DAX-0,18 % EUR/USD+0,22 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,11 %

NORDEX - Einsteigerschnäppchen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

07.03.2002
NORDEX Depotbeimischung
Nebenwerte Journal

Die Aktienexperten vom "Nebenwerte Journal" empfehlen die Titel der NORDEX AG (WKN 587357) als Depotbeimischung.

In der gegenwärtigen Struktur sei die NORDEX ein sehr junges Unternehmen, dessen Wurzeln aber etwas länger zurückreichen würden. Im Jahre 1985 sei die NORDEX A7S in Give (Dänemark) durch die Gebrüder Pedersen gegründet worden, die damals ihre erste Anlage mit einer Leistung von 75 kW errichtet habe. Seit dem Jahre 1991 sei die dänische Gesellschaft auch in der Bundesrepublik aktiv. Im Jahre 2000 sei die Gesellschaft neu strukturiert worden, als die heutigen Tochterunternehmen in die als Managementholding fungierende NORDEX AG eingebracht worden sei.

Die NORDEX sei heute ein unabhängig im Markt operierender Konzern. Die Loslösung aus dem Babcock-Konzern sehe man als durchaus positiv an, sei es doch dort in den letzten Jahrzehnten immer wieder zu gravierenden Problemen gekommen. Die Forcierung so genannter regenerativer Energien genieße in der Bundesrepublik eine inzwischen gesetzmäßig abgesicherte Priorität. Das "Gesetz über Erneuerbare Energien" sehe für die ersten fünf Jahre eine Mindestvergütung von 0,091 Euro pro Kilowattstunde vor, die sich am dem 1. Januar 2002 um jährlich 1,5 Prozent reduziere. Damit sei für die Planer und Betreiber derartiger Anlagen eine weitgehende Sicherheit gegeben, die sichtbar zum Boom bei den Windkraftanlagen geführt habe.

Aus dieser Entwicklung ergebe sich ein steigendes Auftragsvolumen bei den Anlagelieferanten. Der Trend gehe dabei eindeutig zu Anlagen mit höherer Leistung.

Im ersten vollen Jahr in der neuen Struktur habe der nach IAS bilanzierende NORDEX-Konzern eine Zunahme des Auftrageingangs, vor allem aus dem Ausland, um 39 Prozent auf 410 (295) Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz sei – noch überwiegend im Inland – um 27,1 Prozent auf 347 (273) Mio. Euro gewachsen. Wichtigste ausländische Einzelmärkte seien Dänemark mit 10,2 und Nordamerika mit 5,4 Prozent des Konzernumsatzes gewesen.

Aufgrund des vorliegenden Orderbestands und der anhaltend expansiven, weltweiten Entwicklung im Bereich Windkraft gehe das Unternehmen auch im laufenden Geschäftsjahr von einem kräftigen Wachstum aus und prognostiziere einen Auftragseingang von 500 Mio. Euro (plus 22 Prozent) und einen Umsatz von 460 Mio. Euro (plus 33 Prozent). Die EBIT-Marge solle von vier auf fünf Prozent, das EBIT von 14,8 auf 25 Mio. Euro ansteigen.

Positive Effekte würden unter anderem von dem Anlauf der neuen Rotorblattfertigung in Rostock ausgehen, die bereits im laufenden Geschäftsjahr den Break-Even erreichen würden auf ab 2002/03 positiv zum Ergebnis des Konzerns beitragen solle.

Vor diesem Hintergrund wird beim "Nebenwerte Journal" die NORDEX-Aktie als Depotbeimischung empfohlen.

Grüße
Smuggle
fast am Jahrestief (5,90€) , das sind echt Einstiegpreise:



Gruss,
FunMan
Aufnahme in den NM50 bereits verkündet. Vollzogen wird Sie 18.03.2002. Bis dahin sollte man investiert sein. Die Kurschwankung war bisher immer zwischen 6,50 und 7 €. Jetzt suchen die Institutionellen billige Einstiegskurse.
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben ;-)

KZ 8,50 in 14 Tagen

Gruß
Smuggle
Noch eine Frage...
Wann wird nun NORDEX offiziell im NEMAX-50 gelistet ?

Gruss,
FunMan
Habe heute nochmal nachgekauft und enorm verbilligt... 6,30 ist der beste Kurs zum Einstieg seit 3 Monaten und das bei Aufnahme in NM 50...
Falls die letzte Unterstützung bei 6,30 nicht hält, könnt ihr bald noch mal günstiger rein! Dann muss sich erst ein neuer Boden finden.

Also, kurzfristig spielt ihr zumindest mit dem Feuer und, sorry, falls ich euch unrecht tue, ihr macht nicht den Eindruck, als ob ihr langfristig denkt!

Also, be careful!

APL
übrigens 250.000 Stück im xetra und frankfurt zusammen bis jetzt für heute!

bis vor wenigen wochen waren es nur 20-30 tausend stück!

die großen sammeln seit wochen schon ein!!
@Apachenlama...

grundsätzlich bin ich kurzfristig ausgerichtet. die windenergie jedoch (speziell nordex) ist bei mir eine langfristanlage. ich betreibe derzeit 1 windanlage und weitere kommen kurzfristig hinzu. ich halte den wert für eine sehr gute mittel und langfristige anlage...

danke für deinen hinweis..

gruß smuggle
@Smuggle

...und die rießen Stückzahlen stammen natürlich alle von privaten Investoren - lol !

Hier trennt sich jemand in großem Stil. Dazu noch die vielen Kaufempfehlungen. Man hat schon öfters gesehen wo das endet...
@ cashburner....

klaro... die ziehen den kurs runter um billig rein zu kommen... ich verfolge das täglich seit wochen..
@smuggle

Mittel -langfristig stimme ich dir voll zu!
Aber Fonds haben leider die dumme Angewohnheit, immer bei absoluten Tiefstkusren reinzuwollen, auch wenn man mal nachhelfen muss.
Zudem läuft noch ne LockUp-Frist aus, deswegen wäre ich vorsichtiger ...

Aber wenn du langfristig denkst, dann ist der Kurs IMO voll ok!

Gruß

APL
für charttechniker ist die aktie momentan
uninteressant.
die insti´s treiben die kleineinlager raus.
aber fundamental passt alles bei Nordex.
den richtigen einstiegspunkt zu finden ist
nicht leicht, das stimmt.
es gibt keinen grund für einen absturz ins bodenlose.

und grundsätzlich gilt:
no risc no fun !

Gruß,
FunMan
@ Tirpiz...

die fundamentalen daten des unternehmens sind erstklassig. die auftragslage ist spitze. die zahlen waren super. von der seite ist nichts zu erwarten!!!

keine ahnung wie lange du die aktie schon beobachtest???
die stückzahlen stammen natürlich von institutionellen! konsequent wurde der kurs gedeckelt! stückzahlen von denen eingesammelt, die es mit der angst bekommen haben oder ausgestoppt wurden!
@smuggle

Halte nicht viel von Kurszielen, da du aber fragst:

Ich mach`s diplomatisch:
Auf Sicht von 1-2 Jahren: 10 Euro
Kurzfristig bei charttechn. Abgleiten: frühestens bei 5 weitere Bodenbildung!

APL
Verdammt nochmal.. warum immer ich!!

Nicht nur das ich im Bärenmarkt der vergangenen Monate kräftig bluten musste, geht das jetzt mit der Nordex Aktie schon wieder los!!

Um alle Fehler zu vermeiden, kaufte ich mir eine Aktie, deren Firma schwarze Zahlen schreibt, Volle Auftragsbücher hat, In den NM50 befördert wird, Empfehlungen weit und breit und dazu kommt noch das der gesamt Markt anzieht.

Nordex

....und was passiert, wie immer wenn ich Aktien habe...

DER KURS FÄLLT!!!! AAARRRRGGHHHHHH !!!!!!!!!!!!!!

Ich wünsche mir mal 500 Millarden Euro, nur damit ich mal einen von diese verfluchten Plattmachern fertig machen kann!!!


Tschups
Solange hier große Investoren Verkaufen, wird das nix mit dem Kurs. Ich halte nicht viel von Deckelungstheorien oder Kurs drücken um billig einzusteigen.

Die Flut von Empfehlungen trägt ein übriges dazu bei.

Irgendwas stimmt hier nicht. Seit dem Septembertiefstand hat sich der Kurs defakto nicht bewegt. Dagegen ist der Dax von 3600 auf jetzt 5300 und der Nemax ist auch über 300 Punkte gestiegen. Der Zeitraum ist mir einfach zu lang.

Auch wenn eben mal kurzeitig 36k zu 6,26 auf Xetra im bid auftauchen - ein Tastendruck und die sind wieder verschwunden.

Irgendwas ist hier faul.

Auf "Nemax-Qualität" zu setzen hat mir jedenfalls bis jetzt auch nur Verluste gebracht. Man sollte ernsthaft überlegen in konservative Dax bzw. Dowwerte zu investieren. Hier stimmt wenigstens die Rendite und das Chance-Risikoverhältnis.


MfG

Tirpiz


Schwupps und schon wurden die 36000 Stück bedient ! [/]
DRESDNER KLEINWORT WASSERSTEIN

Nordex "buy" Datum: 08.03.2002


Die Analysten vom Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Nordex von "add" auf "buy" hoch. (WKN 587357) Das Kursziel von acht Euro werde dagegen beibehalten. Die Aktie habe seit Wochenbeginn 14 Prozent an Wert verloren. Dies sei in Anbetracht keiner fundamentalen Veränderungen vollkommen ungerechtfertigt. Der momentane Aktienkurs erscheine insofern sehr attraktiv. Vor diesem Hintergrund empfehlen die Experten von Dresdner Kleinwort Wasserstein die Nordex-Aktie nunmehr zum Kauf.
Hahahahahahahahaha!

Wer sagt uns dass die Sache nicht ähnlich läuft wie damals bei Dt. Bank Telekom ?

...die alles entscheidende Frage lautet doch, wieso jemand etwas für 6 verkauft, wenn es doch angeblich 8 Wert ist...

Üppig ist 8 als Kursziel auch nicht gerade...
....ich bin raus!!

Und nach 5 Gewinnen in folge bei Oddset, werde ich verstärkt auf solche Wetten gehen!

Da gibts mehr zu holen

Tschups

Is doch wahr
Kursziel in 2 Wochen 8E !!!

07.03.2002
NORDEX Depotbeimischung
Nebenwerte Journal

Die Aktienexperten vom "Nebenwerte Journal" empfehlen die Titel der NORDEX AG (WKN 587357) als Depotbeimischung.

In der gegenwärtigen Struktur sei die NORDEX ein sehr junges Unternehmen, dessen Wurzeln aber etwas länger zurückreichen würden. Im Jahre 1985 sei die NORDEX A7S in Give (Dänemark) durch die Gebrüder Pedersen gegründet worden, die damals ihre erste Anlage mit einer Leistung von 75 kW errichtet habe. Seit dem Jahre 1991 sei die dänische Gesellschaft auch in der Bundesrepublik aktiv. Im Jahre 2000 sei die Gesellschaft neu strukturiert worden, als die heutigen Tochterunternehmen in die als Managementholding fungierende NORDEX AG eingebracht worden sei.

Die NORDEX sei heute ein unabhängig im Markt operierender Konzern. Die Loslösung aus dem Babcock-Konzern sehe man als durchaus positiv an, sei es doch dort in den letzten Jahrzehnten immer wieder zu gravierenden Problemen gekommen. Die Forcierung so genannter regenerativer Energien genieße in der Bundesrepublik eine inzwischen gesetzmäßig abgesicherte Priorität. Das "Gesetz über Erneuerbare Energien" sehe für die ersten fünf Jahre eine Mindestvergütung von 0,091 Euro pro Kilowattstunde vor, die sich am dem 1. Januar 2002 um jährlich 1,5 Prozent reduziere. Damit sei für die Planer und Betreiber derartiger Anlagen eine weitgehende Sicherheit gegeben, die sichtbar zum Boom bei den Windkraftanlagen geführt habe.

Aus dieser Entwicklung ergebe sich ein steigendes Auftragsvolumen bei den Anlagelieferanten. Der Trend gehe dabei eindeutig zu Anlagen mit höherer Leistung.

Im ersten vollen Jahr in der neuen Struktur habe der nach IAS bilanzierende NORDEX-Konzern eine Zunahme des Auftrageingangs, vor allem aus dem Ausland, um 39 Prozent auf 410 (295) Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz sei – noch überwiegend im Inland – um 27,1 Prozent auf 347 (273) Mio. Euro gewachsen. Wichtigste ausländische Einzelmärkte seien Dänemark mit 10,2 und Nordamerika mit 5,4 Prozent des Konzernumsatzes gewesen.

Aufgrund des vorliegenden Orderbestands und der anhaltend expansiven, weltweiten Entwicklung im Bereich Windkraft gehe das Unternehmen auch im laufenden Geschäftsjahr von einem kräftigen Wachstum aus und prognostiziere einen Auftragseingang von 500 Mio. Euro (plus 22 Prozent) und einen Umsatz von 460 Mio. Euro (plus 33 Prozent). Die EBIT-Marge solle von vier auf fünf Prozent, das EBIT von 14,8 auf 25 Mio. Euro ansteigen.

Positive Effekte würden unter anderem von dem Anlauf der neuen Rotorblattfertigung in Rostock ausgehen, die bereits im laufenden Geschäftsjahr den Break-Even erreichen würden auf ab 2002/03 positiv zum Ergebnis des Konzerns beitragen solle.

Vor diesem Hintergrund wird beim "Nebenwerte Journal" die NORDEX-Aktie als Depotbeimischung empfohlen.
ich muß euch etwas gestehen!
ich habe nicht verkauft!
könnt ihr billigsammler mir verzeihen?
ich mach es bestimmt wieder!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.