Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,04 % EUR/USD-0,16 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-1,28 %

jetzt gehts los 548880 - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0STYJ1 | WKN: A0STYJ

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Siehr wirklich mal wieder sehr gut aus, udn dann mit schmackes über die EUR 1:
aktuell 0.96/0,99
aktuell 0,97/0,99 EUR, da will wohl jemand mit aller Gewalt ein paar IEM einsammeln.
dann haut mal einer die 18K zu 0,99 und 33K zu 1,- auf etr weg! hehehe
IEM wir kommen! Zur Zeit ist das Volumen allerdings noch gering.Bei MOR wurden heute bis jetzt ca. 50% des Freefloats gehandelt. Wahnsinn!
Vielleicht profitiert IEM heute vom abflauenden MOR-Hype!?
Egal! Wie gesagt: IEM wird kommen - , wenn nicht heute, dann morgen oder ...
The winner 2003:IEM!:D
Einige Börsenteilnehmer meinten heute, Intershop wäre mit 92.664.309 Euro richtig bewertet.

Die MK von IEM liegt bei einem Kurs von 0.99 Euro bei 31.630.866, also knapp 1/3 der MK von Intershop.

Gibt uns das jetzt zu denken?

:laugh:
Nur zur Erinnerung: Die höchste MK von Intershop betrug im Jahr 2002 186.293.871 Euro (186,3 Mio), die Höchste von IEM betrug 776.074.487 (776 Mio)

Wenn Intershop nun also mit der Hälfte des Höchstwertes von 2002 bewertet wird, sollte IEM eigentlich morgen auch bei über 12 Euro stehen. :D
frohes neues euch:kiss: werde mich bessern !ach, WORLDCOM (881477) läuft !
@#14

Da muß Dir aber ein Fehler unterlaufen sein. Die höchste Marktkapitalisierung von Intershop lag weit über 1 Milliarde Euro (den genauen Wert hab ich jetzt nicht)
@Strangi

Hast Recht. Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Also, dann auf zu den 12€ :D
Auf dem Weg dahin muß einer 50k zu 1.00€ kaufen.Hat gerade mal jemand von euch ...:D
13k sind doch schon weg, hehe und das bid steigt!

Frohes neues Jahr...:D
cc,

welches bid steigt? bis 0,90 stehen 15K im bid und bis 1,08 stehen knapp 44K im ask!

rechne mal :rolleyes:
Vor 20 Minuten ist das Bid von 0,99€ auf 0,96€ gefallen.
Dann geht`s eben morgen über 1,00€.
Liebe Freunde,

wenn ich mir überlege, dass der Gewinn 2003 sogar Dividende abwerfen kann, werde ich das Gefühl einer krassen Unterbewertung nicht los...:laugh:


....wenn ich mich nicht irre...hi
wer jetzt nicht kauft, dem ist nicht zu helfen..... :laugh:

man muß es sich mal auf der zunge zergehen lassen: IEM für unter einen €uro:rolleyes:

und das bei dieser film-pipeline für 2003 --- mannohmann:eek:
:look: :look: :look: :look: :look:

habs doch gesacht, aber kenner wollt mir glauben:kiss:

is doch ein schöner tag heut:laugh:

he he

ich werd mal jetzt ein bisschen arbeiten:lick:
nach gestern und heute liegt mein schnitt bei 0,78:lick:


sieht alles gut aus.:lick:

aber wenn ihr lust habt dann könnt ihr auch gerne nochmal verkaufen, ich bin noch aufnahmefähig:laugh:
Jungens,...Ihr bedient grade die Shortys...bei Eurem Verkaufsverhalten können die sich noch ein wenig Zeit mit dem Rückkauf nehmen...!!!
...aber nicht, wenn kurz vor 20:00h plötzlich eine 7-stellige zahl im bid auftaucht...

;)..........RdT(-->der über keine nicht-öffentlichen informationen verfügt)
#RdT

#34 = doppelte Verneinung (keine / nicht öffentlich)

Dann schreib uns doch mal Deine öffentliche Information!:D
@all


Hat IM eigentlich schon bekannt gegeben in welchem Segment man in Zukunft gelistet sein wird?


Gruß
#32...flex

das mit der doppelten verneinung war genau so beabsichtigt, wie es bei dir angekommen ist...;)

und meine öffentliche meinung sollte doch wohl hinlänglich bekannt sein.

:cool: RdT
hallo hallo

wat habtn ihr da wieder gemacht??????????
haben unter 1 geschlossen.:look: :look: :look: :look:

da geht man mal kurz weg und schon bricht alles ein;) :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

gute nacht ihr lieben leut.


@jetti , hab irgendwo gelesen das du dich bessern willst. Kannst du mir das mal genauer beschreiben???? :kiss: übrigens worldcom ist übrigens richtig gut um schnell kohle zu machen. Die haben mich fast reich gemacht mit diesen extremen kurssprüngen. Da waren schon ein paar hundert prozent drin :lick:




so das wars.
bis montag :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick:

schönes WE
Der Schlusskurs von 0,94 liegt in einem harmonischen Bereich, der Chart sieht gut aus. Dazu kommt, dass die Deutsche Bank IM jetzt nicht mehr so risikoreich einstuft, laut Deutscher Bank sind 14% der Aktien am Neuen Markt risikoreicher als IM, um das zu verdeutlichen, hier nun der Chart der letzten 3 Monate mit der Risikoeinstufung:



Sehr schön zu sehen ist, dass der Kurs im Dezember nie über den GD20 (Gleitender Durchschnitt der letzten 20 Tage) kam und letzlich sogar unter den GD10 fiel. Der GD36 bildet einen sehr guten Indikator für einen kommenden Kursanstieg, wichtiger ist jedoch, dass der Kurs nun über dem GD10 bleibt. Das Erreichen der 1 Euro-Marke bildet in diesem Zusammenhang ein wichtiges Signal, ähnlich dem Durchstossen des GD20 am 15. Oktober (der Zacken zwischen der schwarzen und der grauen Linie kurz nach Beginn dieses Charts). Die Umsätze ziehen in den letzten 2 Tagen deutlich an, das Ask ist nicht mehr so stark gefüllt, am 19. Januar ist Golden Globe-Verleihung, Institutionelle Anleger wie die Deutsche Bank sehen IEM nicht mehr so risikobehaftet, all dies spricht für einen Kursanstieg innerhalb des nächsten Monats.

Nächste Woche sollten auch die Volumina im Nemax wieder anziehen, wobei ich am Montag mit einem kleinen Rücksetzer im Nemax50 bis zur 376 rechne, jedoch hat der Nemax50 sich am Freitag über dem GD20 (382 Punkte) gehalten, was sehr wichtig für eine positive Weiterentwicklung ist.

Mein Kursziel lege ich auf 1,84 Euro fest, Zeitrahmen: bis Mitte Februar.

Im Übrigen macht es einen solideren Eindruck, dass der Kurs noch nicht davongeprescht ist, wie bei Intershop oder Morphosys, IEM benötigt einen langsamen und gleichmäßigen Anstieg mit nicht mehr als 20% Plus innerhalb eines Tages ( und den dementsprechenden Gegenreaktionen). Ich rechne auch nicht mit Tagessteigerungen von 50% und mehr und möchte diese auch nicht sehen. Das Aufholpotential von IEM gegenüber den anderen Werten des Nemax50 ist zwar gewaltig, aber nach extremen Kurssprüngen folgen meist extreme Abgaben, wodurch der Anschein der Kursmanipulation entsteht.

Soweit. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und einen gelungen Wochenstart am Montag.
Schöne Analyse, werde demnächst meinen Thread mal wieder nach oben bringen..
.. man muss das nicht wissen, aber für mich ist es schön.
Habe heute morgen noch ein paar Stück zu 0,90 bekommen, hehe.
Jetti, hab ich die Dir abgekauft? Wohl kaum, denn Du bist ja schon längst raus aus diesem Wert(?) ?.
Performax hat im neuesten Anlegerbrief einen Artikel über Internationalmedia. Kann jemand posten, was dort steht? Ich nicht.
______________KURSGOTT__________________

München (vwd) -Die IM Internationalmedia AG, München, hat eine Entsprechungserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex
abgegeben. Demnach erklären Vorstand und Aufsichtsrat, dass den vom Bundesministerium der Jusitz bekannt gemachten Empfehlungen der
entsprechenden Regierungskommission entsprochen werde, teilte IM Internationalmedia am Montag mit. Gleichzeitig veröffentlichte das
Unternehmen, welche Empfehlungen derzeit noch nicht angewandt werden. +++ Marion Brucker vwd/


Na das ist doch was ...oder?

Kursgott
______________KURSGOTT__________________

München (vwd) -Die IM Internationalmedia AG, München, hat eine Entsprechungserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex
abgegeben. Demnach erklären Vorstand und Aufsichtsrat, dass den vom Bundesministerium der Jusitz bekannt gemachten Empfehlungen der
entsprechenden Regierungskommission entsprochen werde, teilte IM Internationalmedia am Montag mit. Gleichzeitig veröffentlichte das
Unternehmen, welche Empfehlungen derzeit noch nicht angewandt werden. +++ Marion Brucker vwd/


Na das ist doch was ...oder?

Kursgott
Und weiter geht´s:

Willis Has `Me Again` in Mind
Thu Jan 9,12:46 AM ET
By Michael Fleming

NEW YORK (Variety) - Bruce Willis (news) will play an amnesiac in "Me Again," a crime drama set to begin production in April after he wraps the sequel "The Whole Ten Yards."






Willis plays a man who wakes up in a hotel room with no memory and a dead body in the room. He must figure out if he`s a hitman or the undercover cop assigned to take down the assassin.


Dean Parisot ( "Galaxy Quest" ) will direct the Intermedia Films project; Willis` Cheyenne Enterprises is on board as a producer.


Willis and his Cheyenne partner Arnold Rifkin have long been sweet on the drama, which contended with several other projects for the actor`s next slot.


"Dean as a director is very particular about the scripts he chooses," Willis said, "and Arnold and I couldn`t be more pleased that he`s chosen to direct `Me Again.` It`s a project we`ve developed for the last four years."


For his part, Willis sees the role as being right in his wheelhouse: "I`m drawn to characters who have to overcome obstacles. Except for the hotel room, he doesn`t know who he is. He falls in love along the way. It seems like a great chunk of work to bite off."


Aside from "Whole Ten Yards" and "Me Again," Cheyenne is prepping the Willis vehicle to follow, an adaptation of the Robert Crais novel "Hostage," which will be directed by Paul McGuigan ( "Gangster No. 1" ) for Revolution Studios. Willis and Rifkin are also developing the Elmore Leonard novella "Tenkiller," and are looking for a writer and plot for another "Die Hard" at Fox.
Sehr geehrter Herr ........

IM Prime Standard Segment. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen

Mo Schlattner

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Gesendet: Montag, 6. Januar 2003 10:56
An: info@internationalmedia.de
Betreff: 548880


Guten Morgen,
ich bin begeisteter IMler und möchte gerne einmal wissen in welchem
künftigen Segment IM an der Börse gelistet sein wird.
Vielen Dank für Ihre Auskunft,

Na das scheint ja noch was zu werden.DEMNÄCHST.
Wir haben Zeit.

Grüße
#25 & 11! Auch hier wieder die tollen Antworten - Du machst Dich. Was hälst Du von www.sesamstrasse.de ? :D
Gemäß dem Titel: "Jetzt gehts los" aber vorerst leider nach unten.

mfg
hallo
hab da mal ne frage


wie lange dauert es in der regel das IM auf anfragen antwortet??????
variiert, je nachdem...aber in der Regel zwischen 2 Stunden bis 5 Tage, bist wahrscheinlich zur Zeit nicht der einzige, der mailt. Wird wahrscheinlich nach first in, first out laufen und nachdem IM nicht Geld für 100 IR Mitarbeiter hat, was auch gut ist, denn Geld wird woanderst verdient, wobei viele Firmen in der Vergangenheit eher mehr Leute in der IR sitzen hatten....
December 2, 2002: Deadline for receipt of official screen credit forms to qualify feature films for award consideration.
December 31, 2002: Awards year ends at midnight.
January 10, 2003: Nominations ballots mailed.
January 29, 2003: Nominations polls close 5 p.m. PST.
February 11, 2003: All nominations announced at 5:30 a.m. PST, Samuel Goldwyn Theater.
February 25, 2003: Final ballots mailed.
March 1, 2003: Scientific and Technical Awards Presentation, 6 p.m. PST, Regent Beverly Wilshire Hotel.
March 10, 2003: Nominees Luncheon, Beverly Hilton Hotel.
March 18, 2003: Final polls close 5 p.m. PST.
March 23, 2003: 75th Annual Academy Awards Presentation from the Kodak Theatre at Hollywood & Highland™ will be televised live by the ABC Television Network beginning at 5:30 p.m. (PST), with a half-hour arrivals program preceding the presentation ceremony
...was mich echt beunruhigt ist, dass die richtlinien für den prime standard klar definiert sind - und da steht nunmal- KEINE PENNYSTOCKS!!!!
__________________KURSGOTT__________________

Warum beunruhigt dich das?Ich denke IM weiß genau warum sie sich für den Primestandart bereit erklären.
Wann tritt das Ganze eigentlich in Kraft? Ich habe da noch keine Nachforschungen angestellt.

:laugh:

Jetzt kommt der Stein dann bald ins rollen und ich bin mittendrin statt nur dabei...

Kursgott
@all

Vielleicht interessiert es ja jemand

Wie ein Film entsteht – von der Idee zum Weltvertrieb




Die Story muss stimmen In zwei Minuten zum Erfolg
Eine gute Story muss sich in zwei Minuten erzählen lassen, wenn sie in den Traumfabriken Hollywoods ein Film werden will.
In der Praxis sieht das so aus: Die zahlreichen Filmkonzepte werden von ihren Urhebern in einem sogenannten "Pitch", der kaum länger als jene zwei Minuten währt, einem Produzenten vorgestellt. Danach wird entschieden, ob sich aus der Story ein Kino-Highlight machen lässt.


Ein Film braucht Kapitalgeber "Wo ist das Geld?"
Jeder Film beginnt also mit einer Idee - mit einer Idee, die finanziert werden muss. Und da schließt sich die Frage an, die auch schon in Die Ehre der Prizzies von Bedeutung war: "Wo ist das Geld?"
Sieht der Produzent einen Markt für die Idee, kauft er sie, lässt auf ihrer Basis ein Drehbuch schreiben und spricht mit möglichen Darstellern und Regisseuren. Mit einem Paket bestehend aus dem Drehbuch, den wichtigsten Schauspielern und eventuell mit einem Regisseur macht sich der Produzent auf die Suche nach Kapital.


Den Film verkaufen bevor der Dreh beginnt Über Sein oder Nichtsein entscheiden Filmhändler
Nun ist also der Produzent gefragt: Er muss auf Filmmessen in Los Angeles, Cannes oder Mailand um die Gunst der Filmhändler ringen. Lassen sich die Filmhändler vom Projekt bzw. von der kommerziellen Verwertbarkeit des noch zu drehenden Films überzeugen, schließen sie mit dem Produzenten einen Vertrag. Sobald über Pre-Sales (Vorverkäufe von Filmrechten) genügend Kapital aus den verschiedenen Filmmärkten der Welt bereitsteht, fällt die Klappe für den Dreh – aber nur dann.
Die Pre-Sales sind das A und O von Filmproduktionen. Die Rechte an dem Film werden schon im voraus, bevor die Produktion begonnen hat, verkauft. Häufig werden die Investitionen bereits vor Beginn der Dreharbeiten bereits komplett über Pre-Sales abgedeckt, so dass hier nur ein geringes Finanzierungsrisiko besteht. Erlöse werden aus dem Verkauf der Kinokarten sowie über die Auswertung im Rahmen der gesamten Wertschöpfungskette eingefahren.
Angesichts der hohen Produktionskosten für die Hollywood-Filme geht nichts mehr ohne ausländisches Kapital, vor allem nichts mehr ohne deutsches Kapital. 10 bis 15 Prozent der Film-Budgets werden mittlerweile aus Deutschland finanziert.


Als erstes kommt das Kino



Das Ertragspotenzial voll ausschöpfen Die Verwertungsformen
Ist der Film fertig, wird er von den Distributoren in den nationalen Märkten verwertet. Um das Ertragspotenzial optimal zu nutzen, wird der Film in der Regel zunächst einmal im Kino gezeigt.

Etwa ein halbes Jahr später kommt der Film in die Videotheken. Nach weiteren sechs Monaten kann der Konsument den Film als Video oder DVD kaufen und, wiederum nach sechs Monaten, folgen Pay-TV und schließlich Free-TV. Dank dieser Verwertungskette wird das Ertragspotenzial eines Films voll ausgeschöpft.
Wertschöpfungskette


Majors haben eigene Absatz-kanäle Von Independents und Majors
In Hollywood werden jährlich etwa 500 Spielfilme produziert. Die Produzenten teilen sich in Majors und Independents. Majors sind weltweit bekannte Studios wie Buena Vista, Warner Brothers, Paramount, Metro Goldwin Mayer, Columbia Tristar, Twentieth Century Fox, Disney, Dreamworks und Universal. Diese Majors sind in der Regel vollintegrierte Medienkonzerne und besitzen in den meisten Ländern der Welt eigene Distributionskanäle. Dies hat einerseits den Vorteil, dass sie unabhängig von nationalen Distributoren sind, andererseits müssen ihre Kanäle ständig mit Filmen beliefert werden, um eine hohe Auslastung sicher zu stellen.


Gruß und auf steigende Kurse
_____________________KURSGOTT_________________

Wir haben doch alle Zeit der Welt, IM wird so oder so wieder laufen, der Erfolg ist vorprogrammiert.

Kursgott
das ist absolut richtig.
aber manchmal freut sich das gemüht wenn es mal einen ruck gibt und einfach losgeht.
muss ja nicht 1000% sein, aber a bissel wär schon nett so schlecht.:)
ein kleiner ruck und wir sind bei der kleinen grenze 0,95.

und dann geht es rasannt auf die 1 zu:D :D
dauert nicht mehr lange, dann erleben wir ein kursfeuerwerk. die jungs von credit suisse first boston haben IEM hoch gestuft!!!
jetzt noch nen golden globe und nen oscar und wir erleben eine vorschau von dem was uns in einigen monaten zu T3 bevorsteht.:D :D
Den 40k im Bid zu 0.90 stehen 40k im Ask zu 0.92 gegenüber.
Der MM will seine Stücke verkaufen, weil er weiß, daß der Kurs in den nächsten Tagen nur eine Richtung kennt!:D
woooooooooooo siehst du den 40k im ask wenn ich fragen darf???????????????????????????????????

ich seh da 4450 und sonst nix:) :) :) :mad: :D :D :eek:
tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz


in einem hast du recht, die richtung ist klar:) :) :)
@ch76


hoopi hatte Recht. Es waren fast
40.000 Stück als Iceberg im Verkauf
zu 0,92!
Davon sind schon knapp 25.000
weggekauft.
Na Ihr hübschen...und was haben wir ca. 17:40 auf Xetra.....????

Mann oh mann...
was hatten wir die letzten min auf xetra???????


schaut lustig aus:laugh: :laugh: :laugh:

irgendwie mag ich das spielchen:laugh:
Hier ist doch was im Busch. Wenn einer wirklich verkaufen wollte, würde er sich doch nicht so dämlich anstellen und kurz vor Börsenschluß solch eine Anzahl von Stücken (20 k) ins Ask stellen wenn er sie für 2 cent weniger verkaufen könnte. Ich denke mal der Kurs soll, warum auch immer, bewußt gedrückt werden. Vielleicht haben die Amis die krasse Unterbewertung bemerkt und denken über eine Übernahme nach.
sowas in der art wird es wohl sein.
was mich an der sache wundert ist, das das seit monaten so geht. alle paar tag taucht ein und das selbe fenomen wieder auf. das alles ohne nachrichten.
???????????????????

was gibt es für andere möglichkeiten ausser einer übernahme????
Banken haben leerverkauft und jetzt darf die Aktie nicht mehr steigen, so einfach ist das.
hallo !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

kann mal einer den link zum orderbuch reinstellen?????????????

danke
Wie Internationalmedia heute bekannt gab, vergibt die Hollywood Foreign Press Association insgesamt vier Golden Globes für zwei IM Filme. Intermedia, die amerikanische Tochtergesellschaft der Internationalmedia, erhält zwei Golden Globes für ADAPTATION in den Kategorien Beste Nebendarstellerin für Meryl Streep und Bester Nebendarsteller für Chris Cooper.

An die Initial Entertainment Group (IEG), einer weiteren Tochter der IM, gehen zwei Golden Globes für GANGS OF NEW YORK für die Kategorien Bester Regisseur für Martin Scorsese und Bester Original Soundtrack für "The Hands That Built America" von U2.

Die Golden Globes zählen zu den wichtigsten Auszeichnungen der amerikanischen Filmindustrie. Mit insgesamt vier Golden Globes für die zwei IM Filme positioniert sich Intermedia in Hollywood weiterhin als der Independent, dessen Filme am stärksten im Fokus der Kritiker sind.

ADAPTATION, mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper in der Regie von Spike Jonze wurde am 6. Dezember in den USA im Verleih der Columbia Pictures ins Oscarrennen geschickt. Am 6. März 2003 startet der Film in Deutschland im Verleih der Columbia Pictures.

GANGS OF NEW YORK, in der Regie von Martin Scorsese mit Leonardo DiCaprio, Daniel Day-Lewis und Cameron Diaz ist seit dem 20. Dezember in den US-Kinos zu sehen und ist von Miramax Films ebenfalls in den Oscarwettbewerb geschickt worden. Deutschlandstart ist der 20. Februar 2003 im Verleih der Twentieth Century Fox of Germany.
Bei diesen Umsätzen schaffen
wir nicht die 92 Cent-Hürde! :cry:

Aber ich bleibe long! :kiss:
so,dann versuch ich mal euern flieger in frankfurt mit 10.111 St. zum rollen zu bringen ! habt ja noch etwas gut:eek:
so hast du jetzt geschnallt, dass das Ding auch nicht mit deiner Gewalt unter 0,5 Euro uneigennützig zu baishen ist. Bist du bei Worldcom schon wieder ausgestiegen, bei dem Chapter 11 Highflyer des Jahres....:)
Kann noch nichts sehen....du willst doch nicht schon wieder versuchen uns nach jetti Manier zu verarschen :(
Wären da nicht die
computergesteuerten
Verkaufsprogramme, gäbe
es gar keinen Umsatz! :laugh:
Ich lasse mir mit dem Wiedereinstieg noch 7-8 Wochen Zeit.
Warte die Vorabmeldung der grottenschlechten Zahlen ab, insbesondere interessiert mich, ob IM den Verlust unter 40 Mio. halten konnte. Desweiteren der Ausblick und dabei natürlich, ob IM beim Umsatzziel von 350 Mio. für 2003 und einem Gewinn von 30 Mio. bleibt.
Für den unwahrscheinlichen Fall eines plötzlichen Ausbrechens des Kurses nach oben ist ein Stop-Buy gesetzt.
Vielleicht sollte IEM mal aus zwei Aktien eine machen, dann gäbe es immer noch 15 Millionen Aktien und der Kurs wäre wieder nachhaltig über 1€ bzw. bei fast 2€ sogar.
Die Kursbewegungen fallen bei weniger Aktien dann auch heftiger aus, siehe Morphosys. Es ist einfach wichtig, das eine Aktie über 1€ notiert, wegen dem negativen Image, das Pennystock-Aktien haben.
4000 auf xetra zu 0,88... wird aber nix werden.
bin ohnehin schon sehr gut eingepackt mit IEM
tank morgen noch mal bei norcom nach.... da wird es auch bald ordentlich rascheln.
lg claudi
Bei diesem Film besitzt IM die internationalen Auswertungsrechte

Gangs of New York

Japan 4.Wo bis 12.01. 18 Mio
UK 1.Wo bis 12.01. 4 Mio
France 2.Wo bis 14.01. 13 Mio

Deutschland ????


janz ruhig, et looft...

:kiss:
:mad: so,werde meine kiste champus zu pfandleiher bringen und 389 st. in f. kaufen !könnten wir doch heute alle so machen ! also schaut mal in den geldbeutel und macht mit !
@kursi
du mußst 2. kisten verleihen denn bei 1,50 ist eine für dich und die andere für den flug;)
.... danke ihr verkäufer in frankfurt .... :rolleyes:
und gleich noch einmal.... und gleich noch 500;)
Der MM versucht alles um den Kurs oben zu halten. Wahrscheinlich kauft er gleich seine eigenen Stücke zu 0.92€.;)
.... und was ist mit meinen ganzen kursgöttern ? in einer woche müßte doch bei euch neues geld eingehen !sammelt mal mit:lick: ... und lang lebe euer dispo:laugh:
Ich denke heute und evtl nächste Woche werden die Shortys zum Sammeln blasen...ergo wird noch mal mit geringen Volumen gedrückt um dann einzusammeln...


wenn ich mich nicht irre...hi
hoffe 881477 worldcom zieht heute nicht an ! mußte dann wieder umschichten ! ... und wo steht ihr dann:look: au..au:D
habt keine angst:cry: es soll nur preiswert eingesammelt werden ! dumm stellen = schlau sein :laugh: :yawn: :laugh: :yawn: :eek: :laugh: :yawn: :eek: :laugh: :yawn: euer jetti
fetti warum kaufst du jetzt so teuer ein ? :D

wird doch alles noch viel billiger :p
bin doch erst zu 55% dabei;) 15% kommen gleich ...den rest würde ich kaufen falls saddam besuch bekommt :D
Ad Hoc Release

Internationalmedia and Summit Entertainment form sales, marketing and
distribution joint venture


Los Angeles/Munich, January 24, 2003 - Internationalmedia`s wholly-owned
subsidiary Intermedia and Summit Entertainment, a privately owned company,
announced today that they are forming a new joint venture to handle all
international sales, marketing and physical distribution for the two
companies. Intermedia and Summit Entertainment will transfer all their
distribution and marketing personnel into the joint venture. The two
companies have designated Summit Entertainment to handle all future
international sales on behalf of the joint venture.

The scope of the arrangement will cover all films produced by either party,
or films with which Intermedia or Summit Entertainment already have
distribution arrangements including Intermedia`s or Summit`s agreements with
its producers. Both companies will continue independently in their other
core operations, in particular film development, financing and production.

The new entity will be named I.S. Film Distribution, an Intermedia/Summit
Company, and will be based in Los Angeles. The new joint venture will be
operational immediately, and will begin representing both companies at the
upcoming American Film Market. Based on current international sales volume
of the two companies, I.S. Film Distribution will be by far the largest
independent sales, marketing and distribution entity in the film industry.


Contact
Florian Lechner
Investor Relations
Phone: +49 (89) 98 107 140
Fax: +49 (89) 98 107 199
E-mail: info@internationalmedia.de


1/24/2003
jetzt sind mir die geschehnisse der letzten wochen klar.:lick: :lick:

ich denke jetzt sollte es dann wohl losgehen.;)
Ich glaube da bin ich heute wohl zum richtigen Zeitpunkt eingestiegen.
;)
Das war eine Pressemitteilung! Damit nehmen die angekündigten Kosteneinsparungen Form an. Ob das am Montag kursrelevant ist bleibt abzuwarten. ;)
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass insgesamt 17
BAFTA-Nominierungen an die drei Internationalmedia Filme GANGS OF NEW YORK
(IEG), THE QUIET AMERICAN (IM/IMF) und ADAPTION gehen.

Die Auszeichnungen mit dem British Academy Film- und Television Award haben
in den letzten Jahren international an Bedeutung gewonnen und gelten vor
allem auch als Indikator für den begehrten Oscar.

GANGS OF NEW YORK erhält insgesamt 12 Nominierungen und gehört zusammen mit
CHICAGO zu den Favoriten der BAFTA.

Die drei Filme sind jeweils in folgenden Kategorien nominiert:

GANGS OF NEW YORK
Bester Film
Beste Regie (David Lean Award) für Martin Scorsese
Bestes Originaldrehbuch für Jay Cocks/Steven Zaillian/Kenneth Lonergan
Bester Hauptdarsteller für Daniel Day-Lewis
Beste Filmmusik für Howard Shore
Beste Kamera für Michael Ballhaus
Bestes Bühnenbild für Dante Ferretti
Beste Kostüme für Sandy Powell
Bestes Make Up für Manlio Rocchetti
Bestes Editing für Thelma Schoonmaker
Bester Sound
Beste Spezialeffekte

ADAPTION
Bestes Drehbuch (adaptiert) für Charlie Kaufman/Donald Kaufman
Bester Hauptdarsteller für Nicolas Cage
Beste Nebendarstellerin für Meryl Streep
Bester Nebendarsteller für Chris Cooper

THE QUIET AMERICAN
Bester Hauptdarsteller für Michael Caine

Die Preisverleihung der BAFTA Awards findet am 23. Februar 2003 in London
statt.


Pressekontakt
Mo Schlattner
Telefon: +49 (89) 98 107 100
Fax: +49 (89) 98 107 199
E-Mail: info@internationalmedia.de
platz/titel :) kinos:) Gross-to-date :)


3 NATIONAL SECURITY :) 2,729 :) $26,593,338 :) 11


11 GANGS OF NEW YORK :) 1,905 :) $65,653,000 :) 39


17 ADAPTATION :) 564 :) $14,363,537 :) 53
tja claudi, die kenner erkennen schnell ! ist halt gutes bauchgefühl !
vielleicht haben wir ja glück und sehen die 0,6 nochmal, dann kann ich mir noch ein paar dazu legen.

:rolleyes:
0,6 wär fein, dann fülle ich auch die reservetanks :look: bevor die rallye los geht...
da versucht ohnehin jemand den kurs zu drücken mit ganz lustigen stückzahlen 67, 676....
nettes spiel...(bist du das ch????
lg.claudi
Liebe Freunde,

leider sind es allerdings seit einiger Zeit die kleinen Stückzahlen, die anheben...die größeren drücken...

viel Vergnügen in den nächsten Wochen...hi
das geniesse ich mal:laugh:

mit musik von grönemeyer

"selbstmitleid" live

einfach geil:D
1_____2590 0.76__________0.78 10402 2

5_____15240 0.75_________0.79 500 1

3_____9000 0.74__________0.8 11650 4

1_____3000 0.73__________0.81 2000 1

1_____1300 0.71__________0.9 1000 1
von herby24 06.02.03 13:35:08 Beitrag Nr.: 8.529.399
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben IM INTERNATIONALMED. O.N

Kleiner Auszug aus den IEM Filmen, Intermedia ist übrigens momentan das Independent Unternehmen, über das in Hollywood Seiten am meisten geschrieben wird, bzw. Aufmerksamkeit bekommt.

http://www.hollywoodreporter.com/hollywoodreporter/search/ar…

"Adaptation" comes at a time when Intermedia has a number of high-profile films in release or coming into the marketplace soon. "The Quiet American," Philip Noyce`s outstanding drama about how America became involved in Vietnam, which stars Michael Caine and Brendan Fraser, is being released by Miramax and opened recently to qualify for Academy Awards. In particular, Caine is being talked about as a likely best actor nominee in both the Golden Globe and Oscar races. It will expand its run in the coming months, going wider in mid-February when Oscar nominations are announced. Shortly afterwards, Intermedia`s suspense drama "The Life of David Gale," directed by Alan Parker and starring Kevin Spacey, Kate Winslet and Laura Linney, will go into release via Universal.

Clearly, "Adaptation" marks the start of a period in which Intermedia`s profile in Hollywood is going to be on the rise. "In the next five months, we have eight or nine movies being released," Iwanyk said. "IEG, which is a sister company at Intermedia, is releasing `Gangs of New York` (via Miramax) in mid-December. `National Security,` a Martin Lawrence movie (directed by Dennis Dugan) that Sony`s distributing, is coming out in January. `Dark Blue,` the Ron Shelton movie we did with Kurt Russell and Ving Rhames and Scott Speedman, is terrific. That`s from UA on Feb. 21, the same date as `David Gale.`

"Then (in April via Columbia) we have `Basic,` the John Travolta and Sam Jackson movie (directed by John McTiernan). And there`s a little movie called `Terminator 3: Rise of the Machines` (opening via Warner Bros. for July Fourth weekend, directed by Jonathan Mostow and starring Arnold Schwarzenegger). And `Mindhunters` (which) turned out really fantastic, that Dimension`s releasing in August (directed by Renny Harlin and starring L.L. Cool J. and Val Kilmer)." In addition, there are a few other Intermedia titles coming later in the year, including the now in postproduction serial killer thriller "Suspect Zero" for Paramount, directed by E. Elias Merhige and starring Aaron Eckhart and Ben Kingsley.
Vielleicht hilfts ja:

nur US
DVD bis 19.01. K-19: The Widowmaker Par. $15.03 (Mio)
Video bis26.01.K-19: The Widowmaker Par. $11.56

spielt in DVD und Video beinahe die Kino-Ergebnisse ein...

Gangs:
US bis 04.02. $69,089,000
France bis 04.02.: $11,919,083
UK bis 02.02.: $15,024,758
Japan bis 26.01.: $21,694,719
Italy bis 30.01.: $3,928,061

macht immerhin bereits ca. 121Mio ohne D und ohne Verkäufe DVD und Video,...also ein wenig Gewinn ist auf alle Fälle drin...

weiter mach ich jetzt nicht...man sollte wohl trotz aller Unkenrufe kaufen, bei den Preisen ohnehin...!!!
K-19: The Widowmaker Par.

Berichtigung VHS Erlöse ausschliesslich in USA und nur die RENTALS, ohne Verkauf von DVDs und VHS $12.13

Dies sind wie gesagt nur die Verleih Werte.
läuft doch alles wunderbar:)

bald ist die zeit gekommen an der ich mir weitere teile zulegen werde:D :D
die order ist gesetzt.
jetzt nur noch ein bisschen abwarten
mit viel glück schon nächste woche:look:

dann kann ich mir bald auch ein neues motorad kaufen von einem teil des gewinns.:D und dann durch europa kreuzen im sommer .



ich jedenfalls geh schon mal ins wochenende.

lasst es euch gut gehen:cool:
auch di stimmung am gesamtmarkt halte ich für äusserst gut:laugh:
je tiefer wir fallen desto besser.
schaut euch den DAX an, der machts vor:laugh:
jetzt nur hinterher und zum richtigen zeitpunkt kaufen:look:
solche zeiten liebe ich:laugh: :laugh: :laugh:
cu
also wenn ich mir das so anschau

tz tz tz

wir sind auf platz 1 im nemax 50:D :D :D

wie haben wir das nur geschaft:confused: :confused:

4,11% im plus:laugh: :laugh: :D
ich denke wenn die zeit reif ist, dann werden wir ein schub gen norden erleben.
und ich hab das gefühld das wir nich mehr lange darauf warten müssen.

z.B. wenn die zahlen nich schlechter ausfallen wie vorhergesagt, also keine grösseres minus, plus konservatin positive aussichten (schwarze null) dann könnte das durchaus der auslöser sein.

Auch was die gefahren eines krieges angehen, könnte ich mir vorstellen das es nach einem kurzen kursrückgang bergauf gehen könnte, da der gesamtmarkt eigentlich nur eine bestätigung oder besser, eine klare linje sehen will.Das zwischen den stülen hängen, also die unsicherheit sehe ich als das einzige problem an, was zum grossteil psychologische ursachen hat.

Das potential der filme sehe ich als ziehmlich gross ein, auch wenn es da viele verschiedene meinungen gibt. Dies sieht in meinen augen nach einem wesentlich besserem jahr für IM aus als die vorhergegangenen.

Ich kann nur sagen, das ich mich auf die nächsten wochen freue :)

einen schönen abend euch

:rolleyes:
Schaut nicht schlecht aus, kann ziemlich schnell wieder nach oben gehen.

daxi
Warum Meidenwerte die größten Wachstumschancen meiner Meinung nach besitzen:


EUROPEAN FILM FINANCE SUMMIT


05 February 2003



SCREEN INTERNATIONAL EUROPEAN FILM FINANCE SUMMIT

February 5th 2003 - Berlin

THE FUTURE OF EUROPEAN CINEMA

Stewart Till
Chairman & CEO, UIP

I am sure I have primarily been chosen to deliver the keynote speech today because, over the last three years, I have had the luxury of four different perspectives of the European film industry.

Once as President of International at PolyGram Filmed Entertainment, the company that probably came closest to the European dream of creating a worldwide production and distribution company - a mini-major.

Secondly, as CEO of the independent producer and distributor Signpost Films, a start up-that failed, I believe, because of the current exceptionally difficult pre-sales market and the even more problematic equity and venture capital markets.

Thirdly as Deputy Chairman of the U.K. Film Council, a Government-funded body, whose mandate is to help create a sustainable British film industry.

And now as Chairman and CEO at UIP, a company with offices in 17 different European countries and distribution arrangements in 18 more.

I must stress that the views you are about to hear are mine and not of any of the above organisations.

So; the future of European cinema.

Well, in my opinion, to paraphrase Charles Dickens in his Tale of Two Cities, cleverly located, by the way, to access both French and British subsidy funding, "it will be the best of times, the worst of times and the most confusing of times".

Or to put it another way, I don’t have one vision for you. I have lots of predictions, some encouraging, some worrying and some all over the place. Overall, I have a dozen prognoses.

First some bad news. What does the future have in store for the independent producer, working with the independent sales sector? I believe this area of the business is so far down the toilet, even Ewan McGregor in Trainspotting would not have found it.

In many countries, notably Italy, Germany and Spain there are, at best, one or two well funded, active buyers of non-local product. The collapse of the Neuer Markt companies, Leo Kirch, Film 4, the enforced retirement of Cecchi Gori, the tactical retreat of Studio Canal’s theatrical distribution; all mean that vast swathes of European buying power have disappeared overnight.

There are huge repercussions.

Sales companies, with so few customers, are struggling to produce sales estimates to raise funds, to sell films, to earn commissions. Summit’s takeover of Intermedia’s sales function, is indicative of the lack of product to sell and the lack of customers to sell to. Independent producers can’t get their estimates backed, because they are so low and the remaining independent buyers, unless they have a Newline deal - you can spot them, as they are the ones clutching box office results muttering "my precious, my precious", don’t have the on going revenue streams, can’t find appropriate product, without which they wither, as the release schedule disappears.

In effect the whole independent producer, sales agent, independent distribution food chain is collapsing.

Secondly, some good news:

In 2001 the European consumer spent $15bn according to PWC on filmed entertainment. By 2006 it is forecasted that spend will grow to $20.7bn - a 38% increase.

The European box office is expanding in some countries, like the U.K. with a 13% increase in admissions last year - and France (with a 50% increase since 1992) leading the way, and some countries , such as Germany and Spain dragging their heels with a 2% drop in admissions last year. (although even then there was an increase in Euros revenues).

But the real driver of the overall growth is the phenomenal explosion of DVD, the fastest growing home entertainment product in history. 28 million European DVD homes in 2001, growing by 2006 to 128 million homes according to Screen Digest. Let’s say that again, 28 million increasing to 128 million homes in the next five years.

In 2001 the European consumer spent $8bn on video (VHS and DVD). By 2006, Screen Digest predicts, that will grow to Euros 19bn. Ignoring the switch of currency, that is a 150% increase.

In my opinion, that is a very conservative estimate. In France, for example, there has been a 45% increase in just the last 2 years!

The European markets also have Video on Demand waiting around the corner. This new medium produced revenue in Europe in 2001 of $1m. By 2007 it is estimated by the Informa Media Group, that VOD - a medium without manufacturing or shipping costs - will create revenue in Europe of over $1bn, mainly non-cannibalistic (that is not to the detriment of theatrical or sell-through) incremental revenue.

As far as Pay television, I predict short-term pain as various pay channels merge, as per last week’s deal between Via Digital and Sogecable.

For the next two years, as the channels integrate in Spain and separately in Italy, they will cut back their programming costs and the independent sellers will suffer. But in the medium and long term, as the merged entity drives up pay subscriptions to BSkyB levels, they will then be able to afford to pay fair and appropriate licence fees for the hit films.

So, with the hoped for upswing in the fortunes of the European broadcaster, the opportunity to generate revenue in Europe will be very significantly enhanced and probably unprecedented.

Thirdly, more good news. Production of Hollywood films continues to move out of Hollywood. Where the next big budget blockbuster will be shot is up for grabs but it will not be in the U.S. In 1990, 71% of U.S. developed films were shot in America. By 1998, according to the U.S Department of Commerce, it was 63%. I bet by the end of 2003, certainly by value, it will be way below 50%.

Europe can compete, as evidenced last year in Britain, where Euros 400m of Inward investment was spent, a figure more than four times the amount spent in 1992.

Certainly Europe has the skill base. It can be value for money. Maybe it is a patchwork of production in Romania and post-production in Germany or in the U.K., but it must be to the benefit of Europe and to the detriment of Sydney and Toronto. Public and private sector forces have to work together to make Europe the destination of production choice for American producers.

Fourthly, looking forward, I predict it will be harder to define what characterises the European film industry. It is already part of a worldwide fragmented industry - dynamic, shifting fluctuating relationships and alliances.

Is French-owned Universal part of the European film industry? How about German-owned Intermedia ? Is Working Title; French, British or American? Is Die Another Day a British film? Is Harry Potter?

Is Cold Mountain, shot in Romania with a British director and leading man, but financed by Miramax, seen as a European film? Probably not, because of Miramax’s involvement; but what does that make the nationality of the TFI Miramax joint distribution venture in France?

And in the U.K. everyone is delighted by the recent emergence of a number of British independent distributors, including Australian-owned Icon. Canadian-owned Momentum and German-owned (for the moment) Helkon SK.

Is Rupert Murdoch’s film pay channel in Italy; American or Italian? If the latter, what does that make CNN’s channel in Italy?

The message is stop worrying about out of date, geographical parameters. Stop worrying abut the nationality of money. We are all operating in a worldwide marketplace and the successful European companies and individuals will be the ones who act locally and think globally.

If we define the future as the next fifteen years (after that who knows) - over that period in terms of consumer expenditure, the European film industry will be worth Euros 420bn.

Audiences will grow, encouraged and ensnared by more and more aggressive and clever marketing. The days of a campaign just consisting of placing the Hollywood originated poster, trailer, TV spot; and finding a good date are long gone. It’s now also often about adapting U.S. produced materials, using the internet and being smart promotionally. But, worryingly, the only numbers that will increase as exponentially as consumer expenditure on films, will be the marketing spend. Better news for European advertising space than film distributors in Europe.

Distribution will also get smarter.

One small prediction is every territory will open on a Thursday, creating a four day opening weekend.

Distribution sanity must prevail. The industry must realise that too wide a release with too many prints is a curse and not a panacea. 1,000 print releases in France, for example, will be acknowledged as detrimental to the industry, It increases costs, limits the theatrical life of a film in the cinema, and in the U.K. drives down the distributors’ share of the box office.

Next - exhibition will go digital. But savings on print costs won’t go back into profit but into marketing.

But digital will widen the diversity of distribution and provide more choice and Cinema will try to schedule less like exhibitors and more like broadcasters. Sometimes distributors will fight it, but there will be more fragmentation of programming by time and by day.

Digital distribution will also help smaller, niche films escape the burden of print costs, breathing new life, in some countries, into the arthouse sector.

Talking of exhibition. I anticipate pass cards will disappear, but there will be more and more price reductions, some constructive and some price war destructive.

Although the single market will produce some conformity across Europe, I believe, for the foreseeable future, there will still be strong, local variations by country involving cinema ticket price, distributors’ share of the box office, retail price of DVD and VHS (both rental and sell-though) and by licence fees paid by broadcasters. Although I do expect more simultaneous, across Europe, theatrical release dates.

That notwithstanding, the differences in Europe, as with the rest of the world, between hits and misses will, like other entertainment forms widen, and a gap will become an abyss. Box office records will be broken. The numbers set by Titantic, Taxi, Asterix And Cleopatra, Pinocchio and Manitou`s Shoe will be overtaken, but there will also be spectacular write-offs.

Programming choice will widen in response to demand for films, appealing to different demographics, as the audience stays with cinema as they get older.

There won’t be any multi-territory European distributors.

PolyGram tried to do it organically and failed - just.

Canal Plus / Vivendi tried to do it through acquisitions - and they failed too. I’m not sure it will be possible for a European company to successfully set up worldwide, or even regional, distribution.

But the European, independent distributor faces a conundrum. It is perilous being a single-territory distributor, putting all of your eggs in the basket of one country. Yet with some honourable exceptions such as Pathe, few have managed to set up distribution outside their home market. I don’t believe that will change and distributors looking for economies of scale, will continue to find it in exhibition and broadcasting and not in multi-territory expansion.

I think European production will flourish but I think the financing, distribution and ownership of the productions will become more complicated and less singular.

For example, Italian produced films will be financed with British equity funds and distributed by an American – French distribution partnership. As I said earlier, there will be co-operation across boundaries, across territorial boundaries and across the Atlantic.

Producer power in Europe will reside with individuals like Tim Bevan, Eric Fellner and Luc Besson, who make films for an audience, whilst retaining their European sensibility. Producers who don’t try to clone Hollywood product, but also produce with a worldwide audience in mind.

The top producers will align with distributors, to ensure that outside their local territory, where they have the advantage of playing at home, they can harness the marketing and distribution expertise of the big distributors. I would hope that UIP could be one of those distributors, expanding the reach and impact of European films, across the whole of Europe.

The keyword in Europe will become training, as everyone realises, somewhat belatedly, that we are an industry whose primary asset is its people.

Additional resources will be allocated to better and more focused film education and training. Individuals will be encouraged to travel across the Continent, to receive their training and to get a pan-European perspective.

It will ensure the brightest and the best of the next generation will be attracted to the industry, because they will believe their film education will be recognised as relevant and useful and that they can enter an industry that will provide the training that will allow them to grow and progress.

What else ? Well, Finally, I predict working within the European film industry will bring profound satisfaction, happiness, misery, heartache, wealth, financial ruin, cause for celebration, despair, hysterics and pleasure.

Or to paraphrase again that rather fine British scriptwriter, Charles Dickens, again from a Tale of Two Cities" :

"It will be the season of Light, it will be the season of Darkness, it will be the spring of hope, it will be the winter of despair, we have everything before us, we have nothing before us, we are all going direct to box office Heaven, and we are all going direct the other way".
OSCAR-NOMINIERUNGEN

13 Chancen für "Chicago"

Mit 13 Nominierungen ist die Musical-Verfilmung "Chicago" der große Favorit bei der diesjährigen Oscar-Verleihung. Martin Scorseses Epos "Gangs Of New York" konnte zehn Nominierungen verbuchen. Auch der deutsche Beitrag "Nirgendwo in Afrika" ist im Rennen um einen der begehrten Filmpreise.


AP

Musical "Chicago", Hauptdarstellerin Zellweger: 13 Nominierungen für ein Broadway-Spekatakel


Los Angeles - Nach dem Gewinn dreier Golden Globes vor zwei Wochen galt Rob Marshalls Musicalfilm "Chicago" als Top-Favorit für die Oscar-Vergabe. Nun haben sich die Spekulationen verdichtet. Stolze 13 Nominierungen konnte der Berlinale-Eröffnungsfilm am Dienstag verbuchen, darunter Nennungen in der Königskategorie "Bester Film". Hauptdarstellerin Renée Zellweger ist ebenso nominiert wie Regisseur Rob Marshall und die Nebendarsteller Queen Latifah und John C. Reilly. Dazu kommen Nennungen im Bereich "Art Direction", Kamera, Sound, Kostümdesign und Schnitt.
Mit zehn Nominierungen nur zweiter Favorit wurde Martin Scorsese mit seinem Epos "Gangs Of New York", das ebenfalls als "bester Film" des Jahres ins Oscar-Rennen geht. Scorsese ist als bester Regisseur nominiert, Daniel Day-Lewis als bester männlicher Hauptdarsteller. Dazu kommen Nennungen in den Kategorien Kamera, "Art Direction", Schnitt und Drehbuch. Die Popband U2 ist mit ihrem Titelsong "The Hands That Built America" nominiert.


20th Century Fox

Scorsese-Film "Gangs Of New York": 10 Chancen auf einen Oscar


Auch der deutsche Beitrag "Nirgendwo in Afrika" schaffte es unter die fünf Nominierten für den besten nicht-englischsprachigen Film. Caroline Links mehrfach preisgekröntes Drama muss es nun unter anderem mit dem Historien-Epos "Hero" von Zhang Yimou und Aki Kaurismäkis "Mann ohne Vergangenheit" aufnehmen.





http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,234654,00.html
DATE
Mar 23 2003

Best Actor

AWARD NOMINATION
Adrien Brody (The Pianist)
Michael Caine (The Quiet American)
Daniel Day-Lewis (Gangs of New York)
Jack Nicholson (About Schmidt)
Nicolas Cage (Adaptation)


Best Actress

AWARD NOMINATION
Salma Hayek (Frida)
Nicole Kidman (The Hours)
Diane Lane (Unfaithful)
Julianne Moore (Far From Heaven)
Renee Zellweger (Chicago)


Best Adapted Screenplay


Best Director

AWARD NOMINATION
Roman Polanski (The Pianist)
Stephen Daldry (The Hours)
Rob Marshall (Chicago)
Martin Scorsese (Gangs of New York)
Pedro Almodovar (Talk to Her)


Best Original Screenplay


Best Picture

AWARD NOMINATION
Gangs of New York (2002)
The Lord of the Rings: The Two Towers (2002)
The Hours (2002)
Chicago (2002)
The Pianist (2002)


Best Supporting Actor in a Motion Picture

AWARD NOMINATION
Chris Cooper (Adaptation)
Ed Harris (The Hours)
Paul Newman (Road to Perdition)
John C. Reilly (Chicago)
Christopher Walken (Catch Me if You Can)


Best Supporting Actress in a Motion Picture

AWARD NOMINATION
Catherine Zeta-Jones (Chicago)
Kathy Bates (About Schmidt)
Queen Latifah (Chicago)
Meryl Streep (Adaptation)
Julianne Moore (The Hours)
und hier die vollständige liste:lick:





- NOMINATIONS BY CATEGORY - 75TH AWARDS -
March 23, 8:30/5:30p on ABC


Performance by an actor in a leading role
Adrien Brody in THE PIANIST (Focus Features)
Nicolas Cage in ADAPTATION (Sony Pictures Releasing)
Michael Caine in THE QUIET AMERICAN (Miramax and Intermedia)
Daniel Day-Lewis in GANGS OF NEW YORK (Miramax)
Jack Nicholson in ABOUT SCHMIDT (New Line)

Performance by an actor in a supporting role
Chris Cooper in ADAPTATION (Sony Pictures Releasing)
Ed Harris in THE HOURS (Paramount and Miramax)
Paul Newman in ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox)
John C. Reilly in CHICAGO (Miramax)
Christopher Walken in CATCH ME IF YOU CAN (DreamWorks)

Performance by an actress in a leading role
Salma Hayek in FRIDA (Miramax)
Nicole Kidman in THE HOURS (Paramount and Miramax)
Diane Lane in UNFAITHFUL (20th Century Fox)
Julianne Moore in FAR FROM HEAVEN (Focus Features)
Renée Zellweger in CHICAGO (Miramax)

Performance by an actress in a supporting role
Kathy Bates in ABOUT SCHMIDT (New Line)
Julianne Moore in THE HOURS (Paramount and Miramax)
Queen Latifah in CHICAGO (Miramax)
Meryl Streep in ADAPTATION (Sony Pictures Releasing)
Catherine Zeta-Jones in CHICAGO (Miramax)

Best animated feature film of the year
ICE AGE (20th Century Fox) Chris Wedge
LILO & STITCH (Buena Vista) Chris Sanders
SPIRIT: STALLION OF THE CIMARRON (DreamWorks) Jeffrey Katzenberg
SPIRITED AWAY (Buena Vista) Hayao Miyazaki
TREASURE PLANET (Buena Vista) Ron Clements

Achievement in art direction
CHICAGO (Miramax) Art Direction: John Myhre
Set Decoration: Gord Sim
FRIDA (Miramax) Art Direction: Felipe Fernandez del Paso
Set Decoration: Hannia Robledo
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Art Direction: Dante Ferretti
Set Decoration: Francesca Lo Schiavo
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line) Art Direction: Grant Major
Set Decoration: Dan Hennah and Alan Lee
ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox) Art Direction: Dennis Gassner
Set Decoration: Nancy Haigh

Achievement in cinematography
CHICAGO (Miramax) Dion Beebe
FAR FROM HEAVEN (Focus Features) Edward Lachman
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Michael Ballhaus
THE PIANIST (Focus Features) Pawel Edelman
ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox) Conrad L. Hall

Achievement in costume design
CHICAGO (Miramax) Colleen Atwood
FRIDA (Miramax) Julie Weiss
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Sandy Powell
THE HOURS (Paramount and Miramax) Ann Roth
THE PIANIST (Focus Features) Anna Sheppard

Achievement in directing
CHICAGO (Miramax) Rob Marshall
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Martin Scorsese
THE HOURS (Paramount and Miramax) Stephen Daldry
THE PIANIST (Focus Features) Roman Polanski
TALK TO HER (Sony Pictures Classics) Pedro Almodóvar

Best documentary feature
BOWLING FOR COLUMBINE (United Artists and Alliance Atlantis)
A Salter Street Films/VIF 2/Dog Eat Dog Films Production
Michael Moore and Michael Donovan
DAUGHTER FROM DANANG (Balcony Releasing in association with Cowboy Pictures)
An Interfaze Educational Production
Gail Dolgin and Vincente Franco
PRISONER OF PARADISE (Alliance Atlantis)
A Média Vérité/Café Production
Malcolm Clarke and Stuart Sender
SPELLBOUND (THINKFilm)
A Blitz/Welch Production
Jeffrey Blitz and Sean Welch
WINGED MIGRATION (Sony Pictures Classics)
A Galatée Films/France 2 Cinéma/France 3 Cinéma/Les Productions de la Guéville/Bac Films/Pandora Film/Les Productions JMH/Wanda Vision/Eyescreen Production
Jacques Perrin

Best documentary short subject
THE COLLECTOR OF BEDFORD STREET
An Alice Elliott Production
Alice Elliott
MIGHTY TIMES: THE LEGACY OF ROSA PARKS
A Tell the Truth Pictures Production
Robert Hudson and Bobby Houston
TWIN TOWERS
A Wolf Films/Shape Pictures/Universal/Mopo Entertainment Production
Bill Guttentag and Robert David Port
WHY CAN`T WE BE A FAMILY AGAIN?
A Public Policy Production
Roger Weisberg and Murray Nossel

Achievement in film editing
CHICAGO (Miramax) Martin Walsh
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Thelma Schoonmaker
THE HOURS (Paramount and Miramax) Peter Boyle
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line) Michael Horton
THE PIANIST (Focus Features) Hervé de Luze

Best foreign language film of the year
EL CRIMEN DEL PADRE AMARO An Alameda Films/BluFilms/Foprocine/Gob. del Estado de Veracruz-Llave Production
Mexico
HERO
A Beijing New Picture Film Company/Elite Group Enterprises Production
People`s Republic of China
THE MAN WITHOUT A PAST
A Sputnik Oy/Pandora Film/Pyramide Prods. Production
Finland
NOWHERE IN AFRICA
An MTM Medien & Television München Production
Germany
ZUS & ZO
A Filmprodukties de Luwte Production
The Netherlands

Achievement in makeup
FRIDA (Miramax) John Jackson and Beatrice De Alba
THE TIME MACHINE (DreamWorks and Warner Bros.) John M. Elliott, Jr. and Barbara Lorenz

Achievement in music written for motion pictures (Original score)
CATCH ME IF YOU CAN (DreamWorks) John Williams
FAR FROM HEAVEN (Focus Features) Elmer Bernstein
FRIDA (Miramax) Elliot Goldenthal
THE HOURS (Paramount and Miramax) Philip Glass
ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox) Thomas Newman

Achievement in music written for motion pictures (Original song)
Burn It Blue from FRIDA (Miramax)
Music by Elliot Goldenthal
Lyric by Julie Taymor
Father and Daughter from THE WILD THORNBERRYS MOVIE (Paramount and Nickelodeon Movies)
Music and Lyric by Paul Simon
The Hands That Built America from GANGS OF NEW YORK (Miramax)
Music and Lyric by Bono, The Edge, Adam Clayton and Larry Mullen
I Move On from CHICAGO (Miramax)
Music by John Kander
Lyric by Fred Ebb
Lose Yourself from 8 MILE (Universal)
Music by Eminem, Jeff Bass and Luis Resto
Lyric by Eminem

Best motion picture of the year
CHICAGO (Miramax)
A Producer Circle Co., Zadan/Meron Production
Martin Richards, Producer
GANGS OF NEW YORK (Miramax)
An Alberto Grimaldi Production
Alberto Grimaldi and Harvey Weinstein, Producers
THE HOURS (Paramount and Miramax)
A Scott Rudin/Robert Fox Production
Scott Rudin and Robert Fox, Producers
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line)
A New Line Cinema and Wingnut Films Production
Barrie M. Osborne, Fran Walsh and Peter Jackson, Producers
THE PIANIST (Focus Features)
An R.P. Productions, Heritage Films, Studio Babelsberg, Runtime LTD. Production
Roman Polanski, Robert Benmussa and Alain Sarde, Producers

Best animated short film
THE CATHEDRAL
A Platige Image Production
Tomek Baginski
THE CHUBBCHUBBS! (Columbia)
A Sony Pictures Imageworks Production
Eric Armstrong
DAS RAD
A Filmakademie Baden-Württemberg GmbH Production
Chris Stenner and Heidi Wittlinger
MIKE`S NEW CAR (Buena Vista)
A Pixar Animation Studios Production
Pete Docter and Roger Gould
MT. HEAD
A Yamamura Animation Production
Koji Yamamura

Best live action short film
FAIT D`HIVER
An Another Dimension of an Idea Production
Dirk Beliën and Anja Daelemans
I`LL WAIT FOR THE NEXT ONE … (J`ATTENDRAI LE SUIVANT …)
A La Boîte Production
Philippe Orreindy and Thomas Gaudin
INJA (DOG)
An Australian Film TV & Radio School (AFTRS) Production
Steven Pasvolsky and Joe Weatherstone
JOHNNY FLYNTON
A Red Corner Production
Lexi Alexander and Alexander Buono
THIS CHARMING MAN (DER ER EN YNDIG MAND)
An M&M Productions for Novellefilm Production
Martin Strange-Hansen and Mie Andreasen

Achievement in sound
CHICAGO (Miramax) Michael Minkler, Dominick Tavella and David Lee
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Tom Fleischman, Eugene Gearty and Ivan Sharrock
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line) Christopher Boyes, Michael Semanick, Michael Hedges and Hammond Peek
ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox) Scott Millan, Bob Beemer and John Patrick Pritchett
SPIDER-MAN (Sony Pictures Releasing) Kevin O`Connell, Greg P. Russell and Ed Novick

Achievement in sound editing
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line) Ethan Van der Ryn and Michael Hopkins
MINORITY REPORT (20th Century Fox and DreamWorks) Richard Hymns and Gary Rydstrom
ROAD TO PERDITION (DreamWorks and 20th Century Fox) Scott A. Hecker

Achievement in visual effects
THE LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS (New Line) Jim Rygiel, Joe Letteri, Randall William Cook and Alex Funke
SPIDER-MAN (Sony Pictures Releasing) John Dykstra, Scott Stokdyk, Anthony LaMolinara and John Frazier
STAR WARS EPISODE II ATTACK OF THE CLONES (20th Century Fox) Rob Coleman, Pablo Helman, John Knoll and Ben Snow

Adapted screenplay
ABOUT A BOY (Universal) Screenplay by Peter Hedges and Chris Weitz & Paul Weitz
ADAPTATION (Sony Pictures Releasing) Screenplay by Charlie Kaufman and Donald Kaufman
CHICAGO (Miramax) Screenplay by Bill Condon
THE HOURS (Paramount and Miramax) Screenplay by David Hare
THE PIANIST (Focus Features) Screenplay by Ronald Harwood

Original screenplay
FAR FROM HEAVEN (Focus Features) Written by Todd Haynes
GANGS OF NEW YORK (Miramax) Screenplay by Jay Cocks and Steve Zaillian and Kenneth Lonergan
Story by Jay Cocks
MY BIG FAT GREEK WEDDING (IFC/Gold Circle Films) Written by Nia Vardalos
TALK TO HER (Sony Pictures Classics) Written by Pedro Almodóvar
Y TU MAMÁ TAMBIÉN (IFC Films) Written by Carlos Cuarón and Alfonso Cuarón
GANGS OF NEW YORK
In mid-nineteenth century New York, gangs of Irish immigrants face off against bands of local anti-immigration citizens in a bloody turf war. Set against a backdrop of poverty and political corruption, the film tells the story of a young man seeking revenge against the powerful gang leader who killed his father.

NOMINATIONS
Actor in a Leading Role - Daniel Day-Lewis
Art Direction
Cinematography
Costume Design
Directing
Film Editing
Music (Song)
Best Picture
Sound
Writing (Original Screenplay





ADAPTATION
As writer Charlie Kaufman struggles to adapt the book "The Orchid Thief" for the screen, he is frustrated by his twin brother Donald`s seemingly effortless transition from unknown layabout to successful blockbuster screenwriter. His problems with his own project lead Charlie to interview author Susan Orlean, whose relationship with her book`s title character may be more complicated than it appears.

NOMINATIONS
Actor in a Leading Role - Nicolas Cage
Actor in a Supporting Role - Chris Cooper
Actress in a Supporting Role - Meryl Streep
Writing (Adapted Screenplay)



THE QUIET AMERICAN


In 1950s Saigon, Thomas Fowler, a correspondent for the London Times, befriends Alden Pyle, a young American aid worker who soon falls in love with Fowler`s Vietnamese girlfriend. Amid the chaos of the country`s rebellion against French colonialism, Fowler begins to suspect that Pyle may be involved in covert CIA operations.

NOMINATIONS
Actor in a Leading Role - Michael Caine
mal schaun was so geht wenn wir einige Oscars abekommen.:cool:


in jedemfall ist das schon mal ein gutes ohmen.
Und wenn alles gut läuft, dann wird es ein erfolgreiches jahr 2003:D
Internationalmedia erobert Hollywood

Für Internationalmedia [ Kurs/Chart ] könnte die diesjährige Oscar-Verleihung zu einem großen Triumph werden. Wie das Unternehmen am Dienstagnachmittag bekannt gab, haben drei Internationalmedia-Filme insgesamt 15 Nominierungen für die 75. Verleihung der begehrten Trophäe am 23. März erhalten. Damit habe man nach Miramax mehr Nominierungen als jedes andere Studio erhalten, so das Nemax 50-Unternehmen.

Die Tochter Intermedia hat für ihre Filme Adaption vier und für The Quiet American eine Oscar-Nominierung erhalten. Besonders gute Chancen besitzt aber der Film Gangs of New York, eine Miramax-Produktion, die von Internationalmedia vertrieben wird: Der Film hat insgesamt zehn Nominierungen verbucht.

Noch bessere Chancen auf der diesjährigen Verleihung besitzt nur die Musical-Verfilmung Chicago, die insgesamt 13 Nominierungen erhalten hat.

Für Filme, die für einen Oscar nominiert sind oder die gar mit einer der begehrten Trophäe ausgezeichnet werden, steigen die Erfolgschancen an den Kinokassen beträchtlich. Die Aktie von Internationalmedia kann am Dienstagnachmittag von den zahlreichen Nominierungen deshalb mit einem Kursplus von 5,3 Prozent auf 0,79 Euro profitieren.

© 11.02.2003 www.stock-world.de
eines wundert mich allerdings
und zwar: warum hat man solange mit einer pressemiteilung gewartet?
Die nominierungen waren schon eine ganze weile vorher im netz einsehbar???????

und dann noch
einige wunderten sich warum man überhaupt eine herausgegeben hat.
ich denke das ist ganz normal. zum einen weil es endlich mal ein gute nachricht war, was in letzter zeit nicht so häufig vorkam, und zum anderen sollte man schon auf seine firma und dessen produkte aufmerksam machen. Und oscarnominierungen sind dafür ein exzelenter anlass, zumal es soviele wie nie zuvor sind.:D
und werbung, egal wie, ist immer gut.