Novavisions - gehört die Zukunft! - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

unser Tennis Raudi entschuldige Rudi hat wieder seine gewaltige Fackompetenz zum Besten gegeben...........:O
das gute : ich sehe wieder bis .98 rauf

das weniger gute : ich sehe aber auch bis .69 runter ( und ich möchte nicht wissen wie tief ich sehe wenn der mm seine order bei .74 und .70 wegnimmt )
kein volumen - kein beitrag ..... oder wie läuft das hier :laugh:

mahlzeit allen investierten
also, dann lass ich mal einen sachlich fundierten beitrag ohne quellenangabe los ...
:rolleyes:

da hat doch neulich einer 24k zu .99 gekauft. der war natürlich mächtig sauer als in madrid die bomben losgingen und hat berechtigter weise seine gewinne schwinden sehen .
also beschloß er eines morgens folgendes : er setzte schön plazierte orders zw. .6 und .7 - warf unmotiviert seine stücke in den markt um sie unten wieder aufzufangen. der kurs sprang so mirnichts dirnichts 10-20ct rauf und runter.als er merkte das seine scheisse funktionierte plante er dieses spiel woche für woche abzuhalten und erweiterte seine taktik auf cross selling.

ausser heute - heute ist er auf urlaub gefahren : ergo kein handel mehr und wir deppen haben zugesehen :cry:


... lacht mal wieder !!
Und was bedeutet das für die Aktie?

Wird sie jetzt fallen oder steigen? :(
prinzipiell bedeutet es garnichts. s`war nur ein gedanke der beim mampf`n meinen gehirnwindungen entsprungen ist .... und stellt weder eine kauf noch eine verkaufsempfehlung dar.

ich persönlich sehe immer noch 2 stellige kurse auf 1-2 jahressicht. auf diesem niveau klarer kauf ! q1 endet bald - zahlen kommen. die 2 werden wir bald von oben sehen.

einige hier verwenden immer so schöne ps:zeilen - ich kopier mal eine ->

... man muß auch manchesmal geduld haben ...
dxgat

gemein von Dir. Das ist mein "Standardspruch"

und dazu stehe ich auch. Man muss auch mal Geduld haben
ups ... wußte ja das es von einem ist der hier mit liest
.... nur ausgerechnet von dir - naja, alles halb so wild :kiss:

das nächste mal schreibe ich es mit `zitat heikekarina: ... `
657221 FRA 1,850 3.000 8.050 16:47 25.03. 1,800 0 1,880 0 1,850 1,750 1,810 0,04 +2,21%

und jetzt schaut mal auf Xetra. Das ist wirklich mehr als lächerlich

657221 ETR 1,770 650 2.460 16:27 25.03. 1,770 20 1,850 415 1,850 1,750 1,720 0,05 +2,91%
heute wurde mit 20stk von 85 auf 77 gedrückt.
das kann mmn nur einer sein der keine spesen zahlt -> ergo .... mm spielt mit uns.
dann, lass ihn weiterspielen. Jedes kind wird mal erwchsen. hats Du gesehen? In Stuttgart und Xetra liegt einer im Bid mit 20 Stück. Sind schon clevere Burschen. Ich würde aber eher auf Bauernschlau tippen.
@council

das ist mir auch klar. bessser wäre und íst es, wenn die 2€ nachhaltig geknackt werden/sind
Xetra 1,77 EUR +0,05 +2,91% 25.03. 16:27 1,77 1,77 1,85 4,32% 650 2.460
Frankfurt 1,80 EUR -0,01 -0,55% 25.03. 19:32 1,80 1,80 1,81 0,55% 0 11.120
Berlin-Bremen 1,80 EUR 0,00 0,00% 25.03. 19:34 1,80 1,75 1,85 5,41% 0 0
Düsseldorf 1,75 EUR -0,10 -5,41% 25.03. 09:12 1,75 0,000 0,000 n.a. 0 0
München 1,85 EUR +0,04 +2,21% 25.03. 19:44 1,85 1,80 1,85 2,70% 1.000 2.000
Stuttgart 1,80 EUR +0,10 +5,88% 25.03. 18:04 1,80 1,80 1,81 0,55% 0 0
Summe 15.580
diesesmal 10k im bid bei 85 - schon leicht angeknabbert
guten morgen
Was sind das für Kurssprünge heute von 1,80 auf 1,92 und wieder runter auf 1,81 ??????
hallo ihr schlafmützen ;) - kaum nimmt das interesse an m10 ab seid ihr auch alle weg ;)

wieder mal ein gedanke ........

seit einigen wochen deckt sich mmn einer immer wieder ein .
zu .99 24k
dann zu .95 - weiß nicht mehr wieviel
heute zu .90 10k

was er alles zu zw .70 und .80 eingesammelt hat weiß ich auch nicht ;)

obwohl die ask seite prall gefüllt ist - wahrscheinlich shorties denen alles zu langsam geht ... denke ich das sich hier einer 31 tage vor der hv und den q1 zahlen still und leise versorgt .

richtiger gedanke oder doch nur wunschtraum ?

gruß allen investierten
Was soll man schreiben. Wurde doch schon jede Richtung diskutiert. :look:
Bleibt nur abzuwarten was passiert. Ich bin auch noch optimistisch! :)
... anderer gedanke ;)

der 6.5k typ bei .90 streut seine stücke bestens und wir sehen uns unter .70 wieder :rolleyes:
;) für einen Gedanken muss man sich entscheiden und danach handeln.....also....es geht....???? :laugh:
mein standpunkt war und ist klar ;)

das waren lediglich gedanke um euch schnarchnasen aus dem winterschlaf zu holen :laugh:

heike, council und auch den lieben intra
Habe ich schon mehr als einen Tag, und das will was heißen!
Nein, ich werde schon warten.....:look:
meine meinung:

schlaf noch ein wenig den april durch und warte auf die hv ;)
:cool: wollte ja nur wissen ob noch alle da sind :cool:
aber so wie es scheint bist du der einzige :rolleyes:

dann gehen wir eben alle wieder zurück in die hängematte
:D
Hallo ihr lieben Mount 10 er.
Nur noch etwas Geduld bei 1,80 ist der Boden erreicht.Die 2 E werden wir bald sehen. Chart sieht gut aus.
Kaufen ist angesagt eh die Post abgeht.:kiss: :kiss: :kiss: :kiss:
der anschlag jedenfalls hatte unserer mount vorerst zugesetzt. anderen aktien auch. ohne den, wären wir jetz weit über 2.50

:)

ich warte gerne! (geht ratzfatz gen 3.00)

council
:) @ all
ich bin auch dabei seit einem Jahr.
auch ich kann warten.
Grüsse an alle Mounti`s
Mount10-Gläubiger gehen vor Gericht
Die Mount10-Gläubiger machen ihre Drohung wahr und haben das
Unternehmen letzte Woche eingeklagt.

Gläubiger und ehemalige Angestellte
der in Konkurs gegangenen Firma
Mount10 Service haben letzte Woche
bei verschiedenen Gerichten, unter
anderem in Zug, mehrfach Klage ge-
gen die ehemaligen Verantwortlichen
eingereicht. Die Ex- Angestellten hat-
ten bereits seit etwa anderthalb
Jahren mit Klagen gedroht, diese
waren aber bis dato nie eingereicht
worden. Nun wird es für den Rot-
kreuzer Speicher-Spezialisten offen-
sichtlich ernst.

Konkurs verzögert
Wo die Anzeigen genau eingereicht
wurden und was im Detail die Anklagepunkte
sind, liess sich bis Redaktionsschluss
nicht in Erfahrung bringen.
Die Presse soll erst im Mai durch
Hanspeter Geissmann von Geissmann
Kuhn Kern, einer der drei involvierten
Anwaltskanzleien, näher
zum Fall informiert werden.
Bereits vor einem Jahr monierten
die Kläger Mängel bei der Gründung
der Firma Mount10 Service und fehlende
Sanierungsmassnahmen. Zudem
habe das Mount10-Management
den Konkurs der Tochterfirma widerrechtlich
verzögert und Vermögenswerte
zum Schaden der Gläubiger

beiseite geschafft. Im April 2003 äusserte
Geissmann gegenüber IT Reseller
«Ich habe noch nie einen Fall gesehen,
in dem eine Firma auf solche
Weise kurz vor dem Konkurs ausgeräumt
wurde. Da sind ganz massiv
Gelder weggeflossen».
Sechsstellige Beträge
Gespräche zu einer Einigung mit
der Holding, unter anderem mit
Chairman und CEO Adrian Knapp,
seien in den vergangenen Monaten
gescheitert, so Beat Ambord, ehemaliger
Verkaufsleiter von Mount10
Service. Ambord vertritt nun auch
alle sieben Erstgläubiger. Bei den
Drittgläubigern handelt es sich um
fünf bis sechs weitere Personen. Bei
beiden Klagen soll es laut Ambord
um Summen im sechsstelligen Bereich
gehen. Auch Ambord sagte
uns nochmals, dass der Untergang
von Mount10 Service «strategisch
geplant gewesen» sei. Der Verwaltungsrat
der Mount10 liess in der
Vergangenheit mehrfach verlauten,
dass sämtliche Vorwürfe «vollständig
unbegründet und an den Haaren
herbeigezogen» seien. Ob dem so
ist, wird nun ein Richter klären
müssen, in einem Zivilprozess, wie

Ambord gegenüber IT Reseller erklärte.
Mount10 selbst weiss bis dato offiziell
nichts von den Klagen, diese sollen
aber in den nächsten Tagen bei
den Verantwortlichen in die Briefkästen
flattern. (sk)

weiter Infos unter www.itresseler.ch

Turbulentes Jahr 2003
für Mount10
Februar: Ehemalige Angestellte der
konkursiten Firma Mount10 Service
erheben erstmals Vorwürfe gegen die
Holding. Diese dementiert alles.
März: Umsatzeinbruch um 35%, Versuch
einer Sanierung, Kapitalschnitt.
April: Angestellte und Gläubiger
drohen mit einer Klage.
Juni: Kapitalerhöhung in der Höhe
von 1,5 Mio. Euro, die drohende Insolvenz
wird abgewendet. Die Banken
verzichten auf ausstehende Forderungen
(2,1 Mio. Euro).
August: Rückkehr in die schwarzen
Zahlen
September: Fokus auf spezialisierte
Software für Speicherlösungen.
Abspaltung des Consulting-Teils.
Dezember: Turnaround: 0,8 Mio. Euro
Gewinn und 14,3 Mio. Euro Umsatz für
das gesamte Geschäftsjahr 2003.
Username: sokrates_mt
Registriert seit: 27.04.2004
User ist momentan: Online seit 27.04.2004 19:33:48
Threads: 0
Postings: 3 [ Durchschnittlich 176,3265 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
Interessen: keine Angaben
:confused: :confused: :confused:

Kann die Internetadresse dieser schweizer Firma ncht aufrufen... Hier is was faul
An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Und das ist die Zukunft:


August: Rückkehr in die schwarzen
Zahlen
September: Fokus auf spezialisierte
Software für Speicherlösungen.
Abspaltung des Consulting-Teils.
Dezember: Turnaround: 0,8 Mio. Euro
Gewinn und 14,3 Mio. Euro Umsatz für
das gesamte Geschäftsjahr 2003.
Hallo Sir Tom Du bist 100% ein richtiger Schnarchsack!!!
Ich meine das würde Thomas Panek sagen!!!

Dieser Vers......


Schaut euch auf der Seite http://www.mount10pcm.com an.


"Sir Tom" = Panke????

ha ha ha ha
Guten Morgen!

Die Mount10pcm.com Seite ist mir schon länger bekannt, aber ich empfinde sie als "nur" informativ ohne grosses Lob.

Ausserdem verstehe ich deine Wortspielchen ( sokrates_mt) nicht, da ich die Person T.P. nicht kenne.

Schreib mir eine Email und ich teile Dir meine Anschrift und Telnr. mit, dann können wir ggf. reden oder den Sachverhalt klären.

Diese Miesmachen von alten Kamellen, finde ich sehr billig und wenn man sich mit einem Unternehmen identifiziert, dann sollte man es auch von Zeit zu Zeit einmal aufsuchen, um sein Bild zu schärfen.

Grüße vorab, ins kommende Wochenende,
ST
Sir tom
Warum reagierst du überhaupt auf sogrates.Du hast es gar nicht notwendig dich rechtfertigen zu müßen.
Gruß
#550
Saugruessel worauf beruht deine These des ausverkaufs????

Markus
@ markus

leider,denke ich,recht simpel zu definieren:

1. der kursverfall der letzten tage
2. die allgemeine schlechte marktlage mittlerweile...es hatte sich bereits vor geraumer zeit angekündigt,dass insbesondere im euroraum der markt etwas überhitzt ist und somit eine korrektur notwendig ist.das zieht dann eben halt alle (naja,fast alle) mit nach unten.
3. charttechnisch.die nächste unterstützung sehe ich bei 1,30 €...leider.gut zum nachdrücken :)
4. auch heute ist der ausverkauf nicht gerade ohne.

im halben jahr,denke ich,sieht´s wieder besser aus,wenn dann auch die fundamentals stimmen.
Was ich nicht verstehe ist der Ausverkauf kurz vor den Zahlen. Null Fantasie, oder was?
Die sollten doch morgen kommen, oder hat jemand andere Infos.

Danke für ne Antwort, phil
Ja,die Zahlen kommen morgen zur Generalversammlung.Hinterher gibt es wieder bei denjenigen die vorher ihre Aktien verschenkt haben Katzenjammer.Bin ich jedenfalls fest davon überzeugt.:)
Adrian wird Morgen in der kleinen Runde schon für positive Stimmung sorgen.;)
SO EINE SCHEISS AKTIE !
ICH HABE UNSUMMEN VERLOREN !
MORGEN WIRD NIX BESSER !
Hallo Strait,
wenn Du Geld mit Mount 10 verloren hast, kann ich natürlich Dein Unmut verstehen (jeder Verlust schmerzt, aber letzutlich erleidet jeder auch früher oder später mal Verlust)
Ich vermute Du bist irgendwann eingestiegen nach der Empfehlung vom Godemodetrader und da liegt genau das Problem. Eine Aktie wird empfohlen und gepusht, auf dem fast höchsten Niveau steigen die ein für die es (bei dem kurzfristigen Zock) eigendlich schon zu spät ist.......
Dann gibt es eine Korrektur.....allgemeiner schlechter Markt....der Kurs geht runter und das Katzengejammer ist groß.......
Ich hoffe Du bist noch investiert, denn dann solltest Du heute die Zahlen und die HV abwarten und wirst so denke ich auch Deinen Einstiegskurs bald wiedersehen.
Wer in Mount10 investiert ist, sollte etwas langfristiger denken!
Markus
HV heute und die Quartalszahlen stehen an:eek: :eek:
Gibt es schon irgendwelche Infos?
die zahlen müssen schon draußen sein
und grottenschlecht auch noch
sonst würden nicht so viele große stückzahlen verk. werden
leider !!!
kann aber nirgends infos zu den zahlen finden ! hat jemand schon was konkretes ?
da sitzt einer mit dem laptop bei der hv und verk. schön
und wir sind wieder die letzten die alles erfahren
nicht mal auf ihrer homepage werden die zahlen veröffentlicht
wahrscheinlich erst, wenn all schon verk. haben
der kurs bei 1,46
und immer noch keine meldung draussen
scheiß firma !!!
Warum hat man heute frueh keine adhoc mit den Zahlen gebracht?
die auf der hv SIND, haben jetzt einen Vorsprung:mad:
[ironie]Weil dann diejenigen, die auf die HV gefahren sind, einen Nachteil gehabt hätten...[/ironie] :)
Die Zahl der gehandelten Aktien ist jetzt schon so hoch wie sonst am ganzen Tag. Verdächtig :confused:
Die auf der HV koennen es jedenfalls nicht sein.
Die koennen erst morgen wieder verkaufen oder aufstocken.
Gibts denn immer noch nichts neues?
Wenigstens die 1.40:( scheint zu halten und das bid wird dort verstaerkt, doch es ist schon traurig einen Kurs von Mont10 unter 1.50 zu sehen.
@Paris03
Für die HV genügt eine Aktie die man sperren läßt, da kann man sehr wohl nebenbei seinen Bestand verkaufen :rolleyes:

"Man muss auch mal auf die ZAHLEN warten können"
(dann kann man erst auf einen Trend setzen)
Zahlen da !!!
Q1 -0,2 Mio € Bruttomarge von 54% bei 3,0 Mio Umsatz !!!
Kursfristig und nun stehen wir bei sehr hohen Umsaetzen bei 1.40:eek:
Da sind heute Paket mit ueber 10k geschmissen worden.
einige hatte sich wohl mehr erwartet.
na ja, das Minus vor Abschreibungen ist ja nur 200000 Euro, als eine rote Null.
Naechstes Quartal wird besser:) :D
:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:
ich hatte es ja bereits vor ein paar tagen geahnt,dass der ausverkauf droht und wer weiss (hab hier ne englische tastatur...kann ich nicht mit umgehen),wo die reise noch hin geht.
diese aktie isr der groesste sauhaufen in meinem depot.

:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:
Generalversammlung - 1. Quartal 2004

Rotkreuz (Schweiz), 30. April 2004 - Die heute Freitag abgehaltene Generalversammlung der Mount10 Holding AG hat allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Im Anschluss an die Generalversammlung wurde über die Ergebnisse des ersten Quartals 2004 informiert.

Die Bruttomarge der Gesellschaft blieb auch im 1. Quartal 2004 mit 54.0% (56.4%) hoch.

Der Unternehmenserfolg vor Firmenwertabschreibung beträgt für das erste Quartal 2004 EUR –0.20 Mio. gegenüber EUR –0.27 Mio. in der Vorjahresvergleichsperiode.

Die Betriebsaufwendungen betrugen im 1. Quartal 2004 EUR 1.6 Mio. gegenüber EUR 1.9 Mio. in 2003. Die Abnahme um 11% ist bedingt durch eine Reduktion der Anzahl Mitarbeiter.

Der Umsatz im 1. Quartal 2004 betrug EUR 3.0 Mio. gegenüber EUR 3.4 Mio. in der Vorjahresvergleichsperiode. Der Minderumsatz resultiert vorwiegend aus der finnischen Landesgesellschaft.

Nach dem konkursamtlichen Abschluss des Insolvenzverfahrens der Mount10 Service AG, Dübendorf im Januar 2003 sind in den letzten Tagen zwei Klagen über gesamthaft ca. EUR 1.0 Mio. gegen die Gesellschaft eingereicht worden. Der Verwaltungsrat der Gesellschaft erachtet die Klage als vollkommen unbegründet und erwartet für die Gesellschaft keine nachteiligen Folgen.
Mount10 bestätigt den erhalt der Klagen an der GV!!

1`000`000.- Euro

Das heisst in der Schweiz 200`000.- Euro Vorschuss von Klägern und da soll nichts Dran sein. Das wird dem VR nicht gerade mancher Glauben.

F I N G E R W E G !!!!

PS: in diversen Forums findet man noch mehr Infos. Auf jeden Fall sind auch personen aus dem VR direkt (zusätzlich) eingeklagt!!

Generalversammlung - 1. Quartal 2004

Rotkreuz (Schweiz), 30. April 2004 - Die heute Freitag abgehaltene Generalversammlung der Mount10 Holding AG hat allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Im Anschluss an die Generalversammlung wurde über die Ergebnisse des ersten Quartals 2004 informiert.

Die Bruttomarge der Gesellschaft blieb auch im 1. Quartal 2004 mit 54.0% (56.4%) hoch.

Der Unternehmenserfolg vor Firmenwertabschreibung beträgt für das erste Quartal 2004 EUR –0.20 Mio. gegenüber EUR –0.27 Mio. in der Vorjahresvergleichsperiode.

Die Betriebsaufwendungen betrugen im 1. Quartal 2004 EUR 1.6 Mio. gegenüber EUR 1.9 Mio. in 2003. Die Abnahme um 11% ist bedingt durch eine Reduktion der Anzahl Mitarbeiter.

Der Umsatz im 1. Quartal 2004 betrug EUR 3.0 Mio. gegenüber EUR 3.4 Mio. in der Vorjahresvergleichsperiode. Der Minderumsatz resultiert vorwiegend aus der finnischen Landesgesellschaft.

Nach dem konkursamtlichen Abschluss des Insolvenzverfahrens der Mount10 Service AG, Dübendorf im Januar 2003 sind in den letzten Tagen zwei Klagen über gesamthaft ca. EUR 1.0 Mio. gegen die Gesellschaft eingereicht worden. Der Verwaltungsrat der Gesellschaft erachtet die Klage als vollkommen unbegründet und erwartet für die Gesellschaft keine nachteiligen Folgen.
Mount10 bestätigt den erhalt der Klagen an der GV!!

1`000`000.- Euro

Das heisst in der Schweiz 200`000.- Euro Vorschuss von Klägern und da soll nichts Dran sein. Das wird dem VR nicht gerade mancher Glauben.

F I N G E R W E G !!!!

PS: in diversen Forums findet man noch mehr Infos. Auf jeden Fall sind auch personen aus dem VR direkt (zusätzlich) eingeklagt!!
Liebe Mitstreiter!

Da bin ich wieder und die Reise nach Rotkreuz war sehr informativ.

Es sitzt keiner auf der GV und spielt mit dem Laptop und handelt seine Anteile. Warum auch? Zumal es nur eine kleine GV Runde gewesen ist und sehr wenig Aktionäre zu sehen waren.

Der Rollout der neuen Produkte wie Highfreezer wird zeigen, in welchem Markt sich die M10 positioniert hat.

Für die "krankhaften" Klageschriften sind Rückstellungen bereits gebildet- wobei ich aber nicht an deren Umsetzung glaube. Die Mt10 Services AG ist begraben worden und die Erde dreht sich weiter. Es geht am Markt noch anderen IT´lern ähnlich, die sich auf ihre Kerngebiete/Kompetenzen zurückgezogen haben und aus der Vergangenheit lernten.

Man darf gespannt sein, wie die Osteuropa Kontakte fruchten und sich die M10 Qualität beweisen wird.

Ich weiss, es wird vielen nicht gefallen, daß momentan keine Riesengewinne zu verbuchen sind, aber das Management hat mehr Anteil in GDR´s als alle Kleinaktionäre hier zusammen. Man wird schon aus diesem Grunde, alles für eine erfolgreiche Zukunft tun.

Etwas Zeit muss man hier schon haben!

Grüße in den Mai.

ST
Hallo Sir Tom

Das die Mount10 Holding (Knapp und Bernhard) die Mount10 Service AG umgebracht haben ist ja klar. Das die Holding Aktionäre, Lieferanten und Angestellte um Ihr Geld gebracht haben ist auch klar und sogar öffentlich dokummentiert.

Das man dies in der schweiz als Betrug bezeichnet ist auch klar.:laugh:

Interessanterweise ist die Ad-hoc-Meldung der Mount10 Holding AG vom 30.4 auf der Webseite www.mount10.com. Wie gehabt wird mal kräftig gejauchzt, man habe die Mount10 Holding wegen ihren Machenschaften eingeklagt und das Unternehmen wird keine nachteiligen Effekte auf den Geschäftsgang erwartet. So einen ein Schrott. Die hätten sie lieber mal geeinigt als das diese permanet in der Presse erscheinen. Ach; aber bei Betrug ist dies halb schwierig!!

Man hat wiedereinmal nicht alles gesagt. In diversen Forums wurde bestätigt, dass sogar der VR direkt eingeklagt wurde.

PS: Auch in der Holding sind neusten Abgänge zu verzeichnen. Ist doch erst gerade die Assistentin von Knapp gegangen. Warum ist sie weg????? Was macht sie??? Was sagt sie zu den Machenschaften??? Hoffentlich hält sie die Stange dem VR. :O

Wen in der Schweiz ein Unternehmen mit 1.5 Mio. CHF eingeklagt wird, habe ein par Leute ca 150`000CHF in die Hand genommen. Vermutlich sicherlich nicht um in einem leeren Sandkasten (ohne Sand) zu spielen!!!

:laugh:
@sokrates_mt
Nach dem Du ja hier mehrfach und auch in anderen Foren
Deine "Finger weg" Kampagne" platziert hast, lass es gut sein.
Es sind alle informiert !:yawn:
Der Zweck ist mir unklar, aber vielleicht bringst Du mal Licht in den Tunnel :) :) :)
Das habe ich mir fast gedacht.
Deshalb solltest Du allerdings nicht andere verunsichern, die vielleicht in Panik den Rutsch am Freitag ausgelöst haben!!
Verlust sind an der Börse Realität. Große und kleine.
sokrates, mache dir erstmal nicht gleich ins hößchen, normalerweise dauern solche gerichtlichen streitereien jahrelang, bis es zur aus-zahlung kommt, wird noch ne menge wasser den rhein hinunterflißen. falls es überhaupt zu einer zahlung kommen sollte. ;) wie werthaltig sind denn eigentlich die forderungen? wer ist der kläger (namentlich)? wohl bestimmt ein ehemaliger geschasster mitarbeiter....

welche andere foren meinst du denn?
HLoew, na ins höschen sicherlich nicht. Dauer "wir werden es ja sehen".

Wer die Kläger sind ?? keine Ahnung - Aber Super dass die Schw.... in der Holding einklagen.

Lustig finde ich die Klagesumme ist höher als ihr Gewinn und da würden mich die Rückstellungen schon interessieren.

Foren gehe mal ins Cash Archive oder www.itreseller.ch oder Finaz und Wirtschaf (archive) oder im www.mt10.biz u.s.w. Suche mit google.

Nun wird mal nicht nervös und behalte ruhig Deine Aktien bis sie auf 0.1 sind!!
wie hoch ist denn dein schaden? bist du ehemaliger arbeiter oder aktionär?
#585 da steht`s. Ehemaliger gefrusteter Aktionär.

0,1 ? Schöner Kurs um einzusteigen :laugh: :laugh:
achso, verstehe ich jetzt. wo bist du denn eingestiegen, dass du selbst bei 1,30€ in der miese bist, die aktie gabe es eine lange zeit für unter 1€ ;)
@ Vromb

sehe ich genauso das ist erst der Anfang der Korektur wer heute kauft ist leider opfer seiner Gier. Never catch a falling knife.

Ich will damit nicht sagen das Mount10 eine Mistbude ist wie Vromb es sagt aber vom Timeing her gerader sehr gefährlich.

Lieber schaue ich zu und sehe wo sich dieser Wert stabilisiert. Aber heut ist kein Tag zum Kaufen dieser Aktie. Mal sehn was in den nächsten Tagen noch passiert.

Allen Investierten hoffe ich das sie nicht die Nerven verlieren, sollte es in den nächsten Tagen weiter Berg ab gehen.

Schaut euch lieber Atoss an. Ist viel Interessanter!!!

:D
Entschuldigt bitte meine Rechtschreibfehler habe wieder zu schnell die Sendetaste gedrückt.



:rolleyes:
.
100 und 200-tage Linien wurden brachial durchbrochen.
Charttechnisch haben wir hier eine erste Unterstützung bei ca. 1 Euro.
Wenn diese Marke hält, dann könnten wir einen schönen Rebound sehen.
Falls dies nicht geschehen sollte, dann wäre die Marke bei 0,60 Euro nicht mehr außgeschlossen.
Die Stochastic zeigt ein ebenso dramatisches Bild und ist zugleich auf fallende Kurse programmiert.

100-tage
200-tage



Good Trades
MartinN

------------------------
VROMB

Und der Kasper holt sich nur die Stücke wieder welcher er über 2 verkauft hatte:laugh:
Wenn dir Mount nicht gefällt dann lass es eben.
Ich tippe mal auf 0,86 in den nächsten Tagen.
Solange warte ich noch. :D
Wie gestern erwartet geht es weiter gen Süden.
Mal sehn ob die zittrigen ihre Papiere auch für 1€ abgeben!!

:laugh:
[...]Nach dem konkursamtlichen Abschluss des Insolvenzverfahrens der Mount10 Service
AG, Dübendorf im Januar 2003 sind in den letzten Tagen zwei Klagen über
gesamthaft ca. EUR 1.0 Mio. gegen die Gesellschaft eingereicht worden.

Der Verwaltungsrat der Gesellschaft erachtet die Klage als vollkommen unbegründet und erwartet für die Ge-sellschaft keine nachteiligen Folgen.

kann mir einer trotzdem mal den kurszusammenbruch erklären?!

glaubt überhaupt noch jemand an dieses unternehmen?
:confused:
was hat eine klage so negative an sich? das ist doch inzw.
gang und gebe im heutigem wirtschaftsleben.
Es ist schon ein Unterschied ob ´ne Microsoft oder ´ne Mount10 verklagt wird :rolleyes:
UND eine Klage ob begründet oder nicht ist erst einmal negativ - gerade bei einem kleinen Unternehmen der um einen nachhaltigen TA kämpft. Eine Klage bindet Finanzmittel und zwingt Ausgaben und zu Rückstellungen die in den operativen Geschäftsausbau bedeutend besser angelegt wären. In dieser Phase kann eine erfolgreiche Klage (die sicher Jahre dauern kann) so ein Unternehmen in Schwierigkeiten bringen.
Vieleicht ist letztes Jahr die Auslagerung von Kernaktivitäten damit zu erklären, dass sich die GL schon auf einen evtl. negativen Ausgang vorbereitet - dann wird Mount10 allerdings irgendwann fallengelassen ....

ABER es kann auch viel Rauch um Nichts dabei sein - wer weiß das schon ;)
Auf jeden Fall drängt sich z.Zt. kein Investment in Mount10 Aktien auf.
Allerdings für einen Kurzfristzock sieht es in Kürze gar nicht schlecht aus :D

"Man muss auch mal GANZ GENAU auf das UMFELD schauen wollen"
Sorry ein Unterschied zu MS und MT10??
Was soll das heissen? Den Unterschied möchte ich gerne kennen.

Das diese sich auf einen negativen Ausgang vorbereiten ist ja klar.

Es gibt ja genügende negative Berichte im Internet über die Knapps und Bernhards. Wer denen noch vertraut und geld verliert ist wirklich selbst schuld.
Sorry ein Unterschied zu MS und MT10??
Was soll das heissen? Den Unterschied möchte ich gerne kennen.

Der Unterschied ist von der Höhe
des Betrages abhängig, der eingeklagt werden soll.
1Mill.€ zahlt MS aus der Portokasse,
für Mount10 könnte das ein Problem werden.
Bleibe weiterhin zu KK 1,22€ investiert,
der Rebound steht an.
:) error
@sokrates_mt
Der Unterschied zwischen Microsoft und Mount10 ist schon so wie error6 es dargestellt hat:
Microsoft steckt auch eine Milliarde als Klagesumme so weg,
Mount10 kann aber schon eine Million das Genick brechen

ALLERDINGS: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird, Mount10 ist jetzt schön verprügelt worden mit etwas Glück testen wir diese Woche den 1€, dort gibt es nochmals einen Ausverkauf und drehen dann auf Grün, ODER es geht in die Insolvenz - ABWARTEN.

"Man muss auch mal ein WACHES AUGE auf den Chart & die News haben können"
Eigentlich sind diese Klagen doch ein alter Hut, angedroht seit dem Konkurs der Mount10 Service AG. Nur hat niemand damit gerechnet, dass die ehemaligen Mitarbeiter ihre Drohung wahrmachen.
Hut ab vor Sokrates, er hat gutes Timing bewiesen mit seinen Schocker Postings. Er muss einer der Klagenden sein, denn er kennt zu viele Details, die ein Außenstehender nicht wissen kann. Er wollte Mount10 wohl schaden, und es ist ihm auch gelungen. Mal sehen, ob man sich nun außergerichtlich einigt und die Klage zurückgezogen werden kann.
Good Morning.

Denkt man in der Sache einmal nüchtern und realistisch, wird man feststellen. Es gab bei anderen Firmen schon oft eine Insolvenz. Verfolgt man dies, dann stellt man fest- es ist der Lauf der Wirtschaft und somit heute normal.

Die MA wurden gekündigt, die Gehälter ausbezahlt, die Pensionskasse entrichtet und ggf. nach Alter, Zeitpunkt und Dienstgrad- eine Abfindung ausgeschüttet. Punkt aus.

Wer glaubt, sich auf Kosten des Management, der Aktionäre oder Juristische Weise, seinen Ausstieg zu versüßen, wird mit seinen Träumen jeh an die Wand fahren.

Ich sehe in der Klageschrift viel "Heisse Luft in Tüten". Die ehem. MA Clique scheint sehr viel Neidgefühl zu haben.
Sie hätten sich 1 Aktie kaufen können und zur GV stürmen und dies dann auch zeigen. Aber...? Nix da.

Die Kursabschläge sind nicht gerechtfertigt.

Daumen nach oben!

ST
Ha Ha

winw Aktie ist eine zuviel. Habe gerade die neuste Meldung der Kläger gesehen. Werde nach Überprüfung der Echtheit diese hier rein hauen. Sicherlich den Daumen runter!!!:cry:

Habe da ne Interessante MSG gelesen:

04.05.2004
Roland Hutter, Sales , roland.hutter@bluewin.ch
Warum wieder mit Verlust? Ein Unternehmen, das sich auf Kosten der Gläubiger gesundschrumpft oder gesundschrumpfen will, schreibt meiner Meinung nach keinen Gewinn. Doch wie so oft im wirklichen Leben wollen die Menschen, hier sind es die Investoren, hintergangen werden. Wie sonst lässt es sich erklären, dass sich ganze Berufsgruppen damit befassen, wie Zahlen geschönt werden können, um den Eindruck von Erfolg zu erwecken?

Die Einschätzung des Verwaltungsrates, dass die eingereichten Klagen „vollkommen unbegründet“ sind, lässt den Schluss zu, dass sie keinen fachlichen Rat eingeholt haben, oder an Arroganz nicht zu überbieten sind. Oder wie lässt sich so eine Aussage deuten, die mit zwei Worten jahrelange Arbeit, Investitionen von weit über 100`000.- CHF und das wissen vieler kompetenten Personen im Rechtswesen einfach ignorieren?

Wer regelmässig die Berichterstattungen über den Fall Mount10 gelesen hat, denen ist sicher aufgefallen, dass solche Aussagen schon des Öfteren gemacht wurden. Nach denen währe eine Klage nie zustande gekommen. Gut, ist es jetzt anders gekommen. Nun wird nicht mehr der Verwaltungsrat von Mount10, sondern die Richter entscheiden, wie „unbegründet“ die Klagen denn sind.

Recht haben und Recht bekommen sind bekanntlich zwei Dinge. Die gängige Rechtspraxis in der Schweiz lassen den Schluss zu, dass Klagen im Bereich Wirtschaftskriminalität wenige Chancen auf Erfolg verzeichnen. Das mag auch der Grund sein, warum sich die Herren Verwaltungsräte auf der sicheren Seite fühlen.

Eines steht heute schon fest. Alle Verantwortlichen bei Mount10 wissen auch ohne Richterspruch, was Recht ist. Der Prozess und der Urteilsspruch wird lediglich zeigen, ob sich die konstruierte und egoistische Welt, oder für einmal die Welt der Rechtsschaffenden durchsetzen kann.
Die Pressemitteilung ist auf dem http://www.ariva.de

Sher schlecht für die Holding!!! Fragt sich nur ist die echt??:lick:
Hallo zum Wochenende.

Viel Lust habe ich nicht mehr, zum aktuellen Thema hier einzuhaken.

Eines aber möchte ich an dieser Stelle noch sagen dürfen:
Die ganze Aufmacherei der streitsüchtigen Ex-Mitarbeiter, Insinder und sicherlich auch (down)Trader schadet JEDEM Aktionär und Teilhaber an der Holding momentan sehr.
Der aus solchen Dingen resultierende Schaden und Verlust ist ein vielfaches Höher und Schwerwiegender, als man sich bewußt ist.

Ist diese Vorgehensweise, denn ein "gutes & legitimes" Recht ?? Denkt´ mal bitte auch, über dieses Aspekt nach..... denn momentan verlieren investierte Menschen mehr, als nur den insolventen Arbeitsplatz- von Moral möchte ich gar nicht erst sprechen. Die Kursabschläge sprechen für sich.


Grüße ins Wochenende,
ST
So, da sind wir Anleger und ich sicher: die Klagen haben schon jetzt eine für die Mount10 Holding große nachteiligen Folgen und sind mit dem Gang zum Kantonsgericht 100%ig begründet. Unbegründete Klagen werde auch in der Schweiz zurückgewissen! Der Mount10 Verwaltungsrat und deren Geschäftsleitung verarschen die Anleger immer wieder aufs neuste. Behaupten diese „sie wurden mit 1Mio. Euro eingeklagt“, was diverse Pressemeldungen anders wiedergeben. Die Mount10 Holding wurde mit mehr als 1`800`000.- CHF eingeklagt, sowie wurde ein VR eingeklagt!! An der Börse wird die Angelegenheit aber anscheinend weniger entspannt gesehen. Die Nervosität ist auch zu verstehen, denn weitere Rückschläge könnten der Mount 10 Holding schnell das Genick brechen. Die aktuelle Nachrichtenlage macht Mount10 zu einer sehr risikoreichen Aktie. Damit wird klar, daß die Zukunft der Gesellschaft noch immer auf des Messers Schneide steht. Diese schwierige Ausgangslage bedingt große Kurschancen im Erfolgsfall, birgt aber auch die Gefahr eines Totalverlust im Falle eines Scheiterns. Wer keine unnötigen Risiken eingehen will, der hält sich am besten so lange bedeckt, bis eindeutig klar ist, wohin die Reise bei Mount10 geht.


Datensicherheit 07. Mai 2004 von der wwww.zugerpresse.ch

Wurden werthaltige Aktiven unzulässig verschoben?
1,8 Millionen Franken fordern Gläubiger und Angestellte einer liquidierten Tochtergesellschaft von der Rischer Mount 10 Holding.

Im Nachgang zur Auflösung der Mount 10 Service AG in Dübendorf haben Angestellte und Gläubiger Klage eingereicht (ZP vom 30. April). Mittlerweile ist klar, dass die Kläger von der Rischer Holdinggesellschaft und einem Verwaltungsrat vor dem Kantonsgericht Zug und in einem Nachbarkanton auf zivilrechtlichem Weg 1,8 Millionen Franken einfordern. Die Klagen richteten sich «gegen unzulässige Verschiebungen werthaltiger Aktiven von der Mount 10 Service AG an die Muttergesellschaft Mount 10 Holding AG und an ein Mitglied des Verwaltungsrats kurz vor der Liquidation der Mount 10 Service AG – zu einem Zeitpunkt, als den Verantwortlichen die Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit der Tochtergesellschaft bekannt war», wie Kläger Beat Ambord mitteilt. Der Verwaltungsrat der Mount 10 Holding liess verlauten, er erachte die Klagen als «vollkommen unbegründet» und erwarte für die Gesellschaft keine nachteiligen Folgen.

(mm)
#615

kritik ist gut, doch die art und weise wie du hier rumlamentierst und penetrant in alle threads postest macht dich unglaubwürdig.

auch die tatsache, sich hier nur für diesen zweck anzumelden ist mehr als unglaubwürdig.


Userinfo

Username: sokrates_mt
Registriert seit: 27.04.2004 [ seit 11 Tagen ]



und selbsternannte aktionärsschützer, die umsonst zeit und energie in eine solche kritik stecken, verfolgen immer eigene ziele. das ist fakt, alles andere lüge.

ich warte seit mehreren tagen auf den einstieg, hoffte auf kurse unter 1, werde weiter beobachten und ggf. auch zu 1,20 kaufen.
Username sokrates
Registriert seit 27.04.2004 ha ha ha,

nun mal wieder sachlich. Denke Mount hat inzwischen den Boden gefunden. Ob es noch Kaufkurse unter 1,0 geben wird halte (hoffe) ich für ausgeschlossen. Allen ein schönes Wochenende.
Sachlich!

Mount10 soll nicht den Boden finden sonder das Grab!!!

Auch ein nettes Wochenende
@barracudas
hab im anderen mount10 thread auch diese vorgangsweise des socrates in frage gestellt
wir hatten wohl den gleichen gedanken
mfg.zuzu:
super Beitrag sokrates. Hast wohl zuviel bei Mount 10 verloren und lässt jetzt Frust ab. Trotzdem der Boden ist gefunden und das Grab lassen wir am Friedhof.
Nächste Woche werden wir uns wohl bei 1,2 - 1,3 einpendeln und dann mal abwarten.
@sokrates_mt

:cry: :cry: :cry:
Heul Dich ruhig hier und in anderen Foren aus. Deine anscheinend allein auf Dein beschädigtes Ego zurückzuführenden Ziele schädigen Personen, die vielleicht nicht so schnell und passend reagieren. Mache Dir dazu Deine Gedanken.

Leute die so reagieren, haben es nicht anders verdient mit Aktien Geld zu verlieren.
@zuzu
#620

denke es handelt sich bei dem user um einen ex-mitarbeiter, der frustrierterweise diesen völlig sinnlosen weg der klage gehen will.
schade das jemand aus enttäuschung heraus ein solches niveau an den tag legen muss.
@sokrates
Dein Verhalten macht sowohl prozesstechnisch als auch betriebswirtschaftlich keinen Sinn. Nehmen wir nur mal theoretisch an, Ihr gewinnt Eure Millionenklagen, dann möchtet Ihr von Mount10 doch auch Geld sehen. Was habt Ihr dann davon, wenn Ihr Mount10 vorher ins "Grab" befördert habt, wie Du sagst? Du solltest eher an einer prosperierenden Mount10 mit hohen Kursen interessiert sein, wenn Du jemals Geld sehen willst. Eure Negativ-PR schreckt nur Kunden und Investoren ab, bringt aber auch Euch nicht weiter.
Das UMFELD ist schlecht, ABER der aktuelle Kurs von 0,95€ ist ein Schnäppchen ;)
Ich werde mal einige Stücke aufsammeln - JETZT kann man rel. wenig verkehrt machen - AUßER: der Gesamtmarkt geht in weiter die Knie, ABER dann ist nur Cash die Alternative :D

"Man muss auch mal mit etwas MUT einige SCHNÄPPCHEN aufsammeln können"
(aber dabei die SLs nicht vergessen ;) )
auch bei 2 Euro habt ihr Lemminge schon von einem Schnaeppchen gelabbert!!!


:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
wieso soll die aktie ein schnäppchen sein?

kuv bei 0,5 und verluste. dazu die anhängigen klagen, und eine eher mittelmäßige bilanz.

wo soll da die fantasie sein?
Antwort auf meine Frage zur Klage:

--- schnipp ---

Sehr geehrter Herr Xxxxxx

Besten Dank für Ihre Anfrage und das Interesse an unserer Gesellschaft.
Der Verwaltungsrat der Gesellschaft erachtet die Klagen als vollkommen unbegründet und erwartet für die Gesellschaft dementsprechend keine nachteiligen Folgen.

Wir sehen der Weiterentwicklung unserer unternehmerischen Tätigkeit zuversichtlich entgegen. Auf der Basis unseres innovativen Produktangebots und einer Erholung der Weltwirtschaft in der zweiten Jahreshälte werden wir uns insbesondere auf die Wahrnehmung der Wachstumschancen, die der indirekte Vertriebskanal bietet, konzentritieren. Durch die Stärkung der Softwareentwicklung erreichen die innovativen, neuen Produkte schneller die Markfähigkeit, so dass die Unternehmensentwicklung gestärkt werden kann. Um die erforderlichen finanziellen Mittel dafür langfristig sicherzustellen, prüfen wir zur Zeit mehrere Optionen.

Wir haben uns erlaubt, Ihre e-Mail-Adresse auf unserem e-mail-Verteiler für Ad-Hoc Informationen aufzunehmen. Dies bedeutet, dass Sie allfällige Informationen über/von Mount10 künftig direkt aus erster Hand erhalten werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, so bitten wir um eine kurze Benachrichtigung.

Mit freundlichen Grüssen

Claudia Schumacher
Executive Assistant
--------------------------------------------------------
Mount10 Holding AG
Grundstrasse 12
CH - 6343 Rotkreuz
Switzerland
Phone ++41 (0)41 798 33 29
Fax ++41 (0)41 798 33 93
mailto:claudia.schumacher@mount10.com
http://www.mount10.com
--------------------------------------------------------
Disclaimer: The information is intended only for the
person or entity to which it is addressed and may
contain confidential and/or privileged material.
Any review, retransmission, dissemination or other
use of, or taking of any action in reliance upon, this
information by persons or entities other than the
intended recipient is prohibited. If you received this
in error, please contact the sender and destroy the
material.


--- schnapp ---
4 722 0,90
5 489 0,91
5 480 0,94
5 500 0,95
850 0,96

1,00 2 300
1,01 5 300
1,02 2 500
1,06 1 500
1,19 530

Na da wollen wohl ein Paar unter 1 rein ??!!?? :confused::)
sokrates

ach ja und noch was du kleiner schelm. wenn du die gelben seiten schon mal aufgeschlagen hast, schau gleich mal unter "nachhilfe" nach. vielleicht findest du auch noch jemanden, der dir nachhilfe in rechtschreibung und grammatik geben kann.:laugh::laugh::laugh:
Einmal zur Erinnerung, ein kleiner Auszug aus der Referenzliste.
--------
Mount10 schliesst mit itelligence Outsourcing & Services GmbH weltweiten Softwarelizenz Vertrag ab (16.07.2003)
--------
Der Vertrag wurde über 3 Jahre geschlossen. Über das Vertragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.
------
Über itelligence:
Die itelligence AG ist als international führender SAP-Komplettdienstleister mit rund 1.380 hochqualifizierten Mitarbeitern in 19 Ländern mit 44 Niederlassungen vertreten. Als mySAP.com Channel-, Service- und Support-Alliance- sowie Hosting Partner und Global Services Partner realisiert itelligence für über 1.200 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von SAP-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über Outsourcing & Services bis hin zu selbstentwickelten SAP Branchenlösungen und Individualsoftwarelösungen – erzielte das Unternehmen in 2002 einen Gesamtumsatz von 168,5 Mio Euro (ISIN DE 000 730 040 2).
------------
Dies ist nur 1 (ein) Kunde aus der Referenzliste der Mount10 Holding. Wer ein wenig mitdenkt- weiss was ich sagen möchte. Die Aktie ist einfach eklatant downgepusht worden!

Feierabendgrüsse,
ST
Dennoch wird es wohl noch erheblich tiefer gehen. Ist zwar nicht nachvollziehbar, aber die Angst hat die Deutschen Börsen wieder mal voll im Griff. Schade drum. Aber auch ne Chance. Unter 0,5 kann man nachkaufen. Bis dahin haben die Hobby-Shorter den Wert voll im Griff und werden nicht locker lassen.
Hallo tandill : Ich sehe ebenso noch deutliches Abwärzpotenzial !!!
Bin heute ausgestiegen und werde diesen Schrot nie mehr anfassen.
:mad::mad::mad:
:cool:Scheint so, als würde der Verkaufsdruck nun endlich nachlassen. Damit es nach oben geht, brauchen wir nun aber mal positive Nachrichten, z.B. ein neuer Referenzkunde für Hiback, Hibars, Hifreezer. Da haben wir seit längerem nichts Neues mehr gehört.:cool:
sieht so aus als würden sich die ersten mutigen trauen...
Viel Mut gehört nicht dazu, wenn man das Potenzial erkennt.


;)
Als ich hier im board bei Kursen von 2,50€ von einer totalen Überbewertung von Mount10 sprach wurde ich angefeindet!!!


:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
#641

Du bist immer noch im Unrecht.
Niemand kann nachvollziehen, warum eine drohende Klage zu solchen Einbrüchen führt.

Wenn dahingehend eine positive AD-Hoc rausgeht, wird wieder den Kursen nachgelaufen.

Siehe Anstieg der letzten 2 Tage.

Bye
S.
So so Knapp wurde auch eingeklagt. Netter Artikel im www.itresseler.ch

Mount10-Gläubiger: «Wir beissen auch»
Neben der Holding wurde nun auch CEO
Adrian Knapp von den Gläubigern angezeigt.
laugh: Der Artikel ist schon in diversen Forums erhältlich.

Habe die JMP mal angeschaut. Sieht böse aus für die Mount10ianer!! Die JMP machen nur ganze Sachen und sind bekannt für ihre äußerst aggressives Vorgehen!!

Den Artikel lesen:


http://www.gmx.de/mc/IfNLR41mr3nynYQTCI4KYDE5xUMGFv

http://www.gmx.de/mc/IfNLR41mr3nynYQTCI4KYDE5xUMGFv
Na Sokrates (sich so zu nennen ist schon eine Beleidigung für den echten Namensträger), jetzt fang mal nicht an zu heulen!
Deine Versuche die Aktie schlecht zu reden sind gescheitert.
Es wird jetzt stetig aufwärtsgehen!!!!
Gebe eigentlich selten (garnicht) Kommentare ab, aber so viel böses, gelogenes, an den Haaren herbeigezogenes, wild ausgedachtes, frustriertes Zeug habe ich selten gelesen.
Selbst wenn dein ehem. Arbeitgeber dir nicht gewogen war (wahrscheinlich sogar zu recht - man liest ja wie schlecht du bist), hättest du andere Möglichkeiten gehabt.
Aber andere mit reinzuziehen und übel mitzuspielen ist eine ganz fiese Tour.
Du warst der Verlierer und wirst der Verlierer bleiben!
O.
@so-gratis?


umsonst bekommst du absolut-schwachmat die aktie nicht!

mount rollt wieder! für nix und wiedernichts unnötig und nicht nachvollziehbar runtergrprügelt. da sollten sich einige hier mal im board fragen, wie doof sie eigentlich sind od. waren.

die 2 euro sehen wir ganz schnell wieder.

mo. bereits wieder über 1.35 -1.45


:)


council
@olafb
Danke,auf den Punkt gebracht, besser hätte ich meine Gedanken zu Sokrates nicht ausdrücken können
Sokrates:mad Du solltest Dich schämen
Mount10 plant Kapitalerhöhung


Führungspersonen der Mount10 haben Aktien gezeichnet:

14.05. Adrian Knapp--- Aktienzeichnung (100000 Stück, Eur 1.00 pro Aktie) bei Kapitalerhöhung
14.05. Werner S. Welti--- Aktienzeichnung (100000 Stück, Eur 1,00 pro Aktie) bei Kapitalerhöhung
14.05. Markus Bernhard--- Aktienzeichung (50000 Stück, Eur 1,00 pro Aktie) bei Kapitalerhöhung

Markus
Mount10 baut Partnernetzwerk in Zentral- und Osteuropa aus
01.06.2004 (11:48)

Rotkreuz (Schweiz) / Hamburg (Deutschland), 1. Juni 2004 - Servodata a.s. vertreibt ab sofort HiBack ixT(R), HiBars ixT(R) und HiFreezer(TM) in der Tschechischen und der Slowakischen Republik.

Mount10`s Partnernetzwerk in Zentral- und Osteuropa wächst zügig. Servodata, professioneller Anbieter von Einzelkomponenten und Unternehmenslösungen sowie Spezialist für Storage, Backup und Datensicherheit hat mit Mount10 eine Partnerschaft für den Vertrieb von Datensicherungssoftware geschlossen. Das Backup- und Restore-System HiBack ixT(R) ermöglicht es Kunden von Servodata, ihre Daten hochverfügbar zu halten und bei etwaigen Verlusten schnell wieder herzustellen. Mit HiBars ixT(R) können Backup- und Restore-Prozesse gemäß kundenindividueller Bedürfnisse definiert und automatisiert werden. Datensicherungen und die Wiederherstellung im Desaster-Fall lassen sich so effizienter und sicherer gestalten. HiFreezer(TM) ergänzt das Angebot durch eine Software für Langzeitsicherungen, um gesetzliche und unternehmensinterne Aufbewahrungsvorgaben für digitale Daten einzuhalten.

Rostislav Jirkal, Managing Director bei Servodata, kommentiert die Ausweitung des Software-Angebotes auf Mount10`s Software-Produkte: "Mount10`s Technologie hat sich in anspruchsvollen Installationen bei Unternehmen und Service Providern mit großen Mengen unternehmenskritischer Daten bewährt. Wir haben uns entschieden, Mount10`s Software in unser Portfolio aufzunehmen, weil unsere Kunden von der langfristig herausragenden Performance, der ausfallsicheren Architektur und der linearen Skalierbarkeit profitieren."

Helmut Schiner, Vice President Channel bei Mount10, schätzt Servodata als neuen Partner mit ausgewiesener Expertise in den Bereichen Backup und Datensicherheit: "Wir freuen uns einen Spezialisten für Backup und Datensicherheit als Vertriebspartner in der Tschechischen und der Slowakischen Republik gewonnen zu haben. Als renommiertes IT-Unternehmen mit erwiesener Kompetenz in allen Aspekten von Datenverfügbarkeitsinfrastrukturen gewährt Servodata uns einen erfolgreichen Markteintritt. Unsere künftigen Kunden werden von dem hochqualifizierten Vor-Ort-Service profitieren, mit dem Servodata Mount10-Software-Installationen betreut."
Dem ist wohl nichts hinzuzufügen. Die Meilensteine sind als Etappenziele ersichtlich. Weiter so!

Daumen steil nach oben!

Juniabendgruß,
ST
Abendgruss in die Leserunde.

USA wir kommen! Endlich der erste- mir auffallende Clipping im berühmten Forbes Magazin!
Gratuliere dem Sales Manager zu diesem Deal.

http://www.forbes.com/feeds/businesswire/2004/07/15/business…

Grüße,
ST
is immer wieder geil wie einige den kurs beeinflußen können:eek::eek::eek::eek::eek::eek:

und die meisten werfen anschließend was das zeug hält:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Username: sokrates_mt
Registriert seit: 27.04.2004 [ seit 80 Tagen ]
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 15.05.2004 07:43:29 [ seit 62 Tagen ]
Threads: 0
Postings: 34


Der User sokrates_mt hat in den letzten 30 Tagen keine Postings geschrieben.
INDEPENDENT RESEARCH 2. FRANKFURTER INVESTMENT-TREFF
_________________________________________________________________________________________
MOUNT10 SPEKULATIV KAUFEN
Ereignis:
2. Frankfurter Investment-Treff
Einschätzung:
Spekulativ Kaufen
IR 3 2 3
Rating Wachstum Investor
Relations
Konstanz
Mount10; 27. Juli 2004
! Mount10 konnte durch die Kooperation mit Servodata seine Marktpräsenz in Osteuropa
ausweiten. Die dortigen Märkte sind dabei durch eine geringere Penetration gekennzeichnet
und versprechen damit ein höheres Marktwachstum
! Die Finanz- und Ertragslage von Mount10 weist sicherlich noch einige Problemfelder auf, wie
z.B. die eingeschränkte Liquiditätssituation
! Die Aktie gilt weiterhin als Turnaround-Wert. Zudem dürfte die Aktie durch Übernahmefantasie
positiv beeinflusst werden
! Wir raten spekulativ orientierten Investoren die Aktie zum Kauf
Mount10 Software Performance
Land SZ Geschäftsjahr 31.12. Rel. 1 Monat -13,59
Aktienanzahl (Mio.) 10,959 http://www.mount10.com Rel. 3 Monate -47,34
! Tagesumsatz (St.) 54.815 Letzte Dividende - Rel. 6 Monate -53,40
WKN 657221 Marktkapt. (Mio. Euro) 9,8 Rel. 12 Monate -19,82
Kurs 0,89 Währung EUR Beta 1,32
52W Hoch 2,85 Datum 26.08.2003 Prime All Share 0,001%
52W Tief 0,80 Datum 23.07.2004 Prime Software 0,019%
Aktionäre: A. Knapp 16,2%; S. Isenschmid 7,9%; W. S. Welti 7,9%; Streubesitz 68,0%
GJ Umsatz EBIT EBT JÜ EpS KGV EV/Umsatz 05e: 0,73
2002 22,6 -5,5 -3,1 -6,6 -0,95 neg. EV/EBIT 05e: 11,82
2003 14,3 -0,8 0,9 0,8 0,09 12,2 Div-Rendite 04e: 0,0%
2004e 13,9 0,4 0,1 0,1 0,01 97,5 CAGR Umsatz 02-05e: -13,8%
2005e 14,5 0,9 0,4 0,3 0,03 32,5 CAGR JÜ 02-05e: -
Zahlen in Mio. Euro außer EpS, hist. KGVs auf Jahresdurchschnittskursen RL: IFRS
Seite 1 Independent Research Juli 2004
INDEPENDENT RESEARCH 2. FRANKFURTER INVESTMENT-TREFF
_________________________________________________________________________________________
Unternehmensprofil
Mount10 ist einer der führenden europäischen Anbieter von Softwarelösungen für Datenverfügbarkeit
und Datensicherheit. Mit ihren insgesamt 65 Mitarbeitern hat die Holding ihren Hauptsitz in der
Schweiz und verfügt darüber hinaus über verschiedene Niederlassungen in Deutschland, Finnland,
Österreich und den USA. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1991 und hatte im Jahr 1998
seine Erstnotierung an der NASDAQ. Das Unternehmen gewährleistet seinen Kunden durch Backup-
und Restore-Lösungen, dass Informations- und Datenverfügbarkeit sowie Datensicherheit und -schutz
fortlaufend und unabhängig von dem jeweiligen IT-Umfeld sichergestellt wird. Dabei zählt der
Softwarespezialist im Besonderen datenintensive und -sensitive IT-Großanwender und
Rechenzentrumsbetreiber zu seinem Kundenkreis.
Quartalszahlen
Der Umsatz in den ersten drei Monaten 2004 verringerte sich um 10,6% auf rund 3,0 Mio. Euro nach
3,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Der Grund für den Umsatzrückgang ist vorwiegend auf die
schlechtere Umsatzentwicklung in Finnland zurückzuführen. So fiel dort der Umsatz im 1. Quartal 2004
um 0,4 Mio. Euro niedriger aus als im Vorjahreszeitraum. Die Bruttomarge sank auf 54,0% nach 56,4%
im Vorjahresquartal. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern konnte auf -0,2 (-0,5) Mio. Euro
verbessert werden. Die Ergebnisverbesserung beruht dabei hauptsächlich auf einem niedrigeren
Personalaufwand (-12%) sowie geringeren Goodwill-Abschreibungen, die sich durch die Änderung
der Amortisationszeit auf 20 Jahre ergeben. Letztlich belief sich der Periodenfehlbetrag in den ersten
drei Monaten 2004 auf 0,31 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Fehlbetrag von 0,67 Mio. Euro
ausgewiesen wurde. Das Ergebnis je Aktie betrug demnach -0,03 (-0,10) Euro.
Strategie
Im Geschäftsbereich Backup & Restore Software Solutions entwickelt und implementiert Mount10
leistungsfähige und wirtschaftliche Backup- und Restore-Softwarelösungen (HiBack und HiBars), die
plattform- und hardware-unabhängig eingesetzt werden können. Der Geschäftsbereich Data
Continuity Services umfasst serverzentrierte Datenspeicherlösungen im Bereich SAN (Storage Area
Network) sowie NAS (Network Attached Storage). Dabei stellt Mount10 sowohl fremde Hard- und
Software von weltweit führenden Anbietern als auch eigene Lösungen bereit. Der Geschäftsbereich
Business Protection & Recovery Solutions umfasst die Sicherstellung von Datenbeständen durch
entsprechende Sicherheitsarchitekturen (Disaster Protection-Lösungen). Mount10 konnte durch die
Kooperation mit Servodata, einem Anbieter von Einzelkomponenten und Unternehmenslösungen
sowie Spezialist für Storage, Backup und Datensicherheit, seine Marktpräsenz in Osteuropa ausweiten.
Durch die Kooperation vertreibt Servodata zukünftig die Softwarelösungen HiBack, HiBars und
HiFreezer in Tschechien und in der Slowakei.
Bewertung und Fazit
Das Unternehmen hat sich in 2003 verstärkt in die Richtung eines Software- und Serviceanbieters
verändert. Auf Grund der strategischen Neuausrichtung hat der Anteil der eigenen
Softwaretechnologie am Konzernumsatz signifikant zugenommen, während sich der Anteil der
Umsätze mit Hardwarekomponenten weiter reduziert hat. Durch den Ausbau des Partnernetzwerkes in
Osteuropa weitet Mount10 die dortige Marktpräsenz aus. Der osteuropäische Markt ist dabei durch eine
geringere Penetration gekennzeichnet und verspricht damit ein höheres Marktwachstum. Die Finanz-
und Ertragslage von Mount10 weist sicherlich noch einige Problemfelder auf, wie z.B. die
eingeschränkte Liquiditätssituation. Die Aktie könnte allerdings durch eine mögliche Übernahmefantasie
positiv beeinflusst werden. Zudem gilt die Aktie weiterhin als Turnaround-Wert. Wir empfehlen spekulativ
orientierten Investoren die Aktie zum Kauf.
Seite 2 Independent Research Juli 2004
Donnerstag, 5. August 2004 | 16:04 Uhr [Artikel versenden] [Artikel drucken] [zurück]

- Anzeige - (ausblenden)






DGAP-News: Mount10 Holding AG <DE0006572217> deutsch



Mount10 lanciert MyHiBack: Die Antwort für die Sicherung mobiler Arbeitsplätze

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

MyHiBack(TM): Die Antwort für die Sicherung mobiler Arbeitsplätze
Mount10 baut Software-Portfolio für Datensicherheit aus

Rotkreuz/Hamburg, den 05.08.2004) MyHiBack(TM), die neue Software des
Datensicherheitsspezialisten Mount10, ist eine kostengünstige Lösung für den
schnellen Backup und Restore dezentral gespeicherter Daten (z.B. von Notebooks)
per Intra- und Internet. An einer selbsterklärenden Arbeitsoberfläche können

Mitarbeiter in wenigen Schritten die Sicherung der Daten auf ihrem Arbeitsplatz
automatisieren. Außendienstmitarbeiter sichern auch über Verbindungen mit
niedriger Bandbreite schnell aktuelle Daten von mobilen Geräten. Für die hohe
Geschwindigkeit bei geringer Netzwerkbelastung sorgt der Einsatz der FastBIT(TM)
Technologie. Nach einem ersten Full Backup übermittelt das System anstatt der
vollständigen geänderten Datei nur noch die einzelnen Änderungen an den Datei-
Inhalten.

Zahlreiche Funktionen von MyHiBack(TM) vereinfachen Administratoren und Service
Providern die Verwaltung von mehreren tausend Nutzern. Unternehmensweite
Richtlinien und Nutzerprofile dienen als zentrale Steuerungsmechanismen,
beispielsweise um den Speicherraum pro Anwender festzulegen.
Datenverschlüsselung sorgt für hohe Sicherheit bei Datentransfers und bei der
Speicherung der Backup-Daten. Endanwender finden in MyHiBack(TM) eine
selbsterklärende Arbeitsoberfläche, mit der unter anderem Wiederholungsrhythmen
für ein automatisiertes Backup festgelegt und der schnelle Restore ausgewählter
Daten durchgeführt werden können.

Mit dem neuen Produkt adressiert Mount10 Unternehmen jeder Grösse, die zum
Beispiel eine einfache und kostengünstige Sicherung der Notebooks von
Außendienstmitarbeitern gewährleisten wollen. Weitere Zielkunden sind Service
Provider und System Integratoren, die ihr Angebot um Backup- und Restore-Dienste
erweitern möchten. Das System kann sowohl eigenständig, als auch zusammen mit
Mount10´s Backup- und Restore-Software HiBack ixT(R) und der Software für
langfristige, gesetzeskonforme Dateneinlagerung HiFreezer(TM) eingesetzt werden.
Für das effiziente Management der gesamten Sicherungsprozesse bietet Mount10
ergänzend HiBars ixT(R).

Eine kostenlose Demo-Version von MyHiBack(TM) steht im Internet unter
www.myhiback.com zum Download bereit. Weitere Informationen können unter
info@mount10.com angefordert werden.
MyHiBack(TM) ist ab sofort verfügbar. Der Einstiegspreis für 10 Arbeitsplätze
liegt bei 1.050 Euro.


Über Mount10

Mount10 [www.mount10.com] ist ein führender europäischer Anbieter von
Softwarelösungen und Dienstleistungen für Datenverfügbarkeit und
Datensicherheit. Mount10´s Angebot umfasst Software und Services für Backup,
Restore und Retention geschäftskritischer Daten. Damit deckt Mount10 ein breites
Anwendungsgebiet ab - vom mobilen Anwender über Fachabteilungen bis zu
internationalen Rechenzentren. Die kostenoptimalen Lösungen von Mount10 sind
plattform- und hardware-neutral. Sie erzielen im bestehenden und künftigen IT-
Umfeld des Kunden den technologisch und wirtschaftlich optimalen Nutzen.

Neben dem Hauptsitz in der Schweiz (Rotkreuz) ist Mount10 in Deutschland
(Dresden, Hamburg und München), Österreich (Wien), Finnland (Helsinki,
Lappeenranta), USA (Los Angeles) und durch Partnerunternehmen in zahlreichen
weiteren Ländern vertreten. Mount10-Aktien werden am Prime Standard, Frankfurter
Börse (WKN 657221) gehandelt.


Für weitere Informationen und Bildunterlagen wenden Sie sich bitte an:

Wolfgang RudloffMount10 Software
Telefon:+49 (40) 638 09 0
Fax:+49 (40) 638 09 29
E-Mail:wolfgang.rudloff@ham.mount10.com

Claudia Schumacher
Mount10 Holding AG
Telefon:+41 (41) 798 33 44
Fax:+41 (41) 798 33 93
E-Mail:claudia.schumacher@mount10.com


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 05.08.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 657221; ISIN: DE0006572217; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hannover, München und Stuttgart
@mfierke

Es gibt nicht wirklich viele Stücke um 1€.
Da reichen ein paar Käufer um den Kurs anzuheben...

:D