DAX-0,41 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-1,08 %

US-Aktien schließen uneinheitlich - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US1667641005 | WKN: 852552 | Symbol: CVX
103,22
18:21:22
TTMzero
-0,25 %
-0,26 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die amerikanischen Aktien haben den Handel heute uneinheitlich beendet. Während die Technologieaktien ein leichtes Plus verzeichnen konnten, verlor der Dow Jones wieder einen Teil seiner gestrigen Gewinne.

Dow Jones: 8.680 (-0,3 Prozent)

Nasdaq: 1.344 (+0,67 Prozent)

Der amerikanische Mobilfunkausrüster Motorola hat heute die bisherigen Prognosen für das dritte und vierte Quartal bestätigt. Den Angaben zufolge soll im dritten Quartal weiterhin ein Gewinn von 5 Cents je Aktie bei einem Umsatz in Höhe von 6,7 Mrd. Dollar anfallen. Im vierten Quartal sollen es dann 14 Cents je Aktie bei einem Erlös von 7,5 Mrd. Dollar sein. Im Gesamtjahr rechnet man dann mit Erlösen in Höhe von 29 Mrd. Dollar bei einem Gewinn von 45 Cents je Aktie.

ChevronTexaco, einer der größten Öl-Konzerne der Welt, meldete heute einen Gewinn von 39 Cents je Aktie für das vergangene Quartal. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Wert noch bei 1,99 Dollar je Aktie. Dieses Ergebnis lag deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Auch beim Umsatz musste das Unternehmen einen Rückschritt verzeichnen. Der Erlös ging von 29,6 auf 25,3 Mrd. Dollar zurück. Nach der Veröffentlichung der Zahlen fiel die Aktie um 4 Prozent auf 71,53 Dollar. Erst in der vergangenen Woche markierte die Aktie ein neues Jahrestief bei 65 Dollar.

Wie eine israelische Zeitung heute berichtete, wird sich der amerikanische Chiphersteller AMD mit 10 Prozent an Saifun, einem israelischen Chiphersteller, beteiligen. Für den Anteil in Höhe von 10 Prozent wird AMD 50 Mio. Dollar in bar bezahlen. Neben der reinen Beteiligung ergibt sich für AMD dadurch auch noch die Möglichkeit, den bestehenden Rechtsstreit mit Saifun beizulegen. Saifun hatte AMD beschuldigt, Patentrechte verletzt zu haben.

Die US-Staatsanwaltschaft fordert nach einem Bericht des Wall Street Journal eine Haftstrafe zwischen sieben und zehn Jahren für Samuel Waksal. Dem ehemaligen CEO der ImClone Systems Inc. wird Insider-Handel vorgeworfen, nachdem er Aktien seines Unternehmens verkaufte, kurz bevor veröffentlicht wurde, dass die Gesundheitsbehörde FDA die Marktzulassung eines neuen Krebsmedikaments ablehnt.

Der Internet-Service Provider EarthLink meldete die Zahlen für das vergangene Quartal. Den Angaben des Unternehmens zufolge konnte der Verlust von 98 Mio. Dollar auf 40 Mio. Dollar gesenkt werden. Exklusive von Abschreibungen lag das Minus sogar nur bei 10 Mio. Dollar. Gleichzeitig konnte das Unternehmen den Umsatz um 10 Prozent auf 335 Mio. Dollar steigern. Damit lag man allerdings unter den eigenen Prognosen von 338-342 Mio. Dollar. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz in Höhe von 1,4 Mrd. Dollar und einem Verlust von 15-22 Cents je Aktie.

Die Autovermietung Budget Car Rental musste gestern den schweren Weg zum Gericht in Delaware gehen um dort Gläubigerschutz zu beantragen. Von Experten war dieser Schritt allerdings schon erwartet worden. Bei einem Aktienkurs von 13 Cents war das Unternehmen gestern noch 5 Mio. Dollar wert. Der Höchstkurs hatte 1998 bei knapp 40 Dollar gelegen. Als Grund für die schlechte Situation gab das Unternehmen die Folgen des Terror-Anschlags vom 11. September, sowie die anhaltende Konjunkturschwäche an. Vorerst soll der Geschäftsbetrieb weiter gehen, hieß es gestern. Zudem seien die internationalen Aktivitäten des Unternehmens nicht betroffen

Wertpapiere des Artikels:
CHEVRONTEX. DL 3
MOTOROLA INC. DL 3
ADVANCED MIC.DEV. DL-,01
EARTHLINK INC. DL-,01


Autor: (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),22:02 30.07.2002



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.