DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Mologen meldet größeren Verlust - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das Biotechnologie-Unternehmen Mologen Holding AG stellte seinen Zwischenbericht zum 30.06.2002 vor. Gemäß der ungeprüften Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB wuchs der Umsatz von 118.000 Euro im Vorjahreszeitraum auf 372.000 Euro. Der EBIT-Verlust verschlechterte sich von 2,119 Mio. auf 2,475 Mio. Euro, während der Fehlbetrag von 1,724 Mio. auf 2,273 Mio. Euro ausgeweitet wurde.

Weiterhin hat sich das Management entschlossen, Design und Durchführung weiterer klinischer Studien zu der MIDGE-Technologie insbesondere im Bereich der Krebstherapie nur gemeinsam mit einem Partner vorzunehmen, damit Mologen die Finanzierung dieser Entwicklungsprogramme nicht alleine tragen muss. Zudem wird die Vermarktung der Software BioConstructor wegen der schleppenden Entwickelung künftig über Partner vertrieben werden.

Das Management der Mologen Gruppe hat im Verlauf des zweiten Quartals einestrikte Kostenüberprüfung und Kostenanpassung durchgeführt. Diese wird imwesentlichen ab dem vierten Quartal wirksam und hat zum Ziel, den cash burn um etwa 20,0 Prozent auf rund 0,9 Mio. Euro pro Quartal zu senken.

Der Segmentwechsel der Mologen Holding AG vom Freiverkehr in den GeregeltenMarkt wurde zum 29. Juli 2002 wie geplant durchgeführt. Damit wird institutionellen Investoren die Beteiligung an Mologen erleichtert.

Die Aktien stiegen bisher um 1,47 Prozent und notieren aktuell bei 3,45 Euro.

Wertpapiere des Artikels:
MOLOGEN HOLDING AG


Autor: (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),10:11 06.09.2002



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.