DAX-0,86 % EUR/USD0,00 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+1,90 %

Pacific Internet - Der interessanteste ISP der Welt ? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Noch zwei Quartale (also Q3/2002) und Pacnet ist in der Gewinnzone.

Und mit Gewinnzone ist die wirkliche Gewinnzone nach Steuern, Zinsen, Abschreibung, usw. gemeint und nicht diese EBIT oder EBITDA Verschleierungszahlen.




---------------------

Es ist mal wieder Zeit für den ISP Vergleich, nachdem T-online heute seine 2001 Zahlen vorgelegt hat.


Alle Angaben umgerechnet in Millionen Euro


T-online

Umsatz 2001: 1140
akt. Börsenwert: 16277
Ergebnis 2001: -797

Pacific Internet

Umsatz 2001: 87
akt. Börsenwert: 39
Ergebnis 2001: -9

Fazit: T-online ist viel größer als Pacnet und macht 13 mal mehr Umsatz. Der Verlust ist jedoch 88 mal so hoch wie bei Pacnet. Das Umsatz/Ergebnis Verhältnis ist demnach über 6,7 mal besser bei Pacnet. (88/13)

Soweit sogut

Das schlimme an der Sache ist jedoch das T-online über 417 mal höher bewertet ist an der Börse. (16277:39=417)


Ja 417 mal - kaum zu glauben.

Im Verhältnis zum 13 fachen Mehrumsatz von T-online ergibt sich ein Überbewertung von dem 32fachen (417/13=32)


Fazit: Es bietet sich für Pacnet in Zukunft ein enormes Kurspotential
Hallo Ocke,
schade dass Du Dich zwecks Cebit nicht mehr gemeldet hast...
werde mir den Bericht von Dir zu PCN mal ernsthaft durchlesen.
Was war bei H&W los??
Bis denne
Hannover96
Aber vielleicht sollten wir Pacific Internet nicht nur mit T-online vergleichen sondern mit seinen direkten Nachbarn.


Hier die Zahlen in Mio. US $


Chinadotcom ( China)

Umsatz 2001: 75
Börsenwert: 281
Ergebnis 2001: -127
Kuv: 3,75

Pacific Internet (PCNTF)

Umsatz 2001: 76
Börsenwert: 35
Ergebnis 2001: -8
Kuv: 0,46

Satyam Infoway( SIFY)

Umsatz 2001: 35
Börsenwert: 150
Ergebnis 2001: -158
Kuv: 4,28

Korea Thrunet ( Korea)

Umsatz 2001: 359
Börsenwert: 123
Ergebnis 2001: -181
Kuv: 0,34



Im direkten Vergleich kann man sehen, dass die Bewertung von Chinadotcom und Satyam Infoway mit einem KUV von 3,75 und 4,28 indiskutabel viel zu hoch sind.
Zudem übersteigen die Verluste, die Umsätze bei weitem und die Umsätze sind rückläufig bzw. stagnieren auf niedrigem Niveau..

Korea Thrunet scheint neben Pacific Internet vom Bewertungsfaktor interessant zu sein.
Mit einem Verlust von 181 Mio. US$ in 2001, weiteren voraussichtigen Verlusten von ca. 45 Mio. US$ pro Quartal und kaum noch Barreserven ist eine Investition in Korea Thrunet nicht nur mutig, sondern nicht als seriöse Langfristanlage im asiatischem Raum geeignet. Ein Totalverlust ist täglich möglich.

Fazit: Es bleibt Pacnet Internet mit seiner günstigen Bewertung und seiner soliden Geschäftspolitik.
Zudem ist Pacific Internet ist der einzige Wert der 2002 Gewinne schreiben wird.
Zur Erinnerung. Vor 10 Monaten wollte SingTel gerne Pacnet übernehmen, es ist letztendlich jedoch an der Kartellbehörde (Monopolkommission) gescheitert
Übernimmt SingTel Pacific Internet?

Die angesehene Zeitung „Strait Times“ berichtete am Freitag, dass das größte südasiatische Telekomunternehmen SingTel plane den Internet Service Provider Pacific Internet zu übernehmen. Die Zeitung nannte keine Quellen, sagte aber, dass die Gespräche schon sehr weit fortgeschritten sein sollen.
Nach diesen Angaben verhandelt SingTel zur Zeit mit dem Industrieunternehmen SembCorp, die ihren 42 %-Anteil an Pacific Internet verkaufen wollen. Sollte SingTel diesen Anteil erhalten, rechnet man an der Börse damit, dass man dann auch ein allgemeines Übernahmeangebot für alle noch ausstehenden Papiere machen wird. Legt man den Börsenkurs vom Freitag zugrunde (4,50 S-$) wird Pacific Internet momentan mit etwa 57 Mill US-$ an der Börse bewertet.
SembCorp ist ein Singaporer Industrieunternehmen, dass sich in Zukunft auf sein Kerngeschäft Konstruktion, Ingenieurprojekte, Logistik und Versorgung konzentrieren möchte. Deswegen will man Randgeschäft wie Pacific Internet abstossen. SingTel hat mit SingNet bereits einen ISP in Singapore am Start. Nach einer Übernahme könnte beide Unternehmen zusammengeschlossen werden.

-js- 13.05.2001
------------------------------
In einer Nachricht von heute wird schon wieder über ein Einstieg von AOL bei Satyam Infoways gesprochen.

Fazit: AOL will weiter international expandieren. USA und Europa zeigen Sättigungserscheinigungen auf. In Asien, dem Kontinent mit dem größen Wachstum der geringsten Durchdringung und den meisten Potential /Menschen hat Aol noch die größten Defizite. Bei Alleingängen vor 3 Jahren hat sich AOL eine blutige Nase geholt.

Grund:
„Einen weiteren Vorteil ergeben die kulturellen und sprachlichen Differenzen, die von vielen US-Unternehmen nicht bewältigt werden können. Der
Patriotismus asiatischer Verbraucher ist ein zusätzlicher Erfolgsfaktor. Selbst finanziell und rein vom Know-how her überlegenere
Auslandskonkurrenten aus den USA oder Europa werden in Asien nur schwer Fuß fassen. Heimische Anbieter genießen in aller Regel
ein größeres Vertrauen in der Bevölkerung. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Pacific Internet Webseiten in den einzelnen
asiatischen Landessprachen verfasst und somit über einen wesentlich besseren Zugang zu breiten Schichten der Bevölkerung verfügt,
als beispielsweise seine amerikanischen Mitbewerber.“



Aol hat sich dann mit Beteiligungen versucht. Chinadotcom und jetzt wahrscheinlich Satyam Infoways. Pacific Internet würde für AOL natürlich ein Leckerbissen sein. In 6 Ländern vertreten, keine Schulden, Gewinnzone nahe, sehr günstige Bewertung, wertvolle Lizenzen, usw. – (praktisch der wertvollste Kauf in Asien)

Jedoch weiß die Mutter Sembcorp., dass Pacnet viel mehr Wert ist als die aktuellen 2,6 US$. Der Ausgabekurs (Bookbuilding) war 17US$ und Sembcorp hat später einen Teil für 55US$ verkauft.

Man kann davon ausgehen das Sembcorp und AOL schon seid einiger Zeit in Verhandlungen stehen. Über einen fairen Preis konnte man sich nicht einigen.

Sembcorp hat jedoch Zeit. Da Pacnet schon seid einigen Quartalen positiven Cashflow erwirtschaftet, musste Sembcorp noch nie bzw. muss in Zukunft keine Gelder/Finanzspritzen in die Tochter (Pacnet) einbringen.

Im Gegensatz zu Satyam Infoways. Hier muss die Mutter (Satyam) dauernd Geld nachschiesen um die Pleite zu verhindern. Das SIFY Geschäftsmodell geht eben nicht auf und muss mit immensen Summe am Leben gehalten werden. Das ist auch der Grund warum Satyam seine Tochter schnell loswerden will und es auch geringere Kaufpreise akzeptieren wird.

Fazit: Pacnet baut seine Position weiter aus und wird von Quartal zu Quartal immer mehr wert. Und das weiß auch Sembcorp.
Pacific Internet Press Release - March 1, 2002

Pacific Internet launches Australias first customised, “no contract required” residential DSL service

“Build your own” service, pay-by-the-month options deliver complete control to Australian high-speed Internet users

Pacific Internet (Australia) Ltd, a leading provider of business-grade broadband DSL services, today launched Pacific Internet HomeDSL, Australia’s first “build your own”, no lock-in contract DSL service for the residential and SOHO (Small Office Home Office) market. Pacific Internet HomeDSL offers customisable plans and a transparent pricing structure to enable customers to choose and build a broadband service that suits their individual requirements.

Pacific Internet HomeDSL services enable consumers to customise their own DSL plan by selecting the speed, megabytes, optional extras and contract period. HomeDSL is part of Pacific Internet’s strategy to help Australians move online with high-speed Internet via affordable entry plan pricing, competitive and flexible plans and pay-by-the-month offerings.

“Customer choice and affordable start-up plans will accelerate widespread broadband adoption in Australia,” says Dennis Muscat, managing director, Pacific Internet Australia. “With broadband in its infancy, customers are wary of long term contracts that lock them in to fixed DSL plans. By delivering the first customisable, no contract DSL service, that allow customers to change their plan as needed, Pacific Internet is bringing choice and flexibility to Australian broadband consumers and is offering a low-risk alternative to the incumbent telco providers.”

Mr. Muscat continues, “Too often customers are tied into long term contracts that penalise them when they want to change plans or service providers. Many early broadband adopters have been frustrated by the poor service and support delivered by their provider. Pacific Internet HomeDSL gives customers the freedom to make a service decision based on their personal experience, without being tied into restrictive long-term contracts.”

With Pacific Internet HomeDSL, consumers can tailor their DSL plan to meet their individual needs - for the first time.

“We’ve put decision making into the hands of the consumer, giving them complete control over their high-speed Internet service,” says Mr. Muscat.

Until now, broadband users have been forced to accept fixed access plans determined by their service provider. Pacific Internet HomeDSL is the first ‘build-your-own’ residential DSL service to enable customers to customise their access plan to suit their changing requirements. Recognising that all Internet users are not the same, Pacific Internet has designed HomeDSL to be customised in four different areas:

1. Speed. Customers can select 256Kbps (kilobytes per second), 512Kbps or 1500Kbps, depending on the speed they desire. Each base plan includes a 500 megabyte downloads.
2. Megabytes. Depending on the customers’ specific Internet use, they can add as many included megabytes as they desire to their base plan—in 1000-megabyte increments.
3. Optional Extras. For high usage customers, such as home professionals, online gamers and IT personnel, Pacific Internet offers optional extras, including Late Night Express and Weekend Warrior, to provide unlimited downloads at night and on weekends.
4. Contract length. With Pacific Internet HomeDSL, there is no required lock-in contract period. Customers have the freedom to pay month-by-month, or if the they prefer an annual contract, they’ll receive a discounted rate.

Pacific Internet’s HomeDSL service also includes free unlimited uploads and free access to popular gaming, chat, news and software downloads from Pacific Internet’s mirror (http://mirror.pacific.net.au), gaming (http://games.pacific.net.au) and news sites. Pacific Internet’s mirror site is one of the top five visited mirror sites in Australia.

Pacific Internet has more than 50,000 customers in Australia, including 40,000 home users and 10,000 business customers. Pacific Internet has 12 months of proven experience in delivering business-grade DSL services.

Pacific Internet HomeDSL will be available from 4 March 2002. Prices start from $59.95 per month for a 256K line including 500MB free download. For further information, interested parties can contact Pacific Internet on 13 36 35 or www.pacific.net.au.
Auf jedenfall bin ich auf der Käuferseite.

Vorgestern 1000
Gestern 1000
Heute 3700


Mfg

Ocke
Hallo Ocke

irgendwie will der Markt nicht auf dich hören. Trotz aller Statements für diesen Wert wollen werder Amis noch die Deutschen kaufen. Aber zum Glück kaufst du ja jede Woche einige tausend Stück, sonst wären wir bestimmt schon bei 2 USD. Weiter so! dann ist dir ein Platz im Aufsichtsrat garantiert.

P.S. Heute gibt es Aktien schon unter 3 € ein echt guter Kaufkurs, wer da nicht kauft ist selber schuld.
Tja es gibt auch noch andere (außer mir - lol) die von Pacnet überzeugt sind.
Und ein Ziel von 50.000 Stück ist ja schon was oder ?

---------------------------------------------------------

Aus dem Yahoo-Board


Re: Lest We Forget.......
by: itisneasy
Long-Term Sentiment: Strong Buy 03/29/02 10:56 am
Msg: 31420 of 31450

Agree on all points. This company is a success waiting to be recognized as evidenced by low volume and the narrow price range. The steady and monotonically increasing financials are a strong indication of low risk and high potential gain. I continue to add on in the 2.50 to 2.60 range; own 28,500 with a goal of 50,000. I ignore the naysayers on this board as they may choose to ignore me. Intelligence is not required to form an opinion, positive or negative, although it can be helpful

Regards, wjk
Guten Morgen Ocke,

Du hast recht, die Meldung kenne ich auch. Ansonsten hat das Yahoo Board bei mir an Achtung verloren, weil zuviel Spinner da rumtoben, nur (dämliche) Meinungen verteilen, aber selten eine Meldung mit Quellenangabe bzw. Fakten vertreten sind - Schade eigentlich. Außerdem entspricht der dortige Ton nicht meinen Gepfogenheiten (hab ich jetzt schön gesagt nicht ??). Gibt es eigentlich noch irgendwo ein anderes Board, wo über PCNTF diskutiert wird ?

Gruss Jorge
Ja hier - LOL

Es gibt zwar noch ein paar andere Ami-Boards, aber zum einen ist da auch nicht viel los in Bezug auf Pacnet-Infos, zum anderen wird dort das Wort Qualität (der Infos) auch nicht gerade groß geschrieben.

Aber vielleicht kennt Fracor ein gutes Board.


----------------------

Ja ich muss dir Recht geben, dass Yahoo Board strotz mittlerweile nur noch von inhaltslosen Postings und Beschimpfungen.


Ich verstehe auch nicht wer soviel Zeit hat, dauernd soviel Mist zu posten. Sind das alles 14 jährige Jugendliche, die nicht in die Baseballmannschaft aufgenommen wurden ? LOL

Gruß Ocke
Ich habe mich noch nicht nach anderen Boards umgesehen, weil ich im Grunde nicht all zuviel davon halte.
Wer hätte zum Bleistift gedacht, dass Herlitz vom Kurszettel verschwindet?

Ich wollte mit meinem ironischen Beitrag nur sagen, dass es egal ist ob ocke x-Stück zu ?USD kauft oder nicht. Mich nerven diese Durchhalteparolen. Viele Kleinanleger können eben nicht jeden Tag 5000 Stück kaufen auch nicht mit dem Geld von Oma und Onkel. Mit solchen Beiträgen machst du dich unglaubwürdig und schmälerst damit deinen Einsatz beim Suchen nach neuen News.
Was mir auch nicht gefällt sind ockes Beiträge zu anderen Werten. Ich würde mir Sachlichkeit erbeten und nicht immer nur die bedingungslosen Lobeshymen auf PacNet.
@Fracor

Gut geschrieben Fracor ...

Dann lasst uns gemeinsam das Ende des Jahres entgegengehen ...

Hab ich noch gefunden gestern ... vielleicht interessiert es jemanden.

Newcastle Permanent set to use Pacific Internet
Tuesday, March 26, 2002 04:12:01 PM - Australasian Business Intelligence




Mar 25, 2002 (The Australian Financial Review - ABIX via COMTEX) -- Pacific
Internet is a Singapore-based Internet service provider (ISP). The Singapore
Government owns 56 per cent of this group and it is listed on the US Nasdaq
exchange. In March 2002, it was announced that Pacific Internet will offer
Internet access for a new online banking service in Australia. The latter
service will be provided by Newcastle Permanent, the biggest building society in
Australia. Pacific Internet`s Australian subsidiary is called HunterLink. This
will use Newcastle`s optical fibre network, which has been rolled out by Ipera
Communications. There will be a discounted ISP deal to the staff and customers
of Newcastle Permanent. Pacific Internet has operations stretching across Asia.

Publication Date: 26 March 2002

Quelle: http://www.wsrn.com/apps/news/art.xpl?id=4069838&f=NEWS&s=PCNTF
......ich war`s nicht.

Dafür war ich derjenige, der 1000 Stück für 2,81 in FF/M gekauft hat. Hoffe mal, daß das ein guter Kurs war, auf Sicht des Nasdad-Verlauf der nächsten Wochen war.

@Reiners: Bin jetzt bei 17 000 Stücken. Führst du die Liste noch ? Sind schon 5 % vom Free-Flow im Forum versammelt ?

Bin mal gespannt, ob wir eines Tages mit einer geballten Anzahl von Stimmrechten den Unternehmensverlauf beeinflussen können ?!

Na ja, ist vielleicht auch nicht so wichtig.

Hauptsache beim Kurs von 35 Euro abkassieren....
Ja noch habe ich eine Hand voll mehr Aktien als Du Chartdeuter.
hier mal was aktuelles aus einer seriösen Quelle zu pacnet
aus der "Platow Börse -emerging markets vom 11.04. -

Schon seit geraumer Zeit kämpft P.I. mit dem Erzrivalen Singapore Telecom um die führende Position im Markt für Internetzugang.
( dann folgt eine längere Erklärung zum Geschäftsmodell und zur Aufstellung - kennen wir ja bereits )
weiter
Das eigentlich Interessante an PI ist, dass der Turnaround im Gewinn noch in diesem Jahr geplant ist.
Der Blick auf die Bilanz zeigt, dass diese Spekulation durchaus berechtigt ist. Im vergangenen hat sich der Nettoverlust von 12,2 Mio.USD auf 8,7 Mio USD deutlich verringert.
Der "operative" cashflow hat den Sprung in die Gewinnzone mit 4,8 Mio USD ( 2000: - 2,6 Mio ) bereits vollzogen.
Der Cashflow aus Investitionstätigkeiten hingegen hat in 2001 den break even erreicht.
Im Jahr 2000 belasteten damals Akquisitionen i.H. v. 19,1 Mio.USD den tiefroten Cashflow aus Investítionstätigkeiten erheblich.
Nach den jüngsten Aussagen des Managements soll bereits im dritten Quartal ein Nettogewinn erwirtschaftet werden.
Doch diese Aussage ist mit Vorsicht zu geniessen.
Nach den neuen für PI gültigen Rechnungslegungsvorschriften wird der beträchtliche Goodwill i.H.v. 4,2 Mio USD nicht mehr abgeschrieben.
Es sei denn, die jährliche Pflichtprüfung der Beteiligten ergibt einen Abschreibungsbedarf auf Grund dauerhafter Wertminderungen.
In diesem Fall müsste der Goodwill auf einen Schlag komplett abgeschrieben werden.
Durch diesen versteckten Effekt besteht bei PI ein ständig negatives Überraschungsmoment beim Gewinnausweis.

Zusätzlich stimmt die riskante kurzfristige Finanzstruktur bedenklich.Den kurzfristigen Verbindlichkeiten i.H.v. 35 Mio USD steht nur eine Cash position von 13 Mio USD entgegen. Durch die aufgezeigten Risiken stufen wir PI auf halten ein, zumal der Chart kein Signal für eine baldige Kurserholung gibt.
Bei niedrigen Handelsumsätzen verharrt der Kurs in der seit Monaten andauernden Seitwärtsbewegung.

Quelle: Platow Börse, emrging markets vom 11.04.
"Aktien aus Singapur-jetzt wieder eine Sünde wert?

@ reiners:
bitte poste doch nicht ununterbrochen wieviel Stücke du wann und wo gekauft hast oder kaufen willst, das passt doch überhaupt nicht zu dir und deinen bisherigen Aktivitäten im board.
Ok ich poste nicht mehr zu meinen Stücken.

Zu Platow:

1)

Es ist richtig: Noch ist ungewiss ob es zu einer Goodwill Abschreibung kommen wird.
(Problem besteht übrigens jetzt bei fast allen Unternehmen und ist nichts Pacnetspezifisches - Kommt nämlich bei Platow so rüber))

Man sollte jedoch wissen, das wenn sie kommt es eine einmalige (niemals wiederkehrende) Abschreibung ist und sie frühstens zum Jahresabschluss 2002 im Februar 2003 kommen wird. Also noch 10 Monate Ruhe. Zum anderen hat diese Abschreibung keinen Einfuss auf die Liquidität.



2) Zu den Verhältnis Verbindlichkeiten / Liquidität:

Platow hat vergessen einmal einen Peer-Groupvergleich zu fahren. Dann würde man schnell sehen, dass Pacnet die mit Abstand beste Bilanzentwickung der asiatischen ISP`s hat.

Zum anderen geht Platow überhaupt nicht auf die Entwickung der Liquidität ein.

Es kommt mehr auf die Entwicklung der Liquidität an als auf ihre aktuelle Höhe.

2/2001 10 Mio US$
3/2001 11 Mio US$
4/2001 13 Mio US$

3) Auf die Chancen von Pacnet (z.B. Übernahme zu deutlich höheren Kursen) geht Platow auch nicht ein.


Fazit: Kritik ist erwünscht - Schwarzmalerei nicht

In diesem Sinne
Gruß Ocke
Gut, dass ich vor einigen Tagen meine Aktien verkauft habe, denn jetzt ist das eingetreten, was ich angedeutet habe.
1.500 Stück zu 2,35 €, da hat einer wohl keinen Spass an Pac Net.

CU
Zum Thema Kritik ist erwünscht - Schwarzmalerei nicht:

1) Es ist überhaupt nicht sicher das die Sonderabschreibung kommt

2) Wenn ja, 4,2 Mio ist eine überschaubare Größe

3) Wenn sie kommt werden alle darauffolgenden Quartale ein besseres Ergebnis ausweisen, da keine anteilige Abschreibung mehr anfällt. Also eine automatische Ergebnisverbesseung in den Folgequartalen.

4) Und kommt es nicht zu der Abschreibung, dann haben wir ab sofort eine Ergebnisverbesserung für die nächsten Quartale und Jahre.

Fazit: Platow sollte etwas mehr Sachlichkeit bei Ihren Kurzanalysen an den Tag legen.


Gut ich kann nicht erwarten das jeder meine Ausbildung genießt, aber etwas mehr Mühe kann man doch erwarten oder ? lol
Kurseinbruch ! Heute ist an der Nasdaq der Kurs bis auf 1,91 Dollar eigebrochen.

Die Umsätze sind mit über 26 000 Stück ungewöhnlich hoch. Was ist passiert ?

Unternehmensnachrichten ? Wurden Stop-Loss ausgelöst ?

Der Kurseinbruch ist als negativer Impuls zu werten.

Wie wird es wohl weitergehen ???
Danke für die Info.

Wie geht`s weiter - lass es uns abwarten ... ich bleibe optimistisch :)
@ ocke

Der Handel geht langsam in Frustbereiche. Die Nasdaq hat zwar in den letzten Wochen klar an Boden verloren, die ISP aber weitaus mehr.

Ich habe nicht schwarzgemalt, ich hatte lediglich meine Bedenken zum gegenwärtigen Zeitpunkt geäußert und damit völlig richtig gelegen.

Wer ähnlich gehandelt hat wie ich, der kann jetzt einen ganzen Euro billiger wieder einsteigen.

Denken wir daran, PI ist immer noch 100 Prozent über seinen Tiefststand (1.20 Euro), wenn auch dieser Stand objektiv unbegründet war, aber das interessiert auch nicht jeden in seiner Anlageentscheidung.

Die 2 Euro-Marke sollte auf alle Fälle eine Unterstützung sein, wenn sich aber nicht schnell etwas im positiven Sinne tut, wird es in den nächsten Wochen immer noch schwierig bei PI bleiben. Jetzt manifestiert sich die 3 Euro-Marke erst einmal als dicker Widerstand.


Und an welchem Punkt stehen wir bei Pacnet (7,8,9,10 oder schon 11) ?
Wir sind zwischen 13 und 14 ! Die 12 hatten wir bereits im September !

Gruss Jorge :)
@ JPerejil

wenn du nach dieser Kurve gehen willst, wie sollten wir bei 14 sein, wenn im September das erste Tief war?
Wir hatten einen Anstieg von 1.20 auf 4.50 € also fast 400 Prozent und haben seit dem wieder knapp 50 Prozent verloren.
Diese Bewegung passt dann irgendwie nicht in dieses Schema. Sonst müssten wir in den nächsten Monaten Kusrsteigerungen von mehreren 1000 Prozent sehen.
Das sind nur Durchhalteparolen. Sorry wenn ich eure Euphorie immer so bremse.
Pacific Internet Press Release - April 11, 2002

Singapore Power kicks off PLC Market Trial (Singapore)

Internet users can expect up to 45BPS of Access speed

SP Telecommunications, a wholly-owned subsidiary of Singapore Power, is all set to unleash the potential of the PowerLine Communication (PLC) technology to local internet users in a market trial. The trial will give about 500 users the privilege of experiencing this leading-edge technology for free.
Launched by Mr Lam Chuan Leong, Chairman, Infocomm Development Authority of Singapore today, the commercial trial for PLC technology will last 3 to 6 months. SP Telecommunications, in partnership with two established Internet Service Providers (ISPs) - Little Green Apples Pte Ltd (LGA) and Pacific Internet Ltd (PacNet) - will provide a mix of selected commercial, residential and educational users the opportunity of cruising the cyberspace at internet access speeds of up to 45 Mbps data rate (27 Mbps upstream and 18Mbps downstream). Potentially, at 45 Mbps, the surfer will be able to assess Internet at more than 50 times faster than the current broadband capability.. Selection of the trial participants will be at the discretion of LGA and PacNet.
Explaining SP’s decision to introduce PLC technology to Singapore, President of Singapore Power, RAdm (Ret) Kwek Siew Jin, said: “The PLC technology effectively makes use of the existing low-voltage cables from the local distribution substations (owned by PowerGrid, another subsidiary of SP) serving the buildings, and the internal wiring in these buildings to provide a ‘last mile’ broadband access to the Internet for residential and business users. PLC involves expanding the use of existing energy infrastructure for transferring information. Since SP is already transporting electricity through its networks, it is thus synergistic for SP Telecommunications to leverage on SP’s core assets and spur the use of this technology towards providing broadband access for a wider group of Internet users.”
With the advent of this technology, users will no longer be bogged down by slow internet surfing time and the current limitations of accessing broadband tied to a fixed location in the house. By enabling fast data transmission over the existing power network, PLC has the capability of bringing high-speed broadband Internet access, narrowband services (such as home automation and security), telephony and fax services and Local Area Network services to each and every power socket in the home and office once the low voltage network serving the premise is conditioned to accept the PLC technology. All a consumer would then require is a PLC adapter, which doubles up as a modem, to connect to the power socket.
The beauty of PLC also lies in the fact that no messy additional wiring is required in order to set up a home network and addresses the problem of moving the access point within the house. In addition, ardent net surfers need no longer have to dial out for Internet access as the main voltage and the associated communications signals are available almost immediately upon plugging in. This literally translates to the ease and convenience for the user to get connected to the broadband world, 24-hours a day.
“When PLC is ready for commercialisation, SP Telecommunications will provide an alternative ‘last mile’ connectivity to Service Providers who do not own the necessary infrastructure to reach their customers,” said Mr Teo Heng Lam, General Manager, SP Telecommunications. “SP Telecommunications will act as a neutral broadband network access provider, providing access from the end-users to the Service Providers.”
In this way, SP Telecommunications will provide Facilities/Service Based Providers with another ‘last mile’ alternative infrastructure without having to incur heavy expenses for digging and laying additional cables. As a further step to the commercialisation of this technology, this trial will be able to provide a realistic environment for SP Telecommunications to test out the actual technical implementation of PLC and to gain a better insight of the various business and operation processes on a larger scale. Another objective of this market trial is to seek customer feedback and gauge user acceptance from the different segments of the end-user market.
"PLC is the single most exciting happening in internet communications. It is not about the last mile. Soon it will be about the last device. LGA is honoured to be selected by SP Telecommunications for this market trial. LGAs strength in the corporate market will mean that our customers will enjoy the new paradigm shift in internet communications. Our customers will get to enjoy more and better broadband solutions," said Mr Daniel Ang, Chief Executive Officer, Little Green Apples Pte Ltd.
Mr Ong Teck Guan, Managing Director, Pacific Internet Limited (Singapore) said, "We are committed to harnessing technology for the benefit of customers. This trial and partnership with SP Telecom marks our first major foray into the powerline communications market and is yet another milestone for PacNet. By leveraging on the inherent advantages of PowerLine Communications, we want to offer another alternative broadband access technology to our customers. Collectively, these initiatives reinforce our objective to redefine and set new benchmarks in the Internet services arena."
The feasibility of this technology was corroborated through a 1 year technical trial at Singapore Polytechnic which culminated in November last year. Initially, an access speed of 800 Kbps was achieved and this was subsequently upgraded to 2.25 Mbps. Using the requisite environment present at Singapore Polytechnic as a testing ground, the results showed that it is possible to utilise low voltage cables serving both domestic and commercial customers’ premises as an alternative transportation path for broadband traffic.
SP Telecommunications is confident that the results from the market trial will serve as powerful booster shots for them to take PLC to a higher ground; and when that happens, Singapore can anticipate another alternative for broadband “last mile” access and more flexible in-house access and networking.
Press Release ~ 17th April 2002


Pacific Supernet Launches Broadband Roaming Service
Connect mobile executives` laptop with DSL line while travelling the globe
HONG KONG, 16 April 2002 - Pacific Supernet, a leading Internet Service Provider in Hong Kong, today unveiled the launch of its Broadband Roaming Service for the individual and business users. The launch of this service enables users to connect with high-speed broadband remote access from different Internet hotspots, such as hotels, shopping malls and airports while travelling the globe.

Harnessing the power of iPassTM Inc, a premier provider of global remote Internet access services, the Broadband Roaming Service is uniquely positioned as a premium value-added service of Pacific Supernet, especially addressing the surging demand of individuals and companies for faster roaming solution. Nowadays, more and more mobile professionals need to access and synchronize with their corporate database, at any time and anywhere, while they are on their business trips across different countries. The emergence of Broadband Roaming Service will definitely fill up the gaps that dial-up roaming solution leaves.

"The new Broadband Roaming Service, as compared with dial-up roaming, provides a more stable and secured platform for remote access to confidential and time-critical information. It certainly enables users to easily establish a secured Virtual Private Network (VPN) with their corporate database while travelling abroad." said Eddy Kuk, Managing Director, Pacific Supernet.

"Adding broadband roaming service to our product family will further reinforce our leading position as a premium broadband provider in Hong Kong. Through this new service, users are not only able to tap into the broadband highway in town but also across countries. Travelling the globe now is like bringing your high-speed connection with your laptop computer. Fast, easy and secure. " Kuk added.

Furthermore, travelers will enjoy the convenience of a single, common user interface allowing dial-up, and broadband connections each time they connect. This single source of service availability greatly reduces the complexity of planning both travel arrangements and remote access.

In addition to the faster surfing speed, heavy roaming users will benefit from broadband roaming through its exceptionally low cost. Access via all POPs are now only charged at one single price at $280 for every 24-hour connection. The roaming charge via broadband roaming for one single day is just around one quarter of the total via dial-up roaming. All roaming charge, together with Internet access usage in town, will be sent to our clients under one single billing statement, which is absolutely convenient for corporations to administer.

"The user-friendly interface easily brings you online through a few clicks away. One single charge, together with one single bill, makes it very easy to handle. It is an absolutely hassle-free, easy-to-manage solution for busy executives, managers and administrators." Kuk added.

Through its expertise and state-of-the art technology, Pacific Supernet continues to leverage on the synergy of its existing broadband services to provide individual and corporate users to benefit the best from the Broadband era.
Wie war das mit der 14? Wir sollten doch jetzt langsam wieder drehen, sonst sieht PACNET wie ein Übernahmekandidat aus, aber auch da könnte ja ein gutes Angebot, so bei 4 €, wieder etwas für Versöhnung sorgen.
Hoffentlich hält die 2€-Marke, die 2USD-Marke ist doch tatsächlich schon verletzt worden. Kopf hoch Jungs!!!
Jetzt gab es sogar die ersten Papiere unter 2 €!!! Das sieht wirklich nicht gut aus. Kann eigentlich nur besser werden.
Ich verfolge diesen WErdegang auch mit Schrecken. Übel dabei ist,
dass lumpige Stückzahlen unter 100 für diesen Preis sorgen.

Allzu viele habe ich nicht von PCN, und das dies eine Zocker-
aktie ist, dürfte jedem klar sein .... dennoch überlege ich
mir für diesen Preis noch welche zu kaufen - wohl auch in
dem Bewusstsein, dass ein Boden noch nicht erreicht sein braucht.

Schaun wir mal ...


Bitte diesen Beitrag nicht als pusher versuch werten :)

Gruss J.
Der Preis ist sicher interessant. Aber es gibt zur Zeit viele Werte, die interessant sind. Wir haben einfach die Zeit der Übertreibungen. Was vor zwei Jahren in den Himmel gelobt wurde, das wird jetzt täglich abgestraft. Lucent, Nortel, Ericsson, Broadvision oder .... haben in den letzten Wochen wieder mehr als 50 Prozent verloren.

Alles Übernahmekandidaten? Wer soll denn all das übernehmen???, denn wir könnten ja fast alle Neue Marktwerte dahintersetzen.

Eine Aktie, die ich euch an dieser Stelle noch einmal empfehlen möchte, ist Flextronics 890331. Interessant ist das Verhalten des Papieres in der Zeit des großen Einbruches, als es von 25 € noch auf 55 € stieg, wo andere schon die ersten 50 Prozent verpasst bekamen.

Flextronics betreibt Kapitalismus pur. Hat z.B. die gesamt Handysparte von Ericsson gekauft und lässt dann die Produkte in Osteuropa oder Asien herstellen und spart so Produktionskosten bis zu 60 Prozent.

Der Wert hat zur Zeit mit den Hiobsbotschaften von Motorola, Nokia und Ericsson zu kämpften. Ist aber wenn man den Chartverlauf ansieht ein Stehaufmännchen. Bei den jetztigen Kursen sollte man eine Position aufbauen, denn die Aktie ist klar unterbewertet, weil sie einen anderen Wirtschaftsansatz wie die großen der Branche hat. Flexibel eben Flextronics. Kursziel 23 € im nächsten Up-Zyklus.
Aus:http://www.wsrn.com/apps/links/?s=PCNTF&client_id=WSRN&f=RESEARCH


Pacific Internet Appoints Four New Directors To Its Board
Monday, April 22, 2002 03:40:37 PM - Internet Wire




SINGAPORE, Apr 22, 2002 (INTERNET WIRE via COMTEX) -- Asia`s leading Internet
service provider (ISP), Pacific Internet Limited (NASDAQ: PCNTF), today
announced the appointment of three new independent Directors to the Pacific
Internet Board - Mrs Gracy Choo, Mr Lawrence Wee and Mr Yeo Wee Kiong. Ms Chong
Phit Lian will also be appointed Director. Current Director Ms Low Sin Leng will
take over as the new Deputy Chairman of the Board from Mr Wong Kok Siew who will
retire from the Board. Director Dr Judy Lim Meng-En will also retire from the
Board.

Mrs Gracy Choo is the Executive Vice President and Special Assistant to Deputy
Chairman and President in United Overseas Bank Ltd, the biggest banking group in
Singapore. Mrs Choo is a banking veteran with over thirty years of banking
experience. Mr Lawrence Wee is Vice President and Managing Director of Ariba
Singapore Pte Ltd, the Asia-Pacific headquarters of Ariba, Inc of the USA. With
over twenty years of high-tech industry and international experience, Mr Wee was
previously the Managing Director of IBM Singapore Pte Ltd. Mr Yeo Wee Kiong is
Senior Partner and Head of Corporate and Capital Markets Department in Rajah &
Tann, one of the largest law firms in Singapore. Mr Yeo has extensive experience
in corporate finance, mergers and acquisitions, venture capital and
technopreneurship. Ms Chong Phit Lian is the President and Chief Executive
Officer of Singapore Mint Pte Ltd, a subsidiary of SembCorp Industries Limited
and has previously served as alternate Director to Ms Low. These appointments
will take effect on 22 April 2002.

Effective the same date, Mr Wong Kok Siew, Deputy Chairman and Chief Executive
Officer of SembCorp Industries Limited, will retire from the Board of Pacific
Internet as Deputy Chairman and Director. Ms Low Sin Leng, Group Chief Operating
Officer & Chief Financial Officer of SembCorp Industries Limited and current
member of the Board of Pacific Internet will take over as the new Deputy
Chairman of the Board.

Dr Judy Lim Meng-En, who has served on the Board since May 1998, will retire
from the Board due to her other commitments. This will take effect on 30 May
2002 after Pacific Internet`s Annual General Meeting.

Mr Ko Kheng Hwa, Chairman of the Board of Pacific Internet commented, "The new
Directors come from diverse business backgrounds. The Board will certainly tap
on their rich and varied expertise and international business experience. I am
sure that they will be able bring substantial new value to Pacific Internet."

"On behalf of the Board, I would like to express our deep appreciation to Mr
Wong and Dr Lim for their significant contributions to the company over the past
years," added Mr Ko.

With the above changes coming into effect, the composition of the Pacific
Internet Board will be as follows:


- Mr Ko Kheng Hwa (Chairman) - Ms Low Sin Leng (Deputy Chairman) - Mr Anthony Chia - Dr Lee Tsao Yuan - Mr Tan Tong Hai - Ms Chong Phit Lian - Ms Gracy Choo - Mr Lawrence Wee - Mr Yeo Wee Kiong
About Pacific Internet Ltd

Pacific Internet provides end-to-end Internet services, including award-winning
Internet access and value-added services in six countries (Singapore, Hong Kong,
the Philippines, Australia, India and Thailand) for both corporates and
consumers. In October, Pacific Internet emerged as the Overall Leader in the
first CNet Readers` Online Broadband Poll 2001. Pacific Internet has also won
the "Best Asian ISP" award consecutively in 1999, 2000 and 2001 from Telecom
Asia, and the "Best ISP in Singapore" award in 1997, 1998 and 1999 from
ComputerWorld. For more information, please visit us at www.pacific.net.sg .

Caution Concerning Forward-Looking Statements

Statements made in this press release with respect to Pacific Internet`s current
plans, estimates, strategies and beliefs and other statements that are not
historical facts are forward-looking statements about the future performance of
Pacific Internet. Forward-looking statements include but are not limited to
those using words such as "may", "might", "seeks", "expects", "anticipates",
"estimates", "believes", "projects", "plans", "strategy", "forecast" and similar
expressions. These statements reflect management`s expectations and assumptions
in light of currently available information. They are subject to a number of
risks and uncertainties, including but not limited to (i) changes in the
economic, regulatory and political environments in the countries where Pacific
Internet operates; (ii) changes and developments in technology and the Internet
marketplace; (iii) Pacific Internet`s continued ability to develop and win
acceptance of its products and services, which are offered in highly competitive
markets; (iv) the success of its joint ventures and alliances; (v) exchange
rates, particularly between the Singapore dollar and the U.S. dollar and other
currencies in which Pacific Internet makes significant sales or in which its
assets and liabilities are denominated; and (vi) the outcome of contingencies.
In light of the many risks and uncertainties surrounding the Internet
marketplace, the actual results could differ materially from those discussed in
the forward-looking statements. Pacific Internet assumes no obligation to update
any such statements."



CONTACT: Khoo Seok Teng Manager, Investor Relations Pacific Internet Limited 65-67710735 Jacqueline Yeo Regional Public Relations Manager Pacific Internet Limited 65-98772164
Copyright 2002 Internet Wire, All rights reserved.
--------------------------------------------------------------------------------

SUBJECT CODE: Technology:Internet
Hallo Pacnetianer !

Hier die Übersetzung der neuesten Info.

Was die 4 neuen Direktoren bewegen werden bleibt abzuwarten.
Ich sehe Veränderungen im Management aber auf jeden Fall positiv.

Mitte Mai kommen die Quartalszahlen.
Hoffen wir mal, daß sich der Kurs bis dahin stabilisiert.
Tages-Schwankungen von über 10 % könnten darauf hindeuten, daß der
Kurs eine Unterstützung sucht.

Wenn die Nasdaq sich bald ausgekotzt hat, wäre eine Pull-Back
mit Tagessteigerungen von 20 % möglich. So wie damals im Herbst...

========================================================


Pazifik #Internet benannten vier neue Direktoren Zu seinen
Ausschußmontag, 22, April 2002 03: 40: 37 nachmittags - #Internet Draht


Singapor, Apr 22, 2002 (#Internet Draht über #COMTEX) -- Asien`s leiten
#Internet Service -provider- (#ISP), Pazifik #Internet begrenzt (#NASDAQ:
#PCNTF), heute angekündigte die Verabredung von drei neue unabhängigen
Direktoren zu der Pazifik #Internet Ausschuß - Frau *Gracy *Choo, Mr
*Lawrence *Wee und MR *Yeo *Wee #Kiong. Ms #Chong #Phit #Lian werden
anberaumt auch Direktor. Aktuelle Direktor MS niedrige Sünde #Leng werde
übernehmen wie die neue Beauftragter Vorsitzende der Ausschuß von MR
*Wong *Kok #Siew, welche wird in gehen von der Ausschuß. Direktor Dr Judy
#Lim #Meng - #En werde auch zurückziehen von der Ausschuß.

Frau *Gracy *Choo ist der Exekutivelaster-Präsident und spezielle
Mitarbeiter zu Beauftragter Vorsitzende und Präsident in vereinigte
Übersee-Bank Ltd, die grösste Bankwesengruppe in Singapor. Frau *Choo ist
ein Bankwesenveteran mit über dreißig Jahre von Bankwesenserfahrung. Mr
*Lawrence *Wee ist Laster-Präsident und Bewältigen-Direktor von #Ariba
Singapor #Pte Ltd, der Asien - Pazifik -headquarters- von #Ariba, Inc der
#USA. Mit über zwanzig Jahre von hoch - -tech- Industrie und
internationale Erfahrung, Mr *Wee war vorher der Bewältigen-Direktor von
IBM Singapor #Pte Ltd. Mr *Yeo *Wee #Kiong ist Senior-Partner und Kopf von
vereinigte und Kapitalmärkte-Abteilung in Radscha & #Tann, einer der
größte Gesetzfirmen in Singapor. Mr *Yeo hat umfassende Erfahrung in
Unternehmensfinanzierung, Fusionen und Erwerbungen, Risikokapital und
-technopreneurship-. Ms #Chong #Phit #Lian ist der Präsident und Chef
Exekutive Offizier von Singaporminze #Pte Ltd, ein Tochtergesellschaft
von #SembCorp Industrien begrenzt und hat vorher bediente wie alternativ
Direktor zu MS niedrig. Diesen Verabredungen wird inkraftgesetzt an 22
April 2002.

Effektive der gleiche Datum, Mr *Wong *Kok #Siew, Beauftragter
Vorsitzende und Chef Exekutive Offizier von #SembCorp Industrien
begrenzt, wird in gehen von der Ausschuß von Pazifik #Internet wie die
Beauftragter Vorsitzende und Direktor. Ms niedrige Sünde #Leng, Gruppe
Chef Bedienung Offizier & Chef finanzielle Offizier von #SembCorp
Industrien begrenzt und aktuelle Mitglied der Ausschuß von Pazifik
#Internet werde übernehmen wie die neue Beauftragter Vorsitzende der
Ausschuß.

Dr Judy #Lim #Meng - #En, welche hat bedient auf der Ausschuß seit Mai
1998, wird in gehen von der Ausschuß, infolge von ihren anderen
Verpflichtungen. Diese wird inkraftgesetzt an 30 Mai 2002 nach Pazifik
#Internet `s jährlichen Allgemeinetreffen.

Mr *Ko *Kheng #Hwa, Vorsitzende der Ausschuß von Pazifik #Internet
kommentiert, "das neuen Direktoren kommen von verschiedene
Businesshintergründe. Der Ausschuß werde verschieden steppen an ihre reich
und verschiedenartige Sachkenntnis und internationale Businesserfahrung.
Ich bin sicher die wollen sie bereit sein bring wesentliche neue -value-
zu Pazifik #Internet. "

" auf Rechnung der Ausschuß, ich würde gern, um auszusprechen unsere tief
Würdigung an Herrn *Wong und Dr #Lim für ihre bedeutende Beiträge zu den
Unternehmen über die Vergangenheit Jahre, "hinzugefügte MR *Ko.

Mit den oberhalb Wechselgeldern kommen hin zu -effect-, die Bildung der
Pazifik #Internet Ausschuß werden wie folgt:


- MR *Ko *Kheng #Hwa (Vorsitzende) - MS niedrige Sünde #Leng
(Beauftragter Vorsitzende) - Mr *Anthony *Chia - Dr Schutz #Tsao #Yuan -
Mr *Tan *Tong #Hai - Ms #Chong #Phit #Lian - Ms #Gracy #Choo - Mr
*Lawrence *Wee - Mr *Yeo *Wee #Kiong wegen Pazifik #Internet Ltd

Pazifik #Internet versorgt -end- - zu - -end- #Internet Service,
einschließlich Vergabe - gewinnen #Internet -access- und Mehrwertdiensten
in sechs Länder (Singapor, #Hong Kong, die Philippinen, Australien,
Indien und #Thailand) für beide vereinigt und Verbrauchern. Im Oktober,
Pazifik #Internet entstandene wie der Arbeitsanzug Leiter fürs erste
#CNet #Readers` Online Breitband Abstimmung 2001. Pazifik #Internet hat
auch gewonnen der "Bestes Asiat #ISP" Vergabe fortlaufend im Jahre 1999,
2000 und 2001 von Telecomasien und der "Bestes #ISP in Singapor" Vergabe
im Jahre 1997, 1998 und 1999 von #ComputerWorld.
Wir scheinen wohl doch erst noch einmal die alten Tief zu testen. Heute nur noch 1.76 USD an der Nasdaq.
Recht hast Du .... vielleicht sollte man doch öfter mal kaufen und verkaufen ....
@ PJerejil

Es widerspricht ja nicht dem langfristigem Engagement und sorgt außerdem für Kurspflege. Wenn du nämlich jetzt kaufst, wo keiner sich so richtig traut, dann weckst du neue Hoffnung. Und Aktien zu verkaufen, wenn sie jeder will, führt nicht zum Einbruch des Wertes. Wenn du einmal verfolgst wie sich das Papier in Verbindung mit den Umsätzen verhält, dann wirst du feststellen, das es, wenige Tage ausgeklammert, ohne nennenswerte Umsätze nach unten ging. Dass heisst natürlich, dass es auch mit wenigen Umsätzen wieder nach oben geht. Wenn sich also ein paar Langfristanleger auch ein bisschen Kurspflege kümmern würden, würde das Papier auch nicht so schnell einbrechen. Es reicht doch, wenn du 75 Prozent dauerhaft hältst und den Rest als Gewinnbeteiligung ansiehst. Dann würden sich die Leute hier im Chat nicht immer nur melden, wenn es mal nach oben geht, sondern würden sich freuen wieder billig an ein paar Stücke gekommen zu sein. Dazu bedarf es aber an Liquidität. Es kann ja nicht jeder wie Ocke in einer Woche 10000 Stück kaufen. Wäre echt billiger gekommen, wenn er es heute gemacht hätte.
Unter folgendem Link sind einige Research Reportsüber Pacific zu bekommen, vielleicht hat ja jemand eine ID bei Yahoo und kann die Reports hier posten.
Schaun wir mal.

http://biz.yahoo.com/p/p/pcntf.html
Ganz schön teuer diese Reports ...
Welchen davon meinst Du ?

Gruss Jorge
Heute liegt die Nasdaq 2,14 im Minus, Pacnet hat heute 17,32 % zugelegt !!

Und ich sag noch .....

Endlich ein kleiner Befreiungsschlag. Die Umsätze sind mit 8600 Stück bei heutigen Verhältnissen auch nicht gerade schlampig.

Weiter so !
@ chartdeuter

Also nicht gleich aus dem Häuschen springen! Die Umsätze waren schlampig im den Bereichen über 1.86 USD. 900 Stück zu 2.00 USD, 100 Stück zu 2.05 USD und 100 zu 2.10 USD.

Kannst du also voll knicken. Wichtiger ist doch, dass die 2.00 € Marke trotz sinkender Nasdaq bisher noch immer hält. Wenn es dann wieder hoch geht, dann könnte PacNet sich auch etwas erholen. Könnte deshalb, weil nicht wenig andere Werte in den letzten vier Wochen 50 Prozent verloren haben.

Ich frage mich, wenn ich in den Chats anderer Werte nachlese, die fast alle mit dem Untertitel ... geht sowieso pleite ... ob jetzt langsam der Boden erreicht ist, wo man noch einmal Kohle nachschießen sollte. Oder welche Firma sollte all die Ericsson, Nortels, Commerce One, Broadvision und wie sie alle heißen, denn kaufen. Wie wir wissen, haben viele in der Boomzeit stark investiert und können nicht schnell einmal aus der Protokasse einen der Mitbewerber vom Markt kaufen. Zumal verschiedenste Dienste, wenn auch eingeschränkt einfach ihre Berechtigung haben, weil deren Angebote benötigt werden.
Der Abbau von Überkapazitäten, der hat ja auch nicht erst gestern begonnen. Ich glaube, trotz aller negativen Vorzeichen, dass wir in einer negativen Übertreibung sind. Positive Marktdaten werden einfach ignoriert und negative zum Beweis als allgemeingültig und trendweisend hingestellt.
Wir haben zwar nicht immer keinen Sell-off gehabt, aber der sollte nicht weit entfernt sein, oder sollen alle Technologie-Titel in einem Jahr von den Kurszetteln verschwunden sein und alle Leute sich wieder die Zeiten von Jäger und Sammler zurückbesinnen?
Pacific Internet, NEC partner for DSL rollout
Tuesday, May 7, 2002 04:00:28 AM - Australasian Business Intelligence




May 07, 2002 (ZDNet.com.au - ABIX via COMTEX) -- Pacific Internet Australia and
NEC Australia have signed an agreement for delivery of a broadband Digital
Subscriber Line (DSL) service. In June 2002, Pacific will start delivering a
business-grade DSL service to Australian companies over NEC`s NEXTEP network.
According to Dennis Muscat, managing director of Pacific Internet Australia,
businesses will be offered a line that is capable of data transfer at speeds of
up to 6 Mbps. These speeds are adequate for such services as Virtual Private
Networks, electronic commerce, Voice over IP media streaming and
video-on-demand.

Publication Date: 6 May 2002
Chinadotcom senkt Verluste deutlich
14.05.2002 12:30:00


Das chinesische Internetportal Chinadotcom, das während des Internet-Hypes zu den größten Highflyern an der Börse gehörte, meldete heute einen stark reduzierten Verlust für das vergangene Quartal. Den Angaben zufolge sank das Minus um 71 Prozent auf 8 Mio. Dollar.
Gleichzeitig musste allerdings auch ein Umsatzrückgang von 29 auf 16 Mio. Dollar verzeichnet werden. Die eigenen Prognosen konnten mit diesen Zahlen erfüllt werden.

Für das kommende Quartal rechnet das Unternehmen mit einer leichten Verbesserung bei Umsatz und Bruttomarge.

Die Aktie kann nach Veröffentlichung der Zahlen 2,1 Prozent auf 2,91 Dollar zulegen.


------------------------------------------
Wetten das Pacnet mehr Umsatz und weniger Verlust als CHINADOTCOM für das erste Quartal morgen melden wird.

(Und das bei einem Kurs der deutlich unter China liegt und einer Aktienanzahl die 8 mal geringen ist)

China ist demnach ca. 12 mal höher bewertet.

LOL
Hallo Reiners,

vorsicht... Du hast schon sehr oft gewettet... und verloren
aber ich hoffe auch dass Du Recht hast.

Gruß elrigo
Pacific Internet Inks Deal With NEC



Pacific Internet has signed a strategic deal with NEC to deliver a new business grade broadband digital subscriber line (DSL) service over NEC`s NEXTEP network in Australia, the second-largest network on the east coast covering the main metropolitan areas in Sydney, Melbourne and Brisbane.

Through this, Pacific Internet aims to improve network availability and reliability of DSL for the business market. And for the first time, it will be able to offer its broadband DSL customers service level agreements (SLAs) for network uptime.

The partnership with NEC also paves the way for the service provider to deliver a range of new business services including Virtual Private Networks (VPNs), e-commerce, Voice over IP (VoIP), media streaming, video-on-demand and data convergence over broadband DSL.

According to Dennis Muscat, managing director of Pacific Internet Australia, broadband DSL technology offers significant price and performance advantages over leased lines, Integrated Services Digital Network (ISDN), or Frame Relay but issues with poor reliability have left many businesses reluctant to switch.

He added that Pacific Internet`s Premium Business DSL will offer the reliability of traditional ISDN and Frame Relay that businesses demand, but at a fraction of the price and with faster throughput, with speeds up to 6 megabits per second (Mbps).

The first services under the Premium Business DSL will be launched in June 2002
Ergebnisse von Pacific Internet:

Gewinn je Aktie +0,02c im Vergleich zu -0,25c im 1.Q 2001
Umsatz 20,4 millionen US$ + 27,8%
Cashposition bei 13,8 millionen US$
mitlerweile über 400,000 subscribers.



Pacific Internet Reports Positive Net Income For First Quarter 2002

SINGAPORE, May 15 /PRNewswire-FirstCall/ -- Asia`s leading Internet service provider (ISP), Pacific Internet Limited (Nasdaq: PCNTF), today announced its first quarter financial results for the three-month period ending March 31, 2002.

Highlights of First Quarter 2002 Results

* Net revenues grew to US$20.4 million in the first quarter, a 27.8%
increase over the first quarter of 2001.

* Net income(1) of US$0.2 million, or US$0.02 per share, compared to a
negative US$3.2 million, or US$(0.25) per share for the first quarter
2001.

* Net cash surplus this quarter was US$0.8 million, bringing the cash
position to US$13.8 million.

* Total subscriber base crossed the 400,000 mark.


Ko Kheng Hwa, Chairman of Pacific Internet Ltd said, "With strong revenue growth, effective management of costs and better operating results from our unconsolidated affiliates, we were able to make significant year-on-year improvement in net income."

(1) Net income is computed under the new accounting standard on
amortization of goodwill and other intangibles under Statement of
Financial Accounting Standards No. 142 ("SFAS 142") issued by
Financial Accounting Standards Board ("FASB") in the United States,
which companies have to adopt from the start of their new fiscal year.


First Quarter 2002 Financial Results

Table 1: Summary of quarterly financial results

Group (in US$ millions)
1Q 2002 1Q 2001 4Q 2001
Net Revenues 20.4 16.0 20.6
Net Income reported under GAAP 0.2 (3.2) (0.8)
Net Income after restating historical
figures without goodwill amortization
for comparison purposes 0.2 (2.1) 0.3


Net Revenues

Net revenues for the first quarter were US$20.4 million, up 27.8% compared to first quarter 2001. The largest revenue growth was registered in the broadband access segment. Broadband access revenues grew to US$4.3 million, an almost four-fold increase over the same quarter last year. Dial-up and leased line access revenues remained fairly constant despite the gradual migration of some of these customers to broadband.

Compared to last quarter, net revenues this quarter declined marginally by 0.9%, largely due to seasonal factors. Operating Costs and Expenses

Total operating costs and expenses, excluding goodwill amortization, increased 14.8% year-on-year, but were well below revenue growth. Despite the strong broadband revenue growth, careful management of telecommunications expenses has allowed the group to maintain its gross profit margin at 60.3%. Effective cost containment has ensured that all other operating costs and expenses grew more slowly than revenue, thereby significantly improving operating profit this quarter compared to the same quarter last year.

As compared to the fourth quarter of 2001, total operating costs and expenses excluding goodwill amortization decreased 4.8%, mainly due to effective cost management.

In accordance with SFAS 142, the Group stopped amortizing its acquired goodwill with effect from January 1, 2002. The Group has performed an initial transitional impairment test and found no impairment. As at the end of this quarter, the Group`s remaining book value of goodwill was US$14.0 million. Net Income

Net income was US$0.2 million or US$0.02 per share. Compared to the same quarter last year, excluding the effects of goodwill amortization, net income improved US$2.3 million. This was due to strong revenue growth, effective management of cost of sales, containment of operating costs and better operating performance by our unconsolidated affiliates in Thailand and India. Against last quarter, net income excluding the effects of goodwill amortization reduced marginally by US$45,000 in line with the slight quarter- on-quarter decline in net revenues. Cash

As of March 31, 2002, Pacific Internet held cash and cash equivalents of US$13.8 million. Total cash generated in the quarter was US$0.8 million. Subscriber Base Analysis

This quarter, Pacific Internet crossed the 400,000 mark for total paying subscribers. Across all product lines, broadband registered the highest growth. There was a marginal decline in low end leased line customers due to migration to corporate broadband products.

Table 2: Subscriber Statistics by Products

Country Dial-up Leased Broadband Hosting Total
lines

Singapore 193,350 650 13,000 550 207,550
Hong Kong 75,600 350 5,550 650 82,150
Philippines 58,400 100 50 50 58,600
Australia 39,200 100 1,700 7,600 48,600
Unconsolidated Affiliates (1)
(India, Thailand) 5,400 100 50 50 5,600
Total (as at Mar 31, 2002) 371,950 1,300 20,350 8,900 402,500
Total (as at Dec 31, 2001) 368,550 1,400 17,000 6,650 393,600
Total (as at Mar 31, 2001) 378,050 1,500 4,400 5,700 389,650

1. India and Thailand are unconsolidated affiliates where revenues are not
consolidated.

2. All numbers rounded to the nearest 50.

Other First Quarter Highlights
In this quarter, Pacific Internet achieved the following in the region:

* Singapore:
-- participated in a commercial trial for high-speed Internet access
over power lines with SP Telecommunications, a subsidiary of
Singapore Power, the leading energy company in Singapore;
-- launched trials for two Massively Multiplayer Online Games (MMOG)
with a Korean content partner;
-- delivered broadband service to the High Court, Attorney General
Chambers and law firms enabling electronic filing and video
conferencing solutions, as part of the company`s strategy to
penetrate vertical markets.

* Hong Kong:
-- introduced a new Do-It-Yourself broadband service that allows
customers to conveniently set up their own broadband connections;
-- first ISP in Hong Kong to launch 6Mbps network broadband service
suitable for medium to large corporations;
-- launched broadband roaming service to connect mobile executives with
DSL line while travelling.

* Australia:
-- signed up STA Travel, one of the world`s largest travel agencies
specializing in the needs of young and adventurous travelers, to
provide broadband DSL service for their offices across Australia;
-- launched Australia`s first customized, no lock-in contract DSL
service for the residential and SOHO (small office home office)
market;
-- entered a strategic alliance with Australia`s largest building
society, Newcastle Permanent Building Society, to offer dial-up
Internet access initially to their 350,000 members in the Newcastle
region through joint marketing, as well as broadband DSL to their
head office. Newcastle Permanent Building Society has over 600,000
members Australia-wide.

* The Philippines:
-- launched corporate DSL (Network Broadband Access) to medium and large
corporations, primarily in Makati and Ortigas business districts;
-- expanded corporate services to Laguna, Batangas and Cavite to capture
small and medium enterprises outside Metro Manila and Metro Cebu;
-- maintained leadership in postpaid consumer market and achieved a
strong number two position in the prepaid dial-up market via expanded
distribution network.

* India:
-- offers a full range of Internet services including data hosting to
tenants in International Tech Park in Bangalore, a leading high-tech
park in India.

* Thailand:
-- increased number of corporate customers by more than 50% from the
first quarter of 2001;
-- partnered the Telephone Organization of Thailand to provide nation-
wide dial-up Internet access;
-- partnered Aeon Thanasinsap to offer unlimited Internet access to
550,000 Aeon cardholders.

Growth Strategies

Pacific Internet remains focused on the following strategies to grow its business:

* Focus on broadband services, a fast growing industry segment;

* Expand strongly in the corporate market which gives better margins;

* Grow the regional businesses outside Singapore by increasing customer
base in the existing five countries and exploring new markets;

* Introduce innovative services and solutions to create greater value for
customers; and

* Leverage on international corporate partnerships to accelerate our
growth in existing and new markets.


Tan Tong Hai, President and Chief Executive Officer of Pacific Internet said, "We have executed on these strategies and quadrupled our broadband revenue year-on-year. Our corporate business margins remain strong at 60% and revenues from our regional subsidiaries have grown 51% year-on-year. We will continue to innovate, explore new markets and seek strategic partnership to accelerate our growth." Business Outlook

The following forward-looking statements reflect Pacific Internet`s current expectations. Given the uncertainty and potential changes in economic, business, competitive, technological and regulatory factors, and the various other risk factors discussed in our 20F filing and in the Management`s Discussion & Analysis in our 6K filing, actual results may differ materially. Please see further comments under "Caution Concerning Forward-looking Statements".

Pacific Internet aims to deliver steady growth in revenue while continuing to improve profitability. The Group expects to remain profitable and targets full year profitability of US$1.5 million (or S$2.7 million).

Conference Call
Management will host two conference calls on May 15, 2002:

* 5:30pm Singapore time (5:30am US EDT / 9:30am GMT) for callers from
Singapore and other Asian countries

Dial in number : +65 6883 9139 for Singapore callers
: +852 2258 4002 for international callers
Conference Passcode : 5195335

* 9:00pm Singapore time (or 9:00am US EDT / 1:00pm GMT) for callers from
US and Europe

Dial in number : 1800 365 8460 for US callers
: +65 6883 9152 for Singapore callers
: +852 2258 4002 for international callers
Conference Passcode : 5195370


Further details for the dial-in and replay numbers can be found on the Pacific Internet`s website under the Investor Relations Section at http://www.pacific.net.sg/investor/. Notes:

The financial statements in this report are in conformity with US GAAP. For convenience, Singapore dollar amounts have been translated into US dollar amounts at the exchange rate of S$1.8468 to US$1.00. (Conversion rate as at April 1, 2002 from the Federal Reserve Bank of New York) About Pacific Internet Limited

Pacific Internet Limited (Nasdaq: PCNTF) is Asia`s largest Internet service provider (ISP) by geographic reach with operations in Singapore, Hong Kong, the Philippines, Australia, India and Thailand. In February 1999, we became the first Asian Internet company to successfully list on the NASDAQ stock exchange. Pacific Internet delivers a range of end-to-end Internet access and value added services that enhance the lifestyles and workstyles of our customers. We have won a series of accolades and awards over the years which firmly positions Pacific Internet as an industry leader in Asia. The company has been voted "Best Asian ISP consecutively in 1999, 2000 and 2001 by readers of Telecom Asia, the leading telecommunications publication from Hong Kong, and won the "Best ISP in Singapore" in 1997, 1998 and 1999 from ComputerWorld. Pacific Internet is committed to delivering services that our customers value and helping them to harness the power of the Internet for their communication needs. For more information, please visit us at http://www.pacific.net.sg. Caution Concerning Forward-Looking Statements

Included in this press release are various forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Reform Act of 1995, some of which may be identified by the use of words such as "may," "might", "seeks," "expects," "anticipates," "estimates," "believes", "projects", "plans", "strategy", "forecast" and similar expressions. The Group has made forward- looking statements with respect to the following, among others:

* projected capital expenditures, expansion plans and liquidity;
* development and growth of additional revenue sources;
* development and maintenance of profitable pricing programs; and
* outcome of potential litigation.


These statements are forward-looking statements reflect the Group`s current expectations and assumptions in light of currently available information. They are subject to a number of risks and uncertainties, including but not limited to, (1) continued decline in economic conditions; (2) increasing maturity of the market for Internet access and fluctuations in the use of the Internet that may adversely impact the Group`s subscriber growth rates and revenues; (3) changes in technology and the Internet marketplace; (4) the Group`s continued ability to develop and win acceptance of its products and services, which are offered in highly competitive markets, more particularly, changes in the assumptions of the effectiveness of business strategies or initiatives carried out or to be carried out by the Group; (5) the success of its business partnerships and alliances; (6) exchange rates, particularly between the Singapore dollar, the US dollar and other currencies in which the Group makes significant sales or in which its assets and liabilities are denominated; (7) deterioration of the financial position of debtors; (8) changes in estimates of network service costs accruals due to delayed or late billing by telecommunication companies; (9) changes in economic environment, churn rate of subscribers or assessment of future operations resulting in an impairment in goodwill and other intangible assets; (10) changes in assumptions of the effectiveness of strategies related to legal proceedings generally and more particularly changes in assumptions of costs of maintaining such proceedings; (11) changes in operations that may affect the assumptions relating to deferred tax assets; (12) changes in assumptions affecting interpretation of certain withholding tax laws which may significantly impact the Group`s cash resources; (13) obtaining the requisite funding support and the challenge of keeping expense growth at manageable levels while increasing revenues; (14) changes in the economic, regulatory and political environment in the countries where the Group operates, or may in the future operate, including but not limited to (i) changes in tax, telecommunications, licensing and other relevant laws and regulations; (i) changes in political stability; and (15) the outcome of contingencies.

In light of the many risks and uncertainties surrounding the Group and the Internet marketplace, actual results could differ materially from those discussed in this press release. Given these concerns, undue reliance should not be placed on these statements. The Group assumes no obligation to update any such statements.


/CONTACT: Investor, Khoo Seok Teng, +65-9623-1567, or investor@pacific.net.sg, or Media, Jacqueline Yeo, +65-9877-2164, or jacqueline.yeo@pacific.net.sg, both of Pacific Internet Limited/
Die 2 Euro-Marke hat sich doch bestätigt und keiner weiter wollte kaufen. Wer´s getan hat, der hat heute gut Kohle verdient. Hoffen wir es geht mit den Nasdaq-Werten ml wieder in reele Zonen. Es kann ja nicht ein ganzer Sektor Pleite gehen.
Habe mich mal in einigen Mobil-Shop´s umgehört. Das erste Quartal war grottenschlecht, doch seit ein paar Wochen sind die Handyverkäufe stark angestiegen. Klar vorne die Produkte von Nokia aber Ericsson holt auf und besticht durch seine Qualität, so die Verkäuferin. Ebenso gut läuft es bei Simens, die anderen Anbieter hinken hinterher.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.