DAX-1,15 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,52 %

Hornblower Technical Idea 18.06.2002 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

MARKET-CHECK
AMEX Internet Index
(IIX, 91,39 Punkte) – kurzfristiger Abwärtstrend gebrochen
Der AMEX Internet Index hat am Montag die kurzfristige, abwärtsgerichtete Trendlinie bei 89,7 Punkten (-0,8 Pkt./Tag) gebrochen und im Kerzenchart mit einem „White Marubozu“ ein Kaufsignal generiert. Bereits am Freitag hatte der Index ersten Halt auf Höhe des Schlusstiefs vom Mai bei 87,16 Punkten gefunden. Auf diesem Niveau wurde ein „Hammer“ im Kerzenchart ausgebildet. Auf Sicht der letzten Handelstage ergibt sich damit ein Bild, das der Aussage eines „Morning Star“ entspricht und somit eine zuverlässige Trendwendeformation zeigt. Die aktuelle Aufwärtsbewegung könnte den Index bis an die langfristige, abwärtsgerichtete Trendlinie bei 96,6 Punkten (-0,5/Tag) führen. Dieser Kreuzwiderstand stellt auch aus markttechnischer Sicht das Maximum da.
Der AMEX Internet Index umfasst 48 Aktien von Anbietern aus den verschiedensten Internetbereichen. Erster leichter Widerstand liegt bei 92,0 und dann bei 96,0 Zählern, Unterstützung liegt bei 89,4 Punkten.

TRADING IDEA
Amazon.com (AMZN, 906866, 18,41 USD) – Trading Buy
(Stop Loss: 17,45 USD)
Die Aktie des Internethändlers Amazon.com bildete am Montag unter erhöhten Umsätzen eine Trendwende-Formation aus und stieß sich von ihrem Aufwärtstrend bei 16,22 USD (+0,10 USD/Tag) nach oben ab. Im Candlestick-Chart signalisiert ein „Wite Marubozu“ ein Kaufsignal, nachdem sich der nachlassende Verkaufsdruck bereits in der vergangenen Woche durch zwei lange Schatten angekündigt hatte. Langfristig ergibt sich das Bild einer Flagge, einer bullishen Fortsetzungsformation, aus der die Amazon-Aktie am vergangenen Handelstag nach oben ausgebrochen ist. Bestätigt wird das positive Bild durch die Markttechnik: Die Trendindikatoren signalisieren einen erneuten Aufwärtstrend, während die Oszillatoren teilweise positive Divergenzen ausbilden und damit Kaufsignale geben.
Widerstand erwartet Amazon bei 18,65 und 19,61 USD, Unterstützungen liegen bei 17,96 und 17,08 USD.
Trading Buy (Stop Loss: 17,45 USD)



Hornblower Fischer AG
Börsenstraße 2-4
60313 Frankfurt
www.hornblower.de

Haftungsausschluss: Dieser Bericht dient ausschließlich Informationszwecken. Er gibt nicht die Meinung des Herausgebers, sondern ausschließlich die aktuelle Meinung und Interpretation des Verfassers wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung im Lichte neuer Erkenntnisse oder einer Neubewertung der zugrundeliegenden Informationen ändern kann. Alle Informationen und Daten in diesem Bericht stammen aus Quellen, die Verfasser und Herausgeber für zuverlässig halten. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Angaben wird nicht übernommen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass mit dem vorliegenden Bericht keinerlei verbindliche Beratungsleistung erbracht wird. Dieses Dokument begründet weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine verbindliche Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten. Jede Handelsentscheidung auf der Grundlage der in diesem Bericht veröffentlichten Meinungen fällt in die volle Verantwortung des Handelnden und sollte nur nach sorgfältiger Abwägung der Eignung des Anlageinstruments im Hinblick auf die Erfahrung und Risikotoleranz des Investors erfolgen. Auch bedingte Wertpapierorders wie zum Beispiel „Stopp Limit“- oder „Stopp Loss“-Aufträge schützen nicht zuverlässig vor Verlusten, die das tolerierte Maß überschreiten – bis hin zum Totalverlust. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass Futures- und Optionsgeschäfte grundsätzlich Risiken beinhalten und sich nicht für jeden Investor eignen. Darüber hinaus ist eine in der Vergangenheit erzielte Performance kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Dieses Werk inklusive aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes ist ohne eine ausdrücklich vorherige Zustimmung des Verfassers unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen und die Eingabe in jegliche elektronische Medien sowie der damit verbundenen Darstellung gegenüber Dritten. Wir weisen zudem darauf hin, dass es unseren Mitarbeitern nicht grundsätzlich untersagt ist, die Wertpapierempfehlungen unserer Fachabteilungen anzunehmen und selbst eigene Positionen einzugehen. Dieses Eigeninteresse könnte dazu führen, dass Sie bei Abgabe eines Kauf- bzw. Verkaufsauftrages einen ungünstigeren Kurs erhalten und die Papiere somit weniger vorteilhaft sind.

Autor: Hornblower Fischer (© wallstreet:online AG),14:23 18.06.2002



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.