DAX+0,14 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,89 % Öl (Brent)+0,54 %

Update: NEMAX50 +2,2%, P&T -26%, IBS -25%, InfoGenie +56% - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005102008 | WKN: 510200 | Symbol: BSL
51,40
17:36:21
Xetra
+1,58 %
+0,80 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Neue Markt bleibt nach einem festen Start der US-Leitbörsen auf Wachstumskurs. Der NEMAX50 gewinnt 2,2 Prozent auf 506 Punkte, der NEMAX All Share verzeichnet gleichfalls ein Plus von 2,2 Prozent auf 549 Zähler.

An der Spitze des Index hat sich im Laufe des Mittags nichts geändert. Es befinden sich dort immer noch die Papiere von InfoGenie mit einem Plus von 56 Prozent. Auch Dr.Hönle, Swing! und CDV stehen mit deutlichen Aufschlägen da. Die rote Laterne des Index hält neben IBS, mit einem Minus von 25 Prozent, P&T Technology, welche 26 Prozent abgeben.

Das Technologieunternehmen IBS musste die Prognosen für das aktuelle Geschäftsjahr nach unten korrigieren. Das Management rechnet jetzt statt der ursprünglich geplanten 30 Prozent Umsatzwachstum nur noch mit einer Steigerung von ca. 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weiter wird für 2002 ein EBIT von ca. -6 Mio. Euro erwartet. 2003 soll es allerdings wieder ein ausgeglichenen Ergebnis geben. Zudem wurden die vorläufigen Zahlen für das vergangene erste Halbjahr veröffentlicht. Erzielt wurde ein Umsatz von rund 14 Mio. Euro, ein geringes Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Wie P&T Technology bekannt gab, wurde im ersten Halbjahr 2002 ein Konzernumsatz von 46,1 Mio. Euro erwirtschaftet und damit 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Das EBIT betrug -2,5 Mio. Euro, das Konzernergebnis -1,4 Mio. Euro nach 0,9 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2001. Dies entspricht einem EPS-Ergebnis von -0,125 Euro. Das Unternehmen prognostiziert nun für das Gesamtjahr einen Umsatz von 320 Mio. Euro nach zuvor erwarteten 400 Mio. Euro und reduziert das Ergebnisplanung für das EBIT von 23 Mio. Euro auf 11 Mio. Euro.

Der SAP-Komplettdienstleister itelligence AG meldete, dass er nach -0,8 Mio. Euro im Vorjahr für das erste Halbjahr 2002 ein positives Ergebnis vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen (EBITDA) von 2,7 Mio. Euro ausweisen konnte. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg von -4,6 Mio. Euro im Vorjahr auf 0,5 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr rechnet die Gesellschaft nur noch mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau, bestätigt jedoch die Ergebnisprognosen, die ein positives EBIT und eine EBITDA-Marge von rund 5 Prozent vorsehen.

Positive Zahlen gab es von Basler. Das Unternehmen hat im im zweiten Quartal 2002 das beste Ergebnis seit sechs Quartalen erzielt und einen Umsatz von 8,1 Mio. Euro erwirtschaftet hat, was gegenüber dem Vorquartal ein Plus von 131 Prozent und gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 7 Prozent bedeutet. Der Halbjahresumsatz betrug 11,5 Mio. Euro und lag damit 21 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Tomorrow Focus meldete ebenfalls die Zahlen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden Gesamterträge in Höhe von 17,5 Mio. Euro erzielt, davon ein Umsatz von 14,5 Mio. Euro. Die Erträge stiegen damit gegenüber dem Vorjahreswert um 6 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 55 Prozent von -22,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf -10,2 Mio. Euro. Der Konzernjahresfehlbetrag belief sich auf -6,7 Mio. Euro nach -18,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die liquiden Mittel lagen zum 30. Juni 2002 bei 35,5 Mio. Euro. Das Unternehmen geht davon aus, im Gesamtjahr 2003 ein positives Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen zu erzielen. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit Gesamterträgen in Höhe von rund 40 Mio. Euro und einem operativen Ergebnis von rund -15 Mio. Euro.

Wertpapiere des Artikels:
BASLER AG O.N.
DR. HOENLE AG O.N.
INFOGENIE AG
ENERGIEKONTOR O.N.
SWING ENTERT.MEDIA AG
CDV SOFTWARE O.N.
TOMORROW FOCUS AG
P+T TECHNOLOGY AG
ITELLIGENCE AG O.N.


Autor: (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),16:13 21.08.2002



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.