DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Nach Amazon ist nun Jumbo an der Reihe - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Amazon hatte für das 1. Quartal 2002 das Erreichen
der Gewinnzone erwartet.
Es ist aber eher eingetroffen. Ein Glück.

Bei Jumbo WKN 850269 kleiner austr. Wert kommen
am 30.1. oder evtl. 31.1.02 die Zahlen.
Ich erwarte schwarze Null.
Stellt euch mal vor, die machen evtl. Gewinn.
Da der Kurs bei rd. 2 €-Cents steht, was
würde dann wohl passieren??
Seit 6 Quartalen Verlustreduzierung und jetzt
evtl. der Break-Even.
Bis Mittwoch bleibt uns leider nur noch ein
Tag.
In Australien geht es schon so langsam los.

Umsätze zuletzt bei 3,3 Acts.
Unbedingt Informationen im Australien-Board
sammeln.
Evtl. kommen morgen schon die Zahlen.
Vorsicht, Kleinanleger!!

manfred1_| = boobude

Leicht zu durchschauen, dieser fiese Trick. Heute erst angemeldet, siehe Thread: der heißeste tipp des jahres

Fazit: Finger weg von Jumbo, dieser Laden ist praktisch Bankrott!!

Besser Books A Million <BAMM> kaufen, da geht noch was. Buchwert liegt doppelt so hoch wie der aktuelle Kurs. Im Gegensatz zu Amazon fährt BAMM schon seit geraumer Zeit Quartalsgewinne ein. :lick:
@Micky_Maus

Deine Vermutung dürfte stimmen. Dein Fazit nicht (mehr). Jumbo Corp. hat nach dem rasanten Kursverfall als ehemalige jumbomall (windsor resources) die Kurve in den letzten Quartalen gerade noch gekriegt (siehe die von big-apple ständig reingestellten Quartalsberichte), sodaß bei der zu erwartenden positiven Fortentwicklung äußerst rosige Zeiten für diejenigen Anleger anstehen dürften, die jumbo schon jetzt, sei es zum ersten mal oder wieder, die Stange halten.

bwig
hi micky_maus;
die leute hier sind erwachsen und jeder weis was er da im depot zu liegen hat! wer infos von deinem standart wünscht, kauft sich die "BILD"
cool
Na ob da nochmal ein U draus wird? Wer`s glaubt!



@Zero
danke für deinen Hinweis mit der BILD-Zeitung. Mußt es ja wissen. Ob jeder Volljährige sich sinen Depotwerten bewußt ist, darf jedoch bezweifelt werden.

Die Umsätze in D sprechen eine klare Sprache. Große Hedge-Fonds und Versicherungen dürften da nicht am Handeln sein.

Das ganze sieht aus wie bei E*Trade Australia. Davon will heute keiner mehr etwas wissen.
der Unterschied ist, daß jumbo von seinen Tiefs im letzten Jahr weit mehr als 100% zulegen konnte bei zuletzt schön gleichmäßig steigender Tendenz. Was weniger erfreut, sind die meist niedrigen Umsätze. Dies kann sich aber, wie auch schon mehrmals der Fall, schlagartig ändern.

bwig
Nochmal Jumbo hat seit 6 Quartalen die Verluste
reduziert. Zuletzt nur noch 44.000 A$. im
September-Quartal.
Wenn jetzt das Dezember-Quartal 2001 eine
schwarze Null bringt, dann geht es doch
wohl Richtung Norden, oder?

Seit Juni habe ich die Aktie (Australien)
empfohlen.
Seit dieser Zeit über 100 % Anstieg. DAs
dürfte erst der Anfang sein.
Ecat habe ich am 8.10.01 empfohlen. I.d. Spitze
bis 1000 %, Menzies ebenso, i.d. Spitze bis
250%.
Jetzt ist die Zeit reif für Jumbo.
In Sydney mehrmonatiger Topstand der Jumbo-Aktie.

Wir warten jetzt auf die Bekanntgabe der
Quartalszahlen.
In Sydney mehrmonatiger Topstand der Jumbo-Aktie.

Wir warten jetzt auf die Bekanntgabe der
Quartalszahlen.
Ergebnisse des September Quartals 2001
Umsatzanstieg im fünften Quartal mit verbesserten Ergebnissen

Jumbo Corporation Ltd, Anbieter sicherer Zahlungssysteme im Internet, legt heute zum fünften Male verbesserte Quartalszahlen vor, wobei besonders der Anstieg des Umsatzes herausragt. Der Umsatz dieses Quartals von 1.245.000 A$ ist 101% höher als zum Vorquartal und 507% höher als zum entsprechenden Quartal des Vorjahres. Der Trend wird an folgender Tabelle deutlich:


Sep-00-Qtr Dec-00-Qtr Mar-01-Qtr Jun-01-Qtr Sep-01-Qtr
Bruttoumsatz $205,000 $260,000 $277,000 $620,000 $1,245,000 * Note 1
Nettoeinnahmen $117,000 $143,000 $145,000 $181,000 $320,000
Operative Kosten $363,000 $295,000 $285,000 $254,000 $364,000 * Note 2
Operatives Ergebnis ($246,000) ($152,000) ($140,000) ($73,000) ($44,000)


"Uns freut das starke Umsatzwachstum besonders in dem zur Zeit schwierigen Markt", sagte Mike Veverka, CEO der Jumbo Corp. "Dies ist der Beweis, daß das Jumbo Zahlungssystem von Geschäftsleuten rund um die Welt als ein hochwertiges und sicheres Abrechnungssystem angenommen wird. Das System arbeitet gut und es führt mit Leichtigkeit zu einem immer weiter steigenden Umsatzvolumen".

Anmerkung 1: Bruttoumsatz und Einnahmen:

Der Anstieg des Bruttoumsatzes und der Nettoeinnahmen ist das Ergebnis der beiden neuen Firmen, mit denen die Nutzung des Systems vereinbart wurde sowie einer Umsatzsteigerung bei den vorhandenen Geschäften.

Anmerkung 2: Operative Kosten:

Die Ausgaben sind gestiegen, um die größeren Anforderungen zu bewältigen und den höheren Umsatz zu ermöglichen. Zusätzlich wurden Vorbereitungen für die kommende Weihnachtszeit getroffen. Ein wichtiger Indikator für die Effektivität der Ausgaben ist das Verhältnis von Nettoeinnahmen zu operativen Kosten. Im September Quartal 2001 war das Verhältnis 0,88, was das bisher höchste ist. Der Trend dieses Verhältnisses wird an der folgenden Tabelle deutlich:



Sep-00-Qtr Dec-00-Qtr Mar-01-Qtr Jun-01-Qtr Sep-01-Qtr
Nettoeinnahmen $117,000 $143,000 $145,000 $181,000 $320,000
Operative Kosten $363,000 $295,000 $285,000 $254,000 $364,000
Verhältnis 0.32 0.48 0.51 0.71 0.88


Kommende Weihnachtszeit

Weihnachtswerbung ist geplant für eine Reihe von Gütern einschließlich Geschenkartikel, Computer und Software. Die Werbung wird vollständig internetbasiert sein, bei der die Kosten unter Kontrolle gehalten werden und Kunden auf der ganzen Welt erreicht werden. Die vorhandene Kundenbasis der Jumbomall wird das vorrangige Ziel der Werbemaßnahmen sein. Weitere Kunden werden durch eine Anzahl von internetbasierten Marketing-Kampagnen angesprochen.

Wie bereits bekannt bietet Jumbo nicht nur ein sicheres Zahlungssystem für Online-Geschäfte an, sondern ist auch beteiligt am Online-Verkauf von Gütern, die einen starken Vorteil im Internetvertrieb haben. Beispiel für Produkte, denen Jumbo einen starken Online-Vorteil zuschreibt sind Computer, Software, Lotterien und einige Geschenkartikel. "Die kommende Weihnachtszeit stellt eine wichtige Möglichkeit dar, um die Umsätze zu steigern und wir haben eine Reihe von Online-Werbung vorbereitet um Waren in Australien und Übersee anzubieten", sagte Mike Veverka. "Unsere Werbeaktivitäten sind ausschließlich internetbasiert, wodurch die Kosten wirtschaftlich vertretbar sind und Kunden weltweit angesprochen werden können".

OzEmail und Manaccom Vereinbarungen - Update

Am 09. Oktober 2001 hat Jumbo bekanntgegeben, daß es zu einer Vereinbarung mit OzEmail über den Verkauf von Software gekommen ist. Der erste Software-Titel war "Terminet" und die Umsätze sind vielversprechend. Terminet ist eine Software, die Computer im Internet vor Hackern schützt. Jumbo ist zudem eine Vereinbarungen eingegangen mit der Manaccom Pty Ltd, einem Australischen Software-Vertreiber, der eine Reihe von Software anbietet wie "Terminet", "Net Nanny" und "PC-cillin". Über weitere Titel wird zur Zeit nachgedacht.

RP Data Vereinbarung - Update

Am 28. August 2001 hat Jumbo eine Vereinbarung bekanntgegeben, deren Gegenstand die Bereitsstellung von Marktplatz-Software für RP Data (ASX: RPD) ist. Seit dieser Bekanntmachung wurde die Software geliefert und Jumbo wurde vollständig bezahlt. Das Projekt wird fortgesetzt und Jumbo unterstützt RP Data bei der Entwicklung deren Webseite.

Download des vollständigen Berichtes

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
Mike Veverka MANAGING DIRECTOR
Ph: (07) 3831 3705
Fax: (07) 3831 9720
Email: mike@jumbocorporation.com

mfg
highlife
@ highlife

freut mich, dass du auch jumbo-fan bist, aber das ging leider daneben. Wir warten auf die neuen Zahlen!!!

Gruß

bwig
Wir warten auf die Dezemberzahlen und erwarten
die schwarze Null.

Aber habt Ihr schon den Briefkurs in Berlin gesehen.
Bei Consors 0,23 €.
Fehleingabe??
Vorsicht bei Kauforders.
@Manfred1

Ich bin mir bewusst das die Zahlen vom 3 Quartal 2001 sind.

Nur gibt es einige Aktionäre(Micky_Maus)die diese Zahlen

noch nicht gesehen und verstanden haben.Generell sehe ich

meine Investitionen grundsätzlich auf Sicht von 366 Tagen

(Steuerfreiheit)und bis Dato sind sicher ein paar Prozente

zu verdienen.Kauf 29.01.02 zum Kurs von 0.03$.

mfg
highlife
An highlife

Das mit der Investition von 366 Tagen ist i.O.
Auch das mit deinem Beitrag, da ihn hier viele
noch nicht kennen.
Aber diese sollten unter Australien
nähere Infos einholen.

Nun noch mal zu Berlin. Bei Consors 0,20 €-Cents Geld
und etwas höher der Briefkurs.
Sind das alles Fehleingaben???
GEstern schon FFM mit 23 Euro.
Der richtige Kurs steht bei 0,023 €.
Vielleicht habt ihr es unter der Rubrik Australien
bereits gelegen.
Statt schwarzer Null wurde ein Verlust von
125.000 A.$ erzielt.
Dieses war enttäuschent für mich.

Aber, wenn man bedenkt, dass der grösste Teil als
Marketing- und Aufbauarbeitskosten für neobuild
waren, dann relativiert sich die Sache.
Positiv ist der Umsatzanstieg um 58% auf 1.967.000,00
zu vermerken.
Ferner sind die Transaktionen von 9467 auf 17840
im Dez. Quartal 2001 gestiegen. Das gibt Hoffnung
für die Zukunft.
Hier mal`n wirklich erfolgreicher Internet-Händler, besser noch als Amazon & Books-A-Million:

Petsmart.com (Nasdaq:PETM)

Blitzsauberer Chart, nach dem Motto "Internet-Crash, wann war der"?



Heute war Bekanntgabe der Q-Zahlen. PETM verdiente 23 Cents/Share und in 2001 35 Cents.
Nun hat es Jumbo (WKN 850 269) geschafft mit dem Break-Even: Umsatzrekord und ein endlich die Gewinnzone erreicht:

http://www.jumbocorporation.com/press/docs/4cMarch2002.html

Erfolgreiche Internet-Händler:

Books-A-Million :lick:


Petsmart.com:lick:



Weniger erfolgreich::confused:

Jumbo Corp


Gar kein Erfolg::mad:

Lipbro
Näheres in anderen Berichten im Australien-
Board.

Umsatz zuletzt 2,9 Acts. in Sydney, in FFM
2 €-Cents.

In Sydney liegt erst ab 3,2 Acts. aufwärts
Material.
@ micky-maus

du musst die unterschiedlichen Kursspreizungen beachten!
Bei jumbo von 0,008 auf heute 0,02 (150%) ist jedenfalls besser als books-a-million von 2,1 auf 4,7 (123%)

also auch jumbo nicht weniger erfolgreich

aber nur so ein Gedanke

bwig
Trotzalledem dümpelt Jumbo noch im Keller.

Der Aktie geht es so gut wie nie, aber von
alten Höchstkursen sind wir noch weit ent-
fernt.
Trotzdem sollten wir mit den Ergebnissen fürs
Erste zufrieden sein.
Aktienmaterial weiter recht knapp bei Jumbo.
@ Micky Maus

Bei Jumbo könnten wir am Anfang einer wunderbaren Entwicklung stehen, nachdem das Unternehmen nun endlich Cash-Flow positiv geworden ist. Wie so eine Entwicklung aussehen kann, zeigen Deine Charts ...

Hier der Link zum Unternehmen und dem Quartalsbericht:

http://www.jumbocorporation.com
.
Wenn Jumbo jetzt den Chart ähnlich wie Nummer
2 aufnimmt, so habe ich nichts dagegen.

Die ersten Hausaufgaben sind bei Jumbo -mit dem
Erreichen der Gewinnzone- gemacht.

Heute hat keiner mehr günstig verkauft.

Gestern gingen noch Stücke zu 1,5 bis 1,8 €-Cents um.
Heute lag nur Brief bei 2 €-Cents. Material scheint
immer knapper zu werden.
@Big-Apple,

ok, mag ja sein, dass Jumbo doch kein Schrott ist, sondern einer der wenigen soliden Internet-Händler. Was mich aber stört, ist dieser unmögliche Kurs mit 1/10 Cents und diese mickrigen Umsätze an dt. Börsen. Ein Reserve-Split würde da Abhilfe schaffen, z.B. 1000:1.

Dann läge der Kurs um die 20€ und wäre (rein optisch) sehenswerter. Sicher käme dann auch mehr Leben in den Handel. Heute wieder kein Stück umgesetzt in Deutschland.
@ Micky Maus

Ob der Kurs von Jumbo bei 0,018 Euro steht und 158 Mio. Aktien ausgegeben sind oder bei 158.000 Aktien der Kurs 18 Euro beträgt, ist im Prinzip gleich. Es ist lediglich eine Frage der Optik - die Fundamentaldaten, die die langfristige Kursentwicklung bestimmen, sind davon nicht berührt. Persönlich stehe ich der optischen Kurspflege durch Splits und Reverse-Splits eher kritisch gegenüber. Wichtig ist die Marktkapitalisierung, der Umsatz und das Ergebnis.

Die Marktkapitalisierung liegt bei 2,8 Mio Euro (158 Mio. Aktien x 0,018 Euro).

Der Gesamtumsatz der letzten drei Quartale des am 30.06.02 endenden Geschäftsjahres liegt bisher bei 3,7 Mio. Euro (6,156 A$ x 0,6)

Der operative Cash Flow beläuft sich auf -98.000 Euro (-163.000 A$ x 0,6) in den drei Quartalen zusammen. Im letzten Quartal wurde erstmals ein positiver operativer Cash Flow von 10.800 Euro (18.000 A$ x 0,6) ausgewiesen.

Wenn Du (oder ein anderer) noch in unseren Verteiler aufgenommen werden möchtest, schick` eine Mail an [email]jumbomall@hotmail.com[/email]
.
Im Gegensatz zu Amazon, hier erwarten die Analysten
einen Verlust von 9 cts. je Aktie, hatte Jumbo
überraschend im 1. Quartal 2002 die Gewinnzone
erreicht.
Es ist immer noch erstaunlich, dass Jumbo dieses im
ersten Quartal 2002 geschafft hat.

Na also.
ich habe mir die Seite: http://au.ozemail.yahoo.com/home
mal näher angeschaut.
Wenn man dann im linken Board die Virus-Software anklickt,
so kommt man über eine Erklärungsseite zu rocketfuel.

Ich bin auch der Ansicht, dass dieses im Moment Jumbo
am ehesten weiter nach vorne bringt.
Der Quartalsumsatz März 02 ergibt gegenüber dem
März 01 QTR einen Anstieg von über 960%.
Betrifft: Jumbo WKN 850269
Näheres im Australien Board.
Ein Analyst vermutet bei Amazon über den Erwartungen
liegende Umsätze im April.

Bei Jumbo ähnlich???



Auf jeden Fall gibt es für alle Aktionäre
die am 17.5.2002 Jumbos halten, preiswerte
Aktien.
Näheres im Australien Board.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.