Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,33 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,94 %

[b]Commerc ONE[/b] ES Hagelt ....... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

EMPFEHLUNGEN und gute MELDUNGEN.

Und was erblicken meine Augen - UPS.. ich habe Glück kann morgen wieder nachkaufen - nochmal 100 Stück ins Depot - und wenn die im Sommer bei 500 € stehen gönne ich mir ein schickes Cabrio :)

Mache nicht den gleichen Fehler wie bei Vertical Net - wollte bei 150 € nachkaufen , dann bei 180 € dann bei 200 € ...... und nun stehen Sie bei 270 € ( na ja bin zwar bei 91 € eingestiegen aber leider nicht soviele )

DAFÜR haben wir ja jetzt die Chance bei Commerce ONE :)
Der echte Steve Harmon hat dazu übrigens auch eine Meinung, der ich mich nur anschliessen kann. Es gibt noch mehr B2B Player in einem riesigen Markt, CMRC ist auf diesem Niveau zu teuer.


Lieber Steve,

im Dezember sagten Sie, Commerce One (NASDAQ: CMRC) sei eine Ihrer Lieblingsaktien im Business-to-Business-Bereich, obwohl Sie sie für überbewertet halten. Betrachten Sie Commerce One nach dem jüngsten Kursrückgang als gute Kaufgelegenheit ?

John


Steve Harmon:

Seit dem Rekordhoch bei $331 im Dezember ist Commerce One bis auf aktuell $198 gefallen. Das Unternehmen hat einen Börsenwert von $14 Milliarden. Sowohl Commerce One als auch Ariba (NASDAQ: ARBA) sehe ich als zwei äußerst wichtige eCommerce-Unternehmen im Business-to-Business-Bereich an, denn sie ermöglichen den Kontakt zwischen Käufern und Verkäufern. Ich bin jedoch der Meinung, dass diese Unternehmen in Anbetracht ihrer jeweiligen Aussichten zu hoch bewertet sind. Dies könnte sich natürlich durch eine Übernahme ändern.

So könnte zum Beispiel Oracle (NASDAQ: ORCL) Commerce One übernehmen, IBM (NYSE: IBM) aber auch Ariba. Das wären in meinen Augen strategisch ein cleverer Schachzug. Aber wird es dazu kommen? So hat Larry Ellison von Oracle bislang noch kein Unternehmen gekauft und auch IBM ist nach der Übernahme von Lotus nicht mehr durch größere Akquisition aufgefallen. Zudem war der Kauf von Lotus etwas fragwürdig. Vielleicht sollte IBM-Chef Lou Gerstner einmal einen Blick auf Ariba werfen. Ich glaube das Unternehmen passt gut zu IBM.

Erst solche Übernahmen würden die Bewertungen von Commerce One und Ariba rechtfertigen. Offensichtlich wurde eine eventuelle Übernahme in den Kursen der beiden Unternehmen schon eingepreist. Allerdings werde ich meine Ansicht ändern, wenn es den Firmen gelingt, in den kommenden 18 bis 36 Monaten die Umsätze auf mehrere hundert Millionen zu steigern.

Quelle: http://www.stock-world.de

MfG MRR


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.