Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,06 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-1,03 %

Der Hauptverlierer des Kanzlerduells... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

sind eindeutig die Moderatorinen.

Insbesondere Sabine Christiansen war mal wieder umwerfend inkompetent. Ist die eigentlich verbeamtet, oder warum hat man sie noch nicht rausgeschmissen? :confused::confused::confused::confused:


MfG
Ingmar (KCD)
Ups... es hätte heißen müssen "DIE Hauptverlierer"!

MfG
Ingmar (KCD)
Eindeutig die Wähler, oder wie Schröder es ausdrücken würde: die Menschinnen und Menschen!
Was hast du gegen die Damen einzuwenden?



(Huhu Ingmar, kennst mich noch? :D)
Ich vermute mal, sie mußte aufgrund der Brisanz der Sendung die unparteiische, unentschloßene Wählerin mimen damit nicht nachher eine Partei kommt und behauptet, die andere wäre bevorzugt worden.
niederlage bleibt niederlage. stoiber hat verloren.
scheiss taktik ingmar, jetzt die moderatorinen schlecht zu schreiben.
Interessanter Aspekt, luschimolch. Aber wäre ja nichts Neues wenn Headline und Intention auseinanderdriften. :D
Jaja, LOCKERER war Schröder, das will ich ihm gerne zugestehn. Bei der Frage nach der Kompetenz hat natürlich Stobier gewonnen, und die wir letztendlich entscheidend sein! Aber dazu gibt es genug andere sräds...

goldenboi... hilf mir mal auf die Sprünge :cry:


Ich bemängele die diskussionsleitung. Ich habe nichts gegen ein Gespräch und Dialog einzuwenden. Aber wenn man öfter ins Wort fällt und nicht ausreden läßt, gibt das im Klassenzimmer normalerweise einen Rausschmiss... Das hätte unterbunden werden können und müssen. Die einzigen die das gedurft hätten, waren die Moderatorinnen, und nicht mal das haben sie geschafft - bei beiden Kandidaten.


MfG
Ingmar (KCD)
... war das Land und seine Zukunft, denn wieder einmal wurde deutlich: Gewählt wird nicht wer, den Reformstau auflöst, wozu beide wohl nicht in der Lage wären, sondern wer sein Ego am besten promoten kann.

Leider hat dieses Volk scheinbar einen derart niedrigen Durchscnitts-IQ, das es das gar nicht mehr kapiert, anders ist jedenfalls die anschließende "Expertendiskussion" auf ARD sowie die Umfragen nicht interpretierbar.

Aber wie heißt es doch so schön:
Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient hat.
Ehrlich ! Ich weis nicht was an (Stoiberscher) Erbsenzählerei kompetent sein soll.

Medienmässig hat sich Schröder genau so verhalten wie ich erwartet habe, beim 1. Duell: Mach du mal, so gut du kannst. Ích weiss, dass ich dich beim 2. Duell platt mache.

Gute Medienarbeit, respekt.

Was mich stört, ist die amerikanisierung des Wahlkampfes ! Wenn in der letzten Woche vor der Wahl entschieden wird wer gewinnt, dann halte ich das für höchst bedenklich.
Es kann doch nicht sein, das 4 Jahre Regierungsmandat auf der Medienwirksamkeit des Wahlkampfes in letzter Minute beruht.

Daher sehe ich Schröder vorn und das ist m. A. bei der Manschaft die mitgewählt wird auch gut so.

HG
"Aber wenn man öfter ins Wort fällt und nicht ausreden läßt, gibt das im Klassenzimmer normalerweise einen Rausschmiss... Das hätte unterbunden werden können und müssen. Die einzigen die das gedurft hätten, waren die Moderatorinnen, und nicht mal das haben sie geschafft - bei beiden Kandidaten"

:cry: :cry: :cry:

och ingmar :) :kiss: ;)

Ich schau es grad nochmal im Streaming an:

Frage 1 (Sendung):

Stoiber steltzt langweilig seine 90 Sek. runter, furchtbar und völlig unnötig.

Schröder flott und mit Grinsen zu dem doch halbbackenen Rezept.

Frage 2 (Koalition (wird zu allerlei missbraucht)):

Stoiber will, ehhh, ähhh, schnell auf die Arbeitslosikeit...ansonsten sehr flach, heisse Luft. Selbst Nachfragen helfen nicht ihn auf der wesentluichen Spur zu halten (verwachst).

Schröder bleibt wenigstens halbwegs beim Thema Prozente, Verteilung etc..

Gibts bei www.zdf.de zum nochmal nachsehen...
Frage 3: gleiches nochmal

Frage 4: (Irak etc.):

Stoiber schwimmt stramm los, fängt aber mitten im Satz an zu strampeln...mehr kommt nicht und er versucht krampfhaft seine Redezeit zu füllen, obwohl er kaum etwas Interessantes zu sagen hat. Alle Schlagworte werden verbraucht, versucht eine Verbrüderung von dt. Regierung und Irak aufzubauen; Das geht gründlich daneben...

Schröder kann hier sicher punkten, staatstragend, wie man sagt, und kann sehr sachlich zu stattfindender Politik referieren und macht die weiterhin geltende Position klar.

Am Ende versucht Stoiber eine der vielen freifliegeden Friedenstauben für sich und die CSU einzufangen. Misslingt.
Frage 5 (Terror (auch in Dt.))

Wieder bekommt Stoiber gemeiner Weise die Frage zuerst zugeschoben. Stoiber outet sich als Anhänger der "Verdachtsjustiz" und macht sein stammtischähnliches Verhältnis zu Recht und Gesetz klar.

Schröder ist auch hier wieder klarer Sieger, erklärt die gegenwärtige Situation, belehrt Stoiber in Rechtsfragen und stellt auch hier als Amtsinhaber die bessere Rolle.
Frage 6 (Personal)

Schröder zuerst und bekommt hier durch die höhere Latenz seiner ehemaligen Minister auch den Hut zu nehmen argumentative Probleme. Ich denke hier geht ihm ein wenig die Luft aus. Spielt die Frauenposition in Kabinet und Partei aus und kann damit nicht wirklich überzeugen.
Folgend eine Steilvorlage alla Harzkommision, Schröder kann durch fehlende Kompetenz im ebenso genannten Team wie auch hierdurch "punkten"; Knapp, und dies sicher nicht im Heimspielthema. Der "Europaminister" (Da haben sicher viele mit dem Kopf geschüttelt) schiebt einen der wenigen Lacher des gesamten Abends auf Schröders Seite.

Stoiber kann leider nicht die großen Köpfe präsentieren, also erstmal wieder SPD bashen (schon wieder am Thema vorbei :(). Danach startet das sowieso erwartete *L.Späth Loben*, dessen "Fähigkeiten" halbwegs gut Informierten bekannt sind. Erst nach drängen rückt er auch Schäuble als "Europaminister" ein wenig nach vorn, fällt dann wieder in SPD bashen und allg. Polemik.
Hier hätte Stoiber deutlich punkten können, zielgerichtet angreifen und Kompetenz im Team hätten es machen können. Das erste kann er nicht, das zweite hat er nicht.

Wenn der Rest Online ist gucken und komentieren wir den auch. :)
Kanns kaum erwarten ;) :D...
Christiansen war schon immer katstrophal schlecht. Das wird sich nie ändern.
So schlecht waren m.E. die 2 Mädels nicht. Sie harkten bei mangelnden Antworten gezielt nach und haben ihre Rollen passabel gespielt. ;) Der RTL- und SAT 1-Depp :D:D:D waren keinesfalls besser. ;)

Gruß
dick

P.S.: Huhu Ingmar, Stoibi bleibt MP und Schröder Kanzler! :D Darauf werden wir 2 Beiden mal bei Gelegenheit eins trinken. :)
@WBB,
bei der Personalfrage hat sich Schröder m.E. recht gut gehalten - ehrlich, es ist ein ziemlicher Verschleiß, und der interessiert die Leute dennoch wenig, ist Geschichte. Was sagt er: "Der eine ist Herausgeber der Zeit geworden, einer gottlob generalsekretär der Partei, und einer ist uns nun wirklich abhanden gekommen" :laugh:
@Neemann,
das mit dem "Abhandengekommenen" war :cool:.;
die Bürger wollen lieber einen Kanzler mit Führungsstärke als einen Kabinettverwalter von Luschen! :D:D
Die Entlassung von 8 Ministern bringt Null Minuspunkte beim Wähler!
Klar, über die Formulierung konnt ich auch lachen, zumindest bei mir kam das aber eher so rüber, als ob Schröder gern flott zu nem anderen Thema übergehen wollte. ;)

Ich denk halt Stoiber hätte an einigen Punkten besser angreifen können (auch hier) und hat in meinen Augen eben häufig schlecht ausgesehen, weil er zu unflexibel quasi bei jeder Frage auf das Metathema Arbeitslosigkeit kam.
wo gibt es die ROTEN BRILLEN; Am besten Ihr macht Euch eine auf Euer Scheißhaus, dann könnt Ihr von den Dünnschiß noch Schröders Vorteile heraussaugen. Drum links zwo drei wo dein Platz Genosse ist.........
(der größte Lacher des Abends , er habe aus den Tickermeldungen erfahren woher die Frau , des vereitelten Attentats, in Heidelberg war ,....Armes Deutschland, Ein Regierungschef eines fast 80 Mill. Volkes , ist nicht informiert bei der Brisanz
@paulII,
ein Chef läßt sich Meldungen - auch aus dem Ticker - vorlesen und führt dadurch, daß er nicht in die Zuständigkeit seines Fachministers Schilly eingreift;
Du hast vergessen zu sagen:
er hat noch vor der Sendung mit Otto S. telefoniert; d.h. er ist auf der Höhe der Ermittlungen!

Der Parteigenosse Stoiber liest keine Tickermeldungen. Das sind niedere Tätigkeiten, eben nichts für Männer mit Prädikatsexamen, die Vorlagen auf Büttenpapier bevorzugen.

Edi schafft endlich Fakten: Abschaffung des 36 DM Gesetzes :laugh:;:laugh: - eine tolle Glanzleistung!
PaulZwo,

das die braune Front im Board das Duell nicht grad durch die rote Brille guckt, ist mir schon klar :laugh:

Warst Du das nicht, der behauptete, die Ostdeutschen wählen keine Schaumschläger? Kann es sein,d ass Schröder bei den Ossis schlappe 37 Prozent vor Stoiber liegt? Na los, Junge, das kannste doch am besten: Links zwo drei vier, linkls zwo drei vier!
Traurig traurig ,
weiß zwar dein Alter nicht , aber jeder der ein wenig Lebenserfahrung und Menschenkenntnis hat , sagt dir das der Schröder nur ein Schwätzer ist , Er sagt was ohne was zu sagen . Warum nun die junge Garde darauf hereinfällt ???????
Ihr als Kampfreserve der Partei müsstet doch viel weiter links stehen . Am besten zu Eurer nächsten Jusositzung schicke ich einmal ein paar alte Arbeiter und Kampflieder, der Genossen, und Münti legt dann noch ne Schippe subventionierte Kohle nach damit es den Genossen warm ums Herz wird. Mann Mann, Ich glaube das du nicht mal bei der Internationale textsicher bist .
@Nemann

noch einmal zum mitschreiben , ich bin kein Rechter und kein Brauner und ich habe noch nie Rechts gewählt, aber in deinen dumpfen Roten Schädel, welcher Intellekt verkünden will geht das nicht rein.
Sobald eine kritsche Meinung kommt seit ihr da wie Mücken die das Licht umschwärmen.
Eigentlich bilig und primitiv , und das ist Euer Fehler
Nein, PaulZwo, ich weiss doch, Braune gibts hier überhaupt nicht :laugh:


Aber würde jemand behaupten, ich wäre so rot wie du braun bist, wär nicht einmal das richtig :cool:
dazu nur ein Zitat aus Zweigs Erziehung vor Verdun

Die Dummheit der Menschen kennt keine Grenzen
Sie besticht täglich mit immer neueren Feinheiten.

EUER PROBLEM IST,
Ihr denkt Ihr habt die Moral, und Intellekt gepachtet, aber Ihr seit nicht besser und nicht schlechter als die anderen , das ist Arroganz und Hochmut , und die kommt immer vor dem Fall!!!
also Neemann, was ich von Paul hier so über dich hör...tztztz

:D
Was sagt der Kollege Neemann eigentlich dazu, daß Schröder mit dem Havelmoo Theorem für die Steuererhöhung argumentiert (ich sach mal... SPARQUOTE :laugh: )

Für mich der eigentliche Skandal. Dieser Mann hat überhaupt keine Ahnung, wovon er eigentlich redet wenn es um Wirtschaft geht.

OK, ist jetzt noch aus dme erstne TV Duell, aber wo du gerade mitließt... ;)

MfG
Ingmar (KCD)
#36 von PaulZwei 23.08.02 14:01:52 Beitrag Nr.: 7.193.388 7193388
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
Liebe Bürger seit vernünftig , kehrt das Rot grüne Geschmeiß raus,Aber eins ist Fakt, im Osten lieben sie keine Dummschwätzer wie Schröder



#40 von PaulZwei 23.08.02 14:11:50 Beitrag Nr.: 7.193.510 7193510
Aber so waren die Sozis schon immer. 3* Deutschland verraten und Schröder steht der 4. Verrat bevor.



#66 von PaulZwei 23.08.02 15:01:58 Beitrag Nr.: 7.194.015 7194015
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
So werde mich mal verabschieden , mit einen Zitat ( bitte nicht denken das ich b´´ einer von der braunen Sorte bin ) von Hitler.
Eigentlich konnte ich nichts, deshalb entschloss ich mich in die Politik zu gehen.oder ähnlich



#67 von PaulZwei 23.08.02 15:02:58 Beitrag Nr.: 7.194.025 7194025
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
Ach so , bitte lest mal die Deutsche Geschichte wie oft Sozialdemokraten Deutschland verraten haben



#75 von PaulZwei 23.08.02 15:11:55 Beitrag Nr.: 7.194.143 7194143
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
Manchmal wäre es besser ein Erbe sprich Parteibuch mal auszuschlagen, wette dein Großvater war schon Sozi und hat sich mit den Kommunisten gekloppt und dann wieder zusammen gesoffen.
Pack schlägt sich, Pack verträgt sich und nun endlich Schluß



Na da bilde sich doch jeder seine eigene Meinung; und viel spannender als dein Zweig-Zitat wäre es doch, zu deiner Dummschwätzer-Bemerkung #36 vor dem Hintergrund der erdrutschartig höheren Anerkennung Schröders im Osten Stellung zu beziehen :laugh:
@Mr.Bucket,
was sagst Du denn dazu, dass Stoiber mit Keynes-Rezepten die Wirtschaft ankurbeln will? :D
keynes richtig angewandt ist die richtige Maßnahme. Leider wurde Keynes in den letzten 30 Jahre falsch angewandt, da es keiner Regierung gelang, in guten Zeiten zu sparen. (Auch Eichel kann das nicht, obwohl er es versucht)
sturzflug,
für die differenzierte Betrachtungsweise ist das das falsche Forum hier - ich stimme dir da völlig zu, aber das Schlagwort Keynes hab ich benutzt, weil alle es mit dem assoziieren, was beispielhaft auch durch die Unionshaltung zur Flutfinanzierung repräsentiert wird. Das Keynes sich im Grabe umdreht, wenn er hört, was alles ihm in die Schuhe geschoben wird, ist klar. Vielleicht sollte ich derartige Provokationen auch lassen und Ingmar einfach fragen, was er der weiteren Schuldenmacherei zur Finanzierung hält bzw. was er von dem undifferenzierten Binnenneachfrageargument hält, welches die Union dafür ins feld führt....?
Neemann, erstmal meine Frage beantworten :D


Zu Keynes,
ich sehe das auch durchaus kritisch. Man sollte die sTeuerreform durchführen und durdfch Einsparungen gegenfinanzieren. Und das ist auch ohne Probleme machbar. Es gibt hier nur eine Haushalt der aufgrund seiner Größe effektive Einsparungen ermöglicht - unseren Sozialhaushalt. Das kann man gut finden oder nicht, an der Tatsache kommt man nicht vorbei.

Trotz alledem ist Stoiber mit Keynes weitaus näher an der Realität als Schrödi mit Havelmoo, meinste nicht auch? ;)

MfG
Ingmar (KCD)
Ingmar,
nein, meine ich nicht. Ich stimme Dir zu und hab es anderswo im Board durchdiskutiert, dass die Finanzierung durch Umschichtungen m.E. die beste Lösung gewesen wäre, und das die wohl aus polit-ökonomischen Gründen von beiden Seiten mitten im Wahlkampf kaum zu halten gewesen war. Wer immer die Position zu eigen macht, wird sich einem Dauerfeuer des Misstrauens aussetzten (soso - ihr wollt uns ja nur nicht sagen, wie ihr das finanziert) - also rücken beide großen Parteien mit milderen Vorschlägen heraus.

WENN aber, dann halte ich die Schuldenfinanzierung der Union für die schlechtere der beiden Lösungen. Man muss auch nicht überzeugt vom Havelmoo-Theorem sein, um diese Position einzunehmen. Fakt ist, dass nahezu alle Ausgaben des Bundes in diesem Fall in den Investitionsgüterbereich fliessen - da mangelt es nicht an der ökonomisch "wünschenswerten" Verwendung der durch die Aussetzung der Steuerreform zur Verfügung stehenden Mittel.
Fakt ist aber auch, daß Schröder bei knsequenter Fortführung siener Argumentation einen Steuerstz von 100% anstreben muß...

Desweiteren mag es durchaus sein, daß das Geld in dem Fall voll investiert wird, würde es aber auch so, egal woher es kommt. Fest steht weiterhin, daß die Transaktionskosten durch Umleitung der Investitionen über den Staat ansteigen und verloren gehen. Und über Allokationsvergleiche von staatlichen Investitionen und privaten brauchen wir uns ja wohl nicht zu unterhalten oder?

Ich habe hier aber noch ein ganz anderes Problem, was durch beide Parteien vershcwiegen wird. Mit den 8 Milliarden wird es ja nicht getan sein. Am Ende wird es doch so aussehen, daß egal wer regiert BEIDE Optionen ausgeschöpft werden müssen, wenn man sich nicht endlich an vernünftige Reformen herantraut, was ich dem Kollegen Schröder wegen der Gewerkschaftseuche in seinem Nacken noch weniger zutraue als dem Kollegen Stoiber!

Da sich die FDP ja defakto mit ihren Forderungen auf die CDU festgelegt hat, erwarte ich mir die Taktik von Stoiber, daß nach der Wahl versucht wird, die ganzen "schweinereien" durchzuziehen mit Hinweis, man müßte ja auf die FDP eingehen... :rolleyes:

OK, jetzt darfst du mir Wunschdenken vorwerfen :laugh:

MfG
Ingmar (KCD)
Ingmar,
du hättest ja so recht mit allem was du schreibst über Investitionen, Allokation etc ..... wenn es denn nicht auf die spezielle Situation gemünzt wäre.
Mit dem Geld wird die Infrastruktur instand gesetzt; mit dem Geld werden Betriebe entschuldet bzw. es wird ihnen zur Verfügung gestellt, damit sie wieder aufgebaut werden können. Es geht explizit nicht darum, dass Papa Staat jetzt mit einer Summe mal bauen und investieren möchte, sonder es geht um den Wiederaufbau nach der Flut, und die meisten gelder werden in private Hand gelangen und von denen investiv ausgegeben. Ich bin der letzte, der ein Fan des Ausbaus staatlicher Investitionen angeht, es geht hier nur um die Frage der Finanzierung von Investitionen, die zugeführt werden sollen (auf die Maßnahmen auf der Ausgabnseite herrscht ja Einigkeit). Die Ausgaben als solche scheinen zwischen den Parteien ja unstrittig, fraglich ist nur, ob sie von der heutigen generation zu bezahlen sind oder ob wir es anderen überlassen.


Bzgl. Stoiber-Taktik - ja, ich denke, für ihn wäre es eine gute Gelegenheit, unliebsame Maßnahmen den Liberalen zuzuschanzen. Er sollte ihnen das Gesundheitsressourt überlassen :D Aber das sind müssige Gedankenspielchen, denn in die Situation kommt er ja nicht :cool:
Ede wird nicht eine einzige notwendige Reform durchziehen, weil der Herr Koch und sein Nachfolger in Bayern 2003 ja Landtagswahlen gewinnen wollen, gell? Und ein paar Grausamkeiten wären schon notwendig in diesem Lande.

Nichts als dummes Gelabere von allen Seiten. Besonders Lothar Späth geht mir wahnsinnig auf die Eier.

Ich habe grad eine Firma gegründet und bin schon 2.000 € los, bevor ich überhaupt meine Geschäftstätigkeit aufgenommen habe.

Wo leben wir eigentlich? :cry:


( Huhu Ingmar, ICH bins! :D )
goldenboi :cry::cry::cry::cry:

Schreib mir mal ne Boardmail und hilf meinem geschundenen Geist auf die Sprünge :cry::cry::cry:

MfG
Ingmar (KCD)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.