DAX+0,08 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,42 %

Povokative Fragen zu Morphosys - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ich halte sehr viel von morphosys, habe aber ein paar fragen.
(habe nicht alle beiträge gelesen. sorry, wenn sie schon gestellt wurden)

- morphosys hat die antikörper im auftrag für gpc entwickelt. heißt das, morphosys liefert, wird bezahlt, und den reibach macht gpc? wer hat das recht an dem patent?

- ein potetielles medikament kommt frühestens in 6 bis 8 jahren. hand aufs herz: habt ihr einen so langen anlagehorizont? und wird es dann das einzige medikament sein? denkt ihr im ernst, morphosys forsche als einziger in diese richtung? ist doch naheliegend, antikörper gegen krebszellen einzusetzen.

- leukämie und lymphom (lymphdrüsenkrebs?) sind sicher schreckliche krankheiten und die bedeutung eines medikaments ist unbestritten. aber es handelt sich um keinen impfstoff, sondern ein medikament. ich stelle die frage mal ganz provokativ: gibt es überhaupt genügend patienten, damit hohe gewinne zu erzielen sind? vergleicht mal mit z.b. aspirin! und nur in industrienationen werden sich die patienten ein derart teures medikament leisten können.

- krebszellen verändern sich ununterbrochen und es ist mir neu, daß krebszellen verschiedener menschen identisch sein sollen. muß dann etwa für jeden patienten ein maßgeschneiderter antikörper gebastelt werden? weshalb greift das eigene immunsystem diesen fremden antikörper nicht an? wäre es nicht cleverer, das körpereigene immunsystem so zu manipulieren, daß der körper die antikörper selbst herstellen kann? das ist zwar nocht zukunftsmusik, erscheint mir aber wesentlich aussichtsreicher.

- wenn ich hier außerbörsliche kurse von 300 euro lese, wer von euch weiß denn, wo sie zum jahreswechsel standen? ist der kurs nach einer verzehnfachung in 7 wochen nicht langsam ausgereizt? denkt mal an die 6 bis 8 jahre!

pitu
Du sprichst mir aus der Seele ! Zunächst einmal ein paar fachliche facts:

1) Antikörpertherapie mit monoklonalen Antikörpern ist NICHTS Neues. Das probiert man schon seit über 10 Jahren !! Bisher ist es KAUM einem gelungen, monoklonale Antikörper in der Tumortherapie einzusetzen. Die Tatsache, daß die Antikörper die Zellen IN DER ZELLKULTUR abtöten IST nicht außergewöhnlich und alles andere als neu. Die Anwendung in vivo ist aber etwas ganz anderes.

2) Bekannte Probleme der Tumor-Immuntherapie sind die sogenannten tumor-escape-mechanisms. Dazu gehört unter anderem das sogenannte Antigeneshift: d.h. Tumore verändern ständig ihr Aussehen. Aus diesem Grund sind sie sehr schwer für das Immunsystem zu erreichen. Bei der Anwendung von monoklonalen Antikörpern besteht das selbe Problem. Die Tumore entziehen sich auf die Dauer (durch ganz normale Selektionsmechanismen), die Antikörper werden uneffektiv.

3) Tatsächlich gibt es für bestimmte Tumorarten eine Art von common antigenes, die relativ unbhängig vom Individuum sind. Man könnte also dererlei Antikörper durchaus für mehrere Patienten verwenden und muß nicht für jeden Patienten einen eigenen Antikörper herstellen. In der Praxis machen aber gerade diese "common antigenes" große Probleme, da es sich bei ihnen fast durch die Reihe um sogenannte tumorassoziierte Antigene handelt. D.h. die Antigene sind zwar hauptsächlich auf den Tumorzellen. Man findet sie aber auch auf anderen Zellen, die dann von den AKs ebenfalls "angegangen" werden. Das wiederum hat zur Folge, daß eine ganze Reihe an ausgeprägten Nebenwirkungen auftreten können, die die Anwendung solcherlei Antikörper in vivo unmöglich machen.

4) Tatsächlich dauert es in D nicht nur 6-8 Jahre bis ein Medikament auf den Markt kommt, sondern 10-15 Jahre.

Fazit:
1) der medizinische Bereich der Tumorimmunologie ist bereits an die 40 Jahre alt (in den Grundgedanken geht es sogar auf Paul Ehrlich Anfang des Jahrhunderts zurück). Bisher sind die Erfolge im Therapiebereich äußerst mäßig. Nahezu alle bisher entwickelten Therapieschematas auf Antikörperbasis waren im Endeffekt nur mäßig erfolgreich. Meines Wissens gibt es im Moment nur 1-2 Antikörper besierte Therapieschematas, die es bisher bis in die klin. Studie "geschafft" haben (dazu gehören z.B. der HER/2 neu Antikörper "Herceptin" bei der Therpie des Nephroblastoms)
2) seit mehr als 10 Jahren wird in diesem Bereich intensivst geforscht. Es gibt wohl kaum ein hämatologisch/onkologisches Forschungslabor, daß nicht zumindestens irgendwann, mit monoklonalen AKs experimentiert hat. Nahezu ALLE großen Pharmafirmen beschäftigen sich damit seit JAHREN.
3) die bekannt gegebenen Antikörper wirken in der Zellkultur, was soviel wie gar nichts heißt. Es ist damit zu rechnen, daß von 100 Antikörpern max. 1-2 auch in vivo angewendet werden können (höchstens). Von der klinischen Anwendbarkeit möchte ich gar nicht sprechen !

Effektiv halte ich Morphosys für völlig überbewertet. Ein realistischer Kurs wäre (selbst nach NM Maßstäben) bei unter 100 Euro zu sehen. Das gewisse Analysten in absoluter Inkompetenz der biotechnologischen Grundlagen, das Potential allein durch den Vergleich mit Unternehemen in den USA vollständig unrealistische Kurse ansetzen halte ich für skandalös.
Stan

P.S.: leider ist es mir unmöglich in diesem thread noch tiefer in die Materie einzusteigen. Ich bin aber bei Rückfragen gerne bereit auf spezifische Fragen einzugehen.
Hey Pitu, Gruß aus Gallien,

Du hast Recht, ich glaube auch, daß wir uns in einer Milchmädchenhause befinden. Besonders durch die Empfehlung in der Dreisatboerse ist dieser Wert zum Zockerpapier geworden.
Zock ist gut. Für mich handelt es sich hier fast um Betrug !


P.S.: Hausse mit 2x s
Leute Leute,

ich muß euch mal was sagen. Die Börse besteht zu 95% aus Psychologie und nur zu 5% aus Fachwissen !
Ich kann zwar über die Biotechwerte nix sagen, aber als Beispiel kann ich sehr gut die sog. WAP-Technologie für Handy`S anführen. WAP ist die größte "Verarschung" seit es Balisto Kecksriegel gibt. Es ist genausowenig eine neue errungenschaft für`s Handy wie diese Krebtherapie, aber die Kurse aller Unternehmen die auch nur das Wort erwähnen schiessen in die Höhe und das ist eben Psychologie. Die Leute wissen nix über die Technik, aber es wird gut verkauft und das ist wichtig. Wir spekulieren schließlich nicht mit Aktien sondern auf das Verhalten der anderen Aktionäre (spricht Kursgewinne), außer ihr seit auf die Dividenden aus, aber dann habt ihr rein gar nix im Neuen Markt zu suchen. Hier zählen ganz andere Dinge.
Laßt euch das mal durch den Kopf gehen.
Wer mir das mit dem WAP nicht glaubt, der sollte sich mal die verfügbaren Handy`s ansehen. Da gibt es welche die mit Windows`CE betrieben werden und nicht nur ein Frontpanel (für`s Handy selbst) sondern auch noch ein TFT-Display (640x320) hinten haben und <b>voll</b> Internetfähig sind. D.h. ihr könnt jede Internetseite betrachten, E-Mails abrufen and Chats teilnehmen, mit MS-Word, Excel, Terminplanern (die mit dem PC synchonisiert werden könne) usw. arbeiten und vieles mehr ! Das halte ich eigentlich für Zukunft, aber es wird eben nicht so gut verkauft, also muß ich auf WAP-Technikwerte spekulieren.
Die 5% Wissen sollten uns aber helfen rechtzeitig aus den falschen Werten auszusteigen bevor es die ganzen Lemminge tun. Aus diesem Grund sind solche Beiträge wie diese sehr wertvoll für mich, vielen Danke !


Gruß Xeus
Hallo Olliver,
Danke für den Tip, man lernt halt nie aus.
Durch solche Fernseh-Pusher werden manche Werte regelrecht kaputtgemacht. Wenn ich mal groß bin, will ich auch so eine Sendung.

Gruß Zasterix der Gallier
Off-Topic:
Vielleicht kann mir ja mal jemand sagen wie man diese netten Effekte machen kann die ich schon so oft hier im Board gesehen habe, z.B. Kursivschrift, Fett, Links ect.. Ich habe es mit den HTML-Tags probiert, aber das scheint nicht zu funktionieren. Gibts da einen Trick ?


Gruß Xeus
klasse beitrag, oliver! bist du vom fach?
kannst du mir vielleicht auch diese frage benatworten:
wäre es nicht möglich, mit künstlichen oder modifizierten retro-viren krebszellen derart zu verändern, daß sie für das eigene immunsystem als fremdkörper identifiziert und angegriffen werden?

pitu
An Oliver H und Pitu,

ihr solltet euch mal die Homepage von Morphosys gründlich anschauen und LESEN !!!!!,
dann würdet ihr nicht sooooooooooo einen Schmaaaaaaaaarrn schreiben und die Leute verunsichern.

Morphosys verdient ganz anders sein Geld.





Mfg Reinyboy
Wir stehen jetzt unheimlich schlau da , weil eindeutig klar ist ,
daß Morphosys absolut übertrieben teuer ist ! Aber was nützt mir
daß wenn ich das weiß , die Aktie aus dem Grund nicht kaufe , sie aber
trotzdem mehrere 100 % macht ! Dann bin ich der Besserwisser der
Geleckte und jeder Bauer der nicht weiß ob man Biotechnologie essen kann
oder nicht der Schlaue ! So sieht die Sache aus. Börse ist
nunmal das unlogischste der Welt und wer bereit ist 300 E für
das Papier zu zahlen , der muß doch wissen was er tut ! Oder nicht ?
Außerdem denke ich daß bei solchen Kurse Kleinanleger nicht mehr
viel Kraft haben . Die hohen Kurse schrecken ab . Dort müßten
eigentlich stärkere Kräfte am Hebel sein , könnte mir gut
die Amerikaner als Käufer darstellen , da diese Aktie im Gegenzug
zu deren überteuerten BioTechs ein echtes Schnäppchen darstellt .

Gruß,
der Champ
Im Prinzip geht das schon und wird auch seit ca. 3-4 Jahren versucht. Ich kenne einige Projekt wo z.B. via retroviren defekte fas-gene oder p53 Gene in Tumorzellen "eingeschleust" und somit repariert werden sollen. Andere versuchen direkt Apotose auszulösen, in dem sie via retroviren entsprechende Gene aktivieren.
Nur - auch hier hast Du einige Probleme:
1) auch für Retroviren brauchst Du (genauso wie für AK-Therapie) ein spezifisches Target (bie AKs sind das Antigene, bei retroviren meist Oberflächenmoleküle die als Andockstelle dienen (bei HIV z.B. CD4)). Wie schon gesagt gibt es (wenn überhaupt) sehr wenige für Tumorzellen spezifische Targets. D.h. Du hast immer das Problem, daß auch "normale" zellen "angegangen" werden. Was wiederum massiv Nebenwirkungen auslösen kann.
2) Zudem gibt es Hinweise darauf, daß derartig transferierte Gene auch über andere wege auf andere gesunde Zellen übertragen werden. Geschieht das, könnte das theoretisch unter Umständen dort sogar neuerlich tumore auslösen. gentherapie (und meistens läuft Gentherapie heutzutage vie retroviren) wird auch schon seit längerem versucht (ca. 15 Jahre) ohne das dabei wirkliche Erfolge erzielt wurden.

Wie gesagt. Ich möchte nicht ausschließen, das derartige techniken auch "funktionieren" können. Das Risiko, daß daraus aber nichts wird ist immens! Man sollte sehr genau überlegen, ob man solchen firmen ein enorme Bewertung zubilligt.

ich schreibe das auch nicht um Leute um ihr geschäft zu bringen oder sie zu verunsichern, sondern ich schreibe das, weil hier teilweise ohne Sachkenntnis, von "Profis" Kurse begründet werden, die meiner meinung nach überhaupt keine Basis haben.
Hallo Oliver,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Beitrag. Du zeigst in absolut
bestechender Weise, welche Funktion ein derartiges Board eigentlich
haben sollte.

Auf der anderen Seite ist es wohl tatsächlich so, daß die Kurse nicht
durch den Wert eines Unternehmens bestimmt werden. Jedenfalls bietet
Deine Analyse jedem die Möglichkeit sich ein paar Gedanken zu Morphosys
zu machen.

Sicher könnte ich mir in den A.... beißen, daß ich am Montag
keine Morphis gekauft habe, aber mir waren die ad-hic von Montag
nicht Grund genug den Wert zu kaufen und lieber mal 100% verpassen
als 50% zu verlieren.

Wie die anlegkultur bei Morphosys aussieht konnte man am Freitag wohl
eindeutig feststellen, als im Xetea 200 Stück zu 419€ über den Tisch
gingen. Unlimitierte Bestellung oder hat sich jemand vertipppt?
Egal warum, ein Profi wird´s wohl nicht gewesen sein.
Wer 160000 Mark in die Firma steckt sollte schon besser aufpassen !
Waren vermutliche 2 reiche Schweine die sich den Tag ein bißchen
Versüßt haben !

Gruß,
der Champ
champ

"reiche Schweine"
sehr geistreich, was soll das? leicht frustiert!

rich
Das mit den 419 im Xetra ! 2 die das zum Spaß gemacht hatten !

Gruß,
der Champ
Für mich ist die Börse "fairground" mit Los-,Schiess-, Wahrsagerbuden, Luftnummern mit Akrobatik und der Duft der weiten Geld-Welt weht um die Nase. Hier wird Phantasie verkauft !
Eine Yahoo-,Softbank- oder andere I-Netkurse generieren Gewinne, die irgendwann in ferner Zukunft mal erwirtschaftet sollen/können/müssen, aber wahrscheinlich nie Realität werden.
Dies ist sicherlich eine Riesenblase, die zwar nicht mit einem Knall, so aber doch in den nächsten Jahren trendmässig auslaufen wird. Konkurenzdruck und fallende Margen werden auch diese Kurse wieder etwas aus "Wolkenkukusheim" in normale Höhen bringen, soweit man das als normal bez. kann.

Ich habe nur ein sehr allgemeines wissentschaftliches Verständnis und von allen nur ein wenig Wissen. Von der Pogrammierung einer speziellen Internetsoftware oder über den Forschungsstand der Humanimologie, bzw. irgendwelcher biologischen Zusammenhänge habe ich aber auch nicht den blassesten Schimmer einer schwachen Ahnung!
Mir kann man also in speziellen Fargen, die ein tieferes Verständnis der Biologie erfordert ein "o" für ein "x" verkaufen. Damit stehe ich sicherlich nicht alleine da, sondern weit über 90% der in MOR Investierten haben halt auch nur Schulwissen.

Als Spekulant muss ich das auch nicht. Viel wichtiger ist es, Trends zu erkennen und da ich "unwissend" bin, meine Investitionen in diesen Trends zu streuen (diversifizieren).

Was US-Amerikanische Bio-Werte und MOR uns da i.M. vorgemacht haben, ist ein neuer Trend, der über kurz oder lang den I-Net Trend ablösen wird. Auch hier wird Phantasie verkauft und auch hier wird eine Blase in den nächsten Jahren aufgebaut. Ich schwimme nur mit.;)

Es wird also bei Bios zu den selben astronomischen Überbewertungen kommen, wie es im I-netbereich schon der Fall ist.

Auch dann wieder muss man die Zeichen der Zeit erkennen und in neue Trends frühzeitig investieren, um nachher (2-3 Jahre) mit grossen Stückzahlen (nach Splits) "abzuräumen" zu können, wenn die Hausmädchen anfangen, zu kaufen.

Ich habe in den letzten 2 Wochen an der Nasdaq Umsschichtungen meiner I-Nets in Bios vorgenommen.

Ich bin bin nur Spekulant, wie Andrè Kostolany es sagte.
Hallo cubitus,

prinzipiell ist deine Einstellung durchaus richtig.

Der Vergleich von Internetblasen und Biotech hinkt jedoch
ein wenig.

In der Biotech-Branche gibt es sehr viele Unternehmen die bereits
heute über gute Produkte verfügen und Gewinne erwirtschaften. Dagegen
ist mir kein Internetwert bekannt der Gewinne macht.

Allerdings gibt es auch genügend Biotech-Werte die auf absehbare Zeit
keine Gewinne machen werden und dazu zählt nun mal auch Morphosys.
markusmao

Soviel Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen:
über 80% der Internetwerte machen schon heute Gewinne und die nächsten 10% stehen kurz (1Quartal) davor!

Morphosys:
Für 2000 und 2001 rechnet NMI mit
einem Gewinn je Aktie von 0,44 sowie 1,29 Euro!

erst denken dann posten!

rich
Ich vermute, daß das einfach ein gescheiterter Versuch war, den Kurs künstlich hochzutreiben. Wahrscheinlich hat da einer die 200 Stück an sich selbst oder an seinen Nachbarn verkauft oder so, hat dann gehofft, daß es eine krasse Steigerung gibt, die dann wiederum andere Leute (Lemmings) dazu veranlasst auch zu kaufen (kommt Freitags ziemlich oft vor weil Wochenende)

Zu den Postings am Anfang: Leute, da sich meine Performance im letzten Jahr eher zurückhielt, weil meine grundsoliden wie unterbewerteten Werte nicht steigen wollten, entsagte ich meinem Verstand und kaufe jetzt alles, was schon überbewertet ist und Zauberwörter wie Biotech, Internet oder B2B benutzt. Und siehe da: Ich habe meine Jahresperformance 1999 bereits um das 5fache übertroffen....
Mein Tip: Reitet auf der Welle und verkauft knallhart wenns runtergeht (z.B. enge Stop-Loss-Limits)
Versucht NIE logisch und mit Verstand zu denken. Wenn Infos nicht innerhalb von 5min zu besorgen sind, dann zählen sie nichts (Biotech-Fachwissen usw.)

MfG Spoke
Hallo rich,

vielleicht kannst Du mir ein bischen auf die sprünge helfen???

Da ich sonst nichts zu tuen habe, hier meine Auswertung von
Firmen die unter Internetkommerz laufen. Die auswahl wurde
zufällig getroffen.

Unterhnehmen Gewinn je Aktie
99 00
FortuneCity neg. neg.
Tomorrow neg. neg.
Softline kA kA
Bücher.de neg. neg
Ebookers neg. neg.
Endemann pos. pos.
Artnet neg. neg.
Amazon.com neg. neg.
Priceline neg. neg.

MORPHOSYS -0,15 -0,61

Wer hat nun die falschen Quellen?????
verstehe auch nicht, wie Du auf 0,44 und 1,29 EURO kommst !
Bei Ariva steht: -0,93 und -0,35 und ein UMSATZ von 3,04 und 4,61. Onvista billigt ihnen immerhin -0,5´61 und -0,06 zu. von positiven Einschätzungen habe ich allerdings noch nirgends etwas gehört.
Hallo rich,

hier noch ein paar Werte die unter Internetservice laufen,
Auwahl wieder zufällig:


Gewinne für je Aktie 99, 00, 01

KabelNewMedia neg. 0 pos.
GFT pos. pos. pos.
Freenet neg. neg. neg.
Netlife neg. neg. pos.
InternetMedia neg. neg. pos.
1&1 neg. neg. pos.

Falls es Dir möglich ist, zeig mit bitte die 80% Internetwerte
die schon heute Gewinne machen.
Internet mit BioTech vergleichen zu wollen, das grenzt ja schon an Größenwahn. Da sind völlig andere Ansätze zu nehmen... Das sind völlig verschiedene Branchen...einige scheinen hier nicht gerade viel mitzudenken... Allerdings lässt genau dieses Denken, die Kurse der BioTechs so steigen...

Die hier erwähnten Zahlen sind größtenteils Schrott. Es gibt 1. Internetaktien die Gewinne machen, 2. sind das nicht 80%.

Die NMI-Schätzung zum Gewinn je Aktie bei Morphosys sind auch ziemlich Euphorisch und sollten als Schwachsinn abgetan werden, da NMI zum Förtsch-Imperium gehört und dementsprechend berichtet...

Mfg MH
o.k. MH120480,

nehme meine Aussage zurück, daß ich keine Internetwerte kenne,
die Gewinne machen.

Eine Antwort von rich hätte ich trotzdem gerne.
markusmao

Nun ja, 80% werden es wohl nicht sein aber du warst es ja der KEINEN Internetwert kennt der Gewinn macht. Das würde bedeuten das du noch nie etwas von AOl oder Yahoo gehört hast.
Daraus würde ich schließen das du von Inets nicht viel verstehst!

Die Gewinnschätzungen für Morphosys stammen von "Neuer Markt Inside".


Das Expertenteam des Börseninformationsbriefes Neuer Markt inside
empfiehlt derzeit in seiner aktuellen Ausgabe die Aktien des Münchener
Biotechnologieunternehmens Morphosys (WKN 663200) zu kaufen.
Die Company hätte es geschafft, eine Serie von humanen Antikörpern zu
entwickeln, die bestimmte Krebszellen zerstörten, und damit den Grundstein
für ein potenziell hochwirksames Medikament gegen die Krebsarten Lymphom
und Leukämie gelegt. Eine Fortsetzung der Erfolgsstory sei nicht
auszuschließen. Auch ein Vergleich mit den beiden bedeutendsten
Konkurrenten aus den USA verdeutliche, dass die Aktie noch sehr viel
Potenzial habe. Während Abgenix mit 4,9 und Medarex mit 2,7 Mrd. Euro
bewertet würden, betrage die Marktkapitalisierung von Morphosys gerade
einmal rund 600 Mio. Euro.

Hinzu komme, dass Morphosys unter technologischen Gesichtspunkten der
Konkurrenz einen Schritt voraus sei. Für 2000 und 2001 rechnet NMI mit
einem Gewinn je Aktie von 0,44 sowie 1,29 Euro. Das KUV betrage für 2001e
32,0. Eine Kursvervielfachung auf bis zu 1.000 Euro sei auf Sicht von
zwölf Monaten durchaus möglich.

Wer sich nicht bereits ein paar Anteilscheine der Morphosys AG in sein
Depot gelegt habe, solle jetzt zugreifen.



rich
Hallo rich,

damit hätten wir also wieder eine vernüftige Diskussionsbasis.

Jetzt schau Dir bitte noch die Charts von AOL und Yahoo an, dann
weißt Du was mit einem Internetunternehmen passiert, sobald es
auch noch Gewinne macht.

Das Morphosys den Wettbewerbern voraus ist halte ich für ein
Gerücht.
Rich,

ich habe noch was vergessen.

Selbstverständlich habe ich keine Ahnung von Internet-Firmen.
Ich habe auch nicht vor, diese Wissenslücke in absehbarer Zeit
zu schließen.
Um Unternehmen von der MArktkapitalisierung vergleichen zu können, muss man auch die Umsätze ranziehen, alles andere sind typische Milchmädchenrechnungen unseres Freundes Förtsch, der damit zum kaufen annimieren will.

Mfg MH
Und gerade die Tatsache, daß die von Dir erwähnten Antikörper wirklich eine bahnbrechende Errungenschaft ist, stelle ich, wie oben geschrieben, in Frage. Das Risiko, daß diese AKs, genau wie die von Morphosys angelegt AK Bibliothek, keinen Pfifferling wert ist, liegt bei 70-90%. Tumorzellen in Kultur mit AKs killen kann jedes mittelmäßige hämato-onkologische Labor. Mit dieser Argumentation demaskiert sich NM inside als völlig inkompetent im Bereich der biotechnologischen und tumorimmunologischgen Grundlagenforschung.
Zudem kommt noch, daß NM inside dabei vergißt, daß der weg vom erfolgreichen Zellkulturexperiment bis zur klinischen Anwendung sehr steinig und ungefähr 10 Jahre lang ist. Offensichtlich rechnen sie aber schon in diesem Jahr mit nennenswerten Umsätzen aus der Entwicklung dieser AKs. Allein die Genehmigung eines Tierversuches benötigt in D schon allein 6-12 Monate.

Nichts gegen Morphosys im Prinzip. Aber gerade dieser Publikation fehlt jegliche Basis. Morphosys ist nicht mehr als 100 EURO wert. und da wird es auch sehr bald wieder stehen.
ich versteh nicht, warum sich einige über Stunden hier über eine
Aktie aufregen können, obwohl die das Papier nicht gekauft
haben. Entweder sind die von der Heilsarmee oder deren Angagement
hängt mit dem "nicht gekauft zu haben" zusammen.

Nicht`s für ungut: Laßt Euren Frust ruhig raus.


Euch Allen einen schönen Börsentag am Montag.
medicus

Hast ja recht, alles voller Experten und verkappter Nobelpreisträger hier on Board.

rich
medicus2 hat die Sache kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
Ich hätte von mir selbst auch nie gedacht, daß ich mal Morphosys kaufen werde.
Aber ich könnte mich in den A... beißen, hätte ich`s nicht gemacht.
Was hinter der Aktie stecht, ist mir in dem Fall piepegal.
Im Übrigen könnten 90 % aller NM - Werte genausogut oder schlecht wie Morphosys zerpflückt werden.
Und es gibt krassere Überbewertungen am NM.
Unsinn - das hier ist ein Aktien-Diskussionsboard und kein Marktschreier-Board, indem man seine Papiere pusht. Wer versucht "sein" Unternehmen in gutes Licht zu stellen, den Kurs zu rechtfertigen und sogar noch einen höheren Kurs zu prognostizieren, der muß auch mit Kritik rechnen. Ersteres ist hier am board seit gestern zu Morphosys zu Genüge geschehen. Zweiteres eben auch.
Zudem kommt, daß Aktien kein instrument ist, mit dem man anderen (ahnungslosen) Marktteilnehmern das Geld aus der Tasche zieht (und anschließend verliert) sondern eine Sache mit der man auch Verantwortung übernimmt. Eine so maßlose Übertreibung, wie man sie bei Morphosys sieht, gefärdet nicht nur die Glaubwürdigkeit der Biotech Branche, sondern auch der Aktienmärkte an sich. Wieviel Leute es gibt, die sich für den Wert interessieren, aber keinerlei Ahnung über die Hintergründe haben, kann man gerade an diesem Board beobachten.
Nenn mich mitglied der heilsarmee, aber ich bin der meinung, daß man mit geld verantwortungsvoll umgehen sollte und das man auch Verantwortung für andere trägt.
Aus diesen Gründen und nur aus diesen Gründen stelle ich hier Sachkenntnis zur verfügung und verschwende meine äußerst wertvolle Zeit.
Lieber Oliver H.,

wenn du deine Argumente ernst nimmst, solltest du einen Feldzug gegen
- alle Analystenhäuser
- alle "Börsenexperten"
- alle Neuen Märkte, Nasdaq`s, Mercato nuovos uswuswusw
- alle Firmen, die ad hoc`s am Fließband verbreiten
- alle ach so seriösen Fachzeitschriften
- alle Banken die Ratings von sell bis strong buy austilen
starten.
Willst du die Börse, wie sie schon seit eh und jeh lebt und agiert, umkrempeln ?
stop OliverH,

vorweg, Ahnungslose haben am NM grundsätzlich nichts verloren.
Ganz egal in welche Aktie investiert wird.

Ich wollte mich weiter nicht äußern, eins möchte ich jedoch an-
merken.
Ich hab am Montag unmittelbar nach der ad-hoc gekauft und bin
natürlich ganz ordentlich im Plus. Gekauft hab ich nicht wegen
dem Forschungsergebnis allein, wichtiger und überzeugender war
für mich die Meldung, daß das beauftragende Unternehmen die
Werthaltigkeit des Ergebnisses mit einer "Meilensteinzahlung"
honoriert hat. Am Montag hab ich bereits in einem Posting darauf
hingewiesen, daß die nun folgenden Analystenstimmen ausschlag-
gebend für die weitere Kursentwicklung sind. Die Wortmeldungen
sind schneller publiziert worden als ich gedacht habe und nicht nur
von Förtsch (der war einer der letzten).
Sicher habe ich auch über Gewinnmitnahmen nachgedacht, aber die Umsätze,
vorallem die Umsätze am Nachmittag, so ab 14.00 (m. E. kaufen
dann die Investoren aus Übersee), werden den Kurs weiter beflügeln.
Ich bleibe auf jedem Fall weiter investiert. Ich werd einen Teufel tun
auch nur ein Stück abzugeben.
Keiner verlangt von Dir die Papier abzugeben. Aber
1) es gibt eine ganze Menge Anfänger am NM, die mit Vorliebe kaufen, was ihnen Leute wie Förtsch vorschlagen.
2) es geht mir nicht darum, hier einen Kurs nieder zu reden. Was mir gegen den Strich geht, sind Argumentationen, wie sie in der NM inside zu lesen sind. LEIDER verfüge ich nunmal gerade in dieser Thematik über FACHKENNTNISSE. Und von diesen Wissen ausgehend kann ich nur sagen, was ich oben bereits geschrieben habe. Daß nämlich das gar nichts heißt. Ich persönlich würde nicht in einen Wert investieren, der den Preis, der dafür verlangt wird, schlichtweg nicht wert ist.
3) was die Analystenstimmen angeht, beweist doch gerade Herr förtsch, daß er offensichtlich das, worum es geht, nämlich tumorimmunologische Forschungsergebnisse, vollkommen falsch einschätzt. Ich bin der meinung, daß ein so einflußreicher Analyst vielleicht doch jemanden fragen sollte, der sich damit auskennt, bevor er einen solchen Bullshit schreibt.

Ich will die Börse auch nicht mit dem moralisch erhobenen Fingerzeig verbessern. Am Anfang dieses threads wurden sachliche Fragen gestellt, die ich so gut, wie es mir möglich ist, zu beantworten getrachtet habe.

JEDER sollte wissen, wofür er sein Geld ausgibt. Die Funktion dieses boards ist es unter anderem dererlei Infos einzuholen bzw. zur Verfügung zu stellen.
Hallo Oliver,

Du scheinst einer zu sein, der mitdenkt,

ich habe im Thread bigtime einiges aus dem Platow-Brief über M. eingegeben!!!



mfg
thefarmer
vielen dank, oliver, für die wertvollen informationen und deine einschätzung.
leider entscheidet ja an der börse nicht immer fachkenntnis, sondern das ganze hat eher etwas mit psychologie in form von gier kombiniert mit gruppenzwang und massenwahn (lemminge) zu tun, wie man leider an vielen morphosys-threads sieht. und es geht nur darum, vor der masse ein- und genauso wieder auszusteigen. aber in diesem thread wird auch mal ernsthaft diskutiert, was du durch deine fachkenntnis ermöglicht hast. das ist ja schließlich der sinn eines solchen boards.

pitu
Ohne Olivers Sachkenntnis anzweifeln zu wollen!

Aber zu was gibt es eigentlich so eine Menge Biotech-Firmen, die angestrengt forschen, wenn sie nur Oliver fragen müssten?
Ich will dich nicht beleidigen Oliver, aber der Fortschritt geht weiter, und in der Medizin/Forschung hat anfangs schon viel neues als unmöglich gegolten, und lange gebraucht bis es sich durchsetzte, doch heute ist es nicht mehr wegzudenkender Standard!

Die Welt ist eine Kugel!

EDI
Ich danke Oliver. H.!

Mor ist Lichtjahre davon entfernt, einen Durchbruch in der Krebsheilung zu erzielen.

Da ist TCLN schon um einiges weiter, da sie Lizenzen und Patente besitzen, die MOR natürlich nicht mehr anmelden kann, vorausgesetzt MOR käme überhaupt soweit.

Jo
TCLN mag die besseren Patente haben (ich weiß es nicht), aber Morphosys hat heute wohl die besseren Kurse. :)

Derzeit über 360€.
jetzt ist höchste Vorsicht geboten, nachdem alle völlig
kopflos geworden sind.

Bin zwar bullish auf Mor, aber Kurse um 410 sind heute absolut
übertrieben. Jetzt wird`s kritisch, leider!!
Ich habe die Aktie nur gekauft, da die ad-hoc meldung interessant war. nun ist diese meldung mittlerweile 2 wochen alt und außer dem guten förtsch empfiehlt keiner die aktie. eben in ntv wurde zum phänomen morphosys lediglich gesagt: wenn die angaben stimmen ist die aktie noch zu billig. also stehen wir wieder mal am anfang unserer meinung. ich jedenfalls habe zu 400 3/4 viertel verkauft und den rest behalt ich mir mal für die ewigkeit. verlust kann ich in der aktie keinen mehr machen. ansonsten gibt es hier das klassische kursziel für 5 Jahre: irgendwo zwischen 100 und 5000 euro. m.e. eher bei 100, aber das wird sich ja wohl erst in den nächsten wochen zeigen...
Xetra sagenhafte 425 EURO!!

Wahns.....!!

Paßt auf, in wenigen wird Kasse gemacht.
Ich bin aus der Krebs/Pharma-Branche.
Daher - zur Abwechslung mal - etwas nuechtern Vernuenftiges hoffe ich:
Antikoerper wurden zuerst hochgelobt, ein paar Jahre spaeter als unwirksam abgetan und jetzt wieder entdeckt, da man ganz neue Wirkungsweisen festegestellt hat (Stimulation des menschl. Immunsystems). Praktisch alle Firmen, die heute Onkologie betreiben, beschaeftigen sich auch mit Antikoerpern => enorme Nachfrage, die ueber mehrere Jahre anhalten wird (man schaetzt ca. 800 % Wachstum bis 2005).
Problem ist die Produktion dieser Antikoerper: Es gibt z.Zt. eine gigantische Nachfrage nach Firmen, die das wirklich koennen (siehe MEDAREX, ABGENIX Kurse etc.). Ueber Patente und Lizenzen machen diese Firmen - und auch Morphosys - erheblich Gewinn - und zunehmend mehr. Das heisst, der Gewinn ist erstmal UNABHAENGIG davon, ob einer der Antikoerper tatsaechlich auf den Markt kommt. Das dauert in der Tat mehrere Jahre, wenn auch nicht so lange wie bei Nicht-Krebs-Therapeutika. Wer`s nicht glaubt: Roche verdient mit seinem Antikoerper Herceptin mittlerweile viele Hundert Millionen Dollar pro Jahr - und das wollen jetzt alle Firmen nachmachen.
Die Ansaetze von Morphosys halte ich in dieser Hinsicht fuer solide und ueberzeugend - und v.a. fuer eine weit kleinere Seifenblase als viele andere Biotech-Aktien.
Ich persoenlich bin daher der festen Ueberzeugung, das die Aktie mit 700-900 korrekt bewertet waere. Aber man wird ja sehen ....
Hab mich heute morgen gefragt wo ich einsteigen soll.
In Techniclone oder Morphosys.
Hab mich für Morphosys entschieden und bereue es trotz anfänglicher Zweifel nicht.Hat sich schon gelohnt.
Glückwunsch denen die noch unter 50 rein sind.
Mich würde nur interessieren wie sich der Kurse heute macht.
Wird er heute abend etwas abgeben ???
Und morgen ??
sieht im Moment mehr nach Verkaufspanik aus.

Irgendwie erinnert mich die Entwicklung von Morphi,
an die Nachricht von der kalten Kernfusion vor ein
paar Jahren. Da sind zuerst auch alle drauf abgefahren.

Viel spaß mit Morphi.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.