DAX-0,33 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,64 % Öl (Brent)-0,24 %

Comroad: Kooperation mit Satyam Computer - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Telematik-Netzwerk-Anbieter Comroad wird gemeinsam mit der Satyam Navigation, der Telematik-Divison von Satyam Computer, auf dem indischen Markt tätig werden. Geplant ist der Aufbau und Betrieb von GTTS Service-Zentralen sowie der Vertrieb der Comroad In-Car Computer. Noch in diesem Jahr wird der neue Partner ein GTTS Telematik-Portal installieren. Weitere sollen im Jahr 2002 folgen. In den kommenden fünf Jahren wollen die Unternehmen gemeinsame Produkte in den Bereichen Fahrzeugnavigation, Fahrzeugüberwachung, Verkehrsdatenerfassung und mobile Datenübertragung entwickeln. Satyam ist mit insgesamt 10.600 Mitarbeitern weltweit tätig.

[Fortsetzung des Artikels]
Hier klicken!
Anzeige


Autor: Oliver Mies (© wallstreet:online AG),08:23 03.12.2001

Mal wieder merkwürdig die Meldung....

1. Ist der Vertragsabschluß wirklich neu? Der Herr Schnabel war
doch schon im September bei SatNav.

siehe:

http://www.roadsofindia.com/aboutus/comRoad.htm

2. SatNav hat heute keine entsprechende News von sich gegeben...

http://www.roadsofindia.com/aboutus/pressreleases.htm


Und überhaupt - was meint SatNav mit "Comroads investment" bei der
Firma? Hat sich Comroad da eingekauft - und warum? Bekommt Comroad
nur dadurch Partner ( bzw. Kunden), indem sie sich bei den jeweiligen
Firmen einkaufen? Oder wie? Oder was?
Was will Comroad auf dem INDISCHEN MARKT ???????

Die Kühe navigieren?????

Wer soll das bezahlen und womit???

Wer ist die Firma ??
@ Der Staatsanwalt

Nun aber mal halblang. Mal unabhängig von der Bedeutung, die dieser Anschluss für ComROAD hat oder nicht hat, ist Indien mit annähernd 1 Mrd. Einwohnern ein hochinteressanter Markt in einem Schwellenland, das eher an der Infrastruktur als an den Resourcen krankt.

Wusstest Du zum Beispiel, in welchem Land die meisten Kinofilme produziert werden? Falsch, nicht in USA, sondern in Indiens sogenanntem "Bollywood" in Bombay (nur mal so am Rande).

Satyam Ltd. ist so etwas wie die MEDION, IPC, GERICOM von Indien - nur ein Eckhaus größer.

Navigiere Du also erst einmal Dein Gehirn in Richtung Kompetenz, bevor Du hier was von Kühen postest.

Mit freundlicher Empfehlung,
der breitmaulfrosch
Kann alles sein, aber wo bleibt Comroad in den KERNmärkten???? Und komm mir bitte nicht, mit den Pseudofirmen

Gruss
China und Indien SIND für mich Kernmärkte auf Sicht von 10 Jahren, in denen die Eintrittsbarrieren heute noch sehr niedrig sind - was für ComROAD ebenso Chance wie auch Risiko ist.

Ich habe den Eindruck, Schnabel will auf diese Weise sozusagen durch die Hintertür auf die westlichen Märkte kommen, nach dem Motto: 2 Milliarden Asiaten können nicht irren, was weiß denn ich. Ob das erfolgreich ist, wird man ja sehen. Ich habe zwar Bedenken, finde das alles aber durchaus höchst interessant (ich beobachte ComROAD seit Ende 1999, war auch mal kräftig investiert, momentan Watchlist btw.)

Mir ging es eben nur darum zu zeigen, dass der gemeine Westeurpäer im allgemeinen annimmt, China und Indien liegen auf dem Mond. Dies aber nicht, weil dem so wäre, sondern weil sie schlicht und ergreifend keine Ahnung haben.

[Übrigens: weil nachher sicher wieder einer auf die glorreiche Idee kommt, irgendwo einen Chart von Satyam Infoway hier hineinzustellen: Satyam Infoway ist das Internet-Spinoff von Satyam, und hat mit Satyam selbst nur noch insofern zu tun als Satyam daran mit ein paar Prozent beteiligt ist. Satyam Ltd. ist weder in D noch in USA handelbar.]

Gruß,
der breitmaulfrosch
@Breitmaul
Daß die Inder jede Menge B und C- Filme produzieren
ist schon klar. (Europäern ist das Grauen mit Singsang
allerdings nicht zu empfehlen) . Hat allerdings nichts mit
Telematik zu tun.
Bei der gemeldeten Kooperation handelt es sich mit Sicherheit
um einen schlechten C-Film.
Saytyam und Comroad entwickeln Produkte. AHA. Wird auch mal
Zeit, daß comroad endlich mal was entickelt. Grins.
Wie stellt sich das denn dar ?
Satyam burnt den Cash von Comroad und entwickelt ?
Glaub ich nicht, dafür liebt Schnabelios zu sehr seinen
Bargeldbestand. Den wird er auch noch brauchen...
Sind es Produkte für roadcows, Rikschen oder Elefanten-
sahibs ? Werden die Geräte auf den großen indischen Autobahnen
getestet ?
Ich warte bei comroad noch auf die Meldung eine Kooperaion
mit dem größten burmesischen Telematik Hersteller
Dies Bude ist sooo lachhaft...
sorry, aber wo sind in Indien die grossen Autobahnen ???
Als Indienfan aus der Nähe kommt mir das schon ein bischen komisch vor, wer jemals dort war und den Verkehr miterlebt hat der hat " Verkehr" wirklich miterlebt. Vom inländischen Flughafen zum Internationalen in Mumbai braucht man über 2 Stunden im ruckelzuckeltempo, auch über Land sieht es nicht besser aus, Millionen von bunten Lastern kommen nicht vorwärts und das liegt nicht nur an den schmalen "Autobahnen" und MacIndien, verstopft ist verstopft und Ausweichstrassen na das ist doch ein Witz
Meine Rede @ d2402

Comroad sucht sich immer abenteuerlichere Sachen heraus.
Muss man wohl, weil man woanders kein Bein auf die Erde bekommt.
@ TheCooolman

Über die ästhetischen Qualitäten von Kino brauchen wir uns hier nicht zu streiten. Dass Du von B- und C-Filmen und von Grauen mit Singsang sprichst, zeigt die Weite Deiner Erfahrungen mit indischem Kino ... :laugh:

... übrigens: wenn Du schon auf diese Ebene runter willst: was ist in Hollywood denn anders als bei den Kommerz-Seifenopern-Filmen aus Bombay? Grauen mit Singsang hier wie dort, mit dem Unterschied, dass es in Indien - anders als in Hollywood - den intellektuellen Film noch gibt. "Bhootokannadi" (Der Uhrmacher) oder "Dahan" (Kreuzfeuer) wären Beispiele hierfür (die sind in den letzten Jahren bei der Berlinale gelaufen, deswegen nenne ich sie hier...). Der letzte US-Film in dieser Richtung dürfte "Thin Red Line" gewesen sein. Und für den waren die Amis zu blöd (sonst wär er nicht nach drei Wochen wieder aus den Kinoprogrammen verschwunden) ... *sfg*


Aber zurück zu ComROAD-Satyam. Dein Posting zeigt mir, dass Du von Satyam herzlich wenig Ahnung hast. Ebensowenig von den finanziellen Voraussetzungen bei Satyam:

Satyam Posts Encouraging Q2 Results-Net Profit Up 100.29%; Strong customer relationship and enhanced competencies drive growth

10/24/2001 11:10:00 AM
HYDERABAD, India, Oct 24, 2001 /PRNewswire via COMTEX/ -- The audited results of Satyam Computer Services Ltd. (SAY) for the second quarter ended September 30, 2001 (Q2) of the financial year 2001-2002 (fiscal 2002) were approved in the Board meeting held today. Total income was Rs.453.50 crore ($ 95.92 million), a 59.73% increase over the income of the corresponding quarter of previous fiscal year; Net Profit increased 100.29% to Rs. 134.08 crore ($ 28.35 million).

Total income and net profit for Q2 have recorded a sequential increase of 7.71% and 10.39% respectively. The earning per share (EPS) was Rs. 4.26, on par value of Rs.2 per share, an increase of 8.95% over the EPS of 3.91 for the previous quarter (Q1).

For the six months (ended September 30, 2001), total income was Rs. 874.52 crore ($185.71 million), up 66.68% over the comparable six month period of fiscal 2000; net profit increased by 117.85% to Rs. 255.54 crore ($ 54.27 million).

The Board of Directors has recommended an interim dividend of 25% on par value of Rs.2 per share.


Die brauchen Schnabels Kohle bestimmt nicht. Und dass es sich bei der heute gemeldeten Kooperation nicht um einen Werbevertrag oder einen Entwicklungsvertrag handelt, hat der verstehen können, der des Lesens mächtig ist.


@ d2402

Um Verkehrschaos zu erleben, muss man nicht bis Indien fahren. In Wien geht jeden Vormittag von 6 bis 10 und jeden Nachmittag von 3 bis 7 überhaupt nix. :D
[P.S.: Dass die indischen Straßen nicht ganz so toll sind wie die Wiener, weiß ich auch ... *g*]


Gruß und quaaaak,
der breitmaulfrosch :cool:
Wenn man schon im Muli-Stau steckt, weiß man wenigstens
wo man steckt.
Hi frosch - so trifft man sich zwischendruch :)


... ich hab mich zu anderen Zeitpunkten auch schon überflüssigerweise aufgeregt (ich glaub, bei der China Unicorn-Meldung): Die Leute hören China, Indien, etc usw. und denken an Kuhdörfer. Halt die typisch weltgewandten WO-Boardies in unendlicher Arroganz und Dummheit. :D
@ TheCoolman

In Indien sind die Esel halt VOR den Fahrzeugen. In Westeuropa sitzen sie DRIN. :laugh:
@Staatsanwalt und andere..

Erklärt mir mal bitte, warum sich die halbe westliche Welt um indische IT-Spezialisten streitet, wenn die alle nur auf dem Baum leben...

Schröders Green Card war im Hinblick auf Inder ein Flop...die wandern nach Amerika, England oder sonstwo hin...die haben quasi die Qual der Wahl...für ein paar Elefantenreiter beachtlich, oder?


stompi.
http://www.sharper.de/sharperweb/fn/sharp/SH/0/sfn/buildshar…

Comroad bleibt in der Grauzone

Comroad ist nicht zu durchschauen: Der Telematikspezialist hat zwar mit der
SATYAM Computer einen weiteren Partner gewonnen. Doch es ist nicht klar, was
all diese Allianzen tatsächlich wert sind. Noch immer ist der Vorwurf, dass Comroad
unseriöse Umsätze mit seinen ausländischen Vertriebspartner erzielt, nicht
ausgeräumt worden. Das Problem: Die Zahlen waren bisher immer glänzend. Der
enorme Mittelabfluss in den vergangenen neun Monaten spricht nur leider eine
andere Sprache. Comroad dürfte im Nebel seitwärts tendieren.


© 2001 sharper.de
@all:

Fragt doch einfach selber mal nach, was es mit dem

ComROAD`s INVESTMENT in SatNav. auf sich hat.

SatNav, Satyam Computer Services Ltd.
to Mr. Amit Prasad
Satyam Technology Center,
Bahadurpally, Rangareddy Dist.,
Andhra Pradesh, India
Phone : +91-40-3097505 Extn : 3661
Fax : +91-40-3097515
E-Mail : amit_prasad@satyam.com

http://www.roadsofindia.com/aboutus/comRoad.htm

Amit Prasad, CEO of SatNav with Bodo Schnabel, CEO of ComROAD on 26th September 2001 have already signed a GTTS systems agreement for Indian Customers.

Mich würde ja mal interessieren, ob ComRoad überhaupt am 26. September 2001 davon irgendwas hat verlauten lassen - Meinungen dazu ?

Und wenn ich mir die Aktienverkäufe für ca. € 4,3 Mio. anschaue und dazu die lächerlichen Käufe eines OS für 0,15 bis 0,20 €/OS im Wert von ca. 80.000 €, dann rieche ich förmlich wohin der Braten geht, nämlich ab in die Versenkung.

@breitmaulfrosch: Vielleicht solltest Du Comroad lieber mal bei AMOK auf die WL setzen lassen ?? :rolleyes: :cool:
Mich würde wirklich mal AMOK´s Meinung dazu interessieren. ;)

EcCo65HH
@ EcCo

Aber bei Amok im nemwax stehen die doch schon längst (seit Juni 2001) ... :confused:

http://www.nemfax.de
http://www.nemwax.de
Warum sich die Welt um Inder streiten???

Sind billig und anspruchslos

Was hat das aber mit COMROAD zu tun??

Ich kann Telematik doch nur nutzen, wenn die Infrastruktur da ist...
Und in Indien da ist es noch am besten mit einem Jeep über die Felder zu fahren , um durchzukommen
@Maulfrosch
Sie kritisieren mich, verteidigen aber nicht das Unternehmen.
Ich bin nicht Comroad. Ich habe auch Null Argumente gehört,
die in irgendeiner Form&Weise für comroad sprechen.
Wie sind hier in Europa und nicht in Indien. Comroad & Sie
scheinen den Esel reiten zu wollen...
Hier regieren Bosch, Siemens & die großen Mobilfunk-Konzerne
Comroad hat nichts zu melden und bekommt kein Bein auf die Erde.
Aber diese Art der polemischen Kritik, die von der Stümperhaftigkeit
der Bude comroad ablenkt, wird das Ziel verfehlen.
Mal was weniger Sachliches : Sie sind ein Dünnbrettbohrer.
Mußte mal geschrieben werden...
Übrigens haben die Inder mit einer massiven Insektenplage zu kämpfen, weil sie in der Vergangenheit ihre ganze Froschpopulation aufgegessen haben. Breitmaulfrösche galten dort sogar als besondere Delikatesse. Aber die letzten Vertreter dieser Spezies scheinen sich in andere Weltregionen abgesetzt zu haben, träumen aber immer noch von ihrer alten Heimat und Bollywood-Filmen.
ABN AMRO

ComROAD "buy" Datum: 05.11.2001


Rating-Update: Die Analysten der Investmentbank ABN Amro stufen die Aktie von ComROAD unverändert mit "buy" ein. Die Zahlen zum dritten Quartal würden in etwa den Erwartungen entsprechen. (WKN 544940)


INDEPENDENT RESEARCH

ComROAD Rating bestätigt Datum: 05.11.2001


Rating-Update: Die Analysten von Independent Research stufen die Aktie von ComROAD unverändert mit "marktneutral" ein. Die bekannt gegebenen Zahlen würden ein freundliches Bild von der Ertragslage präsentierten. Trotz erfreulicher Neunmonatszahlen falle bei der Betrachtung der Einzelquartale allerdings eine rückläufige Margenentwicklung auf. (WKN 544940)


ABN AMRO

ComROAD kaufen Datum: 06.11.2001


Die Analysten von ABN Amro bleiben auch nach Veröffentlichung der Ergebnisse des 3. Quartals bei ihrer Empfehlung, Aktien von ComROAD zu kaufen. (WKN 544940) ComROAD habe für das 3. Quartal ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 5,5 Mio. Euro bekanntgegeben, wodurch das gesamte EBIT der ersten 9 Monate 13,1 Mio. Euro betrage. Der Nettogewinn habe im 3. Quartal 3,7 Mio. Euro betragen, in den ersten 9 Monaten 9,1 Mio. Euro. Das Unternehmen habe per 30. September über einen Bargeldbestand von 39 Mio. Euro verfügt. Diese Zahlen hätten in etwa den Schätzungen der Analysten entsprochen, nämlich einem EBIT von 5,43 Mio. Euro und einem Nettogewinn von 4,0 Mio. Euro. Die einzige Diskrepanz sei gewesen, dass die Steuerrate höher ausgefallen sei als erwartet. Aus diesem Grund bleiben die Analysten von ABN Amro bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von ComROAD.

FRANKFURTER TAGESDIENST

ComRoad überzeugt Datum: 06.11.2001


Der Frankfurter Tagesdienst stuft den Nemax-Wert ComRoad weiterhin positiv ein. (WKN 544940) Das Unternehmen habe Neun-Monats-Zahlen präsentiert. Die Erlöse hätten 133% auf 61,8 Mio. Euro zugelegt. Das EBIT sei um 126% auf 13,1 Mio. Euro gestiegen. Der Jahresüberschuss habe sich nahezu auf 9,1 Mio. Euro verdreifacht. Das kurzfristige Potential für die Aktie von 12/13 Euro bleibe bestehen. Jetzt sei ein kleiner Rücksetzer nach den Neun-Monats-Zahlen allerdings nicht auszuschließen. Anleger sollten dabeibleiben, aber weiterhin ein Stop-loss-Limit bei 7,60 Euro beachten.


AKTIENSERVICE RESEARCH

ComROAD kaufen Datum: 07.11.2001


Die Analysten von Aktienservice Research nehmen erneut die Aktien von ComROAD genauer ins Visier. (WKN 544940) ComROAD habe in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001 Gewinn und Umsatz um mehr als 120 Prozent steigern können. Die Erlöse hätten sich von 26,5 Millionen Euro im Vorjahr auf jetzt 61,8 Millionen Euro verbessert. Das EBIT sei von 5,8 auf 13,1 Millionen Euro verbessert worden. Der Jahresüberschuss habe sogar um 160 Prozent auf 9,1 Millionen Euro zugelegt. Die guten Ergebnisse seien auf Grund des weltweiten Partner-Netzwerkes mit zurzeit 36 GTTS-Partnern als Betreiber von Telematik-Service-Zentralen, drei Distributoren und 800 Händlern erreicht worden. Durch das Partnermodell habe ComROAD mit der eigenen GTTS-Technologie sehr schnell eine hohe Marktdurchdringung in momentan 33 Ländern erreicht. Neben den eigentlichen Produktumsätzen profitiere das Unternehmen auch von monatlichen Gebühren, die mit der Nutzung der entsprechenden Telematikgeräte einhergingen. Dem Unternehmen sei vor einiger Zeit vorgeworfen worden, unseriöse Bilanzierung zu betreiben. Bislang seien die Vorwürfe weder konkretisiert, noch erhärtet worden. ComROAD habe seit IPO rund 180.000 Telematikgeräte produziert, 120.000 davon seien bereits verkauft worden, würden sich im Einsatz befinden und Monatsgebühren generieren. Ein gewisser Lagerhaltungsanteil bei ComROAD als auch bei Vertriebspartnern sei unter der Berücksichtigung des Geschäftsmodells keineswegs ungewöhnlich. Da das Papier angesichts der enormen, kontinuierlichen Wachstumsraten in Umsatz und Ertrag mit einem 02e-KGV auf Basis der konservativen 02e-EPS-Schätzung von Aktienservice Research sehr günstig bewertet sei, rät Aktienservice Research zum Einstieg. Darüber hinaus würden die enormen Wachstumsperspektiven des Telematikmarktes, welcher erst am Anfang seiner Entwicklung stehe, auch für ComROAD nachhaltige Entwicklungsperspektiven versprechen. Der Telematikmarkt dürfte jetzt auf einer Entwicklungsstufe stehen wie der Mobilfunkmarkt vor zehn Jahren. Vor diesem Hintergrund kann ComROAD nach Ansicht der Analysten von Aktienservice Research auch als langfristiges Basisinvestment betrachtet werden. Auf Grund der hohen Volatilität sollten Engagements jedoch mit stringenter Limittechnik unterlegt werden.


BÖRSE NOW

ComROAD Outperformer Datum: 09.11.2001


Die Aktienexperten vom Anlegermagazin "Börse NOW" stufen die Aktien der ComROAD AG auf Outperformer ein. (WKN 544940) Nachdem der ehemalige Outperformer zeitweise völlig von der Straße abgekommen sei und beinahe gänzlich aus den Augen der Anleger verschwunden sei, sei der Münchner Telematik-Netzwerkanbieter nun wieder straßentauglich geworden. Beleg dafür sei eine Umsatzsteigerung im abgelaufenen Quartal von 110 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, ebenso das Festhalten an den Planzahlen für das Gesamtjahr 2001. Bei "Börse NOW" wird die ComROAD-Aktie mit einem Outperformer bewertet.


BÖRSE INSIDE

ComROAD Kursziel 20 bis 25 Euro Datum: 13.11.2001


Die Aktienexperten vom Anlegerbrief "Börse Inside" halten bei den Aktien der ComROAD AG an ihrem Kursziel von 20 bis 25 Euro auf Jahressicht fest. (WKN 544940) Beim Telematik-Netzwerkanbieter würden sich die positiven Meldungen zu verdichten zu schienen. Der Umsatz sei im dritten Quartal auf 27,9 Mio. Euro gestiegen und beim EBIT habe das Unternehmen von 3,3 auf 5,5 Mio. Euro im Jahresvergleich zulegen können. Zum 30.09. seien fast 40 Mio. Euro Liquidität inklusive eigener Aktien in den Kassen von ComROAD gewesen. Die Gesamtjahresprognose könne damit als bestätigt gelten und die Börse habe dies mit einem kräftigen Plus bestätigt. Bei "Börse Inside" wird an dem Kursziel von bis zu 25 Euro festgehalten.


AC RESEARCH

ComRoad kaufen Datum: 03.12.2001


Die Analysten von AC Research empfehlen derzeit dem spekulativen Anleger, die Aktien des am Neuen Markt notierten Entwicklers, Produzenten und Vermarkters von Soft- und Hardware für Telematik und drahtlose Kommunikationsdienste ComRoad AG zu kaufen. (WKN 544940) Das Unternehmen habe am heutigen Morgen einen nach Unternehmensangaben bedeutenden Vertragsabschluss mit der SATYAM Computer Ltd., einem mit 10.600 Mitarbeitern weltweit führenden IT-Entwicklungsunternehmen, zum Aufbau und Betrieb von GTTS-Service-Zentralen sowie zum Vertrieb von ComRoad In-Car-Computern in ganz Indien abgeschlossen. SATYAM Navigation werde daher noch in diesem Jahr ein GTTS-Telematik-Portal installieren. Der Aufbau weiterer Portale sei im kommenden Jahr geplant. Im Rahmen dieser vertraglichen Zusammenarbeit würden die beiden Unternehmen gemeinsam Produkte in den Bereichen Fahrzeugüberwachung, Fahrzeugnavigation, Verkehrsdatenerfassung und mobile Datenübertragung entwickeln, so die Analysten von AC Research. Mit dieser neuen Partnerschaft habe das Unternehmen das weltweite Netzwerk an Telematik-Zentralen und -Diensten auf Basis des GTTS-Systems nunmehr auf 37 Partner erhöht. Die Aktie der Gesellschaft werde zur Zeit am neuen Markt zu einem Kurs von 9,80 Euro gehandelt. Damit werde das Unternehmen derzeit mit knapp 200 Millionen Euro bewertet. Für das laufende Geschäftsjahr erscheine zudem ein Gewinn je Aktie von 0,60 Euro realistisch. Da das Unternehmen bei Umsatz und Gewinn in den kommenden Jahren trotz des derzeit schwierigen Marktumfeldes weiterhin mit rund 80% jährlich wachsen wolle, erscheine diese Bewertung relativ konservativ. Daher empfehle man die Aktie zum Kauf. Aufgrund der vorhandenen Unsicherheiten bezüglich des weiteren Geschäftsverlaufs sei die ComRoad-Aktie allerdings nur für spekulative Anleger geeignet, so die Analysten von AC Research.
@ Neemann: Ja, sie merkt es. Es kitzelt ziemlich, und dann muss sie immer fürchterlich lachen :laugh:
hm, eines der speziellen Gebiete die ich cover, sind die indischen IT-Werte. (Nicht nur direkt Firmen aus Indien, sondern auch US-IT Firmen mit umfangreichen Offshore Operationen).

Satyam Computer ist das 4-größte IT-Unternehmen Indiens (nach TCS, Wipro und Infosys) und seit Mai an der Nyse gelisted. Es ist im indischen BSE-30 Index enthalten, vergleichbar dem DAX in Deutschland.

http://finance.yahoo.com/q?s=say&d=t
http://www.satyam.com
http://quote.yahoo.com/q?s=SATY.BO&d=t

Satyam keine kleine Klitsche, wie IT-Dienstleister am Neuen Markt.

Aber die Sache mit Comroad wundert mich. Satyam hat hier überhaupt nichts bekanntgeben. Vgl. den Press Room von Satyam http://www.satyam.com/m_prelease.html

Auch in den gängigen Research-Quellen zu Indien findet sich keinerlei Info:

Siehe z.B. http://www.myiris.com/shares/company/quoteShow.php?icode=SAT…

Würde mich echt wundern, wenn Satyam mit so einem zweifelhaften Unternehmen wie Comroad eine Partnerschaft eingehen würde. Das hat Satyam doch überhaupt nicht nötig. Darum habe ich unweigerlich Assoziationen mit den Deals, die Turbodyne announced hat (z.B. Deal mit Allied Signal, der nur einseitig von Turbodyne announced wurde).

Werde die Sache als Satyam-Aktionär auf jeden Fall interessiert verfolgen.
kaufe ein "ist".

Satyam _ist_ keine kleine Klitsche, wie IT-Dienstleister am Neuen Markt
Wer zum Teufel braucht schon Comroad?
Als ob es keine halbwegs soliden Werte am Neuen Markt gäbe.
tatsächlich, Roads of India ist eine zu Satyam gehörige Website.

Also wenn das dort auf der Website steht, dann wird es auch stimmen. Hatte es vorhin eben übersehen.

http://www.roadsofindia.com/aboutus/strategicalliance.htm

Vielleicht ist ja der Schnabel auf die Idee gekommen, hier die Entwicklung seiner Produkte nach Indien outzusourcen, d.h. von Satyam durchführen zu lassen.

Die machen das in ihren Offshore Centern in India erheblich kostengünstiger als wenn die Entwicklung in den USA oder Europa durchgeführt wird; und qualitativ gibt es keinerlei Nachteile (eher Vorteile).
@ Global

Das ist es, was mich auch etwas verdutzt: Satyam hat zwar per 26.09.2001 eine Kooperationsvereinbarung (zumindest ein Treffen zwischen Schnabel und Prasat gemeldet (das wiederum hat ComROAD nicht gemeldet), aber nicht den Vertragsabschluss, den ComROAD meldet. Da möchte ich selber erst mal nachhaken.

Übrigens: bei Satyam selber findest Du gar nicht, wohl aber beim Telematik-Ableger SatNav (http://roadsofindia.com)

Gruß,
der breitmaulfrosch

(der sich freut, mal einen Invest-Kollegen zu treffen :))
... *g* ... womit auch diese Klarheit doppelt gemoppelt beseitigt wäre :D
Wer ja nen Ding, wenn Comroad auf diesem Weg so noch tatsächlich zu real existierenden Produkten kommt.
streiche ein `e`, kaufe ein `ä`

Wär ja nen Ding...

@Frosch:

Bist Du hier auch irgendwie in Indien investiert oder in US-IT-Firmen mit Offshore Operationen?
@ Globe

Bin bei Satyam investiert.
Was ComROAD betrifft: 100% koscher kommt mir das auch alles nicht vor. Aber man kann ja recherchieren (anstatt polemisieren) ... :D

Gruß,
der breitmaulfrosch
@Frosch

mir erscheint die Sache jetzt ziemlich schlüssig. Und es handelt sich wohl sogar um einen intelligenten Schachzug von Schnabel:

SatNav wird nicht etwa Comroad-Technik auf dem lokalen Markt in Indien vermarkten (existiert Comroad-Technik bisher überhaupt?), wie der Eindruck aufgrund der Comroad-Pressemeldung suggeriert wird. Sondern Schnabel ist vermutlich vielmehr an der Technik und dem Entwicklungs-Knowhow von SatNav interessiert. Natürlich kann auch längerfristig die Option bestehen, diese Technik in Zusammenarbeit mit Comroad gegebenfalls auch auf indischen Binnenmarkt zu vermarkten, obwohl der indische Binnenmarkt im Vergleich zu den Industrienationen natürlich bisher nur sehr klein sein dürfte.

Bei SatNav heißt es ja sogar ziemlich deutlich (an erster Stelle):

1) India Design Center for ComROAD (Im Klartext: SatNav konzeptioniert+entwickelt für Comroad Software)

(http://www.roadsofindia.com/aboutus/comRoad.htm

Und daß Satyam als Konzernmutter von SatNav nun hier nicht gross eine eigene Pressemeldung rausbringt, ist überhaupt nicht verwunderlich. SatNav ist nur ein Venture-Investment von Satyam, und Satyam gibt bei seinen eigenen Aufträgen auch nur Pressemeldungen für die wirklich wichtigsten Abschlüsse heraus (manche Kunden wünschen sich ja auch aus verschiedenen Gründen Verschwiegenheit, wenn sie offshore Arbeiten in Indien durchführen lassen. Etwa, damit es die Konkurrenz nicht erfährt, oder im Heimatland keine negative Stimmung entsteht, wenn Tätigkeiten nach Indien outgesourced werden).



Bosch, also gewissermaßen die Konkurrenz von Comroad, entwickelt übrigens selber in Indien:

Auszug aus dem Geschäftsbericht von Bosch, Seite 37.

http://www.bosch.com/de/download/GB2000_D.pdf

Softwarelösungen aus Indien gehen in die ganze Bosch-Welt

In Bangalore, einem der vier Bosch- Standorte in Indien, haben wir im
September 2000 mit der Eröffnung eines Applikationszentrums für
Kraftfahrzeugtechnik unsere Marktpräsenz wesentlich verstärkt. Der
Schwerpunkt der Aktivitäten des neuen Technischen Zentrums liegt bei
Systemen der Diesel- und Benzineinspritzung, die den Anforderungen des
indischen Marktes angepasst werden. Zudem spielt Bangalore im
Softwarebereich eine wichtige Rolle im weltweiten Entwicklungsverbund.
Mit den in unserer Tochtergesellschaft Robert Bosch India Ltd
aufgebauten Software-Aktivitäten ist die innerhalb der
Bosch-Gruppe
größte Einrichtung dieser Art außerhalb Deutschlands entstanden.
Insgesamt entwickeln 600 Mitarbeiter Software für nahezu alle
Geschäftsbereiche der Bosch-Gruppe und zum Teil auch für externe Kunden
für Anwendungen im technischen wie auch im kommerziellen Bereich.



Comroad hatte ja bisher kaum Mitarbeiter in Deutschland. Und wenn ich micht recht erinnere kamen ja bereits schon Zweifel auf, wie Comroad überhaupt eine Entwicklung von wirklich real existierenden Produkte in der Praxis durchführt.

Da wäre es schon kein ungeschickter Schritt, falls Schnabel wirklich mit Produkten (bzw. zumindest einigermassen funktionierend Prototypen) aufwarten will, die Entwicklungstätigkeiten einfach kostengünstig nach Indien outzusourcen.

So, werde jetzt wieder zurück ins Bett gehen, aber die Sache war so spannend, daß ich hier noch etwas recherchiert habe.
@Global, nettes Pusherspiel.

Anfangs bringe man eine kritische Aussage, um dann im nächsten Posting mit viel Emphase auf die andere Seite zu wechseln. Dabei werden dann vermeintlich neue Erkenntnisse aufgetischt, die jedem halbwegs Interessierten bereits hinlänglich bekannt sind.
Um dem Ganzen noch einen besonderen Hauch zu verleihen, bringt man noch Marktführer wie Bosch ins Gespräch.

Warum diese Vereinbarung mit einem Tochterunternehmen eines Tochterunternehmens einer indische Softwareschmiede besonders positiv und bedeutsam für Comroad zu bewerten sei, ist mir leider nicht klar.
Auch die Vereinbarung Comroads mit einem Tochterunternehmen eines Tochterunternehmens einer chinesischen Mobilfunkgesellschaft kann kaum von Bedeutung sein.

Telematik spielt sich meines Wissens hauptsächlich im Auto ab, und von bedeutenden Abschlüssen mit Automobilhersteller habe ich noch immer nichts gehört. Nicht mal von einem Abschluss mit einem Tochter/ Tochterunternehmen eines Autoherstellers oder telematikrelevanter Branchen (Bosch, Siemens).
Eine Frage:

Wieso sitzen 2 Personen um 03:00 nachts und unterhalten sich auf diese Weise in WO?

Ist Global_2 = breitmaulfrosch_2000???

Na ja...
Nachfolgend mein Schriftwechsel mit dem CEO von SatNav Mr. Amit Prasad:

************************************************************

http://www.roadsofindia.com/aboutus/comRoad.htm

"... ComROAD has expressed its interest for strategic partnership with SatNav and will have opportunities in two more areas:
1) India Design Center for ComROAD
2) ComROAD`s investment in SatNav

Amit Prasad, CEO of SatNav with Bodo Schnabel , CEO of ComROAD on 26th September 2001 have already signed a GTTS systems agreement for Indian Customers.
************************************************************
-----Original Message-----
From: Exxxxx
To: `amit_prasad@satyam.com`
Sent: 12/03/2001 6:46 PM
Subject: Questions to your Strategic Alliance" with COMROAD Germany

from:
Exxxx

to:
SatNav, Satyam Computer Services Ltd.
to Mr. Amit Prasad
Satyam Technology Center,
Bahadurpally, Rangareddy Dist.,
Andhra Pradesh, India
Phone : +91-40-3097505 Extn : 3661
Fax : +91-40-3097515
E-Mail : amit_prasad@satyam.com


Dear Sir,

I am mainly interested in your COMROAD - Partnership ... and want to know more about your agreement.

On your homepage you wrote something about "ComROAD`s INVESTMENT in SatNav." Are you able to explain more details about this investment ?

With best regards
Exxxxx
************************************************************

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Amit_Prasad [mailto:amit@satyam.com]
Gesendet: Mittwoch, 5. Dezember 2001 07:11
An: Exxxx
Betreff: RE: Questions to your Strategic Alliance" with COMROAD Germany


Dear Mr. Exxxx,

We are in the process of finalising the details of the partnership. I will send you an update at the appropriate time as I have nothing more to share
right now.

Regards
Amit
************************************************************

Das klingt doch etwas merkwürdig. Da wird am 26.09.2001 bereits ein GTTS - agreement unterzeichnet und jetzt - im November 2001 - wird über eine "partnership" verhandelt. Anscheinend eine Beteiligung von COMROAD an SatNav.

:rolleyes: EcCo65HH :cool:
@Postmaster

1) ich bin nicht Breitmaulfrosch

2) ich halte Comroad bisher für ein Unternehmen in der Grauzone der Unseriösität (was diplomatisch ausgedrückt ist). Es heißt in diversen Kommentaren zu Comroad zwar stets, daß bisher die Zahlen stets gut gewesen seien. Aber das zeigt nur, daß die enstprechenden Kommentatoren die Zahlen überhaupt nicht richtig interpretieren können. Denn die Qualität der Earnings bei Comroad ist überhaupt nicht gegeben, weil sich bei Comroad die Earnings nicht in Cash Flow übersetzen (soweit ich die Sache bisher verfolgt hatte). Sprich: Die Earnings resultieren einfach aus einer Erhöhung der "Forderungen aus Lieferungen+Leistungen" bzw. Account Receivable in US GAAP.

3) im Gegensatz zu den bisherigen, eher zweifelhaften Partnerschaften Comroads mit irgendwelchen Klitschen (deren Eindruck eher unseriös ist), würde SatNav m.E. aber sehr viel Sinn machen. Und zwar nicht als Partnerschaft für den Vertrieb von Comroad Produkten, deren reale Existenz bisher ja noch mehr als fraglich ist, sondern für die tatsächliche Entwicklung und Konzipierung von Produkten; und das zu sehr kostengünstigen Konditionen aufgrund der Offshore-Entwicklung in Indien. D.h. wenn Schnabel tatsächlich noch daran interessiert ist, überhaupt mal mit echten Produkten aufwarten zu können, wäre es ein intelligenter Schritt, Entwicklungsarbeiten an Satyam outzusourcen.

4) Wie sich der Comroad-Aktienkurs entwickelt, ist mir an sich völlig egal. Ich hatte nur in diesem Thread geposted, da mich die Sache als Aktionär von Satyam Computer interessiert.

5) ich hatte früher (1999-2000) auch mal versucht, gelegentlich in Message Boards zu pushen. (aber nicht bei WO, sondern in den US Boards bei Yahoo. Ich hatte damals sogar auch von native English-Speakern viel Lob bekommen, daß meine Postings qualitativ gut waren.) Aufgrund der von mir gemachten Erfahrungen halte ich aber inzwischen überhaupt nichts mehr vom Pushen und versuche entsprechendes schon lange nicht mehr. Wenn ich mich in den Message-Boards heutzutage betätige, dann eher als Pusher-Jäger (oder vielleicht auch Basher-Jäger,aber beides mit einer anderen ID als Global_2), wenn ich feststelle, daß teilweise auf unseriöse Art und Weise gepushed oder gebashed wird. Breitmaulfrosch hatte übrigens hierzu mal einen interessanten Kommentar abgegeben: "Die besten Aktien werden kaum gepushed...".


Gruß und successful Investing,

Global_2
@Global_2,

von mir herzlichen Dank für die Recherche - hatte mal ComROAD, mit mehr Glück als Verstand auch Gewinn damit gemacht, aber - wie hier jemand gepostet hat - wer braucht ComROAD - genug günstige interessante Investitionsmöglichkeiten gibts inzwischen, und das Zahlenwerk von ComROAD wird mir immer unheimlicher.

Aber - nochmals: Herzlichen Dank! - es sind Perlen nicht nur vor Säue geworfen - kommt hier mal einer und erspart anderen Arbeit und bringt gute Infos, kriegt er trotzdem Breitseite. Postmaster, erst lesen, dann denken. Wenn Du es als Puscherei auffasst, wenn jemand klarstellt, dass eine vermeindliche Absatzchance eher eine Kaufmeldung darstellt und den Kauf/die meldung als "intelligenten Schachzug" bezeichnet, muss man sich verrannt haben und allenthalben böse RD4-Gespenster sehen ;)
Faszinierend wieviel Idioten es offensichtlich immer
noch gibt (also viele Deppen).
Heute steigt der Müll. Wegen was eigentlich ?
Können sich Inder eigentlich gegen solche Ad-hocs wehren ?
Ist das die Globalisierung ?
Zu dem Verkauf von Aktien durch Herrn Löhr (wo konnte man
die Infos einsehen ? Danke !) :
Wenn man für 9 Euro Aktien verkauft und sich gleichzeitig
Calls anlacht macht das Sinn, sehr großen Sinn sogar.
Die 3 Millionen aus dem Verkauf sind hiermit eingesackt.
Das Investment für den CallSchein ist deutlich geringer,
so ca. 200000 Euro. Deshalb juckt Herrn Löhr ein Totalverlust
der Opt-Scheine gar nicht, er partizipiert allerdings
noch in einer Kurs-Rally, wo Dackel den Schrott aufnehmen,
an steigenden Kursen . Das ist doch absolut logisch und
naheliegend. Er ist noch der .-) unter -).
Wie man sich da noch wundern kann ?
Kopschüttelnd...
Cooolman

Ps. Daß hier ein Aufsichtsratvorsitzender mit Derivaten,
gezogen auf das eigene Unternehmen, zockt, halte ich
persönlich für einen fetten Skandal.
Ich kapier einfach nicht, warum das Bawe nur rumpennt
und nichts unternimmt.
@Hallo Master Cooolman

Wir sind ja selten wirklich einer Meinung aber in diesem Falle gebe ich Ihnen Recht. Das ein AV hier mit OS-Scheinchen rumzockt finde ich auch höchst anrüchig. Und kommt mir jetzt alle bitte nicht mit das ist Legitim,usw..! Genau dies finde ich nämlich nicht. Von einem AV erwarte ich Kontinuität und Vertrauen. Aber wenn der AV einer AG hier rumzockt wie ein Irrer habe ich ernsthafte Zweifel an seinem Charakter. Jemand der auf diese Art und Weise Roulette spielt hat im Vorstand einer AG nichts zu suchen.

Noch was anderes Mr.Cooolman. Können Sie sich nicht ein einziges mal normal ausdrücken? Alle RD4-Aktionäre als Idioten zu beschmimpfen ist völlig unnötig, selbst wenn Sie nicht verstehen sollten warum jemand diese Aktie kauft! Jetzt reissen Sie sich doch mal am Riemen Menschenskind! Es reicht wenn Sie Herrn Löhr beschimpfen ob seiner Idiotischen Zockerei. Aber viele RD4-Shareholder sind nicht jeden Tag bei W.O zu Gast und wissen somit auch nicht alles! Es soll nämlich Menschen geben die nebenher auch noch zur Arbeit müssen, und nicht den ganzen Tag an Aktienboards rumhängen!

Also, jetzt verhalten Sie sich mal was Ihr Name verspricht ;)

Kind Regards

HM
Hallo Cooolman,

jetzt enttäuscht du mich aber ein wenig, du checkst nict regelmäßig die Insidertrades deiner Werte?

Hier:

http://display.neuermarkt.com/internet/nmcom/nmcom_dd.nsf/ma…

Und das hier ist die Startseite, simpel aber effizient:

http://display.neuermarkt.com/internet/nmcom/nmcom_dd.nsf/ma…

Und die Meldung mit Satyam könnte doch auch ein Komissionsgeschäft ala Biodata oder das Nordic-Konsortium sein, in welche Richtung fließt denn die Kohle überhaupt?

Wir werden sehen,

Gruß von Willem
@Gufi
Früher habe ich mich über den User wirklich geärgert. Heute muss ich sasgen, mir tut er leid. Ich bin nahe dran, für ihn einen Hilfsfonds zu gründen. Denn der Typ ist echt krank.
@Gufi
Früher habe ich mich über den User wirklich geärgert. Heute muss ich sasgen, mir tut er leid. Ich bin nahe dran, für ihn einen Hilfsfonds zu gründen. Denn der Typ ist echt krank.
@Gufi
Früher habe ich mich über den User wirklich geärgert. Heute muss ich sasgen, mir tut er leid. Ich bin nahe dran, für ihn einen Hilfsfonds zu gründen. Denn der Typ ist echt krank.
@Gufi
Früher habe ich mich über den User wirklich geärgert. Heute muss ich sagen, mir tut er leid. Ich bin nahe dran, für ihn einen Hilfsfonds zu gründen. Denn der Typ ist echt krank.
Ups, was ist mir denn da passiert. Eigentlich wollte ich die Meldung nur einmal abschicken. Aber nun ist es schon geschehen und verdeutlicht meine Abneigung gegen den bestimmten User. Trotz alle dem, fröhliche Weihnachten.
5 x dasselbe schwachsinnige Posting.
Wer hat realistischerweise ein Rad ab ?
Steckens Ihre 0-Gehirnzellenzellen-Rübe mal
in einen (großen ?) Schneeball, damit Sie zu klarem
Verstand kommen. Oder in eine Lawine.
Zugegebenermaßen ärgert mich dieser Rd4-Schrott viel
mehr als die Zero-Contribution von Dackeln (übrigens
seit RD4-Ipo) die entweder blind sind oder nicht rechnen
können. Der Müll blockiert mit Werten wie z. Bsp.LBC,MBX,
ACG,ADVA,Mobilcom( 13 Milliarden echte Schulden !!),Silicon
Sensor die echten <Perlen>. Stockfucking halt.
Der Nemax degeneriert immer mehr zu Rudis Resterampe.
(oder zur Anleger-Klagebank)
Trotzdem Cooolman würde mich interessieren warum Du so einen
Haß auf Comroad hast. Wenn es Deiner Meinung nach Schrott ist, solltest du Dich damit nicht weiter beschäftigen oder
hast Du RD4 bei 40-60 Euro gekauft und ärgerst Dich über Deine eigene Dummheit? Irgendwann müßte dann aber Dein Zorn
verraucht sein und du solltest Dich anderen Deiner Meinung nach besseren Aktien zuwenden. Oder hörst Du zu den Interessenten, die an einen niedrigeren Kurs von Comroad
Kohle verdienen. Vom logischen fällt einem sonst kein Grund mehr ein, warum Du so oft und an vielen Stellen so haßerfüllt postest!!!!!
Hallo Coolmannn,

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Kauf der 102 000 Aktien heute Mittag.
Da bist Du ja schon schön im Plus heute.

Übrigens bin ich auch wieder Tiefer in die Aktie eingestiegen.


schönes Fest an alle comries !

Gruß
machine1
@Simsala
Im Prinzip isses ok was Sie schreiben.
Ich will Ihnen mal was verklickern :
Ich arbeite hart für meine Kohle. Sehr hart.
Und meine Kohle stecke ich in saubere Werte (z.B. Qiagen,
Singulus,Thiel)
Was passiert denn, wenn dieser Schrott hier abraucht ?
Richtig, dann geht der Index um den prozentualen Anteil
dieser Klitsche nach unten.
Des weiteren gehen die <Schwergewichte> (inzwischen
sind es ja Leichtgewichte mit Tendenz zum Bantamgewicht)
nach unten. Womöglich marginal, ich tippe auf signifikant,
weil parallel noch 1 oder 2 andere Nemax 50 Werte den Löffel
abgeben.
Ich muß konzedieren , daß Comroad nicht der einzige Müll
im Nemax ist. Interschrott konnte nicht mit den Mitteln umgehen,
Adva produzierte Verluste bis zum Abwinken.
Bei Acg wurde gleich mal der AR in den Bau gesteckt. (MAl
ne andere Variante), usw. und so fort.
Bei Comroad handelt es sich indes um ein absolut unsauberes
Geschäftsmodell a la Flowtex. Das ist was anderes. Das ist
Betrug am gutgläubigen Anleger.
Frohes Fest
:cool:
Ps. Ich habe mir die 100400 Stücke Heute nicht angelacht.
Ich mag zwar ein Rad abhaben; deswegen bin ich noch (lange)
nicht geisteskrank.
@Hallo Machine1, hallo Simsala :)

Schön dass Sie beide noch am Leben sind. Seit unserem letzten zusammentreffen scheint sich nicht allzu viel verändert zu haben?! Ich muss ehrlich zugeben dass ich inzwischen aufgegeben habe mich weiter zu engagieren.

Mein komisches Gefühl ist immer noch vorhanden, was aber ganz bestimmt nichts mit Blähungen, sondern mit den zuletzt generierten Umsatzzahlen zu tun hatte. Zumindest Herr Machine sollte hier verstehen was ich damit sagen möchte. Zweifel sind das eine aber was müssen wir nun doch wieder erleben?

@Guten Abend Herr Cooolman :)

Ihre Meinung bleibt Ihnen doch jederzeit belassen. Aber ich muss mich wiederholen. Warum können Sie es nicht dabei lassen auf normale Art&Weise Kritik zu üben, ohne die hier anwesenden Forumsmitglieder zu beleidigen. Sie sollten doch wissen dass Sie auf diesem Wege niemanden wirklich erreichen und somit überzeugen können. Eines wundert mich nun doch. Als Sie vor kurzem am KBC-Thread anwesend waren um so lala Loblieder auf Kontron zu singen. Das spricht für Sie, auch wenn ich hier ein wenig vorbelastet scheine!
Ihre Argumentation damals war gar nicht so verkehrt. Warum also diese Ausbrüche gegen User?

Reicht es nicht wenn Sie die AG RD4 kritisieren? Bei aller Liebe und Toleranz mein lieber Cooolman. Jetzt werden Sie doch mal Ihrem Namen gerecht, dann wird das schon!

Nochmals, ich toleriere und respektiere jederzeit Ihre Meinung über eine bestimmte Share, aber so etwas kann auch ohne Beleidigungen vor sich gehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und auch allen anderen einige erholsame und besinnliche Tage und verbinde dies mit der Hoffnung auf eine etwas gesündere Diskussion im Neuen Jahr!!

Freundlichst

Herr Motzki
Sehr gehrter Herr Rd4 Fan h.c. @Motzki
Ich schreibe über Comroad und nicht über Dackel, Sie Armleuchter.
Außer 2 Wörtern in dem letzten Satz kann ich keine
Beleidigungen erkennen. Grins.
Sinnvolle Diskussionen ?
Ich habe schon vor 9 Monaten darauf hingewiesen,
daß der Forderungsbestand der Rd4 wächst, der Cash
aber abnimmt. Daß dieser nicht rapide sinkt , liegt einzig
und allein am geringen Personalbestand (6 Leute).
Ich werden mich auch nicht nochmal wiederholen @Motzki.
Versprochen ist versprochen. Die Titanic wird ohne
mich sinken.
Schließlich bin ich kein Behinderten-Therapeut.
MfG
Cooolman
haha, 24.12. heiligabend, cooolman sitzt vorm rechner und beschimpft andere leute... einsam der herr? :p

unterhaltsamer thread übrigens, und die partnerschaft mit satyam sollte man nicht ganz vergessen.
HAHAHAHAHA Auch hier steckt der MOTZKI drin :D:D:D:D

BRENNEN SOLL ER !!!!!!!!!

BURN !!!

Immer einfach so die Leute beschimpfen , das kennt man ja von ihm :laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.