DAX-0,48 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,46 %

Angriff auf den Irak könnte der Weltwirtschaft nutzen ! ! ! ???? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wenn Kriege der Weltwirtschaft nutzen würden, dann hätten wir schon längst einen Dauerkriegszustand...
@pathfinder
Zur Zeit macht der Irak irgendwas mit 2% an den Weltfördermengen hat aber nach Saudi-Arabien die zweitgrößten Vorkommen (mal ein bißchen in die Zukunft denken). Sollte ein "eroberter" Irak den Weltmarkt mit billigem Öl überfluten (ohne sich an die OPEC Förderquoten zu halten, dann würde dies ganz sicher den Weltmarkt massiv boosten.
Denn Terrorismus würde es aber gleichfalls fördern. Das ohnehin finanziell angeschlagene Saudie-A. würde erhebliche Einnahmeeinbußen erleiden, das Land ist ohnehin relativ instabil. Vielleicht (wahrscheinlich) ziehen die Amis das ins Kalkül. Irak wird nach amerikanischer Manier demokratisert, S.A. wird fallen gelassen.

Gruß Kesef
@kesef
ja, aber kann man mit 2% den markt überfluten und dominieren- da können die amis doch auch ihr alaska-öl nehmen ! da muss doch noch was anderes dahinterstecken. wenn ich ehrlich bin, sehe ich eigentlich nur ein ablenkmanöver von der weltweiten DEPRESSION in der wir uns alle befinden .
@pathfinder

Die 2% sind z.Z. bedingt durch das Embargo. Würde das Embargo bzw. das Food for Oil Programm (oder wie das heißt) fallen dann könnte die Förderung locker hochgefahren bzw. ausgebaut werden.

Bring mal nix durcheinander. Es gibt nicht mehr viele Ölförderländer, die ihre Produktion noch nennenswert hochfahren können. Saudi-A., der Irak und Kuwait sind die nennenswertesten. Die Amis fördern konstant mit 100%, nur leider reicht das schon lange nicht mehr!
Die Alaskabohrungen und das was hierbei gefördert werden kann ist ein Witz, verglichen mit dem zunehmenden Verbrauch.

Schau Dir mal unter www.energiekrise.de (L-B-Systemtechnik ist ein Institut das die Bundesregierung berät) die Fördersituation der USA an (oben auf Erdöl klicken, dann links auf USA). Da siehst Du, dass die Amis 1973 anfingen Öl zu importieren (war auch exakt der Zeitpuznkt der ersten Ölkrise). Seither fällt die ameriukanische Ölproduktion, die Felder sind langsam leer (Maximun 9 Mio Barrel/Tag jetzt nur noch 5,5 Mio Barrel). Alaska kann die Lücke schon lange nicht mehr decken. Die Importanhängigkeit stieg seit ´73 von 0% auf mittlerweile (ich glaub) 65 % und nimmt pro Jahr um ca. 3..4% zu (die Amis sind ja nicht in der Lage zu sparen).

Gruß Kesef


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.