DAX+0,23 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,03 %

Nikkei aus Wimpel-Formation ausgebrochen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Zum Zeitpunkt des SEB-AnlageFlash vom 16. November war der Nikkei Index aus einem Abwärtstrendkanal signifikant nach oben ausgebrochen. Das technische Umfeld präsentierte sich deutlich verbessert. Daher erwarteten wir die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung, beobachteten auf der anderen Seite jedoch die starke Aufwärtstendenz der Overbought/Oversold Indikatoren. Eine zwischengeschobene technische Korrektur, die an der grundsätzlich positiven Verfassung jedoch nichts ändern sollte, stand damit im Raume. Am 19. November begann schließlich die Korrektur, die sich in der Folge in einer Wimpel-Formation (Trendbestätigungsformation) widerspiegelte. Mit der Aufwärtsbewegung heute morgen brach der Nikkei Index aus dieser Formation nach oben aus, die in dieser Form auch als signifikant einzustufen ist. Der Nikkei schloß dabei fast punktgenau an einem (leichten) Widerstand, der bei 11.052 Punkten liegt.

Das technische Umfeld präsentiert sich - Stand heute - weiterhin positiv. Die Trendindikatoren MACD und Momentum konnten sich im Zuge der Korrektur stabil im positiven Bereich halten. Inzwischen scheint sich der MACD von seinem Trigger nach oben zu entfernen. Das Momentum liegt ebenfalls oberhalb seiner Triggerlinie und zeigt bereits eine deutliche Aufwärtstendenz. Somit wird von den Trendindikatoren ein weiterer Aufbau von Aufwärtspotenzial und –dynamik angezeigt. Die Overbought/Oversold Indikatoren haben ihre Aufwärtstendenz fortgesetzt. Der RSI befindet sich knapp unterhalb, die Stochastiks im Überkauft-Bereich. Beide Indikatoren zeigen dabei noch keine Tendenz, nach unten abzudrehen. Somit sollte der Nikkei auch kurzfristig noch Luft nach oben haben. Die Volatilität liegt heute bei 245,81 (241,11) Punkten, was einer statistisch maximalen Tagesrange von 2,22 (2,26) Prozent entspricht.

Auf Sicht der kommenden fünf Handelstage erwarten wir auf Grund des positiven technischen Gesamtbildes die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Der nächste Widerstand liegt bei 11.400 Punkten und ist das nächste Kursziel. Der leichte Widerstand bei 11.052 Punkten sollte vom Index genommen werden können. Wir erwarten nicht, dass der Index die 11.400er-Marke im ersten Anlauf nach oben durchbrechen kann. Vielmehr sollte an diesem Punkt eine weitere technische Korrektur einsetzen, die zurück bis zur 11.052er-Marke laufen kann (Phänomen der Umkehrung). Schafft es der Index abermals, in dieser Phase das positive technische Umfeld, insbesondere von den Trendindikatoren, zu behaupten, sollte ein weiterer Test dieses Widerstands im Raume stehen. Das Rückschlagspotenzial sehen wir beim Nikkei derzeit begrenzt. So sollten die (leichten) Unterstützungen bei 10.860 und 10.610 (Apex des Wimpels) Punkten dem Index Halt geben können.

Autor: Holger Galuschke, SEB AG, Portfolio M (© wallstreet:online AG),09:34 26.11.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.