DAX+0,19 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,42 %

DGAP-Ad hoc: TV-Loonland AG deutsch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DGAP-Ad hoc: TV-Loonland AG deutsch

TV-Loonland steigert EBIT um über 33 %, EBITDA um 46 % gesteigert

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

TV-Loonland steigert EBIT um über 33 %, EBITDA um 46 % gesteigert

Jahresüberschuss 9 Mio. Euro trotz höherer Abschreibungen - Umsatzrendite auf 12 % gesteigert

München, 21. März 2002 - Trotz eines konjunkturbedingt schwachen Marktumfeldes konnte TV-Loonland das Ergebnis (EBITDA) um mehr als 46 % auf 30,4 (Vorjahr: 20,8) Mio. Euro steigern. Damit zeigte sich erneut eindrucksvoll die Wirksamkeit der verstärkten Konzentration auf margenstarke Eigenproduktionen, die einen bewussten Verzicht auf Umsatz bei höheren Margen bedeutet.

Trotz höherer Belastungen durch schnellere Abschreibungen auf Lizenzen, höhere Steuerbelastungen und Investitionen in den Ausbau der Gruppe konnte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um mehr als 33 % auf 14,6 (11,0) Mio. Euro gesteigert werden. Darin enthalten sind u.a. stark erhöhte Abschreibungen aus der erstmaligen ganzjährigen Konsolidierung der koreanischen SRE Corporation, die einen Großteil der erworbenen Rechte bereits im ersten Jahr voll abschreibt. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um knapp 9 % auf 9,0 (8,3) Mio. Euro. Die Umsatzrendite stieg auf 12 (11) %. Trotz der schwierigen Marktbedingungen konnten die Umsätze um fast 5 % auf 77,5 (74,2) Mio. Euro gesteigert werden. Umsatzdämpfend wirkte sich u.a. die Verschiebung der Auflegung eines für Herbst 2001 geplanten Fonds zur Finanzierung zusätzlicher Produktionen aus. Vor allem der koreanische und der lateinamerikanische Markt entwickelten sich schwach, doch konnte TV-Loonland dies u.a. durch vermehrte Umsätze in Deutschland ausgleichen. Ingesamt kompensierte der deutliche Zuwachs der ertragswirksameren Distributionserlöse die durch den Strategiewechsel bedingte Abnahme bei den margenschwachen Produktionsumsätzen. Für das Jahr 2002 ist TV-Loonland sehr zuversichtlich, da qualitativ hochstehendes Programm weiter sehr gefragt ist. Das zeigen nicht nur die Absatzerfolge im als schwierig geltenden deutschen Markt, sondern auch die jüngsten Lizenzverkäufe in Lateinamerika, einem Markt, der im vergangenen Jahr noch deutlich rückläufig war. Die TV-Loonland AG wird in den kommenden Monaten u.a. gezielt das Geschäftsfeld Home Entertainment weiter ausbauen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 21.03.2002

--------------------------------------------------------------------------------

WKN: 534840; ISIN: DE0005348403; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Autor: import DGAP.DE (),20:39 21.03.2002



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.