DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,66 %

RTV *** RETTUNG !?!**** - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Schaut die Marktiefe an!

Von 0,3 bis 0,33 hat sich das das bid in 10 min.
auf 76.000 aufgebläht, 20.000 sind gerade über
den Tisch gegangen....

Die Meldung wird wohl gerade erstellt!

Wenn das stimmt sind wir sofort bei 0,60
>> STRONG BUY!
wenn das stimmt....

warum kaufen die nicht einfach aktien, sondern stellen ihre orders ins bid, damit jeder lemming sie sehen kann???

genau.
damit die lemminge ihre aktien kaufen.

RTV ist tot
dagobär
@Verin

Also wenn ich genaueres wüßte würde ich nicht ein Limit setzen sondern kaufen!!!

Gruß Lecraminhio
Ne, ne, das haut bei 0,02 € unter
dem aktuellem Kurs nicht hin. Da
wird schneller ausgeführt wie Du
gucken kannst.
@lecra,
genau meine rede.

Limits

Zahl Quant. Kaufpreis Verkaufspr. Quant. Zahl
1 135 0.33 0.35 17500 1

4 11000 0.32 0.36 4900 1

4 27000 0.31 0.37 2000 1

4 18600 0.3 0.38 7000 2

1 2000 0.29 0.39 12500 4

@verin: bei 0,32 gehts los mit ca. 3500€. riesen-volumen also.
und das knappe 10% unter aktuellem Kurs.

wo witterst du da jetzt leute, die was wissen?????

sei kein lemming, hör auf lecra und mich.

RTV: R.I.P.
dagobär
Das is ne typische Reaktion. Dat Ding ist zum Zocken gut. der Ausgang der Verhandlungen ist völlig offen. Da aber das Konzept zur restrukt. nicht bei den Banken ankam, sonst hätten sie wohl Geld gegeben, billige ich dem neuen Versuch nicht viel Hoffnung zu.

Wer n bisschen Speilgeld hat, schön. Ansonsten Finger weg.

rk
Kurzfristig sind doch nur 2 Mio €
notwendig... deswegen sollen die
in die Pleite?
verin,
die kriegen nur kohle wenn das GESCHÄFTSMODELL überzeugt...

die müssen GELD VERDIENEN KÖNNEN!!!

und wie bitte schön soll das gehen?
nicht mal den Blaubär haben sie noch behalten...

RTV:

TOOOOOOOOOOT
Es ist halt ne Zocker-Chance -- nicht mehr und nicht weniger.
Hier nochmal die Fakten :

RTV Family: Liquiditätsbedarf von 6-7 Mio EUR bis Jahresende
München (vwd) - Nach der eingetretener Zahlungsunfähigkeit sieht die RTV Family Entertainment AG, München, ihren Liquiditätsbedarf für die Sanierung bis zum Jahresende bei sechs Mio bis sieben Mio EUR. Von dieser Summe sei kurzfristig etwa ein Drittel zur Beseitigung der Zahlungsunfähigkeit erforderlich, teilte das Unternehmen am Montag ad hoc mit. Die Möglichkeit der Sanierung sei in den vergangenen Wochen von unabhängigen Beratern geprüft worden. Die zuständigen Gremien würden am Dienstag darüber entscheiden, ob und in welcher Form die RTV Family Entertainment AG weitergeführt werden könne.

vwd/12/17.6.2002/jhe

Neuer Markt: RTV wird zersägt
(Instock) Die Erholungsbewegung dauert an – aber wie lange noch. Es darf gerätselt werden. Nach Börsenschluß in den USA wird Oracle seine Zahlen zum vierten Quartal vorlegen, zudem droht am Freitag der große Verfallstag an den Terminbörsen. Kräftige Kursausschläge, in welche Richtung auch immer, sind damit vorprogrammiert.

Der Nemax 50 gewinnt gegen 9.25 Uhr 2 Zähler. Stand: 686 Punkte. Der breiter gefaßte Nemax All Share legt 4 Zähler auf 731 Punkte zu.

Im Blickpunkt

Der Trickfilmproduzent RTV (- 46,8 Prozent auf 0,33 Euro) ist zahlungsunfähig. Aufgrund von Forderungsausfällen im Zusammenhang mit der Pleite von Kirch sowie Phenomedia (- 4,5 Prozent auf 0,42 Euro) und der Kündigung einer Kreditlinie benötigt die Gesellschaft für die Sanierung nach eigenen Angaben bis zum Jahresende liquide Mittel in Höhe von 6 bis 7 Euro. Eine Entscheidung der Gläubigerbanken sowie des Hauptaktionärs Ravensburger hinsichtlich der Weiterführung der Gesellschaft wird am Dienstag erwartet. Den sofortigen Finanzierungsbedarf bezifferte RTV auf 2 bis 2,3 Millionen Euro.

Umweltkontor hat die Windpark-Betreibergesellschaft Ecomill GmbH vollständig übernommen. Der Geschäftsbereich Service betreue damit zusätzlich 53 Windenergieanlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 50 Millionen Euro, hieß es. Die Aktie legt im freundlichen Umfeld 8 Prozent auf 4,05 Euro zu.


[ Dienstag, 18.06.2002 ]


RTV Zahlungsunfähigkeit trifft gutgläubige Aktionäre

Berlin (BLUeBULL) – Die jetzt gemeldete Zahlungsunfähigkeit des Medienwertes RTV ist ein Schlag ins Gesicht der Aktionäre, welche den Durchalteparolen des Vorstandes Glauben geschenkt hatten. Dementsprechend geschockt zeigt sich auch der Markt: die Aktie fällt fast 50% in die Tiefe.

Durchhalteparolen

Schon bei Bekanntgabe der Quartalszahlen waren die Probleme der RTV bekannt: Eine hohe Verschuldung, die Situation bei Pheomedia und die Kirch-Pleite. Im Vorwort des Vorstandes hiess es jedoch dazu: „RTV ist von der momentanen Situation bei Phenomedia finanziell und bilanziell nicht betroffen.“ Auch die Situation bei Kirch wurde schöngeredet mit Phrasen wie diesen: „Durch die Zerschlagung des Kirch-Konzerns ergeben sich für uns möglicherweise neue Absatzchancen.“

Jetzt, Wochen später, wurden die Aktionäre jedoch mit der unangenehmen Wahrheit konfrontiert. „Die Insolvenz der Kirch Media und des Koproduktionspartners Phenomedia sowie Forderungsausfälle von langjährigen ausländischen Partnern führen zu einer rapiden Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation der RTV Family Entertainment AG.“ Auch von der „zwischenzeitlich eingetretenen Zahlungsunfähigkeit“ ist die Rede. Als Begründung für diese musste eine österreichische Großbank (OVAG) herhalten, die die Situation (bereits Anfang Mai) zum Anlass genommen hatte eine zugesagte aber noch nicht in Anspruch genommenen Kreditlinie in Höhe von 5 Mio. Euro mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

Weitere Beruhigungspillen

Doch auch aufgrund dieses Sachverhaltes, welcher bereits publiziert wurde verstand es RTV seine Anleger zu beruhigen. Ende Mai hatte es noch geheißen: „RTV befindet sich derzeit in Verhandlungen mit dem Bankenkonsortium (Deutsche Bank/Baden Württembergische Bank) und dem Hauptaktionär, dass diese den weggefallenen Kreditrahmen bis zur endgültigen rechtlichen Klärung übernehmen. Die Konsortialbanken und der Hauptaktionär haben sich bereit erklärt, bis zum Ende dieser Verhandlungen benötigte Liquidität kurzfristig zur Verfügung zu stellen.“

Banken wenden sich ab

Da die Liquidität nun offensichtlich nicht mehr zur Verfügung gestellt wurde, muss nun davon ausgegangen werden, daß auch die Kreditlinien nicht übernommen werden. Abgeschreckt werden die Banken sicherlich unter anderem von den hohen Schulden die das Unternehmen (zum 31.03.2002) ausweist: Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten: 32,5 Mio Euro; Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 16,3 Mio Euro.

„Planmäßig“ in den Tod

Doch nicht nur die Äußerungen des Unternehmens, sondern auch die publizierten Zahlen haben viele Anleger davon abgehalten, rechtzeitig die Reissleine zu ziehen, und auszusteigen. Im abgelaufenen ersten Quartal 2002 hat RTV den Umsatz von 11,6 Mio. Euro um 14% auf 13,2 Mio. Euro steigern können. Das EBITDA wuchs überproportional gegenüber der Vorjahresperiode von 3,4 Mio. Euro um 121% auf 7,5 Mio. Euro. Selbst die Planzahlen 2001 wurden „deutlich übertroffen“.

Zukunft ungewiss

In den vergangenen Wochen wurde in Zusammenarbeit mit unabhängigen Beratern die Sanierungsfähigkeit der RTV Family Entertainment AG eingehend untersucht, so RTV. Nach Vorlage der Ergebnisse beraten die zuständigen Gremien ob und in welcher Form die RTV Family Entertainment AG weitergeführt werden kann. Die Entscheidung wird im Laufe des morgigen Tages erwartet.
verin, bist du ein standardmässiger insolvenzzocker oder nur eine zweit-id von den blödpuschern die allesamt heute abgetreten sind?

rk
Ne, Gott sei Dank!

Als ich sah, wie heute geschmissen wurde,
bin ich raus (mit nem blauen Auge).

Und jetzt bin ich voll in RTV.
Gefällt mir echt gut.
@verin
läuft genau aufs gleiche hinaus.Wie bei telesens.
Habe auch kurz investiert.Da aber heute noch keine
Meldung raus ist habe ich verkauft.
Ich sehe für RTV wirklich sehr schwarz.
@ verin

Noch in rtv drin??


Orderbuch z.Z. wieder steigend. Hatte heute Früh schon fast mit 10 C gerechnet nach dem Ich meine Welt gelesen hatte.
ein Anruf bei der reichlich entnervt wirkenden Frau Middelmann hat zwar nichts neues über den Zeitpunkt der Entscheidung bzgl RTV`s Zukunft erbracht, immerhin aber, dass sowohl gestern als auch heute nacht durchverhandelt wurde.

Das Schicksal der RTV AG wird also wohl nicht auf die leichte Schulter genommen und der Hauptaktionär Ravensburger AG bemüht sich redlich um eine Rettung und Sanierung.

Für mich ist noch nicht Hopfen und Malz verloren! Ich bleibe investiert! Des Risikos bin ich mur bewusst. Möglicher Gewinnchancen aber auch!
na, verin,
die erste runde gestern ging wohl deutlich an mich:
von 0,35 auf 0,27 sind ca. -22%...

aber heute gehts ja locker über 60, oder wie???
ich bleibe dabei: kurzfristig zock möglich bis nachricht kommt. dann Exitus.
wenn heute die entscheidung nicht bekanntgegeben wird: takesschluß ATL.

RTV hat keine chance mehr.
glaubt es oder glaubt es nicht,
es ist nicht meine kohle.
dagobär
(habe den braten gottseidank schon vor monaten gerochen)
Klar, normalerweise sind immer die Kleinen die Blöden, die am Ende bei einer Insolvenz auf den Aktien sitzen bleiben, begleitet von idiotischen Pushern wie Rennfahrer.
Normaler Chart: erst 50% runter auf einmal, dann klägliches Dahinsiechen bis 0.

Was bei RTV anders ist: die Umsätze waren gestern viel zu hoch! 2,5 Mio. Stück! 10% der Aktien, 30% des free floats! Da muss es einen interessierten Käufer geben, der noch eine Chance sieht. Dumm ist nur, dass wir die Letzten sind, die erfahren, wie die Sache ausgeht. Deswegen völlig korrekt: wenn heute nicht die erlösende Nachricht kommt, dann lieber wieder raus. Ober die nächsten 6 Stunden ist die Sache heiß.

Opel
Ist nur lustig wie viele Männer es gibt die absolut kein
Rückgrad haben.
Monatelang sich den Blödsinn von Rennfahrer durchlesen
und weil man selbst in RTV investiert ist selbstgefällig
lächeln und sich freuen das ein anderer Depp die Drecksarbeit
des Pushen übernimt.
Jetzt kommen diese Ratten aus den Löchern und nehmen sich das
Recht herraus Rennfahrer zu verurteilen.
Diese Recht haben höchstens 3 Leute.
Damit möchte ich denjenigen sagen die es betrifft....Schnauze halten, jetzt ist es zu spät.
Kurs klettert ganz langsam, im Moment 0,29. Wie weit wird es noch gehen? Ich halte 0,35 in den nächsten 3 Stunden für durchaus möglich. Schau´n mer mal....
Glaubt ihr wirklich, daß Ravensburger sich die Blöse gibt und RTV pleite gehen läßt?

Was im Moment abläuft ist für mich ganz klar.

In Xetra einen Brocken bei 0,29€ ins Ask reinstellen und in F. bei 0,28€ im Bid einsammeln.

:D
Morgen kommt dann ein Übernahmeangebot für 0,6€ je Aktie.

Dort sammelt man die Letzten ein, die zu 0,3 nicht verkaufen wollten.
@ alle

der ausverkauf ist vorbei.
jetzt kann wieder über nachkaufen
nachgedacht werden.

für wann wird ein meldung erwartet ???????????????
?????????????????????????????????????????????????
Mittwoch 19. Juni 2002, 12:37 Uhr
Zukunft von RTV Family Entertainment zunächst weiter ungewiss

Aktienkursübersicht
Deutsche Bank AG
514000.DE
68.98
-1.38


Phenomedia AG
541490.DE
0.40
-0.05


RTV Family Entertain...
706020.DE
0.28
0.00


Deutsche Boerse AG (...
^NEMAX50K
647.11
-29.37



Analysten - Research im Original





München, 19. Jun (Reuters) - Die Zukunft des zahlungsunfähigen Medienunternehmens RTV Family Entertainment ist am Mittwoch zunächst weiter ungewiss geblieben. Eine Sprecherin sagte aber, sie gehe davon aus, dass noch im Laufe des Tages eine Entscheidung getroffen werde.
"Derzeit wird immer noch verhandelt", sagte die Sprecherin am Vormittag. Bereits für Dienstag war eine Entscheidung über die Sanierungsfähigkeit des hoch verschuldeten Kinderprogramm-Produzenten und -Händlers erwartet worden. ANZEIGE

Allerdings hatten sich die beiden Konsortialbanken Deutsche Bank und Baden-Württembergische Bank sowie der RTV (Xetra: 706020.DE - Nachrichten - Forum) -Großaktionär Ravensburger nach Angaben von RTV bislang noch nicht einigen können.

Am Montag hatte die Gesellschaft nach Börsenschluss mitgeteilt, die Insolvenzen der KirchMedia und des Koproduzenten Phenomedia hätten zu einer "rapiden Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation" bei RTV geführt. Bis zum Jahresende bestehe ein Liquiditätsbedarf von rund sechs bis sieben Millionen Euro. Davon werde kurzfristig ein Drittel zur Beseitigung der inzwischen eingetretenen Zahlungsunfähigkeit benötigt.

RTV ist früheren Angaben zufolge mit 33 Millionen Euro bei den Banken verschuldet. Im vergangenen Jahr war der Spiele- und Buchverlag Ravensburger, der 56 Prozent der Anteile hält, mit einer Finanzspritze eingesprungen.

Die am Neuen Markt (Xetra: ^NEMAX50K - Nachrichten) gelisteten RTV-Aktien waren am Dienstag nach Bekanntgabe der Zahlungsunfähigkeit zeitweise um mehr als 50 Prozent eingebrochen. Am Mittwochmittag lagen die Titel 3,57 Prozent im Minus bei 0,27 Euro, nachdem sie zwischenzeitlich auf 0,21 Euro gefallen waren.



Na ja die Hauptsache ist ja das Verhandelt wird!! Was ich positiv werte ist das man sich vermutlich heute auch noch mal zusammen gefunden hat!! Das zeigt meiner Ansicht nach das interesse besteht die Firma zu retten denn die Zahlen lagen gestern schon auf den Tisch und würde es so schlecht aussehen hätte man gestern schon sagen können das es kein Sinn macht.

Die Spannung steigt!!!
+++ NEWS VON RTV +++


Mittwoch 19. Juni 2002, 12:37 Uhr
Zukunft von RTV Family Entertainment zunächst weiter ungewiss

München, 19. Jun (Reuters) - Die Zukunft des zahlungsunfähigen Medienunternehmens RTV Family Entertainment ist am Mittwoch zunächst weiter ungewiss geblieben. Eine Sprecherin sagte aber, sie gehe davon aus, dass noch im Laufe des Tages eine Entscheidung getroffen werde.
"Derzeit wird immer noch verhandelt", sagte die Sprecherin am Vormittag. Bereits für Dienstag war eine Entscheidung über die Sanierungsfähigkeit des hoch verschuldeten Kinderprogramm-Produzenten und -Händlers erwartet worden. ANZEIGE

Allerdings hatten sich die beiden Konsortialbanken Deutsche Bank und Baden-Württembergische Bank sowie der RTV (Xetra: 706020.DE - Nachrichten - Forum) -Großaktionär Ravensburger nach Angaben von RTV bislang noch nicht einigen können.

Am Montag hatte die Gesellschaft nach Börsenschluss mitgeteilt, die Insolvenzen der KirchMedia und des Koproduzenten Phenomedia hätten zu einer "rapiden Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation" bei RTV geführt. Bis zum Jahresende bestehe ein Liquiditätsbedarf von rund sechs bis sieben Millionen Euro. Davon werde kurzfristig ein Drittel zur Beseitigung der inzwischen eingetretenen Zahlungsunfähigkeit benötigt.

RTV ist früheren Angaben zufolge mit 33 Millionen Euro bei den Banken verschuldet. Im vergangenen Jahr war der Spiele- und Buchverlag Ravensburger, der 56 Prozent der Anteile hält, mit einer Finanzspritze eingesprungen.

Die am Neuen Markt (Xetra: ^NEMAX50K - Nachrichten) gelisteten RTV-Aktien waren am Dienstag nach Bekanntgabe der Zahlungsunfähigkeit zeitweise um mehr als 50 Prozent eingebrochen. Am Mittwochmittag lagen die Titel 3,57 Prozent im Minus bei 0,27 Euro, nachdem sie zwischenzeitlich auf 0,21 Euro gefallen waren.


-------

Bemerkung:

Wenn es alles wirklich so hoffnungslos wäre, würde man nicht so lange darüber "reden".
Wie mir scheint versucht man wirklich alles Erdenkliche um den Laden fortzuführen...
80:20 dass es doch noch weitergeht.

EinBroker
Blödsinn @EinBroker,
sorry aber das sieht doch ein Blinder das es hier nicht
um die Weiterführung des Ladens geht sonder lediglich um
Details wie zumindest die Deutsche Bank einen Teil der
Außenstände wieder zurückbekommt. Der Schein nach Außen muß
gewahrt bleiben. Die sitzen zusammen und klären die Formalitäten. Der Laden ist Pleite, heute wird Insolvenz angemeldet sonst verzehr ich einen Besen.
Grüße Judith
Besen schon gekauft,
oder nur ein grosses Maul wo letztendlich nur ein Handfeger rein passt!!!!!!!!!
Scheint langsam zum Treff der Schwachköpfe zu verkommen, kann allerdings auch an der Sonne liegen>>>Schatten aufsuchen und von der Mami ne Brause machen lassen.
@ Judithli

das mag durchaus sein...lassen wir uns überraschen.
Angesichts dessen, dass so ein Besen schwer im Magen liegt, hoffe ich dann doch, dass Du mit der Insolvenz recht hast! :-)
@stybs,
der Treffpunkt für Schwachköpfe ist es erst geworden als
Du angefangen hast hier reinzuschauen. In deinem Gefolge
sind auch noch andere Schwachköpfe aufgetaucht. Gesinde zieht
Gesinde.
Warst Du nicht der Blindgänger der Elsa bei über 1.50 Euro
noch zum Kauf empfohlen hat, kurz bevor sie zum totalen
Tiefflug angesetzt haben ??????
100% sind leicht drin ohne Risiko usw usw...........
Schwachköpfe aller Welt trefft euch hier........styps ist schon da.
Grüße
@judithli,
mit Deiner Meinung zu meiner Person kann ich ganz gut leben,
habe Elsa allerdings um die 0,85€ empfohlen und habe auch geschrieben wann ich wieder raus bin>>>>>Hatte nach meinem
"Tip" immerhin 85% mitgenommen.
Du müsstest auch festgestellt haben,dass ich mich bei RTV so ziemlich raus halte (im Gegensatz zu manchem Propheten)
obwohl ich gestern leider zu früh eingestiegen bin.
Bleiben am besten wieder etwas locker in der Hüfte bis Unsere Meldung kommt>>>> Hopp oder Top !!!!!!!!!!!!!
echt lustig hier !!!
je länger das mit der meldung dauert desto unruhiger wird das hier.
ich bin auch investiert seit gestern zu 0,27
ich stelle mir nur eine frage sollte die gute meldung kommen was dann ? denn so wie ich es hier sehe warten doch alle darauf ihre aktien zu verkaufen also gehe ich davon aus das der kurs genausoschnell wieder unten ist wie hoch oder wie seht ihr das ?
psst! nicht alles verraten!
sonst kommen noch die anderen schwachköpfe auf den trichter, daß sie ja auch nochmal KÄUFER finden müssen, wenn die Nachricht "alles ist schön" raus ist...

:laugh:

euer blonde babe
von einem sehr geringen verstande
:eek:

da wollen aber noch viele KÄUFER gefunden werden:

Beste Limits

Zahl Quant. Kaufpreis Verkaufspr. Quant. Zahl
1 136 0.27 0.28 4833 1

1 2000 0.26 0.29 15700 6

3 11050 0.25 0.3 18000 3

4 13700 0.23 0.32 6800 3

6 47200 0.22 0.33 35700 2

naja, ab 0.22-0.23 gibts ja ein paar.
wird schon werden!

:p
babe (euer süßes schweinchen)
Also ich seh das genauso wie Judith:

Ravensburger hat nen neuen Vorstand und der schneidet alle alten Zöpfe ab, die die Mutter in den Ruin treiben können. Dazu zählt auch RTV. Also wird Ravensburger sich mit weiteren Finanzspritzen und Patronatserklärungen zurückhalten. Und das heisst, die glauben selber nicht mehr an den LAden.

Und die DB und die BW-Bank machen nur Ihren Job, indem sie ihre Kredite nich irgendwie versuchen, teilweise zu retten.

Alles andere wäre ein reines Wunder und ist einfach unwahrscheinlich. Eher eine 1:5 - Chance. Denke, da gibts im Augenblick bessere Traderwerte...
.
Bin mit 50% meiner Flocken dabei :)

Ob ich jetzt diese 50% mit Qiagen oder Telecom über Wochen verliere oder die Chance von 1:1 für einen 100% Gewinn innerhalb einiger Tage habe. Die Wahl fällt nicht schwer.

Dann ist endlich Schluß mit der Zockerei und ich kann mich wieder um andere Sachen kümmern. :D

Oder mein Depot hüpft vor Freude.

;)
die einzigen die noch was von ihrer kohle retten können,
sind die banken. egal wie die verhandlungen ausgehen.

kirch-media wird wenigsten aufgekauft.


Springer und Bauer wollen gemeinsam KirchMedia übernehmen

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Axel Springer Verlag und der Heinrich Bauer Verlag wollen gemeinsam die insolvente KirchMedia übernehmen. Dazu haben sich der Verleger Heinz Bauer und der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer Verlag AG <SPR.ETR>, Mathias Döpfner, auf die Gründung eines Konsortiums geeinigt.


"Das Bündnis, das eine Beteiligung beider Verlage zu gleichen Teilen vorsieht, prüft die wirtschaftlichen Bedingungen eines derartigen Engagements mit dem Ziel, mindestens 51 Prozent der Kirch Media Auffanggesellschaft zu übernehmen", teilten die Verlage am Mittwoch in Hamburg mit. "Entscheidende Kriterien dieser Prüfung sind die Attraktivität des Kaufpreises und die endgültige Struktur der neuen Kirch Media."


Springer und Bauer erklärten, sie seien bereit, "unter ihrer Führung" weitere Partner in das Konsortium aufzunehmen./kf/DP/js





(c) 1999 - 2002 Deutsche Bank AG
Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Quellen: IS Teledata Suite using Standard&Poor´s ComStock Inc. [dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH] und weitere.
IS Teledata Suite powered and implemented by IS Innovative Software AG.
Natürlich halte ich Ausschau nach Insidern.
Die Meldung geht durch viele korrupte Finger.

:D
@ harndrang: dein depot wird nicht vor freude hüpfen,
mußt dich also wieder um "andere sachen" kümmern, damit was vor freude hüpft...;)

:kiss:


dein schweinchen namens
BABE
Ich hab im Sommer 99 RTV bei 20 gekauft und zu 65 verkauft.

Das waren Zeiten.

:D
yes
:lick::kiss:

hat dein name was mit bestimmten sexuellen vorlieben (NS) zu tun???
Ich habe insgesamt 5 IDs.

Bei der Anmeldung dieser ID mußte ich dringend pinkeln - aber ich habs unterdrückt.

Nein keine (psst) Vorlieben - aber Andere.

;)

(Jetzt könnt ihr mich verpfeifen - aber auch egal)
Noch ein Mutiger hat sich mit 10000 St. eingedeckt.

Ich warte immer noch auf die ersten Anzeichen der Insider und beobachte Times&Sales weiter.

:)
lemminge beim schwimmkurs.

kopfschüttel


euer schweinchen namens

BABE!!!
babe - war deine frühere ID vielleicht "Anna"

Die war genauso frech.

;)
4000 wurden soeben verkauft - ist aber auch Schnuppe.

Entweder Totalverlust oder 100% Gewinn. :D
hi harni,

ich kenne annas genialen threads, ich hoffe es gibt sie noch,
vielleicht macht sie urlaub.

ich will keinen ärgern und auch nicht frech rüberkommen, aber wo soll da die Riesen-Chance sein???

RTV geht in die Kiste, wahrscheinlich sofortige Insolvenz.
der laden hat fertig, es gibt ja nichts mehr, womit die geld verdienen könnetn.

ein alter klappriger zaun, dem jetzt der letzte tritt verpaßt wird, und ihr kauft für die letzten kröten ein paar zaunpfähle ...

ojojojojoj...
:kiss:
dein babe
Wieso merkt eigentlich keiner, dass die Kohle weg ist.
Die Banken werden nicht mehr nachschießen wollen, weil
sie selbst mit ihren Renditen kämpfen. Viel wahrscheinlicher ist Szenario nach altem Muster.
1. Man (die Banken) bringe eine Aktie zu überhöhten Kursen an die Börse.
2. Die Banken geben dem Unternehmen Kredite, um sie später zu kündigen.
3. Das Unternehmen geht in Konkurs.
4. Die Anleger verlieren ihr Geld.
5. Die Banken holen nun die Substanz aus dem Unternehmen und
machen unter dem Strich über Strohmänner noch Gewinn.
Kurzum: Bei 10 Cent bin ich wieder dabei. Und wenns anders kommt, dann hatte die Stochastik mal eben Unrecht.
Gruß Alban
.
Kann was wahres dran sein - wenn ich ehrlich bin ist mir das voll schnuppe.

Trifft dies so ein, dann hab ich`s geschafft und kündige meiner Directbank.

Habe eh die Schnauze voll von der Börse -> momentan kann man ja nicht mal in Ruhe einen .... abseilen, da zwischenzeitlich irgendwelche Paniker dein Depot ruinieren oder eine Hiobsbotschaft aus dem Nichts erscheint.

:)
@pippimaker

die banken machen immer ihr geschäft,
sonst wären sie ja nicht so groß.
am NM zockern die kleinen sich gegeseitig ab.
aber das ist nix neues.
@pippimaker

die banken machen immer ihr geschäft,
sonst wären sie ja nicht so groß.
am NM zockern die kleinen sich gegeseitig ab.
aber das ist nix neues.
Der Tax - Kurs sieht doch gut aus.
Frage : Wurde nachbörsdlich zu diesen Kursen auch gehandelt ??
Weil Kirchmedia endlich einen Übernahmepartner gefunden hat.Und somit die Kredite die RTV benötigt von der Österreichischen Bank bewilligt werden.

Da geht morgen mächtig die Post ab........Ziel 0,60.- Euro

Aber es könnte noch viel höher gehen.(es wird höher gehen )
20.06.2002. . . . . .

- Konsortialbanken gewähren Überbrückungskreditlinie aufgrund der Garantie der Ravensburger AG
- Weiterhin Liquiditätslücke für vollständige Sanierung von ca. 4 Mio. Euro bis Jahresende
- Zusätzliches Engagement der Ravensburger AG abhängig von weiteren Fortschritten bei Umsetzung des Sanierungskonzeptes
- Wirtschaftsprüfungsgesellschaft untersucht derzeit, ob Überschuldung von RTV Family Entertainment AG vorliegt


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.