DAX+0,16 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,86 % Öl (Brent)+1,11 %

AOL Latin America: Verlust im dritten Quartal verringert - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das Internet-Medien-Unternehmen AOL Latin America verringert im dritten Quartal 2001 seine Verluste auf Proforma-Basis auf 69,1 Mio. Dollar oder 21 Cent pro Aktie nach einem Minus von 98 Mio. Dollar oder 36 Cent je Anteilsschein im Vorjahr. Die Analysten der Wall Street rechneten im Schnitt mit einem Verlust von 23 Cent/Aktie.

Hinter der Konsensschätzung bleibt der Umsatz des Konzerns zurück. Die Experten gingen im Vorfeld von 20,3 Mio. Dollar an Erlösen aus, während AOL Latin America tatsächlich „nur“ 18,7 Mio. Dollar umsetzt. Das allerdings ist eine enorme Steigerung gegenüber den 4,6 Mio. Dollar Umsatz des Vergleichzeitraums. Dabei stammen 13,7 Mio. Dollar aus den Gebühren für Internetzugangs-Services (Vorjahr: 2,6 Mio. Dollar / zweites Quartal: 11,3 Mio. Dollar) und 5,0 Mio. Dollar aus dem Werbungs- und Ecommerce-Geschäft.

[Anzeige]
einsurance garantiert "Best Price" für Kfz-Versicherungen

Das heißt: Sie finden mit unserem kostenlosen Vergleich einen günstigeren Versicherungstarif als Ihre aktuelle Versicherung, oder wir erstatten 1 Jahr lang die Differenz zwischen Ihrem Beitrag für 2002 und dem günstigsten Angebot aus unserem Preis-Leistungsvergleich! Ohne dass Sie Ihre Versicherung wechseln müssen! Sie können also nur gewinnen!

Lesen Sie dazu unsere Teilnahmebedingungen!

Viele Internet-Firmen hat der schrumpfende Markt für Online-Werbung hart getroffen . Das aber trifft AOL Latin America nicht so stark, da der Großteil der Erträge aus dem Zugangs-Geschäft kommt. Zudem hat der Konzern trotz einer Preiserhöhung auf dem brasilianischen Markt von 40 Prozent im dritten Quartal 265.000 neue Zugangs-Kunden gewonnen und kommt damit insgesamt auf 1,15 Mio. zahlende Kunden. Den Grund für diese Entwicklung sieht der Konzern in der steigenden Bekanntheit der Marke und zielgerichteten Marketing- und Vertriebsallianzen mit unter anderem dem größten Einzelhändler weltweit Wal-Mart.

Im frühen Handel an der Nasdaq steigt das Papier um 8,4 Prozent auf 4,40 Dollar.

Autor: Björn Junker (© wallstreet:online AG),16:10 06.11.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.