DAX-0,43 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,69 % Öl (Brent)-0,12 %

ANALYSE - Lila Logistik: Gute Zahlen mit kleinem Schatten - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006214687 | WKN: 621468 | Symbol: MLL
8,200
17:43:00
Gettex
+1,86 %
+0,150 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Müller – Die lila Logistik hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zugelegt. Nachdem das Logistikunternehmen zu den Halbjahreszahlen den Break Even verkünden konnte, wurde die Profitabilität im dritten Geschäftsquartal noch einmal deutlich gesteigert. Das Ebit von 783.000 Euro im dritten Quartal übersteigt das Ebit des gesamten ersten Halbjahres, das bei 680.000 Euro lag.

Der Umsatz im dritten Viertel des Jahres liegt mit rund 8,76 Mio. Euro 165 Prozent über dem des Vorjahresquartals. In den gesamten neun Monaten erzielt das Unternehmen einen Umsatz von 21,1 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von 115 Prozent. Unter dem Strich bleibt in den ersten neun Monaten ein Nettogewinn von 557.000 Euro, was einem Gewinn je Aktie von 0,07 Euro entspricht.

Die Liquidität der Lila Logistik ist auf den ersten Blick mit rund 6,7 Mio Euro etwas mager. Hinzu kommen allerdings rund 5,7 Mio. Euro Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Alles in allem ist die Gesellschaft mit kurzfristigen Vermögensgegenständen von 14,7 Mio. Euro ausgestattet. Denen stehen lediglich 5,3 Mio. Euro kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber.

Die nach Unternehmensangaben „unvermindert positive Auftragslage“ in Kombination mit den guten Zahlen der ersten neun Monate lässt den Vorstand frohen Mutes auf das vierte Quartal blicken. Die zum Börsengang publizierten Umsatz- und Ertragsziele liegen durchaus im Bereich des Möglichen.

Damals gingen die Verantwortlichen von einem Umsatz von 31,6 Mio. Euro und einem Ebit von 2,4 Mio. Euro aus. Das vierte Quartal gilt als das umsatzstärkste des Jahres. So sollte es möglich sein in den letzten drei Monaten einen Umsatz von 10,5 Mio. Euro zu erreichen. Das Ebit von 2,4 Mio. Euro setzt eine leichte Steigerung der Ebit-Marge um 0,1 auf 7,5 Prozent voraus. Auch das sollte möglich sein.

Dennoch scheint das seit dem 30. Mai am Neuen Markt notierte Unternehmen Investoren nicht recht überzeugen zu können. Die Aktie dümpelte seit dem Börsengang bei niedrigen Umsätzen vor sich hin; notierte weit unter dem Ausgabepreis von 7 Euro. Wenige Tage vor der Veröffentlichung der Zahlen zieht der Kurs allerdings erstaunlicherweise deutlich an und übersteigt zum ersten Mal seit dem 30. Mai die 7-Euro-Marke. Diese Tatsache wirft nun einen kleinen Schatten auf die gute Entwicklung des Börsen-Frischlings. Auch hier scheinen einige Investoren vorher bescheid gewusst zu haben.

Lila Logistik: Dümpeln bis zur Explosion:

[Fortsetzung des Artikels]
Hier klicken!
Anzeige


Autor: Robert Sopella (© wallstreet:online AG),08:48 27.11.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.