DAX-0,02 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+0,47 %

besser als erwartet - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ROUNDUP: RTV senkt Schuldenlast durch Verkauf von Filmrechten
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Zeichentrickfilmproduzent RTV hat seine Schuldenlast durch den Verkauf von Filmrechten an das Spielwarenunternehmen Ravensburger verringert. Die Rechte und Forderungen an Programmen aus der CLT-Ufa Bibliothek seien für 16,3 Millionen Euro an den RTV-Hauptaktionär Ravensburger verkauft worden, berichtete die RTV Family Entertainment AG am Dienstag in München.

Aus dem Erlös sollen 11,2 Millionen Euro zur Tilgung von Bankdarlehen verwendet werden. Ende Juni hatte RTV noch Bankverbindlichkeiten in Höhe von 49,6 Millionen Euro in den Büchern stehen. RTV hatte die CLT-Ufa Bibliothek mit rund 60 Filmtiteln im Februar 2000 für etwa 61 Millionen Euro gekauft. 18 dieser Titel seien nun an Ravensburger abgegeben worden, sagte ein Sprecher.

In den ersten neun Monaten steigerte RTV den Umsatz um 33 Prozent auf 44,5 Millionen Euro (87 Mio DM). Dabei wurde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern von 1,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 7,7 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr hält RTV an seinem Ziel fest, bei einem Umsatz von 56,2 Millionen Euro einen Gewinn vor Steuern und Zinsen von 1,6 Millionen Euro zu erreichen. Zum Programm von RTV zählen unter anderem TV-Produktionen und Merchandising-Artikel rund um "Käpt´n Blaubär", das "Moorhuhn" und "Fix und Foxi"./DP/aka/

RTV verringert Schuldenlast - Umsatz und Gewinn steigen in ersten neun Monaten
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die RTV Family Entertainment AG hat mit einem Teilverkauf ihrer Rechte und Forderungen aus der CLT-Ufa Bibliothek ihre Schuldenlast reduziert. Die Konzernmutter Ravensburger habe rund 20 Prozent des Filmpakets für 16 Millionen Euro übernommen, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag in München. RTV hatte das gesamte CLT-Ufa-Paket Anfang 2000 für 125 Millionen DM gekauft.

Für die Schuldentilgung seien 11,2 Millionen Euro verwendet worden, hieß es. Insgesamt seien die Bankverbindlichkeiten seit Juni von 49,6 Millionen Euro auf derzeit 30,07 Millionen Euro verringert worden. Der Sprecher schloss weitere Unternehmensveräußerungen nicht aus.

Zudem gab RTV einen Anstieg von Umsatz und Gewinn in den ersten neun Monaten 2001 bekannt. Der Umsatz kletterte den Angaben nach auf 44,5 Millionen Euro nach 33,5 Millionen Euro in der Vorjahresperiode.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 23,6 Millionen Euro nach 19 Millionen Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnet RTV einen Anstieg auf 1,2 Millionen Euro nach einem Verlust von 7,7 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen von 2000./mur/sh/ar
@ rennfahrer,

bist du schon draußen? Ich glaub nicht, du sagtest immer,
dass du dein Anteil unter 5 Euro nicht abgeben willst.
wenn du noch da bist, dann schreib mal etwas, wie RTV nach deiner Schätzung weiter laufen wird.

gruß hanis


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.