DAX+0,14 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+3,55 %

NEUER RIESEN - SKANDAL !!! STRUCK MUSS ZURÜCKTRETEN !!? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 


Bild.de

Wirbel um Verteidigungsminister Struck

Soldaten sollen SPD wählen

Berlin: Wirbel um Bundesverteidigungsminister Peter Struck (SPD):
Jetzt sollen auch noch Bundeswehrsoldaten für die SPD in den Wahlkampf ziehen!


SPD-Verteidigungsminister Peter Struck (59) mit Soldaten der Bundeswehr. Jetzt soll die Truppe auch seiner Partei helfen


Struck stellte gestern in Berlin persönlich die offene Wahlwerbung ("Soldaten für Schröder") vor: "Ich finde es gut, wenn sich auch Soldaten zur SPD bekennen."

Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) reagierte empört. Er warf Struck vor, die Armee für den SPD-Wahlkampf zu missbrauchen: "Die Bundeswehr gehört nicht einer Partei oder Regierung, sondern dem deutschen Volk! Deshalb muss sie aus der Parteipolitik rausgehalten werden."




Rühes Amtsvorgänger, der Verfassungsrechtler Rupert Scholz (CDU), sieht in der Initiative einen eklatanten Verstoß, wonach sich Soldaten "politisch neutral" verhalten sollten.


Auch der parlamentarische Geschäftsführer der FDP im Bundestag, Jörg van Essen,
sprach von einem
"Missbrauch" der Bundeswehr.

Ex-Generalinspekteur Hans-Peter von Kirchbach lehnte die Aktion als "rechtlich fragwürdig" ab.

In dem Kampagnentext (Unterzeichner u.a. Ex-Nato-Stabschef General a.D. Peter Heinrich Carstens) heißt es: "Ich unterstütze den Aufruf..., damit auch nach dem 22. September die bewährte, verantwortungsvolle, internationale Politik von Bundeskanzler Gerhard Schröder fortgesetzt werden kann."

Verteidigungsminister Struck wies die Kritik daran als "unberechtigt und kleinkariert" zurück.
das ist ja wie in der ddr. wer sich gegen den staat bekennt wird am enden verhaftet. wer jetzt noch ausreisen möchte wird an der grenze erschossen. wann gibt struck den schiessbefehl?? die sozis sind auf dem weg in den totalitären staat. die presse landschaft haben sie schon unter kontrolle. nur stoiber kann uns vor diesen verbrechern bewahren!!!
rh
den Ball mal schön flach halten, ja ? :mad:

politisches Tätigwerden im gebotenen Rahmen dienstlicher Zurückhaltung ist Soldaten gestattet - wie anderen Staatsdienern auch.

warum bringst du keine unabhängigen Experten ?

Struck kann sicher auf ein Gutachten verweisen......
So langsam kann man wirklich die Geduld verlieren!

Sozialisten und Kommunisten sind einfach keine Demokraten !!!

Weg mit dem Gesindel !!!

Wirklich:

u n f a s s b a r ! ! !
>

Freu dich doch, Ratte...

Struck will doch nur verhindern, dass seine Jungs PDS wählen! Das ist seine Pflicht als Verteidigungsminister!

:laugh::laugh::laugh:

<
Schwach von Struck, hätte ich gerade von dem nicht erwartet. Politik hat in der Armee nichts verloren. Damit es nämlich umgekehrt auch so bleibt. Parteiische SPD-ler: wegtreten!
Struck ist Mitglied der SPD!

Die SPD die CDU und andere Parteien führen derzeit Wahlkampf!

Die sagen was sie wollen und dürfen es auch!

Was ist falsch daran?

Übrigens, den Soldaten ist es verboten politische Äußerungen zu tätigen!!

Struck, Stoiber, Schill ist es nicht verboten!!!

Jeder zieht sich den Schuh an der ihm paßt!

Leute die nur das Maul aufreissen gibt es allerdings auch!
Bei der SPD scheinen alle Dämme zu brechen. Machterhalt ist alles...
wie tief kann eine deutsche Partei eigentlich sinken ? :rolleyes:

So tief, dass man sich gezwungen sieht Börsen-Boards mit politischem Schwachsinn zuzumüllen ?

Es sieht ganz so aus :laugh::laugh::laugh:


Aber dennoch viel Glück für den 22., mit Stoiber als "Zugpferd" wird es nötig sein
Richtig, Struck ist SPD-Mann und im Wahlkampf.

Aber er ist auch Verteidigungsminister. Wenn er auch nur den Anschein erweckt, daß er nicht als Politiker, sondern als Dienstvorgesetzter Soldaten einen Wahlvorschlag macht, dann fehlt ihm jegliche Sensibiltät für ein Ministeramt.
Völlig klare Forderung an alle aufrechten Verteidiger der Demokratie: Soldaten sollten sich raushalten aus der Wahl. Die sollten auch nicht wählen, die dürfen nicht mal denken. Wie die Bild-Leser
feines Deutschland
Na ja, BILD-konform aufbereitet und Gletscherrattenmäßig
weiterverarbeitet :laugh:

Nichtsdestotrotz finde ich auch nicht daß
dies eine von den besseren Ideeen Strucks ist :D
Stoiber hat Bildzeitungsniveau !

das passt doch gut zusammen

Kasperl - eddi - bringt ne Menge Spass die nächsten 4 Jahre.

Aber aus der Politik sollte er sich raushalten.
was seteht unter dem roten `BILD`-Logo???
Richtig - `BILD -unabhängig - überparteilich`

Das ist ein (sehr schlechter) Witz!

Die BILD ist das Propagandablättchen der Union schlechthin!
Von `unabhängig - überparteilich` keine Spur!

Also wird der gemeine BILD-Leser wohl CDU/CSU wählen -BILD Dir Dine Meinung ---- na Klasse!

Und die BILD Lemminge tun brav wie ihnen befohlen....
Diese Kampange ist wirklich völlig daneben...kopfschüttel

Ist ja fast so schlimm, wie der Hirtenbrief der kath. Kirche, der vor jeder Wahl von der Kanzel verkündigt wird. "Wählt CDU sonst kommt ihr in die Hölle" ;):D
spricht aber auch Bände für den geistigen Horizont vieler (nicht aller) Union-Wähler!
"Bohh ej inner BILD seht abba dass der Schröder seine versrechen nicht gehalten hat! Booh ej den kamma doch nisch wählen"

So denkt halt der gemeine BILD-Leser (und CDU-Wähler) - was in vielen Fällen deckungsgleich ist! :laugh:
Was regt Ihr euch auf!? Noch empfiehlt er es doch bloß. Wenn in 14 Tagen noch mehr Felle weggeschwommen sind, wird die SPD-Wahl befohlen!

Edelmax
UNION:

STRUCK NICHT CHEF DER ROTEN ARMEE



Donnerstag, 5. September 2002

Angetreten zum Wahlkampf

"Soldaten für Schröder"

Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat die Kritik der Union an der Initiative "Soldaten für Schröder" als "klein kariert" zurückgewiesen. "Ich verstehe die Aufregung nicht", sagte er bei der Vorstellung der Initiative durch Ex-General Peter Heinrich Carstens in Berlin.

Es sei kein Geheimnis, dass es in der Bundeswehr auch eine große Anhängerschaft der Union gebe. Er hätte auch nichts gegen eine Initiative "Soldaten für Stoiber", sagte Struck. "Offenbar finden sich dafür aber keine Soldaten."





Die Kampagne für die SPD starteten aktive und ehemalige Soldaten und zivile Angehörige der Bundeswehr. Sie rufen zur Wahl von Kanzler Gerhard Schröder (SPD) auf, damit die Bundeswehrreform "konsequent weitergeführt wird". Zum Vorwurf, mit der Initiative nehme die gesetzlich vorgeschriebene politische Neutralität von Soldaten Schaden, sagte Carstens, es gehe um ein Engagement in der Freizeit. Zudem solle man das Urteilsvermögen von Soldaten nicht unterschätzen. "Wer mit offenem Visier kämpft, ist der bessere Partner."

Struck sagte, er sei dankbar für die Initiative. Hier zeigten Soldaten, dass sie eine Fortsetzung der jetzigen Außen- und Sicherheitspolitik einschließlich der ablehnenden Haltung zu einem Angriff auf den Irak unterstützten. Er glaube auch nicht, dass Soldaten anderer politischer Auffassung das Vertrauen in ihn als Verteidigungsminister verlören. "Ich gehe davon aus, dass die Angehörigen der Bundeswehr wissen, dass ich Sozialdemokrat bin."

Union: Struck nicht Chef der Roten Armee

Die CDU sprach von einem Skandal. Der CSU-Abgeordnete Christian Schmidt sagte der dpa: "Struck hat wohl vergessen, dass er nicht Inhaber der Kommandogewalt der Roten Armee ist oder der SPD-Armee, sondern der Bundeswehr. Das ist klarer Missbrauch von Soldaten. Herr Struck sollte sich schämen."
WEr nicht mitmacht wird auch nicht mehr befördert!!

Das steckt doch dahinter.

Wer das System nicht schnallt hatte wohl bisher das Glück
von SPD-Genossen verschont zu bleiben.

Das ist eine klare Linie

Erst Gleichschaltung der Medien

Dann Gleichschaltung der Staatsdiener

Und dann wird die reichste Partei der Welt nach der
KP-Chinas vielleicht doch irgendwann die reichste!!!

:(

Also abwählen, jetzt ist gerade noch Zeit!!
struckies soldaten werden uns wohl im wahllokal "überzeugen die richtige partei(spd) zu wählen". mit einem g 3 im genick könnt ihr dann das kreuz an der richtigen stelle machen.... aber wehe nicht:mad:
rh
Wer die letzten 2 Postings liest, weiß was für ein Niveau das Politikforum von W:O hat.
Dieser unsägliche Vorgang weckt böse Erinnerungen.

Ernst Röhm, Hauptmann und Kompaniechef in der Reichswehr, schützte mit seiner Kompanie die Veranstaltungen des Adolf H. In der Münchner Zeit hitlers verlor die NSDAP nie eine Saalschlacht. Die Berufssoldaten des 100.000-Mann-Heeres waren körperlich halt topfit.

Nachzulesen in: Höhne Heinz, Der Orden unter dem Totenkopf

MfG

P.S.
Ich unterstelle der SPD mit diesem Posting gar nichts.
Schließlich will ich ja nicht von Schröders willigenSoldaten abgeholt werden.
@Dany de Vito,
der nächste Oberschlaumeier. Dass du nicht beim Bund warst riecht man auf 5 Meilen, sonst würdest du den Scheiss nicht ablassen den du hier bringst. Es ist das Elend in unserem Land dass jede Rotznase irgendwelchen Mist vom Stapel lassen kann. Jeder Soldat kann wählen, Dummkopf. Aber jeder Soldat hat auch seine politische Meinung für sich zu behalten, nochmal Dummkopf. Genausodumm wie Struck, wobei bei Struck frägt man sich wirklich ob der überhaupt noch was in der Birne hat. Dass Soldaten keine Politik in der Kaserne zu betreiben haben ist schmerzlich erkannt worden nach dem Unterwandern der Reichswehr durch die NSDAP. Ein Vorgesetzter brüllt voraus, alle anderen müssen mitziehen.
Leute wie du gehören eingezogen damit sie wissen um was es geht und das nächste mal denken bevor sie quaken.
unglaubliche Schweinerei





die Sozis wollen eine
totale Diktatur
und ihre Anhänger rennen blind hinterher :O
Der Kindergarten hier wird ja immer schlimmer :laugh:

Schön aufpassen, sonst holt euch der böse Onkel Struck
mit dem Schießgewehr.

Was versprecht ihr euch eigentlich davon so einen Dünschiss
abzusetzen?

Wer so blöd ist euren Schwachsinn ernst zu nehem kann
doch eh nicht lesen, also alles umsonst

Aber immerhin wieder für ein paar Lacher gut, Danke

:laugh: :laugh:
... die Frage, die sich Struck nun gefallen lassen muss, insbesondere nach seinen süffisanten Anspielungen in Richtung der CDU, ist die, ob er ähnlich tolerant reagieren würde, wenn z. B. die so genannte „Schillpartei“ vor ihm auf diese "glorreiche" Idee gekommen wäre, Soldaten als aktive Wahlkämpfer zu rekrutieren. Denn was dem einen demokratisch legitimierten Politiker recht ist, müsste doch dem anderen auch billig sein, oder? :(

Lifetrader

PS: Bevor jetzt wieder unqualifizierte Einwände kommen gleich der Hinweis, ich halte von diesen „Hamburger Eintagsfliegen“ überhaupt nix! :p
>Carstens legte viel Wert auf die Feststellung, dass die Idee zu der Initiative aus den Reihen der Soldaten stamme, und nicht etwa aus der SPD-Kampa. Seltsam nur, dass jeder, der der Initiative noch beitreten will, seine Unterschrift und Sympathieerklärung nicht an irgendein Büro "Soldaten für Schröder" schicken kann, sondern nur direkt an den SPD-Parteivorstand im Willy-Brandt-Haus. <

Was eine Kampange :D
Tja selten gab es soviele Einsätze unter einer Regierung und wie lässt sich sonst der Bundeswehretat erhöhen.
Nur wenn man kriegen muss.
@gletscherratte

Und?
Ist er schon zurückgetreten? Der Struck.
Du schreibst doch, er muß.

Oh, pardon, muß schnell Schluß machen. Muß auch mal kurz. :laugh:
@ TeddyOnLine

Interpunktion mein Lieber!
Schau´auf das Fragezeichen am Ende der Überschrift!
@gletscherratte #33

Ja richtig.
Da stehen so viele Satzzeichen. Auch ein Fragezeichen.
Da kann man aber auch mal den Überblick verlieren. ;)
Der SPD und den Grünen ist wohl jedes Mittel recht, um an der Macht zu bleiben. Eine Blamage für Deutschland!

Wählt diese Typen endlich ab!!!
@6 nippeltrader
dein Text war mißlungen; macht nichts!

@all
Wenn der Schulkommandeur (CDU) an der Bundeswehr Führungsakademie zu Hamburg den strafrechtlich verurteilten Faschisten Oberst Rudel (NPD), Leugner des Holocaust, zu einem Vortrag vor Stabsoffizieren einlädt, regt sich im Vorfeld keiner auf;
weder die Bildzeitung noch ein Herr Rühe!

Seltsam oder nicht ??
erst nachdem der unglaubliche Vorfall in der Presse bekannt wurde, mußte Rühe Konsequenzen ziehen:
-Versetzung des Kdr
-Hausverbot (und alle anderen Kasernen) für Faschist Rudel


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.