DAX+0,96 % EUR/USD-0,45 % Gold-0,98 % Öl (Brent)+1,40 %

MetaBox. Muss Steinhauer dem Domeyer jetzt auch immer öfter einen bl - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

MetaBox. Muss Steinhauer dem Domeyer jetzt auch immer öfter einen blöden Job aus der Vergangenheit abnehmen?

Für die neuen Sauereien wird jetzt immer er vorgeschoben. Ich habe aber auch den Eindruck dass Domeyer auch die alten Sachen mehr und mehr auf ihn abwälzt.

So kommt MetaBox nicht auf die Füsse.

Wenn der AR nicht auch so schwach wäre (trotz Fleischers Mittlerer Reife) würde ich die doch mal richtig aufstellen:

Domeyer, Du bringst die alten Sachen ins Reine, dann hau ab.

Steinhauer, Du sieht zu was Du noch aus der Substanz für die Aktionäre retten kannst.

Nur so geht es!
Wy@tt,

laß doch die leute mal in ruhe arbeiten.

mich hat es noch nie gestört, wenn jemand versucht, den karren aus dem dreck zu ziehen.

warum stört dich das so ??

hitzegestört- M-
Mich stört es auch nicht wenn Leute einen Karren aus dem Dreck ziehen - mit sauberer Arbeit.

MetaBox will einen Karren aus dem Dreck ziehen in den man ihn selbst hinein gebracht hat. Jetzt will man mit Drückkerkolonnen nochmal Leute um ihr Gespartes bringen, wozu? Um Sekten weiter zu finanzieren oder was?

MetaBox wird nie auf dem vorgegaukelten Geschäftsfeld Umsätze machen. Warum holt man nicht Gelder inern zurück? Wenn die das machen würden könnte man sie auch in Ruhe machen lassen.

Aber in Ruhe die üble Abzocke zu verlängern - da kannst Du in Ruhe zusehen, ich nicht.

Was ist eigentlich aus der schlimmen Nummer mit den stillen Beteiligungen geworden. Wem hat man die 71 TSD Euro gestohlen?

So etwas kann man nur machen wenn ein vorgegebenes Mindestvolumen zusammenkommt, sonst wird das Projekt aufgegeben oder die Gelder zurückgezahlt. Sowas läuft dan über Treuhandkonto.

Hätte jemand MetaBox eine stille Einlage gegeben wenn er gewusst hätte da kommen nur 71TSD Euro zusammen. Mit denen kann man keine Boxen entwickeln.

Da hat sich das Dreckspack in Hildesheim dann Gehälter davon gezahlt.

Was wird denn werden wenn die Drücker auch nur 50 oder 100TSD Euro in den Altersheimen und auf Kaffeeefahrten einsammeln, wenn doch 10 Millionen gebraucht werden. Bläst man dann das Ganze ab? Nein die Drücker behalten ihre Provision und MetaBox buttert das Eingenommene irgendwie unter. Steht ja auch im Prospekt so, zur allgemeinen Verwendung.

Wieder kein Mindestzeichnungssumme für diese Aktion. WIEDER BETRUG!

Schau Du da nur zu Matthäus!
auch in der Insolvenz geht das Treiben weiter...aber Dumme scheints ja genügend zu geben...lasst sie doch ihr geld verbrennen...ich jedenfalls werde mir niemals so eine internet box kaufen..warum...SCHROTT!!ich kann nur jedem raten die Finger von Mbx zu lassen..fahrt doch lieber mal dafür in Urlaub oder schenkt Eurer Frau mal was ordentliches als so eine Utopier zu finanzieren....MBX wird es NICHT schaffen !!!!!
informiert Euch mal was Dohmeyer jetzt macht...

da kann einem alles vergehen....A******r
wy.
such dir endlich einen mann.
dann hast du die meta-scheisse vom hals.

:laugh: :laugh: :laugh:

nur meine meinung....
Vielen Dank Matthäus dass Du mir eine astreine Gelegenheit gibst (und ich nicht kaspern muss) um die Betrügerbande aus Hildesheim einmal ganz konkret und sachlich an die Wand zu stellen.

Kredite, oder besser Produktivkredite (ich erklär Dir diesen Begriff auch noch wenn Du willst) sind bei Firmen vollig normal. Daneben gibt es auch nich Liquiditätskredite die z.B, saisonale Schwankungen ausgleichen.

Es ist nicht ungewöhnlich dass Firmen Kredite aufnehmen oder Anleihen begeben, die zur allgemeinen Verwendung (beim Kredit spricht man vom Betriebsmittelkredit) sind und nicht konkret zugeordent werden oder können.

Dann gibt es Geldbeschaffung, die einem festen konkreten Zweck dient.

Die kriminellen Abzocker in Hildesheim sind wegen einer solchen Sache unterwegs.

Ich mache Dir mal ein einfaches Beispiel. Wenn jemand sagt ich brauche für die Entwicklung eines Produkts bis zur Markteinführung 10 Millionen. Das heisst konkret, wenn keine 10 Millionen zusammenkommen, kann das Produkt nicht zur Markteinführung kommen und die Firma geht über kurz oder lang pleite.

Was passiert also, wenn z.B. nur 3 Millionen zusammenkommen. Unseriöse Firmen wie die MetaBox AG, mit unseriösen Figuren vorne dran, würden die 3 Millionen natürlich erst einmal nehmen und weiterwurschteln. Das Geld ist aber dann so gut wie weg.

Wenn ich also mit Bestimmtheit sage, dass ein bestimmter Betrag für eine bestimmte Sache notwendig ist, muss dieser Betrag auch logischerweise zusammenkommen. Dies kann auch in Tranchen und je nach Fortschritt geschehen. Dies isr aber deutlich zu machen, dass der Anleger weiss, es müssen nach der Tranche an der er sich beteiligt noch weitere Tranchen gezeichnet werden, sonst ist das Geld weg.

Um nun Anleger zu schützen, aber auch um den Absatz zu erleichtern (sonst wartet jeder bis erst 9,99 Mio zusammengekommen sind), spricht man von einer Mindestzeichnungssumme. Kommt die nicht zusammen, werden die bis dahin zugesagten Gelder zurückgezahlt. Provisionen sind dann meistens leider fort.

Wie Kapitalmarkt-Abzocker arbeiten, hat man an den Stillen Beteiligungen gesehen. Da werden dann 72TSD Euro in der vorlaüfigen Bilanz des Emissionsprospektes ausgewiesen. Den Markt hat man aber diesbezüglich ebenfalls belogen. Hätte jemand aber eine Stille Beteiligung gezeichnet, wenn er gewusst hätte dass nur so ein Kleckerbetrag zusammenkommt der in offenen Rechnungen und für das Vergnügen von Domeyer und Co. versanden, damit also gar keine Boxenentwicklung vorangetrieben werden kann?

Dass MetaBox sich nicht scheut, die Bestimmungen für Kapitalerhöhungen zu umgehen und eine üble, hinterhältige Kapitalverwässerung durchzieht ("Luschenschieben") will ich hier nicht nochmals erläutern.

Dieser Firma kann man kein Geld geben. Da hilft auch keine Diskussion über die kriminell verbreiteten Ad-Hoc Nachrichten über die Grossaufträge. Die haben in Hildesheim GENAU gewusst, dass dies Schaumschlag ist und wie die Börse (damals) reagieren wird.

Viel zu wenig wird in diesem Zusammenhang der dänischen Presse und dem Zeugen Thao Ngo gewidmet, wo die ungeheuerliche Kriminalität der Internordic Nummer schonungslos und unwiderlegbar aufgedeckt worden ist.

Alle anderen Aufträge laufen nach dem gleichen Schema. Erlogen und im Sinne von Kapitalanlagebetrug verbreitet. Ausreden warum ein Vertrag nicht erfüllt werden kann kann ich immer konstruieren. Abnehmer fällt finanziell aus, Standards nicht erfüllbar, politische Entwicklung und und und. Der GB Auftrag ist mit festen Auslieferungen zu festen Terminen mit festen Preisen in den Markt gelogen worden. Da stand nichts von eventuellen Einschränkungen. Hütchenspieler!

Und so wird heute eine Nummer vorbereitet die ins gleiche Bild passt. Was passiert denn wenn die Drücker nur 75TSD Euro zusammendrücken? Damit kann man doch keine Boxen entwickeln. Also ist das Geld fort. Wird der Oma im Altersheim vom Drücker gesagt, dass das Geld futsch ist wenn zu ihrer von der Rente zur Seite gelegten Betrag nicht noch der Rest zu 10 Millionen zusammenkommen muss?

MetaBox - Pfui Teufel !
"Vielen Dank Matthäus dass Du mir eine astreine Gelegenheit gibst (und ich nicht kaspern muss) um die Betrügerbande aus Hildesheim einmal ganz konkret und sachlich an die Wand zu stellen."

selten so gelacht.
du bist ja voll daneben.

:laugh: :laugh: :laugh:

ich hoffe.
du entschuldigst dich bei den anlegern.
und den leuten von der metabox ag.
wenn der erfolg doch kommt.

nur meine meinung......
Und der Rest Frl. block-Lusche?

Wenn Drücker jetzt durch die Lande ziehen und mit einem unseriösen Produkt Leute betrügen lachst Du auch?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.