Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,16 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,46 %

Was bedeutet folgende Pressemitteilung für die MarketMaker in D. - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Diese Mitteilung wurde heute über newsaktuell verebreitet. Welche Auswirkungen wird dieses Konkurrenzsystem auf unsere Marketmaker ind D haben die in amerikanischen Aktien drin sind.


JIWAY - Pressekonferenz / Das von OM und Morgan Stanley Dean Witter entwickelte revolutionäre Börsenkonzept zum grenzüberschreitenden Europäischen Aktienhandel

Frankfurt/London (ots) -

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Geheimnis ist gelüftet. Das Thema der heutigen Pressekonferenz
ist

Jiway

"Das von OM und Morgan Stanley Dean Witter entwickelte
revolutionäre Börsenkonzept zum grenzüberschreitenden Europäischen
Aktienhandel"


Jiway-Börse von OM und Morgan Stanley Dean Witter ist bereit, den pan-europäischen Aktienhandel zu revolutionieren

***

Jiway macht den grenzüberschreitenden europäischen Handel für kleinere Investoren möglich

London (ots) - Die OM Group aus Schweden und Morgan Stanley Dean
Witter haben heute Pläne zur Gründung von Jiway vorgelegt, einem 100-Millionen-Euro Projekt, das den Aktienhandel in ganz Europa
revolutionieren wird. Es handelt sich hierbei um ein völlig neuesBörsenkonzept, das einen einzigen Zugangspunkt zu mehr als 6.000 führenden US-amerikanischen und europäischen Aktien bietet, in Verbindung mit der Handels- und Abwicklungsbearbeitung ("front and back end processing").

Per E. Larsson, Board Director von Jiway und CEO der OM Group erklärte: "OM und Morgan Stanley sehen beide eine große Nachfrage nach grenzüberschreitendem Handel und Onlinetransaktionen sowie den zunehmenden Handel durch private Investoren. Jiway wird entwickelt,
um diese Nachfrage perfekt abzudecken. Sie bietet drastisch
reduzierte Handels- und Abrechnungskosten, einen einzigen
Zugangspunkt zu den Märkten, Liquidität vom ersten Tag,
Bestpreisgarantien, Handel von verschiedenen Währungen, Verwahrungs-
und Corporate Action Services, erweiterte Öffnungszeiten sowie anonymen Handel."

"Wir sind überzeugt, dass dies die Lösung ist, auf die der Markt gewartet hat. Zudem sind wir sehr froh, dass wir den pan-europäischen Handel für kleine Investoren Wirklichkeit werden lassen."

Die in London ansässige Jiway, ist ein elektronischer,
bildschirmorientierter Markt, der auftrags- und notierungsgesteuert
arbeitet. Das Market Maker-System bietet Liquidität vom ersten Handelstag an, der für September 2000 festgelegt wurde. Die
Jiway-Funktionen werden zunächst Brokern in Großbritannien, Schweden und Deutschland zur Verfügung stehen. Noch im Jahr 2001 werden sie auch Brokern in Frankreich, der Schweiz, Italien und Holland
zugänglich gemacht. Jiway erwartet, innerhalb von zwei Jahren 50% des gesamten Online-Aktienhandels abzudecken und somit zum größten und effizienteste Handelsplatz für Kleinaufträge in Europa zu werden. Für
Jiway wurde bei der FSA (Financial Services Authority) in
Großbritannien ein Antrag auf Anerkennung als Investmentbörse
gestellt.

Sir David Walker, Vorsitzender von Morgan Stanley Dean Witter
Europe erklärte: "Wir erwarten, dass sich das Volumen des
Onlinehandels bis 2003 verdreifacht. Der grenzüberschreitende Handel nimmt im Zusammenhang mit diesem Gesamtwachstum eine wichtige Stellung ein. Jiway bietet etwas Einzigartiges an, und wir sind sehr
erfreut, bei der Entwicklung der Märkte eine Rolle spielen zu können, indem wir viel mehr Investoren den Zugang zu Handelsmöglichkeiten
bieten sowie die Kosten und bürokratischen Schwierigkeiten
reduzieren, die bisher viele Investoren frustriert haben."

Morgan Stanley Dean Witter übernimmt 40 % der Beteiligung am Projekt und hat sich bereit erklärt, zur Gewährleistung der Liquidität als primärer Market Maker zu fungieren. 60% werden von der
OM Group gehalten.

Johann Brenner, Managing Director von E*TRADE Europe sagt: "Alles was die Barrieren für pan-europäischen Handel beseitigt, muss als gute Nachricht gewertet werden. Grenzüberschreitender Handel ist bisher viel zu schwierig, bürokratisch und teuer. Die Jiway-Lösung ist sehr vielversprechend."

Angela Knight, Vorsitzende von APCIMS (Association of Private Client Stockbrokers and Investment Managers) in London, meinte zu Jiway: "Die Community im Retail Broking wird diese pan-europäische Lösung als extrem hilfreich begrüßen. Das OM-Angebot ist ein großer
Schritt hin zu geringeren Kosten und einfacherem Handel für den Investor, der Europäische und US-amerikanische Aktien kaufen möchte."


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Oliver Möller / Susanne Burgdorf
Trimedia Reporter Communications Deutschland GmbH
Tel.: 069 / 96 22 19 0; Fax: 069 / 96 22 19 96
E-mail: olivermoeller@fra.trimedia-reporter.de /
susanneburgdorf@fra.trimedia-reporter.de

Hinweis für die Redaktionen

Zu Jiway

Broker können mit Jiway in Kontakt treten, indem sie eine der
Börsen-API (Application Programme Interface) verwenden. Die Aufträge
werden im Jiway-Auftragsbuch ausgeführt, entweder gegenüber anderen
Kundenordern oder gegenüber dem Market Maker. Das Auftragssystem
Jiways und das Market Maker System sind so gestaltet, dass dem Kunden
eine Order zu einem Preis ermöglicht wird, der mindestens so gut ist
wie jener auf dem vergleichbaren Heimmarkt.


Zur OM Group aus Sweden

OM betreibt Aktien- und Obligationen Income Börsen in London (OM
London Exchange, eine anerkannte Börse in Großbritannien) sowie in
Stockholm (Der OM Fixed Income Exchange und der OM Stockholm
Exchange). Weiter entwickelt die OM Technologien zur Steigerung der
Effizienz von Finanz- und Energiemärkten auf der ganzen Welt. OM ist
in Europa, Nordamerika und Asien aktiv, mit Niederlassungen in
insgesamt 11 Ländern. Die Muttergesellschaft OM Gruppen ist selbst an
der OM Stockholm Exchange notiert.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der OM Gruppe
unter www.omgroup.com


Zu Morgan Stanley Dean Witter

Morgan Stanley Dean Witter & Co. ist ein herausragendes globales
Finanzdienstleistungsunternehmen mit führenden Marktstellungen in all
seinen Geschäftsbereichen: Wertschriftenhandel, Asset Management und
Kreditkarten. Das Unternehmen verbindet Führerschaft im Investment
Banking sowie im Institutionellen Wertpapierhandel und -vertrieb mit
Stärken im Investment- und Global Asset Management Services und mit
Qualitätsprodukten im Bereich Konsumentenkredite. Das Unternehmen
verfügt über mehr als 53.000 Angestellte in 550 Büros weltweit.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Morgan
Stanley Dean Witter unter www.msdw.com


ots Originaltext: OM Group
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.