checkAd

Wer JPEGS will muss zahlen ! - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 31.07.02 09:37:35 von
neuester Beitrag 31.07.02 10:07:19 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
31.07.02 09:37:35
Beitrag Nr. 1 ()
FORGENT NETWORKS, FORG:

Hier ein Link zum Spiegel

Titel: "Wer JPEGS will muss zahlen"

http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,205874,00.…

Hört sich immerhin interessant an, da die ein Patent in US in einige in Europa dazu
haben, aber ob die damit durchkommen ?
Ausserdem steigt deren Umsatz evtl. auch so und
deren JPEG Lizenzen sind nur ein Zubrot ?

Videoconferencing soll 2002/2003 boomen und die
gelten als einer der Marktführer, zumindest
laut Artikeln über FORGENT NETWORKS.

Mal sehen, ob alles nur Hype ist.

Hatte den Trhead schon woanders eröffnet, aber vielleicht gibt es hier mehr Diskussionen.

T.
Avatar
31.07.02 09:49:20
Beitrag Nr. 2 ()
da gibts nix zu verdienen ! pcx ist frei UND besser!

Ausserdem: waren JPEGS nicht schon immer Lizenzpflichtig?

cu, odi
Avatar
31.07.02 09:54:33
Beitrag Nr. 3 ()
Hier noch mal ein anderer Link zum Spiegel, der obige geht manchmal nicht, öfter versuchen ...

http://www.spiegel.de/archiv/suche/0,1518,suchcache-PB64-QV9…

Mehr unter:
http://www.google.de/search?hl=en&ie=ISO-8859-1&q=forgent+jp…

http://www.forgent.com/

Meinungen ?
Avatar
31.07.02 09:59:23
Beitrag Nr. 4 ()
Hallo ODI,

"da gibt`s nichts zu verdienen" ....

SONY und eine andere Firma haben schon ca.
über 30 Mio. an Lizenz an Forgent gezahlt,
den Artikeln und Firmen-News nachs.

Ist das nichts ?

Warum klagen die nicht gegen Forgent ? Stattdessen bezahlen
die .... hmmmm

Man wird sehen, das JPEG-Commitee hält Forgents Forderungen für nich haltbar.
SONY scheinbar für haltbar genug, dass die zahlen. Mal sehen wer noch dazu kommt.

T.
Avatar
31.07.02 10:07:19
Beitrag Nr. 5 ()
@ ODI:

Nein, JPEG war nicht lizenzpflichtig,
JPEG ist ein "Open Standard" ... wird es auch für uns Normalbürger bleiben ... allerdings
nicht für Gerätehersteller usw., die sollen nach Forgent jetzt zahlen.

Forgent will nun Lizenzgebühren von allen,
die JPEG in Kameras, Scannern, sonstiger Hardware, etc.
verwenden. Die wollen die Gebühren scheinbar "rückwirkend" und in die Zukunft gerichtet ...
also die letzten 16 Jahre und die nächsten 4 Jahre einfordern.

Bin mal gespannt ...

T.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Wer JPEGS will muss zahlen !