DAX-0,20 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,30 %

Chartcheck Coca-Cola: Warten auf den Durchbruch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Seit dem Allzeithoch bei knapp 89 Dollar im Sommer 1998 befindet sich die Aktie des Dow-Jones Wertes Coca-Cola in einer Konsolidierungsphase. Selbst der langfristige Aufwärtstrend konnte den starken Kursverfall Anfang 2001 nicht aufhalten. In der Spitze verlor der Blue Chip mehr als die Hälfte seiner Börsenkapitalisierung und stürzte bis auf 42 Dollar ab. Hier hat sich ein tragfähiger Boden herausgebildet, aber der hartnäckige Widerstand bei 50 Dollar hat bisher alle Erholungstendenzen der Getränke-Aktie frühzeitig beendet. Der mittelfristige Abwärtstrend verläuft bei momentan 56,50 Dollar.

Die Bodenbildung bei Coca-Cola hat mehrere Monate in Anspruch genommen, dieser Rounding-Bottom stellt dafür eine sehr feste Unterstützung dar. Der AROON hat vor wenigen Tagen ein Kaufsignal generiert, der RAVI kreuzt soeben die Trigger-Linie (3) und unterstreicht so die Stärke des jüngsten Aufwärtstrends. Omnipräsent ist auch auf diesem Chart der massive Widerstand bei 50 Dollar.

Die Tradingrange zwischen 50 und 42 Dollar hat weiterhin Bestand, die Coca-Cola Aktie dürfte demnächst aber wieder einen Ausbruchsversuch unternehmen. Die GDL haben soeben durch ein bullish-crossing-over ein Kaufsignal erzeugt, auch die 200er GDL (grün) wurde soeben übersprungen. Der RMI ist ebenfalls positiv gestimmt, nur der Stochastics ist bereits in seiner oberen Extremzone angekommen und weist so auf die leicht überkaufte Situation hin. In starken Trendphasen kann der Stochastics aber durchaus längere Zeit in der oberen Extremzone verweilen.

Bei der am 18. Oktober beginnenden Rallye hat Coca-Cola ein großes Gap aufgerissen, das der Startschuss für eine starke Erholung des Aktienkurses war. Die Double Smoothed Stochastics (nach Bressert) haben erneut ein Kaufsignal erzeugt, es bleibt abzuwarten, ob der Widerstand bei 50 Dollar diesmal überwunden werden kann.

Fazit:

Coca-Cola befindet sich seit März 2001 in einer Konsolidierungsphase und hat dabei erfolgreich die Bodenbildung im Bereich von 43 Dollar abgeschlossen. Die jüngste Rallye hat den Wert in die Nähe des Widerstandes bei 50 Dollar geführt, die Chancen für einen nachhaltigen Bruch dieser Unterstützung stehen eigentlich ganz gut. Die Indikatoren sind in der überwiegenden Mehrheit bullish, auch die GDL geben nach langer Zeit wieder ein Kaufsignal ab. Es ist jedoch sehr wichtig, den Bruch dieses Widerstandes nicht zu antizipieren, denn es kann leicht zu einem Abprall von dieser Marke kommen (siehe September 2001). Anleger können mit einem Stop-Buy bei 51,20 Dollar auf einen Bruch dieses Widerstandes spekulieren. Ein nachhaltiges Break würde der Coca-Cola Aktie Luft bis 56,50 Dollar verschaffen. Bereits vorhandene, längerfristige Engagements sollten gehalten werden, die Chancen für eine Erholung stehen gut.

Autor: Johannes Kirchmeir

Point & Figure Charts zählen zum komplettesten und erprobtesten Analyseinstrumentarium der Technischen Analyse. Sie können damit nicht nur aussichtsreiche Einzelwerte aufspüren, sondern haben auch die Möglichkeit ganze Segmente zu entdecken, die vor einem Kursausbruch stehen. Ein großes Buch, das Ihnen dieses Chartmethode vorbildlich nahe bringt.
Hier bestellen!

Anzeige


Autor: (© wallstreet:online AG),17:20 14.11.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.