DAX-1,86 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,75 %

d-mark gedenkgoldmünze der bundesbank - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

habe heute im radio gehört, dass die bundesbank noch in diesem jahr eine gedenkmünze zur d-mark in gold auflegen will; soll ca. 230 ,-- mark kosten.
wollen die burschen das goldangebot zusätzlich verknappen?
230 mark? kann ja auch nur eine halbe unze je münze sein?

weiss jemand näheres?
:)rolf
Hallo Goldfans,
Wer hätte das Gedacht, dass eine so kleine Goldmünze den Goldpreis steigen lässt.
30 Tonnen Gold sollen für die Münze zum Gedenken des 50-jährigen bestehen der deutschen Mark verbraucht werden. Gold das die Bundesbank aber wohl kaum aus Ihren Goldreserven nehmen kann weil das gegen den EZB Beschluss verstoßen würde. Die ohnehin schon strapazierte physische Goldversorgung wird dadurch zusätzlich beansprucht.

Beim G7-Treffen in Tokio konnte der Anstieg des Yens auch nicht gebremst werden. Der dadurch weiter unter Druck geratene Dollar stärkt zudem den Goldpreis.

Und jetzt kommts: Die Deutsche Bank hat eine bullishe Studie für den Goldpreis veröffentlicht. So soll die Goldversorgung durch die Produzenten im Jahr 2000 um 27% von 1579 auf 1152 Tonnen zurückgehen. Wollte uns nicht vor kurzem ein DB-Analyst genau das Gegenteil weismachen?
Nach einer Studie von T.Hoare Cannacord soll der Goldpreis dieses Jahr wieder auf 320$/Oz.

Last not least wirkt der gestiegene Ölpreis auf die Zinsen.steigen.

Gruss: RazzFazz
An RazzFazz,

kannst Du die Studie ins Board stellen?

Die Goldhotline
Wir haben uns längere Zeit mit der Deutschen Bundesbank über die D-Mark Goldmünze unterhalten und vorgeschlagen, die weltweit gebräuchlichen Gewichtseinheiten zu verwenden. Die D-Mark Münze soll sich jedoch an der Größe der alten D-Mark orientieren.

Es scheint, als ob der Präsident der Deutschen Bundesbank, Welteke, ein Goldfan ist und hinter den Entscheidungender EU-Zentralbanken und der DM-Goldmünze steht.

Nachdem Flassbeck, Staatssekretär unter Lafontaine mit seinem Vorschlag einer Euro-Goldmünze gescheitert ist (der Vorschlag wurde am 10.03.99 gemacht, Lafontaine trat am 11.03.99 zurück), darf man gespannt sein, ob die D-Mark Goldmünze durchgesetzt wird.

An RazzFazz

Kannst Du die Studie der Deutschen Bank ins Board stellen?

Die Goldhotline
Die Studie der deutschen Bank ist wohl noch nicht an alle veröffentlicht worden, habe auch nur das was ich gepostet habe ungeprüft wiedergegeben. Wir bekommen es wahrscheinlich erst später zu lesen.

Zur Gedenkmünze das hier:


Ausprägung einer Goldmünze
Der Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank hat die Ausprägung einer Gold-Gedenkmünze erörtert, die im Jahr 2001 anläßlich des Abschieds von der Deutschen Mark ausgegeben werden soll.

Der Vorschlag sieht die Emission einer 1-DM-Gedenkmünze in Gold vor, die in ihrer Gestaltung weitgehend der entsprechenden Umlaufmünze entspricht, anstelle der Inschrift "Bundesrepublik Deutschland" jedoch den Schriftzug "Deutsche Bundesbank" trägt. Eine Goldmünze in den mit der 1-DM-Umlaufmünze identischen Abmessungen
(Durchmesser, Dicke) würde bei Verwendung von Feingold (999/1000) 11,85 g wiegen und sich damit im Gewicht deutlich von der Umlaufmünze mit 5,5 g unterscheiden. Der Abgabepreis hängt vom jeweiligen Goldpreis ab. Beim heutigen Goldpreis dürfte er bei 230 - 250 D-Mark pro Goldmünze liegen. Die Auflage soll eine Million Stück betragen.

Die Goldmünze soll der interessierten Bevölkerung die Möglichkeit bieten, ein einmaliges, dauerhaftes Erinnerungsstück an die Deutsche Mark zu erwerben. Der Nettoerlös soll zur Gründung einer Stiftung verwendet werden, die das mit der D-Mark verbundene Stabilitätsbewußtsein in der Öffentlichkeit auf dem Gebiet der Geld- und Währungspolitik weiter fördern soll.

Die Deutsche Bundesbank wird den Vorschlag an den Bundesminister der Finanzen weiterleiten, der für die Einleitung des dazu erforderlichen Gesetzgebungsverfahrens zuständig ist.

Quelle: www.bundesbank.de, vom 17.01.2000


Ein erster Kommentar aus einem Forum:
Abgeschickt von: Stockbroker am 18 Januar 2000 um 22:51Frankfurt am Main, 17. Januar 2000



Und nun einmal kurz gerechnet:
1 DM Goldmünze à 11,85 gr. (999/1000).
"Goldpreis würde pro Münze am 17.01.2000 zwischen 230 und 250 DM bei 11,85 gr liegen."

Durchschnittsberechnungskurs zum 17.01.2000:
- Goldkurs ca. 285 $/oz
- $/DM Umrechnungskurs bei ca. 1,93 DM

Untere Grenze 230 DM = 11,85 gr.; 1 gr. = 19,41 DM
1 oz = 603,63 DM (Faktor 1,93) = 312,76 $.

Obere Grenze 250 DM = 11,85 gr.; 1 gr. = 21,10 DM
1 oz = 656,12 DM (Faktor 1,93) = 339,96 $.

Die Münzen würden also zum 17.01.2000 zwischen 27,76 $/oz (untere Grenze) und 54,96 $/oz (obere Grenze) zum Marktpreis differieren.

Entweder will die Bundesbank wirklich viel Geld für die ominöse Stiftung sammeln, oder es wurde absichtlich schon in der Presseerklärung von einem höheren Goldpreis ausgegangen.

Eben nur ein paar kleine Denkanstöße.
1 Mio Münzen von je 11,55g ergeben doch nur 11,55 Tonnen.
Der Fehler kommt durch die Amis zustande, die die Nachricht schon ausgeschlachtet haben. Die haben mit einer 31g-Münze also 1Unze gerechnet und kommen so auf 30 Tonnen. Die Auflage kann ja noch erhöht werden. Für Goldanleger scheint mir die Münze aufgrund des hohen Aufgeldes aber uninteressant zu sein.

RazzFazz
Nach unseren Gesprächen mit der Deutschen Bundesbank soll sich der Wert der Münze am Goldpreis orientieren. Bei einem Goldpreis von 300 $/oz (586,75 DM)/oz ergibt sich ein Goldwert von (geteilt durch 31,1 Gramm x 11,85 Gramm) 223,54 DM, so daß wir ein faires Aufgeld hätten.

Um für die Stiftung einen Gewinn erwirtschaften zu können, müßte niedrig bewertetes Gold der Bundesbank verkauft werden, d.h., die Einhaltung der EU-Vereinbarung wird problematisch (die Schweiz könnte aber auch zum Ausgleich ein paar t weniger verkaufen). Wenn das Gold am Markt gekauft würde, wären die Gewinnmöglichkeiten sehr begrenzt.

Wir dürfen gespannt sein, wie das Finanzministerium reagiert. Die Reaktion dürfte auch einen Hinweis auf das Verhältnis zwischen Welteke und Eichel geben.

Die Goldhotline
Nur zu Eurer Info: Falls Ihr mal zu ebay unter Goldmünze die derzeit
gezahlten Preise für eine Goldmünze (350-400,--) anschaut, dann wisst
Ihr, dass die Münze kein Flop wird. Beim 1995-Kursmünzsatz wird mittler-
weile schon der 3000-fache Preis gezahlt. Die Auflage von einer Million
unterteilt sich in 5 Münzprägestätten! Als Kursmünze ist die Ausgabe
allerdings ein Witz. Aber Geld kann man hundertprozentig machen, nur
kaufen kann man sie halt zum offiziellen Preis nicht mehr!
@ django4
der 3000 fache preis nun bleib ma auf dem teppich.
du meinst wohl 3000 dm ................bei einem ausgabepreis von etwa 200 dm iss das der 15 fache preis.

Gruss f
Und man sollte berücksichtigen, daß der Kursmünzensatz 1995 in einer Auflage von nur 20 000 geprägt wurde. Eine Million ist da schon was anderes!
Wie sich der Preis der Goldmark entwickeln wird ist im Moment sehr schwer abzuschätzen. Die Preise, die im Moment auf Ebay für die noch gar nicht verfügbare Münze bezahlt werden sind, denke ich, wenig aussagekräftig. Kommt ganz darauf an, in welche Hände die Münzen nach der Ausgabe wandern werden; wenn die Käufer in erster Linie Leute sind, die ein nettes Andenken an die Mark haben wollen, das sie dann in den Schrank legen und vergessen, dann wird der Preis wohl kräftig steigen.
Wenn aber viel aus spekulativen Gründen aufgekauft wird, dann eher nicht, da die echten Sammler wohl darauf achten werden, sie zum Ausgabepreis zu bekommen, und die ganzen "Mitläufer", bei denen die Stücke gut endgelagert werden könnten, nicht daran denken werden, sie später im freien Handel zu erwerben, wenn sie sie nicht direkt bei der Ausgabe bei ihrer Hausbank bekommen.

Weiß vielleicht jemand, wieviele Stücke an Abonnenten gehen, und wieviele demzufolge noch für den freien Verkauf über die Banken zur Verfügung stehen?

Das Risiko ist natürlich begrenzt. Unter den Goldwert wird der Preis schließlich nicht fallen. :)
Ich werde jedenfalls versuchen, neben dem Exemplar, daß ich hoffentlich von der Versandstelle in Bad Homburg bekomme, noch einige Stücke zu "spekulativen Zwecken" zu erwischen. :)
Nix für ungut,
aber ich finde die Kängurus einfach schöner...!
Heute soll der offizielle Verkaufspreis
bei den Banken/ Sparkassen bekanntgegeben
werden.

Die Münzhändler kaufen die Münzen schon
für über 300,-- DM an.
Verkaufspreis beim Münzhandel rd. 380,-- DM.

Warten wirs mal ab.
Bildzeitung, Titelseite: "Gold-Mark-Alarm! Bild sagt, wo es noch Münzen gibt"

Die Goldhotline
Von 13 bestellten Münzen eine einzige bekommen :(:(:(
Duetsche Bank (Privat Banking) Filiale Südthüringen hatte insgesamt nur 30 Stück

Also irgendwie kann Gold ja gar nicht so out sein, wie uns das weisgemacht wird...

mfg
Schließer
Was, Du hast schon eine?? Ich denke, die Münze wird erst ab Morgen ausgegeben.
Deutsche Bundesbank gibt die Münzen
für 250,-- DM heraus.

Die Banken und Münzhändler haben jedoch
die Möglichkeit aufzuschlagen.
DM-Goldmünzen schon am
Vormittag ausverkauft

- von Philipp Halstrick -

Frankfurt (Reuters) - Knapp ein halbes Jahr bevor sich
die D-Mark endgültig verabschiedet, hat die Deutsche
Bundesbank am Donnerstag eine Million
1-DM-Münzen aus purem Gold herausgebracht. Mit
den 250 Mark teuren Goldstücken will die Notenbank
die Erinnerung an die deutsche Währung auch in der
Zeit nach der Euro-Bargeld-Einführung Anfang 2002
wach halten. Das Interesse war riesengroß. Vor der
hessischen Landeszentralbank bildeten sich bereits am
frühen Morgen meterlange Schlangen und knapp eine
Stunde nach Kasseneröffnung waren die Münzen restlos
ausverkauft. Einige Banken und Sparkassen hatten schon ein Jahr im Voraus
Bestellungen entgegengenommen. Sie verlangten teilweise bis zu 300 Mark für eine
Goldmünze. Am Münzmarkt sind die Preise Münzhändlern zufolge bereits bis auf 400
Mark geklettert.

Die zwölf Gramm schweren Münzen konnten am Donnerstag bei den 128
Zweiganstalten der Bundesbank und bei allen Kreditinstituten gekauft werden. Da bei
den meisten Banken die Goldmünzen bereits seit Wochen vergeben waren, versuchten
DM-Nostalgiker und Münzsammler ihr Glück bei den Landeszentralbanken. Denn dort
galt die Devise: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Doch nur wer sich rechtzeitig in die
lange Schlange stellte, konnte noch ein Stück ergattern. "Nach einer Stunde war die
letzte Münze verkauft", sagte ein Sprecher der LZB Hessen.

Die Bundesbank hatte den Ausgabepreis mit 250 Mark festgelegt, aber zugleich
mitgeteilt: "Auf den Endverkaufspreis der Kreditinstitute und des gewerblichen
Münzhandels hat die Deutsche Bundesbank keinen Einfluss." Daher mussten einige
Sammler vielerorts etwas tiefer in die Tasche greifen. Bei der Commerzbank wechselte
die Münze für 299 Mark den Besitzer. Die Volksbank Griesheim verlangte 280 Mark
und bei der Frankfurter Sparkasse 1822 kostete die Münze 270 Mark.

Die Einnahmen der Bundesbank aus dem Verkauf der eine Million Münzen sollen bis zu
einem Betrag von 100 Millionen Mark in die am 1. Januar 2002 entstehende Stiftung
"Geld und Währung" fließen. Der Rest soll für die Sanierung der Berliner Museumsinsel
verwendet werden.

Am Münzmarkt wird die Goldmünze offenbar bereits mit kräftigen Preisaufschlägen
gehandelt. "400 Mark und mehr wurden schon geboten", sagte ein Münzhändler. Die
Nachfrage von Sammlern sei enorm und das Angebot begrenzt. Da witterten manche
Händler wohl ein großes Geschäft. Von der Bundesbank hieß es, eine Nachprägung der
Goldmünzen sei nicht möglich, da die Auflage von einer Million gesetzlich festgeschrieben
sei. Angesichts dieses knappen Angebots sah sich ein Münzhändler zu einem
außergewöhnlichen Schritt veranlasst. "Ich habe einen Brief an Bundespräsident
Johannes Rau geschrieben und ihm 500 Mark für seine Goldmünze geboten." Rau hatte
in der vergangen Woche die erste neu geprägte Gold-Mark erhalten.
Die Goldmark 2001

Heute MDR-Nachrichten im Fernsehen ca. 19.30 Berlin-Time

der Nachrichten-Sprecher
Die Goldmark die heute 26.Juli01 in Deutschland ausgegben wurde ist
9-fach überzeichnet.

Die Nachfrage ist neunmal höher als das Angebot.

Die Nachfrage ist wesentlich grösser als das Angebot

Bilder vom Schlangestehen in Frankfurt am Main
wurden gezeigt wie Leute Schlangestehen um ein Goldstück zu bekommen und das in Frankfurt wo man sonst alles
für Papiergeld bekommt.

Preis 270.- DM Papiergeld
für ein Goldstück

Wortwörtlich der Sprecher:
Zitat-Anfang
Ein Goldstück das es seit 1918 in Deutschland nicht mehr gab
Zitat-Ende
War wahrscheinlich ein Versprecher vom Nachrichtensprecher denn Goldprägungen gab es besimmt nach 1918 in Deutschland.
Die letzte offizielle Goldmünze Deutschlands waren 20 Goldmark von 1915.
Wegen des Krieges wurden diese aber nie in Umlauf gebracht (dies geschah erst nach 1918 auf dem Sammlermarkt).
Ansonsten kann folgende Münze als die letzte offizielle deutsche Goldmünze angesehen werden:
1916 Deutsch Ostafrika 15 Rupien Notprägung in Tabora (gelegen im heutigen Tansania). Feingewicht sind 5,3 Gramm, weil diese "Babies" rar sind (ingesamt wurden nur 16.000 geprägt), liegt der Preis heute bei ca. 3500 DM...
Hoffe geholfen zu haben.

Gruß

Sovereign
wer liest US-Nachrichten auf Englisch

in Deutschland hat sich der Wert der
Goldmark 2001 rumgesprochen, da musst Du nur mal
Deinen Arbeitskollegen fragen.

die Amerikaner waren mal ganz verrückt nach
beenie-Bären (Stofftiere)
der German-Bear war da der absolute Renner
rein psychologisch stehen die halt auf den German-Bear

wenn jetzt in den US-Medien wie printed-press
oder television eine Meldung käme

German-Gold-Mark
has doubled its value

oder so

dann hätten wir die beste Werbung für Gold
und dessen physischen Wert.
@ Sovereign

Du kennst dich aus mit münzen???
Das 15 Rupien stück iss wirklich sehr schön!!
Ich besitze einige münzen aus deutschostafrika. Welches sind deine gebiete ?

Gruss fiesje
@fiesje

Nun ja, ich hab mich als Studentenjob bei einem Händler verdingt und bin daher leicht numismatisch angehaucht (will sagen von Zeit zu Zeit wird noch mal mein "gutachterlicher Rat" gefragt) :)
Spezialgebiet ist Deutschland von 1700 bis 1918 (dabei vornehmlich ab Reichsgründung 1871). Daneben auch noch Westeuropa der vornapoleonischen Zeit sowie BRD (dieses Gebiet hat sich ja nun mit dem Euro erledigt).
Ansonsten interessier ich mich auch noch für andere nette Dinge wie mechanische Uhren, Rotwein und Malt Whisky... ;)

Zu den 15 Rupien: Die Münze ist zwar selten, aber es gibt schönere. Wer Du schon mal ein Stück in Händen hatte, dem ist die "unegale und nicht plane" Prägung aufgefallen (eben Notgeld, so gut war der Prägestempel in Tabora wohl nicht). Der abgebildete Elefant ist auch nicht gerade naturgetreu...
Die schönste (und gleichzeitig auch seltenste) Kolonialmünze ist für mich das 20 Mark Goldstück der Neu-Guinea Compagnie (der einzige Jahrgang ist 1895, es wurden nur 1500 St. davon geprägt). So ein Teil hatt ich leider noch nicht in meinen Fingern :(

Gruß

Sovereign
kaufen die Chinesen ab Oktober 2001 dann auch Gold-Gedenkmünzen ???
wenn der Probebetrieb in Shanhai eröffnet wird

bei den Chinesen machts die Masse
die paar Bewohner von Deutschland sind doch da
peanuts
Hallo,

die 1 DM Goldmünze 2001 wird bei Ebay so um die 400 DM gehandelt.


Gruß Kuefer


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.