DAX+0,21 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

**Übernahmegerüchte bei Nemetschek !!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

28.08.2002
Nemetschek spekulativ
BetaFaktor.info

Die Aktie der Nemetschek AG (WKN 645290) eignet sich nach Meinung der Experten vom Börsenbrief "BetaFaktor.info" lediglich für den risikobewußten Anleger.

Das jüngste Zahlenwerk des Anbieters für Bausoftware sei eine maßlose Enttäuschung gewesen. Positiv anzumerken sei jedoch, dass Nemetschek weiterhin über eine solide Bilanzstruktur verfüge.

Für das Gesamtjahr erwarte das Unternehmen einen Umsatz zwischen 105 und 110 Millionen Euro sowie ein ausgeglichenes Konzernergebnis vor Sonderaufwendungen.

Für die Top-Performance in den letzten Wochen können diese Eckdaten jedoch nicht verantwortlich sein. Vielmehr seien es die Gerüchte, dass das nordamerikanische Softwarehaus Autodesk Interesse an Nemetschek habe.

Die Nemetschek-Aktie wird an der Börse lediglich mit einem Viertel des diesjährigen Umsatzes bewertet. Risikofreudige Anleger können unter Beachtung eines engen Stop-Loss ein Engagement wagen. Dies ist die Einschätzung der Experten von "BetaFaktor.info".
05.09.2002
Nemetschek spekulativ kaufen
Focus Money

Dem spekulativ ausgerichteten Investor empfiehlt derzeit das Anlegermagazin "Focus Money" die Aktien von Nemetschek (WKN 645290) zum Kauf.

Nemetschek sei vom viel versprechenden NEMAX-Wert fast zum Pennystock mutiert. Der einst profitable Spezialist für Bau- und Architektursoftware produziere seit zwei Jahren Verluste. Dennoch habe sich der Kurs seit Ende Juni verdoppelt.

Spekulationsfreudige Anleger könnten auf weitere Gewinne wetten. Branchenkenner würden die Übernahme der Münchener durch das US-Softwarehaus Autodesk für wahrscheinlich halten. Nemetschek sei einer der größten Autodesk-Vertriebspartner in Deutschland.

Die Akquisition wäre für die viele größere Autodesk wohl leicht zu stemmen. Die Börse bewerte die Münchener mit rund 20 Millionen Euro, etwa ein Sechstel des Jahresumsatzes. Die Gründerfamilie Nemetschek halte drei Viertel der Aktien. Anleger müssten sich dennoch des Risikos bewusst sein: Beim aktuellen Kursniveau seien auch schnelle Verluste drin.

Vor diesem Hintergrund rät das Anlegermagazin "Focus Money" zu einem spekulativen Engagement in die Aktien von Nemetschek. Der Stoppkurs sollte bei 1,80 Euro platziert werden.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.