DAX+0,48 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,28 %

Brauche Hilfe von Windows XP Experten - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich hatte vor einiger Zeit eine neue Funkmaus und Tastatur von Microsoft am PC ausprobiert. Da mir das Schreibgefühl an der Tastatur aber zu weich war u. die Optical Blue mir zu ungenau ist habe ich das Bundle wieder zurückgeben.

Danach hab ich die Treiber wieder gelöscht und meine alte Internet Tastatur von Logitech sowie meine ganz einfache (aber nicht schlechte) Logitech Mouse (nicht drahtlos) wieder angeschlossen. Leider hab ich jetzt schon seit über 4 Wochen (!) folgendes sehr nervige Problem:

1. Nach dem Hochfahren kann ich meine Mouse und die Tastatur nicht mehr bedienen. Es funktioniert nur noch der Hardware-Reset. Windows XP friert praktisch ein. Der Mousezeiger ist dabei immer auf der gleichen Stelle des Bildschirms.

2. Nach dem Reset und erneutem Hochfahren funktioniert alles wie es sein muß.

3. Nach erneutem Herunter- u. Hochfahren wieder das gleiche Problem wie in 1. beschrieben

4. Nach erneutem Reset wieder alles O.K.

Mouse und Tastatur funktionieren nur bei jeden zweiten PC-Start.

Ich hab schon folgendes - leider erfolglos - probiert:

- Logitech Mouse-Treiber neu installiert
- Registry-Bereinigungsprogramm laufen lassen

Systemwiederherstellung geht nicht, weil ich keinen Wiederherstellungspunkt hab!

Außerdem stimmt seit dem Auftreten des obigen Problems auch irgendwas mit den Druckertreiber nicht. Mein Drucker läßt sich jedenfalls nicht mehr ansprechen.

Ich möchte es vermeiden mein System von Grund auf neu zu installieren, da ich mind. 50 Programme auf dem PC hab und das ein Riesenaufwand wäre.

Der Fehler müßte doch irgendwie über die Registry zu beheben sein.
Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
USB Geräte aus der Systemsteuerung rauswerfen (USB HID konforme und so), danach Neustart und USB Unterstützung neu von WinXP installieren lassen, eventuell Boardtreiber für USB drüberlaufen lassen, falls die Verwendung finden (normal aber nicht) und nochmal Logi-Treiber, sollte klappen.
Alle Mouse- und Tastaturtreiber löschen. In der Registry nachsehen, ob sie auch wirklich alle weg sind. Mouse und Tastatur vom Rechner trennen, dann Neustart ohne Mouse und Tastatur. Rechner wieder runterfahren. Mouse und Tastaur anschließen und Rechner neu starten. Wenn dann die Probleme immer noch nicht weg sind, weiß ich auch nicht.

Für die Zukunft ein Tip: Norton Ghost installieren. Damit kannst Du dir ein Festsplatten-Image des Betriebssystems auf CD brennen :).

Hansjörg
Wieso hast Du denn keinen Systemwiderherstellungspunkt?
Wird der nicht automatisch bei jeder Software Neuinstallation gemacht?

Ein kleiner Tip der Dir jetzt nicht mehr viel nutzen wird:

Wenn alles zur zufriedenheit läuft, das komplette System mit Norton Ghost sichern und auf CD brennen.

Danach kann Dir nichts mehr passieren.
mitgelieferte CD`s müssen nicht unbedingt installiert werden - die normalen Funktionen kriegste auch so
@hansjoerg63: Hab ich gemacht - leider erfolglos. Allerdings wußte ich nicht genau, was ich u.U. in der Registry löschen muß.

Kann mir da jemand weiterhelfen bzw. gibt es ein Programm, um Treiber(reste) gezielt aus der Reg. zu löschen?

Oder halt manuel über "Regedit", aber da kenn ich mich nicht so aus.
lade dir mal regcleaner bzw. jv16 runter. beides freeware. dann klappts auch wieder
in der systemsteuerung -hardware - die hardwareüberprüfung starten und suchen lassen... die meisten Treiberprobleme sind anschliessend gelöst! Zumindest unter Win 98:laugh:
Hat bisher alles nichts genützt!
Nun überlege ich, ob ich WIN-XP neu installieren soll.

Dazu folgende Frage:

Ich habe sehr viele Anwenderprogramme, Tools etc . auf dem PC. Die will ich auf keinen Fall alle neu installieren müssen. Erkennt WIN XP die beim Neuinstallieren dann automatisch. Welche Probleme könnten noch auftreten?
allo,

dann wollen wir Deinem Problem mal auf die Sprünge helfen :

Wie hier schon angesprochen, alte Software vollständig entfernen!!

Das kannst Du mit dem Tool http://www.vtoy.fi/jv16/shtml/software.shtml

Klicke im Programm auf die Schaltfläche Registry Tool;
es erscheint ein neues Programmfenster, in dem alle in der Registry eingetragenen Anwendungen aufgelistet sind.

Durchstöbere die Liste nach von Dir deinstallierten Software, finde den Eintrag des bereits entfernten Programms, setze ein Häkchen davor, um die verwaisten Registry-Einträge der Software vollständig zu beseitigen. Die Säuberungsaktion startest Du nach Deiner Auswahl mit einem Klick auf entfernen

Ich hoffe dass diese Aktion Erfolg bringt, sonst melde Dich nochmal, es gibt noch mehrere Möglichkeiten.

Gruß

ps
@Plato
Die Optimierung der Registry geht weiter: Neben den verwaisten Einträgen bereits gelöschter Anwendungen befinden sich viele fehlerhafte oder ungültige Einträge in der Registrierdatenbank, die beispielsweise durch das Fehlverhalten von Anwendungen entstanden sind. Ungültige und fehlerhafte Einträge können u.U. zu Systeminstabilitäten ( wie bei Dir) führen, also weg damit !!Mit den Power Tools spürst Du die " Unruhestifter " schnell auf und sorgen für eine perfekte und fehlerfreie Registrierdatenbank von WINXP!

Starte das Registry Tool der Power Tools und wähle Werkzeuge/Registry Cleaner.
Die beiden auftauchenden Fenster schließt Du jeweils mit Fortsetzen; Du kannst hier genauere Optionen zum Verhalten des Registry Cleaners festlegen-die Voreistellungen sind allerdings optimal und sollten nicht geändert werden.

Der Registry Cleaner beginnt seine Arbeit und kontolliert die Registry auf fehlerhafte oder ungültige Einträge- das dauert etwas ! Zum Abschluß des Checks werden die Ergebnisse der Analyse angezeigt- dieses Fenster schlißen mit OK, um freie Sicht auf die Liste der gefundenen Einträge zu haben.

Die fehlerhaften Einträge, die der Registry Cleaner aufgespürt hat, gliedern sich in zwei Gruppen: Grün markierte Einträge können gefahrlos gelöscht werden, bei rot ist jedoch Vorsicht geboten.
Hinweis: Benutzt Du die Power Tools zum ersten Mal, wundere Dich nicht über die vielen, vom Reg.Cleaner aufgespürten, fehlerhaften Einträge- es können weit über 300 sein...

Am sichersten ist es , wenn Du ausschließlich die grün markierten Einträge entfernst; dazu wählst Du "Auswählen/Spezielle Auswahl/Einträge die gelöscht weden können"

Nach Abschluß der Aktion hast Du die Registry von Xp in Top-Form gebracht!
Ich reinige die Registry min einmal pro Monat,um ein stabiles System zu haben.

Gruß

ps
Das Problem ist, dass XP sich immer wieder den falschen Treiber reinzieht, weil es den für den Besten hält.
D.H. du musst XP dazu "zwingen" einen anderen Treiber zu installieren.

Rechtsklick auf Arbeitsplatz, im Kontextmenue auf Eigenschaften klicken.
(Neues Fenster Systemeigenschaften)
Karte Hardware und da in der Mitte auf den Button "Geräte Manager" klicken.
(Neues Fenster "Geräte Mnager" )
Auf das + vor "Mäuses und andere Zeigegeräte" klicken.
Rechtsklick auf deine Maus und im Kontextmenue "Treiber aktualisieren wählen"
(Neues Fenster "Hardwareupdate-Assistent" )
"Software von einer Liste oder bestimmter Quelle....." markieren und auf "Weiter" klicken.
"Nicht suchen sondern den zu installierenden Treiber selber wählen" markieren und auf "Weiter" klicken.

Da suchst du dir einen kompatiblen Treiber aus, am Besten von Microsoft und startest neu.

Viele Grüsse

Mysti


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.