DAX-0,39 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+0,69 %

PIXELNET-ABZOCKE AUF KOSTEN DES KLEINAKTIONÄRS! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005556112

Neuigkeiten zur GROUP TECHNOLOGIES Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Einfach nur kriminell und dreist zu gleich, lest aber den Artikel mal selbst durch!


12.06.2002
PixelNet kein gutes Bild
Prior Börse

Wie die Aktienexperten der "Prior Börse" berichten gibt PixelNet (WKN 527980) kein gutes Bild ab.

Am 21. Juni 2001 habe die Haltefrist für die Altaktionäre geendet. Um dieses Datum würden sich auffallend viele euphorische ad-hoc-Mitteilungen häufen. Kenner würden im Gestrüpp der vielen Jubelmeldungen einen Verstoß gegen §88 Börsengesetz (Kursbetrug) befürchten.

Zum Beispiel habe der PixelNet/Photo-Porst-Konzern am 5. Juli 2001 stolz die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur " umfassenden Kooperation" mit Amazon.de GmbH gemeldet. Zustande gekommen sei diese Zusammenarbeit jedoch nie. Unternehmens-Sprecherin Brigitte Pollerspöck habe auf Anfrage betont, dass beide Unternehmen eine Erklärung unterschrieben hätten. Anders aber Amazon: Hier würden Eingeweihte die damalige Veröffentlichung als übereilt beurteilen.

Schon am 18. Juni 2001 habe Unternehmens-Chef Matthias Sawatzky eine Kooperation mit Hewlett-Packard vermeldet. Doch ob diese Kooperation bei Kameras bis dato umgesetzt werde, habe die Unternehmens-Sprecherin nicht genau beantworten können. Ferner habe Sawatzky eine Kooeration mit Jamba und Adobe Systems am 27. Juni bzw. 6 September 2001 gemeldet.

Inzwischen sei es um die meisten der zahlreichen Verbündeten ziemlich ruhig geworden. Zum Beispiel arbeite PixelNet seit Oktober 2000 mit AOL Deutschland zusammen. Schon im Jahr darauf sei die per ad-hoc-Mitteilung verkündete "langfristige Partnerschaft" in die Brüche gegangen. Während Pollerspöck von aktuell weiteren Verhandlungen mit dem Internetdienstleister berichte, höre man von AOL, dass es keine Pläne gebe, neue Verträge mit PixelNet abzuschließen.

Seit dem PixelNet dieses ad-hoc-Feuerwerk auf das Publikum losgelassen habe, hätten Altaktionäre mehr als drei Millionen Aktien verkauft. An vorderster Front Lintec-Chef und Ex-PixelNet-Aufsichtsrat Hans Dieter Lindemeyer. Darüber hinaus hätten die Aktienexperten schon in der "Prior Börse" vom 29.5. ihre Zweifel geäußert, ob Sawatzky die enorme Schuldenlast in den Griff bekomme. Gestern hätten die Aktien bei 1,24 Euro notiert.
So ein Zufall aber: Auf Wiedersehen Pixelnet!


DGAP-Ad hoc: PixelNet AG <DE0005279806>





PixelNet AG: Mandatsniederlegung in Vorstand und Aufsichtsrat

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

PixelNet AG (WKN 572 980): Vorstandsvorsitzender, Finanzvorstand und
Aufsichtsrat legen Konzern-Mandate nieder

Wolfen, 12.06.2002 - Der CEO und CFO der PixelNet AG, Matthias Sawatzky und Arno
Waschkau, haben mit sofortiger Wirkung ihre Vorstandsmandate bei
der Gesellschaft niedergelegt. Durch die Niederlegung von Herrn Sawatzky wurde
der Weg frei gemacht für notwendige strukturelle Veränderungen im Unternehmens-
verbund. Zugleich sollen die laufenden Investorengespräche positiv beeinflusst
werden, die von dem verbleibenden dreiköpfigen Vorstand offensiv weitergeführt
werden. Der Konzernvorstand der PixelNet AG steht nun in der Zusammensetzung:
Dr. Walter Kroha, Georg Kellberger und Patrick Palombo.

Im Schwerpunkt der Reorganisation des PixelNet-Konzerns stehen Maßnahmen
bei der Tochtergesellschaft PHOTO PORST AG. Um diese zügig voranzubringen,
konzentriert sich Herr Waschkau künftig wieder ausschließlich auf seine
Funktion als Finanzvorstand bei PHOTO PORST. Im gleichen Zusammenhang fand die
Beendigung der bislang in Personalunion geführten Kontrollaufgaben durch die
Aufsichtsräte Dr. Klaus-Dieter Höh (Aufsichtsrats-Vorsitzender) und Günther
Bocks statt. Beide behalten ihre Aufsichtsratsfunktionen bei der
Tochtergesellschaft und konzentrieren sich auf die Reorganisation.

Für die Konzernmutter PixelNet AG werden in den unmittelbar nächsten Tagen -
nach Bestätigung durch das zuständige Amtsgericht - die beiden Personen bekannt
gegeben, die künftig gemeinsam mit dem verbleibenden Aufsichtsratsmitglied Dr.
Ulrich Franz die Kontrollaufgaben im Aufsichtsrat der Gesellschaft wahrnehmen.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 12.06.2002
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 527980; ISIN: DE0005279806; Index:
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover, München und Stuttgart


122350 Jun 02




Zur Gesamtübersicht | To overview
Hab ich ja schon öfter gepostet....

Die Sache mit Porst steckt denen im Hals...

trotz gewaltigem Würgen bekommen sie die nicht wieder raus.

Atemnot ist schon eingetreten - bald folgt Herzstillstand !
Ist die Insolvenz unvermeidbar?

CEO und CFO sind zurückgetreten! Auf Druck der Banken, um Überbrückungskredite zu erhalten, und die Insolvenz so zu vermeiden?
Na endlich ist der Schnurrbartträger weg! Dem hat man die kriminelle Energie ja schon angesehen!

Ich habe noch ein lustiges Interview mit ihm nach den Quartalszahlen (September 2001) in denen er sich über den miesen Aktienkurs beschwert (damals bei 5 Euro), und einen fairen Kurs beim Emmisionsniveau sieht!

Tja, wenn der Kleinaktionär durch die Betrügereien das so gesehen hat, kann ichs ja nachvollziehen, schließlich habe ich (bis penguru mich über die Bilanztricks aufgeklärt hat) selbst daran geglaubt, aber wenn so ein Typ so krass lügen kann, sollte man den Typ wirklich einknasten!
Da sieht man die Vorwürfe im Fall "Chipdeal" mit ganz anderen Augen! Ich hoffe das wird nochmal neu aufgerollt! Ich frage mich nur, warum Lintec das solange mit gemacht hat!


Viel Glück an alle, die jetzt noch traden wollen! Für mehr ist die Aktie wohl nicht mehr zu gebrauchen!


katjuscha


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.