DAX+0,16 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

POET der 100% Kandidat!!!! Kostensenkung läuft weiter - 500 Beiträge pro Seite


Neuigkeiten zur POET HLDGS INC. A Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DGAP-Ad hoc: POET Holdings Inc. <POXA> deutsch

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensenkungen

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensekungen durch Umstrukturierung des Vertriebs im amerikanischen Markt Poet Holdings, Inc. plant, den Vertrieb in Nordamerika innerhalb der nächsten 60 Tage auf Partner umzustellen. Mit dieser Massnahme will die Gesellschaft in deutlichem Umfang Kosten reduzieren und künftig positiven Cash Flow aus diesem Markt generieren. Die amerikanische Niederlassung Poet Software Corporation wird im Rahmen dieser Umstrukturierung geschlossen. Die Vorstände Dirk Bartels (President und CEO) und Jerry Wong (Executive VP North America) werden das Unternehmen zum 30. September verlassen. Herr Bartels wird dem Unternehmen weiterhin als Berater zur Verfügung stehen. Poet wird seine Kunden in Nordamerika in Zukunft über Vertriebspartner und aus der europäischen Zentrale heraus betreuen. Dieses Vertriebsmodell hat Poet bereits in Japan erfolgreich eingeführt. Das Board of Directors hat Jochen Witte, den Mitgründer und bisherigen CFO des Unternehmens, mit sofortiger Wirkung zum CEO und Board Member berufen. Seine Aufgaben als CFO übernimmt Ludwig Lutter, seit fünf Jahren Mitarbeiter des Unternehmens und bisher kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer der deutschen Niederlassung. Robert Helgerth übernimmt als Senior Vice President die weltweite Verantwortung für den Geschäftsbereich eSupplier Solutions. Herr Helgerth ist seit November 1999 bei Poet und leitete bis dato das eSupplier Solutions-Europageschäft. Den Vorsitz des Board of Directors übernimmt Dr. Herbert May. Das Unternehmen sieht sich aufgrund seiner deutlich reduzierten Kostenstruktur, der wachsenden und international renommierten Kundenbasis und der hochwertigen Produkte in den Segmenten Katalogmanagement und Datenbankkomponenten ausgezeichnet positioniert, um aus der schwierigen Konjunkturlage gestärkt hervorzugehen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.09.2002

--------------------------------------------------------------------------------

WKN: 928040; ISIN: US7304471094; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Stuttgart

Autor: import DGAP.DE (© DGAP),07:48 06.09.2002
Jo, sehe ich auch so - Klarer 100%er. Man kann hierbei 100% seines Einsatzes verspielen: 100%ig.:laugh:
Jetzt - ausgerechnet jetzt - wenn die Karre kurz davor ist, an die Wand zu klatschen, planen die Kosteneinsparungen. Warum ist denen das nicht schon vorher eingefallen.
Da wollen wohl eher noch ein paar Leute ihre Depots ausfegen und günstig Kasse machen.
Es finden sich doch immer wieder Dumme, die den Pennystock Ad-Hocs unlimitiert auf dem Leim gehen.
Vor zwei Jahren wurde jede noch so schwachsinnige ad-hoc im Board gefeiert und mit zweistelligem Kursplus gefeiert. Heute ist es umgekehrt. Vielleicht ein gutes Zeichen, das die Kurse bald wieder steigen.

Gruß von DS9
Aktuell auf ATL bei 0,5€. - und das nach heutiger AD-HOC!!!

Haben Marktkap. von 5Mill.€., aber CASH Ende Juli von 17Mill.$!!!!!!!

Es soll jetzt ein Großer am Ball sein, die Übernahme auf diesem Niveau macht Sinn!

"Per 30. Juni 2002 beliefen sich die liquiden Mittel auf ca. 17 Millionen US-$."

Wer nimmt das nicht gerne mit, vorallem wo aufgrund der angelaufenen Restrukturierung bereits nächstes Jahr positiver Cash-Flow zu erwarten ist.

Die neue Führung dürfte einiges erreichen!

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensekungen durch Umstrukturierung des Vertriebs im amerikanischen Markt Poet Holdings, Inc. plant, den Vertrieb in Nordamerika innerhalb der nächsten 60 Tage auf Partner umzustellen. Mit dieser Massnahme will die Gesellschaft in deutlichem Umfang Kosten reduzieren und künftig positiven Cash Flow aus diesem Markt generieren. Die amerikanische Niederlassung Poet Software Corporation wird im Rahmen dieser Umstrukturierung geschlossen. Die Vorstände Dirk Bartels (President und CEO) und Jerry Wong (Executive VP North America) werden das Unternehmen zum 30. September verlassen. Herr Bartels wird dem Unternehmen weiterhin als Berater zur Verfügung stehen. Poet wird seine Kunden in Nordamerika in Zukunft über Vertriebspartner und aus der europäischen Zentrale heraus betreuen. Dieses Vertriebsmodell hat Poet bereits in Japan erfolgreich eingeführt. Das Board of Directors hat Jochen Witte, den Mitgründer und bisherigen CFO des Unternehmens, mit sofortiger Wirkung zum CEO und Board Member berufen. Seine Aufgaben als CFO übernimmt Ludwig Lutter, seit fünf Jahren Mitarbeiter des Unternehmens und bisher kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer der deutschen Niederlassung. Robert Helgerth übernimmt als Senior Vice President die weltweite Verantwortung für den Geschäftsbereich eSupplier Solutions. Herr Helgerth ist seit November 1999 bei Poet und leitete bis dato das eSupplier Solutions-Europageschäft. Den Vorsitz des Board of Directors übernimmt Dr. Herbert May. Das Unternehmen sieht sich aufgrund seiner deutlich reduzierten Kostenstruktur, der wachsenden und international renommierten Kundenbasis und der hochwertigen Produkte in den Segmenten Katalogmanagement und Datenbankkomponenten ausgezeichnet positioniert, um aus der schwierigen Konjunkturlage gestärkt hervorzugehen. Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.09.2002 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 928040; ISIN: US7304471094; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Stuttgart

Bis 0,6€. kaufen mit KZ 1€.!

Klarer Kauf!

MfG
Star Ikone ;)
Aktuell auf ATL bei 0,5€. - und das nach heutiger AD-HOC!!!

Haben Marktkap. von 5Mill.€., aber CASH Ende Juli von 17Mill.$!!!!!!!

Es soll jetzt ein Großer am Ball sein, die Übernahme auf diesem Niveau macht Sinn!

"Per 30. Juni 2002 beliefen sich die liquiden Mittel auf ca. 17 Millionen US-$."

Wer nimmt das nicht gerne mit, vorallem wo aufgrund der angelaufenen Restrukturierung bereits nächstes Jahr positiver Cash-Flow zu erwarten ist.

Die neue Führung dürfte einiges erreichen!

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensekungen durch Umstrukturierung des Vertriebs im amerikanischen Markt Poet Holdings, Inc. plant, den Vertrieb in Nordamerika innerhalb der nächsten 60 Tage auf Partner umzustellen. Mit dieser Massnahme will die Gesellschaft in deutlichem Umfang Kosten reduzieren und künftig positiven Cash Flow aus diesem Markt generieren. Die amerikanische Niederlassung Poet Software Corporation wird im Rahmen dieser Umstrukturierung geschlossen. Die Vorstände Dirk Bartels (President und CEO) und Jerry Wong (Executive VP North America) werden das Unternehmen zum 30. September verlassen. Herr Bartels wird dem Unternehmen weiterhin als Berater zur Verfügung stehen. Poet wird seine Kunden in Nordamerika in Zukunft über Vertriebspartner und aus der europäischen Zentrale heraus betreuen. Dieses Vertriebsmodell hat Poet bereits in Japan erfolgreich eingeführt. Das Board of Directors hat Jochen Witte, den Mitgründer und bisherigen CFO des Unternehmens, mit sofortiger Wirkung zum CEO und Board Member berufen. Seine Aufgaben als CFO übernimmt Ludwig Lutter, seit fünf Jahren Mitarbeiter des Unternehmens und bisher kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer der deutschen Niederlassung. Robert Helgerth übernimmt als Senior Vice President die weltweite Verantwortung für den Geschäftsbereich eSupplier Solutions. Herr Helgerth ist seit November 1999 bei Poet und leitete bis dato das eSupplier Solutions-Europageschäft. Den Vorsitz des Board of Directors übernimmt Dr. Herbert May. Das Unternehmen sieht sich aufgrund seiner deutlich reduzierten Kostenstruktur, der wachsenden und international renommierten Kundenbasis und der hochwertigen Produkte in den Segmenten Katalogmanagement und Datenbankkomponenten ausgezeichnet positioniert, um aus der schwierigen Konjunkturlage gestärkt hervorzugehen. Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.09.2002 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 928040; ISIN: US7304471094; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Stuttgart

Bis 0,6€. kaufen mit KZ 1€.!

Klarer Kauf!

MfG
Star Ikone ;)
Eigentlich hast du Recht Starikone. Nur kaufen tut keiner !!!!!!!!!!!

Die einzige Hoffnung ist,das irgendeiner ein Übernahmeangebot macht. Die Übertreibungszeiten vor zwei Jahren nach oben sind gegen die jetzige Übertreibung nach unten geradezu lächerlich.

Gruß von DS9
Die Schließung der US-Niederlassung war übrigens von allen Analysten gefordert worden. Evtl. kommen ja mal von der Seite jetzt mal positive Statements.

Gruß von DS9
Die Analysten von German Business Concepts bewerten die Aktie von POET mit "Neutral".
POET Holdings, Inc., mit Sitz in San Mateo (Kalifornien, USA), biete zum einen umfassende "Supplier Enablement"-Applikationen für den elektronischen Handel zwischen Unternehmen über die Tochterunternehmen POET Software GmbH (Hamburg, München) und POET Software Corp. (mit Vertriebsniederlassungen in den USA) an. Zum anderen biete die Gesellschaft Datenbanklösungen für den industriellen Einsatz an.

Im abgelaufenen ersten Halbjahr 2002 habe Poet somit einen Umsatz von 4,13 Mio. Dollar erzielt, was einem Rückgang um 25,7 Prozent entsprochen habe. Der gesamte operative Aufwand habe sich im ersten Halbjahr auf 9,6 Mio. Dollar belaufen, also ein Rückgang um ca. 24,5 Prozent. Das operative Ergebnis habe bei -5,48 Mio. Dollar gelegen (Halbjahr 2001: minus 7,17 Mio. Dollar.)

Um die Cash-Burn-Rate weiter zu reduzieren, habe die Gesellschaft angekündigt weitere Kosteneinsparungen vorzunehmen. Es sollten Mitarbeiter in allen Bereichen entlassen werden, insbesondere im Bereich Marketing/Vertrieb. Nach dem Abschluss der Kosteneinsparungen Ende des dritten Quartals sollen die Kosten um 1,2 Millionen Dollar pro Quartal reduziert werden. Die Aufwendungen pro Quartal sollten dann von aktuell 4,9 Millionen Dollar auf 3,7 Millionen Dollar gesenkt werden, um sich dem auch weiterhin zu erwartenden wirtschaftlich sehr schwierigen Umfeld zu stellen. Die Kosten für die Restrukturierung sollten sich im dritten Quartal auf bis zu 0,6 Millionen Dollar belaufen.

POET habe zum 30. Juni 2002 noch liquide Mittel (Kassenbestand inklusive kurzfristige Anlagen) in Höhe von 17,11 Millionen Dollar ausgewiesen. Bei einer aktuell Verbrennungsrate von ca. 2,5 Millionen Dollar pro Quartal würden die liquiden Mittel somit noch fast 7 Quartale reichen. Durch die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen sollte sich die Burnrate weiter reduzieren lassen. POET plane weiterhin gegen Ende des Jahres 2003 erstmals einen positiven Cash-Flow zu erzielen.

Wichtig sei es nun für POET das schwierige Marktumfeld zu überstehen, um bei einem Anziehen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Aufschwung partizipieren zu können. Sollte eine wirtschaftliche Erholung sich weiterhin verzögern und sich die Umsätze nicht steigern lassen, so müssten weitere Kosteneinsparungen vorgenommen werden. Nach Aussage des Unternehmen werde dies dann auch konsequent umgesetzt. Der Buchwert von POET habe sich zum 30.Juni auf 1,61 Dollar pro Aktie belaufen. Die Nettoliquidität pro Aktie habe sich auf ca. 1,39 Dollar pro Aktie belaufen.

Mit einem aktuellen Kurs von 0,72 Euro notiere die Aktie deutlich unter beiden Marken. Der Markt antizipiere somit weiterhin eine starke Burnrate und keine Verbesserung des Marktumfelds. Die Risiken seien auf aktuellem Kursniveau bereits eingepreist. Die Analysten sehen nach dem Kursrückgang sogar leichtes Erholungspotenzial und stufen die Aktie weiterhin mit Rating "NEUTRAL" ein.

-sl-
Schaut Euch bei Comdirect mal den 3-MonatsChart an und dann die grünen Balken in letzter Zeit...da haben einige MASSIV gekauft in den letzten Tagen!

Die Übernahme könnte sehr schnell kommen.
Bis 0,6€. ein STRONG BUY mit KZ 1€.

Immer noch auf ATL, obwohl die neue Führung anpackt!

Hier sollte man sich vergegenwärtigen, dass 17Mill.$ Cash vorhanden sind bei einer Marktkap. von gerademal 5Mill.€.!!!

KLARER KAUF!!!

MfG
SI 2
... und als potentieller und lukrativer
Übernahmekandidat wurde POET
auch von N24 letzte Woche dargestellt.

Kommt viel in letzter Zeit,
ist wohl doch irgendwas im Busch !
Vielleicht wollte Bartels als Mitbegründer der Poet
die AG erhalten, der Rest des Managements um Witte
aber "neue" Wege gehen. Warum sonst scheidet Bartels
aus ?
Es kauft keiner. Die News sind sehr gut,aber keiner hat Geld. So wird der Kurs hier stehen bleiben. Evtl. erbarmt sich mal ein gr0ßer Fonds und steigt mal ein.
Schaut auf POET 928040! Wird noch TAGESSIEGER!

Noch immer scheinen einige nicht zu merken, dass sich hier eine ÜBERNAHME andeutet!!!

Der Cashkönig ( 17Mill$! ) ist bei der derzeitigen Marktkap. über 200% unter dem Buchwert notiert!!!

Kaufe weiter zu!
Bis 0,6€. - erstes KZ 1€.!

MfG
Star Ikone 2
Poet bewegt sich langsam aber sicher nach oben! :D

Cash pro Aktie wie gesagt 1,40€ , kam vor 1 1/2 Wochen bei N24 !

Kann sehr schnell Richtung 1 € aufbrechen!
Noch einmal zum Lesen:

POET steht vor dem charttechnischen Ausbruch!
Aktuell 0,57€. - Weg bis 0,75€. frei...erstes KZ 1€.

Doppelter Boden im Chart und gute News!

Einsteigen bevor es richtig losgeht!

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensenkungen

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

Poet Holdings, Inc. plant deutliche Kostensekungen durch Umstrukturierung des Vertriebs im amerikanischen Markt Poet Holdings, Inc. plant, den Vertrieb
in Nordamerika innerhalb der nächsten 60 Tage auf Partner umzustellen. Mit dieser Massnahme will die Gesellschaft in deutlichem Umfang Kosten
reduzieren und künftig positiven Cash Flow aus diesem Markt generieren. Die amerikanische Niederlassung Poet Software Corporation wird im Rahmen
dieser Umstrukturierung geschlossen. Die Vorstände Dirk Bartels (President und CEO) und Jerry Wong (Executive VP North America) werden das
Unternehmen zum 30. September verlassen. Herr Bartels wird dem Unternehmen weiterhin als Berater zur Verfügung stehen. Poet wird seine Kunden in
Nordamerika in Zukunft über Vertriebspartner und aus der europäischen Zentrale heraus betreuen. Dieses Vertriebsmodell hat Poet bereits in Japan
erfolgreich eingeführt. Das Board of Directors hat Jochen Witte, den Mitgründer und bisherigen CFO des Unternehmens, mit sofortiger Wirkung zum CEO
und Board Member berufen. Seine Aufgaben als CFO übernimmt Ludwig Lutter, seit fünf Jahren Mitarbeiter des Unternehmens und bisher kaufmännischer
Leiter und Geschäftsführer der deutschen Niederlassung. Robert Helgerth übernimmt als Senior Vice President die weltweite Verantwortung für den
Geschäftsbereich eSupplier Solutions. Herr Helgerth ist seit November 1999 bei Poet und leitete bis dato das eSupplier Solutions-Europageschäft. Den
Vorsitz des Board of Directors übernimmt Dr. Herbert May. Das Unternehmen sieht sich aufgrund seiner deutlich reduzierten Kostenstruktur, der
wachsenden und international renommierten Kundenbasis und der hochwertigen Produkte in den Segmenten Katalogmanagement und
Datenbankkomponenten ausgezeichnet positioniert, um aus der schwierigen Konjunkturlage gestärkt hervorzugehen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.09.2002

Hier ist einiges drin: Markktap. 5Mill. - Cash 17Mill$!!!

MfG
Star Ikone
Poet: kurz vor der 60 Cent Marke! Sollte heute deutlich rüberlaufen können!

KZ 75 Cent kurzfritig!!!

--> 1€ sollten längerfristig wieder drin sein!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.