DAX+1,02 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+1,06 %

Sehen die Jungs aus wie Schläger? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich finde nicht. Eher wie Schwiegermutters Liebling.

Und nicht wie Hooligans.

Einfach den Link kopieren und oben im Browser eingeben, dann geht es.

Die würde ich ja alle alleine umboxen!;)
UCH DIE BILDER KANN MAN NICHT POSTEN. IRGENWIE GEBLOCKT.





ÜBEN MUSS ICH NICHT!!!
Bleib ruhig, war doch nur Spaß.
Du schaffst das schon.
Mfg
Eckhardt
Hey IceCramMan.....

nun sag uns doch schon welcher von den Chorknaben Du auf dem Foto bist !! :D

XXL
Hab ich in einem entsprechendem Board gefunden...

Na ja-wer spass dran hat...




TheBrain
Member

Registriert seit: Jul 2001
Wohnort:
Beiträge: 56
Oldtimers
Bei mir fing das ganze Elend auch nach der Konfirmation an.
Ein Schulfreund sagte ich solle mal mit zu einem Auswärtsspiel.
Dabei war ich schon froh wenn ich die Heimspiele des KSC besuchen durfte. Hatte auch kein Trikot von denen, weil die Kohle daheim immer knapp war. Naja, damals konnte man für 5.- DEM ins Stadion (gabs von Oma fürs Rasenmähen).

Und dann war es soweit: Auswärts zu RW Essen mit den Destroyers. Hilfe. Die fanden das am Anfang gar nicht witzig das da so ein Grünschnabel mitfuhr. Dann kam einer zu mir her und sagte: "Hör zu. Du kannst alles machen - aber habe nie Angst. Wir lassen Dich nie im Stich, aber wenn Du einmal Angst zeigst, dann läufst Du nach Hause..."

Oje, dachte ich. Von Essen bis nach Karlsruhe laufen ? Es kam mir schon komisch vor das die gar nicht gross über Fussball geredet haben während der Fahrt, aber langsam fand ich das schon ziemlich klasse.

In Essen fand ich es allerdings gar nicht mehr lustig. Ich weiss nicht mehr wie das Spiel ausging. Keine Ahnung. Aber nach dem Spiel (wir waren so 25 Mann) standen bestimmt an die 150 Essener uns gegenüber. Ich hatte mir fast in die Hose gemacht.

Mein Freund hat es gemerkt und hat zu mir gesagt: "Willst Du heim laufen ?" Ich schüttelte nur den Kopf. "Also nix wie druff !" meinte er und dann sind wir auf die drauf gestürmt. Ich kam nicht weit, weil ich ständig eine auf den Schädel bekam, aber ich schwor mir, dass ich jedem der mich trifft eine mitgeben würde.
Und so war es auch.

Die Schlacht haben wir klar verloren, aber einen neuen Destroyer hatten sie dazugewonnen, denn es hat jedem mächtig imponiert das ich mit 14 Jahren voll dagegen hielt.

Von meiner Mutter habe ich dann noch 2 Ohrfeigen kassiert, weil ich aussah wie von einem Bagger platt gewalzt - doch das hat dann auch nicht mehr gestört...!

Essen bekam in der Rückrunde dann auf den Sack. Und ich mischte voll mit. Herrlich.

Diese alten Zeiten hatten was. Wenn ich so zurückblicke ist es doch eigentlich scheissegal gewesen, ob man gewann oder verlor. Es ging doch einfach nur um den "Kick" und um den "Zusammenhalt". Und später die internationalen Spiele...Wahnsinn.

Naja, jetzt erzählt ihr mal. Will auch was zum lachen haben

Grüsse


__________________
The Brain !

Geändert von TheBrain am 04.08.2001 um 18:25

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

04.08.2001 18:23



armani
Member

Registriert seit: Sep 2001
Wohnort:
Beiträge: 33
aller Anfang ist schwer....
Hatte ein mächtiges Smile auf dem Gesicht als ich das rubrizierte Posting las - denn so ähnlich haben wohl viele Karrieren angefangen.

In der beschaulichen Schweiz stiess ich im zarten Alter von 12 Jahren über den klassichen Weg vom Fussballpopper zu der harten Szene. Im `84-`85 bildeten sich in Basel einige Streetgangs, da die Türken sich bei uns breit machten und so wir Schweizer nur in geschlossenen Gruppen Land gegen die sahen. So gründete ich dazumals die "New Bombers" - wir waren die Jungen des inoffiziellen Fan Cubs FC Basel "Löwenherz".
Meine erste Konfontation mit der Staatsmacht war dann auch vor dem heimischen Stadion, als ich mit meinem Regenschirm (ja früher trugen wir solches Instrumentarium auch bei sonnigem Wetter mit sich ...) wie ein verrückter auf einen auswärtigen Fan Car einschlug. Eine harte Hand packte mich und zog mich ins Stadioninnere - Wochen danach das erste Stadionverbot. Dies war Eintritt zugleich in den harten Kern. Unsere ganz alten fuhren bereits dazumals nach Hamburg und zur Fortuna. Da es sich in der Schweiz immer nur bei Spielen gegen die Zürcher überhaupt lohnte aktiv zu sein, fuhren wir in den Jahren `86-92 regelmässig in die Budesliga. Da habe ich mir auch meine Sporen abverdient. Waren das noch Zeiten, als wir mit 13 Mann morgens um 5 Uhr in der Düsseldorfer Altstadt uns aufmachten zum Hauptbahnhof. denn da standen 50 Kölner. Hagen hatte da in der ersten Reihe seinen grossen Auftritt - Ich schlug mich so gut es ging mit mehreren Kölnern rum und war ganz froh, als die Bahnhof Cops dem bunten Treiben ein Ende bereiteten. ..(Memory an Jasser - Stuttgart der leider nicht mehr unter uns weilt...)

Rückblickend muss ich sagen, dass es einige Höhepunkte gab und ich denke die Szene früher auch homogener war. Heute ist der Zusammenhalt nicht mehr so gegeben. Ist halt auch was anderes wenn man die ganze Entwicklung von der Kutte über die Jogginghosen und Bomberjacke mit den hohen Nikes zu Best Company, Diesel, Replay etc. nun Ralph Lauren, Armani, Lacoste mitmacht. Wobei ich hier nicht den Eindruck eines Modefanatikers hinterlassen will, nein es ist ganz einfach optisch geil, wenn eine Bande gepflegt einläuft.

Szenebegleiten früher auch gut die Fan-Treffs (obwohl man über gewisse Räubergeschihcten geteilter Meinung sein konnte ;-))
und die doch noch überschaubare Szene mit Ihren Kultfiguren.

Highlights und Stationen: Fortuna (div. Spiele in HH, Köln, gegen Fortuna Köln etc.) - Länderspiele EM `88 Deutschland, in Rotterdam, Oesterreich, Mailand `90,
dann unsere Basler Dinger gegen die Freiburger, HH, Lautern,






Junior Member

Registriert seit: Nov 2001
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 5
Das erste mal...
... war für mich in Bremen, ich bin den Jungs mit dem Bus mit gereist, wollte eigentlich damlas mit der Bahn anreisen (´86 oder ´85 war das) mit einigen Schulkameraden, mein Brüderchen hat mich aber dazu überredet mit dem Mob zu fahren.
Naja wir saßen im Weserstadion irgendwo auf der Hauptribühne, und noch vor dem Anpfif hatten sich die ersten von uns auch schon neue "Freunde" gesucht waren aber nicht aus der Szene und wollten mit Flaschen u.ä. Schlagen, also hat irgenwann ca, 30 min vor Anpfiff so´n Penner meinen Bruder zufasen und holt mit der 0.3 Colaflasche aus, dem hab ich mir dann gepackt und war gerade dabei ihm eine zu verpulen, als mich wer von hinten an den Haaren reißt, ich im Umdrehen volles Pfund auf Kinnhöhe zuschlage und sehe wie vor mir ein "Grün-Weisser" zu Boden geht - das war dann der erste und schnellste Stadionrauswurf meiner Zeit die ich dannach dann fast nur noch mit den 34érn verbrachte, war ne geile Zeit - ist aber leider vorbei, weil die Nazi´s und andere Idioten die Szene meines Erachtens mittlerweile komplett kaputt gemacht haben!

So, genug für heute...

War übrigens mein erster Pin, wird bestimmt nicht der letzte bleiben, da ich fast 10 Jahre aktiv war und evtl. noch den einen oder anderen konstruktiven Beitrag schreiben möchte ;-)

Bis die Tage

Die Alte Garde HH34



__________________
Ein fairer fight, immer und überall - Ohne Waffen!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.