Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,11 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,20 %

An alle Genossen hier im Board und auch außerhalb der geschlossenen Badeanstalt. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie wir mittlerweile wissen spaltet sich das deutsche Volk in 2 Lagern.
Die SPD und die CDU/CSU sind zur Zeit in einer Pattsituation. Das Zünglein an der Waage entscheidet über unser aller Schicksal.
FDP,Grüne evtl.die PDS oder auch Schill.
Ich bin davon überzeugt das die CDU/CSU es mit Sicherheit besser machen wird als das Rot/Grüne Bündnis der letzten 4 Jahre.
Denn schlechter kann man gar nicht mehr regieren oder ?
Wer ist denn überhaupt der Prototypwähler der CDU/CSU? Der DAX Manager oder der Arbeiter der auf mehr Nettolohn hofft?
Und wer ist der Wähler der SPD und der Grünen? Die Lehrer, der klassische Arbeiter der seit Generation
die SPD wählt. Oder vielleicht auch die Homosexuellen die sich seit Rot/Grün ehelichen dürfen.
Fragen über Fragen?
Was mich vor ein paar Tagen ärgerte war ein Gast bei Maischberger.Ein lustiger Geselle der uns allen bekannt ist der Fern sieht.
Auf die Frage was er wählen wird gab er sich erst bedeckt, aber dann gab er es verschmitz über Ecken und Kanten preis.
Ich glaube er hat etwas mit Hannilein zu tun, eben einer der ROT/Grün viel zu verdanken hat.
Also meine Frage: Kann die CDU/CSU mit der FDP mehr erreichen?
Die CDU/FDP hat 20 Jahre lang nichts erreicht außer Mißwirtschaft (wie die SED in der DDR, nur rechtzeitig gestoppt im Westen).

Nun hat die SPD vier Jahre lang eine Saat gestreut, von der wir noch nicht wissen, ob wir eine Ernte sehen werden und von welcher Qualität diese sein wird. Aber wenigstens kann man die Hoffnung auf bessere Zeiten haben. Das wäre schlagartig vorbei, käme es zum Regierungswechsel.

Grüße, fs
Das diese Saat nicht aufgeht, werden uns wenigstens die Geschichtsbücher danken. Gruß Stephen
Och, ewig dieser Mist von 20 oder 16 Jahren. Punkt ist, daß jeder mal Fehler macht. Auch Union und FDP hätten einiges besser machen können. Es gab Gründe, warum sie abgewählt wurden.

Punkt ist aber auch, daß es Rot-Grün nicht geschafft hat, ihre Versprechen einzulösen und es deswegen, wie sie ja auch selbst sagten, nicht verdient haben, wiedergewählt zu werden.

Ganz im gegenteil hat Rot-Grün uns viel stärker an die Wand gefahren:

-Die Arbeitslosigkeit ist real wesentlich höher als 1998

-Die Staatsverschuldung hat sich in den vier Jahren unter Rot-Grün verdoppelt!

-Die Steuerlast ist allgemein erheblich angestiegen

-Das Wachstum geht gegen Null

-Wir sind Schlußlicht in Europa (deswegen zieht auch nicht das "Argument" mit der Weltwirtschaft)

-Wir stecken in einer noch nie dagewesenen Schulmisere (und da läßt Schröder noch Hochschulen schließen und führt Studiengebühren ein)

und, und, und....


Es gibt noch wesentlich mehr Punkte, die Rot-Grün vergeigt hat. Es ist Zeit für den Wechsel!!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.