DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

@ man hat mich gebeten mit diesem Thema einen neuen Thread zu eröffnen. Es wären viele neue Interessenten hier im Board die sich dafür sehr interessierten.

Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken

Jahrhundertelang wurden die Gold- und Silbermünzen als Zahlungsmittel verwendet, wobei der Materialwert in etwa dem aufgeprägten Nennwert entsprach. Es gab aber auch Zeiten, da überstieg der Metallwert deutlich den Nennwert. Die logische Schlußfolgerung war, daß solche Münzen in Massen dem Geldkreislauf entzogen wurden, um sie entweder zum tatsächlichen Materialwert zu verkaufen oder zur Vermögensanlage- & Sicherung zu horten.

In der Vergangenheit stellten die Gold- und Silbermünzen für Otto-Normalbürger oftmals die einzige Möglichkeit dar, daß hart erarbeitete und gesparte (Geld-)Vermögen vor einer Papiergeldentwertung, die in zyklischer Regelmäßigkeit die Geld- und Kapitalmärkte erschütterte (und in Zukunft erschüttern wird), zu schützen.
"Wer Gold hat, hat immer Geld."
unbekannt

Der britische "Sovereign", der französische "Napoleon", sowie die österreichischen "Dukaten" und "Kronen", um hier nur einige zu nennen, wurden vor 1967 zur Goldanlage verwendet.
Mit der Einführung des südafrikanischen "Krügerrands" 1967, gab es eine Münze, deren Hauptzweck die Anlage, und nicht das Zahlungsmittel war.

"Gold und Silber lob´ ich mir, das Falschgeld überlass´ich dir! "
unbekannt

Edelmetalle können in physischer Form als Barren oder als Münzen erworben werden, wobei letztgenannte in sogenannte Anlagemünzen (Materialwert ist ausschlaggebend) und Sammlermünzen (Materialwert ist zweitrangig) unterteilt werden können. Obwohl Anlagemünzen (oft als "Bullion Coins" bezeichnet) bei gleichen Materialwert etwas teuer als Metallbarren sind, sind sie in aller Regel weltweit verbreiteter, bekannter, neutraler (kein Prägestempel) und vorallem fälschungssicherer (gleiche Abmaße, nur eine Prägeanstalt).

Die bekanntesten Anlagemünzen sind: der Krügerrand (Südafrika), der American Eagle (USA), der Panda (China), der Nugget bzw. Kangaroo (Australien), die Maple Leaf (Kanada), der Wiener Philharmoniker (Österreich) und die Britannia (England). Aus der Zeit vor 1967 stammt der Sovereign (England).
Ferner gibt es noch die Lunar-Serie (Australien), die Cats-Serie (Isle of Man) und andere mehr, die jedoch zum Teil bereits mehr in Richtung Sammlermünze (= kleinere Auflage/Stückzahl, schöne und wechselnde Motive, Aufpreis) tendieren.

Die im Moment sehr populären DM- & Euro-Goldmünzen sind in die Kategorie der Sammlermünzen einzustufen. Der Ausgabepreis dieser Münzen wurde zwar zum aktuellen Goldpreis vorgenommen, jedoch verursachte die "relativ" geringe Stückzahl einen Aufpreis, der weit über dem doppelten des Materialwertes liegt.

Der Bekanntheitsgrad und die Beliebtheit einer Münze, sowie deren Verfügbarkeit schwanken jedoch stark nach Kontinent und Land.
So prägt Mexiko in Libertad in Gold und Silber. Die weltweite Auflage des Gold-Libertad ist höher als die Britannia (England), jedoch in Dtl. kaum bekannt und verbreitet. Hingegen ist der silberene Libertad in Deutschland ohne Probleme erhältlich.

Außer dem Krügerrand (ca. 54 % Marktanteil) besitzen alle Anlagemünzen einen nominalen Geldwert in der jeweiligen Landeswährung - sie sind somit offizielles Zahlungsmittel. Da der Metallwert jedoch deutlich über den Nennwert notiert, werden sie logischerweise nicht im Zahlungsverkehr verwendet.

Die Anlagemünzen werden größtenteils in verschiedenen Größen, beispielsweise als 1, 1/2, 1/4, 1/10 Unze (1 Unze = 1 oz = 31,1035 Gramm) angeboten. Neben Gold- und Silbermünzen gibt es auch Münzen in Platin und in Palladium, wobei letztere äußerst selten sind.

Der Name der Münze für gleiche Serien/Motive ist je Metallart entweder identisch (z.B. bei der kanadischen Maple Leaf, die es in Gold, Silber und Platin gibt) oder unterschiedlich (z.B. bezeichnet man in Australien die Goldmünze "Nugget", die Silbermünze "Kookaburra" und die Platinmünze "Koala").

Die Preise der Münzen schwanken täglich und sind vom jeweiligen Edelmetall-Tagespreis, der Handelsspanne des Verkäufers und der jeweiligen landestypischen Mehrwertsteuer abhängig. (z.B. MWSt. in Dtl.: Goldbarren 0%, Goldmünzen 0% bis 16%, Silberbarren 16%, Silbermünzen 7% bis 16%)

Kaufen und verkaufen kann man Edelmetallmünzen und Barren bei fast jeder Bank, sofern diese verrätig sind. Preisvergleiche sollten im Vorfeld unbedingt vorgenommen werden, da Schwankungen bis zu 10% unter den einzelnen Banken keine Seltenheit darstellen. Als Richtlinie sollten die Preise der Dresdner Bank herangezogen werden, die in Deutschland mit das beste Angebot unterbreiten.
Schnäppchen kann man aber auch in Münzhandlungen, bei Münztauschbörsen, bei (Online-)Versteigerungen, auf Flohmärkten, im Internet oder in Anzeigen der Tageszeitungen finden.

Vorallem in den USA gibt es unzählige Anzahl von Münzhändlern. Stellvertretend soll Monex.com genannt werden, die nicht nur aktuelle Kurse, sondern auch Charts von gängigen Münzen anbieten.





"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - Null."
Voltaire (1694-1778)






Statistik:
An dieser Stelle eine kleine Statistik über den Marktanteil der jeweiligen Goldmünzen am Gesamtmarkt. Bezeichnung Land Erscheinen Marktanteil 1998
Krügerrand Südafrika 1967 54 %
Gold Maple Leaf Kanada 1979 21 %
Gold American Eagle USA 1986 11 %
Wiener Philharmoniker Österreich 1989 5 %
Kangaroo/Nugget Australien 1987 4 %
Gold Panda China 1982 3 %
Gold Libertad Mexiko 1981 1 %
Gold Britannia England 1987 <1 %
Singapore Lion Singapure 1990 <1 %


marius02
hier der link : Dresdner Bank Edelmetalle & Münzen

Seite 1 http://www.mis.dresdner-bank.de/dremis/devisen/EURMMINTER_1.…
bzw.
Seite 2 http://www.mis.dresdner-bank.de/dremis/devisen/EURMMINTER_2.…

Die Anlage in Silbermünzen lohnt sich kaum, da hier teilweise abenteuerliche Aufschläge verlangt werden.

Die besten Chancen sehe ich bei Silber z.B. auf Messen, wie der Münzmesse letztes WE in Stuttgart. Da hat die Landesbank BaWü wohl ihren Keller geräumt und einige Kookaburras zu einigermassen vernünftigen Preisen verkauft ( 1kg Kookaburra € 199,- ), dito Goldmark ( 20 M ) zu 80 €.

:-)
und noch ein paar Infos zu Anlagegold, auch zur MWSt. http://www.goldseiten.de/muenzen/anlage.htm.
Wer Gold wirklich NUR zur Anlage kauft, ist mit Krügerrands bzw. Goldbarren ( "Normalausführung" --- keine mit Hologramm u.ä. ) preislich immer am besten bedient.
Die Preisdifferenz zwischen AK und VK beträgt bei physischem Gold ca.:

1 kg Barren 4,2 - 4,8%
100g Barren 5,2 - 5,3%
Münzen 8 - 11%

Meine Erfahrung ist dass sich ein Vergleich des Tageskurses je nach Menge bei verschiedenen Banken lohnt (v.a. in Großstädten). Die Schwankungen sind beachtlich. Manche Banken fixieren die Preise 2-3x pro Tag. Das ist bei stark steigenden bzw. fallenden Kursen sehr praktisch.
@hbbbh:

weißt Du zufällig wo demnächst solche Messen stattfinden ? Oder wo man Termine erfährt ?


Bye, Q
spread bei phys. Gold?
was interessiert mich 5% od 8% bei Anlagemünzen wenn mein Anlage Horizont wenigstens 5 Jahre beträgt? .... richtig überhaupt nicht, wenn ich zu 35o€/oz. kaufe und in ein paar jahren 800 od auch 1000 € erzielen Werde/könnte interresiert mich doch überhaupt nicht ob ich zu 340/360/380€ gekauft habe.

Für schnelle Trades kommen eh nur Shares od. Optionen in Frage, phys. Gold ist eben die "Anlage" (laaaangfristig).
TF
(nur so als Tip für die neuen hier)
@ marius02

hallo marius,

bei Deiner Aufstellung haste meiner Meinung nach (und
meine Meinung ist oft recht besch....) noch das gute
alte Schweizer Vreneli vergessen, oder?

Gruß,

Bill
@ marius02
Wir möchten mal wissen, wer dich gebeten hat, das Copyright Recht zu verletzen und unsere Seite ohne Quellenangabe hier rein zu kopieren!

http://www.goldseiten.de/muenzen/anlage.htm
@ GoldSeiten_de , ich bitte vielmals um Entschuldigung. Ich hatte nie die Absicht ihre Copyright Rechte zu verletzen. Ich hoffe und bitte sie mir das zu entschuldigen.

marius02
@ alle, Die Gold Seiten , http://www.goldseiten.de/
kann ich jedem nur sehr empfehlen. Die meisten kennen diese ja.

marius02
@ Qnibert

14 April


Augsburg
Bochum
Freiberg
Sandhausen



21 April


Nürnberg
Pirmasens
Tilburg(NL)
Rudolstadt
Weilburg



28 April


Meerane



1 Mai



Hannover


4 Mai

Moers



4-5 Mai


München


5 Mai


Birkenfeld/ Nahe
Marienberg
Speyer
Ulm




gruss fiesje
Fünf gute Gründe Gold zu kaufen http://www.austrian-mint.com/website/gold/5gruende.htm


SICHERHEIT

Gold gilt seit jeher als kostbar und wertvoll. Über die Jahrhunderte hat sich Gold als beständige Anlageform erwiesen.


UNABHÄNGIGKEIT

Die Sicherheit von Gold wird gerade durch seine Unabhängigkeit erzielt! Gold ist von Staaten, Währungen, Produktivität, Kreditwürdigkeit und ähnlichem weitgehend unabhängig. Wirtschaftliche und politische Faktoren mögen seinen Preis beeinflussen, sein Wert und seine Akzeptanz sind jedoch davon unabhängig.


STABILITÄT

Trotz der möglichen Preisschwankungen am freien Markt bleibt der Wert des Goldes langfristig stabil.


GOLDRESERVE

Notenbanken setzen auf Gold als Reserveinstrument. Viele Experten empfehlen auch privaten Anlegern, 3 bis 5 % ihres Vermögens langfristig in Edelmetall anzulegen. Dabei hat es sich bewährt, die Reserven durch den Kauf kleinerer Goldmengen über einen längeren Zeitraum aufzubauen, um Kursschwankungen auszugleichen.


LIQUIDITÄT

Wer Gold hat, hat immer Geld. Gold wird 24 Stunden täglich um den Erdball gehandelt. Mit Gold besitzen Sie eine Art internationale Währung, da es weltweit jederzeit veräußert werden kann. Goldmünzen haben den zusätzlichen Vorteil eines gesetzlichen Zahlungsmittels und daher noch eine höhere Akzeptanz.
wer hat genaue Kenntniss über Ein- und Ausfuhr von Anlage-Gold und von Silber in die EU bzw. über die Ausfuhr z.B. aus Thailand, Philippinen, USA etc. ( Urlaub und/oder Bestellung )???
>hbbbh
bis 31.12.01 waren DM 30.000 in Cash od. Edelmetall deklarationsfrei diese summe wurde auf 15.000 € geändert.
(lt.Auskunft v.d.DB24), das sind immerhin ca. 43oz.G
TF
@fiesje:

Besten Dank für die detaillierte Auskunft. Mal sehen, ob die eine oder andere Reise sich nicht rentiert. ;)

@all:

Ich habe einige 1 Oz. Krügerrand in diversen Jahrgängen doppelt und etliche andere fehlen mir. Evtl. hat ja jemand Interesse zu tauschen ?!?

Doppelt (oder mehr) habe ich:

1970, 1974, 1975, 1976, 1979, 1983

Ich suche alle außer:

1970, 1972, 1974, 1975, 1976, 1977, 1979, 1980, 1983

Ich würde auch zu vernünftigen Preisen an- bzw. verkaufen.
Auch an 1 kg Kookaburras hätte ich evtl. Interesse.

Ernstgemeinte und -zunehmende Anfragen mit Preisvorstellung bitte an:

qnibert@bln.info


Bye, Q
@hbbbh

Was Thailand betrifft, hier die neuste Verordnung!

Exchange Regulations in Thailand
Exchange Regulations

a. Rules and Regulations

The legal basis for exchange control in Thailand is derived from the Exchange Control Act (B.E. 2485) and Ministerial Regulation No. 13 (B.E. 2497) issued under the Exchange Control Act (B.E. 2485). These laws set out the principles of controls under which Notifications and Notices were issued.

b. Administration

The Bank of Thailand has been entrusted by the Ministry of Finance with the responsibility of administering foreign exchange. All foreign exchange transactions are to be conducted through authorized banks. Authorized persons (money changers) can only buy foreign notes and travelers` cheques and sell foreign notes.

c. Currency Regulations

1. Foreign Currency

Foreign currencies can be brought into Thailand without limit. Any person receiving foreign currencies is required to surrender foreign currencies to an authorized bank or to deposit the same in a foreign currency account within 7 days from receipt, except foreigners temporarily staying in Thailand for not more than three months, foreign embassies, and international organizations.

Foreign exchange cover with authorized banks in Thailand is generally available where a genuine underlying current or capital transaction exists and not contrary to exchange control policy at the time.

2. Local Currency

There is no restriction on the amount of Thai currency that may be brought into the country. A person traveling to Thailand`s bordering countries including Vietnam is allowed to take out local currency up to 500,000 baht and to other country up to 50,000 baht respectively without authorization.

Bank Deposits

a. Foreign Currency Account of Thai Residents

Thai individuals and juristic persons in Thailand are allowed to maintain foreign currency accounts under the following conditions:

1. the accounts are opened with authorized banks in Thailand and deposited with funds that originate from abroad or foreign currency borrowing from the Bangkok International Banking Facilities.

2. The depositor must submit evidences showing the obligations to pay in foreign currencies to persons abroad, authorized banks, the Export and Import Bank of Thailand, or the Industrial Finance Corporation of Thailand within 3 months from the date of deposit and can deposit not more than the amount of the above obligations.

3. The deposit of foreign currency notes and coins must not exceed US$ 2,000 per day

4. debits to the accounts are permitted for payment of any external obligations upon submission of supporting evidences or for conversion into baht at authorized banks.

5. The total daily outstanding balances in all accounts must not exceed US$5 million for a juristic person and US$500,000 for an individual.

b. Foreign Currency Account of Nonresidents

Nonresidents can open and maintain foreign currency accounts with authorized banks in Thailand. The accounts must be deposited with funds that originate from abroad. Balances on such accounts may be transferred without restriction.

c. Nonresident Baht Account

Nonresidents may open the account with any authorized banks in Thailand. They may freely credit with:

1. Proceeds from sale of foreign currencies that originate from abroad or foreign currencies from nonresidents’ foreign currency accounts

2. amounts transferred from other nonresident baht accounts

3. obligations of residents to nonresidents

No restriction is imposed on drawing funds from the accounts including conversion into foreign currencies for remittance abroad.

Trade

a. Exports

All proceeds of exports exceeding 500,000 baht must be received in Thailand immediately after payment is received which may not be later than 120 days from exportation. The proceeds must be surrendered to an authorized bank or deposited in a foreign currency account with an authorized bank in Thailand within 7 days from receipt.

b. Imports

Importers may freely buy or draw foreign exchange from their own foreign currency accounts for import payments. Letters of credit may also be opened without authorization.

c. Transactions on Invisibles

The remittance of amounts properly due to nonresidents is permitted for items of a non-capital nature such as service fees, interest, dividend, profits, or royalties provided supporting documents are presented to the authorized bank. Traveling expenses or educational expenses of residents are also freely permitted upon submission of supporting evidences.

Proceeds from invisibles must be surrendered to an authorized bank or deposited in a foreign currency account with an authorized bank in Thailand within 7 days from receipt.

Foreign Investments

Foreign investments in Thailand, both direct and portfolio investments are freely permitted. Nonresidents may lend in foreign currency to residents without restriction. Both capital and loans can be freely transferred into the country and must be surrendered to an authorized bank or deposited in a foreign currency account with an authorized bank in Thailand within 7 days. Foreign investments in Thailand with promotional privileges from the Board of Investment are accorded various incentives and special benefits.

Repatriation of investment funds and repayment of overseas borrowing in foreign currency can be remitted freely upon submission of supporting evidences. Securities, promissory notes, and bills of exchange may be sent abroad without restriction.

Capital Transfers by Thai Residents

Direct foreign investments by Thai residents or lending to their affiliated companies abroad not exceeding US$10 million yearly do not require authorization. The remittances to Thai emigrants permanently residing abroad are allowed up to US$1 million per person yearly provided that funds are derived from their own personal assets or inheritance. The remittances to relatives permanently residing outside Thailand are also allowed up to US$100,000 per person yearly. Any amount above this limit, permission must be obtained from the Bank of Thailand. Buying immovable assets or securities abroad also requires approval from the Bank of Thailand.

Gold

The Ministry of Finance permits the import and export of gold without authorization. Residents may hold and trade domestically gold jewelry, gold coins, and gold bullion. Foreign tourists are also freely allowed to take out gold ornaments.



Contact the SET for more details. Go to http://www.ethailand.com/article/www.set.or.th
Kennt jemand eine Bank(filiale) in Berlin, die Gold (1 Oz-Münzen) vorrätig hat und auch gegen bar verkauft (an Nicht-Kunden) ?
Meine "Recherchen" dazu waren bislang nicht sehr erfolgreich (DB24, CoBa, BB (mußten die etwa ihre Bestände verkaufen ;)) und DreBa alle negativ.


Bye, Q
@Qinbert, entweder Wechselstuben oder die DreBank Filiale in der Koppestrasse, dort befindet sich der Edelmetallschalter. Aber vorher anrufen. Alles werden die nicht vorrätig haben.
J2
@ an die Ungläubigen, es wird aufwärts gehen. Im Marktbericht von den Goldseiten könnt ihr euch stärken.


Home | Minen AG | Kurs Infos | Wissenwertes | Anlage | Münzen | Goldstandard | Goldbriefe | Goldsuche | Bücher | Ansichten | Links | Forum

--------------------------------------------------------------------------------


Minen AG
australische Minen
nordamerik. Minen
südamerik. Minen
afrikanische Minen
asiatische Minen
europäische Minen
Kurse & Analysen
Infos zu Metallen
Goldgewinnung
Der Goldstandard
Münzen & Barren
Börsenbriefe
Anlageformen
Gold suchen
Gedecktes Geld
Goldene Stadt
Linksammlung
Board / Forum
Buchvorstellungen
Büchershop
Ansichten
Börsenweisheiten
eMail






Aktuelles & Neues
02.06.02 | Marktbericht vom 01.06.02 - von Bialuch.de
01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de
30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining
27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de
27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de
24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt
22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp
22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de
21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt
17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de
15.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de
13.05.02 | Ausgabepreis 100/200 Euro Münzen: 193,- / 371,- Euro
13.05.02 | Research-Bericht zu Gold u.a. - vom Trierer Aktienclub
09.05.02 | Kommentar zur XAU-Chartanalyse - von Chartdoc.de
08.05.02 | Silber Trendcheck - von GodmodeTrader.de
08.05.02 | Neu: HUI-Index-Short-Zertifikat
07.05.02 | XAU-Chartanalyse Teil 1 + Teil 2 - GodmodeTrader.de
05.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de
04.05.02 | Sonntag, 19.30 Uhr: ZDF Expedition - Goldfieber (4)
04.05.02 | Minenberichte aktualisiert


marius02
wer es nach lesen möchte, klicke : http://www.goldseiten.de/
an.

marius02


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.