Deutsche Euroshop AG - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)

eröffnet am 29.11.02 20:32:12 von
neuester Beitrag 26.11.20 04:03:09 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.07.19 10:40:32
Beitrag Nr. 1.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.086.808 von Kiemeler am 23.07.19 13:24:22Kiemeler


du machst mir immer mehr Angst ..:eek:... unsere Investments überschneiden sich immer mehr ......hier ....Corestate...BB ...


Wo soll das enden ...

Irgendwann werden wir noch richtige Valuefriends ...so oder so ..:cool:


Cure
Deutsche Euroshop | 25,24 €
3 Antworten
Avatar
26.07.19 15:42:50
Beitrag Nr. 1.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.093.447 von cure am 24.07.19 10:40:32
Diesen Effekt habe ich auch bemerkt........Kiemeler sicherlich einer der besseren Anleger...aber keiner von uns ist "ohne Fehl"...auch ich nicht, soviel Selbstkritik ist Pflichtenheft....

DES werde ich weiter aufstocken....ist schon höhergewichtet im Depot.....auch könnte die Entscheidung fallen, das "Familiy Office" massiver damit zu bereichern....aber wie immer an der Börse......weitaus mehr Chancen und Gelegenheiten, als Kapital vorhanden, um diese zu nutzen.....

Nur unsere "heilige linke EZB" hat ja Geld ohne Limit......wird in einem Desaster enden und Sachwerte die DES adeln?!
Deutsche Euroshop | 25,00 €
Avatar
31.07.19 10:10:20
Beitrag Nr. 1.003 ()
Was denn nun schon wieder ? Zu kalt, zu heiß, oder was. Das Ding kennt echt nur eine Richtung, zum Heulen.
Deutsche Euroshop | 24,56 €
1 Antwort
Avatar
31.07.19 12:11:04
Beitrag Nr. 1.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.141.130 von Offlineshopper am 31.07.19 10:10:20
Geduld, bei einer direkten Investition in eine Immobilie jucken einen die tatsächlichen Marktschwankungen auch nicht....und hierbei ja oft locker 10% weiche Kosten bei Kauf, die keinen Wert bringen, in den ersten Jahren...

DES kaufen, nachkaufen, Dividenden kassieren und sich daran freuen....die Kurszuwächse werden kommen, wenn unsere Mitbürger in der Masse endlich realisieren, dass die "negativen Zinsen nach Inflation gerechnet" dauerhaft bleiben werden, da wohl auch diese hierfür verantwortliche "Sachpolitik" dauerhaft gewählt werden dürfte.

DES auf meiner Nachkaufliste....bis zur nächsten HV wird der Bestand massiver ausgebaut.....denn der Kurs ist weit (!!) unter dem tatsächlichen Wert.......wäre es eine ETW zu diesem Preis in München oder Hamburg, mit dieser Unterbewertung, die Käufer würden sich darum prügeln...... :laugh:
Deutsche Euroshop | 24,62 €
Avatar
31.07.19 13:12:18
Beitrag Nr. 1.005 ()
Der Shopping-Center-Betreiber Simon Property hat soeben seine Quartalszahlen gemeldet und bestätigt seine Jahresprognose von 12,30 bis 12,40 USD pro Aktie. Das KGV liegt damit bei 12 bis 13.
Deutsche Euroshop | 24,64 €
3 Antworten
Avatar
01.08.19 09:49:03
Beitrag Nr. 1.006 ()
Die ultimative Geldanlage
Wer eine Aktie in einem stabilen und nachhaltigen Abwärtstrend sucht, die sich auch allen Erholungstendenzen des Gesamtmarktes erfolgreich und hartnäckig zur Wehr setzt, der ist hier bei der Deutschen Euroshop AG genau richtig. Hier gelingt es ohne Anstrengung, ein kleines Vermögen zu generieren. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass man mit einem großen Vermögen die Investition beginnt. Man muss halt "jönne könne", vor allem den Leerverkäufern. Na denn mal ran an den "Dauerlooser", Opfer werden jederzeit aufgenommen.
Deutsche Euroshop | 24,42 €
1 Antwort
Avatar
01.08.19 10:45:50
Beitrag Nr. 1.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.149.722 von Offlineshopper am 01.08.19 09:49:03
Dauerloser natürlich, sorry !
... kommt nicht mehr vor ...
Deutsche Euroshop | 24,46 €
Avatar
02.08.19 07:09:53
Beitrag Nr. 1.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.142.756 von Herbert H am 31.07.19 13:12:18
Wenn man bedenkt, dass der Strukturwandel des Retails in den USA schon einiges weiter fortgeschritten ist, sind die Zahlen der Simon Property (ich halte Aktien) sehr passabel und ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass auch in Europa Center mit sehr guten Lagen auch in einer Dekade noch sehr gute Erträge werden erwirtschaften können.

"Industriewerte" werden an der Börse derzeit regelrecht zerlegt.....oft schon über 50% tiefer im 52 Wochen Vergleich.

Eine DES insoweit im Depot ein "ruhender Pol"
Deutsche Euroshop | 24,37 €
2 Antworten
Avatar
02.08.19 11:08:13
Beitrag Nr. 1.009 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.157.387 von Kampfkater1969 am 02.08.19 07:09:53
Zitat von Kampfkater1969: "Industriewerte" werden an der Börse derzeit regelrecht zerlegt.....oft schon über 50% tiefer im 52 Wochen Vergleich.

Eine industriefeindliche Politik, die auf zunehmende Alimentation breiter Bevölkerungsschichten durch den Staat setzt, stärkt den Konsum und sollte eigentlich Konsumtiteln helfen - zumindest solange, wie der Staat noch Geld hat. Deshalb denke ich, dass irgendwann auch der Abwärtstrend bei der DES enden müsste ...
Deutsche Euroshop | 24,54 €
1 Antwort
Avatar
02.08.19 19:06:01
Beitrag Nr. 1.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.159.394 von Herbert H am 02.08.19 11:08:13
Auch unser "links vermerkelter Staat" weiß genau....unsere Bürger benötigen "Brot und Spiele"......nur eingelullte Bürger sind "handzahmes Stimmvieh"

Deshalb besteht zu einer "konsumgeilen" indirekten Demokratie gar keine Alternative.... ;)

Auch eine DES wird deshalb von dieser "alternativlosen Politik" profitieren.....Geduld.....eine der Tugenden eines Langfristanlegers
Deutsche Euroshop | 24,60 €
Avatar
04.08.19 19:42:14
Beitrag Nr. 1.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.093.447 von cure am 24.07.19 10:40:32
Zitat von cure: Kiemeler


du machst mir immer mehr Angst ..:eek:... unsere Investments überschneiden sich immer mehr ......hier ....Corestate...BB ...


Wo soll das enden ...

Irgendwann werden wir noch richtige Valuefriends ...so oder so ..:cool:


Cure


Kommentar: Wie kann ich dem Aktionär cure bloß richtig Angst machen, wenn er nicht mal den Teufel fürchtet? Freilich, bei Geldvernichtern wie BB kann einem schon Angst und Bange werden. Aber da gehen wir ja bekanntlich schon lange getrennte Wege!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 24,50 €
1 Antwort
Avatar
06.08.19 08:58:02
Beitrag Nr. 1.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.171.383 von Kiemeler am 04.08.19 19:42:14
Zitat von Kiemeler:
Zitat von cure: Kiemeler


du machst mir immer mehr Angst ..:eek:... unsere Investments überschneiden sich immer mehr ......hier ....Corestate...BB ...


Wo soll das enden ...

Irgendwann werden wir noch richtige Valuefriends ...so oder so ..:cool:


Cure


Kommentar: Wie kann ich dem Aktionär cure bloß richtig Angst machen, wenn er nicht mal den Teufel fürchtet? Freilich, bei Geldvernichtern wie BB kann einem schon Angst und Bange werden. Aber da gehen wir ja bekanntlich schon lange getrennte Wege!

Gruß
Kiemeler


hmmm also BB war/ist bei mir ein Geldesel ....Timing ist alles ...den Teufel habe ich bei dir damals bei Pandora gesehen ...und letztlich ist das Feuer über dir zusammengebrochen ....aber ...davon reden wir lieber mal nicht mehr ...und du hast bestimmt ganz sicher da irgendwie doch noch den wolkenlosen Himmel gesehen ....:cool:

Weißt du K., ich bin so breit aufgestellt nach dem Säulenprinzip das ich manchmal selber darüber nachdenken muss um alles zusammen zu bekommen ...

Ist aber alles schriftlich hinterlegt ....die erwachsenen Kinder dürfen dann die Östereier irgendwann mal suchen und sich freuen.....


:)
Deutsche Euroshop | 24,20 €
Avatar
06.08.19 13:47:06
Beitrag Nr. 1.013 ()
Hey cure, du siehst wohl den Wald vor lauter Bäumen (Aktien) nicht mehr? Ja, das richtige Timing ist schwierig. Hast wohl vergessen: Bei Pandora ist mir am 12.02.2018 noch rechtzeitig der Absprung zu 610 DKK von der Schippe geglückt:

Posting: 57.003.039 von Kiemeler am 12.02.18 12:46:05 im Thread: Pandora - dänischer Schmuckhersteller

Heute, bei ca. 250 DKK würde ich da wohl – wie die meisten BB-Aktionäre - ins Gras beißen!

Kommentar: cure, deshalb erstmals ab mit dir ins Fegefeuer. Übrigens, bei mir gibt’s immer Überraschungs- oder goldene Eier! Und der Verkauf von Pandora war nach BB meine zweitbeste Entscheidung. Aber vielleicht irre ich mich ja auch und du wirst mich gleich korrigieren! Dagegen habe ich bei der DES noch nicht zum Abschied geblasen. Damit hier unsere tolle, friendly Unterhaltung anhält, werde ich wahrscheinlich heute zu deiner Freude noch ein Brikett rauflegen. Und abschließend: noch schöne Grüße an deinen Hauskater!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 24,24 €
Avatar
06.08.19 17:31:49
Beitrag Nr. 1.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.601.814 von Der Tscheche am 20.05.19 11:35:24
Zitat von Der Tscheche: Das ist für mich im Moment die zentrale Frage - inwiefern ist der aktuelle Anstieg vor allem dividendengetrieben und könnte dann nach Auszahlung Mitte Juni wieder verpuffen?


Ich bin letzte Woche nach den Zahlen zu 27,10 auch wieder in die Aktie rein


Und vor ein paar Minuten zu 24,00 wieder raus. Dank der Divi ist der Verlust überschaubar, wenn man mal davon absieht, dass ich auch noch ein paar Calls halte, die zu verkaufen sich auch nicht mehr lohnt...

Grund: Ich gehe davon aus, dass die Zeit der nahe 100igen Belegung vorbei ist und man auch bei den Mieten in der nächsten Zeit weniger einnehmen wird. Und dass man bislang zu wenig Geld in die Hand genommen hat, um die Center publikumswirksam zu modernisieren.

Aber es kann natürlich sein, dass ich genau am Tief raus gegangen bin.
Dann freue ich mich für den Käufer meiner Aktien...
Bleibt mir ja nichts Besseres übrig.
Deutsche Euroshop | 24,00 €
4 Antworten
Avatar
07.08.19 12:29:35
Beitrag Nr. 1.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.187.949 von Der Tscheche am 06.08.19 17:31:49
Zitat von Der Tscheche: ...Und vor ein paar Minuten zu 24,00 wieder raus...

Aber es kann natürlich sein, dass ich genau am Tief raus gegangen bin.
Dann freue ich mich für den Käufer meiner Aktien...


Kommentar: Ich sage einmal vielen Dank Tscheche...der EINE hat’s gegeben…der ANDERE hat’s genommen:

Ausführung Ihrer Order Dienstag 17:30 Uhr
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir bestätigen die Ausführung folgender Order:

Kundennummer: xxxx711
Orderart: Kauf
ISIN/WKN: DE0007480204/748020
Bezeichnung: Deutsche EuroShop AG Namens-Aktien o.N.
Handelsplatz: Tradegate
Stück/Nominale: 300 Stk.
Ausführungskurs: 24,000 EUR


Wenn ich mir die Entwicklung bei der Atrium und dort das dürftige – aber cleverere - Übernahmeangebot anschaue, fühle ich mich bei der DES noch gut aufgehoben. Vielleicht unterbreitet der Alexander "der Große" ja ein Gegengebot? Die Atrium-Standorte würden m.E. doch gut ins DES-Portfolio passen. Ich werde jedenfalls freiwillig kein Stück aus der Hand geben oder mich gerne eines Besseren belehren lassen. In diesem Falle gehe ich dann mit cure und Kampfkater gemeinsam baden oder wir machen die nächste Sause!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 24,06 €
1 Antwort
Avatar
08.08.19 08:27:49
Beitrag Nr. 1.016 ()
Das scheint mir sehr zukunftsweisend zu sein. Könnte auch eine ernsthafte Konkurrenz für Amazon und andere bedeuten. Auf jeden Fall ein deutlicher Vorteil gegenüber dem restlichen stationären Einzelhandel außerhalb der Center...

http://www.finanztreff.de/news/roundup-otto-group-und-ece-mi…


HAMBURG (dpa-AFX) - Der Onlinehändler Otto und ECE, Betreiber von rund 90 Shopping-Zentren in Deutschland, haben erstmals ein gemeinsames Einzelhandelsprojekt gestartet. Sie vernetzen stationäre Einzelhändler in den ECE-Zentren mit der Handelsplattform otto.de und haben dazu das Joint Venture Stocksquare gegründet, wie die zu gleichen Teilen beteiligten Projektpartner am Mittwoch in Hamburg ankündigten.

Kunden können auf der Handelsplattform zunächst sehen, ob ein gewünschter Artikel in einem Laden eines ECE-Centers vorrätig ist, später soll auch dessen Reservierung und Online-Bezahlung möglich werden. Auch eine Lieferung am gleichen Tag vom Center aus ist angedacht. Zum Start wurden sechs Filialisten mit rund 20 000 Artikeln eingebunden, darunter die Mode-Anbieter Marc O'Polo, Brax und Ulla Popken. Die Zahl der lokal verfügbaren Artikel solle sich in den nächsten zwei Jahren verzehnfachen.

Vorgestellt wurde das Projekt vom Vorstandschef der Otto-Group, Alexander Birken, und ECE-Vorstandschef Alexander Otto sowie Otto-Bereichsvorstand Marc Opelt. Alexander Otto ist der jüngste Sohn des Gründers des Versandhändlers, Werner Otto (1909-2011), der 1965 auch den Grundstein für die spätere ECE-Expansion mit europaweit fast 200 Zentren legte. Die ECE Projektmanagement GmbH ist von der Otto Group wirtschaftlich unabhängig.

Aufgrund der steigenden Konkurrenz durch den Onlinehandel ging die Kundenzahl im vergangenen Jahr in den ECE-Zentren zurück, wie Alexander Otto einräumte. Daher soll das Projekt auch wieder mehr Kunden anlocken, weil sie gewünschte Ware dort gleich anprobieren oder testen können. "Wir stärken den stationären Handel durch zusätzliche Online-Reichweite", ergänzte Otto.

Schließlich seien rund 1,6 Millionen Käufer täglich auf der Otto-Website, denen künftig auch kleinere Boutiquen ihre Ware anbieten könnten, machte Otto-Chef Birken deutlich. Für sie sei ein eigener Online-Shop oftmals zu teuer. Nach der Pilotphase sollen die Händler eine monatliche Gebühr für ihre Otto-Online-Präsenz bezahlen. Wie viel Geld die Partner in das Gemeinschaftsunternehmen investieren, ließen sie offen./akp/DP/stk


Quelle: dpa-AFX
Deutsche Euroshop | 24,58 €
1 Antwort
Avatar
08.08.19 08:42:04
Beitrag Nr. 1.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.203.659 von Kalabaaki am 08.08.19 08:27:49
Zitat von Kalabaaki: Das scheint mir sehr zukunftsweisend zu sein. Könnte auch eine ernsthafte Konkurrenz für Amazon und andere bedeuten. Auf jeden Fall ein deutlicher Vorteil gegenüber dem restlichen stationären Einzelhandel außerhalb der Center...


Also ich halte das ehrlich gesagt für eine "Kopfgeburt", die aus meiner Sicht zur Erfolglosigkeit verdammt ist.

@Kielmeier: ich habe nicht über Tradegate verkauft und die Menge passt auch nicht. Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute damit.
Deutsche Euroshop | 24,58 €
Avatar
08.08.19 08:49:01
Beitrag Nr. 1.018 ()
Kiemeler, nicht Keilmeier, sorry!
Deutsche Euroshop | 24,58 €
Avatar
08.08.19 10:52:13
Beitrag Nr. 1.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.195.412 von Kiemeler am 07.08.19 12:29:35
Zitat von Kiemeler: Ich werde jedenfalls freiwillig kein Stück aus der Hand geben oder mich gerne eines Besseren belehren lassen. In diesem Falle gehe ich dann mit cure und Kampfkater gemeinsam baden oder wir machen die nächste Sause!


Ihr könnt ja dann in die nächste DES-Mall gehen und dort zusammen Margaritas trinken mit diesem schönen neuen Lied von Purple Mountains dazu im Hintergrund:

Deutsche Euroshop | 24,00 €
Avatar
09.08.19 14:59:57
Beitrag Nr. 1.020 ()
Sorry, das ich das noch themenfremd anfüge, aber gestern wurde bekannt, dass David Berman, der hinter Purple Mountains steckt, gestorben ist:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zum-tod-von-david-berma…

RIP
Deutsche Euroshop | 24,04 €
Avatar
12.08.19 12:17:55
Beitrag Nr. 1.021 ()
Sind die bei Deichmann verrückt geworden? Es sollen doch die 1 A Lagen keine Zukunft haben.....

Irrtum......ich sage, Deichmann nutzt die Chancen.....

....eröffnete nun in Top-1A-Lage von München einen Flagship-Store, auf zwei Verkaufsebenen mit insgesamt ca. 2.300 qm

Um die Zukunft der 1 A Lagen der DES ist mir nicht bange..... ;-)
Deutsche Euroshop | 23,80 €
Avatar
12.08.19 13:15:43
Beitrag Nr. 1.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.230.189 von Kampfkater1969 am 12.08.19 12:17:55Habe heute mal verdoppelt. Vielleicht werden demnächst Einkaufscentren nur noch geplündert.
Hoffen wir mal das Gegenteil.
Deutsche Euroshop | 23,78 €
Avatar
12.08.19 17:09:07
Beitrag Nr. 1.023 ()
Die Zukunft von DES hängt doch wahrscheinlich vom Anteil des Onlinehandels an den gesamten Einzelhandelsumsätzen ab. Nun wird das Bezahlen im Internet ab September durch neue Sicherheitsstandards wohl deutlich komplizierter, worauf weder alle Händler, noch die schnell zu verunsichernden Kunden ausreichend vorbereitet sind. Wenn man optimistisch und süchtig nach guten Nachrichten für DES ist, dann könnte das doch im Sinne der Aktionäre sein. Haken an der Sache: wenn es Kursrelevanz hätte, würden wir einen anderen Chart sehen. Oder es ist noch nicht ausreichend eingepreist...
Weiteres Argument für DES gefällig? Das dauernde Hin- und Herschicken von Paketen ist nicht gerade klimafreundlich. Eine neue Haltung könnte also beim ein oder anderen Konsumenten zum Umdenken bei seinem Shopping-Verhalten führen...

Wenn mir weitere Argumente für das Schönreden unserer unterbewerteten Aktie einfällt, dann melde ich mich wieder.
Deutsche Euroshop | 23,66 €
Avatar
12.08.19 18:08:03
Beitrag Nr. 1.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.232.961 von GAP-Minder am 12.08.19 17:09:07Weder das es eine noch das andere wird einen Unterschied machen und des helfen. Aber vielleicht könnte bei Shoppingmals eine Erweiterung der Rechtsbefugnisse für Secrurity wie in den BID der Schweiz sorgen. Alle suspekten Personen vor die Tür setzten oder zumindest erstmal Ausweiskontrolle. In den normalen Einkaufsstraßen wird man angeschnorrt, muss jämmerliche Musik ertragen und ist mit suspekten Personen unterwegs. Die Landespolitik sorgt schon dafür, dass man für ein angenehmes Flanieren gerne sogar Eintritt zahlt, um mal unter angenehmer Bevölkerung unterwegs zu sein darauf setze ich.
Deutsche Euroshop | 23,80 €
1 Antwort
Avatar
15.08.19 13:23:42
Beitrag Nr. 1.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.233.492 von neonseven am 12.08.19 18:08:03Unsere aktuelle "linke alternativlose Politik", auch der nach links gerückten CDU, wird es nicht schaffen, die 1 A Lagen der DES wertlos zu machen...auch wenn immer mehr Linke danach plärren, auch Gewerbemieten zu deckeln.

Klimabewußte Mitbürger fahren mittels "klimaneutraler öffentlicher Verkehrsmittel" in das klimaneutrale Shoppingcenter......könnte kommen....

Aber dann düfte auch "Onlineshopping" komplett klimaneutral möglich sein....in der kompletten Kette.....

Da ich weiterhin daran glaube, dass sich der "moderne Gutmensch" nicht zu einem digitalen Höhlenbewohner rückwärtsentwicklen wird bei seinem Einkaufs- und Freizeitverhalten, düften auch
1 A Lagen gefragt bleiben....sind ja nicht beliebig vermehrbar.

Anders als der €........via sozialistischer Geldpolitik
Deutsche Euroshop | 22,96 €
Avatar
15.08.19 14:13:11
Beitrag Nr. 1.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.264.551 von Kampfkater1969 am 15.08.19 13:23:42Wenn Wal-Mart Gewinne macht gehts bei Einkaufscentren auch!
Deutsche Euroshop | 23,04 €
Avatar
15.08.19 14:29:31
Beitrag Nr. 1.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.331 von neonseven am 15.08.19 14:13:11
Zitat von neonseven: Wenn Wal-Mart Gewinne macht gehts bei Einkaufscentren auch!


Der chart von dt. Euroshop ist ähnlich wie der von den grossen Ami Einkaufszentren wie Macerich,Simon oder Taubman... fast zeitgleich begann der immer noch anhaltendende Downtrend. Macerich hat jetzt über 9 % Dividende und die Bude ist weitaus grösser wie Dt. Euroshop

Das sagt mir dass das ganze Geschäftsmodell in Frage gestellt wird.
Was bringt eine hohe Dividende wenn der Abschlag der Dividende nicht mehr aufgeholt wird. Das ist bei dt. europshop seit 2 Jahren der Fall.

So verlockend das ist. Dann nehm Ich lieber ne Ami Bude,da hab ich 4 mal im Jahr Auszahlung.
Deutsche Euroshop | 23,12 €
7 Antworten
Avatar
15.08.19 16:38:15
Beitrag Nr. 1.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.577 von AsiaConnect am 15.08.19 14:29:31
Walmart ist doch ein Gegenbeispiel, dass nicht alles "amazonisiert" wird.....haben in USA sehr gute Erfolge mit Verknüpfung online zu offline....Kunden fahren dann Walmart an und laden nur noch Ware ein...kommt sehr gut an.....Walmart extreme Zuwächse gehabt.....

USA uns ja meistens voraus...bei den "trends".....

Ich habe ja auch eine Simon Property......bin guter Dinge, dass die ihren Weg machen....ebenso ein DES mit den Toplagen......aktuell werden die Aktien überall "preiswert" gehandelt".......Zinsen billig.......ob da nicht Übernahmen kommen?

Irre, wenn die einzeln kaufbaren Center zu hohen Preisen gehandelt werden unb damit Minianfangsrenditen der potenziellen Käufer......die Aktien aber weit unter den Verkehrswerten liegen.....

Ergo.....man muss ganze Firmen kaufen...spottbillige Bewertungen.......oder wir Anleger kaufen uns die Aktien.....im Sonderangebot
Deutsche Euroshop | 23,08 €
3 Antworten
Avatar
15.08.19 16:39:12
Beitrag Nr. 1.029 ()
Kunden, die während eines Center-Besuchs etwas essen, tätigen mehr Transaktionen als „Nicht-Esser“. Sie bleiben außerdem 35 Minuten länger im Center und geben 12 Prozent mehr aus.

Deshalb ja so wichtig, dass die "Foodcourts" optimal wirken, auch der DES.
Deutsche Euroshop | 23,08 €
Avatar
15.08.19 19:16:47
Beitrag Nr. 1.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.267.191 von Kampfkater1969 am 15.08.19 16:39:12Kampfkater

trotzdem muss sich etwas ändern inden shopping centern.Da müssen neue Ideen her,dass wieder mehr Geld liegengelassen wird.Ich beobachte oft dass Klamotten Läden hochpreisiger Mode als show room "missbraucht" werden. es wird probiert und sich alles angesehen und dann irgendwo später im Internet günstiger bestellt. Und die meisten shopping center sind mehr als zur Hälfte vollgestopft mit Bekleidung.

weil Du gerade übernahmen erwähnst. Das kann Ich mir bei Macerich vorstellen.Habe daher eine kleine Position. Ausserdem Tanger Factory Outlet Center. Sehr gutes Management. Beide über 9%... aber alle wie Dt. Euroshop im Downtrend... daher nur eine kleine spekulative Position...

Gruss 👍
Deutsche Euroshop | 23,08 €
Avatar
15.08.19 19:41:43
Beitrag Nr. 1.031 ()
Wie war das Bewertungsergebnis in H1 von Euroshop bzw. wie hat sich der NAV entwickelt? Hat das schon jemand nachgeschaut?
Deutsche Euroshop | 23,08 €
Avatar
15.08.19 23:14:17
Beitrag Nr. 1.032 ()
Habe nachgelesen, Bewertung wird üblicherweise nur zum 31. Dezember durchgeführt, von daher Bewertung und NAV gleich geblieben
Deutsche Euroshop | 23,28 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 07:40:43
Beitrag Nr. 1.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.271.157 von China_Neo am 15.08.19 23:14:17Level-3-Bewertungen sind nicht durch den Markt getestet.
Deutsche Euroshop | 23,37 €
Avatar
16.08.19 09:30:06
Beitrag Nr. 1.034 ()
Halbjahresergebnisse 2019 stabil und im Plan



wird mit -3,5% gefeiert :eek:
Deutsche Euroshop | 22,96 €
Avatar
16.08.19 10:21:56
Beitrag Nr. 1.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.187.949 von Der Tscheche am 06.08.19 17:31:49Nachträglich meinen Glückwunsch an Tscheche. Was nützt mir 1,55 EUR Dividende wenn der Kurs aktuell mehr verliert (Tagestief 22,10 EUR)? Kurs wohl bald unter 20 EUR...anything goes? Aber unser Kampfkater dürfte jetzt erst in die richtige Stimmung kommen.

Kommentar: Anscheinend läuft (nicht nur bei der DES) so ziemlich alles verkehrt, aber das sehr konsequent. Wenn alles aus dem Kurs läuft, frage ich mich, wo der Kompaß ist?

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 22,26 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 10:33:24
Beitrag Nr. 1.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.365 von Kiemeler am 16.08.19 10:21:56
Zitat von Kiemeler: Was nützt mir 1,55 EUR Dividende wenn der Kurs aktuell mehr verliert (Tagestief 22,10 EUR)?


Wenn du was risikoarmes, kursschwankungsfreies mit ähnlicher Rendite findest, sagst du uns Bescheid, oder? 😉
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
16.08.19 10:34:15
Beitrag Nr. 1.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.267.173 von Kampfkater1969 am 15.08.19 16:38:15Dem stimme ich zu. Laut Onvista Kurs-Buchwert-Verhältnis 0,70. Ist wie bei einer Immobilienversteigerung, die Center werden mit 70% vom Verkehrswert angeboten.
Deutsche Euroshop | 22,54 €
2 Antworten
Avatar
16.08.19 10:37:11
Beitrag Nr. 1.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.560 von MdBJuppZupp am 16.08.19 10:34:15
Zitat von MdBJuppZupp: Dem stimme ich zu. Laut Onvista Kurs-Buchwert-Verhältnis 0,70. Ist wie bei einer Immobilienversteigerung, die Center werden mit 70% vom Verkehrswert angeboten.

Der tatsächliche Abschlag ist geringer. Man muss da auch das Fremdkapital beachten.
Deutsche Euroshop | 22,54 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 10:39:51
Beitrag Nr. 1.039 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.605 von Herbert H am 16.08.19 10:37:11Stimmt. Man übernimmt ja auch die Schulden. Danke für den Hinweis.
Deutsche Euroshop | 22,56 €
Avatar
16.08.19 10:50:15
Beitrag Nr. 1.040 ()
Charttechnisch sind die heute im Tief fast schon erreichten 22€ eine sehr interessante Marke, an der die Wahrscheinlichkeit für ein nach oben drehen des Kurses >50% erscheint.
Auf der anderen Seite wäre ein klar tieferer Fall noch in diesem Monat sehr bärisch (Bruch einer zentralen horizontalen Unterstützung und steiler werden des jahrelangen Abwärtstrends:

Deutsche Euroshop | 22,48 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 10:50:49
Beitrag Nr. 1.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.577 von AsiaConnect am 15.08.19 14:29:31Der chart von dt. Euroshop ist ähnlich wie der von den grossen Ami Einkaufszentren wie Macerich,Simon oder Taubman... fast zeitgleich begann der immer noch anhaltendende Downtrend. Macerich hat jetzt über 9 % Dividende und die Bude ist weitaus grösser wie Dt. Euroshop Das sagt mir dass das ganze Geschäftsmodell in Frage gestellt wird. Was bringt eine hohe Dividende wenn der Abschlag der Dividende nicht mehr aufgeholt wird. Das ist bei dt. europshop seit 2 Jahren der Fall. So verlockend das ist. Dann nehm Ich lieber ne Ami Bude,da hab ich 4 mal im Jahr Auszahlung.



Seh ich genauso.

In den USA bekommt ich die gleiche Qualtiät /Fundamentaldaten immer noch klar günstiger. Statt mit um die 7 Prozent eben dann mit über 10 Prozent (Macerich, Taubmann, Tanger,..) oder spekulativer über 30 Prozent! (Washington Prime Group). Und wenn ich in die Werte streue (habe alle ausser Taubman im Depot) bekomme ich fast monatlich ein sattes Einkommen auf meinen Einsatz. (Das Währungsrisiko natürlich im Hinterkopf).
Eine Deutsche Euroshop würde für mich erst ab ca. 20-21 Euro kaufenswert. Oder zumindest der Chart müsste drehen. Aber der Chart sieht eben so aus wie die der großen REITs..
Fundamentale reine DES Gründe für den Kursrückgang gibt es also nicht für den Kursrückgang meiner Ansicht nach.

Was man vielleicht auch erwähnen sollte: der Trend in den USA geht bei vielen Firmen gerade klar zur Diversifizierung ihrer Mieter: Weg von der großen Abhängigkeit von Einkaufsläden und hin zu Dienstleistung und "Stadtquartieren", mit Sportstudios, Erlebnis, Gastronomie, Aufbewahrung /Storage, Büro, Hotel etc etc - Das Thema Online-Konkurrenz wird dadurch immer kleiner. Und dem Grundstückswert an sich ist der Online-Handel auch egal.
Soche Einkaufscenter können oft sehr wandlungsfähig sein.
Deutsche Euroshop | 22,48 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 11:11:38
Beitrag Nr. 1.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.791 von wallstreetmarc am 16.08.19 10:50:49was vll auch interessant ist: die Shortquote bei Einkaufscenter (Outlet) Aktien /REITs ist extrem hoch. Das zeigt mir, das vor allem auch von der Seite zur Zeit der enorme Verkaufsdruck auf diese Werte kommt.
Ausserdem kann man irgendwann eine sehr hohe Shortsqueeze erwarten, wenn die Fundamentaldaten nicht in dem Maß abschmieren, wie vom Markt erwartet:


Hier mal 2 Beispiele:
Bei Tanger Factory Outlet müssen sich die Shorties unglaubliche gut 21 Handelstage eindecken, um die Aktien zurückzukaufen;
Bei Wahsington satte knapp 18 Tage Handelsumsatz! :eek:


http://shortsqueeze.com/shortinterest/stock/SKT.htm
http://shortsqueeze.com/?symbol=WPG&submit=Short+Quote
Deutsche Euroshop | 22,40 €
Avatar
16.08.19 12:06:10
Beitrag Nr. 1.043 ()
Aktuell bekomme ich bei der DES für mein Geld viel mehr Gegenwert, da die Börse die aktuelle Substanz nicht zu Verkehrswerten bewertet....

Würde heute einer seine vermietete ETW zu weit unter 100% des Verkehrswerts verkaufen? Wäre irre.....

Man würde bei solchen Gelegenheiten eher an einen Zukauf denken.

Immer wenn der Mr.Market künftige Horrorsezenarieren in Aktien reinhämmert, sollte man nachkaufen....

Shoppingcenteraktien aktuell so ein Fall, weltweit.......habe einige davon.

Wer aber die aktuellen Fakten würdigt:

Kaum nennenswerte Leerstände bei 1 A Lage Objekten.....immer wieder kommen neue Konzepte und Marken als Kunden dazu....andere fallen weg......war schon immer so....

Eine DES hat ja beinahe Vollvermietung......Hallo?! Im x. Jahr des geplärrten Untergangs alles Lebens an Offline...... ;-)

Die Center bekommen neue Mieterstrukturen...weniger Textil, mehr Food und Deinstleistungen....

Mir doch egal, wenn ich fette Mietrenditen habe, ob nun das Sportcenter zahlt, der Modeartikler......

So dämlich wird die Menschheit weltweit nicht sein, sich zum digitalen Höhlenbewohner rückwärts zu entwickeln......sehr gute Lagen mit erstklassigen Konzepten werden auch 2025 Geld verdienen....

Ich werde meinen Bestand an DES weiter aufstocken...Ziel Verdoppelung bis zur nächsten HV......aber andere fette Chancen warten auch und drängeln....kauf mich, kauf mich :-)

Und "leben" will ja ein Sachwerteanleger auch....dies weitaus besser als unsere "Guthabenszinssklaven".......in diesen wohl bis zum Ende des € andauernden Minuszinswahnsinn (nach Inflation noch krasser....)
Deutsche Euroshop | 22,32 €
2 Antworten
Avatar
16.08.19 12:27:50
Beitrag Nr. 1.044 ()
11:19 Uhr

WARBURG RESEARCH belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Buy'

11:01 Uhr

BAADER BANK belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Buy'

10:53 Uhr

DZ BANK belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Kaufen'

09:52 Uhr

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Deutsche Euroshop auf 'Hold' - Ziel 30 Euro



:D
Deutsche Euroshop | 22,24 €
Avatar
16.08.19 18:16:23
Beitrag Nr. 1.045 ()
Hallo,

wie errechnet Ihr den Abschlag auf den Verkehrswert? Oben hieß es, die Center werden mit 70% des Verkehrswertes angeboten.

Ist meine nachfolgende Rechnung falsch (per 30.06.2019)?

Wert der Immobilien bzw. -anteile der DES insgesamt: 4,423 Mrd. EUR

MK bei Aktienkurs 23,00 EUR: ca. 1,421 Mrd. EUR
Nettofinanzverschuldung: ca. 1,430 Mrd. EUR
EV: 2,851 Mrd. EUR, entspricht incl. Nettofinanzverschuldung ca. 64,5% vom Verkehrswert, was einen Abschlag auf den Verkehrswert von ca. 35,5% bedeutet

VG
Deutsche Euroshop | 22,64 €
Avatar
16.08.19 20:18:12
Beitrag Nr. 1.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.782 von Der Tscheche am 16.08.19 10:50:15Es wird wärmer oder kälter, das hängt vom Wetter ab.... ;)
Deutsche Euroshop | 22,76 €
Avatar
17.08.19 07:33:52
Beitrag Nr. 1.047 ()
Der stationäre Einzelhandel scheint dennoch noch eine Rolle zu spielen? Ein unerwarteter Martktteilnehmer...
https://www.seattletimes.com/business/amazon/amazon-opens-4-…
Deutsche Euroshop | 22,54 €
2 Antworten
Avatar
18.08.19 11:23:26
Beitrag Nr. 1.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.274.649 von Kampfkater1969 am 16.08.19 12:06:10Shoppingcenteraktien aktuell so ein Fall, weltweit.......habe einige davon.


Meiner Ansicht nach eine Übertreibung nach unten.
In dem Maße, wie die Aktienkurse in den letzten Jahren massiv gefallen sind, gehen die Fundamentals einfach nicht mit.
Und von 2010 bis 2015 gab es doch auch schon "Onlinekonkurrenz". Da haben sich die Einnkaufscenter Aktien mehr als verdoppelt. Von 2015 bis heute hat sich jetzt nicht so viel verändert.. Ausser die Psychologie, die miserabel geworden ist durch Probleme von alten Dinos wie Macys, JC Penny etc in den USA. Aber diese Probleme und ein kommen und gehen gab es schon immer (Beispiel Woolworth etc etc).

Amazon hat Whole Food Markets gekauft. Amazon macht Läden auf..
Aldi expandiert erfolgreich in die USA; ersetzt andere Läden..
https://www.businessinsider.de/wir-waren-geschockt-so-ungewo…
Die Besucherzahlen nehmen in vielen Centern zu.. der Gewinn bleibt bei vielen Centern gut..
Apple eröffnet weiterhin neue Läden
https://www.statista.com/graphic/1/273480/number-of-apple-st…
all das wird unterschlagen.

Und wenn ich bei Media Markt ein Produkt anschaue; es per Handy dort kaufe und es dann in einer Filiale abhole. Was war das dann für ein Kauf? Online oder stätionär?!

Schwarz und weiss malen ist hier nicht..
Nur der Markt bewertet hier gerade alles mies und malt schwarz bei den Aktien hier.

Das Gute: man wird mit zum Teil ca. 10 Prozent und mehr für die Wartezeit entshädigt bis die Stimmung wieder dreht.
Deutsche Euroshop | 22,54 €
1 Antwort
Avatar
18.08.19 16:23:18
Beitrag Nr. 1.049 ()
Verkehrte Konsumwelt:



__Deutsche Konsum REIT AG +287% (seit Börsengang)

__Deutsche EuroShop AG -43%

__Defama Deutsche Fachmarkt AG +43% (seit Börsengang)

Kommentar: Hinterher ist man immer schlauer. Das hätte ich gar nicht dümmer hinbekommen können. Die DES sieht aus wie ein an der Schwindsucht leidender Kranke. Das ist viel schlimmer als die draghische stille, schleichende Eignung. Und ich dachte immer, die sinkenden Zinsen kommen der DES zugute. Pustekuchen? Die berappen ja bis Ende 2021 noch über 4% p.a. auf ihre Alt-Schulden. Wahnsinn. Unser toller Finanzminister „Bubi“ Scholz bekommt jährlich noch 0,70% geschenkt, wenn er (trotz "Schuldenbremse") auf 10 Jahre Laufzeit weitere Schulden macht. Aber offensichtlich nur über seine Leiche oder den SPD-Parteivorsitz.

Übrigens, am 4. September überprüft die Deutsche Börse ihre Indizes. Im MDAX gehört wahrscheinlich die Deutsche Euroshop zu den Abstiegskandidaten. Was das für die weitere Kursentwicklung bedeutet: wer weiß das schon? Ich vermute aber einmal, nichts Gutes. Als letztes Mittel gegen den Kursverfall könnte die DES ja noch den „Joker“ Aktienrückkaufprogramm ziehen (Beschluss gültig bis 27.10.2023 und bis zu 10%). Wahrscheinlich macht die DES aber erst dann Gebrauch hiervon, wenn der Kurs noch eine Etage tiefer steht oder es zu spät ist und nichts mehr bewirkt (vgl. BB) Hauptsache es passiert etwas und ich komme noch mit einem blauen Auge davon. Kampfkater würde wohl sagen: BUY and HOLD…Aktien gewinnen immer. Aber keine Regel ohne Ausnahme!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
18.08.19 17:49:59
Beitrag Nr. 1.050 ()
@Kiemeler

ausgehend von einem EV der DES von aktuell ca. 2,85 Mrd. EUR wird ein Quadratmeter Mietfläche mit ca. 2.665 EUR (2,85 Mrd. EUR ./. 1.070.000 qm) bewertet; die Mieteinnahmen dürften im Durchschnitt bei ca. 17,50 EUR/qm und Monat liegen. Der Bewertungsmultiple liegt also bei ca. 13 (Bruttorendite ca. 7,9% p.a.), was an sich bei heutigen Verhältnissen sehr preiswert ist.

Die Frage dürfte sein: Sind die Mieten im Durchschnitt in dieser Höhe zukünftig zu halten?
Die Antwort des Marktes lautete bislang offenkundig: nein; deswegen steht die Aktie bei ca. 23,00 EUR/Stck..
Damit dürften Rückgänge der durchschnittlichen Mieten (sei es durch Leerstand und/oder durch reduzierte Kaltmiete) um ca. 20% eingepreist sein.

... das Thema Zinsen ist letztlich nur ein Teil der Betrachtung.
Einen Aktienrückkauf erwarte ich nicht; jedenfalls nicht in nennenswertem Umfang. Dafür ist schlichtweg zu wenig Geld da.

VG
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
18.08.19 18:26:14
Beitrag Nr. 1.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.279.974 von soeinmist am 17.08.19 07:33:52Zalando als ein Beispiel will nun mehrere weitere stationäre Verkaufscenter eröffnen......schon bis 2020 soll die "Offline-Präsenz" etwa ein Dutzend betragen.

Was ist Fakt.....die durchschnittliche Onlineeinkaufszahl je Kunde wächst nicht mehr so stark.....der durchschnittliche Wert pro Onlinebestellung sank zuletzt sogar etwas ab.....

Und in den Shoppingcentern mit modernen Food-Courts stiegen diese Umsätze merklich an...

Denke nicht, dass die Masse unserer Mitbürger nur noch zu "Click und Surf" Junkies wird.....das reale Einkaufsleben offline wird in 1 A Lagen seine Frequenzen behalten und auch ausbauen......neue Konzepte gefragt.....Handel war schon immer Wandel.......
Deutsche Euroshop | 22,54 €
1 Antwort
Avatar
18.08.19 18:32:40
Beitrag Nr. 1.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.284.487 von wallstreetmarc am 18.08.19 11:23:26
Bin ja an einigen Einzelhändlern beteiligt....und was ist Fakt......moderne click & collect & get Angebote bringen die Onlinekunden in die Filialen, dort werden weitere Umsätze möglich gemacht....
Man lernt seine Kunden hierbei noch besser kennen.....big data wachsen.......

Einer meiner Werte hat hierdurch schon steigende (!!) Bonwerte offline erreicht.......in den Filialen...

Leider haben bisher die meisten Retailer noch nicht die optimale Big Data Power, noch vieles zu tun bei der Software.....

Man kennt ja seine Kunden mit jedem Surfen im Internet immer besser.......man ist ja bekanntlich gläsern....die wenigsten surfen mit Tarnung....

Deshalb halte ich weiter Centeraktien, kaufe auch immer wieder zu.....nicht nur in Deutschland die DES
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
18.08.19 21:54:18
Beitrag Nr. 1.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.286.005 von Kampfkater1969 am 18.08.19 18:26:14Und in den Shoppingcentern mit modernen Food-Courts stiegen diese Umsätze merklich an.

An Sonntagen sind die Fußgängerzonen mit ihren Einkaufscentern und Geschäften von Leuten und Familien sehr sehr gut besucht. Das sieht man ja in den deutschen Großstädten jedes Wochenende! Der einzige Tag, an denen viele relaxt mal weg vom "Online" in echten Geschäften und Shopping-Centern einkaufen gehen könnten..
Ich glaube öder kann kein "Einkaufsbummel" sein. Und die Leute laufen trotzdem in Massen an den geschlossenen Geschäften vorbei!! ..um dann Sonntags in tausenden großen Tankstellenshops oder in Bahnhöfen einkaufen zu können! Verrückt.
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
19.08.19 08:57:43
Beitrag Nr. 1.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.577 von AsiaConnect am 15.08.19 14:29:31
Wie wäre es, wenn du einen neuen Themenfaden zu den Chancen und Risiken der Einkaufscenter außerhalb Europas eröffnen würdest? Dort dann die geballten Infos zu Dividenden etc.

Wäre klasse! Der Anfang wären deine investierten Werte, und deine Würdigungen warum.
Deutsche Euroshop | 23,00 €
Avatar
19.08.19 10:57:01
Beitrag Nr. 1.055 ()
Es lohnt sich auf jeden Fall, auch mal bei Hammerson und Intu vorbeizuschauen, um sich ein Bild des Center-Marktes zu machen.

Mir wäre es grundsätzlich lieber, statt hoher Dividenden, die Schulden zurückzuführen. Irgendwann wird das Omni-Channel-Geschäft wieder greifen. Es wäre schade, wenn man den Druck der Onlinegiganten bis dahin nicht überstehen würde...
Deutsche Euroshop | 22,66 €
3 Antworten
Avatar
20.08.19 11:30:41
Beitrag Nr. 1.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.288.915 von soeinmist am 19.08.19 10:57:01Gestern die Hauptüberschrift in den Stuttgarter Nachrichten:


Onlinegeschäft hilft Läden in der Region


Das sogenannte Click & Collect ist auf Wachstumskurs: Im Internet bestellte Waren werden immer häufiger vor Ort abgeholt..

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.click-collect-…
Deutsche Euroshop | 23,08 €
1 Antwort
Avatar
20.08.19 12:36:54
Beitrag Nr. 1.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.298.128 von wallstreetmarc am 20.08.19 11:30:41Und es soll sogar Leute geben, die ab und zu mal gerne das Haus verlassen!
Deutsche Euroshop | 23,26 €
Avatar
20.08.19 19:07:14
Beitrag Nr. 1.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.288.915 von soeinmist am 19.08.19 10:57:01
Meinen herzlichen Dank für den Hinweis auf Hammerson........nach meiner ersten Würdigung nun einer meiner nächsten Neuzugänge.....mir gefallen die Outletcenter besonders....und die fette Dividende.....

Bezüglich click & collect.........in USA räumt hier Walmart gehörig den Onlinemarkt auf.....die Kunden lieben es, online die Waren zu ordern, auch mittels Big Data Hilfe......und nur noch vorzufahren, einzuladen und vorher noch cool selbst zu stöbern......

Das Konzept boomt....ich höre nix anderes von deutschen Retailern, die es gebacken kriegen, so ihre Kunden an sich zu binden und in den Filialen einen Mehrwert zu bieten....

DES kann nur dann scheitern, wenn wir uns in Masse zu digitalen Höhlenmenschen degenerieren...ohne mich.......und viele andere sehen es auch so.

Nun kommen ja "Digital Mall".......Logistik-Hubs.....Paketabholservicebereiche und und

Sollte der Markt nochmal so richtig abkotzen, könnten wir bei der DES noch bessere Relationen für Nachkäufe sehen.......werde gierig, wenn sich die Masse in die Hosen pinkelt, vor Angst und Bedenken
Deutsche Euroshop | 23,22 €
Avatar
21.08.19 16:41:13
Beitrag Nr. 1.059 ()
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-plath-…

Diese Aufsichtsrätin hat mit diesem Insiderkauf bei DES nun locker die Stückzahl des Aufsichtsrates Roland Werner weit übertroffen........aber er kauft ja selbst bei Bijou Brigitte nicht zu Niedrigstkursen....
Deutsche Euroshop | 23,10 €
1 Antwort
Avatar
21.08.19 23:32:54
Beitrag Nr. 1.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.310.071 von Kampfkater1969 am 21.08.19 16:41:13gestern nun auch (endlich) Insiderkäufe bei Tanger Factory Outlet

https://finance.yahoo.com/news/tanger-factory-outlet-centers…

nachdem Lou Conforti (CEO) bei der Washington Prime Group schon mächtig zugeschlagen hat und es auch bei Macerich schon welche gab.
Deutsche Euroshop | 23,16 €
Avatar
26.08.19 07:18:40
Beitrag Nr. 1.061 ()
Mal eine kleine Vor-Ort Einschätzung zu Simon Properties.
Vor ca. einem Jahr habe ich nach einem Besuch des Woodbury Outlet überlegt bei Simon einzusteigen.
Ich habe es nicht getan und bin hier seither dabei.

Heute war ich im Simon Outlet in Gilroy. Was bin ich froh hier kein Aktionär zu sein.
Warum?
- 15-20 % Leerstand
- kaum WCs
- fast keine Sitzgelegenheit für wartende Männer
- nix zu beißen, nix zu trinken
- kein Schatten ausserhalb der Läden

Insgesamt eine Atmosphäre die eher zum Gehen als zum Bleiben annimiert.

Bei den Malls sieht es wesentlich besser aus.
Deutsche Euroshop | 22,98 €
Avatar
26.08.19 07:33:41
Beitrag Nr. 1.062 ()
Guten Morgen ...

Aus knapp 4 Wochen Urlaub zurück ....viele Alternativen hier zur DES genannt ....sehr gut ...zum Beimischen ...bevor die Negativzinsen noch negativer werden ...die Banken für uns reichen Säcke die Negativzinsschrauben ansetzen ...die "Vermögenssteuer " zuschlägt oder andere neue alte Sauereien hochgekocht werden ....

Gibt"s einen Musthave von den ganzen genannten Alternativen ...?


Cure
Deutsche Euroshop | 22,96 €
7 Antworten
Avatar
27.08.19 11:41:51
Beitrag Nr. 1.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.339.597 von cure am 26.08.19 07:33:41Gibt"s einen Musthave von den ganzen genannten Alternativen

ich denke das "musthave" bleibt die Streuung. Damit bekommt man im Schnitt zur Zeit relativ sichere 7-10 Prozent Dividendenrendite, die beim heutigen Einstieg zu den aktuellen Kursen noch viele Jahre halten sollte!



Mein Ranking /Einschätzung von "konservativ" (Nr.1) bis "spekulativ" (Nr. 3) von "Mall/Outlet"-Werten, die ich habe oder etwas analysiert habe.

1. Simon Property, Taubman Centers,
2. Deutsche Euroshop, Macerich,
Tanger Factory Outlet (Dividend Aristocrat mit 25 Jahre laufend steigender Dividende)
3. Washington Prime Group (ganz heisser Zock! - Kurs ca. 3,30 Dollar, Dividende 1,00 Dollar im Jahr und die nächsten 2 Dividenden á 0,25 Cent sind "sicher". Dividendenrendite ca. 30 Prozent: wie hoch wird die Divdendenkürzung in 2020 ausfallen?! Oder kommt überhaupt eine Kürzung?!)

CBL & Associates Properties (heisse Spekulation! Kurs total im Keller. Dividendenaufnahme wird erwartet. Wie hoch wird sie sein?!



Bei Tanger und bei Washington Prime sind die Shortquoten irre hoch. (siehe shortsqueeze.com) Folgt eventueull in naher Zukunft eine heftige Shortsqueeze?!

Ist die ganze Branche, wie ich vermute, total überverkauft und von der Stimmung bald so im Keller, dass mittelfristig die Trendwende in den Aktienkursen folgt?!
Deutsche Euroshop | 23,32 €
6 Antworten
Avatar
27.08.19 11:56:23
Beitrag Nr. 1.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.349.647 von wallstreetmarc am 27.08.19 11:41:51zu 1.-2. würde ich auch noch Brookfield Property Partners L.P zählen (auch ein US REIT).
Die haben neben Büro-Immos auch einige Einkaufscenter im Portfolio.
Dividendenrendite aktuell ca. 7 Prozent - der Aktienkurs bleibt seit Jahren, im Gegensatz zu den reinen Mall Aktien, relativ stabil. Ausserdem haben sie mit dem Immobilien-Riesen Brookfield eine starken Mutter im Hintergrund.
Deutsche Euroshop | 23,30 €
5 Antworten
Avatar
27.08.19 16:53:06
Beitrag Nr. 1.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.349.779 von wallstreetmarc am 27.08.19 11:56:23Super 👍👍 ich schau Sie mir alle mal an ....
Tja ...wenn man so ein Luxusproblem hat ..wohin mit der Knete ...breit gestreut im Aktienmarkt ..bin ja schon in fast allen Divmonstern drin ...trotzdem ...wenn die Negativen Zinsen noch mehr in"s negative kippen...werden wir jede Wette spätestens Anfang nächsten Jahres ab 100K aufwärst ,egal ob Insti oder Privatkunde , die Negativzinsen bekommen ....was macht man ....: breit auf viele Konten streuen ...halbwegs auf Sicherheit achten ...und den Rest darüber in Div. Aktien ....breit ...der Markt ist sowas von durchgeknallt ...Bundesanleihen 30 Jahre Minus 0,3 % ...muss man sich mal vorstellen ....Mietrenditen ( Der Mieter ist der neue Bond ) liegen kaum noch über 2 % ...dazu unbeweglich ..nicht mal schnell zu verkaufen ..dazu massives Eigentumsrisiko durch staatliche Daumenschrauben ( Mietdeckel,Aufteilungsverbote,Energieauflagen, Mietnomaden, Mietschulden usw was dann die Rendite weiter Richtung 0 drücken kann )

Einzige Assetklasse die Aktien ..bekommt man locker ab 3 % bis 30 % ( je nach Risikoprofil ) Aktien ....Aktien die Div-Historie haben ...gerade zw. 5-10 % sind da viele Leckereien dabei ...aber noch interessiert es kaum das Kapital...mal sehn wenn die Angst der Negativzinsen einzieht ..ob dann nicht doch richtig Kapital in diese letzte lukrative Assetklasse kommt .
Traum wäre wenn Aktien dann auf 2,XX % Rendite hochgekauft würden ...eine DES wüde dann nicht mehr 23 € kosten sondern 60-70 Euro ..eine Evonik nicht mehr 22 sondern 50 Euro ...eine Royal Mail nicht mehr 2,30 sondern 7-8 € usw usw ....

Wie verrückt der Markt ist sieht man ja an deiner Washington Prime ..Rendite 30 % ..nächsten 2 Div.Zahlungen save wie du schreibst ...und keine Sau will das Ding haben ...selbst wenn die die Div. halbieren würden ...immer noch giga in einer Negativzinsumgebung ..

Verstehen muss man das alles nicht mehr ..:laugh::laugh::laugh:

Mir aber auch egal ...ich weiß was ich mache ...


Cure
Deutsche Euroshop | 23,34 €
4 Antworten
Avatar
27.08.19 17:43:59
Beitrag Nr. 1.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.352.341 von cure am 27.08.19 16:53:06Negativzinsen

faktisch gibt es ja schon "negativ" auf Sparbuch und Co: Inflation ca. 2 Prozent. Zinsen 0,5 Prozent..
"Die Leute" müssen wohl wirklich erst negative Zinsen sehen, damit sie verstehen, dass der Wert/Kaufkraftverfall schon seit Jahren läuft und das langfristig ein gestreutet Aktienportfolie (nach Branchen und Länder; mit Value- und Wachstumswerten) die beste Rendite bei sehr begrenztem Risiko abwirft. Und dass man langfristig nirgendwo besser an Wertschöpfung teilhaben kann.

Siehe z.B der Norwegische Pensionsfond, der folgendermaßen investiert ist; auch in Immoblienwerte!:
https://de.wikipedia.org/wiki/Staatlicher_Pensionsfonds_(Nor…

- sehr gut gestreut meiner Ansicht nach.


Warum geht das denn nicht in Deutschland?!!
Wenn man in Deutschland von Sparer spricht, denkt man an Sparbuch-Sparer aber NICHT an Aktien- oder Fondssparer! Verrückt!





der Markt ist sowas von durchgeknallt

da geb ich dir recht. Die Fundamentaldaten im Bereich Einkaufscenter-Aktien gehen in dem Maß einfach nicht mit zu den massiv gefallenen Aktienkursen der letzten 4 Jahren.
Aktien-Abverkäufe, die sich in den letzten Wochen sogar beschleunigt haben; eine Mega-Rezession ja fast schon einpreisen.



Selbst wenn man unterstellt, dass ab heute die Dividenden in dem Ausmaß zurückgehen, wie sie gestiegen sind, kommt man aktuell auf gute Kaufkurse als Langfristanleger, der laufendes Einkommen (Dividenden) erzeugen möchte.
Ich denke bei vielen Werten hat man die nicht unwahrscheinliche Chance, in 5 Jahren die Hälfte des Einsatzes (Kaufpreis) durch die Dividenden zurückzubekommen. Bei manchen Immowerten bestimmt noch mehr.


(Lieber cure, die Schiffahrts-Transport-Branche wird übrigens gerade ählich "verrückt" bewertet:
Dividendenrenditen im Bereich 7-15 Prozent; zum Teil sogar mit einer payout ratio von unter 60 Prozent bei sich aktuell weiter sich verbessernden Fundamentaldaten (was etwas anders ist zu den Einkaufscenterwerten): baltiv dry Index (Dry bulk) oder LNG (Flüssiggas) Frachtraten auf sehr hohem Niveau!.
Ich nenn mal nur 3 Werte:
Navios Maritime Partners LP (dry bulk) - "sichere" 8 Prozent Divirendite. Dividendensteigerung kann mittelfristig erwaret werden.
Capital Product Partners LP (Container) - 12%
Golar LNG Partners LP (Flüssiggas-Transporte etc) - 16 % - Keine Empfehlung- bin hier long))
Deutsche Euroshop | 23,34 €
3 Antworten
Avatar
28.08.19 09:10:29
Beitrag Nr. 1.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.352.911 von wallstreetmarc am 27.08.19 17:43:59ja ...kann ich alles unterschreiben was du schreibst .....

Werte schau ich mir an ....gute Ideen hast du ...Alternativen bringst du ...immer her damit ....wer breit streut ....ist immer auf der Suche nach pos. Anlage .. ...


Cure
Deutsche Euroshop | 23,50 €
2 Antworten
Avatar
28.08.19 12:48:56
Beitrag Nr. 1.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.357.243 von cure am 28.08.19 09:10:29
Wir beide wissen.....investiere "breit" und kassiere "breit"......

Bin auch immer für neue Anregungen zu haben...

Übrigens hat der Börsenwert Hella.....KFZ-Zulieferer....also "Krisenbranche" (ich habe jüngst den Einstieg geawagt, da einer der besten Werte hieraus) vor kurzem über 7 Jahre Laufzeit eine Anleihe zu 0,5% platziert......irre? Irre!

Wenn eine DES, mit weitaus besseren Sicherheiten dies umsetzen könnte......ein Traum.....die Welt lechzt nach diesen Minirenditen......nach Inflation und Steuervorteil ein enorm gutes Geschäft für die Schuldner....

Eine DES könnte hier noch viel sparen....und wenn unsere €-Politik so weitermacht...dann werden Schuldner bald Minuszinsen zahlen.....äh nein, erhalten......damit diese Schulden machen und Geld annehmen...bevor die Tresorkosten für Geldhaufen oder die Minuszinsen noch teuerer wären.

In dieser "alternativlosen" Zinswelt kann man mit Sachwerten wie eine DES gar nicht scheitern.

Genaugenommen zahlen unsere Mitbürger bei den Geldguthaben heute schon Minuszinsen...wenn man die Geldentwertung ehrlich reinrechnet......jedem das Seine, mir und dem Cure das meiste und beste..... :laugh:
Deutsche Euroshop | 23,38 €
1 Antwort
Avatar
28.08.19 14:40:24
Beitrag Nr. 1.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.359.548 von Kampfkater1969 am 28.08.19 12:48:56du sprichst es an ....bei der DES stehen ja Refinazierungsrunden an ...Bonds die noch mit 4,XX % daherkommen ..aus besseren Rentenzeiten :cry:... da wird man alleine über die neuen Konditionen ne Menge Zinsen sich sparen .....

Verrückt alles ...alleine wenn ich die Brexis sehe ...Royal Mail kommt mit 7-8 % Div-Rendite , kaum Schulden , und einer Div. Aussage auf 5 Jahre !! ..der gleiche RM Bond 2024 rendiert mit 0,XX % ,,gleiches Risiko !!

Oder ne Vodafone ...Bonds bis 2023 negativ ...Div. sicher 5-6 % ....noch skurriler BT-Group ...2024 Bond ( A19KH4) bei sagenhaft hohen 0,05 % Zins:laugh::laugh: ...bis 2023 auch negativ ..Div.-Rendit 9 % .. irre irre irre....bei gleichem Risiko ....lecker ..

Oder ne BAT ...bis 2023 Bonds Negativrendite ....Divrendite 7 % ....gleicher Risk ..:laugh:

Oder Macy"s ...KGV 6 ...Div. Rendite um 10 % ..alleine die Immos sind mehr wert als die ganze MK ...dazu kommt ..wer momentan keine Schulden hat ..umfinanziert ...oder aufnimmt für Nix..ist ja blöde hoch 10 ...

Vor 10 Jahren mussten Daxis noch 7-8-9 % Bonds aufbringen ....heute nix mehr ...die Immos von 2009 kosten heute das 2 bis 3 fache ...Rendite mit massivem Risiko zw. 2-3 % ..wenn überhaupt, und da darf nix passieren in Richtung Mieterproblemen und staatl. Daumenschrauben ...

Wenn die Aktien jetzt diese Entwicklung nachholen ...muss sich alles mit halbwegs sicherer Rendite bzw. Div.-Historie verdoppeln bis verdreifachen .....

Dax 30000 wir kommen ...::eek:

So die Theorie :cool::D



Verrückte Zeiten ....

Gut so :cool:
Deutsche Euroshop | 23,36 €
Avatar
28.08.19 18:37:00
Beitrag Nr. 1.070 ()
...jedem das Seine, mir und dem Cure das meiste und beste....

Ei, ei, ei, das da noch nicht der Moderator eingegriffen hat!!!
Deutsche Euroshop | 23,36 €
Avatar
29.08.19 08:30:11
Beitrag Nr. 1.071 ()
Im aktuellen Focus Money wird die DES als eines von 4 "Dividendenjuwelen" besonders besprochen...auch der sehr große Kursabschlag zum inneren Wert des Vermögens ein wichtiges Argument, bereinigt um die Schulden, logo, und die weiter steigenden Dividenden.
Deutsche Euroshop | 23,50 €
5 Antworten
Avatar
29.08.19 08:57:35
Beitrag Nr. 1.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.366.448 von Kampfkater1969 am 29.08.19 08:30:11erstaunlich das so ein Käseblättchen zu so knallharten Erkenntnissen kommt ....aber...wo"s Recht haben haben"s Recht ..:cool:

Wo wir beim Thema hier sind ...sollten wir das Thema fortführen ...denke die Threadpeergroup hier ist sehr dividendeninteressiert ..

Also Neid/Missgunst/Schadenfreue ausblenden ... gerne weitere Schätzchen nennen ... ....verdienen kann man sich damit gutes Karma auf der Gönnerseite :cool:
Deutsche Euroshop | 23,50 €
4 Antworten
Avatar
29.08.19 09:04:58
Beitrag Nr. 1.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.366.759 von cure am 29.08.19 08:57:35Tue gutes und sprich darüber.....nur leider viele unserer Mitbürger nicht bereit, in solide Dividendenwerte zu investieren, zu streuen....der Leidensdruck der Negativzinsen nach Inflation muss da noch länger einwirken.

Für uns Sachwerteanleger ein Geschenk, Aktien wie eine DES, weit (!!) unter dem tatsächlichen Wert mit diesen Dividendenrenditen einsammeln zu können.

Wenn aber mal gedacht, sich die miese Aktionärsquote in Deutschland nur verdoppeln würde.....dann immer noch wenige....was für Kurse hätten wir dann? Eine DES über 50 €....wäre nicht zu teuer.....

Oder gibt es irgendwann auch negative Dividenden...... :laugh: staatlich durchgesetzt......
Deutsche Euroshop | 23,50 €
3 Antworten
Avatar
29.08.19 09:54:26
Beitrag Nr. 1.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.366.831 von Kampfkater1969 am 29.08.19 09:04:58"""negative Dividenden ...."""

Hmmm ..interesssant ....muss ich mal drüber nachdenken ....:cool:
Deutsche Euroshop | 23,46 €
2 Antworten
Avatar
29.08.19 11:57:54
Beitrag Nr. 1.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.367.422 von cure am 29.08.19 09:54:26Negative Dividenden haben wir doch schon! Beispiel DEQ: €1,50 Dividende und nach der Ausschüttung in kurzer Zeit €3 Kursverlust - macht nach Adam Riese und Eva Zwerg eine negative Rendite von -€1,50 ode ca. -6%. :)
Deutsche Euroshop | 23,42 €
1 Antwort
Avatar
29.08.19 12:15:47
Beitrag Nr. 1.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.368.721 von Lou-Mannheim am 29.08.19 11:57:54richtig ..wenn du so rechnen willst ...alles eine Sache des Timings und des Zeithorizont ..


Wer 2009 die Aktie gekauft hat liegt momentan incl. erhaltener Div. weit über 200 % vorne ...

Gelle ..:cool:
Deutsche Euroshop | 23,42 €
Avatar
29.08.19 13:41:59
Beitrag Nr. 1.077 ()
Mensch Kater und cure finde ich gut, dass ihr hier wieder gemeinsam auftretet und unkonventionell ermittelt. Erinnert mich stark an das ungleiche Duo „Die 2“. Ich helfe euch dabei gerne als Zeuge weiter und kann es beweisen:



Kommentar: Aber wo verläuft die Grenze zwischen Chance und Verlust? Denn auf lange Sicht sind die allermeisten Aktien Rohrkrepierer. Siehe die Studie „Do Global Stocks Outperform US Treasury Bills?“ (für den Untersuchungszeitraum von 1990 – 2018):

https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3415739

und vergleiche dazu den Beitrag in FOCUS -Money: „Wer blind investiert, verliert“. Denn die Mehrzahl aller Aktien versagt. Insbesondere deutsche Investoren haben weniger Glück. Hier haben rund 60% der Aktien den Investoren Verluste eingebracht. Wer hätte das gedacht: Die typische Aktie bringt Verlust ein!

Trifft zwar (noch) nicht für die DES zu (Börsengang 02.01.2001 Emissionspreis 19,20 EUR). Obwohl die DES eine positive Rendite aufweist, ist das Ergebnis für den Zeitraum von 18 Jahren (incl. Dividenden) eher bescheiden. Es sei denn man verfügt über das richtige Timing oder Stockpicker-Qualitäten. Aber wer schafft das schon? Ansonsten wird man mit großer Wahrscheinlichkeit keine guten Resultate an der Börse erzielen. Da kann man auch gleich den gesamten Markt kaufen, damit besser liegen und schlafen. Dies ist ein gewichtiges Argument für Index-ETFs!

Dennoch bleibe ich bei Einzelaktien…alles andere ist mir zu langweilig. Lieber beschäftige und setze ich mich mit den Unternehmen auseinander. Allerdings liege ich bisher bei DES mit meiner Einschätzung daneben. Aber angeblich ist der Kursrutsch ja laut Analyst Warburg übertrieben! Weshalb in der obigen Grafik bei einem Kursniveau von rund 23 EUR und einem Gewinn von rund 1,00 EUR hier jedoch mit einem KGV von rund 10 gerechnet wird, erschließt sich mir nicht! Kater oder sein Adlatus cure werden das bestimmt wissen! Vielleicht bin auch nur zu blöd?

Gruß
Kiemeler

Ps.: Wenigstens Lou-Mannheim rechnet kurzfristig richtig! Hauptsache meiner tief empfundenen Freundschaft zu den wenigen unermüdlichen Protagonisten tut das keinen Abbruch?
Deutsche Euroshop | 23,36 €
4 Antworten
Avatar
29.08.19 13:52:36
Beitrag Nr. 1.078 ()
Mensch Kiemi ....

beteilige dich doch auch mal an der Chancensuche ...anstatt immer und immer wieder in die selben Sprechblasenautomatismen zu verfallen...

Ganz ehrlich ..wenn ich dich lese..bzw. mich dazu zwinge ...weiß ich immer was kommt ..und am Ende bin ich immer eingeschlafen..

Nur Mut ..wahre Helden sagen heute was morgen ist ...und nicht umgekehrt ...vielleicht wirst ja auch mal einer ....Nur Mut ...zur Abwechslung mal kein Blablabla Kater Cure Blablaba :cool:

Gääähn ...
Deutsche Euroshop | 23,36 €
Avatar
30.08.19 10:23:40
Beitrag Nr. 1.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.369.622 von Kiemeler am 29.08.19 13:41:59Dennoch bleibe ich bei Einzelaktien…alles andere ist mir zu langweilig.

Was ich auch gerne mache: ich schaue mir die Top gewichteten Werte der aktuell besten gemanagten Fonds an und recherchiere dann zu diesen Einzelwerten der Fonds und kauf sie dann auch, wenn ich sie auch gut finde.

Foren darf man auch nicht unterschätzen. Man muss eben die Top Leute (wie cure?) herausfinden und ihren Ideen dann eventuell folgen.. ;)

So war es beim mir mit dem bondboard und der wahnsinnig guten Chancen in Nachranganleihen etc in 2008 / 2009 und den wirklich guten Experten dort.
Auch mit Immobilienwerten.. Das ganze Gebiet von Nachranganleihen etc. wäre mir wohl sonst verschlossen und zu riskant geblieben.
Aktuell findet man auch z.B auf seekingalpha unglaublich gute Fundamentalanalysen (im REIT Bereich etc). Meist kostenlos.


Wenn man dann eine Deutsche Euroshop mit anderen Werten mit guten Dividendenrenditen mischt, kommt man eben dann auf sichere 7-8 Prozent laufende Verzinsung und dann zur langfristig guten Chance (bei diesen Renditen aktuell), in 10-15 Jahren das komplette Risiko aus den Aktien zu bekommen, weil man in dieser Zeit mehr Dividenden bekommt, als man für die Aktie gezahlt hat.
Das Thema wird viel zu wenig thematisiert im German Angst Land..: Jede Dividende nimmt Risiko raus.

Wie kann man denn mit einer langweiligen Deutschen Post, Daimler, BASF.. BREIT GESTREUT noch Verluste machen, auch wenn mal eine Deutsch Bank mit dabei ist.., wenn man sie vor 20 Jahren gekauft hat? Einfach mal die Dividenden summieren..
Deutsche Euroshop | 23,50 €
2 Antworten
Avatar
30.08.19 10:34:37
Beitrag Nr. 1.080 ()
Wenn ich Sachwerte kaufe (Aktien wie DES, Gold......) dann jucken mich doch nicht die irren Zuckungen eines Mr. Market......ich habe wohlüberlegt investiert.....kauft einer eine Immobilie zum Vermieten...ein "Renditeobjekt"...dann hat er im ersten Monat durch die hohen weichen Kosten schon weit höhere Buchverluste....und die Masse der "Renditeimmobilien" werden aktuell eher zu teuer verkauft....

Eine DES aktuell spottbillig...seinen Preis mehr als wert "preiswert".....

Die Börse treibt immerzu irgendwelche Paniken durchs Dorf......aktuell nunmal die Center dran......

Wegen mir, ich kaufe preiswert nach....und lasse die "überteuerten Mietimmobilien" links liegen....sollen sich andere damit belasten.....an der Börse gehört auch Mut dazu....dann gierig zu kaufen, wenn die Masse es nicht macht.

Ob die DES im Kurs 2020 bei 25 € oder 33 € steht, mir egal.....ich kassiere meine Dividenden...verkauft ja auch keiner seine Mietimmobilie, wenn der Marktwert sinkt......

Langfristig waren die Sachwertebesitzer immer im Vorteil gegen den "Geldbesitzern"......aber wer nach der alternativlosen €-Politik lechzt, der hat eh ein ganz anderes Verständnis von wirtschaftlichen Fakten.... ;-)

Papiergeld ging bisher immer (!!) auf längere Sicht auf den inneren Wert zurück......Null......der € wird es nicht rocken......
Deutsche Euroshop | 23,52 €
Avatar
30.08.19 11:11:11
Beitrag Nr. 1.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.376.840 von wallstreetmarc am 30.08.19 10:23:40Bondbaord ist erste Sahne !!!

Ich bin ja schon seit 30 Jahren im Renten/Bond-Markt unterwegs ..alle Baustellen von Staats/Unternehmens/Währungsanleihen bis solide BAL, die es leider nicht mehr gibt bzw. wofür ich mittl.draufzahlen MÜSSTE ..wenn ich Sie hätte ...

Momentan halt U-Anleihen ....von 3 - 13 % ( IUTECREDIT ) ...breit gestreut ...2te Rente ...ja ..es gibt Sie noch ...natürlich risky zu den ehemaligen EasymoneyBAL ..darum Streuung ..ganz ganz breit ...

Div-Werte ist die erste Rente ....Immo/Mieteinnahmen die 3te ....

Alles zusammen 3 sehr lukrative Standbeine ...auch in Zeiten wo der Mainstream meint es geht nix mehr ....


Bondboard schreiben geniale Köpfe ....ich komme mir da manchmal noch wie der absolute Anfänger vor ....

Seeking A. ist top ...lese ich immer zuerst wenn ich im Ausland unterwegs bin ..

Der Mixt an Infos macht es ...jedes Board hat seine klugen Köpfe...auch hier auf WSO .....man muss Sie nur rausselektieren unter dem Mainstream ....

Wenn"s interessant wird ....kommt die Familie eh schnell zusammen ohne sich vorher abzusprechen oder zu verabreden ..bessere Indikatoren gibt nid ....:cool:



Cure
Deutsche Euroshop | 23,52 €
1 Antwort
Avatar
31.08.19 19:17:55
Beitrag Nr. 1.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.369.622 von Kiemeler am 29.08.19 13:41:59
Zitat von Kiemeler: Weshalb in der obigen Grafik bei einem Kursniveau von rund 23 EUR und einem Gewinn von rund 1,00 EUR hier jedoch mit einem KGV von rund 10 gerechnet wird, erschließt sich mir nicht!


Die "Fach"-Zeitschriften mischen da Gewinn und Bewertungsänderungen des Portfolios zusammen.

Für mich die 3 wichtigsten Kennziffern bei Immobilienaktien:

- FFO 1 (pro Aktie)
- EPRA-NAV (pro Aktie)
- LTV

Die gut angesehenen kommen auf eine FFO 1 Rendite von 5% und weniger.

Die mißtrauisch beäugten eher auf 6 - 10%. Darunter dürfte auch die Deutsche Euroshop fallen! ;)
Deutsche Euroshop | 23,58 €
Avatar
01.09.19 23:17:42
Beitrag Nr. 1.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.314 von cure am 30.08.19 11:11:11Der Mixt an Infos macht es


eine gute Infoquelle für die Einschätzung der Qualtiät / Kundenfreundlichkeit von den einzelnen Shopping-Centern bei der Deutschen Euroshop halte ich die Bewertungen auf google (geht meist pro Shopping-Center in die Tausende; und ich gehe davon aus, dass sie zum Großteil kein fake oder gekauft sind).

Mit ca. gut über 4 / von 5 Punkten (Pi mal Daumen schätz ich so 4,2-4,3 im Durschnitt) auf alle Shopping-Center, finde ich den Wert echt gut und gibt mir Vertrauen in die Qualtiät. Schlechte Einkaufscenter bekommen auch mal unter 4,0.. - Ohne zufriedene Kunden geht es nicht. (Was mir auch gefällt, dass sogar eine Shopping Center öffentlich auf die Bewertungen der Kunden eingehen).
Deutsche Euroshop | 23,58 €
Avatar
04.09.19 00:10:41
Beitrag Nr. 1.084 ()
Interview mit ECE Otto in der Zeit. Sehr interessant.
Deutsche Euroshop | 23,44 €
7 Antworten
Avatar
04.09.19 08:15:01
Beitrag Nr. 1.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.404.503 von soeinmist am 04.09.19 00:10:41
Zitat von soeinmist: Interview mit ECE Otto in der Zeit. Sehr interessant.


hast du einen Link ...?
Deutsche Euroshop | 23,58 €
6 Antworten
Avatar
04.09.19 08:54:15
Beitrag Nr. 1.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.405.220 von cure am 04.09.19 08:15:01Mensch cure bist du blind oder zu faul? Ich tue dir ja fast jeder Gefallen. Hier der Link:

https://www.zeit.de/hamburg/2019-08/alexander-otto-onlinehan…

Kommentar: jetzt habe ich aber noch was bei dir gut! Ansonsten: der Alexander dürfte gewaltig unter Druck stehen!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 23,48 €
5 Antworten
Avatar
04.09.19 09:32:43
Beitrag Nr. 1.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.405.643 von Kiemeler am 04.09.19 08:54:15Kimi ...danke du mein Held ....zu faul ........

Ich mache schon genug ...:cool:
Deutsche Euroshop | 23,64 €
Avatar
04.09.19 09:58:41
Beitrag Nr. 1.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.405.643 von Kiemeler am 04.09.19 08:54:15gefällt mir das Interview ....manche reden / palabern..und sagen dabei nix ( wie unser Kimi hier )...greifen die Gegener an ... ..aber er redet die Situation nicht schön ...im Gegenteil .....bringt es auf den Punkt wie die Situation momentan nun mal ist und was man gedenkt zu justieren ...


""""" Besonders dynamisch ist die Entwicklung außerhalb des Bereichs Shoppingcenter, da planen und investieren wir gerade enorm viel. Wir sind in Deutschland schließlich auch ein großer Entwickler von Hotel-, Büro-, und Logistikprojekten, und investieren auch Wohnquartiere. In all diesen Segmenten profitieren wir von einem für uns sehr guten Immobilienmarkt. Aktuell verschiebt sich der Fokus unserer Neuentwicklungen deshalb weg von den Shoppingcentern hin zu diesen anderen Nutzungen. """""
Deutsche Euroshop | 23,58 €
3 Antworten
Avatar
04.09.19 23:37:21
Beitrag Nr. 1.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.406.480 von cure am 04.09.19 09:58:41so ähnlich sieht es doch auch bei der DES aus?!:

Wir hatten im letzten Jahr in unseren Centern in Deutschland einen Besucherrückgang von ungefähr einem Prozent pro Jahr, der Umsatz war 2018 stabil und liegt in diesem Jahr bei einem Plus von einem Prozent (aus dem Interview)


Also fundamental gibt es doch gar kein Grund, dass sich die Shopping-Center Aktien halbiert haben und noch viel mehr seit ca. 36 Montaten.


Heute gelesen:
IW-Studie: Wachstum des Online-Handels wird durch Logistikprobleme gebremst

https://www.welt.de/newsticker/news1/article199663372/Logist…


Wahninn auch: da hat mir doch Hermes vor ein paar Tagen geschreiben, dass man nun bis 21 Uhr auf sein Paket warten muss.. Und wenn man dann mal nicht da ist bei der DHL z.B. muss man zum Teil sehr lange in der Schlange zum Abholen stehen. - So prickelnd ist Online also auch nicht immer..
Deutsche Euroshop | 23,71 €
Avatar
04.09.19 23:48:31
Beitrag Nr. 1.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.406.480 von cure am 04.09.19 09:58:41die Kommentare zu dem ZEIT-Artikel sind ja lustig; sogar das Einkaufscenter meldet sich:

sendazugeb
#9 — vor 1 Tag


Was wird hier schon wieder gemeckert über das supertolle Mall- und Schoppingcenter mitten in der Hafencity, was wir nur für euch bauen wollen. Was soll das ihr lieben Konsumenten, Verbraucher, Shoppingkings und -queens? Dieses tolle Center bauen wir nur und ausschließlich nur für euch und zwar so, dass ihr sogar nahezu kostenfrei parken könnt. Es entsteht dort, wo ihr alle aus der nahen Stadt und ihr vielen aus der Rundum-Region supergut hinkommt um dort eurem Lieblingstun, dem Shoppen, stundenlang nachgehen und frönen könnt und sollt.
So etwas, wie dieses Center, habt ihr noch nicht gesehen. Neben den Parkplätzen haben wir roboristische Wegführer, Schoppingberater- und -innen, es gibt bewachte Shoppingparts-Abstellkammern, einen Männerspielplatz mit integrierter Diverserecke und richtig lustige Belustigungsebenen für die Kurzen sowie Erholungs-Cafes für Madame und Diversi und Diversa. Und wir haben mindestens einmal am Tag, rund um die Uhr geöffnet. Bald wird die Mall in schickester 90° und rechter-Winkel Beton-Architektur den Hafenbereich überfüllen. Und ihr seit alle herzlich eingeladen, euch bei uns zu erleichtern um euch bereichern. Seit immer schön lang da und geht mit vollen Tüten, ihr habt es so verdient und wir denken nur an euch. Schönen Tag auch noch...


...


m-hh
#12 — vor 14 Stunden


Kennst du ein Shopping-Center kennst du alle: Ob in Wanne-Eickel oder Hamburg-Hafencity
Alles nur sterile stinkende Shopping-Welten , dann ganz ehrlich lieber Online am Strand sitzen
Deutsche Euroshop | 23,71 €
1 Antwort
Avatar
05.09.19 08:27:02
Beitrag Nr. 1.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.413.809 von wallstreetmarc am 04.09.19 23:48:31die haben immer was zu moppern ....

Wer Zweigleisig fahren will und den "Onlineshoppingmarkt " mitspielen will soll/kann es halt machen wie ich ....ich baue seit einiger Zeit mir ein "Postdepot " auf ....durch die Steigerungsraten im Onlinehomeshopping geht der Packethandel immer weiter durch die Decke...

Also Royal Mail ...PostNL ...BPost ..Deutsch Post ..Neopost ..Poste Italiane..Oesterreich. P, CTT usw.

Ich habse alle ...skurrilerweise ..wie das meistens ist (ein Glück !)...konnte man die Aktien in den letzten Wochen/Monaten auf Mehrjahrestiefs kaufen ....und so langsam dämmert es, dass der eigentlich dröge Post-Sektor Zukunft spielt ....aber es muss halt erst in den Börsenmedien befohlen werden das da was gehen könnte ...wie soll man auch selbst auf sowas kommen ..neee ..never :laugh::laugh:

Zudem gibt es bei den Werten lecker lecker Div. obendrauf ....heute ist bei mir zB Royal Mail Div.angekommen/eingebucht worden .....Div. schon aufgeholt ..danke ..so macht das Spaß

:cool:
Deutsche Euroshop | 24,04 €
Avatar
07.09.19 16:58:47
Beitrag Nr. 1.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.405.643 von Kiemeler am 04.09.19 08:54:15Da es von Euroshop keine Beteiligung in der Europapassage gibt ist egal was in der Hafencity passiert. Es werden gerade Euroshop keine Kunden genommen. Das Billstedt und Phönixcenter sind weit weg und haben anderes Laufpublikum.
Deutsche Euroshop | 23,84 €
8 Antworten
Avatar
09.09.19 12:29:55
Beitrag Nr. 1.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.434.542 von neonseven am 07.09.19 16:58:47seit Jahren werden doch fast überhaupt keine individuelle Unternehmens-Fundamentaldaten mehr gespielt, sondern "Einkaufscenteraktien" alle über einen Kamm geschert.
Seit ein paar Tagen steigen die Aktien wieder. Alle. Das hat wohl 0 mit der Deutschen Euroshop zu tun.
Steigt Simon Property, Macerich, Tanger, Washington Prime, Taubman Centers; UnibailRodamco.. , steigt DES.

= Die Deutsche Euroshop Aktie führt kein Eigenleben.

Demzufolge nehm ich dann zur Zeit doch lieber diejendigen in´s Depot, die zwischen 29 und 10 Prozent Dividendenrendite bringen. Versüsst besser die Wartezeit bis es eventuell zur Stimmungswende kommt.
Deutsche Euroshop | 23,76 €
7 Antworten
Avatar
09.09.19 16:40:13
Beitrag Nr. 1.094 ()
Washington M. hat die Div. schon wieder drin ...irre !!!
Deutsche Euroshop | 23,64 €
Avatar
08.10.19 08:32:58
Beitrag Nr. 1.095 ()
warum wird über die DE hier eigentlich immer nur palabert wenn das gute Stück fällt

ich kenne die Antwort ...:laugh::D
Deutsche Euroshop | 25,70 €
Avatar
14.10.19 11:51:52
Beitrag Nr. 1.096 ()
Ich habe heute Vormittag meine Calls auf die DES bei einem Aktienkurs von ca. 26,25 fast komplett verkauft (nur eine Position, die ohnehin wertlos ist, aber erst im Juni 2020 verfällt, bleibt noch drin) mit ca. 45% Verlust verkauft, weil ich davon ausgehe, dass der Anstieg zuletzt nur eine Erholung im Abwärtstrend ist.

Wir werden sehen.
Deutsche Euroshop | 26,30 €
Avatar
18.10.19 00:13:32
Beitrag Nr. 1.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.441.232 von wallstreetmarc am 09.09.19 12:29:55Steigt Simon Property, Macerich, Tanger, Washington Prime, Taubman Centers; UnibailRodamco.. , steigt DES.

= Die Deutsche Euroshop Aktie führt kein Eigenleben.





Die Aussage muss ich etwas zurücknehmen: Die Deutsche Euroshop hält sich in letzter Zeit (noch?!) viel besser als viele der großen US Werte. Die haben zum Teil gerade neue Tiefs gemacht (Tauman Centers, Macerich).

Taubman Centers (Top Lagen; "Luxus-Immos" find ich mit nun über 7 Prozent "sicherer" Divirendite gerade sehr interessant: stetig steigende Dividende. Selbst in der Megakrise 2009 keine Dividendenkürzung. Das "Mall-Sterben" oder das "Ende des Einzelhandels" sollte hier kein Thema sein.
http://investors.taubman.com/investors/stock-information/div…
Grundsolide.
Deutsche Euroshop | 26,80 €
6 Antworten
Avatar
24.10.19 14:40:04
Beitrag Nr. 1.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.714.493 von wallstreetmarc am 18.10.19 00:13:32EAT. SHOP. PLAY


dürften die Stichworte der Transformation für das Übergangebot (vor allem in den USA) von Shopping Malls sein:
Restaurants. Sport-Clubs / Liefestile Facilities. Schaubuden. Indoor-Spielplätze. Büros. Schulen. Wohnen etc
Kurzum: es gibt genug Möglichkeiten weg vom "nur Einzelhandel", hin zu guten Alternativen.
Wenn das Management gute Arbeit leistet.

Washington Prime macht es gerade mit einem möglichen Tournaround vor (was aktuelle Geschäftszahlen mit einem Stabilisieren des FFOs und das Einbinden neuer Mietern betrifft).
..Die Firma beobachte ich intensiver.. Der Kurs dort dürfte vll seinen Boden gefunden haben. - Keine Empfehlung.

long Deutsche Euroshop,
Taubman Centers, Macerich und Washington Prime Group
Deutsche Euroshop | 27,08 €
5 Antworten
Avatar
12.11.19 19:30:47
Beitrag Nr. 1.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.757.141 von wallstreetmarc am 24.10.19 14:40:04News

Nachricht vom 12.11.2019 | 17:49
Optimierung der Beteiligungsstruktur ermöglicht die ergebniswirksame Auflösung von Steuerrückstellungen in Höhe von rund 73 Mio. EUR / Anpassung der Prognose 2020 aufgrund der Marktentwicklung

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/optimierung-der-beteilig…
Deutsche Euroshop | 27,00 €
4 Antworten
Avatar
28.11.19 09:34:23
Beitrag Nr. 1.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.904.777 von Muckelius am 12.11.19 19:30:47
Deutsche Euroshop: Die Umsatzprognose für das Jahr 2020 wurde reduziert
Ich kann die positive Sicht, die in den Beiträgen sichtbar wird, nicht teilen. Die großen Trends sind meiner Meinung nach eindeutig: Der Einzelhandel befindet sich seit Jahren in einem dramatischen Strukturwandel. Die Umsätze verschieben sich immer mehr hin zum E-Commerce. Dies belegen auch die Zahlen der Deutsche Post DHL Group. Diese steigert kontinuierlich ihren Umsatz und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Vor diesem Hintergrund werden viele Einzelhändler in den nächsten Jahren aufgeben. Insolvenzen und Mietrückstände dürften neben Leerstände logischerweise die Folge sein.

Aus meiner Sicht wird die Shoppingcenter-Strategie mittelfristig scheitern. Und eine positive Wertentwicklung sehe ich vor diesem Hintergrund überhaupt nicht. Zumal eine Drittverwendungsmöglichkeit der Immobilien nahezu ausgeschlossen bzw. mit extrem hohen Kosten verbunden sind. Meiner Meinung nach wird diese Reduzierung des Umsatzzieles nicht die letzte bleiben. Ich sehe mittelfristig den aktuellen Wert der DES (Deutsche Euroshop) als deutlich gefährdet an.
Deutsche Euroshop | 26,28 €
3 Antworten
Avatar
28.11.19 10:08:55
Beitrag Nr. 1.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.032.259 von osiris-x am 28.11.19 09:34:23
Die nächsten Jahre werden für DES schwierig
Ich kann die negative Prognose der nächsten Jahre für die DES nachvollziehen. Aktuell sind 6 Investment-Gesellschaften (BlackRock Investment Management (UK) Limited, Thames River Capital LLP, Adelphi Capital LLP, BNP PARIBAS SA, Coltrane Asset Management, L.P., BNP Paribas S.A.)
auf der Short-Seite.

Und wenn man durch die Shopping-Center läuft, sieht man viele potentielle Kunden, die sich informieren. Gekauft wird aber anschließend im Internet. Ich persönlich halte Aktienkurse von € 18 bis € 21 nach der Dividendenzahlung in 2020 für realistisch (keine Handlungsempfehlung).
Deutsche Euroshop | 26,30 €
2 Antworten
Avatar
30.11.19 18:00:21
Beitrag Nr. 1.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.032.724 von ralf_schmitz03 am 28.11.19 10:08:55Woher weißt Du denn, wer in den Shoppingcentern einkauft und wer nicht? Gibt es da eine inoffizielle Strichliste mit Anzahl Einkaufstaschen, die Du heimlich führst 😉?
Deutsche Euroshop | 26,24 €
Avatar
04.12.19 12:54:40
Beitrag Nr. 1.103 ()
Völlig uninteressanter Wert, Dividendenrendite 2020 nur 6,00 %, in 2021 sogar nur 6,2 %, da sollte man die Finger von lassen !
Deutsche Euroshop | 25,78 €
4 Antworten
Avatar
04.12.19 13:44:07
Beitrag Nr. 1.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.076.434 von Offlineshopper am 04.12.19 12:54:40
Zitat von Offlineshopper: Völlig uninteressanter Wert, Dividendenrendite 2020 nur 6,00 %, in 2021 sogar nur 6,2 %, da sollte man die Finger von lassen !


ja genau ....vollkommen uninterssant ...zumal eine meiner Banken mir heute mitgeteilt hat, dass der Zins von 0,01 auf 0,00 % gesenkt wird ...und eine andere überlegt gerade, dass ich demnächst sogar Minus 0,5 % auf meine Einlagen zahlen darf ...

Intelligentes Anlegen nennt man das ....wer braucht da noch ne DE mit über 6 % pos. Rendite und halbwegs skallierbarem Geschäft, dann lieber nix auf dem Konto, dann braucht man auch nix zahlen bzw. sich keinen Kopf machen wo die Langweiler mit den Spitzenverzinsungen zu kaufen sind ...

Wohl dem der keine Luxusprobleme hat .....:laugh::laugh::D....
Deutsche Euroshop | 25,82 €
2 Antworten
Avatar
04.12.19 16:09:29
Beitrag Nr. 1.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.077.067 von cure am 04.12.19 13:44:07Genau, was ich gesagt habe, Finger weg !
Deutsche Euroshop | 25,82 €
Avatar
04.12.19 16:35:45
Beitrag Nr. 1.106 ()
ja ..und moch mehr Finger weg bei z.B. Imperial Brands ..da bekommst nicht -lütte-6 % wie hier .. ..sondern "nur" 12 % auf Mehrjahrestief zu kaufen ......

Da muss man schon die ganze Hand wegnehmen ....so gefährlich ist dieser Wert für ein Depot ...:laugh::laugh:

Verrückte Zeiten ..teils noch verrückte Bewertungen .....ich bin echt mal gespanntm wann der Run auf die letzte kaum gestiegene Assetsklasse (nach Immos und Bonds ) los geht ...und die Aktien mit Divhistorie auf 2-3 % Div. Renditen hochgekauft werden .....:cool:
Deutsche Euroshop | 25,84 €
Avatar
04.12.19 17:49:39
Beitrag Nr. 1.107 ()
Und noch mehr Abstand nehmen von diesen Dividendenbombern wie Freenet und ProsiebenSat1, da musst du fast 7 - 8 % versteuern, dann doch lieber die negativen Zinsen von der Steuer absetzen, so walks the rabbit !
Deutsche Euroshop | 25,84 €
1 Antwort
Avatar
04.12.19 19:10:48
Beitrag Nr. 1.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.076.434 von Offlineshopper am 04.12.19 12:54:40Wenn der Wer "völlig uninteressant" ist, warum postest du dann hier? Ist doch Zeitverschwendung für dich. Ich jedenfalls informiere mich nur über für mich interessante Werte ;)
Deutsche Euroshop | 25,84 €
Avatar
04.12.19 19:20:40
Beitrag Nr. 1.109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.079.845 von Offlineshopper am 04.12.19 17:49:39Die Dividende bei freenet in Höhe von EUR 1,65 wird steuerfrei aus Kapitalrücklagen gezahlt....
Deutsche Euroshop | 25,84 €
Avatar
05.12.19 08:41:14
Beitrag Nr. 1.110 ()
Tanger Outlet ist auch so eine Fingerwegaktie ....sagenhafte Div. Historie ( 26 Jahre !!) und momentan fast 10 % Div-Rendite ( 55 % vom FCF ) ....

Sowas braucht kein Mensch der sein Geld für nix unter"s Kopfkissen oder auf"s TGK legt ....:laugh::laugh:
Deutsche Euroshop | 25,98 €
Avatar
05.12.19 21:05:14
Beitrag Nr. 1.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.077.067 von cure am 04.12.19 13:44:07Mein lieber, talentierter Busenfreund cure weiß eben wir er mit Aktien schöne Erträge erzielt und regelmässig fette Dividenden kassiert...frei nach dem Motto:



mfg

Deutsche Euroshop | 25,94 €
Avatar
11.12.19 07:53:14
Beitrag Nr. 1.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.032.724 von ralf_schmitz03 am 28.11.19 10:08:55Zu deiner Information:

Die Shoppingcenter erfassen alle Bewegungsdaten, wissen genau, wo welche Kunden am längsten verweilen.

Die einzelnen Läden erfassen ebenfalls das Nutzerverhalten, Zahl der Eintretenden, tatsächliche Konvertierungsrate in Umsatz, die durchschnittlichen Bonwerte und und und.

Dank der Smartphonedaten werden BIG DATA zu Smart Data, werden von den meisten Retailern von den Anbietern bezogen und verwertet.

In den 1 A Lagen Deutschlands, auch den Centern und davor an den Schaufensterflächen kann so auf den qm genau ausgewertet werden.

Die Masse der tatsächlichen 1 A Lagen in Deutschland = Vollvermietung oder nur dann Leerstand, weil aktuell ein Flächenangebot noch nicht zur Flächennachfrage eines Anbieters passt.

Warst du auf der MAPIC in Cannes im November? Da hättest du die Spur einer Ahnung bekommen können, was möglich ist und was kommt, an neuen Konzepten der etablierten Anbieter, an neuen Anbietern, die erstmals sich offline etablieren wollen.

Nur ein Beispiel dazu:
Alibaba kennt wohl jeder Anleger?

Wozu Alibaba in Europa auf der Ladenfläche fähig ist, zeigen die AliExpress-Filialen in den Einkaufstempeln beispielhaft. Auf rund 750 Quadratmetern (Madrid) und rund 1.000 Quadratmetern (Barcelona), konzeptionell einem Apple-Store nicht unähnlich, werden rund 1000 Produkte von 60 Marken präsentiert – darunter auch etliche internationale Brands sowie auch chinesische Hersteller.

Alibaba wird europaweit wohl mittelfristig alle wichtigen 1 A Lagen bespielen.

Bauen aktuell mehrere Mega-Logistik Hubs in Europa bzw. sind nun fertig.

Einzelhandel war schon immer (!) Wandel.

Sehr gute Anbieter und Konzepte werden dies auch in der volldigitalisierten Welt von Morgen in Gewinne umsetzen und auf Omnichannel setzen, Offline und Online bestens verbinden.

Die kommende kaufkraftstarke Generation der "digital Natives" liebt dieses Konzept.

Du wirst diese Studie kennen?
Institut für Handelsforschung (IFH in Köln) hat in einer aktuellen Studie bemerkenswertes Zahlenmaterial erarbeitet. Mehr als zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten interessieren sich für Connected-Commerce-Angebote – bei den 16- bis 29-Jährigen sind es sogar drei Viertel (76 Prozent).

Reines Online wird seinen Stellenwert haben, aber auch das C-C wird weiter sehr gute 1 A Lagen benötigen.

Warum hat eine DES aktuell kaum Leerstand? Ah ja.. ;-) Nach so vielen Jahren des Wandels.

Eine DES wird sich sicherlich vom Kurs in den nächsten 5 Jahren nicht verdoppeln, außer unsere linke Politik eskaliert noch mehr, noch mehr Minuszinsen, mehr gewünschte Inflation zur Schuldenentwertung....

Aber ich kassiere fette Dividenden in diesen Minuszinszeiten (ehrlich nach Inflation gerechnet) auf die Masse der Geldanlagen.

Sollte Napoleon Recht gehabt haben, dass die Deutschen das "dümmste Volk" Europas seien?

Zumindest bei der Geldanlage sind wir es wohl. Haben im € Raum die niedrigste Wohneigentumsquote und einen äußerst miesen Vermögensmedian laut Daten EZB.

Im Malochen im Schnitt = Weltmeister die Deutschen

Bei der Geldanlage = Kreisliga....

Wenn eine DES ernsthaft Probleme bekommen sollte, liegt Deutschland eh wirtschaftlich und gesellschaftlich am Boden, bis dahin kassiere ich fette Dividenden.

Denn selbst unsere linke Mehrheitsgesellschaft wird es nicht schaffen. ;-)
Deutsche Euroshop | 26,17 €
Avatar
13.12.19 07:42:55
Beitrag Nr. 1.113 ()
Leute, ich kann euch versichern, die Shopping - Tempel haben noch geöffnet, auch wenn der Kurs der Euroshop AG eine andere Sprache spricht. Gestern habe ich mich davon überzeugt und kann berichten, dass dort sogar viele Menschen waren, bevorzugt mit Einkaufstüten.
Deutsche Euroshop | 25,97 €
4 Antworten
Avatar
13.12.19 10:11:59
Beitrag Nr. 1.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.148.356 von Offlineshopper am 13.12.19 07:42:55Die Altmarktgalerie hier in Dresden brechend voll, viele tschechische Gäste, die den günstigen Umtauschkurs nutzen. Leerstand im Moment 3 ehemalige Geschäfte (Gerry Weber, Spielwarenladen und ein no name). Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Geschäftsmodell von DES pleite geht.
Deutsche Euroshop | 25,96 €
3 Antworten
Avatar
13.12.19 14:23:51
Beitrag Nr. 1.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.149.952 von dr.wssk am 13.12.19 10:11:59Das hört sich stürmisch und nach Kaufrausch an. Bernd, darf ich auch auf dein Einkaufsverhalten bauen? Wie hoch ist denn dein Geschenke-Budget? Ich spare ja mehr, als ich zahle (ausgebe) und spende trotzdem noch 10% obendrauf.

Kommentar: Mit der DES bin ich immer noch nicht richtig warm geworden..um es einmal vorsichtig auszudrücken. Hoffentlich gehen wir nächsten Jahr nicht erst richtig in den Keller. Ich würde lieber ein paar Stockwerke höher fahren.

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 25,76 €
Avatar
15.12.19 15:28:10
Beitrag Nr. 1.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.149.952 von dr.wssk am 13.12.19 10:11:59
Deutsche Euroshop AG - schwierige Positionierung
Vor dem Jahr 2009 konnte man sich auch eine Pleite bei Karstadt nicht vorstellen. Meiner Meinung nach sehe ich diese nicht in den nächsten Jahren, weil der stationäre Einzelhandel nicht abrupt stirbt. Die Mieteinnahmen werden wahrscheinlich schrittweise zurückgehen. Der Niedergang wird mMn in Schritten erfolgen. Für mich als langfristig orientierten Anleger ist die DES keine Anlage, die ich lange halten würde. Warum sollten Shoppingcenter dauerhafter erfolgreicher sein als Karstadt oder Kaufhof? Die Innenstadtlagen sind doch schon jetzt teilweise trostlos und viele individuelle Einzelhändler verschwinden. Weiterhin kommt hinzu, dass man die Immobilienbewertung der DES (fehlende Drittverwendungsmöglichkeit) mMn genau hinterfragen sollte.
Deutsche Euroshop | 25,64 €
Avatar
18.12.19 09:40:07
Beitrag Nr. 1.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.149.952 von dr.wssk am 13.12.19 10:11:59
stop loss ausgelöst
Alle Euroshop sind nun bestens per stopp loss rausgeflogen. Bei dem anhaltenden Kursverfall liegt die zu erwartende Dividendenrendite für 2019 bereits bei 6,09 % , für 2020 drohen leider sogar 6,28 %. Meine Schmerzgrenze lag bei 6,00 % glatt, mehr an Rendite wollte ich nicht erwirtschaften, das empfinde ich angesichts der aktuellen Zinslandschaft als asozial. Außerdem muss ich diese horrende Dividende noch versteuern, bin ja noch zu retten. Sollen sich doch die schämen, die aktuell noch dabei sind und die Euroshop im Depot lassen. Ich suche mir jetzt eine schöne Anleihe mit negativem Zins und versuche diesen dann in meiner Steuererklärung geltend zu machen. So walks the rabbit !!
Deutsche Euroshop | 25,44 €
Avatar
18.12.19 10:15:37
Beitrag Nr. 1.118 ()
Und nun steigt auch noch der Geschäftsklimaindex stärker als erwartet ! Da ist der weitere Kursrückgang und eine Verbesserung der Geschäftslage der Dt. Euroshop ja vorprogrammiert.
Bloß raus hier .........., es sind zudem nur noch fünf Monate bis zur Dividende, denkt an die Abgeltungssteuer.
Deutsche Euroshop | 25,44 €
1 Antwort
Avatar
18.12.19 11:33:36
Beitrag Nr. 1.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.186.133 von Offlineshopper am 18.12.19 10:15:37:laugh::laugh::laugh::laugh:..ja grauenhaft was hier abgeht ..:laugh::laugh::laugh:

Frohes Fest allen und Gesundheit in 2020 ...alles andere ist eh wurscht ....

Cure
Deutsche Euroshop | 25,30 €
Avatar
18.12.19 12:02:44
Beitrag Nr. 1.120 ()
Ich habe völlig ironiefrei gerade meinen letzten Dt.Euroshop-Call verkauft für fast nichts, um den Verlust noch mit den Gewinnen zu verrechnen.
Strike bei 35 und Laufzeit bis Juni 20 - das Risiko, dass wir da so schnell hin laufen, finde ich doch SEHR begrenzt.
Ich habe bei diesem Wert vor ein paar Jahren den Fehler gemacht, von "bärisch" auf "bullisch" umzuschalten und mich deshalb auch noch besonders gut zu fühlen wegen der vermeintlichen Flexibilität. Wäre ich bei Puts geblieben, hätte ich hier schön abräumen können. Schade.
Deutsche Euroshop | 25,36 €
1 Antwort
Avatar
18.12.19 13:02:26
Beitrag Nr. 1.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.187.312 von Der Tscheche am 18.12.19 12:02:44
Jetzt ein Put
Dann kann man dir nur empfehlen, jetzt sofort zu den noch günstigen Kursen in einen Put auf DES zu investieren, das muss doch klappen.

Ein Frohes Fest für alle und ordentlich Shoppen gehen, dann klappt es auch mit dem Put.
Deutsche Euroshop | 25,28 €
Avatar
18.12.19 13:49:45
Beitrag Nr. 1.122 ()
Ich wollte mir bei der letzten Konsolidierung im Abwärtstrend einen Put kaufen, dafür aber Kurse von wenigstens 28,xx€ abwarten. Leider schaffte es die Aktie aber nur bis zu 27,xx...

Das nächste Mal - nach einem Hochlaufen - vielleicht. Schon wieder ironiefrei (muss man ja in diesem Thread neuerdings immer dazuschreiben).
Deutsche Euroshop | 25,32 €
12 Antworten
Avatar
18.12.19 18:25:18
Beitrag Nr. 1.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.188.308 von Der Tscheche am 18.12.19 13:49:45
Nur kurze Erholung, keine Trendwende in Sicht
Genau so will ich auch agieren, in den nächsten kleinen "Hochlauf" hinein shorten, was das Zeug hält. Mittel - bis langfristig muss das Teil einfach runter gehen. Es ist ja nahezu eine Zumutung, bei diesem Zinsumfeld eine Rendite von über 6% zu generieren und das auch noch mit weiteren angekündigten Dividendenerhöhungen. Auch die anstehenden Umschuldungen sparen bares Geld ein, das kann ja heiter werden. Nun springt nach neuesten Zahlen zum Geschäftsklimaindex auch noch die Konjunktur an und die Online - Händler orientieren sich, wie sie im stationären Handel für Ihre Kunden einen Mehrwert schaffen können. Ja wo kommen wir denn hin, wenn sich das durchsetzt, da könnte man ja glatt mit einem Investment in die Dt. Euroshop seine Altersvorsorge aufbessern, soweit darf es einfach nicht kommen. Und auch der Buchwert in Höhe von fast dem doppelten des Kurswerts, eine absolute Frechheit. Man kann es nur wiederholen, Finger weg und in die Erholung hinein short gehen, so einfach ist Börse !
Deutsche Euroshop | 25,36 €
11 Antworten
Avatar
18.12.19 20:20:22
Beitrag Nr. 1.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.190.849 von Offlineshopper am 18.12.19 18:25:18Ich denke auch, man sollte das Geld sicher bei Minuszinsen auf der Bank lassen. Oder sich selbst eine private Immobilie zum doppelten Buchwert kaufen. Muss ich nochmal drüber nachdenken während ich vor den überfüllten Shoppingcentern einen Parkplatz suche.
Deutsche Euroshop | 25,88 €
Avatar
19.12.19 00:10:12
Beitrag Nr. 1.125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.190.849 von Offlineshopper am 18.12.19 18:25:18bei diesem Zinsumfeld eine Rendite von über 6% zu generieren und das auch noch mit weiteren angekündigten Dividendenerhöhungen

Leute, nicht nur die Euroshop im Blick haben!
In den USA spielt die Musik der Einkaufscenter-REITs!
Der Negativ-Trend und die "retail apocalypse" mit der verbundenen Verkaufspanik kommt von da..
da kann sich so ein kleiner Wert wie die Euroshop nie und nimmer dagegen stemmen.

Ich kaufe gerade in diesem Monat, dem Monat der "tax sales", der mal wieder zu echten Schnäppchenkursen führt, Top-Lagen-Einkaufscenter REITs wie Taubman Centers und Macerich.
Im Schnitt relativ sichere ca. 10 Prozent Dividendenrendite!

..mit besserer Dividendenrendite als DES
besseren Lagen und Qualtiät der Einkaufscenter als DES
hohem Abschlag zum NAV; vll ähnlich zu DES
Kontrapunkt: meist höheren Verschuldungsraten

Am besten einfach gut streuen:
Taubman Centers
Macerich
Tanger Factory Outlet
DES
Pennsylvenia REIT
Washington Prime
Simon Properties und
Brookfield Property Partners

..und man kann wohl über viele Jahre im Schnitt 8-10 Prozent pa einsacken durch die Schnäppchenkurse aktuell!
Deutsche Euroshop | 25,66 €
9 Antworten
Avatar
19.12.19 00:13:27
Beitrag Nr. 1.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.193.237 von wallstreetmarc am 19.12.19 00:10:12der mal wieder zu echten Schnäppchenkursen führt, Top-Lagen-Einkaufscenter REITs wie Taubman Centers

Dividendenhistorie und Fundamentaldaten ähnlich wie bei DES. Aber eben noch viel weiter im Kurs gefallen:

Bsp Taubman:

Deutsche Euroshop | 25,66 €
8 Antworten
Avatar
19.12.19 11:25:25
Beitrag Nr. 1.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.193.249 von wallstreetmarc am 19.12.19 00:13:27Auf die Amis würde ich mehr setzen, da geht bereits viel den Bach runter:

https://wolfstreet.com/2019/12/11/brick-mortar-meltdown-manh…

Die Entwicklung der Mieteinnahmen spricht Bände. Es drohen Riesenpleiten der überschuldeten Vermieter und Betreiber. Zwangsvollstreckungen sind bereits im Gange.

Aber die Amis wissen ja wie man mit dem Problem umgeht. Wie üblich mit: "noch mehr" und "noch größer":

https://www.zeit.de/2019/52/konsum-erlebnismall-einkaufszent…

Kommentar: Einige US Gewerbeimmobilien-Unternehmen haben tatsächlich noch Mondkurse, insbesondere solche, die global vor allem in den Sektoren Bürogebäude und Kliniken tätig sind. Bei den Mall-Spezialisten sieht das jedoch gar nicht mehr so gut aus. Aber in den Chart ist noch viel Luft nach unten!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 25,66 €
7 Antworten
Avatar
19.12.19 16:56:00
Beitrag Nr. 1.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.195.916 von Kiemeler am 19.12.19 11:25:25Aber in den Chart ist noch viel Luft nach unten!

irgendwann ist mir der Chart einfach egal, wenn die Dividendenrenditen der REITs so hoch werden und der AFFO (meist Auschlaggebend für die Höhe der Dividende) relativ stabil bleibt. Dann kaufe ich.

So wie 2009 bei Gagfah z.B.. irgendwann wird es so irrational, dass man mit den Dividenden nach relativ kurzer Zeit von wenigen Jahren.. den Kaufkurs wieder rein hat und dann keinen Verlust mehr machen kann!

ZB. hab ich Washington Prime um die 30 Prozent Dividendenrendite vor Monaten gekauft.
Selbst wenn die Dividende um 50 Prozent gekürzt hat, was noch nicht mal sicher ist, wird es absehbar, wann die Dividende den Kaufkurst übersteigt. - Und wenn man dann streut, hat man noch sicherer die fetten Divi-Renditen aktuell..
dann können auch mal Enttäuschungen wie bei den Preferreds von CPL Porperties kommen..

Die Leute werden eh immer mehr Freizeit haben durch die Digitalisierung.
Soll mir doch keiner erzählen, dass sie nur noch daheim auf dem Sofa rumsitzen wollen..

Fakt ist zur Zeit: bei vielen Einkaufscenter-Unternehmen in den USA ist der Besucherandrang auf ALLZEITHOCH, die Verkäufe pro Quadratmeter auf Allzeithoch (in Top Einkaufscentern).
Und die Leerstandsquoten historisch Top niedrig!

Wenn so die "Retail Apocalypse" aussieht, dann darf sie ruhig weiter gehen.. Mit neuen Mietern wie Amanzon, Tesla, google etc etc bin ich auch zufrieden. Und auch mit der Transformation zu Stadtquartieren..
Deutsche Euroshop | 25,46 €
6 Antworten
Avatar
19.12.19 22:25:10
Beitrag Nr. 1.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.199.111 von wallstreetmarc am 19.12.19 16:56:00Soll mir doch keiner erzählen, dass sie nur noch daheim auf dem Sofa rumsitzen wollen..

In Einkaufscentern erlebt man was!


Limbecker Platz Essen: Massenschlägerei im Einkaufszentrum – Polizei mit Großaufgebot vor Ort

https://www.derwesten.de/staedte/essen/limbecker-platz-essen…
Deutsche Euroshop | 25,85 €
5 Antworten
Avatar
20.12.19 12:36:34
Beitrag Nr. 1.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.202.165 von wallstreetmarc am 19.12.19 22:25:10Ich habe mir mal Taubmann angeschaut. Der Vergleich mit Euroshop hinkt aber meines Erachtens. Taubmann hat ein negatives EK und nimmt teilweise neue Schulden auf, um die Dividenden zu zahlen. Das wäre nichts für mich mangels Nachhaltigkeit.
Deutsche Euroshop | 25,80 €
4 Antworten
Avatar