checkAd

Anlageberater werden. Wie? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 27.01.02 17:26:26 von
neuester Beitrag 05.02.02 17:40:05 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.01.02 17:26:26
Beitrag Nr. 1 ()
Hallo!

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren mit
Geldanlage. Aus dem Bekanntkreis werde
ich immer wieder zu Finanzfragen angesprochen.

Frage:
Wie kann man dies auf eine professionelle Basis stellen?
Darf man sich in D "Anageberater" nennen, oder sind hierfür
eine PRüfung / Zulassung erforderlich.

Ggf. welche Rechtsform ist zu wählen und welche Versicherungen
zu emofehlen?


Fruee mich auf einen regen Austausch.


bello3
Avatar
27.01.02 17:31:19
Beitrag Nr. 2 ()
...schild machen lassen...an die wand schrauben...fertig :)
Avatar
27.01.02 17:36:30
Beitrag Nr. 3 ()
ja, in Tucson vielleicht, zwischen den Saguaros...
everl
Avatar
27.01.02 17:37:23
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
27.01.02 17:39:30
Beitrag Nr. 5 ()
:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
27.01.02 18:31:34
Beitrag Nr. 6 ()
Wozu versichern? Du kannst jeden Scheiss erzählen und empfehlen, je mehr, desto höher Deine Reputation. Niemand kann Dich bei derzeitiger Rechtslage zur Rechenschaft ziehen, es ei denn, er wäre im Anlagezeitpunkt vermögenslos oder vermindert zurechnungsfähig.

Schau`s bei den Analysten ab. Viel Erfolg!
Avatar
27.01.02 19:17:40
Beitrag Nr. 7 ()
1.)Als Ausbidung wäre zu empfehlen "Finanzwirt (IHK).
Du kannst z.B diese Ausbildung als Fernstudium Absolvieren,
infos unter www.ILS.de,.Desweiteren brauchts du eine Gewerbelizens na §34 Gewo (kostet so ca.2500DM)voraussetzung ist,Polizeiliches Führungszeugnis,KEINE Schulden,Steuerlich muss als o.k in den letzten 5 Jahren bei dir gewesen sein,Auszug aus dem Schuldenrigister beim Amtsgericht.Eine Vermögensschadenshaftpflicht solltest du auf alle Fälle haben.Das was ich beschrieben habe ist erst der halbe weg.Wenn du weitere Infos brauchts,würde ich dir gerne weiterhelfen.

MfG.
Avatar
27.01.02 20:17:14
Beitrag Nr. 8 ()
RE: bello

wo kommst denn her ?


SOM
Avatar
27.01.02 20:29:03
Beitrag Nr. 9 ()
Du willst mit 20 Jahre Erfahrung Anlageberater werden und kannst nicht einmal so eine einfache Rechnung fehlerfrei hinkriegen?

#1 von bello3 01.12.01 22:49
Wie muss für die Steuer gerechnet werden:

Aktienkauf: 100 Stk zu 10 Euro + Gebühren 10 Euro = 1010 €
Aktienverkauf:100 Stk zu 15 € + Gebühren 20 € = 1520 €

Wie wird der Aktiengewinn für die Steuer berechnet?
1520 € - 1010 € oder 1500 € - 1000 € ?
Avatar
28.01.02 14:53:48
Beitrag Nr. 10 ()
jetzt wollte ich dir was posten was dir wirklich weiterhilft
und der text ist verschwunden.

schick mir mal ne mail dann kann ich dir eine
gute antwort zurücksenden.

mfg

burning-man@gmx.de
Avatar
03.02.02 23:21:00
Beitrag Nr. 11 ()
@BBBio : Richtig: 1520-1010
Immer incl. Spesen!
Avatar
05.02.02 12:53:36
Beitrag Nr. 12 ()
@freddy:

1.480, nicht 1.520!
Avatar
05.02.02 15:30:45
Beitrag Nr. 13 ()
So einfach ist die Sache nicht wie das hier dargestellt wird.

Anlageberater ist in dem Sinne eine Dienstleistung, welche auch von Banken angeboten wird. Für die Banken gilt in dem Bereich die so genannte "Beraterhaftung". Eine ausführliche Erklärung gibt es auf anderen Homepages.
Avatar
05.02.02 15:44:50
Beitrag Nr. 14 ()
@boxenluder:

Sehr richtig. Sogenannter Auskunftsvertrag. Böse Falle!
Avatar
05.02.02 16:08:54
Beitrag Nr. 15 ()
@Rainer:

ups, böse Falle, ich sollte das nächste mal vielleicht nachrechnen *g*
Avatar
05.02.02 17:40:05
Beitrag Nr. 16 ()
@Rainer: das klingt hier so nach einem juristen, oder zumindest einem werdenden juristen, wenn ich deine beiträge in diesem threat richtig deute?

für bewusste falschauskünfte (was schwer nachweisbar ist) kann auch ein "freier" anlageberater in den knast wandern. ist zwar ne menge geld mit zuverdienen, aber in der branche gibt es genug schwarze schaafe, die den ruf derjenigen zerstören, die wirklich ahnung haben und nicht nur die "schnelle kohle" machen wollen.

und möglichst viel zu empfehlen wie das da oben so schön geschrieben steht, ist sicherlich der falsche weg. lieber qualität statt quantität. denn nur gut beratene und zufriedene kunden kommen auch wieder...

@bello: wünsche dir viel erfolg bei deinem startup-project. evtl. kannst du dir ja ein wenig venture-capital am markt aufnehmen ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Anlageberater werden. Wie?