wallstreet:online
42,30EUR | -0,30 EUR | -0,70 %
DAX+0,33 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,79 % Öl (Brent)+0,44 %

Mögliche OS-Trading-Chancen am 31.07.02 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten morgen,

Die wichtigsten Links:

1. Realtime DAX-Kamera: http://www.daxdaytrader.de. Hier auf Aktuell und dann auf Kamera klicken.
Den Futuredax gibt es hier (soll aber Probleme mit der Aktualisierung geben) http://trading.pmbinc.com/quotes/quotes.asp
Und bei diesem Chart kann man sogar Linien einzeichnen https://tm-teaser.teledata.de/de/matrix/teaser.html

2. Realtime Kurse auf Futures bei Godmode: http://www.godmode-trader.de/
Direkt-Click auf Future, Euro, S&P: http://62.146.24.165/god169b.htm

Live-Charts für den Euro gibt`s hier: http://www.forexdirectory.net/euro.html

3. Live-Charts bei Quote.com:
http://finance.lycos.com/home/livecharts/bare.asp
Für den Nasdaq Future nqm2, Nasadaq index:compx Dow Jones index:indu eingeben. Charts können individuell gestaltet werden z.Bsp. Candles, Zeitintervalle etc.
Hinweis: Der Nasdaq Future ist aber nur bis 15:15 Uhr RT!

Für weitere Informationen zu Quote.com und nützliche Tools http://www.eltee.de sowie http://www.bluejack.debox.de/

4. Für DAB-Kunden (haben (un)begrenzten Zugriff auf Realtimekurse kann man unter http://www.quotetracker.com ein Programm
runterladen, das ständig die Realtimekurse für zuvor eingegebene Aktien aus der Diraba anzapft und für alle Titel die man möchte
Realtimecharts etc. darstellt. Ist ganz nützlich für OS Trading auf Aktien. Das Programm ist leider in Englisch man kann aber unter
http://www.bullchart.de eine deutsche Installationsanleitung nachlesen sowie eine deutsche Hilfe runterladen.

5. Ebenfalls Realtime-Kurse für angemeldete User gibt es bei http://www.finanztreff.de die auch eine Schnittstelle zur Optionsscheinbörse
Stuttgart im Programm haben.

6. Die Realtime-Kurse von Lang&Schwarz kann man mit einem kleinen Programm anzapfen (auch Realtime-Charts möglich), welches
hier zum Download bereitsteht: http://www.move.to/wknscanner

7. Hier gibt es ein Programm das es ermöglicht ein Fenster immer im Vordergrund laufen zu lassen z.Bsp. für Futures, so dass man nicht dauernd clicken muss:
http://download.cnet.com/downloads/0-1461991-100-5382398.htm…

8. Tool für Optionsscheinsuche und Optionsscheinrechner: http://www.onvista.de

9. Optionsscheinkurse:
Citibank http://www.citiwarrants.com/structure/mhp/index.cfm?mrkt=DE&…
Societe Generale http://www.warrants.socgen.com/de/index.htm
HSBC Trinkaus http://www.hsbstrinkaus.de/4_markt_research/kurse/index.htm?…
Dresdner KW http://www.warrants.dresdner.com/german/default.htm
Commerzbank http://www.commerzbank.de/privatk/optionss_deriv/index.cfm
BNP Paribas http://warrants.bnpparibas.com/de/
Goldman Sachs http://www.warrants-gs.de/SID1027759841.0/index.html?page=os…
Merryll Lynch http://www.warrants.ml.com/DE/home.asp
JP Morgan http://www.morganactive.com/morganactivehome.jsp
Sal Oppenheim http://www.oppenheim.de/investment/leistung/derivate/options…
UBS Warburg http://keyinvest.ubswarburg.com/files/de/deu/home.html

Hier laufen die kurse ständig realtime und man kann sie genau kennenlernen:
http://www.vwd.de/warrants/main2.prl?which=/warrants/dmg/ind

Lifekurse (aber so life sind die nun auch wieder nicht) für sehr viele OS gibt es bei http://www.vwd.de

10. Informationen über OS und Tipps für Einsteiger findet man hier: http://www.topwarrants.de

11. Optionscheindepots von einzelnen OS-lern kann man begutachten bei: http://alles-fitt.bei.t-online.de/DAX%2030%20Traiding.htm

12. Aktuelle Markt-Infos findet man hier: http://www.tradewire.de
Chartanalysen für den DAX mit Pivot-Punkten gibt es unter http://www.yamaza.de sind leider kostenpflichtig. Man kann aber für 2 Wochen
einen Testaccount bestellen (gratis). Habe ich mal gemacht meiner ist jetzt ausgelaufen. Also vielleicht kann einer mal die Analyse
herauskopieren und hier hineinposten. Ebenfalls Auswertungen und Signale des DAX gibt es bei http://www.smarttrader.de und
http://www.daxsignal.de sowie http://www.tigertrader.de und bei http://www.financeagent.de/chartcenter/
und bei http://www.derivatecheck.de
Eine Linkseite fürs Trading gibt es bei: http://www.eisenachonline.de/stedtfeld/boerse/boerse.htm
Weitere Chartanalysen nach Anmeldung gibt es hier: http://www.dbs-trade.de und natürlich bei http://www.daytrader-tip.de/indexmain.htm sowie http://www.dbs-trade.de
Elliot-Wave Anhänger werden hier bedient: http://www.elliottWaves.de

13. Chicago Mercantile Exchange (CME): http://www.cme.com/

14. Leider gibt es die Futurestände nicht mehr auf deren Seiten, sondern nur noch bei barchart.com. Anmeldung für den Basisdienst (gratis) hier: http://realtime.barchart.com/free.asp?code=mri
Einmal angemeldet, gelangt man über diesen Link direkt auf die selbstaktualisierende Seite: http://realtime.barchart.com/freecme/cmeappl.asp

15. Eine gute US-Alternative zu Gatrixx/Finanztreff ist nach Anmeldung ebenfalls kostenlos hier zu finden: http://www.freerealtime.com

16. Tagescharts für alle Indices und Aktien gibt`s hier: http://www.mis.dresdner-bank.de/

17.DAX - Indikationen:

http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=203 (alle Indikationen, dürfte aber leicht verzögert sein)

http://www.ls-d.de/start.html (Lang & Schwarz)
http://www.citiwarrants.com/structure/mhp/index.cfm?mrkt=DE&… (Citibank)--> Der Link ist falsch, wer hat richtigen? Hilfe

http://www.db-xm.de/ (Deutsche Bank)

Bei der Deutschen Bank kommt man nach Länderauswahl und Akzeptieren der Bedingungen auf
https://www.xavex.com/X-markets.jsp (weiss nicht ob der Direktlink funktioniert).

18.RT-Charts für Währungen (mit Flagge auswählen): http://www.forexdirectory.net/country.html

19.Börsen-Ticker als Laufband: http://informer2.comdirect.de/de/finanztools/overview/index.…
einfach runterladen und starten

20.Pivot-Punkte auf Dax,Bund,Stoxx http://www.t-t-f.de/services/support.php4
und bei
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (FDAX)
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (DAX)
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (F-NDX)

21.N-TV Videotext.Alles für den schnellen Überblick http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=

22. Hier auf dieser Seite befinden sich ca. 260 Börsenlinks http://www.investorman.com/stoxx/tips.htm da dürfte für jeden was dabei sein.

23. Der Euwax-Scanner von Mathefreak : http://www.mathefreak.makes.it/

24. Dotcomers Zonenchart



25. Put/Call - Ratio:
http://www.fuctar.de/ratio.pl

26. Börsenrelevante Termine:
http://www.derivatecheck.de/termine/ (werden im laufe des Tages aktualisiert)
@Garb ist in Urlaub, deshalb:

Mittwoch, 31.07.2002 Woche 31

• CH KOF-Barometer Juni
• 03:30 - AU Einzelhandelsumsatz Juni
• 04:00 - SG Geldmengenwachstum Juni
• 07:00 - JP Bau neuer Häuser Juni
• 07:45 - CH Kosumentenpreise Juli
• 08:00 - DE Einzelhandelsumsatz Juni
• 08:00 - DE Großhandelsumsatz Juni
• 08:45 - FR Arbeitsmarktdaten Juni
• 08:45 - FR Geschäftsklima-Index 2. Quartal
• 09:00 - IT Verbraucherpreise Juli
• 10:00 - DE GfK-Konsumklimaindikator
• 10:30 - GB CBI Einzelhandelsmonitor Juli
• 10:30 - GB BoE Ratssitzung
• 11:00 - HK Geldmengenwachstum Juni
• 12:00 - EU Inflation Euro-Zone Juli
• 14:30 - US BIP 2. Quartal
• 16:00 - US Chicago Einkaufsmanager-Index Juli
• 20:00 - US Beige Book

12:00 (MEZ)
Luxemburg
EU
Veröffentlichung der Vorabschätzung der Inflation in der Euro-Zone für Juli 2002.

Erwartet wird die offizielle Schätzung der Jahresteuerung bei 1,9 % nach zuvor 1,8 %.
*************************************************************************************************************************************************

14:30 (MEZ) / 8:30 Ortszeit
Washington
Vereinigte Staaten von Amerika
Beschreibung: Erste Veröffentlichung des Bruttoinlandsproduktes (advance Gross Domestic Product, GDP) im zweiten Quartal 2002.

Erwartet wird ein Anstieg um 2,0 bis 2,4 % nach zuvor 6,1 %. Der BIP-Preisdeflator wird mit 1,3 bis 1,5 % nach zuletzt 1,2 % erwartet.
*************************************************************************************************************************************************

16:00 (MEZ) / 9:00 Ortszeit
Chicago
Vereinigte Staaten von Amerika
Veröffentlichung des Chicago Einkaufsmanager-Indices (Chicago PMI) für Juli 2002.

Erwartet wird der Index bei 55,0 bis 56,8 nach zuvor 58,2.
*************************************************************************************************************************************************
20:00 (MEZ) / 14:00 Ortszeit
Washington
Vereinigte Staaten von Amerika
Veröffentlichung des Beige Books.
@all,

könnte mir bitte jemand den Link zur Citi - Bank Dax - Indikation (siehe Punkt 17. in Posting #1) geben?

Danke :)!

Gruss
Goedda
hi Goedda:)

bisher hab ich bei n-tv auf Seite 203 nachgeschaut und oft gestaunt
Hi @all,

weil es im Moment so gut zur Börse paßt
will ich noch anfügen das morgen die
Lottozahlen gegen 18:00(denk ich) kommen.
Die weiß ich nämlich genauso wenig wie
ich die Märkte zur Zeit einschätzen kann...:D:D

Good Trades morgen.

Kann leider erst gegen 17:30 Uhr an den PC

by lister
Moin Gemeinde!
Nachdem mich ein Virus fast 2 Wochen platt gelegt hatte und den Irrsinn nur per TV verfolgen konnte melde mich mal wieder zu Wort; zum täglichen traden komme ich wahrscheinlich nicht, muss den Mist im Büro aufarbeiten
Trotzdem ein bisserl Glaskugel schaun:

steigt der Daxi trotzdem irrsinnigerweise an die 3950- 4000, sind die Putis bereits zurechtgelegt

Allen ein glückliches Händchen
Gruß Bloedi
vielleicht interessierts einen, ein einstiger Börsenstar!!!
Datum: 30.07. 23:13 Nvidia - deftige Gewinn- und Umsatzwarnung


Der Hersteller von Grafik Chips Nvidia präsentiert vorläufig das Quartalsergebnis. Der Umsatz werde im zweiten Quartal zwischen 410 und 430 Millionen Dollar und der Gewinn, eine unerwartete Abschreibung auf überschüssige Lagerbestände eingerechnet, werde pro Aktie auf break even oder darüber liegen.

Analysten erwarteten einen Umsatz von 567 Millionen Dollar bei einem Gewinn je Aktie von 40 cents. NVidia führt die schwache Nachfrage nach PCs auf die deftige Gewinn- und Umsatzwarnung zurück, und fügt hinzu, dass die Abschreibungen auf Lagerbestände "signifikant" sein werden.

Die Aktien, die 7.28 Prozent im Plus bei 16.22 Dollar geschlossen hatten, fallen nachbörslich um über 20 Prozent auf 12.35 Dollar.

© Godmode-Trader.de
hi Bloedi:)

schön, dass du wieder da bist.

ich wollte grad diese Stunden-Version reinstellen - vielleicht hilfts. :D:D:D

#8 :laugh:
Da ich im Dow immer noch einen Rücksetzer auf ca. 7700 erwarte und dann schaun mer mal, mir aber unsicher bin, weil scheinbar alle Geldschleusen geöffnet wurden, gehe ich auf Straddle. Mal sehn, wie sich das entwickelt...
@lilo, Hi
das passt doch wunderbar- Abprall von der oberen Trendlinie
oder!?
@Lilo
is ja ganz nett aber der Dachs rennt eh nur dem DAU hinterher - was hältst du davon?



läßt sich das in deine Fibos fassen?
Guten morgen zusammen :)

wünsche allen einen erfolgreichen Tag!

Gruss
Goedda
Pivot - Punkte FDAX http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 4.079,3
Resist 2 3.989,2
Resist 1 3.938,3

Pivot 3.848,2

Support 1 3.797,3
Support 2 3.707,2
Support 3 3.656,3

Pivot - Punkte DAX http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 4.061,81
Resist 2 3.970,37
Resist 1 3.924,66

Pivot 3.833,22

Support 1 3.787,51
Support 2 3.696,07
Support 3 3.650,36




Pivot - Punkte Nasdaq - Future http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 1.045
Resist 2 1.020
Resist 1 1.001

Pivot 976

Support 1 957
Support 2 932
Support 3 913

Nasdaq 100 - nachbörslich:



Nasdaq 100 - Vorbörslich (erst ab 14:15 MEZ):

Dotcomer`s Zonen aus Thread "Dot-Zonen" im Tradingteam-Forum, 31.07.2001

R3 = 4.061

Grün: 4002 - 3974 (R2 = 3.924)

Grün: 3942 - 3926

R1 = 3.924

Blau: 3902 - 3894

Rosa: 3842 - 3830 (PP = 3.833)

S1 = 3.787

Rosa: 3759 - 3743

S2 = 3.696

S3 = 3.650
@Hop Sing, @Lilo und @seracer,

vielen Dank für Eure Mühen :)

Ich dachte, es gäbe, ähnlich zur DB, eine Citi - Seite, auf der die Indikationen zusammengefasst wären.

Geht wohl nur über die Eingabe einer WKN auf der Warrants - Site (analog zu Hop Sing).

@seracer, wusste nicht dass es diese Zusammenfassung der NTV-Seiten auch gibt!

Gruss
Goedda
Mal schauen, was der DAX heute aus diesen Vorgaben macht.

US - Futures Stände:

--------------------------
F-S&P 20:00 908,25
F-S&P 22:15 905,50 -2,75

F-S&P 07:15 901,75 -3,75

--------------------------
F-NDX 20:00 991,50
F-NDX 22:15 980,50 -11,50

F-NDX 07:15 971,00 -9,50

eigentlich ist gestern genau das Scenario eingetreten, dass ich vorgestern für den Abend prognostiziert habe :rolleyes:

Muss mal nachprüfen, ob ich bei den Amis generell einen Tag zu früh dran bin mit meiner Einschätzung ;)!
Würde erklären, warum ich öfters daneben liege :laugh:

@Bloedmann,

Schön, wieder was von dir zu lesen :)

Gruss
Goedda
Guten Morgen alle

Lufthansa erhöht die Gewinnprognosen (lt n-tv)

und dies:


Dienstag, 30. Juli 2002
"Big Blue" wird noch bigger
IBM kauft PwCC

Der US-amerikanische Computerkonzern IBM übernimmt für 3,5 Mrd. US-Dollar die Beratungssparte der Wirtschaftsprüfungsfirma PricewaterhouseCoopers (PwCC). Das teilte IBM am Abend nach Börsenschluss in den USA mit. Damit hätten sich auch Pläne von PwC für einen Börsengang der Sparte erledigt, so IBM weiter.

Ende 2000 waren entsprechende Übernahmegespräche zwischen PwC und Hewlett-Packard gescheitert. Damals war ein Kaufpreis in Höhe von 18 Mrd. US-Dollar im Gespräch.

Die Übernahme soll in bar und per Aktientausch abgewickelt. IBM werde durch den Kauf von PwCC 30.000 Beschäftigte übernehmen. In seiner Dientleistungs- und Beratungssparte beschäftigt IBM bereits 150.000 Mitarbeiter. Durch die Übernahme von PwCC baut IBM sein Beratungsgeschäft weiter aus, das in den 1990er-Jahren einen stetig wachsenden Anteil zu den Gewinnen von IBM beisteuerte. Erst in den letzten Quartalen verlangsamte sich das Wachstum.

Anfang Mai hatte PwCC angekündigt, sich von der Muttergesellschaft lösen zu wollen und an die Börse zu gehen. Ziel dieser Trennung sollte es sein, mögliche Interessenkonflikten zwischen beratender Tätigkeit und Aufgaben im Bereich der Wirtschaftsprüfung zu vermeiden.
Guten Morgen :)

dbs-trade hat einen "hanging man" entdeckt , und mir ist es schon morgens wieder viel zu heiß..!!:cry:

Deutscher Markt XETRA DAX Allgemeiner Überblick
Der gestrige Handelstag konsolidierte ein wenig den deutlichen Kursanstieg vom Montag, eine Entwicklung die nicht ungewöhnlich ist nach Tagen mit solchen Kursbewegungen. In nahezu allen beobachteten Aktienindizes hielten sich die Reaktionen somit auch in Grenzen und blieben damit im akzeptablen Rahmen, auffallend ist hier lediglich die Bewegung im spanischen IBEX 35, der nahezu den gesamten Montagsgewinn wieder abgegeben hat, sowie der japanische Nikkei 225, dessen aktueller Kursverlust von minus 1,71 Prozent zwar (relativ betrachtet) vergleichbar ist mit den Abschlägen in anderen Indizes, im Bezug auf den Vortagesgewinn jedoch deutlich ausfällt.

Chart IBEX 35 Tageschart

ChartNIKKEI 225 Tageschart

EUROPA
Sehen wir uns zunächst die Europa Indizes an. Hervorheben möchten wir zunächst die Entwicklung im spanischen IBEX 35, der am Montag als einziger Index seine aktuell gültige, Anfang Juli angepaßte obere Trendbegrenzungslinie des gültigen, übergeordneten Abwärtstrends erreicht hatte. Den Bruch bzw. den Sprung über diese Signallinie konnte er im gestrigen Tagesverlauf nicht nachhaltig vollziehen, statt dessen verblieb ein Verlust von 4,85 Prozent und ein Infragestellen der charttechnisch definierten Unterstützungsebene bei etwa 6350 Indexpunkten. Somit setzte sich einmal mehr recht augenscheinlich der noch immer gültige, dominante Abwärtstrend durch.

Chart CAC 40 Tageschart

Chart AEX Tageschart

Chart MIB 30 Tageschart

In allen beobachteten Europaindizes können wir zunächst weiterhin festhalten, daß die aktuell dominante Bewegungsrichtung abwärts ausgerichtet ist, wir befinden uns derzeit lediglich in einer Reaktions- / Korrekturphase, markttechnisch verbessert sich die negative Gesamtverfassung zwar etwas, dennoch können wir von einer grundsätzlichen bzw. weitestgehenden Bestätigung der Situation ausgehen. Das strategische Chance / Risikoverhältnis im Bezug auf mittelfristig ausgerichtete Kaufpositionierungen bleibt somit ebenfalls unverändert ungünstig.

Sollten spekulative Trading Long Positionen in einem der europäischen Aktienindizes vorgelegen haben und sind diese im Zuge der gestrigen Entwicklung nicht ausgestoppt worden, so empfiehlt es sich, Stopp Kurs Absicherungen sehr engmaschig anzupassen.

USA
In den beobachteten US Aktienindizes überwiegen die Plus Zeichen. Lediglich der Dow Jones mußte per Schlußkurs einen leichten Verlust im Vergleich zum Vortag hinnehmen.

Beginnen wir mit den beiden Wachstumswerte Indizes NASDAQ Comp. und NASDAQ 100. Beide Indizes konnten auch am gestrigen Handelstag an ihren positiven Impulsen des Vortages anknüpfen und ihre Korrekturbewegung innerhalb ihres dominanten und charttechnisch gültigen Abwärtstrends fortsetzen. In der Tagesspitze näherten sich beide Indizes recht deutlich an die aktuell gültige obere Begrenzung des laufenden Abwärtstrends an. Diese signaltechnisch bedeutenden Begrenzungen der abwärts gerichteten Trendverläufe liegen per heute in etwa in den Bereichen um 1358 im NASDAQ Comp. und in etwa um 996 im NASDAQ 100.

Chart NASDAQ

Chart NASDAQ 100

Grundsätzlich gilt aber auch für diese beiden Indizes: wie der Chartverlauf zeigt, dominieren noch immer die abwärts ausgerichteten Kursverläufe, die laufende Aufwärtsentwicklung ist bisher charttechnisch als Korrektur / Reaktion zu klassifizieren. Marktechnisch wird diese Entwicklung derzeit weitestgehend bestätigt. Somit bleiben die praktischen Konsequenzen unverändert zu den Aussagen der Vortage / -wochen: strategisch ausgerichtete Neupositionierungen bleiben zurückgestellt, sollten taktisch orientierte Positionierungen bestehen, so sind diese sinnvollerweise mit engen Stopp Kursen abzusichern.

Halten wir grundsätzlich fest: daß Risiko auf ein Ende der Reaktion / Korrektur steigt aus charttechnischer Sicht immer dann deutlich an, wenn diese an ihre definitorischen Grenzen zu stoßen beginnt. Im aktuellen Fall heißt daß, daß die laufende Korrekturbewegung in die unmittelbare Nähe der oberen Trendbegrenzungslinie gelangt ist und damit im Grunde ihr zustehendes Bewegungspotential ausgeschöpft hat ähnlich der Kursentwicklung im spanischen IBEX 35. Somit steigt das Risiko, daß wir in der Reaktion jetzt wieder oben sind. Dies sollte unbedingt berücksichtigt werden, falls Positionen im Hinblick auf die laufende Reaktion bestehen.

Beide beurteilten Standardwerte Indizes (Dow Jones und S&P 500 Index) bildeten im gestrigen Handelsverlauf sogenannte Doji Tagesmuster aus, eine Entwicklung die sehr oft nach Tagen mit einem kräftigen, geradlinigen Kursanstieg bzw. Kursrückgang auftritt. Dieses Tagesmuster signalisiert eine Neuordnung der Angebots- und der Nachfrageseite, somit kommt einem Doji auch eine nicht unbedeutende analytische Funktion zu. An den beiden Tagesextremen (Hoch und Tief des Kursmusters), lassen sich nun Trigger definieren, bei deren Über- oder Unterschreiten eine Orientierung hergeleitet werden kann, welche der beiden Marktseiten im Anschluß an die Neuordnung nun wieder die Oberhand gewinnt. Somit kann ein Doji sowohl impulsumkehrend, als auch impulsbestätigend sein.

Chart Dow Jones

Chart S&P 500

Auf die konkrete Situation in beiden Standardwerte Indizes zugeschnitten bedeutet dies: gelingt es in beiden Indizes im heutigen Handelsverlauf die gestrigen Tageshochs zu überwinden, rechnen wir mit einem Test der aktuellen Widerstandsebenen, welche im Dow Jones in etwa in den Bereichen um 8897 / 8926 zu erwarten sind und im S&P 500 Index in etwa um 926 / 934 liegen. Fallen dagegen die Kurse heute unter die Tiefs von gestern, steigt das Risiko deutlich an, daß wir eine erneute Impulswende erleben und die Aufwärtskorrektur vorerst ihr Ende gefunden hat.

Zur Orientierung: die Extrempunkte der gestrigen Kursmuster liegen wie folgt: Dow Jones bei 8761 (Tageshoch) und 8540 (Tagestief), S&P 500 Index 909 (Tageshoch) und 884 (Tagestief).

Taktisch kurzfristige Beurteilung
Nach deutlicher Kursschwäche zu Handelsbeginn und einer Stabilisierung des Kursverlaufes über den Tag hinweg, konnte sich der DAX zum Handelsende hin wieder erholen und schaffte es bis 20:00 Uhr sogar in den positiven Bereich (Schlußkurs bei 3878 mit einem Tagesplus von 19 Indexpunkten). Die Schlußindikation der Deutschen Bank zum DAX um 22:00 Uhr betrug dagegen nur noch 3852 Indexpunkte, somit blieb vom Kursgewinn nichts mehr übrig.

Ermüdet nun auch hier der Korrekturimpuls? Sehen wir uns das Kursmuster an, besteht durchaus das Risiko, daß wir es hier mit einem sogenannten hanging man" zu tun haben, ein Erschöpfungsmuster, was auf ein Ende einer positiven Reaktion hinweisen könnte. Die statistischen Trefferquoten dieses Kursmusters im Hinblick auf ein Verkaufssignal liegen bei den meisten getesteten Indizes deutlich unter 50 Prozent, so daß wir hier keine Tradingchance sehen, dennoch, bestehende Trading Long Positionen, sofern diese gestern nicht ohnehin bereits wieder mit Profit ausgestoppt wurden, sollten dann heute sehr engmaschig per Stop Kurs abgesichert werden.

Chart DAX Tageschart

Halten wir fest: auch der DAX befindet sich zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin innerhalb eines intakten Abwärtstrends, der sowohl auf Tagesbasis, erst recht auf Wochenbasis über die Markttechnik weitestgehend bestätigt wird. Die Bewegungsdynamik dieses Trendverlaufes ist unverändert hoch. Somit wiesen wir immer wieder darauf hin, daß alle Reaktionen auf der Oberseite auch nur als Reaktionen zu sehen sind, mit allen sich daraus ergebenden Risiken für bestehenden Trading Long Positionen.

Chart DAX Wochenchart

Gehen wir davon aus, daß der Reaktionsimpuls ermüdet. Heißt daß automatisch, daß sich nun der übergeordnete Abwärtstrend wieder fortsetzt? Grundsätzlich gesehen: nein!! Wir halten es derzeit für wahrscheinlicher, daß sich eine weiterführende Stabilisierung innerhalb des dominanten Abwärtstrends durchsetzen wird, zumindest mit Hinblick auf die nächsten Handelstage.

Fazit/praktische Konsequenz
Aus strategischer Sicht bleibt alles beim Alten: keine Positionierungen auf der Kaufseite. Definitionsgemäß haben wir es nur mit einer Korrektur zu tun, von einer nachhaltigen Trendwende kann noch nicht die Rede sein!! Hierzu fehlen uns noch klarere Indikationen. Das heißt in der Konsequenz, daß die aufwärts gerichteten Reaktionen tatsächlich nur unter taktischen Gesichtspunkten zu sehen und zu handeln sind, wobei die auslösenden Indikationen bevorzugt auf der Mustererkennung bzw. der Definition von Triggern basieren müssen.

Das Arbeiten mit Stop Kursen und Kurszielen ist in Phasen wie dieser zwingend!!

Im DAX hatten wir zwei spekulative Trading Long Positionen laufen. Beide Positionen wurden per gestern mit einem Stop Kurs bei 3750 abgesichert, einem Kursniveau, welches per gestern auch tatsächlich getriggert wurde. Damit sind beide Positionen aufgelöst. Für heute beginnen wir den Tag damit neutral. In der heutigen Eröffnung haben wir im DAX keinen Handlungsbedarf, sollte sich zum Handelsende hin eine interessante Situation ergeben, werden wir darauf im Abendkommentar eingehen.

**************************************
falls jmd weiß, wo dieser ominöse "Abendkommentar" zu lesen ist... ich finde den nie!!

allen einen erfolgreichen Tag!!

bitterblue :)
L&S DAX 3833
L&S NM50 557
L&S DJI 8667
L&S NM 582
L&S NASDAQ100 955 :eek:

F-NDX steht aktuell bei 974,00, schlusskurs NDX war 980!

Kann mir einer erklären, wie L&S zu dieser Indikation kommt und ist die in NDX - Calls eingerechnet? ;):D
SPERRFRISTMELDUNG: Freigabe Mittwoch, 31.07.2002, 08:00 Uhr /
Einzelhandelsumsatz im 1. Halbjahr 2002: - 2,7 % zum 1. Halbjahr 2001

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt anhand erster
vorläufiger Ergebnisse von vier großen Bundesländern mitteilt,
setzte der Einzelhandel in Deutschland im ersten Halbjahr 2002
nominal (in jeweiligen Preisen) 2,7 % und real (in konstanten
Preisen) 3,7 % weniger als im ersten Halbjahr 2001 um.
Im Juni 2002 setzte der Einzelhandel nominal 5,3 % und real 5,2 %
weniger als im Juni 2001 um; beide Monate hatten jeweils 25
Verkaufstage. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten wurde
im Vergleich zum Mai 2002 nominal 2,3 % weniger abgesetzt.
Im Juni 2002 wurde im Einzelhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken
und Tabakwaren nominal 6,6 % und real 6,7 % weniger als im Juni
2001 abgesetzt; die Lebensmittelgeschäfte mit einem breiten
Sortiment (Supermärkte, SB-Warenhäuser sowie Verbrauchermärkte)
hatten dabei geringere Umsatzrückgänge (nominal - 6,4 %, real - 6,5
%) als der Facheinzelhandel mit Nahrungsmitteln - dazu gehören u.a.
die Delikatessgeschäfte - (nominal - 8,3 %, real - 8,7 %).
Im Einzelhandel mit Nicht-Nahrungsmitteln - dazu gehört der
Einzelhandel mit Gebrauchs- und Verbrauchsgütern - wurde das
Ergebnis des Vorjahresmonats auch nicht erreicht (nominal - 4,7 %,
real - 4,3 %). Lediglich der Facheinzelhandel mit Textilien,
Bekleidung und Schuhen erzielte nominal mit 0,0 % das gleiche
Umsatzergebnis wie im Juni 2001, aber real 0,4 % weniger. Alle
anderen Branchen blieben nominal und real unter den Ergebnissen des
Vorjahresmonats: Der Versandhandel (nominal - 0,1 %, real - 0,2 %),
der Facheinzelhandel mit kosmetischen, pharmazeutischen und
medizinischen Produkten sowie die Apotheken (nominal - 1,1 %, real
- 0,3 %), der sonstige Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, zu
dem die Waren- und Kaufhäuser gehören (nominal - 6,1 %, real - 6,7
%), der Facheinzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf
(nominal - 8,8 %, real - 9,6 %) und der sonstige Facheinzelhandel
(z.B. Bücher, Zeitschriften, Schmuck, Sportartikel) (nominal - 12,1
%, real - 12,7 %).
Einzelhandelsumsatz 1)
Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in %
Einzelhandel Nominal Real
Juni 2002
Insgesamt 1) - 5,3 - 5,2
Darunter:
Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren - 6,6 - 6,7
davon:
Nicht-Facheinzelhandel - 6,4 - 6,5
Facheinzelhandel - 8,3 - 8,7
Nicht-Nahrungsmittel - 4,7 - 4,3
davon:
Textilien, Bekleidung, Schuhe 0,0 - 0,4
Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf - 8,8 - 9,6
Sonstiger Facheinzelhandel - 12,1 - 12,7
Kosmetische, pharmazeutische und
medizinische Produkte - 1,1 - 0,3
Sonstiger Einzelhandel mit Waren
verschiedener Art - 6,1 - 6,7
Versandhandel - 0,1 - 0,2
Januar bis Juni 2002
Insgesamt 1) - 2,7 - 3,7
Darunter:
Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren - 0,2 - 2,3
davon:
Nicht-Facheinzelhandel - 0,1 - 2,1
Facheinzelhandel - 3,0 - 5,0
Nicht-Nahrungsmittel - 4,4 - 4,5
davon:
Textilien, Bekleidung, Schuhe - 4,5 - 5,4
Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf - 8,3 - 9,2
Sonstiger Facheinzelhandel - 7,1 - 8,1
Kosmetische, pharmazeutische und
medizinische Produkte 2,7 2,7
Sonstiger Einzelhandel mit Waren
verschiedener Art - 5,4 - 6,6
Versandhandel 0,0 - 0,8
1) Einzelhandel ohne Einzelhandel mit KFZ und ohne Tankstellen;
vorläufige Ergebnisse
Einzelhandelsumsatz 1) 2)
In jeweiligen Preisen In Preisen von 1995
Jahr (nominal) (real)
Monat Verände- Verände-
1995 = 100 rung 1995 = 100 rung
Ursprungszahlen
sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in %
2001 Juni 100,1 5,0 95,1 2,5
Juli 101,4 3,3 96,3 0,7
August 102,1 2,7 97,2 0,7
September 100,6 - 0,7 95,6 - 1,8
Oktober 108,0 3,3 102,9 2,0
Novemer 114,4 3,1 109,3 2,0
Dezember 127,5 0,2 122,3 - 0,8
2002 Januar 95,2 - 2,8 90,7 - 4,3
Februar 89,6 - 1,4 85,2 - 2,9
März 105,9 - 2,5 100,5 - 3,8
April 104,6 0,2 99,1 - 0,9
Mai 103,3 - 4,5 98,1 - 4,8
Juni 94,8 - 5,3 90,2 - 5,2
Saison- und kalenderbereinigte Zahlen
sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in %
2001 Juni 106,0 1,0 101,0 0,8
Juli 106,0 0,0 100,9 - 0,1
August 106,0 0,0 101,0 0,1
September 105,4 - 0,5 100,7 - 0,3
Oktober 104,9 - 0,5 100,1 - 0,7
November 107,1 2,1 102,2 2,1
Dezember 105,4 - 1,6 100,3 - 1,8
2002 Januar 103,3 - 2,0 98,1 - 2,2
Februar 103,4 0,1 98,2 0,1
März 104,7 1,3 99,4 1,2
April 102,4 - 2,3 97,1 - 2,3
Mai 103,1 0,7 98,3 1,2
Juni 100,7 - 2,3 96,1 - 2,2
1) Einzelhandel ohne Einzelhandel mit KFZ und ohne Tankstellen. 2)
Vorläufige Ergebnisse; Ergebnisse zum Einzelhandelsumsatz in
tiefer Wirtschaftsgliederung sind im Statistik-Shop des
Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop
verfügbar.
Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm,
Telefon: (0611) 75-2423,
E-Mail: binnenhandel@destatis.de
ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de
Morgen zusammen

Hier die rotzfrische ;) Analyse zum NDX



Der Widerstandasbereich (blau) ist gebrochen wurden und danach durch das Testen bestätigt. D.h. es kann nun weiter hoch gehen. Trotzdem habe ich den Eindruck, daß der NDX zumindest noch mal in diesen Bereich hineinfühlen will, wenn nicht sogar doch noch das Gap schließen.

Dazu einen Chart in groß, ich hoffe nicht zu groß, aber ansonsten erkennt man das nicht so gut :(



Hier erkennt man, daß der NDX nichts weiter bisher gemacht hat, als brav bis zum oberen Ende seines sehr steilen Abwärtstrends zu laufen (ich deutete dies vor einiger Zeit hier an). Auch sieht man, daß bevor es wirklich bullisher werden sollte noch einiges an Wegstrecke zurückzulegen sein wird.

Die Wahrscheinlichkeit aber, daß er nun wieder auf die unter Linie fällt, die ein sehr starke Präsenz hat, dadurch, daß sie so sehr häufig getestet wurde, ist zumindest größer als der Bruch der oberen Linie.

Kurz: sollte sich der NDX nun Richtung Süden aufmachen, ist erste Zielzone der Widerstandsbereich bei 950, und danach Gapclose bis hin zur unteren Linie....

Bricht er die rote Linie nach oben, werden Kurse bis zu 1075(50) je nach Anstiegsgeschwindigkeit möglichl.

Allerding scheint nun auch der Dow etwas konsolidieren zu wollen, er bastelte gestern eine Kerze die einiges an Umkehrkraft zeigt. Zielpunkt des Dows wäre 8300!

Danach wird man weiter sehen.

Der Dax hält sich chartechnisch in mehr oder weniger unergründlichen Bereichen auf.

Da die amerikanischen Anzeichen eher auf bearish stehen, sollte man vorsichtig sein: bricht der NDX die Linie nach oben, schafft der Dow sein hoch von 8762 wieder optimistischer..

Ansonsten good Trades.. evt gleich noch den Dax wenn ich was finde


Hier der hanging man ;), wird er durch eine heute schwarze Candle bestätigt = bearish.

Kurszielzonen sind eingezeichent.
@bitterblue

..hanging man auch bei börse online

 
DAX-Tagesanalyse   Seite 1/2
[ 31.07.02, 07:42 ]
Von  Andreas Büchler


 
Die Gewinnmitnahmen zum gestrigen Handelsbeginn kamen nach dem starken Anstieg vom Montag nicht überraschend. Doch eine neue kurzfristige Unterstützung verhinderte einen stärkeren Rückgang. Für einen weiteren Anstieg muss die 3875er-Marke geknackt werden.


   

Kurzfristige Analyse

Eine Kaufformation im Kerzenchart war es, die am 24. Juli die Zwischenerholung einläutete (Bilanz bisher: plus 18 Prozent intraday, siehe Chart). Eine leicht negatives Kursmuster in den Candlesticks ist es jetzt auch, das Besorgnis auslöst.

Der Index fiel zu Beginn der Börsensitzung am Dienstag zurück, erholte sich bis zum Handelsschluss jedoch wieder bis leicht über das Eröffnungsniveau. Dadurch bildete sich im Kerzenchart eine als "Hanging-man" bekannte Formation. Obwohl kein starkes Verkaufssignal, mahnt dies doch zur Vorsicht.

Denn der Hochpunkt des heutigen Tages lag zugleich am nächsten kurzfristigen Widerstand bei 3875 Punkten. An dieser Stelle hat der Index die Hälfte der Abwärtsbewegung von 4483 (Zwischenhoch vom 5. Juli) auf 3265 (Zwischentief vom 24. Juli) wieder nach oben aufgeholt (50%-Fibonacci-Retracement).

Zudem zeigt der Double-Smoothed-Stochastics-Oszillator bereits einen überkauften Marktzustand an: Ebenfalls ein negatives Signal. Und auch die Trendfolger rücken nicht von ihren (den übergeordneten Abwärtstrend bestätigenden) Verkaufssignalen ab.

Auf der Unterseite existieren zwei leichte Unterstützungen zwischen 3750 und 3700 sowie bei 3580 Zählern. Wird die erste Marke intraday unterschritten, wäre dies bereits ein Warnsignal. Ein Fall unter das zweite Niveau würde das Ende der Zwischenerholung erwarten lassen.

   
Kaufe kleine Pos put long (bei mir ist long =1-3 Tage evt sogar mehr je nach Markt), die ich bei bestimmten Marken erweitern werde
Morgen alle

Die Unternehmensmeldungen für heute sind nicht schlecht. Unilever z.B. erhöht die Prognosen für das Gesamtjahr, Deutsche Post erzielt die Erwartungen etc.

Hoffe, es geht trotz kurzer Konsolidierung weiter bergauf. Obwohl die Charttechniker unter euch was anderes sagen, wie ich hier lesen kann.

Mal schauen, auf jeden Fall wird`s spannend.

Gruß und ein glückliches Händchen

Hannibull
Noch bin ich nicht so richtig bearish, da fehlen noch ein paar weitere Indizien, der hanging man, hat insbesondere da er einen weißen Körper hat, noch nicht wirklich bearishe Tendenzen, aber mit den Amicharts zusammen, könnte es zu diesen kommen..

Aber sollte sich heute evt eine weiße Kerze bilden mit evt sogar Bruch TH von gestern, dann wird das leicht bearishe Szenario ganz schnell bullish.
Das wird aber nur geschehen, wenn der NDX die Linie nach oben bricht.
Eigentlich sind die im DAX ja bescheuert!

Schliesslich habe S&P und NDX leicht im Plus geschlossen, lediglich der DOW gab ein wenig nach!

Meine Marken von Montag sind auch noch nicht ganz erreicht!

Mal schauen...

Gruss
Goedda
@TRJoe

Ich kann dir nur zustimmen! Bin auch nicht so bearish.
Viele sind auf der Lauer und wollen in Put`s investieren (oder aufstocken!)
Mehr als 3900 oder 3950 hat kaum jemand auf seiner Rechnung.
Aber wenn wir ehrlich sind wissen wir das die Ami`s uns die Richtung weisen.
Also auf Dow und Nasdaq achten und dann dementsprechend investieren!
Leider ist es so und wird es wohl noch lange bleiben!

Gruss, Pascald

PS: An den oberen Trendkanal im 60 min. Chart werden wir mindestens noch laufen.
@ sannyasin

Das Gerücht geisterte schon gestern durch die Mdien nud hat was damit zu tun das Osama Bin Laden seinem Sohn wohl die Führung der EL Kaida aufgetragen haben soll
Bin noch im put 681740 drin warte erstmal ab
Laut GS soll der BIP schwächer ausfallen
@ Pascal

Wenn bin ich auch nur bearish in einem größeren bullish sein in einem noch größeren bearish sein...

:laugh:

Auf deutsch: kurzfristig bearish, mittelfristig bullish, und ganz langfristig wieder bearish hahaha

Dax erstaunlich stark..
@all,

mir ist bei den Zonen ein Fehler unterlaufen!

Habe die Pivot - Zahlen nicht oder nur teilweise aktualisiert. Sind noch die gestrigen Werte drin!

Sorry :(

Gruss
Goedda
@kmax

Gefährlich, Verbrauchervertrauen ist gestern auch deutlich schwächer als erwartet ausgefallen. Die Reaktion der Märkte haben wir gesehen!
Pascal
Der markt will zwar hoch aber kurzfristig ist ein rücksetzer möglich ich schau mir das bis mittag an dann werde ich entscheiden ob ich verkaufe
Noch eventl. einen kleinen Rücksetzer im Dax und dann ab nach Norden?
Stehen jedenfalls kurz vor einem Kaufsignal im 5 min + 60 min. Chart!
Oh, Kaufsignal, das hört man gern, vor allem, wenn man Call-Besitzer ist.

Gruß

Hannibull
Dieses Gezappel im DAX ist mir zu Blöd :D

Bin Laden tot oder nicht tot, das ist hier die Frage :laugh:

Abwarten und Kaffee trinken ;)
damit´s nicht so langweilig ist :D
mini-Position short gekauft

Betonung liegt auf "mini" !

nette Grüße
laotzu :)
Bin ab jetze in puts....

BIP in den USA ist mies.

Ab heute Mittag gehts m.E.
mit dem Dax erstmal bergab.
Als Anfänger habe ich mal eine Frage:
Eignet sich das Turbozertifikat 653917 gut zum traden?
Darf ruhig sehr spekulativ sein.

Viele Grüße

Jankat
heute morgen kleines false Break nach unten..?
gefolgt von eben kleines false Brak nach oben..?

das hebt sich auf dann wohl auf

jeden Sommer sehe ich das... viele Breaks die keine sind..
ob das daran liegt das so viele in Urlaub sind?

letzten Sommer haben mich die viel Geld gekostet, bis ich es gemerkt habe und als ich dann Anfang September merkte der Dax läuft wieder runder, .... ihr wißt was dann passierte..

Und nun diesen Sommer pünktlich zu Ferienbegin sind sie schon wieder da. Eine Pos hatte mich das schon gekostet.

Also etwas aufpassen. Normalerweise hätte der Bruch der 3877 ein ziemlich bullishes Signal generiert. Im Moment sieht es aber nach Doppeltop nun aus.

Gehts nun wieder unter TT wird ein bearishes Signal generiert.
bin long seit ca, 9:45 im 681830, dachte die 3847 halten
k bei 3,28 , wenn TT gebrochen wird, fliegt das Ding raus (auch nur Mini-Posi, scheint momentan in zu sein)
Hallo zusammen
hab wenig zeit u. meld mich heute nachmittag wieder.
tendiere zu puts-ewig können die märkte nicht gestützt werden--noch eine melding wie Nvidia und rums.

hi Goedda das sind die letzten zuckungen;(

Hi Bloedi
schoen das es Dir besser geht:)
willkommen zurück

bis später caruso
sollte nun das Tief gebrochen werden ist KZ ca 3770, da es dann nach einer SKS riecht (leider durch den Tagesanfang halt etwas verunstaltet)
wieder ein false Break, ist echt lustig!!
Positiv wäre sicherlich wieder ein Eintritt in den eben gebrochenen Aufwärtstrend des 5 min. Charts!
Soeben erreicht, so schnell ist der Dax!!
Ich habe das Gefühl, dass die Grundstimmung im Board meist bearish ist, alle wollen den Dax nach unten hauen. WArum nur??? Normal ist doch, dass die Entwicklung nach vorne geht.

Gruß

Hannibull
den heute morgen genannten Rücksetzer haben wir vorerst einmal abgeschlossen.
Vom jetzigem Niveau hat ein K-signal im Dax sicherlich bessere Chancen.
Jedoch steht alles noch auf recht wackeligen Füssen!!
wenn ich die allgemeine Wirtschaftslage sehe
bundesweit
landesweit
lokal
die Firmenpleiten
die Stimmung im Einzelhandel
die Stimmund im Immobilienbereich
die Stimmung im KFZ-Bereich
.
.
.
dann kann es nur nach unten gehen
was nichts über den tageschart aussagt

just my o,o2 Euro ;)
... kleine position Put raus, in der Hoffnung, das er nicht schon wieder ein Fehlsignal war...
@hannibull,
bin jetzt bei infineon long!

bayer habe ich leider verpasst.
gruss
franke
Hallo :)

habe ich was verpasst, oder warum ist der DAX im Kaufrausch?

Gruss
Goedda
@Hannibull

wir lagen heute auf einer Längenwelle, da lacht das Callherz, oder??
Gruss, Pascal
ist nur die Frage wo´s hingeht??

habe heute Morgen meinen Dax-Call geschmissen!

neuer einstieg???
Ich kann mich von meinem Put 681782 nicht trennen
bin immer noch der Meinung das der Dax mit den Amis
um16.00 drehen wird gegen Süden
na caruso, gestern hab ich´s gesagt. "Jede Abwärtsbewegung Callen" leider hab ich mich selber nicht getraut. Jedoch glauben momentan zu viele noch der Markt müsse wieder nach unten. Dies bestätigt meine Prognose das es aufwärts geht!
mfg lamusika
@goedda:
Nix verpasst, habe mir schon abgewöhnt nach konkreten Erklärungen zu suchen. Offensichtlich will aber der Markt nicht nach unten. The trend is your friend und der ist nun mal, für diesen Moment zumindest, nach Norden gerichtet.
Hallo :)

Habe meinen WP 681782 gerade auf KK 1,60 verbilligt. :laugh:

Aber wenn`s nicht bald dreht, fliegt er :eek:

Gruss
Asava
Der folgende Artikel ist nicht von mir sondern aus dem Spiegel. Aber man sollte ihn einmal lesen und dann seine Schlüsse daraus ziehen. Für Postings wie sich diese Inflation (und die muss kommen) auf den Aktienmarkt auswirkt wäre ich dankbar:

Auf der Schuldenwelle

Ein Grund, warum den Amerikanern das Geld noch nicht ausgegangen ist, ist der "Refinanzierungsboom": Hypotheken-Zinsen sind auf einem 30-Jahres-Tief, daher ersetzt jeder clevere Eigenheimbesitzer sein altes Darlehen durch ein neues mit günstigeren Konditionen - oft auch mehrmals im Laufe eines Jahres. Die Ersparnis durch niedrigere Zinsen kann sich leicht auf mehrere hundert Dollar pro Monat belaufen.

Profitieren von der Immobilienblase

Zusätzliches Geld können die Eigentümer aus ihrem Haus ziehen, wenn sie bei der Refinanzierung gleichzeitig die Hypothekensumme erhöhen. Die Banken spielen mit, weil der Wert der Häuser im ganzen Land rasant steigt. Insgesamt könnte die Refinanzierung den Verbrauchern dieses Jahr 70 Milliarden Dollar extra in die Taschen spülen, so die Federal Reserve.

Doch auch dieser Trend hat seine Tücken. Denn was passiert, wenn die Immobilienblase platzt? Die stolzen Hausbesitzer säßen plötzlich auf Grundstücken, die die monatlichen Raten nicht mehr wert wären. "Viele würden ihr Haus an die Bank zurückgeben", sagt Lonsky. Verluste realisieren, nennt man das an der Börse.

Die niedrigen Zinsen verführen die Amerikaner auch beim Hauskauf dazu, sich zu übernehmen. "Viele Leute kaufen mehr Haus, als sie sich leisten können", sagt Mike Kidwell von der Schuldenberatung Myvesta. Er warnt: "Wenn ein so großer Teil des Einkommens für die Abzahlung der Hypothek draufgeht, stehen sie ohne Sicherheitsnetz da, wenn ein unerwartetes Problem auftaucht."

Schon jetzt endet die Verschuldung immer häufiger im persönlichen Bankrott. Vergangenes Jahr erklärten sich 1,5 Millionen Amerikaner zahlungsunfähig - ein Rekord. Dieses Jahr werden es voraussichtlich genauso viele sein.

Notausgang Chapter 7

Der persönliche Bankrott ist der Notausgang aus der Schuldenfalle. Unter Chapter 7 des U.S. Bankruptcy Codes kann sich der Zahlungsunfähige dem Zugriff der Banken entziehen. Alle Kreditkartenschulden werden vom Konkursrichter für nichtig erklärt. Pro Jahr verliert die Finanzindustrie dadurch 40 Milliarden Dollar.

Unter dem Druck der Finanzlobby will der Kongress daher im Herbst ein Gesetz beschließen, das die Bankrotterklärung erschwert. Beobachter geben der Vorlage gute Chancen. Verbraucherschützer hingegen kritisieren die vorgeschlagenen Änderungen. Amerikaner sollten auch weiterhin ein Recht auf einen schuldenfreien "Neuanfang" haben, sagen sie.

Den wünscht sich wahrscheinlich auch George W. Bush. Der US-Präsident ist gerade dabei, die Staatsfinanzen komplett zu ruinieren. Nachdem er die Steuern gesenkt und die Militärausgaben deutlich erhöht hat, musste der Kongress im Juni bereits die gesetzliche Obergrenze für die Neuverschuldung anheben. Als nächstes steht nach Befürchtungen von Experten der Krieg gegen Irak an. Wie die Regierung das 80-Milliarden-Dollar-Abenteuer finanzieren will? Natürlich auf Pump. It`s the American way.
andy, was für dich

Uhrzeit: 14:30 (MEZ)
Ort: Washington
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Uhrzeit vor Ort: 08:30
Beschreibung: Erste Veröffentlichung des Bruttoinlandsproduktes (advance Gross Domestic Product, GDP) im zweiten Quartal 2002.

Erwartet wird ein Anstieg um 2,0 bis 2,5 % nach zuvor 6,1 %. Der BIP-Preisdeflator wird mit 1,3 bis 1,5 % nach zuletzt 1,2 % erwartet.

gruss franke
@andy23,

14:30!

steht aber auch in einem der ersten Postings des Tagesthread ;)

Gruss
Goedda
@all

ich bin nur ein stiller leser, aber dennoch sehr interessiert an den diskussionen hier, wo es denn nun hingeht.

wenn ich mir den 15-min Chart vom Dax ansehe, dann finde ich da eine ganz Menge von Gaps und zwar immer zur Eröffnung.
Nun meine Frage an die Profis. Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Gaps geschlossen werden. Denn wenn das
so wäre, dass die Gaps geschlossen werden, dann müsste der DAX noch wieder auf 3600 Punkte herunterkommen.

Wie seht ihr das ?

mfg

pi
BIP kommt um 14.30
Dann wird es gegen Süden gehen meiner Meinung nach
vielen dank für die schnelle antwort :kiss:

@goedda

les das nächste mal genauer bzw geb die rüge an heikobeh weiter er wollts nämlich von mir wissen da er gleich auf nen kaffee kommt

haben unseren 681 830 auch erstmal glatt gestellt 25 % gewinn danke nochmal an die deutsche bank das es nicht über 30 waren :mad:
In 80% der Fälle werden diese Gaps geschlossen aber in 20% nicht.

Ist kein verlässlicher Wert sondern resultiert aus persönlicher Beobachtung von mir und ist nur ein Schätzwert.
@andy23,

mach das :laugh:

Bestell Heiko schöne Grüsse, er macht sich ja immo etwas rar hier, was schade ist :(

Lass Euch den Kaffee scmecken :)

Gruss
Goedda
@kmax

ich bin noch drin, siehe #75

aber meine geduld ist bald zu Ende :mad:

Gruss
Asava
bin auch dick in put´s. das wird schon noch. jetzt müssen
nur die nerven halten :D
An die Puter,

im Moment fallen die US - Futures

F-NDX 974,00
F-S&P 909,75

Mal schauen, wie der DAX reagiert (immo will er nicht so recht)

Viel Glück allen!

Gruss
Goedda
gegen den trend zu puten ist grundsätzlich ja vollkommen bescheuert aber ich glaub einfach nicht dass diese rally langfristig ist.

hoffentlich wird das kein schmerzlicher beweis der regel 9.

:D
Hallo Asava :)

@tom__k,

stimme Dir zu, bestenfalls Puts mit 3 - 6 Monaten Laufzeit und tief im Geld.

Ansonsten nur als Gegenposition zur Gewinnsicherung (von Calls) bzw. um Tagesschwankungen mitzunehmen.

Ist Theorie und nicht einfach umzusetzen, zumal der Trend rechtzeitig erkannt werden muss.

Hätte diesen Anstieg heute eigentlich nicht erwartet (und bin auch jetzt nicht sicher, ob es hält)

Gruss
Goedda
Ausblick DAX KW 31 / 32
von Holger Galuschke, SEB AG

Zum Zeitpunkt der Analyse vom 23. Juli fiel der DAX unter den verbreiterten Abwärtstrendkanal. Der Durchbruch war jedoch noch nicht signifikant. Das technische Umfeld hatte sich wieder deutlich verschlechtert. Die Trendindikatoren bescheinigten dem DAX einen wieder deutlich gestiegenen Überhang an Abwärtspotenzial und –dynamik. Die Overbought/Oversold Indikatoren deuteten immerhin auf ein zunehmendes Überverkauft-Szenario, so dass die Wahrscheinlichkeit einer technischen Aufwärtskorrektur gestiegen war. Somit erwarteten wir eine erfolgreiche Verteidigung der unteren Begrenzung des verbreiterten Abwärtstrendkanals mit einem Korrekturpotenzial bis zur Centerline. Problematisch erschien uns die Verschlechterung des Bildes der Trendindikatoren, was nicht nur einer ausgeprägteren technischen Aufwärtskorrektur entgegenwirken könnte, darüber hinaus war die Wahrscheinlichkeit der Fortsetzung des Abwärtstrends insgesamt gestiegen. In der Folge konnte sich das Überverkauft-Szenario nicht durchsetzen. Der DAX bestätigte den Durchbruch unter den Abwärtstrendkanal. Zunächst sah es danach aus, dass auch die Unterstützung bei 3.539 Punkten nicht gehalten werden konnte. Im weiteren Verlauf setzte jedoch eine Erholung ein, der signifikante Durchbruch konnte abgewendet werden. Eine neue (leichte) Unterstützung bei 3.266 Punkten hatte sich ausgebildet. Zuletzt konnte sich schließlich das Überverkauft-Szenario durchsetzen. So befindet sich der DAX aktuell in einer technischen Aufwärtskorrektur.

Das technische Umfeld hat sich in der Summe noch einmal leicht verschlechtert, zeigt jedoch deutliche Stabilisierungstendenzen. Die Trendindikatoren MACD und Momentum bescheinigen dem DAX einen nochmals leicht gestiegenen Überhang an Abwärtspotenzial und –dynamik. Der MACD war weit in den negativen Bereich gerutscht und wies zwischenzeitlich eine deutliche (negative) Differenz zu seinem Trigger auf. Inzwischen tendiert der MACD jedoch aufwärts, die (negative) Differenz ist fast vollständig abgebaut worden. Somit steht der Indikator kurz vor dem Schnitt seines Triggers nach oben. Das Momentum war ebenfalls weit in den negativen Bereich gelaufen, konnte sich jedoch bereits deutlich verbessern. Der Indikator tendiert im negativen Bereich aufwärts und hat seinen Trigger nach oben geschnitten. Die (positive) Differenz scheint dabei eher noch ausgebaut zu werden. Somit deutet sich der signifikante Abbau des Überhangs an Abwärtspotenzial und -dynamik sehr konkret an. Die Overbought/Oversold Indikatoren RSI und Stochastiks haben ein Ausbruchs-Szenario aus den Überverkauft-Bereichen bestätigt und tendieren in den neutralen Zonen aufwärts. Somit liegt kurzfristig eine intakte Aufwärts-Bewegungsdynamik vor. Ein Überkauft-Szenario wird noch nicht angezeigt. Die Volatilität ist weiter angestiegen und liegt bei 186,35 (161,65) Punkten, was einer statistisch maximalen Tagesrange von 4,80 (4,38) Prozent entspricht.

Auf Sicht der kommenden 5 Handelstage erwarten wir die Fortsetzung der technischen Aufwärtskorrektur. Mit der Ausbildung des neuen Tiefs bei 3.266 Punkten haben wir den Abwärtstrendkanal nach unten parallel verschoben. Das Korrekturpotenzial setzten wir auf die obere Begrenzung des parallelverschobenen Abwärtstrendkanals ("frühere" Centerline) bei derzeit 4.048 Punkten (fallend). Dort dürfte dann allmählich ein Überkauft-Szenario einsetzen. Eine technische Abwärtskorrektur zurück auf die Centerline (3.661 Punkte, fallend) wird wahrscheinlich werden. Bestätigt sich der signifikante Abbau des Überhangs an Abwärtspotenzial und -dynamik könnte die Aufwärtsbewegung anschließend weiter fortgesetzt werden. Ein erneuter Test der oberen Begrenzung des Abwärtstrendkanals wäre in diesem Fall wahrscheinlich.

www.technical-investor.de
@kmax

Ich war mal in ähnlicher Situation. Ordentlich im Put investiert und die Kurse begannen schön zu steigen.Man will sich ja keinen Fehler zugestehen und daher muss der Dax ja wieder fallen!!
Habe damals folgenden Ratschlag erhalten:
Handel nicht was du glaubst, sondern handel was du siehst!!
Habe den Ratschlag angenommen und fahre ganz gut damit.
Ich bin kurzfristiger orientiert und die ersten Verluste sind die geringsten!
Jeder hat einen anderen Anlageansatz und deshalb kann man auch nichts verallgemeinern.
Keiner weiss, wie heute um 20.00 Uhr die Börse schliesst!
Aktuell geben die Kurse ja wieder etwas nach!

Gruss, Pascal
echt ne erstaunliche reaktion. wenn der markt nach oben will
dann ist sämtliche charttechnik fürn a....

jetzt hängt wieder mal alles von den amis ab. wenn die positiv starten dann können wir unsere puts vergraben.

hoffen wir das beste:D
Hi, bin nach längerer Mittagspause rechtzeitig zum BIP wieder hier. So, mal schauen, ob wir Caller (Pascal, Franke) Grund zum Juchzen haben.

Gruß
Hannibull
Habe mir eben mal die letzte Wochenendanalyse von Onischka zu Gemüte geführt.
M.Onischka war sehr negativ für diese Handelswoche.
Die Alternative zu seiner favorisierten Version ist jedoch
100%ig eingetroffen und daher kann es im Dax nun Richtung 4400 laufen!
Die Wochenendanalysen zum Dax haben bei Onischka eine verdammt grosse Trefferquote!
Na hoffentlich bestimmen die das BIP nicht auch durch die Befragung von 500 Volkswirten :laugh:
also ich bin jetzt auch wieder auf der Call-Seite!

hoffen wir mal, das ich nicht falsch liege!

ist doch echt arm, dass alles von den Amis abhängt, oder?
Bloomberg:
14:30 Uhr: US BIP 2. Quartal 1,1% (erwartet: 2,0%; zuletzt: 6,1%)
14:30 Uhr: US BIP-Preisdeflator 2. Quartal 1,2% (erwartet: 1,2%; zuletzt: 1,2%)
wollte es ganz clever machen:
WP 681782 wurde um 14.29 Uhr 1,43 -1,45€ gestellt -
habe stop-buy-limit auf 1,48 gesetzt und wurde um 14.30 Uhr
zu 1,71€ ausgeführt........................

und immer schön llllllllllllllocker bleiben
Noch was:

8:30am 07/31/02 US Q1 GDP REVISED TO 5.0% FROM 6.1%

:laugh:

wenn die das 2.Quartal auch revidieren, marschieren Amis wieder in die Pseudo - Rezession ;):D
@gehtsjetztendlich

Hast du das schon öfter gemacht, scheint mir persönlich sehr gefährlich zu sein...

Wie ich mein Glück kenne, dreht der Markt gleich wieder nach oben...

Gruß Hein Bloed
Jetzt bekommt jeder seine Chance!
Put-Besitzer kommen besser aus dem Schein heraus oder können nachlegen und wer sich über steigende Kurse ohne Call geärgert hat kommt nun ins grübeln, ob er doch noch eine Chance bekommt!!
Alle Klarheiten beseitigt??
@hein bloed:
nein, bin beruflich nicht immer in der Lage so zu traden.
habe heute morgen meinen WP mit SL 1,98€ verloren / KK 1,90
@gehtsjetztendlich

Siehste, das mit dem SL machst du besser als ich...mit dem konsequenten SL-setzen hab ich noch meine Probleme...obwohl es so wichtig ist...Grrr!

Gruß Hein Bloed
@hein bloed:
das mit dem SL ist so ne Sache
habe mein WC mit SL bei 3,13 verloren - stand gestern bei
6,30! - shit happens
so jetzt noch eine schöne negative eröffnung bei den amis
und wir machen einen schöne korrektur nach unten
@all
mit calls wäre ich vorsichtig auch wenn ich etwas verpasst habe,jetzt hat der Dax die 3877 durchstoßen klares Vk-signal
um 16.00 kommt dann der rest.
wie ich sehe gehts ja schneller als ich gedacht habe
gruß caruso----der sich über die vielen optimisten wundert
Mal sehen was die Märkte mit den Zahlen machen
Ein guter Grund für den Dow und Co runter zu gehen
PuuutPutPutPut
na wer sagst denn, jetzt haben wir vodafon auch mit ner feinen bilanzkosmetik :D
@all
der Dax hat sich die letzten 2 tage wie ein angeschossenes Tier bewegt,-dass ist nie gut,irgendwann fällt dieses Tier erschöpft zu Boden
Immoment sieht es gut aus
was sagst du Tom_k wieweit kann es fallen wo ist die Unterstützung für den Dax
SL für WP 681782 bei 2,13€ gesetzt / KK 1,71€
und immer schön llllllllllocker bleiben
da haben wir jetzt meiner meinung nach ein kleines problem.
momentan ist alles so irrational. wenn die 3800 fallen dann sehe ich erst zwischen 3650 und 3700 einen stopp. ich bleibe jetzt drinnen.

habe noch 2000 st. 681782 kk 1,39 :D
Danke:)
wie gepostet, ich bin short
aber pass auf wie ein Schießhund
die Shorts sind mir heute schon einmal ins Minus gelaufen
halleluja, der 681782 fegt jezt weg.

für diese momente lohnt sich der stress:D:D
Danke für die Zahlen Tom_k
Ich bleib auch noch drinn habe eine kleine Position
Liebe Putbesitzer, ich gönne euch euer Glück. Aber ich hoffe mür mich, es ist nicht von Dauer. Ihr könnt` ja rechtzeitig abspringen.

Gruß
Hannibull(ish)
SL für WP 681782 von 2,13 auf 2,36 hochgesetzt
(ich trau dem Put-Frieden nicht)
ich warte jetzt noch die eröffnung bei den amis ab. denke dann gehen wir noch ein stück runter und dann stell ich glatt.

das sollte reichen für heute :D
Hallo doug #17

ich hab heute wenig Zeit, aber hier mal den letzten Abschnitt der Fibos mit weiteren Retracements:



die sitzen gut in der Aufwärtsbewegung.

wenn man jetzt davon ausgeht, dass der DAX seinen höchsten Punkt gemacht hat, dann kann man dort wieder mit "0" anfangen und die Retracement von oben anpassen.

mache ich später.
WP 681782 KK 1,60 (durch Nachkauf), VK 2,41
:laugh: :laugh:

@Goedda, Hannibull
danke!

@pascald
du hast natuerlich recht, war ein ziemlicher Eiertanz, haette leicht boese enden koennen.

:)
Asava
Habe auch glatt gestellt...ich denke, dass der Dax vor 16.00 Uhr anziehen wird...da möchte doch keiner auf dem falschen Fuß erwischt werden...mgl.weise kann man dann wieder schön einsteigen!

Gruß Hein Bloed
Hallo,
wer hat mal eben schnell ein heißes Bull-Zertfikat (DAX 30) auf Lager ? Danke. (Finde so schnell kein nettes)
so, bin auch raus aus 681782. kk 1,39 vk 2,44.

das sind die tage im leben. denke ich werde mich jetzt besaufen. :D
SL bei WP hat mich bei 2,38€ rausgespült / KK 1,71€
(39% für 90 Minuten zittern hat sich gelohnt)
@ tom_k und asava

da kann man nur gratulieren. Glückwunsch. Dann kann`s ja jetzt bergauf gehen. Vielleicht kann ich dann auch bald mal so ne super GEwinnmeldung abgeben.

Gruß
Hannibull
die amis sind ja unglaublich zäh. die kann ja nichts mehr erschüttern. wenn der dow ins positve geht sollten wir ja direkt callen
Gewinn ist Gewinn
bin auch raus
mal sehen, ggf. gehe ich nach 16 Uhr wieder rein
u.U. teurer

1oo% cash
laotzu
Ich glaub den Amis sind die Zahlen Scheissegal, hab so das Gefühl der Markt will mit aller Gewalt nach oben.

Bin mal gespannt was um 16.00 passiert ?
@hannibull

danke dir. das glück des dummen :D

suche gerade einen call. habt ihr vielleicht ein scheinchen zur hand
Bin noch drinn
Warte die 16.00 Zahlen ab
Schätze wird noch weiter runter gehen
Bloomberg:
16:00 Uhr: US Chicago Einkaufsmanager-Index Juli 51,5 (erw.: 55,0, zuletzt 58,2)
so, bin noch mal in nen put rein.

jetzt sollte es ja wirklich gegen süden gehen
uuuuuuuuuuuups - habe noch 300 Stck. vom WP 681782
im Depot gefunden KK 1,90€
man sollte sein Depot doch öfters mal durchforsten - hehe
hallo wieder zurück
ich hoffe die optimisten sind nach den warnungen vor den zahlen aus den calls herausgegangen.

wieso verkauft ihre Eure Puts denn schon:confused:

Chicago its my town, wird heute in usa nicht gesungen

gruß caruso
so habse auch mal verkauft zu WP 2,97
könnte einen abpraller im NDX bei 950 geben
werde wieder neu einsteigen
@ caruso

Gewinn ist Gewinn
und bei der hohen Volatilität war ich halt auf der sicheren Seite
tjheoretisch wäre es genau so schnell hoch gegangen und ich wäre im Minus

und, mal sehen, für den tag, warte ich eher auf long als auf short Einstieg
Augen zu und durch denken wohl die Amis - wenn die so
weitermachen stehen die 22.00 Uhr bei 8700 ?!?

Was muß eigentlich geschehen um die Märkte ins wackeln zu
bringen? Sorry, ich blick da nicht mehr durch
wenigstens die Amis haben das gemacht was ich heute morgen geschildert habe, wieso dieser &$§&%$&$%§ Deutschen vorher noch hochziehen mußten.. aber der Chart war ja auch komisch

NDX hat Unterstützungszone bei 950 erreicht aber der Dow ist noch nicht auf 8300

gibt keine guten Last Minute angebote also doch nicht Urlaub :(
Kann mir mal jemand helfen:

Suche eine Link wo ich die genauen Dax-Stände nach Zeit abrufen kann ?

z.Bsp. Dax - Stand heute um 11.07/ 11.08 Uhr (ca. 3860 Pkt)

und den Zeitpunkt heute nachmittag ca. 14.45 Uhr als er wieder ungefähr dort stand ?


Besten Dank für eure Mühe

Grüsse zofix ;)
#149 wenn greenie sein portemonaie zu macht ,oder es leer ist.
so der abpraller kommt verspätet kuzer zock im call???
ne warte lieber auf neuem put einstieg
@caruso,

denke, dass es in Richtung Mittagspause wieder steigen wird, halte mich da aber raus!

@zofix

11:07 Hoch 3865,xx Tief 3863,xx
11:08 Hoch 3862,xx Tief 3860,xx

14:45 Hoch 3865,xx Tief 3862,xx

FDAX habe ich nicht. Weiss auch nicht, wo man die Daten nachlesen kann (habe meine aus RT - Chart)

Vielleicht an der Euwax anrufen und fragen oder bei der Deutschen Börse

Gruss
Goedda
Goedda
Du wirst es nicht glauben ich hatte einen call in der abfrage aber die weiße kerze im dax ist mir zuvor gekommen
da will man schon mal callen,da sind andere so gierig und ziehen schon vorher hoch :eek:
dann wird halt gleich geputtet
@Goedda

Vielen Dank, reicht mir schon, genau das was ich brauchte !!:) :) :)

P.S.
Super Beiträge, Charts und Infos hier in diesem Thread !!!
Thanks @ all von mir!

Komme leider selten zum posten (Arbeit :() aber am lesen bin ich immer....

Macht weiter so

Grüsse zofix ;)
Kaum geht man in die Küche und ißt ein Rosinenbrötchen, ziehen die Indizes wieder kräftig an...morgen kauf ich mir einen Call, geh dann zum Bäcker und kauf die ganze Rutsche Rosinenbrötchen, zieh mich in die Küche zurück und werde reich! Endlich,...

Gruß Hein Bloed
Heute kommt noch das Beige Book um 20:00 Uhr!

@caruso,

die spinnen total 50 Punkte rauf, 30 Punkte runter, wieder rauf.

Kann gar nicht mitdenken, so schnell wechseln das! Den müsse n tatschächlich Teile des Hirns fehlen :D

@hein..

So geht`s mir, wenn ich ausser Haus gehe. In der Regel steigt der DAx in dieser Zeit!

:laugh:

Gruss
Goedda


ach sieh einer guck, da hat sich aber ein netter Aufwärtstrend im Dax gebildet...

Naja, heißt noch nicht viel, sieht aber stabil aus zumindest das letzte Hoch hätte man erkennen können. Nun besteht natürlich die Gefahr, daß es noch was tiefer rutscht, nicht unbedingt heute aber morgen, um die untere Linie mal wieder anzufühlen, ob sie auch noch da ist.

Das würde zum KZ 8300 vom Dow ca passen...

Naja nun wahrscheinlich etwas Konsolidierung von der Konsolidierung oder.... sooo... äh ???
wollte gerade bei 8605 in put,dow fällt auch 25 p dax zuckt nur kurz :eek: ich glaube ich mach das spiel mit calls mit

Goedda
die werden sich noch alle fürchterlich verbrennen
Greeni pumpt wieder ;):D,

Vielleicht wieder TH um 20:00 Uhr :rolleyes:!

Ziel im DAX immo bei 3800 (vielleicht 3825), aber jetzt ist DAX nicht mehr berechenbar, weil die Umsätze nicht mehr da sind.

Gruss
Goedda
@Goedda
ich mache jetzt auch schluß,ich hab mir geschworen zwischen 17.30+20.00 nicht mehr zu traden der F-dax macht was er will
obwohl ich mit Dir übereinstimme das wir noch die 3825 sehen,danach würde ich aber wieder puts bevorzugen
cu caruso

Wenn das da nun eine Flagge war, dann Gnade uns Gott, dann könnte es heute (einschließlich Nachbörse) noch einmal um fast 200 Pkt runter gehen.

Aber zum Glück passen die Umsätze nicht richtig zu einer Flagge, so daß ich vermute, für heute wars das erstmal, und es bildet sich ein Boden mit Seitwärtsbewegung, zumindest bi 20.oo Uhr

Das Beige Book wird uns doch eigentlich auch nicht wirklich Neues sagen können.
TRJoe,

im Grund nur das, was schon bekannt ist, aber man weiss nie, wie die Amis letztendlich reagieren.

Habe den Eindruck, das man derzeit meint: "es wird schon werden"

Mal schauen...

Gruss
Goedda
bis später nach dem beigebook schaue ich nochmal rein
gruß caruso