DAX-0,68 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,56 % Öl (Brent)-1,93 %

S&P500: Zwischenkorrektur ist gestartet - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Tagesausblick S&P500-Index für Dienstag, 06. November


Kurzfristiger 10-Minutenchart SPX:


Im Rahmen der Abwärtsbewegung des vergangenen Donnerstags wurde das Kursziel deutlich verfehlt. Stattdessen gab es bereits ein Kurstief bei 1.054 Punkten. Hier endete bereits eine kleine Wave 5``, die gleichzeitig die gesamte Korrektur seit dem 17. Oktober darstellte.

An diesem Punkt endete ein zweiter Aufwärtsimpuls, der als Wave 3` abgezählt wird. Mit dem Donnerstags-Tief wurde folglich die Wave 4` beendet, wobei das Kursziel von 1.041 Punkten nicht erreicht wurde (allerdings das Minimalziel bei 1.060). Auf Tagesbasis sollte es sich bei dem Move der vergangenen beiden Handelstage also bereits um die Wave 5` aufwärts handeln.

Das rechnerische Kursziel dieses Anstiegs liegt bei 1.130 Punkten. Dort endet dann die Aufwärtsbewegung seit dem September-Low. Es wird anschließend eine mehrwöchige Gegenbewegung geben, die mindestens bis Anfang Dezember andauert. Idealerweise startet aber erst zum Jahreswechsel die nächste große Trendbewegung.

Kurzfristig: Der Anstieg seit vergangenem Donnerstag ist impulsiv. Ein notwendiges, vollständiges Impulsmuster kann aber nur unter der Prämisse einer ungewöhnlich kurzen Wave v` erzielt werden. Mit dem gestrigen Hoch bei 1.106 Zählern endete aber idealerweise erst ein zweiter Aufwärtsfünfer, also die Wave iii` von 5`.

Der S&P500-Index stünde daher unmittelbar vor der Ausbildung der kleinen Korrekturwave iv`. Neben dem Druck der sehr kurzfristigen Markttechnik ist ebenfalls das gestrige Gap bei 1.090 Punkten noch zu schließen. Es ist also zu erwarten, dass der Index in der heutigen Sitzung nach unten blickt und diesen Support ansteuert. Die sehr kurzfristige Aufwärtstrendbegrenzung befindet sich im Übrigen bei 1.099 Punkten.

Nur in dem Fall, dass der Index unter diesen Support bei rund 1.090 Punkte fällt, würde bereits ein vorzeitiges, signifikantes Kurshoch vorliegen. Die Folge ist der Start einer mehrwöchigen Abwärtsbewegung. Aktuell gibt es aber noch keine Hinweise dafür, dass der SPX die noch ausstehende Wave v` nicht ausbildet. Idealerweise würde der Index also bei rund 1.090 Punkten ein Zwischentief ausbilden und wieder nach oben abdrehen. Ob dann tatsächlich das rechnerische Kursziel auf Tagesbasis (1.130) erreicht wird, ist momentan noch völlig offen.

Ein zweiter wichtiger Support befindet sich bei 1.083-1.085 Punkte. Sollte der SPX diesen nicht verteidigen können, so wird das vorhergehende Verkaufssignal bestätigt.

Die kurzfristige Markttechnik hat gestern nicht nur bearishe Divergenzen ausgebildet, sondern steht unmittelbar vor klaren Verkaufssignalen. Diese sollten sich heute zur Handelseröffnung ergeben. Auf Tagesbasis ist die technische Situation weiterhin als bullisch zu werten und lässt bis Wochenschluss weiter steigende Kurse erwarten. Aber: Der kurzfristige Aufwärtstrend steht auf wackeligen Beinen, da bereits ein bis zwei negative Sitzungen ausreichen, um signifikante Verkaufssignale auf Tagesbasis auszubilden. Bis dahin blickt der S&P500 aber tendenziell nach oben.

Fazit: Heute hat der Index zunächst Abwärtspotenzial bis auf 1.090 Punkte. Die kurzfristigen Muster sind aber noch nicht vollständig, sodass erst Ende der Woche mit einem signifikantem Hoch zu rechnen ist.

Charts sind zur exakten Kursbestimmung unerläßlich. In diesem Einsteiger-Buch finden Sie die gesammelte Erfahrung des Chartexperten von Weltruf. Lernen Sie Aktientrends konkret erkennen und den realistischen Wert von Wertpapieren korrekt einschätzen. Kultbuch!
Hier bestellen!

Anzeige


Autor: Mathias Onischka (© wallstreet:online AG),12:06 06.11.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.