DAX-0,25 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-1,98 %

DIE TRADINGCHANCE für HEUTE!!!! egal was usa machen!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

unbedingt PARSYTEC ansehen!!!

WPKN: 508990
REUTERS RIC: PAQG.DE

auf dem aktuellen Kursniveau die Rakete durch heutige Ad-hoc:

denn die ad-hoc unterstützt das charttechnische reversal!!!

09:18 30Jul2002 RCS-DGAP-News: Parsytec AG <PAQG.F> deutsch

DGAP-News: Parsytec AG <PAQG.F> deutsch
deutsch
Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Schnelle Wertschöpfung bei Steinbeis Temming
- Toolsuite Edition reduziert Implementierungszeit
- Randdefekte erkannt: Bahnabrisse verhindert, Ausschuss reduziert
Aachen - 30. Juli 2002. Parsytec AG - der weltweit führende Anbieter von
Oberflächenqualitäts-Datenbanken für Bahnwaren wie Stahl und Papier - hat mit
der HTP 4.1 Toolsuite Edition die Inbetriebnahmezeiten drastisch verkürzt. Nur 4
Wochen nach der Auslieferung hat die Steinbeis Temming GmbH für das Parsytec-
System an der PM6 in Glücksstadt die Endabnahme erteilt. Durch die schnelle
Detektion von Falten und Einrissen konnte Steinbeis Temming unmittelbar
Änderungen im Produktionsprozess vornehmen. Dadurch wurden bereits nach wenigen
Tagen der Nutzung Bahnabrisse verhindert und Stillstandszeiten reduziert.
Steinbeis Temming ist eine der treibenden Kräfte der europäischen Recyclingpa-
pier-Industrie und entwickelt innovative grafische Recyclingpapiere aus 100%
Altpapier. Nach der Auslieferung der HTP 4.1 Toolsuite Edition an die PM6 im
März 2002 folgten die Inbetriebnahme am 2. April 2002 und die Endabnahme am 16.
April 2002. Wesentliche Erfolgsfaktoren dabei waren die innovativen Software-
Tools der HTP 4.1 Toolsuite Edition. Sie ermöglichen eine schnelle, intuitive
und damit einfache Anpassung des Inspektionssystems an die individuellen
Anforderungen der Kunden.
Durch die hohe Erkennungsleistung der HTP 4.1 Toolsuite Edition werden periodi-
sche Defekte wie Ablagerungen am Glättwerk oder Bespannungsmarkierungen sofort
erkannt. Auf diese Weise können Fehlerursachen schneller aufgedeckt werden. Mit
diesem Wissen wurde der Produktionsprozess optimiert. Darüber hinaus erlaubt die
schnelle Detektion von Falten und Einrissen unmittelbare Modifikationen der
Züge- und Linienkräfte. Dadurch konnten bereits Bahnabrisse verhindert und
Stillstandszeiten reduziert werden. Auf diese Weise wurde nicht nur die Ver-
fügbarkeit der Maschine nennenswert erhöht, sondern auch der Materialausschuss
bereits in den ersten Wochen der Nutzung um mehrere Tonnen gesenkt.
Marcus Schwier, Produktionsleiter an der PM6, fasst zusammen: "Mit seiner Viel-
zahl von innovativen Software-Tools verstehen wir Parsytec als optimale
Ergänzung unseres ganzheitlichen, integrierten Qualitätsprozesses. Zur
Produktoptimierung bietet Parsytec hier das attraktivste Produkt am Markt. Nach
dem heutigen Kenntnisstand hat das System die Erwartungen weit übertroffen."
Parsytec AG
Corporate Communications
Dr. Martin Karlowitsch
Auf der Hüls 183
52068 Aachen

Tel.+49 (241) 9696 200
Fax+49 (241) 9696 500
Email: kar@parsytec.de
Internet:www.parsytec.de
GENAU ;,, und dann dies LESEN ..
KZ : schnelle 2 bis 2,2...




Platow 29.07.02
Parsytec - Tradingchance

Der Aktienkurs des Softwareherstellers Parsytec (1,45 Euro; WKN 508 990) hat mittlerweile den tiefsten Stand seit Unternehmensgründung erreicht. Bei

hohen Umsätzen verlor die Aktie allein am Donnerstag über 20%. Wie wir von CEO Falk-Dietrich Kübler im Platow-Gespräch erfahren, habe sich "kurzerhand ein Pensionsfonds dazu entschlossen, vorhandene Positionen aufzulösen". Der Grund für den Verkauf liege laut Kübler nicht in Parsytecs Geschäftsentwicklung oder bevorstehender Negativ-Meldungen.

"Es wird definitiv keine schlechten Unternehmensmitteilungen geben", betont der Vorstandsvorsitzende. Im Gegenteil, die Q2-Zahlen, die Parsytec am 13.8. veröffentlicht, sollen die genannten Ziele nochmals bestätigen. So werde ein Umsatz auf Vorquartalsniveau erwartet, der geplante Break-even für Q4 bleibe weiterhin bestehen. Positiv habe sich zudem die Book-to-bill-Ratio entwickelt, die laut Kübler auf eine spürbare Geschäftserholung hindeute. Auch das Liquiditätspolster i.H.v. gut 11 Mio. Euro biete noch ausreichend Sicherheit. Der CEO glaubt mittelfristig an einen deutlichen Aufschwung und kaufte selbst erst vor kurzem eine größere Anzahl eigener Aktien.

Sollten die Zahlen tatsächlich nicht enttäuschen, bietet das ausgebombte Kursniveau eine interessante Basis für Trader. Der Stopp sollte bei dieser kurzfristigen Spekulation eng bei 1,30 Euro platziert werden.¨


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.