DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

PSI - mittelfristige insolvenz!? warum hier geld vernichtet wird.... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

chart kurzfristig im vergleich zum nemaxAS




mittelfristig




langfristig




sogar im vergleich zum implodierten skandal-nemax totaler underperformer und dass IMMER über nahezu jeden beliebigen zeitraum.

charts sagen mehr als alle analysen, mal ehrlich, glaubt ihr hier noch an bloßes "trendfolgen"? dadurch soll wirklich ein dermaßen erschreckendes (!) chartbild begründet werden???! :laugh:
natürlich kann es in dem umfeld ganz schnell mal 50% raufgehen (!),...


auch bei PSI :laugh:


aber denkt immer daran dass ihr euer geld wesentlich besser (!) in anderen NM-werten aufheben könnt.

mal zum nachdenken, völlig egal welcher anlagezeitraum:









:eek:


ganz leicht lassen sich werte finden die IMMER besser performen werden als PSI. warum? ganz einfach der knackpunkt ist das geschäftsmodell, welches cash generieren und nicht VERBRENNEN soll,...
frage mich warum die pusher mafia entgegen (!) eigenen wissens hier so aktiv ist.


"Die Analysten von "Fuchsbriefe" sehen in PSI eine Aktie bei der man bei moderaten Risiken und Chancen einsteigen kann. Obwohl PSI am Neuen Markt notiert sei, entwickele sich das Papier in letzter Zeit etwas besser als der breite Markt. Das liege vermutlich daran, dass notwendige Umstrukturierungen bereits vor Jahresfrist eingeleitet worden seien. Es werde davon ausgegangen, das die Rückkehr zu den schwarzen Zahlen bereits in diesem Geschäftsjahr gelingen werde. Die Analysten von "Fuchsbriefe" sind daher der Meinung, dass Anleger, welche den Neuen Markt noch nicht völlig abgeschrieben haben in die Aktie von PSI einsteigen können."


"Die Analysten vom Bankhaus Sal. Oppenheim stufen die Aktie von PSI unverändert mit "neutral" ein und sehen den fairen Wert bei 16 Euro. Die Zahlen für 2001 seien deutlich unter den Erwartungen ausgefallen. Der Umsatz habe mit 164,9 Millionen Euro unter den erwarteten 169 Millionen Euro gelegen. Während man beim EBIT mit einem Plus von 1,9 Millionen Euro gerechnet hätte, sei ein Minus von 2,2 Millionen Euro angefallen. Grund für die niedriger als erwarteten Ergebnisse im vierten Quartal sei hauptsächlich die Verschiebung wichtiger Aufträge in das erste Quartal 2002. Mit einem Auftragsbestand von 130 Millionen Euro sollte das geschätzte Umsatzwachstum in 2002 von 15 Prozent kein Problem darstellen. Die größte Herausforderung für PSI in 2002 sei die Verbesserung der Margen. Der starke Kursrückgang am gestrigen Tag erachte man für eine klare Übertreibung des Marktes. Angesichts der Enttäuschungen in der Vergangenheit erwarte man jedoch keine deutliche Kurserholung, bevor es zu einer klaren Margenverbesserung komme. Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten von Sal. Oppenheim von der PSI-Aktie marktneutrale Entwicklung.
"


"Die Analysten von Independent Research empfehlen, die Aktie von PSI überzugewichten. PSI habe sich im vergangenen Jahr deutlicher als Lösungsanbieter für Ressourcenmanagement positioniert und habe es geschafft, sich von dem Image eines reinen ERP-Anbieters zu lösen. Das Unternehmen wolle sich nur noch in den Bereichen betätigen, in denen es eine aktive Rolle spielen könne. Die weitergehende Deregulierung der Energiemärkte verschaffe PSI neue Geschäftsfelder, die das Unternehmen durch die bereits gewonnene Erfahrung schnell bearbeiten könne. Dieses Know-how sowie die gute Kundenbasis sollten es PSI möglich machen, die vorhandene Marktstellung auszubauen. Das erste Halbjahr habe die positive Geschäftsentwicklung weiter belegen können. Die Börsenexperten von Independent Research gehen davon aus, dass das zweite Halbjahr deutlich ertragsstärker verlaufe. Der abgeschlossene Aufbau des Key-Account-Vertriebs sollte sich in einem erhöhten Lizenzanteil am Umsatz niederschlagen. Man sehe in PSI ein sehr gut aufgestelltes Unternehmen, das sich in Wachstumsmärkten gut positioniert habe. Mit einem 2002er KGV von rund sechs sei die Aktie günstig bewertet. Die Aktie habe sich seit Jahresbeginn besser als der Neue Markt entwickelt. Man gehe davon aus, dass PSI auch weiterhin besser als der Markt abschneide. Von daher behalten die Aktienexperten von Independent Research ihr Votum übergewichten für die Aktie von PSI bei. "




alles lüge!!! seit ein paar monaten ist PSI wieder 90%(!!!) in den keller gerauscht. ich frage mich ernsthaft welche praktikanten hier analysiert haben? ;)
jeder laie kann sich im W:0 die FAKTEN heraussuchen und erkennt auf den ersten blick was hier los ist. seit jahren.






darum wird hier kein fonds mehr investieren, der marktwert des unternehmens geht gegen null und wer sich daran stört sollte mal oben schauen welchen wert man solch einer "kapitalvernichtungsmaschine" zusprechen soll?

:eek:
Wo wird Geld vernichtet?

Dass muss man sofort dem Stoiber melden!
Der hat das grad gestern erst verboten...
@conquer süss micro stand vor kurzem auch bei über 30 Euro, Singulus erwischt es vielleicht auch noch. Erklär mir bitte
den Kursverlauf von d.logistic und von Thiel Du Schlaumeier.
@Wertpapierexperte
die Liste kann man problemlos noch weiter führen. Wir sprechen von über 90% der Unternehmen am NM. Vielleicht stellen wir uns die Frage warum Conquer das nicht sieht?
Bevor du so einen Müll schreibst solltest du dich erstmal informieren.
PSI hat genug Cash und im letzten Quartal einen Vorsteuergewinn erzielt sowie einen positiven Cash-Flow.

Du hast einen an der Waffel!
was Deine Balkendiagramme zeigen:
im letzten Jahr wurde der Velust deutlich reduziert.
im letzten Jahr stieg die Eigenkapitalrendite.

Was ist daran schlecht?

Der Graph mit dem Verschuldungsgrad ist mir immernoch ein
Rätsel - bei steigender Liquidität....
Das ganze mal von einer anderen Warte betrachtet: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass PSI hervorragende Produkte liefert und dass auch der Service dahinter sich nicht zu verstecken braucht. In einem Markt, in dem IT-Entscheider (und dazu zähle ich mich selbst auch) bis zu einem Jahr oder noch länger bis zu einer Kaufentscheidung für eine Software vergehen lassen, ist es für ein UNternehmen nicht ganz einfach, Umsätze zu generieren. Dennoch hat es PSI im letzten Quartal geschafft, einen Vorsteuergewinn einzufahren, und ich denke, dass gibt zu hoffen. JEdenfalls hat conquer echt keine Ahnung, wenn er hier von "Geld verbrennen" spricht.
@physik

(Rückstellungen + Verbindlichkeiten (= Fremdkapital)) *100
-----------------------------------------------------------
Gesamtkapital

Anmerkung: Der Verschuldungsgrad ist auch als Fremdkapital / Eigenkapital bekannt. Obige Formel wird jedoch in der Literatur häufiger eingesetzt
danke, conquer.
Das erklärt die momentan wachsende Zahl: da Aufträge vorfinanziert werden müssen, wachsen die Verbindlichkeiten mit wachsendem Auftragseingang - das sollte sich natürlich im Laufe des Jahres wieder abbauen...
Die jetztige Krise ist die größte seit 15Jahren(solange gibt es den Saftladen)!
Der Kurs ist um 99% eingebrochen,langfristig gibt es für diese Bruchbude keine Überlebenschance!!!!!!

Gruss AOLer
Hi AOLer,

warum bist Du gegenüber PSI nicht genauso sachlich wie z.B. gegenüber Samsung?
AOLer,
den `Saftladen` gibt es nicht seit 15 Jahren, sondern seit über 30 Jahren.
Bist Du sicher, daß Du Dich genügend eingearbeitet hast, um das Unternehmen zu bewerten?
@conquer
Ich erlaube mir Deine Vorgehensweise massiv zu kritisieren!

Vorab: Ich besitze keine Aktie von PSI und habe daher nicht
den geringsten Vorteil an einem Anstieg der PSI Aktie.

Nun zu Deinen Postings:

Zunächst zeigst Du 6 Charts in denen PSI jeweils als
underperformer zu sehen ist! Jeder in diesen Thread weis
das natürlich auch soweit es der jeweiligen Person
überhaupt interessiert! Des Weiteren zitierst Du einige
Analystenmeinungen der Vergangenheit, die nicht eingetreten
sind. Das dokumentiert die Unfähigkeit dieser Analysten.

Beide, die Charts und die Analystenkomentare, sagen so
ziemlich gar nichts über die Zukunft aus! (sind das
die Postings eines ewig Gestrigen?)

Darauf hin bist Du schließlich, doch noch zu einigen
aktuelleren Zahlen gekommen!
Du hast hier einige Graphiken von w:o hereingestellt.
Diese Graphiken sollen scheinbar einige kritische Kennzahlen
darstellen, die die `scheinbar kritische Lage` bei PSI
untermauern sollen. Die Zahlen zeigen allerdings nur, dass
das Jahr 2000 sehr schlecht war.

In einem Punkt verdrehst Du allerdings massiv die Wahrheit:
Scheinbar möchtest Du dem Leser vorgaukeln, dass sich PSI
schnell auf eine Überschuldung zu bewegt!
Du zeigst das Diagramm des Verschuldungsgrades. Dort
sich der Wert recht schnell der 100% an.
Nach der Definition, die Du physik gegeben hast,
[(Fremdkapital*100)/Gesammtkapital] wäre fast
die Überschuldung erreicht. Offensichtlich ist das
völliger Quatsch! Offensichtlich handelt es sich
bei der Verschuldungsgrad um [(Fremdkapital*100)/Eigenkapital]

Ich bitte in Zukunft um mehr Fairneß beim erstellen Deiner
Postings! Und man muss sich schon etwas genauer informieren
um sich solche Urteile, wie sie in der Ueberschrift Deines Threads
stehen, erlauben zu koennen!

Gruss,

CAH
Tatsache ist, dass die PSI-Pusher die Aktie bei 15 €, bei 10 €, bei 7 €, bei 5 € bei 3 € und jetzt unter 2€ als krass unterbewertet dargestellt haben.

Woher nehmen sie ihre Anmaßung zu meinen, dass alles was (kursmäßig)passiert ist nicht gerechtfertigt war.

Eine Arroganz die zum Himmel stinkt.

@conquer

gib ihnen weiter saures bis der Arzt kommt.
vorab - meine postings sind ganz bewusst einseitig gewesen. warum? weil viele PSI-aktionäre luftschlösser aufbauen und die oben genannten negativen aspekte gänzlich ausblenden. oft genug hat dies zu später einsicht geführt.

natürlich betrachte ich nicht nur die kurzfristigsten entwicklungen, warum auch? von turnaround wird schon seit vielen quartalen gesprochen und der kurs hängt immer noch im keller.

es ist keineswegs schlimm wenn das geschäftsmodell in dieser baisse nicht viel cash abwirft, gut ist es wenn es überhaupt geld abwerfen könnte. da hab ich so meine zweifel.
:laugh:

wie lange es wohl dauert bis hier NACH zinsen ein positives ergebnis erzielt wird???

erst dann können schulden abgebaut werden. erst dann wird wirklich wert generiert und das dauert noch EWIG ;)


schockmarket hat es gesagt, PSI-aktionäre pflegen oft seit 99% kursverlust immer noch den selben blinden und damit arroganten stil und sowas ist noch nie gesund gewesen.

auch ich hab in den letzten jahren lehrgeld bezahlt, das hat wohl jeder hier. wichtig ist doch dass man zumindest einen fehler nicht mehr macht, das "verlieben" und schönreden von investments.
@conquer
du bist ein Meister der Übertreibung, oder soll ich sagen der Lüge?
PSI hat nicht 99% verloren! ATH war bei 105, 99% Verlust wäre im schlimmsten aller Fälle der Kurs von 1,05 gewesen. Das ATL war aber bei 1,52.

Und 90% seit ein paar Monaten ist auch deutlich übertrieben. Kurs heute bei 1,85, wann Stand der Kurs bei 18,5? Der 31.5.2001 wars. Natürlich ist auch der Kursverslust seither nicht erfreulich, aber der Mai 2001 ist für mich länger als "ein paar Monate" her.

Die Entwicklung des Kurses von PSI ist auch bei Verwendung der richtigen Zahlen verheerend genug.

Und auf ein positives Ergebnis nach allen Abzügen warte ich auch. Soll angeblich in 2002 erreicht werden. Ich bin auch gespannt. Wenn das was werden sollte, wirst du dann ein PSI-Fan?
Ich gebe conquer voll recht!

Alle die hier andere Ansichten haben und auf andere Bewertungskriterien wert legen,werden hier massiv beleidigt und als schwachsinnig hingestellt!
Ich habe bis 1999 ein Vermögen am Neuen Markt verloren(habe schon mehrmals darauf aufmerksam gemacht),damals hatte ich auch ein Gespräch mit dem Versager Pieschke(der wußte ne Woche vor den Zahlen nicht´s von einer Gewinnwarnung)und habe seit dem(Kurs34€)massiv vor diesem Wert gewarnt!

Wie könnt ihr nur so schwachsinnig an dieser Bude kleben!Keine Umsätze,nur ein negativer Trend und noch dazu werden in solchen Zeiten diese Buden von den Institutionellen stark gemieden!
PSI ist totes Kapital und ich wiederhole mich gerne noch einmal:

DER MARKT HAT IMMER RECHT !!

Übrigens habe ich seit 1998 an der Börse bis heute 3-4% Gewinn erwirtschaftet,mein gesamtes PSI Kapital ist damals in Philip Morris geflossen(gibt jedes Jahr 2,32Dollar Dividene(wird aber wohl im nächsten Quartal auf 2,60Dollar erhöht)Da gibt es also schon 150% von PSI jährlich!:D :D :D
Kauft euch Globeplayer und nicht solche Pommesbuden


Gute Nacht AOLer
Schoko, die Bewertung einer Aktie erfolgt immer in Relation zum Umfeld.
PSI war in der Tat bereits bei 20 Euro, bei 16, bei 10, bei 9 und natürlich heute unterbewertet. Kraß unterbewertet, im Vergleich zum Umfeld (zum Beispiel d.log, ivu, sap, etc.).
"Schoko, die Bewertung einer Aktie erfolgt immer in Relation zum Umfeld"
So wirst du Physik,immer wieder abstürzen!

Kauf dir die Aktien in Relation zum Gewinn!

Gruss AOLer
AOLer,
wenn Du Dich seit 1999 mit PSI beschäftigst und heute schreibst, daß dere `Saftladen` seit 15 Jahren existiert (er existiert über 30 Jahre), dann läßt sich deutlich sehen, daß mangelnde Information durchaus zu empfindlichen finanziellen Verlusten führen kann.
Nein, hier wird niemand abgebügelt, der eine andere Bewertung von PSI vorschlägt. Nur das Verdrehen von Zahlen wird nicht gerne gesehen.
Nocheinmal, was ich hier will: ich glaube, daß PSI aufgrund fundamentaler Bewertungenskriterien unterbewertet ist. Ich denke, daß sich diese Unterbewertung korrigieren wird und wir entsprechend dramatische Kurserholungen sehen werden. Ich glaube, daß diese Kurserholungen dann eintreten werden, wenn signifikante charttechnische Marken überschritten werden.
Dies vermute ich, da ich auch in der Argumentation der PSI-Kritiker als Hauptargument gegen ein Investment in PSI nur den historischen Kursverlauf genannt bekomme. Das schlagende Argument gegen PSI bleibt ein angeblich 99%iger Kursverlust innerhalb von ein paar Monaten (was nicht stimmt).
Die Argumentation gegen ein Investment basiert stets auf dem Chart.
Daher schließe ich, daß eine Besserung der charttechnischen Situation eine erhebliche Besserung des Sentiments nach sich ziehen wird. Die Trendfolger werden auch auf diesen Wert aufspringen, wir werden beeindruckende Kursanstiege sehen.
Daß ich mir erlaube, den Einstiegszeitpunkt technisch zu bestimmen, habe ich geschrieben. Daß ich eine deutliche Investition zur Zeit nach völlig untechnischen Gesichtspunkten vornehme, schrieb ich auch.
Und daß (unter anderem in Zusammenarbeit mit eck) einige zig-Prozentige Kurserholungen recht punktgenau vorhergesagt wurden und auch im langfristigen Abwärtstrend Kursgewinne bescherten, läßt sich nachlesen.
Ich persönlich finde es viel fairer und spannender, wenn man über Jahre eine Aktie nachvollziehbar begleitet und kommentiert, als wenn man hin und wieder im NM-Board von erstaunlichen Gewinnen mit DAX-Werten oder Optionsscheinen schreibt, die niemand nachprüfen kann.
Auch wenn es schwer zu glauben ist:
ich bin für konstruktive Kritik dankbar. Für Zahlen-Verdrehen und Argumentation aus Trendfolgerei nicht so.

Aber wir wissen ja

alles wird gut :kiss:
@conquer

Entschuldigung, aber #19 ist dann doch der Inkompetenz zu viel!
Ich antworte damit die PSI Aktionaere nicht fuer die
gleiche Antwort als Pusher beschimpft werden!

a) Es geht darum ob PSI bei dem jetzigen Kurs unter-
ueber- oder fair bewertet ist. Das PSI beim Hoechststand
ueberbewertet war durfte ja wohl jedem klar sein.

b) Dein Satz mit den Zinsen ist ja wohl vollkommener
Unsinn: PSI mit Zinsen Ertrag erwirtschaftet und keinen
Verlust! Das zeigt ueberigens, dass Du von der Bilanz von
PSI keinen blassen Schimmer hast!
Es waren 2001 + in Worten PLUS 716.000 EURO ZINSEN
(DIE QUELLE IST DIE GLEICHE DIE DU BENUTZT HAST)
Die Steuern vermiesen den Jahresabschluss!
Die Belastung, von der Du traeumst, gibt es also gar nicht!

Ich sehe im Gegensatz zu Dir Licht UND Schatten bei PSI
und ich bin bereit bei gewissen Anzeichen in der Bilanz
einzusteigen.

Gruss,

CAH


p.s. Ich habe in den letzten Jahren kein Lehrgeld
bezahlt! `Verlieben` sollte man sich niemals in ein
Investment, aber Identifizieren darf man sich schon mit
dem Unternehmen! Das ist sogar von Vorteil!
AOLer, mach doch keine Annahmen über meine `Abstürze`.
Es geht darum, vom Zeitpunkt des Kaufs an Gewinn zu machen.
Heute ist ein KGV von 50 nicht mehr akzeptabel. 1999 war es allgemein üblich. Die Bewertungsmaßstäbe haben sich geändert.
Einige haben mit Amazon sehr viel Geld verdient - zu einem Zeitpunkt als diese von Quartal zu Quartal die Verluste ausweiteten.
Jetzt schreibt Amazon Gewinn - die Gewinne der Aktionäre sind geringer.
Die Zeiten ändern sich.
Stelle keine Vermutungen über unsere Verluste an, sondern versuche zu erklären, warum ein Einstieg nach charttechnischer Trendumkehr bei PSI nicht sinnvoll wäre.

Ich finde es erstaunlich, wie viel Du bei PSI mitliest und wie oft Du schreibst, obwohl Du Kursgewinne mit dieser Aktie für aussichtslos hältst.
willst du uns retten? :D
Schönen Abend zusammen ;)

Zuerst möchte ich colouredanthouse danken für ein sehr gutes Statement was die Kritiker hier im Board betrifft. Viel will ich jetzt eigentlich nicht dazu posten, gehe nur kurz auf unseren Freund AOl`er ein , endlich rückst du mal mit der Wahrheit heraus : "Ich habe bis 1999 ein Vermögen am Neuen Markt verloren" heute kritisierst du PSI und speziell Herrn Pierschke :laugh: was hat dich daran gehindert auszusteigen ??????
Klebst wahrscheinlich selber noch an Aktien von PSI!!
Ich klebe auch ;) , aber ich habe nie das Vertrauen verloren in diese Firma, und habe jetzt wieder nett nachgekauft, eigentlich aufgebaut auf meiner eigenen Meinung: NOCH WEITER KANN ES NICHT GEHEN
PSI ist für mich eine Gute Firma und wird das auch noch beweisen vielleicht noch nicht in diesem Q-2 aber bestimmt reicht es mir eine neue Küche :laugh:
Und für alle die durchgehalten haben koche ich ein tolles Walnussmenü ;)

Schlaft gut und ruhig :D

Gruß
h2b2
@cah
Eine Frage, da du dich ja ordentlich auszukennen scheinst:
PSI zahlt Steuern, und gerät deshalb auf Konzernebene in die roten Zahlen. Grund: Die Konzernstruktur, die keinen Ausgleich der Gewinne/Verluste vor Steuern zulässt. Wie realistisch ist es, dass da ordentlich zusammengefasst werden kann, dass z.B. alles unter einem Dach passiert, nur operative Einheiten die einzelnen Felder abdecken? Geht sowas? Wer hat sowas schon geschafft? Ist das PSI zuzutrauen?

Das müsste doch wesentlich "Steueroptimaler" sein, oder?

Danke vorab. :)
@eck64

Ich bin weder US-GAAP Experte noch Steuerexperte,
aber soweit ich sagen kann, hat der Steueraufwand
in diesem Fall wenig mit der Konzernstruktur zu tun.

Die Steuern, die in der Bilanz bez. GuV-Rechnung
auftauchen, setzen sich wie folgt zusammen:

laufender Steueraufwand: -234.000 Euro
latenter Steueraufwand: -3014.000 Euro
---------------------------------------
Summe.................: -3248.000 Euro

laufender Steueraufwand ist ja klar, und bezeichnet die
tatsaechlichen Steuern, die gezahlt wurden.
Die latenten Steuern sind Abschreibungen auf Verlustvortrage,
die spaeter nicht mehr als Steuermindernd eingesetzt werden
koennen (vergleichbar mit anderen Abschreibungen).

Mit Umstrukturierungen kann man meiner Meinung nach nur die
laufenden Steuern reduzieren.

2001 sind 731.000 Euro aus steuerlichen Verlustvortraegen
geltend gemacht worden.

Die Daten sind alle dem Geschäftsbericht 2001 entnommen.

Gruss,

CAH
So wird jedenfalls Geld verdient, nicht vernichtet
(Pressemitteilung von PSI, heute):
"Berlin, Büdelsdorf (ots) - Die PSI AG wurde vom Büdelsdorfer
Mobilfunkanbieter MobilCom mit der Realisierung eines effizienten
Netzmanagementsystems für das Richtfunkequipment beauftragt. Dieses
ist Bestandteil des neu aufzubauenden UMTS-Netzes. Das neue
COMM-System (Central Open Management System for Microwave) versetzt
MobilCom in die Lage, Richtfunkequipment unterschiedlicher Hersteller
einzusetzen und einheitlich zu managen.

Mit dem System wird MobilCom in die Lage versetzt, das komplette
Richtfunknetz kosteneffizient nach einer einheitlichen
Bedienphilosophie zu managen. Die Schwerpunkte liegen auf einem
wirkungsvollen Fault Management, einem einheitlichen Configuration
Management und dem Performance Management. Das System ermöglicht
MobilCom, seinem Anspruch als qualitativ hochwertiger, innovativer
Anbieter unter den Netzbetreibern weiter gerecht zu werden.

Mit diesem Auftrag ist es PSI gelungen, einen weiteren Neukunden
für das COMM-System zu gewinnen. Das System ist seit Jahren bei
anderen Mobilfunkanbietern erfolgreich im Einsatz. PSI vermarktet
diese Lösung weltweit. Der Schwerpunkt liegt insbesondere bei
Netzbetreibern, die auf keine eigene Festnetz-Infrastruktur
zurückgreifen können.
"
@cah
Danke.
Jetzt bin ich leider etwas verwirrt.
Zur Klärung: Verlustvorträge sind Verluste, die irgendwann mal auf die Zukunft übertragen wurden, um später mal Steuern sparen zu können. Stimmts?

Kannst du das auch etwas eingänglicher Formulieren?
"Die latenten Steuern sind Abschreibungen auf Verlustvortrage, die spaeter nicht mehr als Steuermindernd eingesetzt werden koennen (vergleichbar mit anderen Abschreibungen)."

Ist da was früher für wertlos gebucht und vorgetragen worden und jetzt doch werthaltig und deshalb werden Steuern nachgezahlt? :confused:

Vielleicht kann auch sonstjemand helfen. Danke.
@eck64

Ja, das Ganze ist etwas chaotisch.

........................................31. Dez. 2001 31. Dez. 2000
Ergebnis vor Ertragsteuern.....................-1.478...-13.189
------------------------------------------------------------
Berechnete (erwartete) Ertragsteuern.............575...5.131
Nutzung steuerlicher Verlustvorträge.............731.......0
Konsolidierungseffekte................................-790....-603
Wertberichtigung steuerlicher Verlustvorträge.-4.052..-6.600
Sonstiges....................................................288.....450
------------------------------------------------------------
......................................................-3.248..-1.622

Ich habe hier mal die Aufschlüsselung aus dem Bericht
hereingestellt.

Nicht alles was in der GuV-Rechnung aufgeführt ist, hat
mit dem Bewegen von Cash zu tun (darfür gibt es ja die
Cashflow-Rechnung. So haben die obigen posten auch recht
wenig damit zu tun was der Staat tatsächlich von PSI
bekommt!

Die Posten sollten folgende Bedeutung haben:

Berechnete (erwartete) Ertragsteuern:
1.478 TEUR x 0.399 = 575 TEUR
dies ist die Steuererparnis die sich PSI aus dem
Verlustvortrag 2001 in Zukunft erwarten darf!

Nutzung steuerlicher Verlustvorträge:
731 TEUR hat PSI tatsaechlich eingespart da profitable
Sub-Unternehmen Verlustvorträge geltent gemacht haben!

Konsolidierungseffekte:
-790 TEUR der potentieller zukünftiger Steuererersparnis
aus Verlustvorträgen sind durch Unstrukturierungen
verlorengegangen.

Wertberichtigung steuerlicher Verlustvorträge:
-4.052 TEUR potentieller zukünftiger Steuererersparnis aus
Verlustvorträgen sind wegen Verjährung weggefallen!

Sonstiges? Wer weis?

Summe: -3.248 wirksam für die GuV!

Das meiste, der obigen Zahlen hat nichts mit `echten
Zahlungen` zu tun, sondern sind nur Korrekturen der
Aktiva und Passiva, Vergleichbar mit Goodwill-Abschreibungen.

Gruss,

CAH
seit monaten strahlende euphorie und was ist?

PSI hat probleme - wie seit jahren. lösung - verschoben auf (???) also alles beim alten :)


mfg

conquer
Insidertrades sagen doch alles.Die Kaufen doch nicht einmal
bei diesen Kurs ein paar anständige Stücke.
conquer, ich sehe das nicht ganz so.
Auf der HV hat Jaeschke verkündet, er wolle den Weg frei machen für jüngere im Vorstand (hab` ich sicherlich irgendwo in den HV-Bericht reinzitiert...).
In diesem Zusammenhang wurde Herr Schrimpf geheuert. Jünger, sehr erfahren und auf das Problemkind PSIPENTA, an dem Herr Jaeschke laut User `veteran` ja sehr hängt, angesetzt.
Könnte das nicht in die richtige Richtung weisen?
:(

jetzt werden +20% gebraucht um mal wieder über 2euro zu kommen.

wundere mich dass umsatzmäßig PSI heute tot zu sein scheint, oder spinnt die W:0 -software?
oje,...

frage mich wer heute noch PSI kauft, beim turnaround auf euer kursziel 15euro :laugh: ist es nun doch wirklich egal ob man bei 1euro, 2euro, 4euro oder sonstwo einsteigt.


haltet die augen auf,


conquer
@conquer - genau du hast recht- der Einstieg ist egal - Kursziel 15 ist ganz O.K.
:eek:

PSI hat sich in den letzten wochen seit threadbeginn doch nochmal vom bodensatz 2euro auf 1euro halbiert :eek: naja wird wohl nochmal so laufen auf 35-50cent, evtl dort nochmal nen letzten hüpfer nach oben?!

frage mich wirklich warum nahezu das gesamte board bei kursen um 2euro mit euphorie in PSI gejagdt werden sollte?

am "neuen markt" würde ich grundsätzlich nix mehr anfassen ausser schwergewichte die cash generieren und deswegen überleben. bevor singulus, at&s, aixtron pleite gehen müssen große wie infineon, commerzbank und vielleicht sogar dt telekom (?) dran glauben :eek: aber bis dahin ist PSI schon längst vergessen,...
:eek:

PSI hat sich in den letzten wochen seit threadbeginn doch nochmal vom bodensatz 2euro auf 1euro halbiert :eek: naja wird wohl nochmal so laufen auf 35-50cent, evtl dort nochmal nen letzten hüpfer nach oben?!

frage mich wirklich warum nahezu das gesamte board bei kursen um 2euro mit euphorie in PSI gejagdt werden sollte?

am "neuen markt" würde ich grundsätzlich nix mehr anfassen ausser schwergewichte die cash generieren und deswegen überleben. bevor singulus, at&s, aixtron, united internet pleite gehen müssen große wie infineon, commerzbank und vielleicht sogar dt telekom (?) dran glauben :eek: aber bis dahin ist PSI schon längst vergessen,...
conquer,
ich glaube nicht, daß irgendwer in PSI gejagt werden sollte - bei 2 Euro.
Der Chart sah einfach zu verlockend aus. Monatelang sauber seitwärts. Eigentlich eine traumhafte Bodenbildung.
Aber wir haben schon so manchen Boden brechen sehen. Am NM ist die Preisfindung durchaus nicht immer nachvollziehbar.
Bei der Informationspolitik von PSI hätte sich niemand gewundert, wenn sie von 30 Euro auf 25 Euro stürzen. Was ist das KUV?! Ein Absturz von 2 auf 1 von 1 auf 0.5... alles ist möglich, beschreibt aber nicht das Unternehmen.
Und richtig, da manche (ja, auch ich) 2stellige Kurse bei PSI für möglich halten (wann? who knows), muß niemand in Panik einsteigen.
Ecks Charts zeigen klare Einstiegspunkte - wenn die Trendwende im Chart mal geschafft sein sollte. Kein Grund Geld zu verbrennen. Wer in Panik einsteigt, steigt auch in Panik aus. Und nichts anderes sehen wir momentan: den Ausstieg von kleinanlegern, die die Schnauze voll haben. Das Volumen ist doch nahe Null!
Also, jeder möge bitte nur dann einsteigen, wenn sie meint, mit den Aktien geduldig auf Gewinne warten zu können.
Aus dem Kurs zu schließen, daß das unternehmen schlecht ist, conquer, das versuchen wir doch zu vermeiden.
die strategie "vom kurs nicht auf das unternehmen zu schließen" ist ganz konkret am neuen markt und auch in zukunft FALSCH.


wen interessiert ob PSI toll ist oder auch nicht, wenn es grundsätzlich KEINE KÄUFER gibt. fonds? fehlanzeige wohl für immer, für so einen nebenwert? kleinanleger, fehlanzeige weil die schlicht die schnauze voll haben ;)


was verbleibt ist eine kleine gruppe restaktionäre die immer kleiner wird. ganz gemächlich, siehe kleine umsätze.



turnaround gibts erst wenn große adressen PLEITE sind, der markt wird bereinigt und das dauert noch. dann steigen zuerst die großen player, weil sie natürlich den aufschwung als erste miterleben. der kommt wahrscheinlich nur durch ne "killer-applikation" im mobilfunk vielleicht (?) hmm keine ahnung.

wer auf turnaround spekuliert wird die kerngesunden unternehmen rauspicken. und PSI gehört nicht dazu bast :laugh:
die strategie "vom kurs nicht auf das unternehmen zu schließen" ist ganz konkret am neuen markt und auch in zukunft FALSCH.


wen interessiert ob PSI toll ist oder auch nicht, wenn es grundsätzlich KEINE KÄUFER gibt. fonds? fehlanzeige wohl für immer, für so einen nebenwert? kleinanleger, fehlanzeige weil die schlicht die schnauze voll haben ;)


was verbleibt ist eine kleine gruppe restaktionäre die immer kleiner wird. ganz gemächlich, siehe kleine umsätze.



turnaround gibts erst wenn große adressen PLEITE sind, der markt wird bereinigt und das dauert noch. dann steigen zuerst die großen player, weil sie natürlich den aufschwung als erste miterleben. der kommt wahrscheinlich nur durch ne "killer-applikation" im mobilfunk vielleicht (?) hmm keine ahnung.

wer auf turnaround spekuliert wird die kerngesunden unternehmen rauspicken. und PSI gehört nicht dazu basta :laugh:
Soeben im Xetra bei 0.99 angekommen :O
Und immer noch keine dazu passende Meldung???

@physik
"Und nichts anderes sehen wir momentan: den Ausstieg von kleinanlegern, die die Schnauze voll
haben..."

Kann man das glauben? :(
15% geringeren Umsatz

operatives Ergebnis (EBIT) von -12 Millionen Euro

Liquiditätsbestand von 21,6 Millionen Euro


"oh tut uns leid, uns ist in den letzten tagen aufgefallen, dass wir statt 7millionen euro derb in die verlustzone kommen. oops ich wollte sagen `in der verlustzone BLEIBEN` :laugh: trotzdem schaffen wir den turnaround ganz ganz bestimmt, sagen wir ja eigentlich schon seit jahren, aber diesmal sind wir echt glaubwürdig. kursziel bleibt weit zweistellig, kursrückgang ist nur charttechnisches trendfolgeverhalten."



:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:

:laugh:
na, conquer, nicht heißlaufen :D

ganz schön schlecht, die neue Prognose.
Was erwartest Du, wenn man - wie ja von allen Seiten gefordert - deutliche strukturelle Maßnahmen ergreift? Doch wohl Kosten. Laut Mitteilung sollen die neuen Zahlen ja Kosten in erheblichem Umfang für diese Umstrukturierungen enthalten.
Die Zahlen sind ein Schock.
Die Mitteilung ist aber ein Hinweis darauf, daß wohl sehr viel im Unternehmen sehr anders wird. Klingt sehr nach eiserner Hand und neuen Besen.
Und zum ersten Mal hat man eine realistische Chance, die Prognosen auch mal zu übertreffen.

Bin gespannt, wie die Märkte reagieren werden.
Angeblich wird ja Zukunft gehandelt.
Anhand der Kursentwicklung wird man wohl urteilen können, wie die Marktteilnehmer diese Maßnahmen und die damit verbundenen Kosten einschätzen werden.
vielleicht haben wir ja glück und PSI bekommt den turnaround zu den "normalen" verlusten ja wieder hin. ein jahrenverlust -2millionen euro EBIT, ja das wär dochmal was. ;)


leider ist aus investorensicht auch eine schwarze null (wann wird es die geben? 2005?) äußerst unerfreulich. das eingesetzte kapital soll sich ja verzinsen... mir scheint PSI hat den minuszins erfunden :laugh: genau darum wird niemand mehr in diese aktie einsteigen. im immer kleineren frust-kreis werden die stücke hin- und hergeschoben bis auf 0.30cent - mein tipp, dürfte wohl anfang 2003 erreicht sein.
Du übersiehst dabei dass es sich hier wohl um ein Grossreinemachen handelt. Ich rechne hier für nächstes Jahr sehr wohl mit Gewinnen.
Ich schätze dass der nette Herr Pierschke nächste Woche auch weg vom Fenster ist.


Hat uns lange genug verarscht.
es war einmal ein sympatischer mann mit langen zotteligen haaren...


---> er merkte dass er über jahre damit keinen erfolg in der damenwelt hatte

---> er ließ sich beim frisör zurechtstutzen



tja nur hatte er drauf achten müssen kein stumpfes eisen ans haar zu lassen oder die vollglatze als ergebnis zu sehn ;)


mfg


conquer
Na ja, das kann man ihm aber so nicht unterstellen. Er mag ja ein Ei sein, weil er offenbar intern nicht in der LAge ist, die Interessen von Investoren an rascher und ehrlicher Information zu übermitteln bzw. durchzusetzen. Aber wissentlich Falschinfos hat er zumindest mir nicht gegeben. Und ich habe in zurecht hart rangenommen (und werde das auch weitertun). Insofern sollte man nicht den Boten für den Inhalt bestrafen.
nee,nee Schoko,
ich habe von der IR-Abteilung immer zügig alle Informationen bekommen, die legal gegeben werden durften.
Die IR ist die Kommunikation zwischen Unternehmen und Investoren. Dort werden die Informationen verteilt - nicht gemacht.
Daß Herr Pierschke die heute veröffentlichten Dinge vorab nicht verbreiten durfte, ist nicht sein Problem. Es wäre schlicht verboten. Zudem weiß niemand, wann er vom Vorstand informiert wird.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.