DAX+0,31 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,02 % Öl (Brent)0,00 %

biotech-durchblick ?! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

instutionen halten von

sepracor 83 % der ausstehenden aktien
medarex 61%
human genome 68%


madarex insiderverkäufe Insider Trades
190 found. 1 through 20 displayed. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [Next]
Date
Insider Relationship Transaction Type Number of Shares Security Description Price Market Value
12/19/2001 BCC ACQUISITION I LLC Affiliated Person IS 47,400 COM NA $957,001
11/08/2001 CRAVES FRED B Chairman of the Board,Director S 2,614 COM 22.32 $58,355
11/07/2001 CRAVES FRED B Chairman of the Board,Director S 7,106 COM 20.82 $147,961
11/06/2001 CRAVES FRED B Chairman of the Board,Director S 1,106 COM 20.33 $22,487
11/05/2001 CRAVES FRED B Chairman of the Board,Director S 1,254 COM 20.29 $25,439
11/05/2001 BCC ACQUISITION I LLC Affiliated Person IS 20,000 COM NA $401,750
11/02/2001 BCC ACQUISITION I LLC Affiliated Person IS 98,303 COM NA $2,001,604
@
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
gruß didiprotein
Warum so viel Fragezeichen ?
Insiderverkäufe sind schon von Bedeutung, da sie noch vor den Institutionellen über ihr Unternehmen
eine Einschätzung vornehmen können.
Ich nutze allerdings nur folgenden Link:
http://www.nasdaq.com/asp/holdings.asp?symbol=MEDX`&symbol=I…
Schöner Link , beim Anklicken von "Help" alle Erklärungen.
Die "Institutional Holder"-Zahlen sind auf keinen Fall aktuell, denn sie werden (leider :( ) nur alle 3 Monate dokumentiert.

Wieso die Insider hier allerdings in "Form 4" und "Form 144" aufgeteilt werden, ist auch mir (aus Lesefaulheit :D) nicht bekannt.
Vielleicht kanns ja Dosto erklären, dann spar ich mir das Nachforschen.

Gruß
DerHabicht
Aber um zu demonstrieren, daß dies kein Beweis für ein Biotech-spezifisches Problem erbringt,
hier mal die Insertrades einer wahllos ausgesuchten Aktie, z.B. Redback. :D
http://www.nasdaq.com/asp/holdings.asp?symbol=MEDX`&symbol=I…
Man könnte hier auch sagen : Nomen est Omen: Zurück in den roten Bereich.
soll sich niemand angesprochen fühlen. :D

Gruß
besitzstand der institutionen:

gilead 86%
cephalon 86%
idec 89%
vertex 72 %

wo sind die individuals, keine mehr da?, den markt machen wohl die insider und funds, die können sich nun gegenseitig die shares verkaufen, oder dumme suchen, die gerne irre kurse bezahlen.

imclone 58,3 %, naja waren früher mal über 70%
medimmune 73,5 %
millennium 54.4 %

ja da ist nix los, mit kleinanlegern, alles fundanleger,
also bios spielen in einzelnen privaten anlageszenarien wohl gar keine große rolle, das geht alles zu den funds,
quer beet, einer wird schon durchkommen.

jeder spricxht von bio, aber nur wenige können wohl welche haben, auch hier mehr schein als sein, große stimmungsmache
die preise machen die funds und sonst keiner, das ist jetzt
jedenfalls mal klar.
also wollen wir mal was die funds machen, da muß ja performence her, nur kaufen kann man halt nur bis 100 %.

durchaus möglich daß mal einer schreibt wir sind mit 120%
in vertex investiert, denn das geht ja ganz schnell.
mich wundert jetzt gar nix mehr.
viel spaß beim lottospielen, denn bio-kurse sind doch wohl nur
zufallskurse, verkauft einer gehts abi, kauft einer, aber wo soll er eigentlich kaufen, ist ja nix da, was er nicht schon hat, also überberwertet durch reines moneypower,
moneypower wird irgendwann zur seifenblase, siehe it-branche.
die preisentwicklung der bios ist durch die konstelation
nicht mehr berechenbar, da wenige fundmanager und deren
verhalten, über die preise herrschen.
geht geld in funds wächst die blase weiter
geht geld aus den funds, dann krachen die kurse zusammen.
thats all.
der rest ist kleinvieh und hat keinerlei einfluß auf den markt.
ernesto

bist du deine ericsson losgeworden, oder hast du sie noch?
mein deal ging durch, warte jetzt auf die 2. chance.
Ein aufgeblasener HYPE !!!!!

Man braucht sich nur dei Ratings und Kursziele anzusehen.

IHR WOLLTET mir ja nicht glauben , dass bei Medx an einem Tag 98 % der Umsätze von Instis gemacht wurden . UND DIE WOLLEN RAUS !!!

Dosto untermauert das hier noch mal sehr eindrucksvoll.


DIE ZEIT EINES BLINDEN und ARROGANTEN DIDIPROTEINS
SIND VORBEI !!!

Habe nur noch ein Lachen für die Pusher übrig !
Biotech drug launches seen picking up in 2002
FRIDAY, JANUARY 18, 2002 10:51 AM
- Reuters U.S. Company News


By Deena Beasley

LOS ANGELES, Jan 18 (Reuters) - More biotechnology drugs are likely to hit the market this year, putting distance between the sector and its lackluster performance in 2001, but risks remain, according to analysts and investors.

"I don`t think there is much chance of a broad rally this year. Selectivity will be the key," said Fariba Ghodsian, director of health-care research at Roth Capital Partners.

After climbing 62 percent in 2000, the American Stock Exchange biotech index fell 8.5 percent last year and is down another 8.5 percent so far this year.

"It`s going to be an interesting year and likely to remain a volatile one given the uncertainty in the overall market," said Linda Miller, leader of the portfolio management team of the John Hancock Health Sciences Fund.

The pace of new biotech drug launches is expected to pick up -- the number of potential 2002 product entrants is put at 13 -- but progress will depend on a number of factors, including action by the U.S. Food and Drug Administration.

"If we get a new FDA commissioner on board it would really help," Ghodsian said, noting that the agency`s average drug review widened to 14 months last year from 12 months in 2000.

The FDA has been without a permanent leader since President Bush took office a year ago. The White House said last week it was reviewing finalists and would settle on one soon.

Unlike traditional drugs, which are chemically synthesized, biotech medicines are derived from living sources and use cellular and molecular processes to fight disease.

MERGERS, GROWTH ALSO SEEN UNDERPINNING BIOTECH

Scientifically, biotech is bursting with promise thanks to better understanding of potential mechanisms of disease, said Steve Brozak, a principal at research firm Westfield Bakerink and Brozak. "But does that mean we`re coming up with lots of cures and bundles of new drugs? No, because it takes years to turn a biotech idea into a product," he said.

Factors likely to underpin the sector this year include diminished growth at big pharmaceutical companies as some key patents expire, an uptick in mergers and acquisitions and intact growth at large- and mid-cap companies, Miller said.

Analysts expect regulatory approvals this year for Biogen Inc.`s (BGEN) psoriasis drug Amevive, Icos Corp.`s (ICOS) Cialis for erectile dysfunction, a potential Viagra rival, and Idec Pharmaceutical Corp.`s (IDPH) Zevalin for non-Hodgkin`s lymphoma.

Genzyme General (GENZ) is racing Transkaryotic Therapies Inc (TKTX) . for first U.S. approval to market a treatment for Fabry disease, a rare genetic disorder. The first product to receive a green light from the FDA will have "orphan" status, giving it protection from competition for up to seven years.

FDA approval of FluMist, an experimental flu vaccine given through a nasal spray, is seen as key to the success of MedImmune Inc.`s (MEDI) acquisition of Aviron, which developed the flu drug. An FDA committee asked last year for more safety data on FluMist and the two companies have said they hope to have the product on the market for the 2002-2003 flu season.

Six biotech drugs were launched late last year, but recent earnings excitement in the sector still centers largely on four successful drugs approved in 1997 and 1998 -- Rituxan, the non-Hodgkin`s lymphoma drug marketed jointly by Genentech Inc. (DNA) and Idec, Immunex Inc.`s (IMNX) rheumatoid arthritis therapy Enbrel, Genentech`s breast cancer drug Herceptin and MedImmune`s respiratory infection drug Synagis.

ARANESP ONLY RECENT POTENTIAL BLOCKBUSTER

Late last year, Amgen Inc. (AMGN) launched Aranesp, a longer-lasting form of its anemia treatment Epogen, and Kineret for rheumatoid arthritis. Other recent biotech drugs include HIV treatment Viread from Gilead Sciences Inc. (GILD) , Scios Inc.`s (SCIO) . Natrecor for heart failure and Actelion Ltd.`s (ATLZN) Tracleer for pulmonary hypertension.

Of those, only Aranesp is seen as a "blockbuster," a term used to refer to drugs with sales of over $1 billion a year.

Until recently, Erbitux, an antibody designed to block a protein involved in the growth of many solid cancer tumors, was expected to be one of the most exciting new drugs of 2002, but the FDA turned down the application for the drug. ImClone, the developer of Erbitux, has said it hopes to reconstruct data needed by the FDA, but may need to hold a new clinical trial.

Other recent setbacks include Dendreon Corp.`s (DNDN) announcement of disappointing trial results for its experimental prostate cancer vaccine and a second delayed FDA panel review for Corixa Corp.`s (CRXA) Bexxar, a potential competitor to Zevalin.

"Hopefully the bad news is out early -- like last year. It clears the deck for positive news later in the year, which is generally released at medical meetings in the spring and fall," Miller said.

Some bigger-cap companies, like Amgen, are seen as surer bets. Amgen, which announced plans last month to acquire rival Immunex, is expected to get regulatory approval this year for Aranesp in cancer patients and for pegfilgrastim, a longer-lasting version of its immunity-booster Neupogen.

Genentech, the second biggest biotech company behind Amgen, does not expect to launch any new drugs this year, but says it could garner approval for as many as six in 2003, including antibodies Xanelim for psoriasis and Xolair for asthma.

REUTERS
:17PM Millennium`s Q4 loss widens (MLNM) by Ted Griffith
Millennium Pharmaceuticals reported Tuesday its fourth-quarter loss, excluding certain expenses, widened to $50.4 million, or 23 cents per share, from $15.4 million, or 7 cents per share, in the 2000 fourth quarter. The biotechnology firm had been expected to post a loss of 19 cents per share, according to the average estimate of analysts polled by Thomson Financial/First Call. Millennium said fourth-quarter revenue declined to $54 million from $58 million in the year-ago quarter. Ahead of the announcement, shares of Millennium (MLNM) dipped 17 cents to $20.23.


die firma baut schon wieder einen meilenstein in ihrer
geschichte, diesmal mit weniger umsatz, ich dachte immer
das spiel geht andersherum, wie ich mich täuschen kann.
Millennium Pharmaceuticals reported Tuesday its fourth-quarter loss, excluding certain expenses, widened to $50.4 million, or 23 cents per share, from $15.4 million, or 7 cents per share, in the 2000 fourth quarter. The biotechnology firm had been expected to post a loss of 19 cents per share, according to the average estimate of analysts polled by


DAS SAGT DOCH ALLES !!! Wenn solche Quartalszahlen von den I.nets vorgelegt werden würden, wären sie nur noch 1/20 wert .
Millenniums Weg zurück wird steinig


Kein Grund zum Jubeln für die Aktionäre: Der US-Biotech-Konzern Millennium Pharmaceuticals verfehlt die Ziele der Analysten. Nicht genug damit: Die Übernahme von Cor Therapeutics könnte sich erst noch später als ursprünglich angenommen amortisieren. Cor Therapeutics liegt mit seinen Ergebnissen zum vierten Quartal deutlich unter den Prognosen. Schlimmer noch: Integrilin, das wichtigste Medikament weist erneut enttäuschende Absatzzahlen auf. Kein schöner Tag für beide Aktien. Andreas Stowasser


Millennium hat sich ambitionierte Ziele gesetzt: Das Unternehmen will die gesamte Wertschöpfungskette in der Biotechnologie abdecken, zum One-Stop-Shop werden. Dafür wird ordentlich Geld in die Hand genommen, wie die Akquisition von Cor Therapeutics zeigt. Zwei Milliarden US-Dollar werden auf den Tisch geblättert, viel Geld für ein Unternehmen, das bis jetzt vom Erfolg von Integrilin abhängt. Millennium will offenbar außerdem seine Expertise bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbessern. Das zumindest wird mit der Cor-Übernahme gelingen: Cor Therapeutics ist in diesem Segment stark.

Unsichere Wachstumsaussichten

Kurzfristig wird Millennium an Cor wahrscheinlich nur wenig Freude haben. Der Übernahmekandidat verfehlte die Gewinnerwartung der Analysten deutlich: Mit elf Cents rechneten die Wertpapierexperten im Schnitt, herausgekommen sind nur vier Cents. Unerfreulich ist, dass der Absatz von Integrilin hinter den Erwartungen zurückbleibt. Integrilin wird gegen instabile Angina Pectoris eingesetzt. Das Präparat zählt zur Klasse der GPIIb/IIIa-Rezeptor-Antagonisten. Diese Medikamente sollen ein Verkleben der Blutplättchen verhindern. Bei instabiler Angina Pectoris verringert sich der Blutfluss kritisch.

230,8 Millionen US-Dollar erwirtschaftete Integrilin im vergangenen Jahr, was einem Zuwachs von eine Enttäuschung für die Analysten. Roberston Stephens hatte mit 240 Millionen US-Dollar gerechnet. Ob die prognostizierten langfristigen Zuwachsraten von 30 Prozent pro Jahr erreicht werden können, ist mehr als fraglich.

Integrilin sieht sich zudem starker Konkurrenz ausgesetzt: Dem Eli Lilly-Präparat ReopRo und Aggrastat von Merck&Co. Auch wenn Integrilin Marktanteile gewinnt, bleiben Fragen offen. Die gesamte Medikamentenklasse ist unter Preisdruck. Außerdem droht der Markt auf Sicht kleiner zuwerden: Mit Medikamenten beschichtete Stents könnten den Medikamenten das Wasser abgraben. Stents sind Prothesen, die die Adern ausdehnen. Johnson & Johnson hat ein viel versprechendes Medikament in der Entwicklung.

Außer Integrilin hat Cor derzeit nur wenig zu bieten: Die Medikamentenpipeline ist noch sehr jung
wenn überhaupt kauf ich da lieber gleich Piss-Aktien wie IBPI oder IMNR,
da weis man wenigstens gleich welche Flaschen man im Depot hat :D

.. aber die Heißluftballons könnten durchaus demnächst nochmal abgehen....
600 Punkte sin da durchaus möglich...seid dabei! :D :D
Immun response sagt auch mir noch was :D:D:D:D

War damals eine schöne Zeit !!
@dosto

sorry für die verspätung.

ericsson sell zu 6.48€, der weg war mir zu schleimig!

halte hgsi zu 27.70usd, nvls zu 37.50usd und call535036.
weiter in kleinen stückzahlen 657221 und 531370(soll wohl bilanzmäßig sehr gut aussehen, eigenkapitalmäßig etc. pp)

steige jetzt gleich in muse ein...???hmmm mal sehen. mein kz 18.90usd, scheint gut auszusehen.

so bis denne

ernesto
Muse hab ich auch auf der Watchlist :D:D:D:D

Trade around the world !
hm muse

vielleicht ein bißchen zu früh, das ergebnis war wieder nicht überzeugend, wars das letzte mal aber auch nicht,
und die aktie zog gewaltig an, also ich watche, nur wenns
richtig zieht dann geh ich rein, die ersten bucks sind dann natürlich weg, dann muß es halt die stückzahl ausgleichen.
@dosto, die biotechs fangen an mich zu nerven.

na dann nehmen wir eben >arm hldgs.

man man wachstum in der krise. unglaublich. vielleicht haben die wp´s nen zahlendreher*lol* egal, ich bin drin.
yeah, die rebounce von -mlnm-vrtx-
sind auch n8icht mehr das was sie einmal waren, nur noch
satter durchschnitt. es flattert erst mal so dahin.

trotzdem da wäre noch -nstk-
keiner hats wohl hier gesehen, na ja biobord, hab allerdings
nicht alles gelesen, sollte es einer haben, er verzeihe mir.
millenium
enzon
genta
cell thera
imclone
idec
sepracor5

alle heute auf new lows.

rebound? daß ich nicht lache, drohe weiteren verfall an.
Man sollte die Situation nicht schlimmer reden als sie ist! Die 380 Punkte haben im Amexbio bisher gehalten - sie werden aber m.E. sehr bald fallen und zwar deshalb, weil die big player entsprechende Supportmarken schon nach unten gerissen haben (Amgen z.B. 51 Dollar). Und die werden die Branche weiter nach unten reißen. Die mittleren und kleinen Werte haben den Werteverfall aber weitgehend schon hinter sich und fundamental sind viele bios großzügig mit Cash ausgestattet. Der Fall ins Bodenlose wird m.E. deshalb nicht stattfinden, selbst wenn die Shorties kräftig draufschlagen.
Zu den Werten unten: ich habe mir zwei Werte näher angesehen:

Cell Therapeutics, angeblich ohne wirklich schlechte Meldung in den letzten Wochen desaströs gefallen. Der RSI ist auf einem Tiefststand, die Aktie reif für eine heftigere technische Reaktion - mehr allerdings nicht! Sie braucht Zeit und natürlich die Abwesenheit von schlechteren Nachrichten, um einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Zur Zeit allenfalls für risikofreudige Daytrader geeignet.

Millennium: Trotz guter Nachrichten sind hier elementare Supportmarken nach unten durchschlagen worden (zur Zeit etwa bei 13 Dollar). Ich glaube hier trotz des atemberaubenden Charts nicht an einen Fall ins Bodenlose (maximal bis 10 Dollar, wahrscheinlich drehen wir aber eher! Über ca. zwei Jahre baut sich da ein bullischer Keil auf, der in seiner Spitze, die liegt etwa bei 10-11 Dollar spätestens aufgelöst werden sollte, was gleichbedeutend wäre mit dem Bruch von wichtigen Abwärtstrends. Vielleicht ist es noch etwas zu früh, einzusteigen, aber auf Sicht von 12 Monaten ein sehr interessanter Wert!
Und er könnte typisch sein für die Branche: Bruch der elementaren Supportmarke (Amex 380) mit einem finalen Abverkauf, der aber nicht ins Bodenlose führen wird, sondern eine Trendwende einleitet!

Den endgültigen Dammbruch abwarten, das Platzen der Bioblase wird m.E. keine Kopie zum Platzen der Internetblase sein und es werden sich trotzdem interessante Einstiegsmöglichkeiten ergeben, allerdings nicht bei den ganz großen Werten, die haben einfach eine zu hohe Marktkapitalisierung!
ich weiß nicht wie schlimm die situation ist,
die letzten jahre müssen aber für die besitzer solcher aktien ziemlich grausam gewesen sein.
wir wollen mal festhalten, daß das gro immer vom halten der aktien gesprochen hat.
nun differenziert sich das aber deutlich.

1. aktien die von 80 $ auf 10-15 gefallen sind, werden auch nicht so
schnell a la long wieder auf 80 $ gehen, sondern sie gehen nun mal die ganz normalen, langen wege, ehe diese leute ihren einstand wieder erreichen ist eh ziemlich viel zeit um, ganz geschweige dem von gewinnen, natürlich in meinen sinne gerechnet, auch 2 verlorene jahre können ruhig mit 10%
verzinst werden, dann wäre die zahl 90 zu schlagen.

außerdem ich glaube -schlimm zu reden- gibts da gar nix, es ist schlimm,
und der trend ist noch nicht zu ende.
die gründe weshalb eine aktie zerschossen wird, sind mir letztendlich eigentlich wurscht.
für mich zählt allein der fakt.
ich gebe mal, wenn ich so weit bin und kann (brauch ein plug in), mal so meine betrachtung über einzelne werte hier los, ganz egal obs ein gezeter wieder gibt, oder nicht,
hier gehts auch gar nicht ums rechthaben, sondern darum, daß
es auch andere ansichten gibt,
die man scheinbar (siehe meine erfolgstory) nicht in den wind schlagen kann.
abgesehen von der ureigenstens funktion der börse, der sich
auch biotech nie und nimmer entziehen können (nur, aber das können alle, für kurze zeitabschnitte).
die börse macht alle branchen und sparten wieder gleich.
Dosto,

wenn ich sage: "nicht schlimmer reden, als sie ist", gebe ich damit zu, dass sie schlimm ist. Man kann es aber auch übertreiben. Die Frage ist dann, ob es Aussichten gibt für einen Trendwechsel. Antworten sind besonders für volatile Werte interessant!
Und wir kennen die Werte, die richtig verkloppt worden sind (ppro - Du erinnerst Dich sicherlich an die Zeit vor etwa einem Jahr)!
Das steht, so glaube ich, den meisten bios nicht bevor! Ich habe jetzt nicht zum Einstieg geblasen, an anderer Stelle sogar davor gewarnt, schon jetzt einzusteigen! Verluste sollte man vermeiden, wo man kann!
Auf mittlere Sicht gehören die bios aber zu meinen Favoriten. Und ich habe mir unten nur Gedanken gemacht über strategisch günstige Punkte. Da steige ich schon mal ein - bin aber auch schnell wieder draußen, wenn die Entwicklung nicht so läuft, wie ich mir das vorstelle.
Es ist m.E. sinnvoll zu versuchen, den optimalen Einstiegszeitpunkt zu treffen. Und wenn man daneben liegt, kommt es nur darauf an, schnell (!!!) die Konsequenz zu ziehen. Damit bin ich auch in Krisenzeiten nicht schlecht gefahren.
1:28PM Ex-ImClone CEO may face criminal, SEC charges - report (IMCL) by Ted Griffith
Shares of ImClone Systems fell 3 percent in afternoon trading after CNBC reported that the embattled biotech firm`s former CEO could face charges from the Securities and Exchange Commission as well as the Justice Department. Citing unnamed sources, CNBC reported that Samuel Waksal had received a notice from the SEC that the agency is considering taking an eforcement action against him. Federal prosecutors are also considering charges, according to the report. Shares of ImClone (IMCL) dropped 39 cents to $8.56 in recent dealings


ne anklage wegen verleumdung bleibt mir wohl nun erspart.
Dosto: Die Zeiten haben sich ein wenig geändert, oder ist eine Lukoil , eine Shinawatra oder eine Samsung an einem Tag um 23 % gestiegen, weil die Quartalszahlen veröffentlicht hatten? Der Trend geht zum Intraminute-Handel. Es wird ruppig rucklig, sieht man auch an den yellow commodities heute.
Stop-Loss oder Ausschütteln der schwachen Hände?
o ja, o ja,

ist mir aber seit monaten bekannt.

wer lust hat kann ja mal über meine momentum-trades des
letzten halben jahres in öl + gas nachgucken.
da gings ganz zackig zu, allerdings noch nicht in minutenabständen, aber es stimmt am ende wurden die zeiten immer kürzer,
im moment kann ich da gar nicht mithalten, habe einen langsamen
rechner, heißt ich kann gar nicht so schnell klicken um raus und rein zu gehen.
deswegen seien wir doch etwas geduldig, man muß schon sehr viel glück haben um nicht in der sch.... zu landen.
pause, seitenlinie, muß auch mal sein.
peter gehen wir mal in petto:

cell thera,
von dir als eventueller rebound.

von mir äußerst vorsichtig behandelt.

fakt: ctic geht jetzt in phase III

die sg+a expense waren schon letztes jahr
80 millionen
billiger wirds auch diese jahr nicht.
ganz im gegenteil:

1. die zinseinnahmen decken nicht mehr die zinsausgaben,
bereits negativ- 1,2 mille letztes quartal-
2. phase III kann eigentlich nicht billiger zu haben sein als phase II

whats fakt:

current assets: 31.03.02 239 mille
verbrantt zum vorqurtal: 26,4 mille (265.4)

leider habe ich noch keine neue zahlen der liabilities, die haben sie in dem bericht nicht mitgeliefert, spielt auch bei der weiteren betrachtung keine große rolle.

zum 31.12 waren sie : currant 15.3
long term: 176.5 mille.

also meine meinung ist cell wird dieses jahr noch 100 mille
$ los werden, ob sie dann schon wieder vor der FDA stehen
weiß ich nicht, aber wöhrscheinlich eher nicht.

damit schmiltz die kasse auf 130 mille $
bei immer noch 176 mille schulden
also negativfaktor.

so jetzt kommt noch was mir gar nicht paßt und den anderen immer am a... vorbei geht, mir aber enorm wichtig ist.
die alte kammelle mit den aktienoptionen (bei immer mit
verdeckten gehaltszahlungen gleichgersetzt, gemeint ist damit,
nicht die firma zahlt die gehälter sondern die shareholder)
ne komische art von substitution des eigentlichen inhabers,
der firmen-ceo gibt weniger kosten an als er hat,
und schmeißt dafür
shares auf den markt, in meinen alten zeiten nannten wir das verwässerung, habe ich schon lange nicht mehr gehört,
wird aber wieder modern werden das wort, schwör ich dir.

so fakt

outstanging shares:
31.3.2001 33.7 mille
30.6.2001 33.7
30.9.2001 33.8
31.12.200 2 35.0 mille
ups war wohl das weihnachtsgeld ?
31.03.2002 35 mille.

also nach meiner lesart hat die firma 1,3 millionen shares ausgeben, das kling nicht viel,
damals waren die shares so 10$ wert.
ich rechne jetzt mal a la dosto
1,3 x 10 $ gleich 13 mille $ (verdeckte gehälter)
also ich rechne zum gemachten verlust nochmal 13 mille $
dazu. sind lediglich 0.40 cent mehr verlust.
bestimmt hat ctic alle analystenschätzungen unterboten, mit dem stil kann ich das auch.
also das wahre ergebnis ist ein anderes ergebnis.
glaugs oder laß es bleiben.
mein job ist des der firma auf den zahn zu fühlen und sie nicht zu tätscheln.

darum:
meine meinung: tourn a round ist viel zu früh, diese firma
wird dieses jahr nicht allzuviel stellen, was sie verbratet steht uns noch bevor.
sollten die test negativ oder nur eingeschränkt bestätigt werden, dann ist so oder so erst mal zappenduster.
die konkurenz schläft auf diesem sektor auch nicht, und entsprechende mittel sind auch durchaus vorhanden, die markteinschätzung kann von mir noch nicht vollzogen werden,
da noch gar nicht klar ist, ob das mittel nur ein minimalsegment
besetzt oder ob es das zeug zu mehr hat.

also ich bin nicht in harry, und werde auch ein zeitweiliges anziehen des kurses nicht als relevant ansehen.
wenn einer 100 shares legen will, soll er,
ein gutes investment mit entsprechendem kapitaleinsatz ist die aktie allerdings nicht.
thats what i mean.

keine korrektur, da immer in zeitnot.
@ Dosto,

würdestdu CTIC bei meinem KK von 20 € jetzt noch nachkaufen oder warten???

Danke
Hi dosto,
immerhin scheinst Du ja wieder mal ein auge auf die biobuden
zu werfen. Es gibt ja inzwischen genuegend deren MK beim
buchwert liegt, der oft auch als cash vorliegt.
CTIC seh ich auch problematisch die ham jetzt vielleicht
80 Mio$ buchwert und verbrennen soviel, dass die in einem
jahr weg sind wenns so weiter geht. Nun ham sie ja mit
TRISENOX ein produkt am markt das aber mit net sales von
$ 1.5 Mio letztes quartal das ergebnis nicht rettet.
Wenn sich da die verkaeufe nicht dramatisch bessern ist
IMHO noch gut platz nach unten.

Wie siehst Du in vergleich eigendlich eine ilex, die nicht
ganz so verhauen wurden, aber auch ne Menge fuer CAMPATH
an mlnm abgedruecht haben obwohl die verkauefe besser
sein koennten? Oder eine Titan die zwar noch nix verkauft
aber schon zum barwert notiert und relativ wenig verbrennt?

Best
dm
Dosto,

ich denke wir reden nicht aneinander vorbei! Ich habe gestern vormittag gesagt, ctic sei etwas für daytrader (!), reif für einen Rebound. Ansonsten sei ctic noch nicht reif für eine Anlage! Gestern ist ctic gestiegen, teilweise um bis zu 8-9% und ich weiss nicht, mit welchem Plus aus dem Handel gegangen (5-6% vielleicht). Damit habe ich nach Tagen des Kursverfalls den ersten Plustag genau getroffen! Klar, heute sackt der Kurs wieder zusammen. Das passt aber auch in mein Bild hineien! CTIC hat, so glaube ich, den tiefen Fall hinter sich, aber sein Tiefststand auch noch nicht gesehen.

Im übrrigen erwarte ich, dass amgen mindestens die 40 Dollar testen wird. Dort rechne ich mindestens mit einer heftiogeren Reaktion. Ob das eine generelle Trendwende einleiten kann? Die Nachrichtenlage müsste sehr gut sein, denn die Großinvestoren, das ist klar, wollen die bios fallen sehen! Der Sturz wird aber m.E. nicht so tief sein wie in anderen Branchen und das Gewitter wird in 3, spätestens in 6 Monaten überstanden sein! Einiges hängt natürlich auch vom Gesamtmarkt ab! Über den kann man sich trefflich streiten.
Mlnm könnte bei 10-11 Dollar ein Kauf sein (wenn Stochastik und RSI stimmen). Ob man da schon long gehen kann, weiss ich nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es von dieser Basis aus 30 oder gar 50% zu verdienen gibt!

Peter
würdestdu CTIC bei meinem KK von 20 € jetzt noch nachkaufen oder warten???

au, da ist schon viel verloren.

mal ne story,
weil wir auch peter hier haben, und er weiß bescheid was damals bei ppro ablief, jetzt nicht die aktie an sich, sondern was ich damals anstellte.

nämlich, ich versuchte mich mit abwärtshedgen, verkauf von calls, etc, shorts, etc. traden, aus so einer situation zu
retten, die gurke kam damals von 30.
es ist mir trotz enormer geldeinsätze nicht gelungen ins reine zu kommen, ich mußte mit 2.000 oder verlust glattstellen,
hatte enormen aufwand, nerven etc.
kurzum user gulliver schrieb mir damals, warum stellst du den mist glatt, und hatte damit eigentlich recht.

wie du von da unten rauskommst ist eher ein wunder, oder
cell vollbringt ein derartiges, das unten einkaufen,
garantiert keinen kursnastieg,
und ist eigentlich m. erachtens zum jetzigern zeitpunkt eher kosmetik, d.h. aber wieder gebundenes geld,
wenn die aktie jetzt 1 jahr da unten hängenbleibt (sowas soll schon mal vorkommen) dann liegt das schöne geld dort nutzlos rum.
also ich hab dazu keine meinung, diese aktie kann ich auch nicht zum nachkauf empfehlen, dazu fehlt mir der mumm,
die jungs sind wie so viele total overpowert geworden,
das hinterläßt negative spuren.
irgendwann brauchen die einen starken partner, oder sie
entfleuchen in der milchstraße.
immerhin scheinst Du ja wieder mal ein auge auf die biobuden
zu werfen.

das -wieder- ist völlig daneben
auch das -ein-.
ich habe immer beide augen auf den bios gehabt, soweit es mir
der umfang erlaubte, ist ja kein kleines playfield, alleine schon von den companies her.

ilex und titan, sind für mich beides wait and and see
kanditaten.

ilex muß seinen laden erst mal sortieren, d,h, sie müssen sich entscheiden was sie machen wollen, forschen und herstellen, oder sich spezialiesieren.

titan, ist noch gar nicht richtig aufgestellt,
da haben ein paar analysten mal ihre hirngespenste losgelassen und das zählt gar nix, die tatsachen und die
wahrheit wird weit daneben liegen.
das Gewitter wird in 3, spätestens in 6 Monaten überstanden sein!

also in 3-6 monaten kann man ne menge geld verlieren,
und im moment fährt dort (bios) das messer, wie durch weiche butter.
ich seh da noch ne menge $ den bach runtergehen, in der gesamten wird das noch etliche milliarden market cap sein.

nicht daran zu denken, wenn die funds geben müssen, da die holder in scharen den laden verlassen werden,
viele reine biotech fund werden nicht gehalten werden können, sie werden entweder aufgelöst oder sie verschwinden
in den bereich pharma-health-care mit rein, was noch die beste lösung sein wird.
es wird nur noch wenige davon geben, und davon wollen im moment sehr wenige etwas wissen.
wir sind noch lange nicht am ende, wir sind gerade am beginn des endes. was übrigbleibt wird einige sehr erschüttern und manche werden es schlichtweg nicht glauben,
auch von der jetzigen basis aus.
ich bleib dabei, die luft ist größer als ihr glaubt, aber ist ja schon jetzt über ein jahr so, daß ich immer tiefer liege als ihr, bisher gibt mir die zeit recht.
aber hier einfach an trendumkehr zu glauben so mir nix dir nix, das spricht gegen meine erfahrung, außer bios wären zykliker, aber davon weiß ich noch nix.
Sorry, die beiden augen merkte man nur nicht mehr so
stark in den auesserungen. ist ja auch im - gegensatz zum
gold - momentan wenig zu holen wenn man nicht short ist.

Mich interessiert eine diskussion wo man legen soll,
wenn denn generell das sentiment dreht. und wann denn
nun eine bude ihr geld wert ist.
eine elan sah gestern billig aus aber heut gibts wieder
nachlass. andererseits strampeln eine novn oder uthr
gegen den sog.

best

dm
ja stimmt und mag sein,

heute der, morgen der,
erinnert mich an den kampf gegen die windmühlen,
sancho panza schaut auf den angriff seines herrchens,
um ihn danach immer wieder aufzuheben.

leider zieht der strudel weiter, gemeint sind beide indexe
btk und nbi sehen heute fürchterlich aus, der btk riß ein loch, das manchem die haare hoch stehen läßt,
da kümmert mich eigentlich ein gewinner, also die relative stärke im augenblick ziemlich wenig.

beim golde ist das gerade seitenverkehrt, gefährlich ist es auch, aber da sind gewinne zu rasieren und nicht verluste zu elemenieren.
vive la difference.

mit gewalt ist für uns am aktienmarkt nix zu bestellen,
wir müssen uns bei den anderen einreihen, ganz selten sind
wir mal zufällig trendsetter, aber die presse etc, macht im moment auch keine trends, das machen irgendwelche unbekannte,
also rauf aufs trittbrett bei gelegenheit,

ps. soviele ganz gute gelgenheiten zum shorten gibts für mich nun wieder auch nicht, das shorten ist teuer und
oft lange nicht so ergiebig wie das long gehen,
jetzt geben da die hedge funds den ton an, und da die sache
vielleicht einfach scheint, werden sie die gelegenheit nutzen, die angeschossen biotechs vollends zu erledigen,
aber das gibt ein lustiges halali, ich will da nicht im schußfeld stehen, und schon gar nicht gegenhalten, es ist
mein schönes geld das durch den kamin zieht.
die nächste hausse-party kommt schon wieder, wo, in welchem land, in welcher branche ist mir eigentlich schnurz piepe,
ich will dann dabei sein, denn zum richtigen zeitpunkt dabei zu sein ist alles.
sorry ich bin nun mal kein held. der den aktienmarkt im alleingang abmöbelt.
Ja recht hast wohl auf der ganzen linie.
BGEN warnt und weiter gehts ins tal.
wait and see is die devise.
am golde haengt zum golde draengt doch alles...
aber davon versteh i nix.

Best
dm
ich bin auch nicht der supergoldie,

aber es gibt auch vernüftige, gute goldkenner,oder die, die sich damit beschäftigt haben. man kann nicht alles solo machen,
aber man muß verdammt aufpassen, mit wem man hier WAS bei w.o. macht.
Ich will nicht penetrant sein, erlaube mir aber trotzdem darauf hinzuweisen: auch am Freitag wäre ctic etwas für daytrayder gewesen. Innerhalb von 4 Stunden stieg der Wert um fast 50%! Ich war leider zu dieser Zeit verhindert!

Und was mir weiterhin am Freitag aufgefallen ist: Die big bios wurden abverkauft, während der Rest ein beachtliches Reversal hingelegt hat. Nicht, dass das so bei bleibt, aber ein Hinweis ist das schon darauf, welche Werte noch Korrekturbedarf haben! Geht es die nächste Zeit gut, dann werden die Großen auskorrigiert, während der Rest der bios zu guten Teilen verschont wird. Ich glaube nicht ganz daran, der Rest wird aber nicht mehr so stark sinken!

Ich vergleiche jetzt einmal ciena mit amgen im Blick auf die Unterschiede: bei amgen stehen massive Umsatz- und Gewinneinbrüche eben nicht an. Die Frage ist, inwieweit die derzeitiegen Zahlen sich steigern lassen! Auch hier wird die Korrektur eine Grenze haben, die vielleicht bei 30 oder auch bei 20 Dollar pro Aktie, nicht aber bei 4 oder 3 Dollar liegt!
Und die Korrektur der Großen ist auch typisch für den Eintritt in die letzte Korrekturphase. Zu Hilfe kommen könnte den Bios auch eine allgemeine Trendumkehr am Markt. Von der werden sie sicher nicht zuerst profitieren, es könnte aber den Absturz abmildern!
Beim gold werden gerade die Gewinne wegrasiert. Und geld ist geld.
@PeterH: Ich war leider am Freitag auch weg.
Am Freitag waren wohl Short-Eindeckungen wie die am 20 . September, denn bei den Intel- Biogen-Zahlen hält sich der durchschnittliche Anleger und Fondmanager zurück.
Bei den Mid-Cap Biotechs erreichen ja die Short-Ratios ja zum Teil luftige Höhen, da müssen mal Gewinne mitgenommen werden. Schade ich hätte den Hedgis mal einen schnellen Tod gewünscht, aber das kommt sicher auch noch, bei dem Performancedruck.
Wird eine Vola von 10 % pro Tag bald zur Regel?
Hi puhvogel
Deine expertise in allen ehren, aber die minen
haben heute erstmal wieder die kurve bekommen.
Ich geh aber nicht rein, mir ist das zu heiss.
Das sentiment bei bio bleibt erstmal negativ.
Was eine eln oder ctic am Freitag gehypt hat
ist schon wieder dahin.
@PeterHa: wenn Du so schnelle kurze moves traden kannst
ist es gut - mir nutzen sie nix.

Best
dm
sorry, ich war nicht da,

aber nun bleibt mal ein bißchen seriös,

also die rebounds, da mußt du schon haarscharf aufpassen,
und den kompletten tag avor dem chart sitzen, dazu hat man
wahrscheinlich so stücker 50-60 biotechs auf dem monitor,
wie das technisch geht, weiß ich auch nicht, wahrscheinlich großleinwand oder lcd.
ne, ne nix da mit daytrader, mitte des tages fängt ctic an zu laufen aus dem stand, in
ner halben stunde war alles vorbei,
das ist nix für uns alle, das ist reine glücksache.

ich kann ja nix dafür , daß jetzt erst mal mein szenario der
biotechs aufgeht, ich sags halt kipp und klar, in dem markt muß man momentan nicht sein, man wird niedergeholzt werden,
von welchen punkten wir wiederstarten ist doch völlig unklar,
keiner kennt die neue ausgangsbasis, und ich sage euch gleich,
so einfach wie früher wirds nimmer, der komlpette markt wird nicht mehr über die breite anziehen, einzelne firmen,
nach wirklich positven meldungen haben ne chance,
aber gerechnet und recheriert wird nun eher nach meiner methode, pushen reicht nicht mehr, es müssen nachvollziebare fakten herhalten, dann wirds was mit den bios.

puhvogel

ist doch ganz klar,
gold ist und wars schon immer, ne spekulation,
also einstieg immer ein bißchen berechnen, wenn ne aktie
rasiert wird von 30-50 % ists für den spätkommer nicht schön, aber einer der schon 150-200% fette hat, der kanns verschmerzen, kann ers nicht ertragen, so soll er die gewinne nehmen und gehen.
bei mir ist ab und zu geben angesagt, liegt aber an den hohen stückzhalen, also rasieren ist gar nicht mehr drinnen,
ers sind satte gewinne.
trotzdem goldwerte können auch jederzeit wieder dahin geschickt werden, wo sie herkamen.
aber der trend ist noch aufwärts, das ist ne grundlegend andere situation, bestimmte werte würde und werdem ich auch nicht mehr kaufen, aber 2 e sind mal schon wieder weg vom fenster, der markt wierd kleiner an companies, die zocker
werden auch weniger werden, die billigen aktien gehen aus.
auch da läßt sich irgendwie fundamental arbeiten, es sind
halt andere eckwert, als bei bios, aber die eckwerte sind halt in nahezu allen branchen anders gesetzt, das zu beherschen,
das machts halt aus, den guten anleger,
nix ist gleich,
aber alles funktioniert irgednwie und auch immer wieder,
nach diesen kriterien, hypes rauf und runter ausgeschlossen.
hypses runter; da sollte man nicht mitmachen, wenn man nicht shorten kann.
hypes rauf: kann man mitmachen, aber man sollte die grundwerte nicht vergessen, und irgenwann mit sich im reinen
sein und seine gewinne sichern.

daß die obigen szenarien immer wieder kommen, nicht immer im selben sector, das macht den markt so spannend.

man kann sich auch durchaus um manch langweile aktien
kümmern die nach dem warren system funktionieren, also
untzerbewertet oder fair bewertet sind,
das ist aber für viele hier nicht spannend genug, denn diese
werte werden nicht gleich morgen anziehen, sondern man wird sie erst entdecken, wenn man die luftblasen abgegeben hat,
und damit sind die meisten firmen beschäftigt.
sie interessiert überhaupt nicht was man im moment kaufen könnte.
sie sind darauf bedacht was sie noch verkaufen können oder müssen.
und die machen im moment den markt, wie das geht sehen wir jeden tag, weg mit dem schund.

also das suchen nach perlen ist erlaubt, einige small-caps hab ich schon und werde ganz langsam setzen oder habe schon gesetzt, aber das braucht seine zeit, die anderen werden es entdecken und das wäre gut für mich, oder es läuft letzendlich nicht, diese werte werden aber keine verluste generieren, da bin ich mir sicher.
nur ist sicherlich kein einziger biotech dabei, basic heath care, sicherlichalso alles dinge, ohne die so ne klinik nicht
funktioniert, mir reicht das, ist nicht hektisch und wird sicherlich 100-150% bringen.
suchen müßt ihr schon selbst, die richtung hab ich gegeben,
aber meine arbeit muß in dem fall auch mal bei mir bleiben.
nach 75% werde ich euch dann zum einsteigen animieren, da bleiben dann noch 75% für die anderen, das ist reichlich fair.
Ihr habt natürlich racht: Glück gehört dazu eine solche technische Reaktion zu traden - ich war in der Zeit auch nicht am PC - so ist das Leben. Aber immerhin kam der Rebound mit kurzfristiger Ansage.
An anderer Stelle habe ich schon dargestellt, dass ich keinen Selloff wie bei den Internetwerten erwarte. Schlimm genug ist es trotzdem. Und wenn man Pech, zieht sich das mit diversen Rebounds und Bullenfallen hin, bis die Wende tatsächlich kommt!

Ich glaube allerdings nicht, dass der Markt rationaler werden wird im Sinne von Dosto! Ich beobachte eher das Gegenteil: es wird ohne Unterschiede zu machen abverkauft! Interessant ist hier v.a. mein Watchlistkandidat Mlnm. Fasttrackstatus für zwei Produkte, was will man mehr? Und der Kurs?
Egal, in welche Richtung wir laufen - Vernuft werden die Märkte so schnell nicht annehmen!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.