DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

FORIS AG - Die 800%-Chance (mit viel Text) - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005775803 | WKN: 577580 | Symbol: FRS
2,840
15.11.19
Düsseldorf
+0,71 %
+0,020 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

FORIS AG - Die 800%-Chance

WKN 577580

Die FORIS-Aktie ist weiterhin eklatant unterbewertet. Nachdem die Gesellschaft auf der Analystenkonferenz Mitte Januar die vorlaeufigen Zahlen praesentiert hatte, bewegte sich der Kurs zwar relativ schnell auf Kurse ueber 45 EURO, konsolidiert jedoch derzeit zwischen 38-40 EURO.

Eine klare Kaufgelegenheit, doch lassen wir Zahlen sprechen:
FORIS hat seine Prognosen erreicht und sogar um 14 % uebertroffen. Aus den knapp 200 Prozessen mit einem durchschnittlichen Streitwert von ca. 930.000 DM, die FORIS derzeit finanziert, errechnet sich bei einer konservativen 60% Erfolgsquote und einer 50% Erfolgsbeteiligung von FORIS ein Erloespotential lt. FORIS von DM 47 Millionen DM. Da FORIS lediglich mit Kosten von 5 Mio. DM rechnet, verbleibt ein Gewinn von 42 Mio. DM = 21,5 Mio EURO bzw. bei 2,93 Mio. Aktien ein Gewinn vor Steuern von 7,33 EURO PRO AKTIE !!!

Unter der Annahme, dass FORIS kontinuierlich 200 Prozesse pro Jahr finanziert, aus denen sich im Folgejahr ein Nach-Steuer-Cash-Flow von ca. 4,8 EURO (Steuersatz von 35%) ergibt, errechnet sich nach der ewigen Rentenformel CF/i bei einem Zinssatz von 7% ein Barwert von 68,57 EURO pro Aktie bzw. bei einem Zinssatz von 10% immer noch ein Barwert von 48 EURO pro Aktie.

Bei einer KGV-Betrachtung ergibt sich ein KGV von (38/4,8) lediglich 7,9 !!!

Da FORIS jedoch in 2000 bereits 250 neue Prozesse finanzieren will (und 350 in 2001 und 450 in 2002 usw.) kommt jetzt richtig Power in die Sache:
Unter der Annahme, dass FORIS wie geplant jährlich die Zahl der Neufinanzierungen um 100 Prozesse steigern kann (Begrenzung der Steigerung auf 3000 Prozesse/Jahr im Jahre 2030), errechnet sich mit Hilfe des DCF-Modells bei einem Zinssatz von 10% ein Barwert von 336,52 EURO !!!
Dies entspricht knapp dem neunfachen des aktuellen Kurses (+800%), ohne dass dann eine Ueberbewertung vorliegen wuerde!

Bei einer KGV Betrachtung ergibt sich hierbei ein 2001´KGV von 38/7,12=47,2; ein 2002´KGV von 38/9,97=33,75 (alles unter der Annahme, dass die Prozesserloese im Folgejahr zufliessen wuerden).
Auch die KGV-Betrachtung unterstuetzt den genannten Barwert.

Selbst wenn FORIS die Zahl der Neufinanzierungen um nur 50 Prozesse pro Jahr steigern wird (dies entspricht 1600 Prozessen/Jahr im Jahre 2030), errechnet sich immer noch ein Barwert von 206,07 EURO pro Aktie (+442%).

Bisher nicht betrachtet wurden die Chancen aus dem Verkauf der Vorratsgesellschaften oder gar eine staerker als geplant verlaufende Entwicklung (FORIS plant die Expansion in die Schweiz und die USA)!

Da FORIS fuer Februar entsprechende Roadshows im Ausland plant und zudem die Bilanzpressekonferenz stattfindet, sollten die Story und das Potential zunehmend in der Finanzwelt begriffen werden.
Wird allerdings auch langsam Zeit, das die Story begriffen wird.
So schwer ist das eigentlich nicht!!!
DSCKlaus
seufz, sag das nicht....;)
wer hat diesen beitrag geschrieben?????gruebel...
gruss mischa
Hallo ForisFans!

Da ticken wir ja alle in dieselbe Richtung. Auch ich bin bei FORIS aufgrung o.g. Überlegungen eingestiegen.
Der größere Hebel liegt m.E. jedoch in der Erschließung des Auslandsgeschäftes. Einerseits sind die Märkte von der Anzahl der Streitfälle viel größer (USA) und andererseits existieren hier auch ganz andere Streitwerte!
Ich bin mir sicher, daß wir keinen kontinuierlichen Kursanstieg bei FORIS bekommen werden, ... denn hier werden die Kurse erst dann explodieren, wenn die Analysten ihre Hausaufgaben endlich machen und die im Eröffnungsthread dargestellten Beispielrechnungen nachvollziehen.

FreeClimber
Hallo Leute

bremse!!! Eure Rechnung in Ehren, aber ihr habt die zeitliche Verzögerung der Prozesserlöse vergessen.

Trotzdem ist Foris unterbewertet.



Gruß Comedy:)
Hallo Comedy,

die zeitliche Verzoegerung ist in der Tat das schwierigste Problem bei
der Errechnung des Unternehmenswertes. Ich habe mit den Berechnungen
auch lediglich eine Schaetzung oder Naeherung versucht.

Trotzdem bin ich der Ansicht, dass FORIS ein derartiges Potential hat,
da in meiner Rechnung die Erfolge aus dem Auslandsgeschaeft, der Vorrats-
gesellschaften, der Software fuer Anwaelte etc. nicht beruecksichtigt
wurden und die errechneten Zahlungsstroeme mit einem angemessenem Zins
von 10% diskontiert wurden.

Fakt ist jedenfalls, dass FORIS viel Potential hat!

Uebrigens hat FORIS heute gegen den mehrheitlichen Trend leicht
angezogen: +2,27% auf 39,70 EURO (XETRA - 17.30 Uhr).
Hallo ForisFan,
seit dem vergangenen Jahr habe ich mir die Mühe gemacht, eine Prognose
der Foris Geschäftsidee in Zahlen auszudrücken. Auch die zeitliche
Verzögerung ist berücksichtigt. Natürlich gilt dies nur, wenn wirklich
die angestrebten Prozessgewinne realisiert werden können. Da es bisher
nicht so aussieht, siehe das letzte Interview mit Dr. Rollmann, ist der
Kurs eben noch nicht explodiert. Deshalb wird auch kein Analyst FORIS
so ohne weiteres empfehlen. Erst müssen sich die ersten Erfolge ein-
stellen!

Wer die Prognose möchte, bitte emailadresse oder FAX-Nummer senden
an: saint-aubin@onlinehome.de.

Die Prognose kann versandt werden entweder als FAX, htm Datei oder auch
als Exeldatei im Format Exel 95/97/2000 zur weiteren eigenen
Bearbeitung, wenn meine Prognose sich als zu konservativ erweist.

Die Verkäufe von Firmenmänteln usw. usw. sind nur rein marginal und
werden kaum ergebniswirksam werden. Das einzige ist die Steigerung des
Bekanntheitsgrades bei den Anwälten und damit mehr Nachfrage im Kernge-
schäft.
Als Kapitalanleger ist der Anwalt doch eine einzige Katastrophe.
Wie schon früher von anderen dargelegt wurde, haben anscheinend eine
Anzahl von bevorzugt zugeteilten Anwälten ihre Aktien inzwischen
verkauft.
FORIS sollte sein Augenmerk weniger auf Anwälte als Aktionäre, sondern
auf den normalen Investor lenken.
Andererseits dient der Rechtsanwalt auch als Multiplikator. Und da FORIS
letztes Jahr 1200 Prozessanfragen bekam, scheint das auch zu funktionieren.
Leider hat sich FORIS nicht FORIS.com genannt und plant viel zu früh
schwarze Zahlen (nämlich in 2000) zu schreiben. Solange Sie Ihre eigenen
Planungen übertreffen, mache ich mir keine Sorgen.
15. Februar 2000

1.
Die FORIS AG hat ihre Jahresbilanz 1999 vorgelegt. Die Bilanz schließt mit einem Jahresverlust in
Höhe von 3.5 Mio. DM ab. Davon entfallen allein 2 Mio. DM auf Emissionskosten, die mit dem Börsen-
gang verbunden waren. Diesem Ergebnis steht ein generiertes Prozessfinanzierungsvolumen von über
188 Mio. DM gegenüber. Bei einer unterstellten Erfolgsquote der finanzierten Prozesse von 60 %,
was den Durchschnittswerten des Statistischen Bundesamtes entspricht, bedeutete dies Erlöse aus
der Prozessfinanzierung von über 47 Mio. DM. Bei diesem Betrag sind bereits die Kosten für die zu
verlierenden Prozesse berücksichtigt.
2.
Trotz der von der FORIS AG kalkulierten durchschnittlichen Verfahrensdauer von 2.5 Jahren konnten
bereits in 1999 insgesamt 1.9 Mio. DM Erlöse aus Prozessfinanzierung erzielt werden.
3.
Aus dem im Herbst 1999 gestarteten Handel mit Vorratsgesellschaften hat die FORIS AG noch im
selben Jahr Umsatzerlöse in Höhe von 2.5 Mio. DM erzielt. Allein im Januar 2000 betrugen die
Umsatzerlöse bereits über 1 Mio. DM.
4.
Der Handel mit den Vorratsgesellschaften hat sich als ausgezeichnetes Werbemedium für das Geschäft
der Prozessfinanzierung in der Zielgruppe der Anwaltschaft erwiesen. Zur Stärkung der Bindungs-
wirkung erhält jeder Erwerber einer Gesellschaft ab sofort einen anwaltlichen Beratungsgutschein
im Wert von 200 DM. Außerdem verfügt die neue Gesellschaft über eine Aktie der FORIS AG. Weitere
ergänzende Leistungen werden sukzessive folgen und zu einer massiven Intensivierung dieses
Geschäftsfeldes beitragen.
_______
Die Verkäufe von Firmenmänteln sind anscheinend nicht nur marginal sondern zunehmend bedeutend!
Ich bin weiterhin von meinen genannten Kursziel überzeugt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.