wallstreet:online
41,35EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+0,09 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,32 %

Türken und ihre Sexualität! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Türken und ihre Sexualität!

Im internationalen Vergleich sammeln die Türken ihre ersten sexuellen Erfahrungen am spätesten.




Im Auftrag des Kondomherstellers Durex fanden in 28 Ländern der Welt großangelegte Befragungen zum Thema Sexualität statt. Die Türkei nahm zum ersten Mal an dieser Studie teil.

Die Ergebnisse:

Das Eintrittsalter in die Sexualität beträgt in der Türkei 18,3 Jahre, im Nachbarland Griechenland 17,5 Jahre, in England 16,9 Jahre. Die Amerikaner haben ihre ersten sexuellen Erfahrungen schon mit 16 Jahren gesammelt, die Deutschen bilden mit 16, 6 Jahren den zweiten Platz.

Unbestrittene Sex-Weltmeister mit 124 Mal im Jahr sind die Amerikaner. Die Türken landen mit 105 Mal im Jahr auf Platz 13. Schlusslicht im internationalen Vergleich bilden die Japaner mit nur 36 Mal im Jahr.

Türken sind "Spätzünder". Ihr Einstiegsalter in den Sex liegt zwar bei 18,3 Jahren, dafür holen sie aber kräftig nach, wenn es um die Anzahl der Sexualpartner geht. Mit 10,5 Partnern gehören sie zu den großen Jägern und Sammlern der Studie. Selbst die Italiener halten in diesem Punkt nicht mit. Sie weisen im Laufe ihres Lebens `nur` 8,5 Partner auf.

In den Fantasien von 28 Prozent der befragten Türken finden sexuelle Abenteuer im Hamam, in der Sauna oder in einer mit heißem Wasser gefüllten Badewanne statt, 27 Prozent würden es gerne am Strand ausprobieren. Die mutterfixierten Italiener träumen vom Sex auf dem Küchentisch. Nur 4 Prozent der Türken gaben an, die italienische Leidenschaft für Küchentische zu teilen.

27 Prozent der befragten Türken sagten, dass die Persönlichkeit entscheidend sei für die Partnerwahl, 17 Prozent fühlten sich in erster Linie durch den Akzent oder die Stimme angemacht und 14 Prozent legten großen Wert auf das Äußere.

Erdinc Nuray, Direktor von Durex-Türkei, äußerte zu der Befragung, dass die Teilnahme der Türkei an dieser Studie ein Zeichen für die Öffnung des Landes in Sachen Sexualität sei.
Und wieder eine Nachricht die nichts mit der Börse zu tun hat und die die Welt nicht braucht.

Lieber Eloy,
Du lernst es anscheinend nie, daß WO eine Plattform für Börsengeschehen ist und nicht für Deine spätpubertären Nachrichten.
Lieber BekirHorzum,

Du lernst es anscheinend nie,das im Bereich Allgemeines die Themen zu 95% nichts mit dem Börsengeschehen zutun haben.
Schau Dir doch mal die aktuellen Threadüberschriften in diesem Bereich an,dann wirst evtl. auch Du feststellen was Sache ist.
``Amerikaner Sexweltmeister``


Die Amis müssen immer die Nr.1 sein, egal wo .Ich kann es schon nicht mehr hören.
Warum sind die Amerikaner besser im Sex als andere.Bloß weil sie mehr Hormonfleisch,
Fast Food oder Genmanipulierte Sachen verzehren.Die Japaner sind wenigstens ehrlich
wenn sie zugeben,dass sie nicht jede Woche Sex haben.In jedem Industrieland,wo
der Druck hoch ist,drei Schichtbetrieb Mobbing usw.bleibt der Sex irgendwo
auf der Strecke.Oder leben die Amis auf kosten anderer und
denken vor Langweile nur an Sex.Wie sieht es z.B.bei den Brasilianern aus.In der
Statistik wurden sie nicht erwähnt.Kenne aber kaum ein anderes Land wo so viel
ge..... wird.Bin so cca.alle 2 bis 3 Jahre in Brasilien und weiss was dort so abgeht.
vielleicht sind die Amis einfach auch nur die größten Lügner. Außerdem ist es bei denen eben wichtig für den Status, viel Sex zu haben, da muß man schon mal übertreiben. In Ländern, wo es eher umgekehrt wäre, würde dann untertrieben.

Jedenfalls kann ich mir kaum vorstellen, daß in einem Land, in dem einige "Oralsex" nicht einmal mitzählen, in dem von vielen "Sex vor der Ehe" verteufelt wird und in dem insgesamt ein sehr verklemmtes Klima zu herrschen scheint die Sex-Weltmeister leben. Es sei denn, man zählt auch Zungenküsse und ähnliches dazu oder hat nur Pop-/Rock-Stars und Schauspieler befragt oder nur in liberalen Bundesstaaten wie Kalifornien....
Scheinbar hat man in den USA unter den 20-jährigen und in Japan unter den 80-jährigen eine Umfrage gemacht.Würde wetten, dass nicht einmal Frührentner Clinton 124 mal Sex im Jahr hat,
obwohl der eine sehr potente Ausstrahlung hat.Wie oft hat wohl Mister Bush Sex pro Jahr?
vielleicht weil Türken ihren Töchtern
so viele Rechte einräumen?
@ Realisti

komm gib´s doch zu,das du bei so viel eingeräumten rechten noch immer keine frau flach gelegt hast. :laugh: :D :cool:
tja Gino, wer weiss denn, ob Realisti nicht vielleicht sogar weiblich ist???


wusste übrigens bisher gar nicht, dass die Muslime im jetzt stattfindenen Ramadan gross nachts essen.

Na ja, einen ganzen Monat fasten hält auch keiner aus; aber wenn nachts sich was gross reingezogen wird, dann könnte man sich die ganze Veranstaltung auch von vornherein sparen :laugh:

Null
Damit alle noch offenen Fragen abschließend geklärt sind ...

2 von 3 Türkinnen - Sex ist eine Pflicht

Instanbul. Mit der sexuellen Aufklärung ist es in der Türkei nicht weit her: 69% der verheirateten Frauen sind der Ansicht, Sex sei eine Pflicht gegenüber dem Ehemann. Über die Umfrage unter 1600 türkischen Frauen berichtete gestern die Zeitung "Hürriyet": 75% sagten, sie wussten nicht, was ein Orgasmus sei. 45% hätten gerne mehr Information zum Thema Sexualität. 85% sind gegen Beziehungen vor der Ehe. 20% gaben an, sie seien mit ihrem Mann verwandt. Nur 39% der Frauen haben ihren Mann selbst kennen gelernt und dann geheiratet. Bei 61% der Ehen war ein Vermittler im Spiel. 87% würden lieber ohne Vermittlung heiraten.(dpa 5.3.00)

http://fun-zeitung.de/erotik/tuerkensex.shtml
@Big-Apple
Pflichtbewußte Frauen........find ich gut. ;)

-
Aber eine Frage hätte ich dann doch noch:
>Was will uns dieser Thread bzw das Eröffnungsposting eigentlich sagen?<
Etwa daß die Türken doch viel liberaler und moderner sind, als zuweilen angenommen
oder daß sie besonders triebgesteuert sind? (Nicht hauen! :eek: )
Zitat: "Mit 10,5 Partnern gehören sie zu den großen Jägern und Sammlern der Studie."
Aber hallo! Wen haben die denn da befragt? Wirklich die Durchschnittsbevölkerung
oder eher die Gäste eines Istanbuler Swingerclubs?
Durchschnittlich 10,5 Sexpartner erscheinen mir doch reichlich viel für ein Volk
das man sonst eher mit ziemlich strengen Moralvorstellungen in Verbindung bringt.
Wie sollte denn eine Frau aus einer konservativen Familie, die nach Möglichkeit
jungfräulich in die Ehe gehen sollte auf mehr als zehn Sexpartner kommen?
Und wer treibt es in der Türkei dann so wild, daß die Statistik wieder stimmt?


Für alle, die die Gefahr lieben hier ein
Vorschlag für einen kleinen Praxis-Test:
Geht doch einfach mal zu dem netten türkischen Lebensmittelhändler an der Ecke
und erzählt ihm von dieser Studie und daß z.B. auch seine Frau - rein statistisch-
mehr als zehn Sexpartner gehabt haben müßte.
Wenn er Euch nicht sofort aus dem Laden wirft, erklärt ihm, daß das natürlich auch
für seine Tochter gilt.
Sollte er dann immernoch einigermaßen ruhig bleiben, hilft es bestimmt, der netten
jungen Frau hinter der Käsetheke auffällig zuzuzwinkern.
Spätestens dann sollte der arme Mann vollends ausflippen und ich hätte sogar
Verständnis, wenn er Euch......aber lassen wir den blutigen Teil mal weg. :rolleyes:



Vielleicht liegt es aber auch einfach nur daran, daß diese Studie im Auftrag eines
Kondomherstellers durchgeführt würde.

lastLemming
.
@ LastL

Soll das etwa heissen, daß Du noch nie ne Türkin gepimpert hast ???

Gruß,
gibniemalsauf
Was ist eigentlich euer Problem ?
Genau diese oder ähnliche Fragen habe ich mir auch gestellt als ich die Ergebnisse dieser Studie gelesen habe.

Es gibt da aber ein Sprichwort >>>"an jedem Gerücht ist was wahres dran" ;)

Im übrigen gibt es verschiedene Varianten von Sex. :D

Da ich sehr oft in der Türkei Urlaub mache,und dort einige Freunde habe,weiss ich einigermassen Bescheid was dort abgeht.
Deren Sexleben ist kaum von unseren zu unterscheiden.

MfG

eloy...........one............
Also schön, dann muß ich doch mal einen Zeitungsartikel beisteuern, der nicht versucht,
unsere schönen Klischees zu zerstören - ganz im Gegenteil :




IN TÜRKISCHEM DORF HEIRATEN SCHON 10 bis 13-JÄHRIGE

Istanbul(dpa). Ihr Fehlen in der Schule brachte es an den Tag: in Acarlar, einem
2000 Einwohner zählenden Dorf in der Westtürkei. sind 100 Mädchen im Alter
von 10 bis 13 Jahren verheiratet, einige von ihnen Mütter oder schwanger.
"Wie im finstersten Mittelalter" kommentierte die Zeitung "Milliyet". Für die
jungen Bräute erhalten die Väter zwischen 2200 und 2900 Mark, hieß es.
Daß arme Familien vor allem auf dem Land ihre Kinder früh verheiraten, hat in
der Türkei durchaus Tradition. Das türkische Parlament hatte das Heiratsalter
erst kürzlich auf 18 Jahre heraufgesetzt. Zur Zeit gelten noch 15 Jahre für Mädchen
und 17 Jahre für Männer.
(Quelle: OTZ Mo, 3.12.2001)

Tja, die haben wohl auch noch nichts von dieser Studie gehört.....:rolleyes:



lastLemming
.
Bei den in Deutschland lebenden Türken dürfte die Quote derjenigen die mit ihrem Mann verwandt sind wohl wesentlich höher sein!

Kommt mir zumindest so vor...:laugh:
@ sky


wie bekifft muss ein Sozialträumer denn sein
um die Behandlung türkischer (moslemischer) Frauen
gut zu finden?



Du onanierst geistig.
Mensch ist dass SEHR WICHTIG MOMENTAN ob ARSCHKNAKER Bumsen oder nicht grade jetz BEI AKTIEN R A L L Y
@ Realisti

na,Realisti.
hat inzwischen schon jemand demonstriert ? :laugh:
stehst du auf der strasse noch wache ? :D
und wieder nach oben mit dem Müll.

ist einfach zu gut zum Lesen, als dass man das alles in der "Versenkung" verschwinden lassen darf. ;-)
junge türken dasselbe sexleben wie wir?

tja, leute da gibt es istanbul und die tourismusregionen.
aber im hinterland pimpern die kerle immer noch die esel...

...halt-ist doch sex wie wir westeuropäer ihn kennen - wenigstens die skandinavier...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.