DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Apokalypse Deutschland ..... schau mal an ..... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich hab mir das mal eben angesehen/angehört.
Im Begleittext steht was von kommenden Landtagswahlen
in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und ich dachte immer
in Hessen wird gewählt. So kann man sich irren.
Noch schärfer fand ich die Aussage daß die Rentenbeiträge
von 98 - 2002 von 20,x auf 19,5 % gesunken sind.
Und was ist mit der KO Steuer, haben wir die von 98 auch
schon geezahlt ohne etwas davon zu merken.

Wer so unsauber recherchiert und berichtet muß sich nicht
wundern, wenn er nicht ernst genommen wird.

Alex
#2
Zu nennen sind nicht nur die KO-Steuer, sondern auch die Anhebung der
Bemessungsgrundlage und die Plünderung des Notgroschens
der Rentenkasse von 3 Monaten auf 2 Wochen.
#2
hast ja recht, aber eine Grausamkeit zur Zeit genügt
weil heute Sonntag ist.
Alex
#1

Monitor nimmt kein vernünftiger Mensch Ernst. Es handelt
sich hierbei um ein sozialistisches Kampfmagazin, das
nur hanebüchenen Unsinn erzählt.
Ökosteuer, Vermögenssteuer....man nennt das Kind jetzt einfach mit anderen Namen, um es in zig Kanälen dann wieder dem alten zufliesen zu können. Wie doof hält uns Monitor eigentlich, die sollten mal zu einem Selbstständigen oder aber Unternehmensgründer gehen und mal nachfragen, ob sie mit der dt. Bürokratie bzw. Stuer zufrieden sind....katastrophe
Noch bis Mitte Februar,dann Misstrauensvotum bei ca.4,5 Millionen Arbeitslosen und verlorener Landtagswahl.Dazu kommen die ganzen Steuererhöhungen,daß bekommen die paar Arbeiter und Angestellten dann im Januar Lohnbeutelchen mit.Das paßt alles wunderbar
Monitor sollte ihre Zahlen mal genauer betrachten:
1. Steuerquote: Die gesunkene Steuetquote ist in erster Linie auf das Absinken der Körperschaftssteuer zurückzuführen. Erstmalig in der Geschichte der BRD wurde eine Steuer zu einer Staatsausgabe! Eichel war unfähig einen kontrollierten Abbau steuermindernder Faktoren in der Reform der Körperschaftssteuer zu verankern. Kommunen waren die Hauptbetroffenen.

2. Arbeitslosigkeit: Zwar ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken. Das ist aber in erster Linie auf eine modifizierte Berechnung zurückzuführen. Eine reine Zahlenmanipulation also. Würde man eine gleiche Berechnung wie 1998 zugrundelegen, so käme man auf ca 1 Mio. mehr Arbeitslose! Unberücksichtigt ist hierbei noch, dass im Zeitraum 1998 - 2002 altersbedingt Arbeitnehmer nicht mehr in der Statistiken erfaßt werden.
Fazit: Nicht nur die Zahl der Arbeitslosen ist gestiegen, sondern die Zahl der Beschäftigten ist altersbedingt auch noch gesunken.
@Aufschlag
Deutschland ist das am schnellsten alternde Volk, bereits 25jährige gehen in den vorzeitigen Ruhestand, damit die Statistik entlastet wird. Ist es das wovon du träumst?
@Stella
Ich glaube Du hast mich falsch verstanden.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass altersbedingt mehr Arbeitnehmer aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind, wie junge Arbeitnehmer in das berufsfähige Alter eingetreten sind. Das ist eine demographisches Problem.
Keinenfalls wollte ich damit aussagen, dass 25 jährige in den vorzeitigen Ruhesand gehen.
Ich hoffe das ist jetzt verständlich genug ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.