Erste gute Nachricht... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Börse online 2/2002: Senator günstig bewertet


Kurz vor Ultimo hat Senator den vor zwei Monaten von BÖRSE ONLINE avisierten Lizensvertrag über die Verwertung von mindestens 29 Filmen auf Video und DVD abgeschlossen. Das amerikanische Filmstudio Universal wird einen zweistelligen Millionenbetrag in Euro dafür bezahlen. Der grösste Teil wird aber erst 2002 umsatz- und ergebniswirksam und kann das schlechte 2001er Ergebnis nicht mehr retten. Nun steht in kürze noch ein Vertrag über die Fernsehrechte aus, der in Kürze bekannt gegeben wird. Nach dem jüngsten Kurssturz ist die Aktie inzwischen günstig bewertet. Weitere gute Nachrichten dürften den Kurs nach oben treiben.
m Vorfeld der Zahlen kein positiver Ausblick mehr, was kann das wohl heissen?


Alles raus!!! Der Wert hat seinen Boden noch nicht erreicht. Und wenn er nur mit dem Markt mitläuft wird er wohl weiterhin schlecht laufen.

Verkaufen, verkaufen, verkaufen...

ruebenkoenig

:mad:
Warum sollte Senator vor den Zahlen nochmal einen Ausblick kundtun? Das letzte Quartal war grottenschlecht, das ist bekannt. Die aktuellen Filme laufen auch nicht so besonders doll, dafür sind die guten Nachrichten, was Lizenz- und Verwertungsverträge angeht, schon draussen. Das alles sollte im aktuellen Kurs schon eingepreist sein.

Der Strom der negativen Nachrichten ist damit abgebrochen, aber es gibt auf der anderen Seite auch nichts zu vermelden, was allzu große Freude rechtfertigen würde.

Aber allein die Tatsache, dass Senator sehr günstig bewertet ist, wenn sie die Prognosen für dieses Jahr auch nur halbwegs erfüllen, ist schon Grund genug, ein nicht zu verachtendes Kurspotenzial zu erkennen.

Mal sehen, wie die nächsten Prognosen aussehen. Mir wäre es ja fast lieber, sie stapeln etwas tief, und sind dann auf der sicheren Seite...

Cheers,

Der Kosmokrat


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.