DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Commerce One plant reversen Aktiensplit zu - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der amerikanische B2B-Softwareanbieter Commerce One hat am Freitag einen Reversen Aktiensplit im Verhältnis eins zu zehn angekündigt. Damit werden 10 bisherige Aktien zu einer neuen zusammengefasst. Das Unternehmen erhofft sich dadurch, weiterhin an der NASDAQ notiert bleiben zu können und nicht als Penny-Stock ohne zuständigen Handelsplatz dazustehen.

Die Aktien von Commerce One notieren seit dem 6. Mai unter einem Dollar und konnten seither diese Marke nicht mehr überschreiten, was sich aufgrund der schwachen Geschäftsaussichten wahrscheinlich wenig ändern wird, weshalb der Aktie ohne dieses Vorgehen ein Delisting droht.

Wertpapiere des Artikels:
COMMERCE ONE DEL. DL-,01


Autor: (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),21:58 06.09.2002

Also diese Botschaft
war/ist ja lange bekannt...!


:laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::laugh:

An alle Aktionäre!!

Bitte entsorgen sie diesen Müll...!!

Strong Buy

HM
Richtig Herr Motzki!!

Bitte Palm,CMGI und Konsorten gleich mitentsorgen. :D :D :D

Die ganze Sch.... ist Geschichte und wird sich auch nach einem Reverse Split nicht mehr erholen. :laugh: :laugh:
@tanka...

Eigentlich ist es ja traurig...;)

Aber so ist eben Börse..:laugh:

Strong Buy

HM
dieser rs wird ein delisting nicht verhindern können.

max. umsatz für dieses quartal, m. e. max. 8 - 10 mio usd.

dieser schrott wird in den nächsten wochen wieder unter einem usd. liegen, dazu werden die shorties schon sorgen.

vor allem wurden in diesem quartal fast keine aufträge verkündet und das wird sich aufgrund der lage in der wirtschaft auch nicht ändern.

im klartext, dieser schrott ist immer noch zu teuer.

mein rating
strong sell
Diese ach so tolle Aktie hatten wir, die die Hausse-Zeiten 1999/2000 mitgemacht haben, wohl fast alle einmal im Depot gehabt, denke ich. :laugh:

Was ist daraus nur geworden!!! :(

Als ich mich im März 2001 endgültig von dieser Aktie verabschiedet hatte, war mein damaliger Verkaufspreis 11,80 Euro. Ich dachte damals schon, ich würde sie verschenken, aber Stopp-Kurse soll man ja einhalten. ;) :laugh:
Wie gut, daß ich es getan haben. :)

So ein "Schrott" kommt mir jetzt allerdings nicht mehr in´s Depot. :(

Gruß
Atze 2
@Atze...

Genau so ist es.
Auch ich war hier nicht völlig unschuldig..;)

Schnee von Gestern.
So what?
Aber etwas gänzlich anderes ist es,
wenn es diesem Verbrecher Hoffman immer noch gelingt
den Anlegern Geld aus der Tasche zu ziehen,
anstatt verdientermasen ins tiefste Loch zu wandern.

Wirklich ein Witz, was in USA so alles möglich ist.
Und solange Verbrecher wie Hoffman,
protegiert von diesem Umfeld, noch frei rumlaufen,
werde ich keinen einzigen Dollar in den USA investieren.

Und das schlimme daran.
Hoffman ist ja nur das ausführende Element.
Aber die welche solche Vorgänge erst möglich machen,
laufen ja auch alle frei herum
und werden sogar vom Steuerzahler unterhalten...;)

greetings

HM


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.