Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,14 % EUR/USD-0,14 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

CDU und SPD fahren den Karren gleicermaßen in den Dreck.... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich glaube mittlerweile, daß Du uns absichtlich verarschst.
Wohin schwarzgelb führt, haben wir ja gesehen, als sie 98 alles an die Wand gefahren hatten.
Wohin Schwarz-Gelb fürht sieht man deutlich an Baden-Württemberg: 4,9% Arbeitslosenquote!


Wohin Rot-Grün führt sieht man an NRW und Niedersachsen: ~ 10% Arbeitslosenquote!


Reicht das nicht???? Ich hab noch mehr Fakten
Faken 98: 4,8 Millionen Arbeitslose, Fast-Staatsbankrott, Reformstau aller Orten, und und und...
... und die F.D.P. will immer im Karren sitzen,
aber nie den Dreck wegschaufeln..:D:D


wie sang Walter Scheel so schön:

Hoch auf dem gelben Wagen..
Und das in einen Wirtschaftsaufschwungszyklus. Man euere Durchhalteparolen der CDU sind lächerlich. Wenn du fakten willst dann löchere ich dich zu bist du dich nicht mehr vor deinem stein herbvorkrichen tust.

CSU = LÜGNER

12 JAHRE KOHL = STAATSBANKROTT in einen Wirtschaftsazufschwungzyklus.

CSU SIND SONDERSCHÜLER ODER WAS !!!!

ES NERVT LANGSAM HIER
Fakten:


1998 Arbeitslosenzahl 3,89 Millionen

2002 Arbeitslosenzahl 4,05 Millionen


Staatsverschuldung 1998 1,8% vom BIP

Staatsverschuldung 2002 2,7% vom BIP


Fakten


Lies es nach bei der Bundesanstalt für Arbeit, die zudem die Statistik für 2002 etwas "bereinigt" haben und beim Bundesamt für Statistik!!! Besser noch bei einer unabhängigen Stelle!!! Seit 1998 hat sich viel getan. :D


Thierri
sorry.. aber die Sozis stehen zur Zeit doch nur für eine zunehmende Regulierung und Bürokratisierung....

Und das ist nun wirklich nicht förderlich...
Oh man du bist echt ne Lachnummer hier. Es nervt gewaltig deine inkompetenz. Bist du überhaupt zur Schule gegeangen ?.
Wirtschaft und Sozialkunde waren nicht deine stärksten Fächer hääää ?

Du lachnummer. Bist du der Clwon der FDP / CDU ?oder was ?
Am Ende der Kohl-Regierung war von einer Boomphase nicht viel zu sehen. 96/97 gab es eine Rezession und 98 eine leichte Besserung.
meinte user therri der hier die foren mit seiner waghl fdp propaganda zu müllt
..sehr amüsant fand ich eine Diskussion im ZDF irgendwann letzte Woche...

Als es zum Schluss um die Bonusfliegerei ging..

Markwort zum Münti: "..im hessischen Spendenskandal wedelten Sie doch selber mit allen möglichen Dokumenten und wenn Ihnen das passiert erstatten Sie Anzeige.."

Da schaute Münti dann ein wenig bedeppert vor sich hin und wusste einen Moment lang nicht so recht was er darauf antworten sollte.. Zum Glück ergriff dann jemand anders das Wort.. sonst wäre das noch peinlicher geworden... ;)

Meiner Meinung nach spiegelt das den Charakter der meisten Sozis wider...
Gott sei Dank haben die FDP keinen, der den Karren in den Dreck fährt..

Die haben ja nicht mal einen, der lenken geschweige denn denken kann.

Weiter so, Thierri!

Deutschland wartet auf dich und deine "Fakten" *lol*
Deshalb gibt es statt der FDP nur die Schill-Partei als möglichen Koalitionsparnter für die CDU/CSU

Hier vereinigt sich die bürgerliche Mitte, zwar etwas konservativ aber ehrlich und rechtstreu !!
..könnt Ihr Euch denn nicht ein wenig gewählter ausdrücken?


Zitat: "Inkompetenz kann man nur bedingt durch Lautstärke ausgleichen..."
Luder...Das sind belegbare Fakten!

Ist mir klar, daß das gegen Deine Gesinnung spricht, aber es sind nun mal unumstößliche Tatsachen!!!


Sorry, jetzt geh wieder fi****!!!
@coix...Frag mich ohnehin, wie man hier "brüllen" kann. Hast Du eine entsprechende Ausrüstung für Deinen PC???

:confused:
unter Schröder ist die Arbeitslosigkeit in der Boomphase gefallen, in der Abschwungphase gestiegen.

nix Sensationelles, sollte man meinen. kriegt auch ne Wirtschaftsministerin Lieschen Müller auf die Reihe.

Lieschen Müller ja, aber nicht die Inkompetenz-Teams Kohls und der Spass-tiker. in der Boomphase der 90er stieg die Arbeitslosigkeit. obwohl man im grossen Stil durch ABM-Massnahmen kaschieren wollte.
wer in ner Boomphase einen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verantworten hat, hat sich arbeitsmarktpolitisch disqualifiziert !!

früher war die FDP ne anerkannte Wirtschaftspartei. heute ne abgewirtschaftete Klitsche der Zahnärzte, Apotheker und Immobilienmakler - verkauft inkompetenten Dummlall als Spass.
@Thierri

Im Web ist damit beispielsweise eine durchgängige Großschreibung oder das setzen von zu vielen Ausrufezeichen, etc. gemeint...

Nachzulesen in den meisten Netiquetten der Foren....


;)
Deshalb auch die nachfolgenden Zahlen:


Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?
Während des Wahlkampfes stellt FAZ.NET jede Woche neu die „Sonntagsfrage“. Für welche Partei würden Sie gegenwärtig stimmen? Die Ergebnisse dieser - nicht repräsentativen - Umfrage wollen wir Woche für Woche vergleichen, um zu schauen, wie sich das Meinungsbild bei den FAZ.NET-Nutzern verändert. Die Ergebnisse der Vorwochen erreichen Sie über den unten stehenden Link.
(Ihre Stimme wurde gezählt.)


SPD: 1979 Stimmen

13.97%

CDU/CSU: 5687 Stimmen

40.15%

Grüne: 989 Stimmen

6.98%

FDP: 2156 Stimmen

15.22%

PDS: 443 Stimmen

3.12%

Andere: 2619 Stimmen

18.49%

Keine: 290 Stimmen

2.04%

Insgesamt wurden 14163 Stimmen abgegeben.
Und hier die Umfrage aus der Welt:


Union: 50,6%

FDP: 19,5%

SPD: 8,8%

PDS: 2,3

Grüne: 2,3%


Also wenn es nach den Zahlen ginge.....


http://www.welt.de/forum/umfrage/index.htx
@derschwarzeRitter

Das mag ja alles sein... aber Schröder wird die Wirtschaft nicht wieder nach oben bekommen... dazu müssten die mal richtig die Ärmel hochkrempeln und die Reformpläne nicht immer anfassen, als wären das rohe Eier!

Wenn ein Unternehmen so wirtschaften würde wie der Staat und die gleichen Rahmenbedingungen hätte, dann wäre der Staat längst konkurs...
..sorry ..habe mich verschrieben.... das Unternehmen natürlich.. der Staat isses ja auch schon fast... ;)
Hi Caiox,

Der Staat ist schon lange Konkurs.

Als privatmann würdest du keine müde Mark , eh Euro natürlich, von der Bank bekommen, bei vergleichbaren sicherheiten!!!

Aber hauptsache die politiker fliegen weiterhin schön um die welt und amüsieren sich z.bsp. in Thailand
.....zur Ergänzung auch ne Umfrage aus dem LKH Bonn (Psychiatrie mit hohem Anteil Patienten mit Reaalitätsverlust) :

CDU : 15%

FDP : 85% :laugh::laugh::laugh:

keine Stimmen für übrige Parteien

@Capt.Janeway

an sich würde ich das mit der Bonusmeilenfliegeri nich so schlimm finden... wenn es nicht ein Hinweis auf Verhalten im Umgang mit Geldern aus der Staatskasse wäre.. ..d.h. man kann davon ausgehen, dass es bei anderen Ausgaben genauso ist... so nach dem Motto: "...ok.. dann halt mal 200.000 mehr.. macht ja jetzt auch nix mehr aus.."

Die Einzelfälle sind sicher nicht so schlimm... aber eben diese summieren sich eben auch.. und dann ist es eben nicht mehr so wenig....

Hier zeigt sich das Innere der Persönlichkeiten.... ...nach u.a. diesem beurteile beispielsweise ich, ob ich jemanden vertraue oder nicht..

Aber das scheinen die Damen und Herren nicht zu kapieren.. ;)
..irgendwie scheinen mir die Leute der einzelnen Lager bei diesem Wahlkampf verbohrter zu sein.. oder täusche ich mich?

;)
@caiox,

Hier zeigt sich das Innere der Persönlichkeiten.... ...nach u.a. diesem beurteile beispielsweise ich, ob ich jemanden vertraue oder nicht..

Friderichs, Lambsdorff, Bangemann - no comment

die Hüter der jüdischen Vermächtnisse - no comment

der Fisch stinkt vom Kopf her
@derschwarzeRitter

ich schrieb "u.a." ...aber es ist eben auch ein Faktor... ..und wenn sie nicht mal das auf die Reihe bekommen... dann gute Nacht..

;)
@26 trinchen,
neh, war Walter nicht, meinst die WalterSparbier??

Die Farbe Gelb ist positiv besetzt,
sagen immer die Phsychos,

Gelb steht für Kreativität, Freiheit, Schöpferisches, usw.

negative Geister denken bei Gelb (Schwarz)
an Gefahr..:D.:D

- Hornissen
- Hunnen, Tataren, Chinesen (Killer, gelbe Schlitzer)
- gelbe Ampeln
- verseuchtes Eigelb
- Borussia Dortmund

nur einfache Beispiele.;)
Tolle Partei!

Und hier wieder mal das neueste aus dem guidomobil:

Einfach lächerlich dieser Haufen realitätsfremder sog. "Politiker".

Tag 22: 10.8.2002
Station 1: Bergedorf

In Bergedorf angekommen empfangen uns zahlreiche Bergedorfer Bürger. Unser zukünftiger Kanzler Guido Westerwelle wird mit Blumen und Pralinen empfangen. Ursprünglich hatte Guido nur einen Rundgang über den Markt geplant, um mit den Händlern vor Ort Gespräche zu führen. Aufgrund der Bitte einiger Bürger hält er jedoch zuvor eine Rede. Nach dem Marktbummel bekommt Guido dann vom Bundestagskandidaten Raoul Oliver Klassen ein Pfund Blaubeeren mit auf die Reise.

Station 2: Hamburg

In Hamburg fahren wir auf dem Gerhard-Hauptmann-Platz, wo uns Hunderte von Bürgern jeden Alters empfangen. Guido steht ihren Fragen Rede und Antwort. Dann bekommen wir von einigen Jungen Liberalen (JuLis) Matjes-Brötchen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch ebenso gut schmecken. Praktikant Phillip schafft außerdem einen Eintrag in unser Tagebuch, da ihm bei jedem unserer letzten Stops ein Vogel auf das T-Shirt gemacht hat. Das schafft nicht jeder!

Station 3: Hannover

Um 16 Uhr kommen wir in Hannover am Maschsee an. Voll Begeisterung begrüßen uns die anwesenden Hannoveraner. Anlässlich des Maschseefestes gibt es eine Regatta des Deutschen Ruderclubs. Guido nimmt an einem Wettrennen teil. Unser Bundestagskandidat Patrick Döring macht bei der Regatta mit und erklärt ganz außer Atem: „Seid Guido Westerwelle Parteivorsitzender ist, macht Wahlkampf erst so richtig Spaß.“ Später gibt er eine Runde Bier aus und stößt mit uns auf seinen Wahlkreis Hannover und auf den Rudererfolg an.

Station 4: Fete bei Günter

Abends sind wir bei Günter Rexrodt eingeladen. In Lohne treffen wir uns auf einem Landhaus, wo es Spanferkel und ein verdientes Feierabendbier gibt. Ute, eine sehr gute Freundin von Guido, empfängt uns und stellt uns zusammen mit Günter den Gästen vor. Ein junger Mann, Olaf Witzmann aus Hannover, ist gekommen, um Guido auf die Probleme seiner jungen Firma anzusprechen:

„Andauernd muss ich eine Umsatzsteuervoranmeldung machen. Dabei setzt meine Firma gar nicht soviel um. Ich bin es leid, unter dem Diktat der Bürokratie zu leiden. Unter 500.000 Euro Umsatz keine Umsatzsteuervoranmeldung mehr! Solche Forderungen sind nur mit der FDP zu verwirklichen."

Dann kommen noch Janus Dugan und sein Sohn Leonhard vorbei um Guido zu sehen. Beide haben Guido im Urlaub kennen gelernt und freuen sich auf ihn. Leonhard ist ganz begeistert von unserer Zuckerwatte und freut sich über die Frisbee. Noch ein Schwätzchen und schon ist auch dieser Tag wieder vorbei.
------------------------------------------------------------------------
Tag 21: 9.8.2002
Station 1

Inge vom DeckhausHeute fahren wir zu einem Termin in den historischen Hafen Berlins. Am Mäkischen Ufer betreten wir das „Deckhaus“. Dabei handelt es sich um ein Restaurant, dass in und auf einem 50 Jahre alten Heckradschlepper untergebracht ist. Die Inhaberin Inge Knötzsch freut sich, dass Guido heute gerade auf ihrem Schiff ein Interview geben wird. Inge, die auf ihrem Schlepper unter anderem Matjes mit Kartoffelsalat und andere Mahlzeiten anbietet, kommt schnell ins Schwärmen, wenn sie nach Guido gefragt wird:

„Jut find ich den. Der is nett. Einer von den jungen Politikern – die Zukunft hängt von den Jungen ab. Er hat sehr gesunde Ansichten. Seine Pläne gefallen mir sehr gut.“

Guido macht sich dann auch daran, im Gespräch mit dem Journalisten die seine Pläne für die Zukunft Deutschlands zu erläutern. Er erklärt, dass gerade Familien und sozial schwache Personen von dem Vorhaben der FDP, einen steuerlichen Freibetrag pro Kopf von Euro 7500,- einzuführen. Bei einer vierköpfigen Familie wären das Euro 30.000,-. „Das ist das Sozialste, was bisher vorgeschlagen worden ist. Und wirtschaftlich vernünftig ist es auch.“

Kurz darauf wird Guido nach seinen Träumen gefragt: „Das Durchsegeln des Mittelmeers oder das Durchreisen eines Kontinents - eben Träume, die bei Männern über 40 gelegentlich durchblitzen.“. Vielleicht nimmt er ja das Guidomobil mit bei der Durchquerung des Kontinents.....

Dann beißt Guido noch in eines der leckeren Salami-Brötchen und steckt sich anschließend zwei von den Gummibärchen in den Mund, die er so gerne isst.

Station 2

In Anschluss an das Interview geht es auf in Richtung Hamburg. Um 18:30 Uhr nimmt Guido hier an einem Abendessen mit Vertretern der Wirtschaft und kleinen und mittelständischen Unternehmern teil. Sechzig Gäste sind geladen, in der Alten Schlosserei der Norddeutschen Affinerie an Guido Fragen zu stellen. Wichtige Themen sind die Lage der Wirtschaft und die Belastungen vor allem der kleinen und mittelständischen Unternehmen, die die Einstellung neuer Arbeitskräfte nachhaltig verhindern.

Dr. Marnette überreicht Guido schließlich einen Füllfederhalter aus Kupfer als Gastgeschenk. „Es wäre schön, wenn Sie damit den Koalitionsvertrag – mit wem auch immer - unterschreiben.“, so Marnette.

http://www.guidomobil.de/
Am besten gefällt mir der mit der UST-Voranmeldung. Zu blöd, ein Buchhaltungsprogramm zu bedienen und anschliessend den Ausdruck in einen Briefumschlag zu stecken, aber dumme Sprüche machen:laugh:
Vorschlag aus dem Stoiber-Späth Plan

Wir werden die Liquidität der kleinen und mittleren Unternehmen durch eine
Ausweitung der Ist-Besteuerung in der Umsatzsteuer auf Unternehmen bis zu 2,5
Millionen € Umsatz pro Jahr verbessern. Unternehmensgründer in Ostdeutschland
sollen die ersten Steuererklärungen für Ertragssteuern erst nach
zwei Jahren abgeben müssen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.