wallstreet:online
42,50EUR | -0,10 EUR | -0,23 %
DAX+0,06 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,59 %

***DSW will France Telecom zu Angebot für Mobilcom zwingen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Düsseldorf, 29. Jul (Reuters) - Die Deutsche
Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) will France
Telecom<FTE.PA> mit einer Klage dazu zwingen, den Aktionären von
MobilCom ein Übernahmeangebot für deren Aktien zu machen.
Die DSW teilte am Montag in Düsseldorf mit, nach den
Vorschriften des Übernahmegesetzes habe bei MobilCom ein
Kontrollwechsel durch France Telecom stattgefunden. Deshalb sei
France Telecom verpflichtet, allen freien Aktionären von
MobilCom ein Übernahmeangebot zu machen. Da France Telecom
dieser Verpflichtung nicht nachgekommen sei und die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nicht
aktiv geworden sei, wolle die DSW nun gerichtlich gegen France
Telecom vorgehen.
France Telecom hält über seine Mobilfunktochter Tochter
Orange<ORA.PA> rund 28,5 Prozent der MobilCom-Anteile. Nach
monatelangem Streit über die Höhe der Investitionen in das
deutsche UMTS-Mobilfunkgeschäft war MobilCom-Chef und Gründer
Gerhard Schmid am 21. Juni vom Aufsichtsrat entlassen worden.
Seither habe France Telecom "de facto" die Kontrolle über
MobilCom, heißt es bei den Aktionärsschützern.
Die Aufsichtsbehörde hat dagegen bis zuletzt "keine
Anhaltspunkte" dafür gesehen, dass France Telecom zwingend ein
Übernahmeangebot abgeben muss. Die Pflicht zur Abgabe einer
Übernahmeofferte an die übrigen Aktionäre greife nur dann, wenn
ein Aktionär die Schwelle von 30 Prozent des Kapitals
überschreite, hatte eine Sprecherin gesagt. Zuvor hatte Schmid
der Behörde ein von ihm in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten
übermittelt, wonach France Telecom alle MobilCom-Aktien für
mindestens 14,50 Euro übernehmen muss, die noch nicht im Besitz
des französischen Unternehmen sind.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.