DAX+0,76 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,49 % Öl (Brent)+0,12 %

NEMETSCHEK - das wird noch was! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006452907 | WKN: 645290 | Symbol: NEM
0,0000
01.07.11
SIX Swiss (EUR)
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Leute!

Ja, ja da hättet ihr fast Nemetschek vergessen, aber da tut sich demnächst einiges, mehr kann ich derzeit noch nicht verraten, aber die Marke von 1,70 sehen wir bis spätestens Ende Dezember 2002 - mit Garantie!

mfg

Gummistiefel
allgemein
Username:
gummistiefel
Registriert seit:
05.12.2002
User ist momentan:
Online seit 05.12.2002 00:33:59
Threads:
1
Postings:
1
Interessen
keine Angaben
ja, ja du hast es richtig erkannt, ich bin erst seit heute registriert, bin aber schon länger an der Börse, als du denken kannst, nur war ich leider die letzten 12 monate (aus beruflichen Gründen) nicht wirklich involviert in das Geschehen, aber na ja, hatte mein Geld bei Quadriga geparkt, aber das ist mir jetzt zu unsicher, daher zeige ich dir nun wie man Geld an der Börse macht - wollen wir wetten, dass das Ding bis 1,70 steigt in spätestens 3 Wochen - wenn ich sage ich weiß was, dann weiß ich auch was - merk dir das ;-)

mfg

gummistiefel
@thebull

Woher beziehst du deine Erkenntnisse? Oder sind es Eingebungen?

Du solltest Dir mal den letzten Quartalsbericht laden - sieht nicht so prall aus.

Ohne Fakten oder andere fundamentale Erkenntnisse hat dein Beitrag den Anschein billiger Puscherei!
Auch wenn ich deinen Beitrag 5 mal lese, oder ihn singe:

Nur Mutmaßungen.

Mit Aussagen wie `da tut sich demnächst einiges` kann ich nichts anfangen

Was fehlt sind Fakten und Quellen!

Warum soll ausgerechnet NEM steigen?

Ich will nicht ausschließen, daß die Aktie tatsächlich steigt (ich bin kein Hellseher),
aber die mir bislang bekannten Informationen sprechen nicht dafür.
@thebull

Oh sorry - habe mich tatsächlich im Namen geirrt.

Gemeint war natürlich `Gummistiefel`!
Ist das wohl die große Neuigkeit die uns Gummistiefel versprochen hat?

Auszug aus der Meldung:

Die Nemetschek AG gab bekannt, dass sie die Zulassung der Aktien zum Qualitätssegment Prime Standard beantragt hat. ..........

"..... demonstrieren wir unsere Verpflichtung zu einer zeitnahen und regelmäßigen Information unserer Aktionäre. ......." so Vorstandssprecher Gerhard Weiß.

Herr Weiß träumt wohl!

Bislang hat NEM nur das allernötigste gemeldet.
Von zeitnaher Information kann wohl keine Rede sein - eher von (fast) gar keiner Information.
Außer den absoluten Pflichmitteilungen war absolute Funkstille, was sicher auch ein Grund dafür ist, daß die Aktie so verkommen ist.
IR-Arbeit oder gar Pressearbeit findet anscheinend überhaupt nicht statt!

Nur eine von vielen Fragen:
Was bringt mittlerweile das groß angekündigte Engagement in Großbritannien ein? (nur am Rande: dort gibt es derzeit einen Bauboom!)
na was erblicken meine Auge, jetzt kommt da Bewegung in die Aktie - wenn das Ding nicht bis 1,70 geht Ende des Jahres dann fresse ich einen Besen

mfg

Gummistiefel
@Gummistiefel

Das war wohl nichts mit den 1.70 bis Jahresende?? - du alter Puscher!

Du solltest dich schon mal nach einem geeigneten Besen umsehen (zu Fressen)!

Die Meldungen waren ja nun wirklich alles andere als berauschend.

Die Verkleinerung des Vorstandes heißt doch nur, daß sich jetzt niemand mehr um die Entwicklung neuer Produkte kümmert! - das kann nicht gutgehen.
Aber das habe ich schon im letzten Jahr geschrieben, als man mit Jürgen Bürtsch den letzten Baufachmann aus dem Vorstand entlassen hatte.

gefunden bei `aec.web.de`

http://www.aecweb.de/news/1frame.htm?http%3A//www.aecweb.de/…

Nemetschek AG verkleinert Vorstand und Aufsichtsrat

(19.12.2002) Die Nemetschek AG gab heute Veränderungen in Vorstand und Aufsichtsrat bekannt.

Wolfgang Hilpert, seit November 2001 Chief Technology Officer, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2002. Seine Position wird im
Vorstand nicht neu besetzt, das Ressort Technologie übernimmt zusätzlich der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weiß. Damit wird der
Konzern ab 01. Januar 2003 von den beiden Vorständen Gerhard Weiß und Uwe Wassermann geführt.

Auch im Aufsichtsrat gibt es Veränderungen. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Jürgen Peters legt sein Amt als Vorsitzender des
Aufsichtsrates aus beruflichen Gründen nieder, bleibt aber Mitglied des Aufsichtsrats. Prof. Dr. Hans Jörg Bullinger und Prof. Dr. Clemens
Jochum scheiden aus beruflichen Gründen zum 31.12.2002 aus. Den Vorsitz im Aufsichtsrat übernimmt das langjährige
Aufsichtsratsmitglied Kurt Dobitsch. Weitere Mitglieder sind ab 1.1.2003 bis zur Hauptversammlung 2003 Unternehmensgründer Prof. Georg
Nemetschek, Dr. Jürgen Peters sowie Dr. Ralf Nemetschek. Auf der ordentlichen Hauptversammlung am 27. Mai 2003 wird die Verwaltung
den Aktionären eine Verringerung des Aufsichtsrats von 6 auf 3 Mitglieder vorschlagen.

Durch die Verkleinerung des Vorstands und des Aufsichtsrats werden die Gesellschaftsorgane in Größe und Aufgabenteilung den
veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen angepasst.

Anmerkung (AO): Eigentlich müsste jetzt nur noch Professor Nemetschek zurück in den Vorstand, dann hätten wir (fast) wieder alles beim
Alten bei dem Münchner Traditionsunternehmen. Auf jeden Fall scheint das Experiment, mit baufremden Spitzenmanagern ein
AEC-Software-Entwicklungsunternehmen in schwierigen Zeiten über die Runden zu bringen, fruchtlos zu sein!?


Querverweis: Wolfgang Hilpert neuer Chief Technology Officer der Nemetschek AG (19.9.2002)
@Gummistiefel:
Wo sind denn die 1.70 ?

@alle
was tut sich denn bei Nemetschek ?
wird der Kurs irgendwann einmal wieder Richtung 10 € gehen, oder geht die Firma vorher pleite ?

Gruß,

UBKa
Die Nemetschek AG, ein Anbieter von Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen, Nutzen von Bauwerken und Immobilien, teilte am Mittwoch mit, dass sie nach vorläufigen Zahlen ihre im November 2002 revidierte Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2002 leicht übertroffen hat.

Demzufolge lag der Umsatz bei 105 Mio. Euro nach 124,4 Mio. Euro im Vorjahr, das Betriebsergebnis inkl. Sonderaufwendungen bei -8 Mio. Euro nach -35,5 Mio. Euro. Vor Sonderaufwendungen wurde ein Betriebsergebnis von -1 Mio. Euro ausgewiesen. Die liquiden Mittel konnten Ende 2002 von 17,0 Mio. Euro auf 21 Mio. Euro verbessert werden.

Das Unternehmen führt die schlechteren Ergebnisse auf eine anhaltende Investitionszurückhaltung im IT-Sektor sowie die ungünstige wirtschaftliche Lage in der Bauwirtschaft zurück. Für 2003 rechnet man jedoch aufgrund der positiven Auswirkungen der Restrukturierung und neuer Marktaktivitäten mit der Rückkehr in die Gewinnzone.

Die Aktie von Nemetschek notierte in Frankfurt zuletzt bei 1,23 Euro.

Wertpapiere des Artikels:
NEMETSCHEK AG O.N.


Autor: (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),15:25 19.02.2003

also ich lach mich halbtot über den Kurs. Nem ist alles andere als Pleite. In ein paar Jahren sprechen wir uns wieder...ein paar Stück davon im Depot können nicht schaden.

Gruß, Julius
kommt langsam Bewegung in den Kurs????

200 Tage Linie in Sichtweite.

Orderbuch offen wie ein Scheunentor!!!Einfach mal anschauen!
Oha

Was macht ein alter Metabox- Zocker hier ???

:eek:

Ja, ja, damals stand nem mal bei 60 oder so. Bin bei 45 rausgegangen. Denke mal, dass ich meine paar Stücke, die ich jetzt zum Spottpreis erworben habe, noch ein bisschen liegen lasse...

:rolleyes:

Immerhin ist nem nach wie vor Marktführer...

Verkaufsdruck ist jedenfalls = 0 warum sollte irgendjemand auch verkaufen zu dem Preis ? Finanziell ist eine recht solide Basis für den nächsten Aufschwung da.
Klammheimlich hat man bei Nemetschek den Termin für die Veröffentlichung des Jahresabschlusses zum 2. mal nach hinten verschoben.

Laut NEM-Terminkalenders sollte der Geschäftsbericht ursprünglich am 26.03. veröffentlicht werden.
(Was auch Sinn macht, da für diesen Tag sowohl Bilanzpressekonferenz alsauch Analystenkonferenz angesetzt sind.)

Dann hieß es, der Gesch.-Bericht würde am 28.03. veröffentlicht.

Eben sehe ich auf den NEM-Seiten, daß jetzt der 31.3. terminiert ist.

Was steckt dahinter?

Wie kann man am 26.03. eine Bilanzpressekonferenz und eine Analystenkonferenz abhalten, wenn die Bilanz noch nicht vorliegt??!!
Bilanzzahlen sind bereits kommuniziert, Zahlen entsprachen den bereits per AD-Hoc vom Februar veröffentlichten Daten.
Lt.IR von Nemetschek wurden deshalb die entgültigen Zahlen nur noch per Pressemitteilung weitergeleitet.
@Sputnik

Sicherlich ist es doch wohl so, daß eine vollständige Bilanz mehr Informationen über ein Unternehmen
liefert als eine Vorab-Ad-Hoc.

Das Neue-Markt-Regelwerk schreibt vor, daß die Berichte unverzüglich nach der Feststellung
zu veröffentlichen sind.

Wenn die Bilanzpressekonferenz am 26.03. abgehalten wurde, so muß bereits (spätestens) zu diesem Zeitpunkt
die Bilanz vorgelegen haben! - Ergo hat die Veröffentlichung nicht unverzüglich stattgefunden.
Charttechnisch: 90 Tage Linie überwunden, gestern Break der 200 Tage - Linie, mal sehen ob nachhaltig.
Orderbuch: weit offen, kein Abgabedruck
die Charttechnik der sogenannten Software - Klitschen des Neuen Marktes hat sich deutlich verbessert,
um nur einige zu nennen : Realtech WKN: 700890, PSI 696822, Nemetschek 645290,

alle haben zwischenzeitlich die 200 Tage Linie gebrochen!
Heute mal richtig was positives von Nemetschek:
------------------------------------------------

Sehr geehrte Aktionäre und Freunde der Nemetschek AG,

wir möchten Sie auf die heute veröffentlichte Pressemitteilung hinweisen:

Pressemitteilung:
=======================

Nemetschek AG plant weiteren Schritt für klare
Unternehmensstrukturen

München, 10. April 2003. Die Nemetschek AG, einer der führenden
Anbieter von Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen,
Nutzen von Bauwerken und Immobilien, plant einen weiteren Schritt
der Umbaumaßnahmen im Nemetschek Konzern hin zu einer klaren
Unternehmensstruktur.

Der Vorstand der Nemetschek AG prüft derzeit die Umgestaltung der
Nemetschek AG in eine Holdinggesellschaft. In diesem Zusammenhang
wird der ordentlichen Hauptversammlung voraussichtlich unter
anderem auch die Ausgliederung des von der Nemetschek AG selbst
betriebenen operativen Geschäfts vorgeschlagen. Um eine
ordnungsgemäße Vorbereitung dieser eventuellen Maßnahmen
sicherzustellen, findet die Hauptversammlung nun nicht wie
ursprünglich geplant am Dienstag, den 27. Mai 2003, sondern
voraussichtlich am Dienstag, den 29. Juli 2003, statt.

===========================================================

Meiner Meinung ein wichtiger und richtiger Schritt. Die Entflechtung von operativem Geschäft und Konzern ist eine elementare Notwendigkeit zur Schaffung von klaren Kompetenzen und der Handlungsfähigkeit von einzelenen operativen Bereichen. Durch so eine Maßnahme wird Kostentransparenz und Sicherheit geschaffen.
Nemtscheks ehemals größter Wettbewerber mb-software AG ist unter anderem am unstrukturierten Geflecht von Konzern und operativem Geschäft gescheitert.
Kurs scheint nach unten gut abgesichert:

Nachfrage: 3000 bei 1,65
1000 bei 1,60
25400 bei 1,50

Angebot: 2000 bei 1,77 Market Maker
1000 bei 12 !!!!
na also !

Onkel Julius hat vorgesorgt und ist bereits bei 1,31 eingestiegen ....er denkt nicht dran, zu verkaufen !!!

:rolleyes: :D :p ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
übrigens ist nemetscheks größter Konkurrent im facility- Bereich auch Pleite

Fa. agiplan ! (siepe- ag)

:rolleyes:
hallo,
Nachfrage 22400 zu 1,90
Verkaufsseite 1000 zu 12!!!
wenn jetzt noch jemand 5 Aktien billigst im Xetra kauft Kurs 12 Euro, was passiert???
werden dann Stop - Buy Kurse ausgelöst??? Meinungen!
Solche Kurssprünge werden wir,

wenn sich die Lage der Wirtschaft allgemein wieder
bessert, die nächsten Jahre wieder öfter sehen.

Solche Sprünge passieren einfach, wenn der Markt
für eine Aktie total ausgetrocknet ist.

Wenn man für Software-Firmen ein Umsatzmultiple
von 2 oder 3 rechnet (wenn wieder Gewinne und
Wachstum da sind) ist man schnell bei einem fairen
Wert von jenseits der 20. Dann gehen die Aktien
Umsätze erst wieder richtig los. Das jetzt ist
doch nur das Vorgeplänkel mit Mini-Stückzahlen.

Anmerkung:

Bei einem Nemetschek-Kurs von 20 wäre der Laden immer
noch erst mit 200 Mio Euro kapitalisiert und hätte ein
Umsatzmultiple 2002 von 2. Wenn eine Umsatzrendite von
10 Prozent wieder gelingen sollte, wären das 2 Euro pro
Aktie und 20 Euro nur der Gegenwert eines 10er KGV.

Ich denke wirklich, daß es derzeit viele Extrem-Turnarrounds
gibt.

Natürlich nur dann, wenn die Weltwirtschaft wieder kommt.
Wenn nicht, wenn die Pessimisten recht haben, dann wird
es für viele Unternehmen noch schlimm! Auch für viele Große,
die an der Börse noch kaum abgestraft wurden!





mfg
thefarmer
@the farmer

Mensch, um Mitternacht noch mit Nemetschek beschäftigen, da kann ich mir was geileres vorstellen, ansonsten geb ich Dir völlig recht !

Selbst wenn Nem nur ein Umsatzmultiple von 0,5 erreicht, ist genügend drin. Ich gehe davon aus, dass in der Branche neben Autocad nur noch Nemetschek überleben wird. Was die meisten ja gar nicht wissen ist, dass Nem zur Zeit der einzige ernstzunehmende Kandidat im Wachstumsmarkt "Facility- Management" ist. Der Markt ist so interessant, dass letztens sogar SAP- SI eine Kooperation mit der (inzwischen pleite gegangenen) Agiplan eingegangen ist. Die grossen Softwarehäuser werden demnächst umfassende Lösungen in dem Bereich anbieten. Fehlt nur noch der richtige Partner....

Also ich denke, der langfristig orientierte Investor wird hier noch viel Freude haben...

Onkel Nemetschek selbst hat jedenfalls noch kein einziges Stück abgegeben...:kiss:
Julius Bier,

heute sogar nach Mitternacht.

Eine Frage: Das mit dem Facility Management.
Das sind immer diese schönen englischen Ausdrücke,
die man so schwer in´s Deutsche übertragen kann,
oder bei denen man in Deutschland oft etwas anderes versteht.

Könntest Du das besser erklären?


mfg
thefarmer
@thefarmer

Facility & Immobilien Management
Der größte Kostenfaktor bei Gebäuden und Liegenschaften entsteht erst nach der Errichtung. Nur 5 bis 10 Prozent der gebäudeabhängigen Kosten entfallen auf die eigentliche Bauphase. Der Rest - also 90 bis 95 Prozent - fällt im Zeitverlauf während der Nutzung an. Durch intelligentes Facility-Management lassen sich hier Einsparungen von bis zu 30 Prozent realisieren.
Die Nemetschek AG entwickelte bereits vor sieben Jahren ein IT-gestütztes Gebäudemanagement und ist in diesem Segment unangefochtener Marktführer. Das Allfa FT-System bietet kaufmännische Software, Flächenmanagement, Schlüsselverwaltung, Instandhaltung, Reinigung und sogar Internet-basierte Datenabfrage. Das Ergebnis ist ein professionelles FM-Management, mit dem die Nutzung von Immobilien transparent und profitabel gestaltet und sogar die Zufriedenheit am Arbeitsplatz gesteigert werden kann.

Immer mehr Großkunden vertrauen auf das Know-how und die Erfahrung der Nemetschek AG; zum Beispiel ABB in Mannheim, Deutsche Telekom in Düsseldorf, Dornier in Friedrichshafen oder das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Über 800 Lizenzen werden alleine in deutschen Bundes- und Landesbehörden eingesetzt.

Ein Spezialist zur Vereinfachung und Transparenz im Immobilien Management
Durch die diesjährige Zusammenführung des Geschäftsbereiches Facility Management der Nemetschek AG und der Nemetschek Speedware zur Nemetschek CREM Solutions etabliert sich ein einzigartiger Komplett-Lösungsanbieter für die Bereiche Portfoliomanagement, dem kaufmännischem, technischen und infrastrukturellen Management. Die Nemetschek CREM Solutions ist dadurch einer der führenden Anbieter innovativer Lösungen für das Immobilien- und Facility Management sowie der Lösungen zum Aufbau eines effizienten Corporate Real Estate Management.


> Zielmärkte

> Architektur

> Ingenieurbau

> Bauwirtschaft

> Facility & Immobilien Management

> Electronic Document Management

alles klar?


:confused:

Ganz einfach:

alles fokussiert sich im Moment auf die Personalkosten. Da die Immobilien der zweitgrößte Kostenfaktor sind und hier Einsparungen durch FM bis zu 30 % drin sitzen, wird das bald brummen. Die Frage ist nur, wann. Noch setzt sich diese Erkenntnis nur sehr langsam durch. Ein Glück für uns, dann können wir noch ein paar Papierchen nachkaufen.
NEM ist ja Gottseidank wieder auf 2,15 runter. Ich besitze nämlich noch viel zu wenige....

Fa. agiplan war übrigens auch sehr gut, war leider nur zu klein, zu wenig cash etc. Schade drum ! Nem hat gute Chancen, aus der Krise gestärkt hervorzugehen. (Scheiße, jetzt hab ich viel zu viel erzählt, hab doch noch ein paar Kauforders laufen; na ja, vielleicht liests ja keiner...)
Julius_Bier:

Das ist der Vorteil wenn man Nachts aktiv ist. Es bekommt
nicht jeder mit :)

Verstehe: FM ist also so etwas wie eine Profit-Center-Rechnung
für jeden einzelnen Quadratmeter und das vollautomatisch -
so man das Programm erst einmal gecheckt hat!

Fehlt nur noch, daß ein FM-Programm so intelligent ist,
daß es Leuten wie Boris B. auf Anfrage verrät, welche
Besenkammer gerade frei ist! :)

Wichtiger als die Besenkammer aber ist: Wie oft kann man
mit einem FM-Programm verdienen? Einmal beim Verkauf und
dann nie wieder; oder alle 2 Jahre aufdaten wie bei Billy Boy.



mfg
thefarmer
Bingo, farmer !

Da Du ja gleich wieder aufwachst, hier noch ein paar Infos:
Nem müllt einen natürlich jedes Jahr mit updates zu, sonst wären die längst pleite. Das Neugeschäft stagniert hingegen. Sollte die Bauwirtschaft irgendwann mal wieder anziehen, sehen wir zweistellige Kurse !

Erlaube mir die Frage, wie Du auf den Wert gekommen bist, interessiert sich sonst zur Zeit kein Schwein für !?

PS: Das Programm findet nicht nur die freie Besenkammer, Du kannst Dir dafür gleich ne passende Hostesse bestellen !:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :eek:
Gruß, Julius
Wie ich auf Nem gekommen bin?

Bin leider schon seit Anfang dabei - damals galt Nem noch
als der "Mercedes unter den Bausoftware-Herstellern" und
hatte ein Platow-Kurzsziel von 200 oder mehr! Ich hoffe
Julius_Bier ist nicht Axel Mühlhaus. :)

Da ich auf einigen Nem. HV´s war, und an sich von der
Seriosität des Unternehmens überzeugt bin, habe ich nicht
verkauft, sondern seit 10 Euro zweimal mit kleineren
Beträgen zugekauft.

So jetzt weisst Du bescheid: Ist eben wie Kostolany sagte:
Wer den Weizen nicht hat, wenn er fällt, hat ihn auch nicht
wenn er steigt.

mfg
thefarmer


Guckt Euch das an ! Da will doch einer günstig einkaufen...

Farmer, das bist Du doch wohl nicht ???:rolleyes:
Julius_Bier:

Zu so früher Stunde wäre ich doch gar nicht wach! :) :)

Da wollte entweder jemand den Chart spielen,

oder jemand weiß genau, wo einige 1000 Stopp-Loss liegen.


mfg
thefarmer
Abfrage für: 645290, Nemetschek AG

Datum Name Insider Stellung Art Anzahl Kurs Volumen Erläuterung
25.04.2003 Ingrid Nemetschek S V 400.000 1.6 640.000

Jetzt wird mir einiges klar ! Ingrid hat verkauft...
zu 1,60 !? Das ist nicht gut. Hatte mich schon über den
besch.. Kursverlauf gewundert. Wenn die Nemetscheks erstmal
anfangen zu verkaufen, siehts duster aus...die haben noch
einige Millionen Papierchen auf Lager. Vielleicht braucht die Gute aber auch nur nen neuen Pelz ?!

Tja, lieber farmer, da ist dann wohl noch viel Geduld gefragt. Wir sollten die Entwicklung jedenfalls im Auge behalten.

PS: ich hab Dich durchschaut, Du hockst in USA und hast um
12 Feierabend, richtig ?
Julius_Bier:

Sagen wir mal so: Als ich mal für längere Zeit in den USA
(Californien) war, wunderten sich alle, daß ich null
Probleme mit der Zeitumstellung hatte; das liegt daran,
daß ich einen um rund 6-8 Stunden versetzten Zeitrhythmus
habe; schon seit vielen, vielen Jahren; Wenn andere schlafen,
sitze ich vorm PC und arbeite; Nachts ist es ruhig, da
kann man sich prima konzentrieren. Wenn die anderen aufstehen,
habe ich mein Tagwerk schon gemacht und kann mich bis
Mittag in die Heia hauen und dann den Nachmittag genießen;

Aber auch wer Nachts aktiv ist, braucht mal ne Pause;
einige Pausen verbringe ich in WO.

Zu Nemetschek:

Interessant wäre zu wissen, wer die Aktien gekauft hat.
Die jetztigen Kurse wären auch eine prima Methode
Erbschafts-Schenkungs-Steuer-sparend Pakete an die
Kinder(Enkel) weiterzuleiten.

mfg
thefarmer
@Julius_Bier

Wo hast Du denn die Informationen gefunden? - kannst Du die Quelle posten?

Ich dachte Insiderverkäufe müssen nicht mehr publiziert werden.

mfg. BörsenPaule
Ist ja ein richtig gemütlicher Thread hier- richtig familiär- hallo farmer und Börsen- Paule! Ja, die Quelle ist korrekt. Interessante Webseite, nicht wahr ?
Farmer, bei so einem Lebensrhytmus hätte ich schon Ringe unter den Augen...

Tja, ich frag mich natürlich auch, warum die jetzt zu Tiefstpreisen verkaufen. Vielleicht musste ja nur was bares her ? Keine Ahnung. Das mit der Erbschaftssteuer erscheint mir etwas weit hergeholt.

Eine ganz wüste Spekulation von mir ist, dass die mit der Kohle die inzwischen insolvente agiplan übernehmen wollen-
ein hochattraktiver Laden mit einem irrsinnigen Kundenstamm...Die Summe entspricht in etwa der MK von agiplan z. Zt. (bei 10-14 ct). Ist aber, wie gesagt eine sehr wüste Spekulation.

Gruß und viva California (ein Kumpel von mir ist auch gerade da, seit 3 Monaten !)
Die letzen Quotes

Uhrzeit Geld Brief
14.25:46 3.17 3.39
14.23:48 3.12 3.29
13.44:35 3.12 3.28
13.20:34 3.11 3.28
13.17:13 3.11 3.23
13.15:13 3.03 3.27
12.50:30 3.11 3.23
12.47:59 3.16 3.23
12.41:22 3.11 3.14
12.40:54 3.08 3.09
11.04:01 3.01 3.14
10.47:54 3.02 3.23
10.17:14 3.02 3.24
10.08:50 3.01 3.24
10.07:53 2.91 [b[69.99 [/b]:laugh: :laugh: :laugh:

da wollte wohl einer seine kuckukseier loswerden :D

:cool:
Servus,

war von euch jemand auf der HV ?
Bzw. habt Ihr irgendwo einen Bericht über die HV gefunden ?

Insgesamt ist um Nemetschek sehr still geworden.
#27 von Julius_Bier 14.04.03 21:44:50 Beitrag Nr.: 9.171.860 9171860
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
na also !

Onkel Julius hat vorgesorgt und ist bereits bei 1,31 eingestiegen ....er denkt nicht dran, zu verkaufen !!!




oha- ich glaub ich träume... macht ne performance von
458 %

:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

farmer, wie siehts aus, auch noch dabei ?????????

habe zwischendurch mal zu 3,18 nachgelegt. Der Chart sah einfach zu lecker aus !!!!!
Servus,

gibt es eine vernünftige Erklärung für den doch sehr deutlichen Kursanstieg der letzten Tage ?


sieht so aus ! Schade, wollte eigentlich noch mal zu 4,60 nachlegen. Oberhalb 5 ist mir zu gefährlich. Das nächste Quartal könnte etwas schlechter ausfallen, wie nem schon selber angedeutet hat. Werde also erst die nächsten Zahlen abwarten. Denke, dass nem von 10 % Umsatzrendite und damit einem einfachen Umsatzmultiple noch weit entfernt ist.

schaumermal

halten !

Gruß, Julius
fast 40 % minus in 5 Tagen !!!
Irgendwelche gründe ( außer "Kosolidierung" nach dem Anstieg) ?
gruß binary
un ich sach noch sachich: kauft nich über fünf. Mehr als 500 % in ein paar Wochen konnte nich gutgehen.
Bin mal gespannt auf die Zahlen...
Wahrscheinlich nich so dolle. Ich warte weiterhin ab.

Gruß, Julius


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.