Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,73 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-0,90 %

Das wars wohl für Stoiber - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Tja, bei aller Neutralität zur SPD und CDU, aber was Schröder da gerade abliefert, das ist schon sehr peinlich.
Frage: Sie haben gesagt, ein Bundeskanzler, der über 4 Mio. Arbeitslose zu verantworten hat, hat es nicht verdient, wiedergewählt zu werden.
Antowrt: ja, wenn..., wenn, ... wenn...
LOL
Ein ehemaliger Studienkollege sagte immer: Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Hasen sicher noch gefangen.
Nun ja, nach heute wird wohl jeder die Nase voll von diesen ganzen billigen Ausreden haben. Was hat sich Schröder gebrüstet, als der Dax und der Nemax Rekordhöhen erklommen haben. Es sei ein Verdienst der SPD LOL Alles negative, z.B. gerade im Interview der Stand der Börsen wird nun als weltwirtschaftlich aufgezwungen interpretiert. Oh Mann. Nun langsam wird es doch ein wenig zu billig Herr Schröder. Wie gesagt, ich bin politisch absolut neutral, nur was unser amtierender Kanzler derzeit von sich gibt erübrigt jeder Diskussion, wer denn nun zu wählen ist. Das ist wirklich nur sehr peinlich
Was hier gerade Stoiber abliefert ist eine Show aller Strauß-Manier. Die Leute wollen nicht ständig die Fehler der jetzigen Regierung hören, denn diese kennen die Leute. Was ich von Stoiber vermisse sind klare Standpunkte und Antworten wie er die Probleme löst. Er weicht ständig aus!
Ist dass glaubhaft? Ich weis nicht!
Was hatt der amttierende Kanzler den in den letzten Jahren Versprochen und eingehalten?
Nichts kein Stück,das ist doch der springende Punkt und nichts anderes!
Den 11.september haben nicht nur wir in Deutschland mitmachen müssen,auf die Frage des Wirtschaftswachstums!
Weg mit Schröder aber schnell
nono12: Ist das ständige in falschen Entschuldigungen flüchten denn die Lösung? Sollte man nicht erstmal erkenne, was alles falsch gelaufen ist? Auch das erwarte ich von einem amtierenden Bundeskanzler. Herr Schröder hat 4 Jahre lang "Mist" gebaut und er sollte auch dazu stehen und nun Vorschläge machen, wie er seine Fehler korrigieren kann. Das macht er leider nicht. Stoiber kritisiert dies zurecht, gibt aber auch klare Statements von sich. Er sagt klar, dass er den Mittelstand als Motor der Wirtschaft sieht. Das ist eine Aussage. Und damit steht er im krassen Gegensatz zu Schröder, der den Mittelstand hat aushungern lassen, was sich ja nun leicht an den vielen Insolvenzen nachweisen lässt. Stoiber hat im gegensatz dazu die Bedeutung des Mittelstandes erkannt und will dies ändern. Wo vermisst Du in diesem konkreten Punkt seine klare Aussage? Ok, das war jetzt nur mal ein Beispiel von mir. ich habe halt einfach mal den wichtigsten Punkt, nämlich die Arbeitslosigkeit herausgegriffen. Kann Dir aber auch gerne weitere Beispiele nennen. Man muss dazu nur das Parteiprogramm gründlich lesen. In zwei Punkten werde ich Stoiber nicht zustimmen können aber in anderen 16 Punkten ist er rational betrachtet der "richtige Mann". Ist jetzt aber auch nur meine subjektive Betrachtung. Eine Verkäuferin beim Dm wird das vielleicht völlig anders sehen.
@Billy007
Der Mittelstand ist nicht nur das Problem der letzten 4 Jahre sondern der letzten 20 Jahre - geschehen ist aber nicht viel oder gar nichts. Warum soll sich jetzt in den nächsten 4 jahre etwas ändern? Wer glaubts? der Mittelstand etwa? Der Mittelstand war und wird auch in Zukunft die Melkkuh der Nation bleiben. Solange der Verbraucher unter dem Strich nicht mehr im Geldbeutel hat und damit zum Wirtschaftswachstum beiträgt wird sich an der Arbeitslosigkeit nichts ändern, denn die Unternehmer ob klein oder groß stellen Arbeitnehmer nur bei langhaltigem Umsatzzuwachs ein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.