wallstreet:online
41,30EUR | -0,70 EUR | -1,67 %
DAX+0,98 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,41 % Öl (Brent)-0,42 %

Späths Jenoptik unter Beschuss - Schönfärberei der Bilanzen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Späths Jenoptik unter Beschuss

Lothar Späth, Wirtschaftsexperte im Wahlkampfteam von Edmund Stoiber, gerät wegen angeblicher Schönfärberei in den Jenoptik-Bilanzen unter Druck.

Jena -Ende August hatte Späth als Chef des Jenaer Technologieunternehmens für das erste Halbjahr einen Betriebsgewinn von 19,5 Millionen Euro ausgewiesen. Das positive Ergebnis - statt eines Minus von 14 Millionen Euro -kam jedoch nur zu Stande, weil die Firma 43 Prozent der eigenen Risikokapitalgesellschaft DEWB für 33 Millionen Euro an den Verein Jenoptik Pension Trust übertrug, in dem die Pensionsansprüche der Jenoptik-Mitarbeiter gebündelt sind.
Den ursprünglichen Plan, die DEWB-Anteile an einen fremden Investor zu verkaufen, konnte Späth dagegen bisher nicht realisieren. Der designierte Späth-Nachfolger Alexander von Witzleben verteidigt die Bilanzkosmetik.

Man habe den Plan "im Vorfeld offen dargestellt, um solchen Vorwürfen zu entgehen". Als die Verträge im März gemacht wurden, sei auf den damals aktuellen DEWB-Kurs ein Abschlag von 20 Prozent berechnet worden. Im Januar sei zudem ein DEWB-Aktienpaket für einen wesentlich höheren Preis nach Amerika verkauft worden. Der Preis von 33 Millionen Euro sei schon deshalb angemessen, weil die Firma über ein Eigenkapital von 50 Millionen Euro verfüge.
Hmm, wenn da ein "Bilanzskandal" vorliegen sollte, warum ist dann der Kurs nicht eingebrochen wie bei Enron etc. ? :rolleyes:



# flitztass,

weil Jenoptik die Krantz-TKT für einen Appel und ein Ei geschenkt bekommen hat.
@887766: Soll das jetzt auch noch verwerflich sein? :confused:

Ist ja ein fürchterlicher Skandal: Späths Jenoptik übernimmt die insolvente Krantz-TKT und rettet damit zahlreiche Arbeitsplätze!
Es mag ja möglich sein, daß der Wert des Aktienpaketes an der Risikobeteiligungsgesellschaft angemessen war.

In einen von Jenoptik kontrollierten Pensionsfond gehört ein solches Paket jedoch sicherlich als letztes. Hier gehören sichere Anleihen, Schatzbriefe etc - und keine Aktien.
Und als allerletztes Aktien einer Risikobeteiligungsgesellschaft.

Das stinkt doch kilometer weit nach Bilanzschönung.
Kompetenzteam CSU-Stoiber mit SUperminister Späth wollen an die Macht :laugh:
Uff, noch ein 3.Thread und dann ist aber gut ;)

@flitztass, meintest Du in etwa solch einen Einbruch???


@neeman:

In der Tat äusserst merkwürdig, dass der Kurs
jetzt kräftig einbricht. Die Halbjahresbilanz ist doch schon lange raus, und ich fand die gar nicht so schlecht.

Habe ich irgendwelche Neuigkeiten verpasst? Einen derartigen Einbruch wegen dem "Bilanzskandal" halte ich für übertrieben.
Wenn das ein politischer Kurseinbruch sein sollte, so wäre da eine Chance auf einen netten Kursgewinn.
Spätestens am Freitag sollte man dann wohl einsteigen.
Bei Kursen unter 10 Euro dürfte das interessant sein.

Ich bin jedenfalls gespannt auf die weitere Kursentwicklung.

Was meinst Du?
Ich hab nicht den blassen Schimmer - die vorgestellten Zahlen waren nicht gut, aber sooo schlimm auch bei weitem nicht. Auftragsbestand ok, Auftragseingänge gut, Margen im Bereich Photonics gut, Bilanzkosmetik durch DEWB-Umschichtung schlecht.

Nur - der Kursverfall ist dafür zu gravierend - entweder wissen wir beide etwas nicht, oder es ist schlicht die Hypersensibilität, wenn jemand seine gewinne durch solche Maßnahmen aufpoliert, in Verbindung mit dem charttechnischem Fall durch den Boden inmitten eines schwachen Gesamtmarktes.
Wenn die Jenoptik ihre Mittel auch verwendet, um die Dividenden in den nächsten jahren stabil zu halten, ist das derzeit eine Rendite von mehr als 7% - das Kursniveau ist saugünstig, wenn wir alles an Infos haben.

Augenblicklich: 9,7€ :eek: Die fallen ungebremst
@neeman:

Genau so sehe ich das auch.
Entweder weiss da jemand mehr, und es kommen in den nächsten Tagen heftige negative News, oder aber es ist wirklich eine deutliche Übertreibung wegen einer Hypersensitivität gegenüber Bilanztricks.

Oder ist es womöglich wirklich der neuesten Hetzkampagne gegen Späth gelungen, Anleger von Jenoptik zu verunsichern. Das kann ich kaum glauben.

Ich werde mal noch ein paar Tage zuschauen. Wenn bis Ende der Woche keine negativen Hammernews kommen, und der Kurs unter 10 Euro bleibt, werde ich mal einsteigen.
PANORAMA:

Kommentar:
Lothar Späth, der Schummler und Schönrechner. Von den durch ihn geschaffenen 16.000 Arbeitsplätzen in der Region ist nicht viel zu sehen. Seine Erfolgsbilanz ist wenig überzeugend, weder bei Jenoptik, noch in Jena oder in der Region. Das Job-Wunder des vermeintlichen Heilsbringers sucht man vergebens.

Kommentar:
Trotzdem: Lothar Späth zieht unbeirrt übers Land. Er ist der Held der CDU und Stoibers Wundermann für den Aufbau Ost. Späth macht das, was er schon immer am besten konnte: Blenden und sich gut verkaufen - und das mit Erfolg.

0-Ton
Edmund Stoiber:
(Kanzlerkandidat)
“Er ist im Osten der personifizierte Aufschwung, und er steht auch glaubwürdig für die Modernisierung Deutschlands.”
Das ist Späth: Er predigt seit Jahren anderen Menschen den Lohnverzicht - aber bitte nicht für sich selbst. Denn er hat ein Manager-Jahresgehalt von etwa einer Million Euro. Damit bekommt der Vorstandsvorsitzende der Jenoptik mehr als seine "Kollegen" bei wirklichen Großunternehmen wie Thyssen-Krupp, MAN, Epcos oder Lufthansa. Dass Späth ein Mann der rücksichtslosen Entscheidungen ist, hat er eben noch einmal vorgemacht. Die Jenoptik trennte sich jetzt von der Mehrheitsbeteiligung an der Kapitalgesellschaft DEWB. Die Firma, die noch im Jahr 2000 mit 35 Prozent zum Jenoptik- Ergebnis beigetragen hatte, rutschte in diesem Jahr in die roten Zahlen. Späth, der um die Gesamtbilanz fürchtete, schob das Risiko-Unternehmen ab - ausgerechnet in den Jenoptik-Pensionsfond. Ein Vorgeschmack auf das, was von dem Mann zu erwarten ist, der Ostdeutschland als "Experimentierfeld" für seine neoliberalen Visionen benutzen will.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.